Zum Inhalt wechseln

Willkommen bei der ILS

Das Flightforum ist ein kostenloser Dienst der Interessengemeinschaft Luftfahrt Schweiz. Um den vollen Funktionsumfang nutzen zu können, wie etwa die Suchfunktion, ist eine Anmeldung mit dem persönlichen Account erforderlich. Wer noch keinen solchen Account besitzt, kann sich kostenlos registrieren.

Foto
- - - - -

Fundstücke im Familienarchiv aus den 70er


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
6 Antworten in diesem Thema

#1 Lubeja

Lubeja
  • Registrierter Benutzer
  • 1.415 Beiträge
  • Aviatik-Fan, Privatpilot

Geschrieben 15 März 2015 - 19:58

Also, da habe ich doch letzthin im elterlichen Fotoarchiv rumgewühlt und bin dabei auf ein paar Leckerbissen gestossen, welche ich euch nicht vorenthalten möchte. Die Bilder hat mein Vater gemacht, gemäss Aufschrift auf dem Couvert müssten die Bilder in Glattbrugg entstanden sein. Alerdings habe ich bei einigen Bildern gewisse Zweifel diesbezüglich, erhellende Informationen eurerseits sind daher willkommen :)

Der Zeitraum ist leider nicht mehr exakt zu eruieren, allerdings müssten die Bilder an Hand des abgelichteten Fluggeräts, bzw. Airlines irgendwann in den 70-er entstanden sein, genauer gesagt zwischen 1972 und 1978.
 
Und ja, die Bilder sind Scans ab Papier. Schon diese waren qualitativ eher so lala (um es mal diplomatisch auszudrücken) und wohl auch bei eher bescheidenen Wetterverhältnissen entstanden, aber für ein paar alte Qualmer und Schriller können wir wohl darüber hinwegsehen, oder? ^_^ 
 
Selbstverständlich ist unser Clanchef über die Veröffentlichung befragt worden und zeigte sich nach einem Bestechungsversuch (mittels eines selbst durchgeführten Rundflugs) einverstanden :)

Beginnen wir mit einem TWA-Vierloch: Trans World Airlines Boeing 707
EAkSp1.jpg

Wie gesagt, ideales Spotterwetter... NICHT!
7W4I2U.jpg

Eine weitere 707, diesmal beim Start. Leider ist die Airline nicht wirklich zu identifizieren:
MpylsO.jpg

Und gleich noch eine 707, diesmal aus Malta. Beziehungsweise dürfte dies sogar eine Boeing 720 sein - die nur bei den Triebwerken 2 und 3 vorhandenen Lufthutzen am Pylon lassen jedenfalls darauf schliessen:
YDXPGM.jpg

Bleiben wir noch etwas bei den Vierlöchern, wechseln aber den Hersteller. Aus den hohen Norden kommt diese SAS DC-8:
JirU1v.jpg

Ebenfalls aus dem Hause Douglas, aber eine Nummer kleiner, stammt diese Swissair DC-9:
M67e69.jpg

Das gleiche Model wurde auch bei unseren östlichen Nachbarn verwendet:
TvvoAw.jpg

Im Norden bevorzugte man auf der Kurzstrecke dagegen Produkte von Boeing. Diese Lufthansa-Maschine ist übrigen eine von nur 30 gebauten, ganz kurzen 737-100:
lMcLBv.jpg

Hinter dem eisernen Vorhang hingegen wurden nur Produkte sowjetischer Provenienz geduldet, wie z.B. diese tschechische Tupolev Tu-134 zeigt:
5h1BbU.jpg

Was heute bei den Triebwerken das CFM56 ist, war damals das Pratt & Whitney JT-8. Dieses befeuerte nicht nur die DC-9 und 737, sondern auch das einzige je von Boeing gebaute Dreiloch, die 727. Da hätten wir einmal eine Modell -200 aus der Türkei im Programm...
E92Ely.jpg

