Zum Inhalt wechseln

Willkommen bei der ILS

Das Flightforum ist ein kostenloser Dienst der Interessengemeinschaft Luftfahrt Schweiz. Um den vollen Funktionsumfang nutzen zu können, wie etwa die Suchfunktion, ist eine Anmeldung mit dem persönlichen Account erforderlich. Wer noch keinen solchen Account besitzt, kann sich kostenlos registrieren.

Foto

Isla de Lanzarote im November [95@1000]


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
11 Antworten in diesem Thema

#1 Sebastian K.

Sebastian K.
  • Registrierter Benutzer
  • 326 Beiträge
  • Aviatik-Fan, Flightsimmer

Geschrieben 30 Dezember 2010 - 22:41

001.jpg

Hallo Forengemeinde,

um dem allgemeinen Frustwetter zu entfliehen, hat es uns im November nach Lanzarote verschlagen.

Die nordöstlichste der sieben großen Kanarischen Inseln liegt nur 140 Kilometer vor der marokkanischen Küste.

Mit nur knapp 60 Kilometern in der Nord-Süd Ausdehnung ist die Insel recht schnell erkundet und 10 Tage reichten uns, um auch die entlegenen Winkel kennenzulernen.
Massentourismus gibt es hier übrigens so gut wie gar nicht und beschränkt sich auf wenige Orte.


002.jpg

Das einzigartige Landschaftsbild dieser Insel ist größtenteils von den vielen vulkanischen Aktivitäten geprägt. Hier der Blick von Macher nach Westen.



003.jpg

Viele denken über Lanzarote an vegetationslose Lavalandschaften, aber gerade das macht den Reiz der Insel aus. Vom Wetter einmal abgesehen, fühlte ich mich an manchen Stellen sehr an Island erinnert...



004.jpg

...andere Orte lassen einen wiederum die Nähe zu Afrika spüren.



005.jpg

Unsere Unterkunft befand sich in Uga, einem kleinen, verschlafenen Dörfchen im Süden der Insel. Hier ist alles etwas ruhiger und entspannter. Ich habe die ganze Zeit dort keinen einzigen Touristen gesehen...



006.jpg

...dafür gibt es eine Menge Vierbeiner in unmittelbarer Nachbarschaft. :D



007.jpg

..und natürlich eine malerische, weiße Kirche.



008-1.jpg

Zur blauen Stunde…



008-3.jpg

Auch Katzenliebhaber kommen hier auf ihre Kosten.



008-2.jpg

Das ist Luchsi - sie gehörte quasi mit zu unserem Apartment.



008.jpg

Von Uga braucht man ca. 20 min bis zur Südküste. Hier liegt Playa Blanca, einer der bedeutendsten Urlauberorte der Insel unweit der berühmten Papagayo-Strände.



009.jpg

Von hier aus geht mehrmals täglich eine Fährverbindung nach Corralejo auf Fuerteventura.



010.jpg

Taxifahrer, die auf Kundschaft warten…



011.jpg

Océano Atlántico…



012.jpg

Die Architektur spricht eine klare Sprache: weiß und grün sind erlaubt, manchmal auch blau…ach ja, und Baustoffe bitte nur von der Insel!



013-1.jpg

‚Los Ajaches’ im Süden Lanzarotes sind neben dem Famara Massiv im Norden die höchsten und ältesten Bergzüge der Insel.



013.jpg

Beim Essen fast immer mit von der Partie: die leckeren kanarischen Mojo-Saucen...



014.jpg

Der Beginn des Timanfaya-Nationalparkes wird von dessen Symbolfigur 'El Diablo', dem Feuerteufelchen angekündigt...



015.jpg

Was dahinter folgt, ist eine Mondlandschaft, die einzigartig ist. Die LZ-67 führt von Süden gradlinig in den Nationalpark.



017.jpg





018-1.jpg

Dieser Ofen, den wir in einem Restaurant nahe des Besucherzentrums entdecken, wird mit der Hitze eines unterirdischen Vulkans befeuert. Keine 6 Meter darunter herrschen bereits Temperaturen von 400 Grad (!)



