Zum Inhalt wechseln

Willkommen bei der ILS

Das Flightforum ist ein kostenloser Dienst der Interessengemeinschaft Luftfahrt Schweiz. Um den vollen Funktionsumfang nutzen zu können, wie etwa die Suchfunktion, ist eine Anmeldung mit dem persönlichen Account erforderlich. Wer noch keinen solchen Account besitzt, kann sich kostenlos registrieren.

Foto
- - - - -

Vorsicht bei UT2 und HW Anpassungen


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
9 Antworten in diesem Thema

#1 AnkH

AnkH
  • ILS-Mitglied
  • 2.579 Beiträge
  • Aviatik-Fan, Flightsimmer

Geschrieben 04 Oktober 2017 - 07:40

Hallo Zusammen,

 

Aus eigener Erfahrung möchte ich hier mein Leidensweg kundtun, damit andere User vielleicht etwas besser (schlauer?) vorgehen können. Folgende Problematik: meine SSD mit Windows 10 etc. kam langsam an ihre Kapazitätsgrenze (128GB) und da ich noch eine ungenutzte 250GB SSD rumliegen hatte, kam mir der Gedanke, die beiden SSD auszutauschen. Gedacht, gemacht, am Weekend mit Acronis True Image also die SSD C:\ geklont. Während selbst Windows 10 dies nicht mal mit einer Meldung quittierte und einfach lief, gab es natürlich hier und da Meldungen wegen der Registry (die wird nicht mitkloniert). Bspw. die FSDT Produkte musste ich beim erstmaligen Start von P3D nach dem Klonen wieder aktivieren. Ebenso Pro-ATC/X etc. Alles easy, ein Klick und die Sache war gegessen. Nun meldete mir aber UT2 schon beim ersten Start des Sims, dass meine Lizenz ungültig sei und verweigerte den Dienst sowohl im Sim als auch via Startmenü (UT2 GUI und Powerpack). Schöner Mist, also im Forum und bei Flight1 den Support bemüht und deren saloppe Erklärung: neu installieren. Da ich zig Stunden in zusätzliche Flugpläne, Modelle und Repaints investiert hatte, war mir das nicht so geheuer. Gemäss Support gibt es aber im Forum eine Anleitung zur Re-Installation, die Datenbase-Files sollten problemlos übernommen werden. Pustekuchen, natürlich ging das nicht. Es gab zig Fehlermeldungen und UT2 hat ja sowieso die nervige Eigenschaft, selbstständig ihre UT2 Repaints einem Flugplan zuzuordnen und was ich erhielt, war totales Chaos. Überall wurde zuoberst in der Repaint-Assignment-Liste der UT2 Flieger. Überall. Lange Rede, wenig Sinn: meine UT2 Installation hat das Klonen der SSD sozusagen nicht überlebt. Trotz Anleitung im Forum und anderslautender Einträge scheinen sich die Backup-Database-Files mit einer Neuinstallation nicht zu vertragen. Eigentlich auch nicht überraschend, da das Update-Regime für UT2 auch iwie komisch war. Obwohl ich also komplett neu installierte und darauf achtete, dass die Rohversion von UT2 vor dem Zurückspielen der Backups der Version entsprach, die ich davor nutzte, kam die neue Installation von UT2 mit meinen alten Database-Files nicht richtig zurecht und verhunzte mir alle Repaint-Assignments. Schöne Bescherung, jetzt kann ich von Vorne beginnen. Na ja, immerhin muss ich nicht mehr alle Repaints nochmals runterladen, das Zuweisen in UT2 wird aber sicherlich wieder zig Stunden verschlingen.

 

FAZIT: überlegt euch als UT2 Nutzer lieber zwei Mal, ob ihr eure C:\ Platte austauschen wollt.


--------------
Gruss Christian

#2 JMLAB

JMLAB
  • Registrierter Benutzer
  • 3.024 Beiträge
  • Aviatik-Fan, Privatpilot, Flightsimmer

Geschrieben 04 Oktober 2017 - 08:31

.
Ich glaube nicht dass dieses von Dir erläuterte Problem mit UT2 im Zusammenhang steht.

Weshalb “klonst“ Du mit Acronis True Image xxxx !?

Mit welcher Acronis True Image Version arbeitest Du !?

Weshalb ziehst Du mit Acronis True Image xxxx kein Backup !?

Hast Du abschliessend validiert !?

Ich hatte mit dem _Klonen_ vor Jahren auch ähnliche Probleme auf einer anderen Flugsimulator “Baustelle“.

Mit einem stinknormalen Backup ging dann alles vollkommen reibungslos.

Ist Acronis True Image xxxx auf Deinem Rechner installiert, oder ziehst Du via Acronis Boot Medium !?

Abschliessend sei bemerkt, dass Acronis True Image xxxx während des Ziehen eines Backup‘s nichts zu “Maulen“ ( Registry ) hat.
.

