PDA

Vollständige Version anzeigen : FSX Stammtisch - der ultimative FSX Thread ( Hardware, Software, Tuning )


Seiten : 1 2 3 4 5 [6] 7 8 9 10 11 12 13 14 15

da_zero
27. July 2009, 19:02
Hallo Daniel,

zum Thema Sound über HDMI: Ich bin nicht sicher wie der Sound zur Grafikkarte durchgeschleift wird. Evtl. muss das "zu Fuß" intern über ein Kabel gelöst werden. Da würde ich mal sehr genau in der Anleitung bzw. Online nach schauen.

Wenn der RAM nicht richtig erkannt wird, dann würde ich erstmal sehen, das ich weniger einbaue und dann eine konstante Menge an erkanntem Speicher habe.

Dann geht es in 2 Richtungen weiter: Erstmal BIOS Update, vielleicht erkennt er dann den gesamten Speicher richtig. Wenn nicht: Memtest runterladen und laufen lassen. Könnte sein, daß ein RAM-Modul defekt ist und dann brauchst du auch nicht wirklich anfangen, irgendwelche Software zu installieren, bis das getauscht ist.

Gruß Florian

Stefan Gschwind
27. July 2009, 19:49
Hallo Daniel

Ich bekomme keinen Sound am Fernseher über HDMI. Was gibts da für Möglichkeiten?
Schaust du vielleicht nochmals im Karton der Grafikkarte nach. Da müsste laut Datenblatt (PDF (http://www.gainward.net/main/product/vga/pro/datasheet426018336-0292-00124.pdf) erste Seite rechts unten) ein Kabel beiliegen. Mit dem man die Soundkarte und Grafikkarte verbindet damit das Signal durchgeschleift werden kann.

Stefan

danydj718
27. July 2009, 20:05
Hallo Daniel

Schaust du vielleicht nochmals im Karton der Grafikkarte nach. Da müsste laut Datenblatt (PDF (http://www.gainward.net/main/product/vga/pro/datasheet426018336-0292-00124.pdf) erste Seite rechts unten) ein Kabel beiliegen. Mit dem man die Soundkarte und Grafikkarte verbindet damit das Signal durchgeschleift werden kann.

Stefan

Hallo Stefan!

Besten Dank für Deine Hilfe! In meinem Falle, werde ich das Mainboard mit der Graka verbinden müssen, da ich keine Soundkarte habe.

Aber im Moment quälen mich noch andere Probleme:
Ich kann das System gar nicht mehr starten, entweder erscheint nur der "Mainboard-Screen" oder ich komme bis "American-Megatrends OVERCLOCKING FAILED!", habe aber rein gar nichts übertaktet. Im BIOS wurden lediglich zwei Dinge eingestellt:
- Einerseits die RAM-Taktfrequenz (1600) und
- andererseits das Raid-1 für die beiden Samsung Platten.

Am Anfang hatten wir Mühe das Windows zum laufen zu bringen, dies gelang erst im vierten Anlauf. Dabei stellten ich und mein Kollege fest, dass das BIOS von Zeit zu Zeit 4GB und dann wieder 6GB anzeigte. Etwa im vierten Anlauf konnten wir das Windows installieren. Das war gestern.
Heute Mittag konnte ich den PC problemlos starten und bereits einige Dinge (FireFox, iTunes..) installieren und als ich heute Abend versuchte, den PC wieder zu starten, kam ich eben nur bis zum "Mainboard-Screen" und dann bis zu "American Megatrends".
Ich gehe davon aus, dass ein RAM-Stick beschädigt ist, möchte aber nichts einsenden, bevor ich mir nicht sicher bin, da dies sonst weitere Kosten verursachen würde.
Ich werde nun versuchen, wieder ins Windows zu gelangen, um dann irgendein RAM-Test Programm benützen zu können, welches ich nicht zu Booten brauche.

Stefan Gschwind
27. July 2009, 20:22
Ich kann das System gar nicht mehr starten, entweder erscheint nur der "Mainboard-Screen" oder ich komme bis "American-Megatrends OVERCLOCKING FAILED!", habe aber rein gar nichts übertaktet. Im BIOS wurden lediglich zwei Dinge eingestellt:
- Einerseits die RAM-Taktfrequenz (1600) und

Was spricht gegen die Einstellung auf Auto :confused:

Stefan

danydj718
27. July 2009, 20:26
Keine Ahnung. Mein Kollege hat es so eingestellt. Könnte dies das Problem sein?

