Zum Inhalt wechseln

Willkommen bei der ILS

Das Flightforum ist ein kostenloser Dienst der Interessengemeinschaft Luftfahrt Schweiz. Um den vollen Funktionsumfang nutzen zu können, wie etwa die Suchfunktion, ist eine Anmeldung mit dem persönlichen Account erforderlich. Wer noch keinen solchen Account besitzt, kann sich kostenlos registrieren.

Foto
* * * * * 1 Stimmen

Zukunft von belair airlines?

belair airline zürich zrh airbus leisure

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
77 Antworten in diesem Thema

#61 frank benz

frank benz
  • Registrierter Benutzer
  • 135 Beiträge
  • Flightsimmer

Geschrieben 03 März 2017 - 22:41

#goodnews :)

... das AOC der belair wird vorerst über den Sommerflugplan verlängert.
belair darf im Sommer mit 4! A321 ab/bis Zürich operieren. Die Maschinen
werden in den kommenden Wochen ins belair AOC übertragen :)

Gruess Frank


  • FalconJockey, Tis und Joel Vogt sagen danke

#62 Danix

Danix
  • ILS-Mitglied
  • 9.361 Beiträge
  • Aviatik-Fan, Airline-Pilot, Berufspilot, Instrumentenflug, Flightsimmer, Spotter, Modellflieger

Geschrieben 04 März 2017 - 09:56

Zuerst wollen sie die Airline aufgeben und dann wechseln sie gleich auf den grössten Flugzeugtyp. Das soll einer verstehen. Die Geschäftspolitik von Air Berlin ist einfach nur konfus. Aber das war sie schon immer. Ich staune, dass es so lange gedauert hat, bis sie vor dem Abgrund standen.

 

Dani


  • moere und Manfred J. sagen danke

#63 FalconJockey

FalconJockey
  • Moderator
  • 13.307 Beiträge
  • Aviatik-Fan, Airline-Pilot, Privatpilot

Geschrieben 04 März 2017 - 11:41

Air Berlin weiss immer noch nicht was sie sind und was sie wollen. Immerhin gibt es jetzt einen kleinen Aufschub für die Leute der Belair. Viel Glück, das meine ich ernst und kollegial!
  • Danix sagt danke
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten! :D

Cheers, Andreas

#64 Danix

Danix
  • ILS-Mitglied
  • 9.361 Beiträge
  • Aviatik-Fan, Airline-Pilot, Berufspilot, Instrumentenflug, Flightsimmer, Spotter, Modellflieger

Geschrieben 04 März 2017 - 12:10

Für die Belair-Leute werden ja Sozialpläne geschmiedet. Von denen muss keiner gehen. Es ist dann einfach nicht mehr so schön wie früher, man kann nicht in ZRH ein- und wieder aussteigen. Aber einen Job werden die meisten wohl behalten können, in irgendeiner Form. Längerfristig (naja, so langfristig nun auch wieder nicht) ist Air Berlin das Problem, denn EY wird nicht ewig Geld spenden. Irgendwann kommt der Moment der Wahrheit, und das ist dann, wenn der Hub DUS aufgegeben werden muss, vor allem für die Langstrecke. Die kostet nämlich am meisten und verschwendet am meisten Geld.

 

Langfristig hat Air Berlin keine Zukunft.

 

Dani



#65 Mangold

Mangold
  • Registrierter Benutzer
  • 58 Beiträge
  • Aviatik-Fan, Airline-Pilot

Geschrieben 04 März 2017 - 17:42

Zuerst wollen sie die Airline aufgeben und dann wechseln sie gleich auf den grössten Flugzeugtyp. Das soll einer verstehen. Die Geschäftspolitik von Air Berlin ist einfach nur konfus. Aber das war sie schon immer. Ich staune, dass es so lange gedauert hat, bis sie vor dem Abgrund standen.
 
Dani


Für mich sieht es so aus, als wollten sie es mit Niki ab Zürich machen und jetzt haben sie es nicht hinbekommen.
Oder haben gemerkt, dass es doch besser ist belair crews in Zürich zu stationieren, als Niki Crews ins Hotel zu stecken....

Auf der PowerPoint sah es wohl besser aus....

Ich bin auf jeden Fall super froh für die Belair Kollegen.
Die machen nämlich einen super Job!

Sev
  • FalconJockey, Danix und moere sagen danke

#66 Danix

Danix
  • ILS-Mitglied
  • 9.361 Beiträge
  • Aviatik-Fan, Airline-Pilot, Berufspilot, Instrumentenflug, Flightsimmer, Spotter, Modellflieger

Geschrieben 04 März 2017 - 18:04

das Problem war ja nicht Belair bzw. deren Unrentabilität. Ich bin überzeugt, dass Belair eine der wenigen Unternehmenszweige ist, die Gewinn oder zumindest einen positiven Cash Flow machen (kommt natürlich immer drauf an, wie man interne Kosten verrechnet).

