Zum Inhalt wechseln

Willkommen bei der ILS

Das Flightforum ist ein kostenloser Dienst der Interessengemeinschaft Luftfahrt Schweiz. Um den vollen Funktionsumfang nutzen zu können, wie etwa die Suchfunktion, ist eine Anmeldung mit dem persönlichen Account erforderlich. Wer noch keinen solchen Account besitzt, kann sich kostenlos registrieren.

Foto
- - - - -

Braucht der A380 mit drei Triebwerken weniger Sprit als mit vieren?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
6 Antworten in diesem Thema

#1 Dierk

Dierk
  • Registrierter Benutzer
  • 996 Beiträge
  • Aviatik-Fan, Privatpilot

Geschrieben 21 November 2017 - 14:33

http://www.faz.net/a...n-15258507.html

Es wird offenbar ein Ersatztriebwerk montiert, welches jedoch nicht in Betrieb genommen wird.

Braucht der A380 in dieser Konfiguration mehr oder weniger Sprit?

Ich würde sagen weniger, da nicht so schnell geflogen wird, und eine Turbine weniger läuft, auch wenn die Aerodynamik leidet.

Was aber auch bedeuten würde, dass man bei Spritmangel ein Triebwerk abschalten könnte, um die Reichweite zu erhöhen.

Oder stimmt das nicht, und warum nicht?
Grüsse,
Dierk

#2 FalconJockey

FalconJockey
  • Moderator
  • 13.532 Beiträge
  • Aviatik-Fan, Airline-Pilot, Privatpilot

Geschrieben 21 November 2017 - 15:36

Japp, das haben wir in den letzten Wochen seitenlang diskutiert :D

 

http://www.flightfor...e-im-reiseflug/


  • Urs Zwyssig und Dierk sagen danke

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten! :D

Cheers, Andreas

Regelmässig aktuelle Fotos bei Instagram


#3 DaMane

DaMane
  • Registrierter Benutzer
  • 4.195 Beiträge
  • Aviatik-Fan, Instrumentenflug, Privatpilot, Flightsimmer, Fluglehrer

Geschrieben 22 November 2017 - 10:49

...............

Was aber auch bedeuten würde, dass man bei Spritmangel ein Triebwerk abschalten könnte, um die Reichweite zu erhöhen.

Oder stimmt das nicht, und warum nicht?

Ich glaube mal wo gelesen zu haben, daß 4-motorige Langstrecken-Aufklärer wie die P3-Orion bei längeren Sucheinsätzen 2 Triebwerke still legen können, um Sprit zu sparen.

Daraus würde ich schliessen, daß es sich zumindest bei niederigen Geschwindigkeiten  in geringer Höhe zu rechnen scheint.

 

Gruß

Manfred



#4 Tigerstift

Tigerstift
  • Registrierter Benutzer
  • 484 Beiträge

Geschrieben 10 Dezember 2017 - 22:11

Ich glaube mal wo gelesen zu haben, daß 4-motorige Langstrecken-Aufklärer wie die P3-Orion bei längeren Sucheinsätzen 2 Triebwerke still legen können, um Sprit zu sparen.

Daraus würde ich schliessen, daß es sich zumindest bei niederigen Geschwindigkeiten  in geringer Höhe zu rechnen scheint.

 

Gruß

Manfred

Hallo Manfred,

 

Kann sie, siehe: https://en.wikipedia...loiter_shutdown

 

Allerdings ist der Vorteil bei propellerbetriebenen Flugzeugen, dass dieser in Segelstellung gefahren werden kann und somit fast keinen Widerstand erzeugt.

Siehe https://en.wikipedia...ics)#Feathering


  • Dierk und DaMane sagen danke
Wenn Fliegen Arbeit wäre, würden wir das auch noch machen.

Viele Grüsse vom Greasemonkey
Sebastian

#5 Hunter58

Hunter58
  • Registrierter Benutzer
  • 2.848 Beiträge
  • Aviatik-Fan, Airline Ground Staff

Geschrieben 11 Dezember 2017 - 12:23

National Airlines hatte für igre 727-Flüge tief in die Karibik eine 2-Engine Cruise Procedure. Dabei wurde Nummer 2 auf Leerlauf zurückgenommen und eine Cruise Speed von Mach 0.72 bus 0.74 geflogen. Damit konnte der Range so erweitert werden dass man Trinidad&Tobago erreichen konnte, aber natürlich mit 1 Stunde längerem Flug. Das Triebwerk durfte nicht abgestellt werden aber der Flug galt während dem Procedure als zweimotorig. Alkerdings durften die WATRS - Regeln für Karibikflüge eingehalten werden. Das hat National allerdings wenig genutzt denn sie hatten nur ‘Flotation Devices’ und Rettungsmittel für die 60 Minuten dabei. Der Vorteil war dass man jede 727 der Flotte brauchen konnte...
  • PeterH, Tigerstift und DaMane sagen danke
There's nothing like a three holer...

Richi

#6 DaMane

DaMane
  • Registrierter Benutzer
  • 4.195 Beiträge
  • Aviatik-Fan, Instrumentenflug, Privatpilot, Flightsimmer, Fluglehrer

Geschrieben 11 Dezember 2017 - 13:50

...............Alkerdings durften die WATRS - Regeln für Karibikflüge eingehalten werden. Das hat National allerdings wenig genutzt denn sie hatten nur ‘Flotation Devices’ und Rettungsmittel für die 60 Minuten dabei. .......................


Huch, wenn ich dran denke, daß ich dieselbe Strecke - KFXE--->TTCP--->KFXE - vor knapp 25 Jahren mit einer C-172, und nur mit Life-Vest's an Bord geflogen bin, wird mir gleich ganz mulmig :o.

Das war natürlich kein non-stop-Flug, und um die mentale Anspannung nicht überhand nehmen zu lassen, haben wir die Strecke auf 3 Wochen verteilt, sodaß zwischendurch immer genügend Zeit zum relaxen blieb. :)

 

Gruß

Manfred


  • PeterH sagt danke

#7 Hunter58

Hunter58
  • Registrierter Benutzer
  • 2.848 Beiträge
  • Aviatik-Fan, Airline Ground Staff

Geschrieben 11 Dezember 2017 - 14:09

Wir reden hier von Flügen ex Boston und New York, nicht Florida, die schafft eine 727 locker....

Das war auch vor der 727-200Adv. Da brauchte man das Procedure nicht mehr...

Bearbeitet von Hunter58, 11 Dezember 2017 - 14:10 .

  • DaMane sagt danke
There's nothing like a three holer...

Richi