018.jpg

Wer mag, kann die rötliche Vulkanlandschaft auch per Wüstenschiff erkunden... :)



019-1.jpg





019.jpg

Für alle Kunst- und Architekturfreunde darf ein Besuch der Werke des Architekten César Manrique nicht fehlen. Viel steht hier im Zeichen des 1992 verstorbenen Künstlers, dem es unter anderem zu verdanken ist, dass es auf Lanzarote nur ein Hochhaus gibt und ein Werbeverbot auf den Strassen herrscht. Hier besuchen wir die Fundación César Manrique, die - im einstigen Wohnhaus des Künstlers gelegen - Werke des Meisters selbst und Teile seiner Privatsammlung zeigt.



020.jpg

Das Gebäude ist über fünf großen, vulkanischen Blasen errichtet worden, in denen sich die unteren Räume befinden.



021.jpg

Der etwas andere Blick aus dem Wohnzimmer...



022.jpg

Eine der Lavablasen…



023.jpg

Das Gelände erstreckt sich über 30.000 m² - partytaugliches Anwesen.. :D :008:



024.jpg

Aus den unteren Räumen kommt man direkt in die Galerie.



025.jpg

Wir machen einen Sprung zur malerischen Felsenküste ‚Los Hervideros’ im Südwesten der Insel.



026.jpg

Den Abschnitt zwischen El Golfo und den ‚Salinas de Janubio’ sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen. Zwischen Lavafeldern und Ozean schlängelt sich die Strasse an der Küste entlang und als Autofahrer muss man aufpassen, sich von der Schönheit der Strecke nicht ablenken zu lassen…



027.jpg

Kurz vor El Golfo liegt – ein bisschen versteckt – die grüne Lagune.



028.jpg

Ein Besuch lohnt sich und bei tiefstehender Sonne leuchten die Felswände in den schönsten Rottönen.



029.jpg

Fährt man weiter nach Norden, kommt man nach El Golfo. Das kleine Fischerdörfchen besteht aus ein paar hundert Metern Küstenstraße, die in einer Sackgasse enden. Aufgrund seiner zahllosen und leckeren Fischrestaurants ist dieses Ende bei Touristen sehr beliebt.



030.jpg

1989 gestaltete der Inselkünstler Manrique den ‚Jardin de Cactus’.

 

 

 

031.jpg

10.000 Exemplare von fast 1500 verschiedenen Pflanzenarten kann man hier bewundern - ein Eldorado für Botaniker...



031-1.jpg

...



032.jpg

Auf der Ostseite führen einige Stufen hinauf zur restaurierten Mühle, die zwar eng, aber begehbar ist.



033.jpg

Die Hauptstadt Arrecife ist recht unspektakulär. Eine ansehnliche Uferpromenade, von der die Haupteinkaufsstrasse abgeht, bildet hier das Zentrum. Wer zum Einkaufen kommt, sollte seinen Besuch entweder am frühen Vormittag oder ab 16:00 Uhr planen. Hier steht übrigens auch das einzige Hochhaus Lanzarotes. 1994 ausgebrannt, danach verwahrlost und 2004 saniert und neueröffnet, sticht es mit seinen 17 Stockwerken schon von weitem ins Auge.



034.jpg

Östlich von Arrecife liegt das Wrack der Temple Hall, die 1981 auf ihrer letzten Fahrt, die von der Elfenbeinküste nach Thessaloniki gehen sollte, vor Lanzarote auf Grund lief und seitdem vor sich hinrostet...



035-1.jpg

Ein absolutes Muss ist der Besuch des ‚Mirador del Rio’ – auch eine Kreation vom Meister Manrique. Nirgendwo anders ist sein Konzept, Architektur und Natur zu vereinen so perfekt umgesetzt wie hier.



035.jpg

Hier war übrigens einer der Hauptdrehorte der deutschen Fernsehserie ‚Timm Thaler’ von 1979.
Wie ein Auge, das den Ozean beobachtet, zieht sich die Fensterfront über die Breite der innenliegenden Cafeteria.



036.jpg

Die Innenansicht…



037-1.jpg

…und die Sicht von der oberen Terasse.