Bearbeitet von JMLAB, 04 Oktober 2017 - 08:42 .


#3 AnkH

AnkH
  • ILS-Mitglied
  • 2.579 Beiträge
  • Aviatik-Fan, Flightsimmer

Geschrieben 04 Oktober 2017 - 12:47

Ich glaube nicht dass dieses von Dir erläuterte Problem mit UT2 im Zusammenhang steht.

 

Und warum nicht? Der Support von Flight1 hat mir bestätigt, dass bei einem solchen "HW Wechsel" die Lizenz erneuert werden muss und das geht bei UT2 nur mit einer Neuinstallation...

 

Weshalb “klonst“ Du mit Acronis True Image xxxx !? Mit welcher Acronis True Image Version arbeitest Du !?

 

Weils so einfach geht? Laufwerk auswählen, klonieren, Acronis True Image fährt den Rechner runter und bootet in den Acronis Boot Loader, richtet die klonierte Platte wieder als C;\ und gut ist. War übrigens Version 2013.

 

Weshalb ziehst Du mit Acronis True Image xxxx kein Backup !?
 

Wäre vermutlich auch möglich gewesen. Dachte mir aber, dass das Klonieren einfacher ist...

 

Hast Du abschliessend validiert !?
 

Was sollte ich "validieren". Acronis hat das für mich komplett übernommen. Ausser UT2 und FSDT Szenerien und Pro-ATC/X musste ich auch nichts erneut registrieren...

 

Ich hatte mit dem _Klonen_ vor Jahren auch ähnliche Probleme auf einer anderen Flugsimulator “Baustelle“.
Mit einem stinknormalen Backup ging dann alles vollkommen reibungslos.

 

Ich hatte noch nie Probleme mit dem Sim, weder via Klonieren, Backup oder gar einfach Copy + Paste zu FSX Zeiten. Aber wie gesagt, es geht ja nicht um die Platte, auf welcher P3D installiert war, das Problem tauchte auf, als ich C:\ klonierte...

 

Ist Acronis True Image xxxx auf Deinem Rechner installiert, oder ziehst Du via Acronis Boot Medium !?

 

Acronis True Image 2013 habe ich fix installiert. Das Klonen von Laufwerken ist dabei einfach eine durch Acronis True Image durchgeführte Option.

Abschliessend sei bemerkt, dass Acronis True Image xxxx während des Ziehen eines Backup‘s nichts zu “Maulen“ ( Registry ) hat.

 

Wie gesagt, Acronis hat auch beim Klonieren nichts gemault. Es gibt aber offensichtlich Software, welche den Wechsel einer SSD als registry-relevante Änderung ansieht und danach mault. Ob UT2 dies tatsächlich nicht gemacht hätte, wenn ich den Backup Weg gegangen wäre, wer weiss. Schlussendlich hätte der Backup-Weg einfach viel mehr Aufwand bedeutet, im Nachhinein aber kaum soviel, wie jetzt alle Assignments wieder manuell vorzunehmen. Nun ja, im Endeffekt ist man immer schlauer, nicht?


Bearbeitet von AnkH, 04 Oktober 2017 - 12:48 .

--------------
Gruss Christian

#4 AnkH

AnkH
  • ILS-Mitglied
  • 2.579 Beiträge
  • Aviatik-Fan, Flightsimmer

Geschrieben 04 Oktober 2017 - 14:50

Übrigens hat sich der "Support" nochmals bei mir gemeldet, ich müsse auch die UIInterface.db anderswo speichern und zurückspielen, darin seien alle Assignments hinterlegt. Zumindest wissen wir das jetzt, im offiziellen "How to Re-Install UT2" steht bspw. genau dies nicht, da wird nur auf die normalen .db Files verwiesen.

 

Mal schauen, vielleicht finde ich ja noch eine brauchbare Version einer UIInterface.db iwo in meinen Backups...


--------------
Gruss Christian

#5 JMLAB

JMLAB
  • Registrierter Benutzer
  • 3.024 Beiträge
  • Aviatik-Fan, Privatpilot, Flightsimmer

Geschrieben 04 Oktober 2017 - 15:49

.
Christian, ich möchte Dir gerne mit meinen Empfehlungen auf Grund meiner definitiv sehr umfangreichen Erfahrungen mit Acronis True Image xxxx helfen, da auch Du uns bei vielen Anliegen stets zur Seite stehst.

Probiere die von mir empfohlene Methode einmal konsequent aus, auch das abschliessende _Validieren_ des zuvor _erfolgreich_ gezogenen _Backup‘s_ .

Darüber hinaus empfehle ich unbedingt auf Acronis True Image 2017 umzusteigen !!

Du hast doch Windows 10 Version 1703 , oder nicht !?
.

Bearbeitet von JMLAB, 04 Oktober 2017 - 15:52 .


