Zum Inhalt wechseln

Willkommen bei der ILS

Das Flightforum ist ein kostenloser Dienst der Interessengemeinschaft Luftfahrt Schweiz. Um den vollen Funktionsumfang nutzen zu können, wie etwa die Suchfunktion, ist eine Anmeldung mit dem persönlichen Account erforderlich. Wer noch keinen solchen Account besitzt, kann sich kostenlos registrieren.

Foto
- - - - -

Bose A20 Kopfhörer für Hifi nutzbar?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
10 Antworten in diesem Thema

#1 Kjeld

Kjeld
  • Registrierter Benutzer
  • 986 Beiträge

Geschrieben 16 November 2016 - 02:17

Hallo zusammen,

 

ich überlege in einen Bose A20 zu investieren. Grund: Habe von dem Headset viel gutes Gehört und der Test des Noise canceling mit Andi Fuchs war überzeugend ;)

 

Wollte mal fragen, ob man den Kopfhörer auch zu Hause für Hifi einigermassen nutzen kann?

 

Mir ist natürlich klar, dass da nicht die Klangqualität eines Studiokopfhörers bei rauskommen wird ,)

VG
 

Kjeld


Viele Grüße, Kjeld


#2 Chipart

Chipart
  • Registrierter Benutzer
  • 5.485 Beiträge
  • Privatpilot

Geschrieben 16 November 2016 - 07:15

Es ist für zu Hause zum Musikhören nutzbar. Ob das dann HiFi ist müssen die Kabelklanghörer entscheiden.

 

Ist für mich im Klang durchaus mit dem Niveau eines 100 EUR Hifi-Kopfhörers zu vergleichen. Allerdings ist im Vergleich dazu sowohl der Kopfhörer selbst als auch das Kabel recht schwer und letzteres eher kurz. Da musst Du halt schauen, ob das zu Deinem Hörplatz passt.

 

Florian


Bearbeitet von Chipart, 16 November 2016 - 07:17 .

  • Kjeld sagt danke

#3 FalconJockey

FalconJockey
  • Moderator
  • 13.148 Beiträge
  • Aviatik-Fan, Airline-Pilot, Privatpilot

Geschrieben 16 November 2016 - 13:56

Das Problem ist, dass das A20 nach einer gewissen Zeit in den Energiesparmodus geht und sich abschaltet. Das tut es, solange es über den Audio-In (also vom Intercom/Radio kommend) kein Signal mehr bekommt. Und wie Florian geschrieben hat, musst Du dann immer das Kabel mit der Steuer-/Batteriebox mit Dir herumtragen.
  • Kjeld sagt danke
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten! :D

Cheers, Andreas

#4 DaMane

DaMane
  • Registrierter Benutzer
  • 3.794 Beiträge
  • Aviatik-Fan, Instrumentenflug, Privatpilot, Flightsimmer, Fluglehrer

Geschrieben 16 November 2016 - 14:10

.....................

Ist für mich im Klang durchaus mit dem Niveau eines 100 EUR Hifi-Kopfhörers zu vergleichen. Allerdings ist im Vergleich dazu sowohl der Kopfhörer selbst als auch das Kabel recht schwer und letzteres eher kurz. Da musst Du halt schauen, ob das zu Deinem Hörplatz passt.

 

Florian

Eine kurze Kabellänge könnte man zur Not auch mit einem entsprechenden Verlängerungskabel überbrücken. Da hier per Definition eher von Mid-Fi als Hi-Fi die Rede ist, sollte der Klangeinfluß vernachlässigbar ein.

 

Gruß

Manfred

 

PS bei mir war der Bedarf benau umgekehrt. Als ich mit dem Fliegen begann, hatte ich bereits gute HiFi-Kopfhörer zu Hause, aber es gab damals keine Headsets in den Schulmaschinen. Ich habe einen Versuch mit dem Musikkopfhörer gemacht, der erwartungsgemäß unbefriedigend verlief, da viel zu wenig Fremdgeräuschdämpfung (...und an ANR dachte damals noch keiner).


  • Kjeld sagt danke

#5 Dierk

Dierk
  • Registrierter Benutzer
  • 908 Beiträge
  • Aviatik-Fan, Privatpilot

Geschrieben 16 November 2016 - 19:58

Ich habe die Bluetooth-Variante.

 

Man kann jedoch mit Bluetooth nur telefonieren, nicht mp3 hören. Die Audioquelle muss über ein kurzes Klinkenkabel zugeschaltet werden. Das liegt bei, jedoch ist das Kabel sehr dünn und fummelig. Ich meine, auf der Headset-Seite geht es in die Kabelbox mit 2.5 statt 3.5, aber vielleicht irre ich mich da. 

 

Ich würde es nicht zum HIFI-Hören verwenden. Ist das Noise-Cancelling an, kann man zwar im Flieger, Zug usw. relativ ungestört Musik hören, zu Hause nervt (zumindest mich) das diskrete leise Rauschen der NC-Elektronik. Man kann zwar das NC abschalten, aber das habe ich noch nicht probiert. Auch ist das lange Kabel sehr schwer und sperrig, für einen Abend im Hotel Musik hören ist es ok, aber ich würde nicht regelmässig mit dem Headset HIFI hören wollen. Das Headset selbst ist vergleichsweise schwer (eben weil ein dicker Kabelbaum dran hängt). 

