Zum Inhalt wechseln

Willkommen bei der ILS

Das Flightforum ist ein kostenloser Dienst der Interessengemeinschaft Luftfahrt Schweiz. Um den vollen Funktionsumfang nutzen zu können, wie etwa die Suchfunktion, ist eine Anmeldung mit dem persönlichen Account erforderlich. Wer noch keinen solchen Account besitzt, kann sich kostenlos registrieren.

Foto
* * * * * 1 Stimmen

Homecockpit Bauer


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
125 Antworten in diesem Thema

#121 crashdog

crashdog
  • ILS-Gönner
  • 165 Beiträge

Geschrieben 26 August 2017 - 07:31

"..Also wenn mir jemand gute Tipps hat, wie man das Ganze besser hinkriegt, wäre ich schon sehr dankbar. Ich habe auch schon daran gedacht, die zwei Gerippe zum Autospengler zu bringen. Aber das ist natürlich auch eine Kostenfrage.

 

Hallo Urs, Eventuell kennst du das schon ? Mit Holz lässt sich eigentlich ein recht gutes Dach realisieren.

 

Gruss

 

Gery


  • Alpin-Flier sagt danke
Sicher is' das nix sicher is'. Darum bin I vorsichtshalber skeptisch. (KV)

#122 Alpin-Flier

Alpin-Flier
  • ILS-Gönner
  • 123 Beiträge
  • Aviatik-Fan, Flightsimmer, Modellflieger

Geschrieben 26 August 2017 - 09:33

Hoi Jens

 



 

Hast Du schon an Glasfaser gedacht? Zwei solche Glasfasermatten kreuzweise über Dein jetziges Dach gelegt-  aushärten lassen - auf Form schneiden - glatt schleifen - polieren und fertig. (aber nur mit Atemschutz!)

 

Wie schon beschrieben, habe ich bereits Glasfasermatten verwendet. Dabei ist folgendes Problem entstanden: Beim ersten Ueberzug sind Dellen aufgetreten, weil das Gitter und die darauf liegenden Matten etwas "durchgehangen" sind. Beim Auffüllen dieser Dellen hat sich dann die neue Polyesterschicht beim Aushärten etwas zusammengezogen, wodurch die Dellen wieder vorhanden waren. Nach dem dritten Auffüllen habe ich dann aufgehört, weil das Ganze immer schwerer wurde. Fazit: Man muss schon beim ersten Mal so präzis wie möglich die Rundungen nachbilden, sonst ist man auf verlorenem Posten.

 

Als Konsequenz bringe ich nun beim zweiten Gitter Spanten an, welche ein Durchhängen verhindern sollen. Zudem bringen die gebogenen Leisten von sich aus eine gleichmässig gebogene Oberfläche mit sich. Die ersten Spanten sind montiert. Das sieht momentan so aus:

 

dsc05060ldaaj.jpg

 

Ich nehme schon an, dass das Resultat schliesslich um einiges besser aussehen wird. Auch Dir ein tolles Wochenende.

 

LG

Urs



#123 Alpin-Flier

Alpin-Flier
  • ILS-Gönner
  • 123 Beiträge
  • Aviatik-Fan, Flightsimmer, Modellflieger

Geschrieben 26 August 2017 - 10:21

Hoi Gery

 

Ja, das Video kenne ich. Man hat sicher auch Vorteile, wenn man mit der Shell beginnt. Wobei auf den Bildern aber auch deutlich zu erkennen ist, dass nicht alle Masse von Anbeginn stimmten ;) .

 

Die Idee mit dem Gerippe hat sich aus den Fensterbuchten  (eye brows) ergeben. Erst später bin ich auf folgendes Foto einer zerlegten B737 gestossen. Darauf ist zu erkennen, dass "meine" Rippen ziemlich gut mit der Realität übereinstimmen:

 

rippen36ljv.jpg

 

Fällt wohl ins Kapitel "Schwein gehabt" :D

 

LG

Urs



#124 crashdog

crashdog
  • ILS-Gönner
  • 165 Beiträge

Geschrieben 27 August 2017 - 13:22

Coole Sache ! Im Prinzip könntest du sogar die Alu-Gerippe und Abdeckungen Lasern lassen und die Blechplatten annieten. Mit Autodesk Fusion lassen sich jetzt Alu-Teile (Sheet Metal) konstruieren. Firmen die Aluminium Lasern gibt es zu hauf auch hierzulande.

 

Gruss

 

Gery


  • Alpin-Flier sagt danke
Sicher is' das nix sicher is'. Darum bin I vorsichtshalber skeptisch. (KV)

#125 dariot123

dariot123
  • Registrierter Benutzer
  • 408 Beiträge
  • Aviatik-Fan, Flightsimmer, Spotter, Aviation Ground Staff

Geschrieben 28 August 2017 - 15:51

Hoi Urs

 

GFK wird meines Erachtens wie nachfolgend beschrieben am Saubersten verarbeitet:

 

-Du füllst deine Rippen mit blauem Styrodur auf. Diese werden von Hand bis auf die Rippen heruntergeschliffen.

-Danach überziehst du das ganze noch mit einem Füllmaterial, schleifst es nochmals und kannst es dann mit GFK überziehen.

 

Ich habe so schon gesehen wie Teile für Kleinflugzeuge hergestellt werden.

 

 

Unten 2 Bilder aus der Google Suche, damit du dir das vorstellen kannst.

 

 

Lg Dario

 

DSC00453_197.jpg

 

20151029_180222.jpg


Bearbeitet von dariot123, 28 August 2017 - 15:55 .

  • Alpin-Flier sagt danke

#126 Alpin-Flier

Alpin-Flier
  • ILS-Gönner
  • 123 Beiträge
  • Aviatik-Fan, Flightsimmer, Modellflieger

Geschrieben 19 September 2017 - 10:55

Hoi zäme

Mit der Herstellung der beiden Dachhauben bin ich immer noch im Clinch. Auch die zweite weist bereits Dellen auf, obwohl ich sehr vorsichtig vorgegangen bin. Das Zusammenziehen der Spachtelmasse verdirbt alles. Die Idee von Dario ist m.E. für grössere Flächen nicht so geeignet, weil eine Riesenmenge Abfallmaterial entstehen würde. Ich werde jetzt den Spachtel weitgehend abschleifen und noch mehr Stützrippen einbauen.

In der Zwischenzeit konnte ich aber ein anderes Loch stopfen. Mir fehlte ja noch die Lower Display Unit zwischen den beiden FMCs. Uebers Internet habe ich einen 10"-Monitor gekauft und gehofft, dass der Bildschirm (ohne Gehäuse) in die 210mm breite Oeffnung passt. Und siehe da, er ist genau 210mm breit :P .
dsc05114pcsf7.jpg

So habe ich dann ein Brettchen in die Oeffnung eingepasst und den Bildschirm mit zwei Querleisten auf der Vorderseite fixiert:
dsc05119g1sqx.jpg

Auf die Rückseite kam die Elektronik mit einer Plexi-Abdeckung:
dsc05120cfs41.jpg

Jetzt ist das Loch endlich zu:
dsc05122pis84.jpg

Später kommt noch eine Abdeckung drauf, um den Rahmen des Originalgerätes nachzubilden. Der Monitor wird schliesslich an die TripleHead2go angeschlossen, welche schon die beiden FMC-Monitore steuert. Damit sind nun alle Cockpit-Monitore vorhanden.

 

LG

Urs


  • Banalisator sagt danke