#6 AnkH

AnkH
  • ILS-Mitglied
  • 2.579 Beiträge
  • Aviatik-Fan, Flightsimmer

Geschrieben 04 Oktober 2017 - 17:20

Jupp, genau mit diesem Windows bin ich unterwegs. Nun ja, dann werde ich mir mal das neue Acronis holen. Die Empfehlung nehme ich gerne für die nächste vergleichbare Übung auf, für mein aktuelles Problem kann ich da nichts mehr machen. Danke jedenfalls für den Hinweis :-)


  • JMLAB sagt danke
--------------
Gruss Christian

#7 AnkH

AnkH
  • ILS-Mitglied
  • 2.579 Beiträge
  • Aviatik-Fan, Flightsimmer

Geschrieben 05 Oktober 2017 - 06:59

Kleines Update am Rande: die UIInterface.db ist tatsächlich das entscheidende Zünglein an der Waage. Hat man ein Backup dieser Datei nebst den Database-Files mit den Flugplänen, steht einer erfolgreichen Re-Installation nichts im Weg. Ich konnte aus meinem Backup von Ende Mai diese UIInterface.db rausholen und meinen Traffic wieder mit den bereits getätigten Assignments restaurieren. Natürlich sind so alle Änderungen seit Ende Mai weg, aber immer noch weniger als die ganze Arbeit. Ein Fehler, der vermutlich einfach durch die Logik von UT2 bedingt ist, bleibt aber bestehen: es wird immer noch beim ersten Start von UT2 nach Installation jedem Flieger das UT2 Modell und Bemalung zugewiesen (sofern vorhanden), allerdings am Ende der Liste. Ich bin noch am Abklären, wie man auch diesen Punkt noch verhindern könnte, geht aber vermutlich nicht.

 

Wie auch immer, ich bin froh, nicht 100% meiner Arbeit verloren zu haben, sondern eigentlich fast nichts. Seit Ende Mai habe ich nur die FSPXAI Modelle zugefüht, das ist schnell wieder erledigt.


--------------
Gruss Christian

#8 JMLAB

JMLAB
  • Registrierter Benutzer
  • 3.024 Beiträge
  • Aviatik-Fan, Privatpilot, Flightsimmer

Geschrieben 05 Oktober 2017 - 07:48

.
Gerne geschehen !

Abschliessend noch ein paar Tipps >

1. Immer ein “Full“ Backup ziehen ! ( _kein_ inkrementelles Backup )

2. Komprimierungsgrad “Ohne“ ! ( _keine_ Komprimierung )

3. Priorität “Hoch“ !

4. Validierung _manuell_ nach gezogenen Backup anstossen ! ( _nicht_ automatisiert )

5. Backup’s immer auf _Externe_ Festplatten ziehen ! ( auf _keine_ internen Festplatten )

6. Ein Restore über das _Acronis Boot Medium_ durchführen !

7. Das _Acronis Boot Medium_ wird unter dem Menüpunkt _Acronis Universal Restore_ in Acronis True Image 2017 erstellt ! ( Wenn das erste Mal ein Acronis Boot Medium erstellt wird unter dem Menüpunkt Acronis Universal Restore, so ist eine Internetverbindung notwendig, da Acronis Universal Restore vorher noch downgeloadet werden muss !

Bei der Erstellung des Acronis Boot Medium die Auswahl “Linux basierend ... “ wählen, _nicht_ die Auswahl WinPE !

.

Bearbeitet von JMLAB, 05 Oktober 2017 - 07:57 .

  • Romair, AnkH und kruser sagen danke

#9 JMLAB

JMLAB
  • Registrierter Benutzer
  • 3.024 Beiträge
  • Aviatik-Fan, Privatpilot, Flightsimmer

Geschrieben 06 Oktober 2017 - 19:54

.
Folgende Externe Festplatte für Acronis True Image xxxx Backup‘s ist sehr empfehlenswert >

WESTERN DIGITAL WD Elements portable 3000GB, USB 3.0 Micro-B

http://www.e-tec.at/....php?art=249334

Ich habe für meine drei Rechner ( 2 PC’s + 1 Laptop ) drei davon und bin ausgesprochen zufrieden damit !

.

Bearbeitet von JMLAB, 06 Oktober 2017 - 20:05 .


#10 JMLAB

JMLAB
  • Registrierter Benutzer
  • 3.024 Beiträge
  • Aviatik-Fan, Privatpilot, Flightsimmer

Geschrieben 07 Oktober 2017 - 09:55

.
Und wenn man mit Acronis True Image xxxx schon sehr sattelfest ist, so kann man sich dann auch über das trauen >

Ein ganz toller Artikel beschäftigt sich nämlich mit dem Restore eines Acronis True Image 2017 Backup auf einen vollkommen neuen Rechner mit vollkommen anderer Hardware >

Acronis True Image 2017: Wiederherstellung auf _abweichende_ Hardware mit Acronis Universal Restore >

https://kb.acronis.c...e/content/58792

.

Bearbeitet von JMLAB, 07 Oktober 2017 - 10:04 .

  • AnkH sagt danke