Windows7 hat mir vorhin gerade die "Systemreparatur" angebeoten, ich habe sie ausgeführt und habe nun wieder den Desktop von gestern Abend.

Nun mache ich Tests mit Sisoft-Sandra und eine DxDiagnose.

Stefan Gschwind
27. July 2009, 20:32
Keine Ahnung. Mein Kollege hat es so eingestellt. Könnte dies das Problem sein?
Was spricht den dagegen erstmal alles auf Auto zu lassen. Erst wenn etwas nicht so läuft wie es sollte manuell einzugreifen...

Stefan

danydj718
27. July 2009, 20:55
Was spricht den dagegen erstmal alles auf Auto zu lassen. Erst wenn etwas nicht so läuft wie es sollte manuell einzugreifen...

Stefan

Laut meinem Kollegen würde der PC bei AUTO eine Taktung wählen, bei welcher der RAM mit Sicherheit laufen würde, jedoch nicht das ganze Potenzial ausschöpft.

Stefan Gschwind
27. July 2009, 21:13
Laut meinem Kollegen würde der PC bei AUTO eine Taktung wählen, bei welcher der RAM mit Sicherheit laufen würde, jedoch nicht das ganze Potenzial ausschöpft.
Du weisst also nicht wirklich mit welchen Einstellungen dein PC den RAM mit Auto betreiben würde....
Du wunderst dich über Start-Probleme welche möglicherweise auf eine BIOS Einstellungen zurückzuführen sein könnte...
Dir ist also in so einem frühen Stadium ein klein wenig Potenzial wichtiger als Stabilität...

Stefan

danydj718
27. July 2009, 21:22
Der Hersteller (Mushkin) sagt, dass der RAM bei dieser Geschwindigkeit stabil läuft (steht sogar auf dem Modul).

Stefan Gschwind
27. July 2009, 21:53
Ich könnte fast meinen wir reden aneinander vorbei.

Dein Kollege sagt das man die Arbeitsfrequenz für die RAMs von HAnd einstellen muss weil man der Auto Einstellung nicht trauen kann.
Du nimmst Einstellungen von Hand vor klagst aber gleichzeitig über einen NICHT stabilen Betrieb.

Da drängen sich mir halt ganz banale und simple Fragen auf

läuft es den stabil im NICHT MANUELLEN Betrieb?
Unter welchen Spezifikationen werden den die RAMS im AUTO Zustand betieben?

Könntest du den besonders letztere Frage beantworten?

Ach ja nein. Du hast Angst durch die AUTO Einstellung eine Leistungseinbusse haben zu müssen. Dir ist überhaupt bewusst in welchen Regionen diese Einbusse sich bewegen könnte? >>Mal angucken (http://www.tomshardware.com/de/DDR3-Speicher-Skalierung-Core-i7,testberichte-240349-5.html)<<

Stefan

danydj718
27. July 2009, 22:54
Doch, jetzt im AUTO-Modus funktioniert alles bestens (bis jetzt). Ich wusste nicht, dass es sich dabei um derart minimale Unterschiede handelt.

Das Windows-7 Speicherdiagnoseprogramm, zu finden in der Verwaltung, hat keine Probleme feststellen können.

Ich habe leider kaum Ahnung von Hardware, darum habe ich mein System auch nicht alleine zusammengebaut.

Statement von meinem Kollegen:
Hi
Ich habe nicht gesagt dass man den automatischen Einstellungen des Mainboards nicht trauen kann, nur dass dabei sehr wahrscheinlich eine niedrigere Taktrate gewählt wird als theoretisch mit dem Arbeitsspeicher möglich wäre und vom Hersteller auch vorgesehen ist. Dass die Leistungsunterschiede dabei lediglich so gering sind war mir leider nicht bekannt, dies war soweit ich weiss bei DDR2-Arbeitsspeicher noch anders.