 

Das war nicht der Grund, weshalb sie Belair auf Kiel holten. Sondern weil sie auf Teufel komm raus redimensionieren müssen, weil ihnen langsam die liquiden Mittel ausgehen. Also werden zuerst Zweige, die entfernt vom Stamm sind, abgetrennt. Von den Schweizern hielten sie nie viel (der Chefpilot sagte mir mal, was er von denen hielt, kein nettes Gespräch).

 

Als sie dann feststellten, dass die ganze Zweigabtrennerei auch kostengünstiger ginge, haben sie dann eingelenkt.

 

Das ganze Problem ist aber immer noch nicht gelöst: Der Hub DUS ist nicht rentabel, und somit das Kerngeschäft von AB. Handkerum fliegen wir von Hifly seit Monaten für sie nach Abu Dhabi. AB hat viel zu viele Basen und es ist völlig ineffizient, die Crews von einer Base zur anderen zu schicken. Auch der Zwitter zwischen Low Cost und Full Fare-Airline haben sie nie wirklich aufgelöst. AB war nie eine Geschäftsidee, sondern eine Selbstverwirklichung von Egomanen. So was geht nie auf.

 

Dani



#67 Hunter58

Hunter58
  • Registrierter Benutzer
  • 2.748 Beiträge
  • Aviatik-Fan, Airline Ground Staff

Geschrieben 05 März 2017 - 17:19

Man hat die ganzen Akquisitionen auch nie nur ansatzweise integriert, glaubt das aber getan zu haben. Das kann langfristig nicht funktionieren, nicht weil es keinen Markt gäbe oder das Geschäftsmodell nicht funtionieren würde sondern einfach weil man es schlecht macht...
There's nothing like a three holer...

Richi

#68 Lubeja

Lubeja
  • Registrierter Benutzer
  • 1.432 Beiträge
  • Aviatik-Fan, Privatpilot

Geschrieben 06 März 2017 - 13:45

Handkerum fliegen wir von Hifly seit Monaten für sie nach Abu Dhabi.

 

Danix ist gar kein Pilot, sondern ein Staubsaugervertreter :P ! Siehe hier:
 

http://www.airliners...ansage-54/40861
 

Eine ziemlich böse Kolumne. Allerdings gehe ich mit dem Autor einig, dass die Idee, die HiFly-Mühle auf Air Berlins "Paraderoute" einzusetzen, wohl nicht die goldigste war.
 

Zuerst wollen sie die Airline aufgeben und dann wechseln sie gleich auf den grössten Flugzeugtyp. Das soll einer verstehen. Die Geschäftspolitik von Air Berlin ist einfach nur konfus. Aber das war sie schon immer. Ich staune, dass es so lange gedauert hat, bis sie vor dem Abgrund standen.
 
Dani

 
Da hat wohl mal wieder ein PowerPoint-Ranger mit spitzen Schuhen und Gelfrisur gesehen, dass ein A321 niedrigere Sitzmeilenkosten hat, als ein A320. Hat hier irgendwer etwas von Überkapazitäten gesagt?!? :ph34r:


  • Danix sagt danke
Gruss Lukas

Das beste Gefühl der Welt ist, wenn du jemanden lächeln siehst und weißt, dass du der Grund bist.

#69 Danix

Danix
  • ILS-Mitglied
  • 9.361 Beiträge
  • Aviatik-Fan, Airline-Pilot, Berufspilot, Instrumentenflug, Flightsimmer, Spotter, Modellflieger

Geschrieben 06 März 2017 - 21:07

Das neuste Gerücht lautet, dass Air Berlin so stark Kosten sparen muss, dass es selbst rentiert, eine alte Maschine von Hifly einzumieten als die eigenen fliegen zu lassen... Und da eh niemand nach Abu Dhabi fliegen will, ist das eigentlich ideal, die Maschine mit dem ältesten Interieur dazu zu verwenden.

 

Übrigens hat Hifly auch neue Maschinen, aber die kosten natürlich ein bisschen mehr...

 

Dani



#70 ErnstZ

ErnstZ
  • Registrierter Benutzer
  • 914 Beiträge
  • Aviatik-Fan

Geschrieben 07 März 2017 - 23:32

Zuerst wollen sie die Airline aufgeben und dann wechseln sie gleich auf den grössten Flugzeugtyp. Das soll einer verstehen. Die Geschäftspolitik von Air Berlin ist einfach nur konfus. Aber das war sie schon immer. Ich staune, dass es so lange gedauert hat, bis sie vor dem Abgrund standen.
 
Dani


Heute geben sie nun bekannt, dass mit Ende Sommerflugplan nun definitiv Schluss sein soll
 

https://www.nzz.ch/w...erden-ld.149819

 

Grüsse,

Ernst



#71 Danix

Danix
  • ILS-Mitglied
  • 9.361 Beiträge
  • Aviatik-Fan, Airline-Pilot, Berufspilot, Instrumentenflug, Flightsimmer, Spotter, Modellflieger

Geschrieben 08 März 2017 - 11:12

und im August verlängern sie dann wieder...

 

Ich kann mir gut vorstellen, dass Belair unter die Fittiche von Niki kommt, und Niki wird wohl das einzige Vehikel sein, das überleben wird (wurde soeben an EY verkauft, gründet mit Tui diese neue Airline). Da Flüge ab ZRH grundsätzlich rentieren, wird da immer was sein.