037.jpg

Begeistert von dem famosen Ausblick auf die Insel ‚La Graciosa’ beschließen wir, dem Eiland am nächsten Tag einen Besuch abzustatten.



038.jpg

Die Überfahrt dauert keine 30 Minuten...



039-1.jpg

...



039.jpg

Caleta del Sebo ist der größte Ort mit über 600 Einwohnern.



040.jpg

Wer im Urlaub seine Ruhe haben will, der ist hier gut aufgehoben.



041.jpg

Auch hier kommt die Post irgendwann mal an...;-)



042.jpg

Es gibt nur Sandpisten und von Tourismus nicht den Hauch einer Spur.



041-1.jpg

...



043.jpg

Im Übrigen scheint es auf der ganzen Insel fast nur Autos der Marke Land Rover zu geben...



044.jpg

...und für eben diese Marke...



045.jpg

...gibt es hier auch den größten Autofriedhof.



047.jpg

Neben seinem wunderschönen Hafen bietet La Graciosa auch zahlreiche Ankerbuchten, die nicht nur Seglern eine traumhafte Kulisse bieten.



048.jpg





050.jpg

Die Rückfahrt beginnt recht ruhig, doch nach Umfahrung des oft stürmische Kap ‚Farion de Afuera’…



051.jpg

- die selbe Szene übrigens aus Sicht vom Mirador del Rio –



052.jpg

…ist der Wellengang so stark, dass El Capitano Mühe hat, die schmale Hafeneinfahrt zu treffen - wenigstens mangelt es nicht an sensationslustigen Zuschauern...:002::cool:



053-1.jpg

Froh, wieder festen Boden unter den Füssen zu haben, verweilen wir kurz am Hafen von Orzola. Reisende aus La Graciosa warten hier auf den Bus in die Hauptstadt...



053-2.jpg

Küstenabschnitt südöstlich von Orzola.



053.jpg

Bei der Weiterfahrt durch den Norden der Insel treffen wir auf das kleine Dörfchen Haria, eingebettet in ein Tal mit dem Beinamen 'Tal der 1000 Palmen'. Tatsächlich haben wir hier mehr Palmen gesehen, als auf der restlichen Insel zusammen!



054-1.jpg





054.jpg

Abstrakt ziehen sich die schmalen Strassen durch die Bergzüge des Nordens...



055.jpg





055-1.jpg

Das 'Blaue Haus' von Arrieta...



056.jpg

Bei ‚La Caleta’...



057.jpg

Caleta de Famara - in Surferkreisen wegen des fünf Kilometer langen weißen Sandstrandes und des fast ständig wehenden Windes bekannt...



058.jpg

Die typischen Häuser und Sandwege…



059.jpg

Felsformation bei ‚El Mojón’



068-1.JPG

...



060.jpg

Jameos des Agua - ein einzigartige Höhlensystem vulkanischen Ursprungs mit integriertem Konzertsaal findet man im Nordosten der Insel. Hier der oberirdische Teil 'Jameo Grande'



060-1.jpg

Wer auf Markt steht, sollte Sonntags unbedingt nach Teguise fahren. Aloe Vera Produkte, Handarbeiten aus Afrika und Souvenirs ohne Ende – und die wahrscheinlich größte Menschenansammlung auf der Insel…:005:



061-2.JPG

Wenn man von dem Trubel genug hat, kann man sich auf dem nahe gelegenen ‚Castillo de Santa Bárbara’…



061-1.jpg

…die ganze Sache von oben ansehen.



061.jpg

Auch der Blick nach Norden auf die Inseln des Chinijo-Archipel lohnt sich.



062.jpg

Wenn jemand einen Ort zum Entspannen sucht - auf Lanzarote findet man überall welche...



062-1.jpg

...



064.jpg

gleich oberhalb von Uga fangen die Weinanbaugebiete an.



065.jpg

Der Weinbau auf Lanzarote ist einzigartig: Die Rebstöcke wachsen jeder für sich in kleinen, mit halbkreisförmigen Mauern geschützten Einzelkratern.



066-1.jpg

Die Mauern schützen die Mulden gegen den Nordostwind und das Austrocknen.