Vor einigen Wochen habe ich mir selbst ebenfalls einen neuen PC zusammengebaut, wobei ich die Taktraten auch manuell eingestellt habe. Dieser läuft seitdem problemlos, auch die Installation von Windows 7 klappte bereits beim ersten Versuch ohne Fehlermeldungen.

Beim PC von Daniel gehe ich aus diesem Grund davon aus, dass möglicherweise ein RAM-Modul defekt ist und die Instabilitäten nicht mit den Taktraten des Arbeitsspeichers zusammenhängen. Die Einstellungen im BIOS wurden übrigens erst heute Abend wieder auf automatisch umgestellt, also kann noch nicht gesagt werden ob der PC dadurch überhaupt stabiler läuft. Wir werden den Arbeitsspeicher in den nächsten Tagen nun noch mit speziellen Programmen testen (Memtest usw) und bei einem Defekt zurücksenden.

YesMax
28. July 2009, 08:31
Nebenbei: verstehe ich das korrekt? CPU-Z Angabe DDR3 RAM-Frequenzy 800MHz = 2400MHz auf dem Riegel?
Dann müsste also ein Riegel mit 1600 MHz im CPU-Z mit 533MHz angezeigt werden?
Nehmen wir als Beispiel diese Produktspezifikation:

OCZ DDR3 PC3-16000 Platinum Edition (OCZ3P20004GK)
Kit: 2x 2.0GB, DDR3-DIMM, PC3-16000 (2000MHz), CL9-9-9-28, Kühlkörper

Will heissen: Dieser RAM-Kit kann laut Hersteller nominal mit 2000 MHz betrieben werden. Diese Frequenz wird in CPU-Z um Faktor 2 reduziert, d. h. mit 1000 MHz angezeigt, falls der Riegel wirklich mit der Nominalfrequenz betrieben wird.

In diesem Beispiel hier ist dies wie so oft nicht der Fall:

http://www.happy-art.ch/forum/flight/CpU-Z-3.jpg

Hier läuft obiger Riegel mit 890 MHz. Es besteht also noch eine Reserve von 110 MHz bis zum Nominalwert von 1000 MHz.

Wie sind die Zusammenhänge?

Der Bus Speed wurde von nominal 333 MHZ auf aktuell 445 MHz moderat um 33.6 % übertaktet. Mit dem Multiplier von 9 läuft der Q9650 Prozessor mit 4 GHz. Der Rated FSB beträgt das Vierfache der Bus Speed, also 1780 MHz. Da der RAM-Teiler auf 2 eingestellt wurde, läuft der RAM-Riegel mit 1780 / 2 = 890 MHz.

Ich hoffe, dass ich diesen recht komplizierte Sachverhalt (halbwegs) verständlich erläutern konnte. :cool:

HOUSE-RP
28. July 2009, 09:00
Ich verstehe die auf Deinem Bild angezeigte Bildrate von 12.7 FPS nicht. Da ist etwas schief gelaufen. Ich erziele mit 50 % Airliner Traffic um die 35 FPS mit MyTraffic.

Hoi Max

Zwar hast Du das Bild nicht vom Gate E65 geschossen (dort steht kein Flieger), aber der Blickwinkel stimmt ja ungefähr. Du sagst Du verwendest DX10-Vorschau. Das sieht aber eher nach DX9 aus. Bei mir hat es mit DX10-Vorschau so eine körnige Oberfläche und Flattern. Vor allem die Bodenmarkierungen flattern dann extrem (wurde in anderen Foren auch schon erwähnt). Deine Bildrate von 35 FPS ertsaunt mich ebenfalls. Wenn MyTrafficX tatsächlich so wenige FPS verschlingt, ja dann muss ich wohl das Ding auch zu legen. Zuerst werde ich mal den WoAI auf 0 setzen oder ganz deinstallieren und dann schauen wieviele FPS ich ohne Traffic habe. Das müssten dann noch mehr als die 35 FPS sein, so ganz ohne Traffic.