 

Wir müssen jetzt einfach mal den Zusammenbruch des Mutterhauses abwarten, erst dann können wir sicher sein, was auch mit Belair passiert.

 

Dani


Bearbeitet von Danix, 08 März 2017 - 11:12 .


#72 frank benz

frank benz
  • Registrierter Benutzer
  • 135 Beiträge
  • Flightsimmer

Geschrieben 09 April 2017 - 10:51

... es geht los :)

1st commercial flight of belair A321:
HB-JOW opf HG3942/3 20.04.17 ZRH-FAO-ZRH

derzeit sind noch A320 HB-IOP/Q/R/Z bei belair unterwegs.

Gruess Frank


Bearbeitet von frank benz, 09 April 2017 - 10:52 .

  • milehighclub sagt danke

#73 frank benz

frank benz
  • Registrierter Benutzer
  • 135 Beiträge
  • Flightsimmer

Geschrieben 10 April 2017 - 10:04

HEUTE! (10.4.17)  ... wird um 20:25lt die D-ABCR in ZRH landen (AB119P)
und als HB-JOW umregistriert werden :)



#74 fabiodv

fabiodv
  • Registrierter Benutzer
  • 340 Beiträge
  • Aviatik-Fan

Geschrieben 10 April 2017 - 10:58

Frage:

 

Ich habe gerade spontan noch eine Woche Badeurlaub für die Familie im August nach Mallorca gebucht.

 

Flug ab ZRH mit AB/Niki

 

Mit wem fliegen wir jetzt da konkret? Evtl. Belair?


Gruss,
Fabio

#75 Walter_W

Walter_W
  • Registrierter Benutzer
  • 977 Beiträge
  • Aviatik-Fan

Geschrieben 12 April 2017 - 12:09

Das Ende naht……..

 

Wie die Belair letzte Woche den Kanton Zürich informiert hat, wird die Belair ihren Flugbetrieb per Ende Oktober 2017 einstellen. Bis zu diesem Zeitpunkt fliegen die Mitarbeiter für die oesterreichische Niki.

 

Alle Mitarbeiter werden auf Ende Oktober 2017 entlassen, die zu einem früheren Zeitpunkt abgegebene Jobgarantie bis März 2018 wird in eine „Abfindung“ umgewandelt. Dabei erhalten die entlassenen Mitarbeiter ab November weitere 6 Monatslöhne.

Co-Piloten und Flight-Attendants könnten als Anschlusslösung zur Air-Berlin wechseln, nicht jedoch die Captains. Wer am Standort Zürich eine Anschlussbeschäftigung bei AirBerlin erhält, muss diese annehmen oder die Abfindung wird gekürzt. Diese Abfindung wird als „freiwilliger Sozialplan“ bezeichnet, freiwillig darum, weil weniger als 250 Mitarbeiter betroffen sind.

Brisant an diesem „Sozialplan“ sind drei Bedingungen:

  • Kein Aufmucken der Mitarbeiter
  • Keine Streiks
  • Keine massenhafte Krankschreibungen

 

Scheint eine spezielle Art der Fairness zu sein.

Der Belair-CEO und der Flugbetriebschef nehmen keine Stellung zum „Sozialplan“ und verweisen an die Pressestelle, die auf konkrete Fragen keine Antwort gibt.

 


  • FalconJockey, SR292 und TK1907 sagen danke

Gruss Walter


#76 FalconJockey

FalconJockey
  • Moderator
  • 13.307 Beiträge
  • Aviatik-Fan, Airline-Pilot, Privatpilot

Geschrieben 12 April 2017 - 12:41

Da macht sich der Einfluss der Air Berlin Geschäftsleitung bezahlt...
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten! :D

Cheers, Andreas

#77 Tomi

Tomi
  • ILS-Mitglied
  • 485 Beiträge

Geschrieben 12 April 2017 - 20:30

nein, lieber Andreas, das ist nicht die Handschrift der Geschäftsleitung, das ist die Lehrabschlussprüfung des einzigen Belair-Angestellten mit Jobgarantie.
Falls die Jungs und Girls brav das verkaufte Sommergeschäft (Konventionalstrafen) abwickeln und sich nachher geschlossen auf die Schlachtbank führen lassen, nun ja, da muss man nicht einmal militanter Gewrkschafter sein, um ein gewisses unverständnis an den Tag zu legen.

Tomi

#78 FalconJockey

FalconJockey
  • Moderator
  • 13.307 Beiträge
  • Aviatik-Fan, Airline-Pilot, Privatpilot

Geschrieben 12 April 2017 - 22:33

Hallo Tomi,

ist das so? Ich ging davon aus, dass die Belair von Air Berlin ferngesteuert wird und keinen großen Spielraum mehr hat. Wenn das wirklich so ist, dann ist es beschämend. Naja, ich habe ja auch schon meine Erfahrungen mit schweizer Airlines gemacht ;)
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten! :D

Cheers, Andreas





Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: belair, airline, zürich, zrh, airbus, leisure