Zum Inhalt wechseln

Willkommen bei der ILS

Das Flightforum ist ein kostenloser Dienst der Interessengemeinschaft Luftfahrt Schweiz. Um den vollen Funktionsumfang nutzen zu können, wie etwa die Suchfunktion, ist eine Anmeldung mit dem persönlichen Account erforderlich. Wer noch keinen solchen Account besitzt, kann sich kostenlos registrieren.

Foto
- - - - -

Fliegen USA - Pilot gesucht

Fliegen USA; US-Validierung; Pilot gesucht C172 Charter

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
9 Antworten in diesem Thema

#1 Philippe H.

Philippe H.
  • Registrierter Benutzer
  • 17 Beiträge
  • Privatpilot

Geschrieben 23 Januar 2015 - 19:25

Werde im Oktober 2015 die US-Validierung an der Westküste absolvieren, um anschliessend eine C172 zu chartern. Dazu suche ich einen Partner, der idealerweise das Gleiche vor hat.

 

Interessiert? Dann melde Dich bitte per PM, freue mich!


'The engine is the heart of an airplane, but the Pilot is its soul'

 

Walter Raleigh


#2 PilotHase

PilotHase
  • Registrierter Benutzer
  • 5 Beiträge
  • Aviatik-Fan, Berufspilot, Privatpilot

Geschrieben 29 Januar 2015 - 07:39

Hoi P.

 

ja das tönt interessant.

Es ist ein paar Jährchen her, seit ich ab Camarillo geflogen bin.

Willst Du Stunden sammeln, oder pro $ möglichst weit kommen? In dem Fall gibt es wahrscheinlich günstigere und spannendere Flieger als die C172.

 

Gruss  Leo


Bearbeitet von PilotHase, 29 Januar 2015 - 07:39 .


#3 Thomas-So

Thomas-So
  • Registrierter Benutzer
  • 888 Beiträge
  • Aviatik-Fan, Privatpilot, Modellflieger

Geschrieben 31 Januar 2015 - 22:37

Camarillo..... das waren noch Zeiten...


Saludos Thomas

#4 Stefan_Studi

Stefan_Studi
  • Registrierter Benutzer
  • 20 Beiträge

Geschrieben 17 Februar 2015 - 19:37

Wieso willst du deine Lizenz von der FAA validieren lassen? ---- für den Charter-Check-Out musst Du sowieso 1 - 2 Stunden mit Lehrer fliegen, dann doch lieber gleich die von der europäischen Lizenz unabhängige US-Lizenz erhalten. Die habe ich vor Jahren in Florida mit relativ wenig Aufwand gemacht. Vorteil: eine von der europäischen Lizenz unabhängige zweite Lizenz, die ein Leben lang gültig ist.

 

:)



#5 iwl

iwl
  • Banned
  • 2.278 Beiträge
  • Instrumentenflug, Privatpilot, Heli-Pilot, Deltapilot, Segelflug-Pilot, Modellflieger

Geschrieben 22 Februar 2015 - 12:40

Du musst auch mit US Lizenz 1-2h Checkout machen.
Wieviel Stunden hast Du denn für die US Lizenz noch gebraucht? Die Prüfung kostet auch, auch Zeit, Termin, US Medical muss man dann auch noch immer machen, alles durchaus auch Aufwand.
Ingo

#6 wetterfrosch

wetterfrosch
  • ILS-Mitglied
  • 35 Beiträge
  • Aviatik-Fan, Privatpilot, Flightsimmer

Geschrieben 28 Juli 2016 - 14:05

Sali zäme

 

Ich "uppe" mal wieder dieses Posting, weil ich in der genau gleichen Situation bin wie der Threaderöffner. 

im September gehts in die USA, und nach längerem Rumgereise (Nationalparks, Biken, Hiken) möchte ich in Kalifornien noch meine Validation machen. Eine Woche darfs gerne sein, aber eine FAA Lizenz ist utopisch, da ich keine Zeit habe die gesamte Theorie nachzuholen und die gewissen Flight-Maneuvers zu erlernen.