Greez

Robby

YesMax
28. July 2009, 17:49
Salü Robby,

Ja ich verwende nur noch DX10 Preview, vor allem weil die Bildrate FPS deutlich höher ausfällt und der Ablauf flüssiger ist. Die in verschiedenen Foren erwähnten flatternden Bodenmarkierungen sind bei mir bescheiden. Auf diesem Beispielbild von Seattle sehe ich z. B. keine störenden Unregelmässigkeiten:

http://www.happy-art.ch/forum/flight/Seattle-1.jpg

Du kannst den ganzen WoAI auf einen Schlag ausschalten, wenn Du alle diese *.BGL Dateien temporär in einen anderen Ordner verlegst. Ich nenne solche Ordner jeweils "hide".

Die Bildrate von 35 FPS hängt natürlich auch noch von allen übrigen FSX-Settings ab. In meinem Bild habe ich meine üblichen VFR-Settings genommen, welche für mein System einen Sweet Spot ergeben. :cool:

HOUSE-RP
29. July 2009, 12:43
Hoi Max

...habe ich meine üblichen VFR-Settings genommen...

Bitte, wie sehen die denn aus?

THX


Greez

Robby

Stefan Gschwind
29. July 2009, 20:56
Doch, jetzt im AUTO-Modus funktioniert alles bestens (bis jetzt).


Hi
Ich habe nicht gesagt dass man den automatischen Einstellungen des Mainboards nicht trauen kann, nur dass dabei sehr wahrscheinlich eine niedrigere Taktrate gewählt wird als theoretisch mit dem Arbeitsspeicher möglich wäre und vom Hersteller auch vorgesehen ist.
Ich wollte ja auch nicht euch grundsätzlich wieder sprechen. Das wenn man auf Auto hat. Der RAM vielleicht nicht mit dem absolut maximal möglichen läuft das der Hersteller angibt.
Habt ihr den überhaupt mal in der Zwischenzeit nachgeschaut und könnt mitteilen mit wieviel der RAM den unter Auto betrieben wird? (Beispiel aus Antwort #1264 von Max mal anschauen). Könnt ihr eine Zahl nennen? Wenn nein so misstraut man dem Mainboard ja doch!
Das Mainboard wählt vielleicht einfach die optimalste Einstellung für einen sicheren stabilen Betrieb. Und wenn man einen Rechner neu zusammengebaut hat. Sollte man doch erstmal von einem stabilen Systemzustand aus. Und erst von dort aus kann man versuchen mehr zu bekommen.
Und auch beim RAM ist die Taktfrequenz nicht das einzig wahre. Wie ihr in meinem Link in Antwort #1262 gesehen habt gibt es auch noch so genannte Timing Einstellungen. So kann eine niedrigere Taktung aber mit besseren Timings die gleiche/mehr Leistung bringen als eine hohe Taktung mit schlechteren Timings. Ihr habt momentan aber nur die MHz Zahl im Blickfeld.
Die Leistungsfähigkeit eines Autos zB kann man auch nicht nur auf die PS Zahl runterkürzen...

Stefan

YesMax
30. July 2009, 08:03
Salü Robby,

Die VFR-Settings sind für jedes System individuell zu ermitteln. Es geht um ein harmonisches Gleichgewicht (Sweet Spot) für gegensätzlichen Merkmale wie Bildrate FPS, Detailreichtum / Darstellungsqualität und individuelle Anforderungen des Simmers.

Ich benutze für meine VFR-Flüge meistens diese Einstellungen:

http://www.happy-art.ch/forum/flight/VFR-Settings-Grafik.jpg

http://www.happy-art.ch/forum/flight/VFR-Settings-Luftfahrzeug.jpg

http://www.happy-art.ch/forum/flight/VFR-Settings-Szenerie.jpg

http://www.happy-art.ch/forum/flight/VFR-Settings-Wetter.jpg

http://www.happy-art.ch/forum/flight/VFR-Settings-Verkehr.jpg


Das ergibt dann einen Detailreichtum und eine Bildqualität, die ich cool finde :cool:

http://www.happy-art.ch/forum/flight/PMDG-747-1.jpg

http://www.happy-art.ch/forum/flight/Cairns_C152II-1.jpg

http://www.happy-art.ch/forum/flight/Cairns_C152II-2.jpg

Linus7589
30. July 2009, 13:07
Ich wollte ja auch nicht euch grundsätzlich wieder sprechen. Das wenn man auf Auto hat. Der RAM vielleicht nicht mit dem absolut maximal möglichen läuft das der Hersteller angibt.
Habt ihr den überhaupt mal in der Zwischenzeit nachgeschaut und könnt mitteilen mit wieviel der RAM den unter Auto betrieben wird? (Beispiel aus Antwort #1264 von Max mal anschauen). Könnt ihr eine Zahl nennen? Wenn nein so misstraut man dem Mainboard ja doch!
Das Mainboard wählt vielleicht einfach die optimalste Einstellung für einen sicheren stabilen Betrieb. Und wenn man einen Rechner neu zusammengebaut hat. Sollte man doch erstmal von einem stabilen Systemzustand aus. Und erst von dort aus kann man versuchen mehr zu bekommen.
Und auch beim RAM ist die Taktfrequenz nicht das einzig wahre. Wie ihr in meinem Link in Antwort #1262 gesehen habt gibt es auch noch so genannte Timing Einstellungen. So kann eine niedrigere Taktung aber mit besseren Timings die gleiche/mehr Leistung bringen als eine hohe Taktung mit schlechteren Timings. Ihr habt momentan aber nur die MHz Zahl im Blickfeld.
Die Leistungsfähigkeit eines Autos zB kann man auch nicht nur auf die PS Zahl runterkürzen...

Stefan

Hi Stefan

Ich habe mich nun ebenfalls registriert, sodass ich dir direkt antworten kann.

Mit welchem Takt der Arbeitsspeicher mit den automatischen Einstellungen des Mainboards läuft kann ich dir nicht sagen, jedoch wie du erwähnt hast sicherlich mit dem stabilsten. Der RAM läuft normalerweise jedoch auch mit dem vom Hersteller angegebenen Takt stabil.

Mittlerweile ist nun jedoch definitiv klar dass die Instabilitäten von Daniels PC nichts mit den Taktraten zu tun hatten, da weiterhin Abstürze auftreten.

Die Timings habe ich nicht verändert, da diese bereits beim Core 2 Duo leistungsmässig (ausser beim Übertakten) praktisch keine Rolle spielten und dies beim Core i7 ja immer noch der Fall ist.

Gruss
Linus

YesMax
30. July 2009, 15:42
Hallo Linus,

Herzlich willkommen an diesem FSX-Stammtisch.

Den Takt der CPU und des Speichers könntest Du ja Mal mit dem Utility CPU-Z ermitteln, so wie in diesem Beispiel hier:

http://www.happy-art.ch/forum/flight/CpU-Z-3.jpg


Instabilitäten sind doch in der Regel auf suboptimale Settings oder zu hohe Temperaturen zurück zu führen.

Welche Temperaturen entwickeln sich unter Last in der CPU, der GPU und im Motherboard. Beispiel:

http://www.happy-art.ch/forum/flight/Everest-1.jpg

So oder so müssen die Instabilitäten zuerst beseitigt werden, bevor man mit der Fliegerei beginnen kann.

HOUSE-RP
30. July 2009, 23:27
Hoi Max

Besten Dank für die Angaben der Anzeigeeinstellungen. Ich habe diese mal übernommen und den WoAI auf hide gesetzt:

vor dem Abgleich mit DX9 ohne WoAI:
http://img79.imageshack.us/img79/4781/20097302343743.png

vor dem Abgleich mit DX10 ohne WoAI:
http://img190.imageshack.us/img190/8719/200973023752577.png

nach dem Abgleich mit DX9 und WoAI:
http://img49.imageshack.us/img49/5517/2009730235253857.png

Die DX10-Version erübrigt sich, da sie sowieso schlechter wäre. Ich hätte nie gedacht, dass das wenige Verstellen von gerade mal 2 (zwei) Positionen so viel ausmacht. Es handelt sich dabei um die automatisch generierte Dichte und den Bodenschatten. Ich hatte diese beide auf voll, bzw. eingeschalten. Den Rest hatte ich gleich. Einen Tipp habe ich Dir noch: Versuche mal "Lichteffekte" einzuschalten und "Beleuchtung" abzuschalten.