...so wie zwei kurze 727-100, diese hier aus Portugal kommend:
OxSbiv.jpg

Während diese Pan Am-Maschine hingegen aus Berlin gekommen sein dürfte:
eBzxxs.jpg

Vor der Zeit der DC-9 und der 737 mussten im Kurzstreckenbereich die Franzosen die westliche Fahne hochhalten. Haben sie mit der Sud Aviation SE210 Caravelle prima hinbekommen, finde ich :). Zu der Zeit, als diese Bilder entstanden sind, befand sich diese bildschöne Maschine hingegen bereits wieder auf dem Rückzug und war fast nur noch bei Charter-Airlines zu finden. Zum Beispiel bei der in dieser Form nicht mehr existenten Sterling aus Dänemark:
UtD9Xw.jpg

Das folgende Bild liefert einen ersten Hinweis auf das Alter der Biler, denn die Gesellschaft Transeuropa Compañía de Aviación stellte ihren Betrieb 1982 ein:
PEhCgP.jpg

Noch früher erwischte es unsere SATA, nämlich 1978. Allerdings gingen deren Maschinen an die Nachfolgegesellschaft CTA über und ich weiss natürlich nicht, wie schnell die Maschinen umlackiert wurden.
vwzzCm.jpg

Nehmen wir uns als Dessert noch etwas Zeit für zwei, drei Dickschiffe. Eine Anflugsequenz einer Swissair DC-10 mit etwas Schräglage:
fkvhl0.jpg

Die nehmen wir auch mit abgeschnittenem Wingtip ;)
TZlSZX.jpg

Runway vacated:
H5op3C.jpg

Bei den folgenden Bilder bin ich nicht sicher, ob sie wirklich in Zürich entstanden sind. Vielleicht kann einer unserer Spezialisten etwas Licht ins Dunkel bringen?

Eine BA 747-100 beim Start:
mmKmn2.jpg

GERVgq.jpg

Und die Kollegen von TWA bei der Landung:
CbJ8WF.jpg

Das folgende Bild zeigt wohl die gleiche Maschine einige Sekunden später mit aktivierter Schubumkehr. Allerdings ist der Bildausschnitt denkbar schlecht getroffen mit den ganzen Masten im Vordergrund. Ich möchte das Bild trotzdem zeigen, erstens weil es eine "Bodenaufnahme" ist und daher evt. Rückschlüsse auf den Aufnahmeort bieten kann. Und zweitens - ach, denkt euch einfach die Geräuschkulisse dazu :D
Ftq5f1.jpg

So, das wärs auch schon wieder und ich hoffe, ich kann euch mit diesen Bilder den Start in die neue Woche etwas versüssen :)
Gruss Lukas

Das beste Gefühl der Welt ist, wenn du jemanden lächeln siehst und weißt, dass du der Grund bist.

#2 Jonas Wirz

Jonas Wirz
  • Registrierter Benutzer
  • 1.005 Beiträge

Geschrieben 15 März 2015 - 20:19

Bitte mehr, wenn man bedenkt wie alt die Bilder sind finde ich die Qualität gut. Da sieht man was machbar war früher im vergleich zu Heute.
LG
Jonas

#3 Boeing707

Boeing707
  • Registrierter Benutzer
  • 322 Beiträge
  • Fluglotse, Spotter

Geschrieben 16 März 2015 - 10:40

Die letzten 4 Bilder stammen aus Heathrow und wurden von der Terrasse aufgenommen.

 

VG Thomas


  • Lubeja sagt danke

FIS-Controller on 119.15, 123.52, 128.95 

Redaktion "der Flugleiter"

my pictures at airliners.net: http://www.airliners...s=1416j310356j8
all my flights: http://meine.flugsta...k.de/Greenlandy


#4 alter Hase

alter Hase
  • Registrierter Benutzer
  • 860 Beiträge

Geschrieben 16 März 2015 - 12:12

Eine weitere 707, diesmal beim Start. Leider ist die Airline nicht wirklich zu identifizieren:

 

Noch früher erwischte es unsere SATA, nämlich 1978. Allerdings gingen deren Maschinen an die Nachfolgegesellschaft CTA über und ich weiss natürlich nicht, wie schnell die Maschinen umlackiert wurden.