Wer kann mir eine gute Flugschule dort empfehlen? 

AAA ist bereits ausgebucht...

 

Viele Grüsse

 

Julien



#7 iwl

iwl
  • Banned
  • 2.278 Beiträge
  • Instrumentenflug, Privatpilot, Heli-Pilot, Deltapilot, Segelflug-Pilot, Modellflieger

Geschrieben 28 Juli 2016 - 19:23

Für die Lizenzvalidation brauchst Du überhaupt keine Flugschule sondern nur den Verification Letter und einen Termin beim Fsdo.
Dort bekommst Du Deine Lizenz.
Hast Du den Prozess schon angestoßen?
Mit der Lizenz kannst Du dann beliebig Dein BFR machen.
Am besten wo Du dann auch charterst. Das geht auch kurzfristig vor Ort und wenn der erste Laden nicht paßt geh zum nächsten.
BFR kannst Du an einem Tag machen, vielleicht gleich mit einem Trip wohin.

Ingo

Bearbeitet von iwl, 28 Juli 2016 - 19:26 .

Ingo

#8 Stephan E.

Stephan E.
  • ILS-Gönner
  • 115 Beiträge
  • Privatpilot

Geschrieben 30 Juli 2016 - 10:18

Ist bei mir zwar eine Weile her (2009) und es hat sich vielleicht einiges geändert, aber damals reichte das sehr kurze Gespräch beim FSDO (nach Vorliegen des verification letters) und dann noch der BFR: der mind. 1h Theorie und 1h in der Luft mit einem Fluglehrer. Damals gab es das Buch von Schwab in der ca. 100. Auflage, war ziemlich hilfreich. Ich glaube Schwab betreibt in Florida eine Flugschule, die auf ausl. Piloten spezialisiert ist.

Gruss, Stephan

Bearbeitet von Stephan E., 30 Juli 2016 - 10:22 .


#9 iwl

iwl
  • Banned
  • 2.278 Beiträge
  • Instrumentenflug, Privatpilot, Heli-Pilot, Deltapilot, Segelflug-Pilot, Modellflieger

Geschrieben 30 Juli 2016 - 11:01

Die Theorie kann man evtl. mit FAA Wing Kredits ersetzen.
Es kann nicht schaden da ein paar Online Kurse zu machen bei FAA / AOPA.
Mit ein paar ausgedruckten Zertifikaten spart man sich vielleicht die Theoriestunde.
Eine VFR Karte der Gegend kann man sich vielleicht vorab besorgen und ansehen.

Ingo

Bearbeitet von iwl, 30 Juli 2016 - 11:02 .

Ingo

#10 wetterfrosch

wetterfrosch
  • ILS-Mitglied
  • 35 Beiträge
  • Aviatik-Fan, Privatpilot, Flightsimmer

Geschrieben 01 August 2016 - 22:56

Hallo Ingo,

Hoi Stephan,

 

Danke vielmals für Eure Antworten! Nein, ich habe noch nix in die Wege geleitet. Müsste ich wohl bald, was? Man sagt, dass alles etwas langsamer geht. Dann werde ich mal den Prozess anwerfen. Dokumentation dazu gibt es ja genügend auf dem Netz. Wenn ich nicht fündig werde, melde ich mich hier wieder. ;-)

BFR: 1 Stunde Theorie + 1 Stunde Luft finde ich gut, aber viel zu wenig. Da "opfere" ich gerne 2-3 Tage um mich dort etwas "einzufliegen", das würde ich dann an irgend einer (guten) Flugschule machen.

 

Ich habe allerdings bei "FAA Wing Credits" Bahnhof verstanden. Was für Kurse sollte man wo wie besuchen? Geht das online?

 

VFR Karten kann man sich ja auf vfrmap.com schon etwas anschauen, eine Printversion der Region würde ich mir dann vor Ort kaufen.

 

E liebe Gruess

Julien