Trotzdem werde ich mir MyTrafficX genauer anschauen. Auch deine Wolkendarstellung ist einiges besser als meine. Ist das ein Add-On?

Meine Tests gehen weiter...


Greez

Robby

YesMax
31. July 2009, 14:25
Hallo Robby,

Die automatisch generierte Dichte bringt sehr viel Belastung, weil je nach Einstellung eine unglaublich grosse Menge von Autogenobjekten berechnet werden muss. Auch mit der Einstellung "dicht" wird ein sehr schöne Darstellung erreicht.

Der Bodenszenerieschatten erfordert einen zweistufigen Renderingprozess und belastet dadurch das System erheblich. Da kann man problemlos darauf verzichten.

Abschalten von "Beleuchtung" (Bloom) bringt im DX9-Betrieb einen erheblichen FPS-Gewinn, nicht jedoch im DX10-Betrieb. Es ist eben gerade ein Bonus des DX10-Modus, dass "Bloom" ohne FPS-Einbusse benutzt werden kann.

da_zero
31. July 2009, 16:26
Nochmal zu dem Arbeitsspeicher Problem von Linus und Daniel:

Seid Ihr sicher, das alle RAM Bausteine OK sind und das ganze mit Memtest verifiziert? Wenn ja, schon mal ok an der Stelle :005:

2. Es gibt Boards die undervolten und es gibt durchaus speicher, der mehr als die Standardspannung braucht, um auf der vom Hersteller vorgegeben Taktfrequenz zu laufen (manchmal überschneidet sich das auch und man gleicht damit das undervolten des Boards aus).
Ich meine mich zu erinnern, dass die ersten DDR3 Chipsatz/Speicherkombinationen da ganz gerne etwas mehr Spannung haben wollten.
Dazu würde ich mal nach Erfahrungswerten suchen.

Gruß & viel Glück

Florian

Linus7589
31. July 2009, 22:17
Instabilitäten sind doch in der Regel auf suboptimale Settings oder zu hohe Temperaturen zurück zu führen.

Hi

Die Einstellungen sind/sollten korrekt sein, mein eigener PC verfügt über eine sehr ähnliche Hardwarekonfiguration und läuft seit dem Zusammenbau ohne Probleme. Auch die Temperaturen sind in Ordnung, der Prozessor wird von einem Noctua NH-U12P gekühlt.


Nochmal zu dem Arbeitsspeicher Problem von Linus und Daniel:

Seid Ihr sicher, das alle RAM Bausteine OK sind und das ganze mit Memtest verifiziert? Wenn ja, schon mal ok an der Stelle :005:

2. Es gibt Boards die undervolten und es gibt durchaus speicher, der mehr als die Standardspannung braucht, um auf der vom Hersteller vorgegeben Taktfrequenz zu laufen (manchmal überschneidet sich das auch und man gleicht damit das undervolten des Boards aus).
Ich meine mich zu erinnern, dass die ersten DDR3 Chipsatz/Speicherkombinationen da ganz gerne etwas mehr Spannung haben wollten.
Dazu würde ich mal nach Erfahrungswerten suchen.

Gruß & viel Glück

Florian

Ob die RAM-Module defekt sind wissen wir noch nicht, dies wird aber sehr wahrscheinlich der Fall sein. Wir werden diese in den nächsten Tagen mit Memtest überprüfen.

Der Arbeitsspeicher läuft wie vom Mainboard vorgegeben mit 1.65 Volt, was beim Core i7 soweit mir bekannt ist dem Standard entspricht.


Gruss
Linus

YesMax
1. August 2009, 07:52
Hallo zäme

Möchte meinen FSX noch etwas verbessern:

Habe schon "ultimate terrain X Europa" installiert!

Zur Zeit gibt es einen Spezialpreis für das ganze Weltpaket von FScene 4X für 30 Euro.
Hat das Produkt jemand von euch und bringt es noch etwas wenn ich schon Ultimate terrain X Europe habe?

2009-07-22 Habe eben noch im Internet gelesen, dass noch im Juli "Ground Environment X EUROPA" herauskommt, das wäre doch eine Alternative zu FScene, oder? Wenigstens hat GEVX-EU sehr gute Vorschusslorberen!