066.jpg





067.jpg





068.jpg

Auf Lanzarote keine Seltenheit: eine kreuzende Kamel-Karawane(!)



069.jpg

Allen, die auf kitschige Sonnenuntergänge und leckeres Essen stehen, sei auch noch das Bergdorf Femés empfohlen. Oberhalb der Gebirgskette 'Los Ajaches' gelegen, bieten sich einem zur richtigen Tageszeit hier oben traumhafte Aussichten über die Rubicón-Ebene.



070.jpg





071.jpg

Dir Kirche in Femés.



072.jpg

Den Flughafen von Lanzarote werden die meisten ja kennen – St. Maarten für Arme, oder wie auch immer…:009: :008:



073.jpg

Eine Strandpromenade führt entlang der Südostseite und man hat von mehreren Stellen wirklich gute Einblicke…



074.jpg





075-1.jpg





075.jpg

Wer von Playa Honda die LZ-301 richtung Berge fährt, kreuzt irgendwann die Pistenachse der 03. Ein Stop lohnt sich und bestimmt sind von hier bei schönem Licht einmalige Shots möglich.



076.jpg

Kurz nach dem Start auf dem Rückflug nach Berlin erhaschen wir noch einen kurzen Blick auf ‚La Graciosa’…



077.jpg

So plumpst abend für abend die Sonne vor El Golfo in den Ozean und wir sitzen inzwischen wieder im eiskalten Deutschland, wo Eisenbahnen einfrieren, Flughäfen dichtmachen und das Streusalz ausgeht...:001::003:

Wer mystische Landschaften, Ruhe und Abgeschiedenheit mag, der ist auf Lanzarote gut aufgehoben.

An dieser Stelle guten Rutsch ins neue Jahr, mal sehen, was das alles in petto hat...:007:


Bearbeitet von Sebastian K., 08 Oktober 2017 - 15:34 .

Gruß aus Berlin-Charlottenburg...
Sebastian

mein bescheidener Beitrag auf a.net...
meine Homepages:

web.photography.de

sebastiankringel.de

srk-photo.com

 


#2 N251AY

N251AY
  • ILS-Mitglied
  • 3.416 Beiträge
  • Spotter, Airline Ground Staff

Geschrieben 30 Dezember 2010 - 22:43

Fantastische Bilder!! :008:
Cheers!
Oli
--------
Edelweiss Air | Reisebericht USA 2008

#3 D-EBIP

D-EBIP
  • Registrierter Benutzer
  • 2.504 Beiträge

Geschrieben 30 Dezember 2010 - 22:52

Boh... :eek:

Sorry, zu mehr bin ich gerade kaum fähig... das sind phänomenale Fotos!
Ganz ganz toll, wunderschöne Bilder und dazu informative Kommentare, wirklich super!
Lanzarote ist wirklich nicht nur eine Reise wert, ich werde auch nochmal hinmüssen, merke ich gerade - mich juckts ungemein... :D

So, jetzt scrolle ich wieder hoch und genieße deinen Bericht noch ein zweites Mal, und denke dabei noch ein zweites mal nicht mehr an Schnee und Eis und dass ich morgen ne lange Autofahrt vor mir habe. Bei diesen Bildern scheint die Sonne ohnehin im Herzen...:008:
Viele Grüße, Henning

Sein Gewissen war rein. Er benutzte es nie. (Stanislaw Jerzy Lec)

#4 A321

A321
  • Registrierter Benutzer
  • 754 Beiträge

Geschrieben 30 Dezember 2010 - 23:52

Krass hervorragende Bilder! Deine Kamera hast du aber mächtig im Griff!
Herrliche Motive, wobei mir die Sonnenuntergangsstimmung in Femés am besten gefällt!

War im Januar auf Lanzarote und Gran Canaria und hatte nicht mal annähernd so gutes Wetter...

Ist das üblich dass Air Berlin ein A332 auf der Strecke Nürnberg-Lanzarote einsetzt? Vor allem im November? :confused:

Danke für den klasse Bericht!

Grüsse,
Kevin
Go Norway, go Wideroe!