 

Wäre toll, wenn das Kabel abnehmbar wäre und man ein 3.5 Klinkenkabel direkt seitlich in das Headset stecken könnte. Ist aber nicht. Und wegen Hifi: ich nehme das Headset manchmal auf Reisen unterwegs zum noise cancelling, unter die Hörmuscheln kommen In-Ear-Kopfhörer von Sony, so habe ich recht hochwertigen Hifi-Sound sowie dreifache Abschirmung (das Silikon der In-Ear-Hörer, die passive Abschirmung durch die Headset-Muscheln und das aktive Noise-Cancelling). Hörbücher und klassische Musik lässt sich so ganz ungestört hören. 


Bearbeitet von Dierk, 16 November 2016 - 20:00 .

  • Kjeld sagt danke
Grüsse,
Dierk

#6 BL4642

BL4642
  • Registrierter Benutzer
  • 7 Beiträge
  • Privatpilot

Geschrieben 16 November 2016 - 23:08

Bei meinem A20 kann man Im Batteriefach das automatische Abschalten abschalten!

Habe das A20 bei Reisen nach USA schon mehrmals benützt um Ruhe und Musik zu haben.

 

--André


  • FalconJockey und Kjeld sagen danke

#7 FalconJockey

FalconJockey
  • Moderator
  • 13.148 Beiträge
  • Aviatik-Fan, Airline-Pilot, Privatpilot

Geschrieben 17 November 2016 - 00:15

Stimmt, das geht doch zu deaktivieren. Habe ich noch nie gemacht, offensichtlich :D

Kjeld, wenn Dir das so nicht passt, schau Dir mal die Kombination aus dem "normalen" Bose-ANR für SLF (Self Loading Freight) an, welches man mit einem UFly-Mike koppeln kann: https://uflymike.com/

Deutlich günstiger, gute bis sehr gute Schalldämmung mit aktivierter ANR, sehr kompakt und leicht, auch nutzbar ohne das UFly-Mike, einfach abziehen, fertig.
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten! :D

Cheers, Andreas

#8 Kjeld

Kjeld
  • Registrierter Benutzer
  • 986 Beiträge

Geschrieben 17 November 2016 - 14:08

vielen Dank euch allen für die Einschätzungen! Und danke dir Andi für den den Tipp mit Uflymike.

 

Habe bei einigen Arbeitskollegen das ANR der Hifi Headsets von Bose getestet aber es kommt einfach nicht an die A20 dran, aber vielleicht die preiswerte alternative!

 

Am Ende ist halt wieder die Frage, ob sich die EUR1000 bei ~20h Flugstunden pro Jahr lohnen...


Viele Grüße, Kjeld


#9 FalconJockey

FalconJockey
  • Moderator
  • 13.148 Beiträge
  • Aviatik-Fan, Airline-Pilot, Privatpilot

Geschrieben 17 November 2016 - 17:03

Eben, deswegen würde ich die Version mit dem "normalen" Bose testen.
  • Kjeld sagt danke
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten! :D

Cheers, Andreas

#10 Chipart

Chipart
  • Registrierter Benutzer
  • 5.485 Beiträge
  • Privatpilot

Geschrieben 17 November 2016 - 17:27

Eben, deswegen würde ich die Version mit dem "normalen" Bose testen.

 

Wär mal einen (neuen) Versuch wert.

 

Ich habe kein aktuelles QuietComfort von Bose, aber bei den alten (vor so 4 Jahren) wurde insbesondere an der passiven Geräuschdämmung noch zu Gunsten des Designs "gespart". Und dieses weniger passive Geräuschdämmung im vergleich zu einem passiven Aviation Headset konnte die ANR nicht wett machen.

 

Deswegen hab ich mich damals für die "Pax-Headsets" für passive Aviation Versionen anstelle von Bose HiFi Kopfhörern entschieden (ich selber schwöre eh auf Lightspeed...).

 

Aber das kann mit den heutigen Versionen natürlich anders sein.

 

Florian 


  • FalconJockey und Kjeld sagen danke

#11 robfly

robfly
  • Registrierter Benutzer
  • 257 Beiträge
  • Aviatik-Fan, Privatpilot

Geschrieben 18 November 2016 - 10:04

Ich habe die Bluetooth-Variante.

 

Man kann jedoch mit Bluetooth nur telefonieren, nicht mp3 hören. Die Audioquelle muss über ein kurzes Klinkenkabel zugeschaltet werden. Das liegt bei, jedoch ist das Kabel sehr dünn und fummelig.  

 

Doch, mit der neusten Variante kann man auch Musik per Bluetooth hören.

 

Ich habe meinem A20 ein Upgrade gegönnt (neues, komplettes Kabel für CHF 280.-) und kann nun neben Musik auch die Warnhinweise der Sky-Map App vom iPad per Bluetooth einspielen lassen.

 

Gruss, Robert


  • Dierk sagt danke

Robert


Stay away from negative people.

They have a proplem for every solution.