 

Bei den folgenden Bilder bin ich nicht sicher, ob sie wirklich in Zürich entstanden sind. Vielleicht kann einer unserer Spezialisten etwas Licht ins Dunkel bringen?

 

Die B707 beim Start sieht mir sehr nach TWA in alter Bemalung (Globus-Logo) aus.

 

CTA hat nie mit SATA-Aufschrift operiert. Nach einem Absturz im Dezember 1977 entzogen die Behörden der SATA am 23. August 1978 die Betriebsbewilligung. Die CTA entstand danach aus der Konkursmasse.

 

Die letzten 4 Bilder sind definitiv in LHR gemacht.

 

Ach ja, dass die Bilder in Glattbrugg gemacht wurden, bezweifle ich stark! Das sieht alles sehr nach Oberglatt aus... ;)


Bearbeitet von alter Hase, 16 März 2015 - 12:17 .

  • Lubeja sagt danke
Gruss Rolf

#5 Lubeja

Lubeja
  • Registrierter Benutzer
  • 1.415 Beiträge
  • Aviatik-Fan, Privatpilot

Geschrieben 17 März 2015 - 20:20

Danke für die Info bezüglich Heathrow!

Hm, Glattbrugg, Oberglatt... na ja, da wars wohl schon vor 35+ Jahren auf dem Couvert falsch angeschrieben worden :)

Habe auch noch etwas nachgeforscht und da der OS-Neuner offensichtlich die RWY 14 anfliegt, kann es nicht vor 1976 gewesen sein.
Gruss Lukas

Das beste Gefühl der Welt ist, wenn du jemanden lächeln siehst und weißt, dass du der Grund bist.

#6 Spantax15

Spantax15
  • Registrierter Benutzer
  • 23 Beiträge

Geschrieben 18 März 2015 - 05:09

Vielen Dank für die tollen, angestaubten Bilder, Lukas! Damals hatten die Flieger noch etwas Individuelles,
wenn man das mit dem heutigen Einheitsbrei vergleicht.;)
Viele Grüsse,
Gregor

#7 Tanker51

Tanker51
  • Registrierter Benutzer
  • 94 Beiträge
  • Spotter

Geschrieben 16 April 2015 - 13:11

Danke für die Fundstücke!

 

Die Air Malta ist definitiv eine B720. Zwar hatte KM in ihren Anfangszeiten auch gemietete B707 in der Flotte, allerdings waren das meines Wissens zunächst stets solche mit den alten JT3A "straight" Triebwerken (hier bei uns auch als "Stärnlitrieber" bekannt, wegen des an einen gezackten Stern erinnernden Schalldämpfers am Austritt). Dein Bild zeigt aber eindeutig schon Mantelstromtriebwerke, also ist es höchstwahrscheinlich eine der vier eigenen B720B der Air Malta (9H-AAK, AAL, AAM oder AAO), die bis zum Kauf der ersten B737-200 der Air Malta regelmässig in Zürich zu Gast waren. In den späten achtziger Jahren mietete KM dann auch kurz mal eine B707B (die CS-TBU ex TAP Air Portugal), die an ihrem bis zur Flügelwurzel weissen, dann nur noch zuunterst silbernen Bauch aber auch leicht zu identifizieren und von den eigenen KM B720 (zunächst Bauch ganz silber, später Bauch ganz weiss, aber nie halb/halb) zu unterscheiden wäre.

 

Cheers, Lukas


Bearbeitet von Tanker51, 16 April 2015 - 13:13 .

Lukas