#5 KevinG

KevinG
  • Registrierter Benutzer
  • 239 Beiträge

Geschrieben 30 Dezember 2010 - 23:56

Ganz großes Kino ! Und Du bist nun Schuld, dass ich wieder Fernweh nach Lanzarote habe ! :)

Vielen Dank für diese wundervollen Bilder.

#6 Soggi

Soggi
  • Registrierter Benutzer
  • 306 Beiträge

Geschrieben 31 Dezember 2010 - 14:39

Hallo Sebastian.
Super Bilder. Der Kontrast und die Motive der Bilder sin einfach nur fantastisch. Danke fürs Zeigen.
GrussZoranLAS ALC SSH CGN VIE OPO MRS ATH

#7 Podip

Podip
  • Registrierter Benutzer
  • 801 Beiträge
  • Aviatik-Fan

Geschrieben 31 Dezember 2010 - 16:04

WOW! Absolute geniale Bilder....das sind paar grandiose Motive dabei. Wenn ich sowas als Kalender sehen würde - es wäre meiner! Danke fürs teilen!
Stefan

#8 Manfred J.

Manfred J.
  • Registrierter Benutzer
  • 1.629 Beiträge
  • Aviatik-Fan

Geschrieben 31 Dezember 2010 - 22:24

Hallo Sebastian,

da weiss ich garnimm was ich noch schreiben soll....

Absolut Weltklassefotos, danke für die Mühe und Zeigen!!!

Am 1.01 also Morgen;) fliegen wir auch nach Lanzarote
und werden in den verbleibenden 7 Tagen auf der tollen Insel
einige Dinge sehen die ich gerade eben auch schon sehen durfte! :008:

Gutes neues Jahr 2011 allerseits!

Gruss Manni
Grüsse in die weite Welt

#9 shamu

shamu
  • Registrierter Benutzer
  • 86 Beiträge

Geschrieben 01 Januar 2011 - 17:30

Wunderschöne Bilder und herrliche Stimmungsfotos, die du da geschossen hast. Meinen allergrößten Respekt.
Darf ich fragen, welche Objektive du benutzt hast? Laut Exif ist ja von 12mm bis 200mm alles dabei.

Vielen Dank für diese herrlichen Eindrücke!
Grüße aus Bayern, phil

#10 B787

B787
  • Registrierter Benutzer
  • 5.209 Beiträge
  • Aviatik-Fan

Geschrieben 02 Januar 2011 - 14:04

Wahnsinn - da muss man gar nicht viele Worte darüber verlieren! :eek:
Einfach geniessen!
Vielen Dank fürs mitnehmen!
Gruess
Michél

#11 bleuair

bleuair
  • Registrierter Benutzer
  • 6.691 Beiträge
  • Aviatik-Fan, Privatpilot, Spotter

Geschrieben 02 Januar 2011 - 22:00

Und wieder hat Sebastian einen genialen Atlantik-Insel-Bericht zusammengestellt! Auch dieser ist von A-Z eine Demonstration der Klasse Deines Blicks fürs Motiv - die Kommentare runden den wow-Effekt gekonnt ab.

Danke fürs Mitnehmen!

Æ Gruess! Mirko

Meine Bilder bei jetphotos.net


#12 Sebastian K.

Sebastian K.
  • Registrierter Benutzer
  • 326 Beiträge
  • Aviatik-Fan, Flightsimmer

Geschrieben 04 Januar 2011 - 14:30

Dank Euch für die vielen Kommentare...:)

Darf ich fragen, welche Objektive du benutzt hast? Laut Exif ist ja von 12mm bis 200mm alles dabei.


D300body mit
nikkor 10.5/2.8 fisheye
tokina 12-24/4
nikkor 18-70/3.5-4.5
nikkor 80-200/2.8
nikkor 80-400/4.5-5.6

Ist das üblich dass Air Berlin ein A332 auf der Strecke Nürnberg-Lanzarote einsetzt? Vor allem im November? :confused:


ich denke, das ist keine Seltenheit, zumal ja meist zwei Inseln angeflogen werden...

Gruß aus Berlin-Charlottenburg...
Sebastian

mein bescheidener Beitrag auf a.net...
meine Homepages:

web.photography.de

sebastiankringel.de

srk-photo.com