Danke für Feedback!

PeterHallo Peter,

Ja, GEX-Europe scheint ein Volltreffer zu werden.

FScene 4X hingegen ist wenig verbreitet. Offenbar hat es hier auch niemand. Man liest auch kaum etwas darüber im Internet.

paulz
2. August 2009, 19:36
Möchte noch eine Anmerkung zu den Einstelungen von YesMAx machen.
Ich würde auf jeden Fall den Reiter "Beleuchtung" ausschalten. Dieser ist der schlimmste frame rate killer im FSX. Dann kannst du alle Schieber außer vielleicht Wasser auf Rechtsanschlag stellen . Dies bringt mehr frames und die Darstellung sieht auch besser aus.

YesMax
3. August 2009, 13:53
Hallo Paul,

Ich habe Deinen Vorschlag überprüft. Wenn ich im DX10-Betrieb die "Beleuchtung" ausschalte, erhöht sich die Bildrate um 11 % von 45 auf 51 FPS, was weniger ist als man denkt.

http://www.happy-art.ch/forum/flight/VFR-Settings-Grafik-1.jpg


Im Gegenzug habe ich folgende Einstellungen verschärft:

http://www.happy-art.ch/forum/flight/VFR-Settings-Luftfahrzeug-1.jpg

Hier wurde nichts verändert.


http://www.happy-art.ch/forum/flight/VFR-Settings-Szenerie-1.jpg

4 Regler in "Geländer und Wasser" wurden nach rechts verschoben.

Die "automatisch generierte Dichte" wurde um 2 Stufen angehoben.


http://www.happy-art.ch/forum/flight/VFR-Settings-Wetter-1.jpg

Die "Bewölkungsdichte" wurde auf maximal gesetzt.


http://www.happy-art.ch/forum/flight/VFR-Settings-Verkehr-1.jpg

Der GA-Verkehr sowie die Schiffs- und Bootsverkehr wurden erhöht.

Schlussendlich wurde wieder die ursprüngliche Bildrate von 45 FPS erreicht.

Wie Du sagst, wurde die Darstellung auch noch verbessert, wie diese Beispielbilder verdeutlichen:

http://www.happy-art.ch/forum/flight/Cairns-5.jpg

http://www.happy-art.ch/forum/flight/Cairns-7.jpg

http://www.happy-art.ch/forum/flight/Cairns-9.jpg

http://www.happy-art.ch/forum/flight/Cairns-4.jpg

Es handelt sich also um einen sehr guten Schachzug, den Du vorgeschlagen hast. Vielen Dank! :008:

HOUSE-RP
4. August 2009, 15:53
Hoi Max

warum nicht gleich so?

aus Post #1272 (http://www.flightforum.ch/forum/showpost.php?p=636332&postcount=1272) Einen Tipp habe ich Dir noch: Versuche mal "Lichteffekte" einzuschalten und "Beleuchtung" abzuschalten.


Was ich auch noch bemerkt habe ist, dass wenn man die Ziel-Bildwiederholrate auf unbegrenzt stellt, zwar eine höhere (und schön aussehende) Bildrate erzielt wird, aber Ruckler in grösseren Abständen auftreten. Begrenzt man die FPS auf 25 oder so, dann hat man diese Ruckler nicht und der FSX lädt die Texturen auch schon viel früher nach. Allerdings fallen dann die FPS auf Grossflughäfen mit viel Traffic wieder unter 20 FPS.

Dann habe ich mich noch dem Thema DX10 gewidmet. Du scheinst einer der wenigen, oder überhaupt der einzige zu sein, der mit DX10 keine nervende Nebeneffekte und sogar eine höhere, statt niedrigere, Bildrate erzielst. Wie geht das denn bitte? Hast Du ein spezielles Programm um die GraKa so einzustellen? Schau mal im FlusiFix nach, ob da wirklich der DX10 Modus in der FSX.cfg eingeschalten ist. Oder gibt es sonst noch irgendwo eine Möglichkeit das DX10 einzustellen, z. B. im BIOS? Welche Version von DX10 hast Du drauf? Ohne DX10 habe ich nun in etwa die gleichen FPS wie Du. Da begreifst Du wohl, dass ich nun den DX10-Kick gleich dir erleben will :008:


Greez

Robby

YesMax
5. August 2009, 14:45
Salü Robby,

Der FSX reagiert einfach unterschiedlich bei jeder Konfiguration. Was beim Einen eine Verbesserung bringt, kann für den Andern ein Rückschritt bedeuten. So ist es auch mit der Ziel-Bildwiederholrate. Bei mir bringt sie eher eine Verbesserung, jedenfalls keine Ruckler. Also ist es gut für mein System. Deine Konfiguration läuft offenbar besser mit limitierter Bildrate. Es kommt ja nicht nur auf die Bildrate an, sondern mindestens so sehr auf den flüssigen Lauf. Wenn Du bei Grossflughäfen flüssig mit ~ 20 FPS operieren kannst, ist das doch ausreichend bis gut. Grossflughäfen sind und bleiben eine Schwachstelle beim FSX. Was hilft sind angepasste Einstellungen für diese Art zu fliegen.

Ich selbst bevorzuge meist "Low and Slow". Deshalb stört mich diese Schwäche eher weniger.

DX10: Ich habe schon auch Nebeneffekte. Ich habe jedoch damit leben gelernt. Ich freue mich vielmehr am FPS Boost, den ich durch DX10 erhalte. Wie das geht? Mit dem OS Vista oder Windows 7 und einer DX10-fähigen Grafikkarte erscheint das Kästchen DirectX 10-Vorschau (Preview).

http://www.happy-art.ch/forum/flight/VFR-Settings-Grafik-1.jpg

Das ist anzukreuzen und schon fliegst Du in diesem Modus. Es ist nicht mehr aber auch nicht weniger. Ich habe nichts Spezielles. Nichts im BIOS. Kein Flusifix. Ich habe die DX10-Version, die im Windows 7 Release Candidate 64 Bit von Haus aus enthalten ist.

HOUSE-RP
6. August 2009, 22:09
Weiterer Zwischenbericht:

DX10 (oder11) verschlingt auf meinem System eindeutig zu viele FPS. Habe also wieder auf DX9 umgestellt.

Dann habe ich mich weiter mit dem OC befasst. Nun läuft die CPU konstant auf 4.4GHz. Max. Temp. 68°. EIST ist abgeschalten. Dadurch keine Ruckler mehr bei unendlicher Ziehl-Bildwiederholrate. FPS mittlerweile auf über 30 FPS in LSZH mit Traffic auf 61% und vollem Airpot-Traffic. Rest gleich eingestellt wie Max (ausg. DX10). Bin weiter am testen... mit Add-On's...

Mein System:

CPU: Intel Core i7 920 D0, Quad Core, 2.66 GHz zur Zeit @ 4.4 GHz, LGA 1366
Kühler: Asus Triton 88, Sockel LGA 1366 mit 3x120mm Lüfter
Leitpaste: Coollaboratory Liquid Pro
Mainboard: Asus Rampage II Extreme, Rev. 2, Intel X58, LGA 1366, Tri-SLI, CFX
Bios: 1406
RAM: Corsair CM3X2G1600C8, 3x2GB, DDR3-1600, CL8, Core i7 @ 629.3MHz, 9-9-9-24-2T
OS auf: WD VelociRaptor WD1500HLFS, 10'000rpm, 16MB, 150GB, SATA-II
FSX auf: SSD Intel X25-M 80GB High Performance, 16MB, SATA-II
GraKa: Asus ENGTX285 TOP/HTDI/1GD3
Gehäuse: Antec Nine Hundred Ultimate Gamer Case
Netzteil: Thermaltake Toughpower 750 Watt Cable Managment, ATX, EPS
OS: Windows 7 RC, 64 bit
FSX: SP1 und SP2, min. auf Ultrahoch oder voll rechts, keine Tweaks


Greez

Robby

YesMax
7. August 2009, 16:43
Hallo Robby,

Herzliche Gratulation zum hervorragenden Übertaktungsergebnis. Eine Takterhöhung um 65 % bei akzeptablen Temperaturen ist wirklich ein geniales Resultat. Da hast Du eine guten Prozessor erwischt und auch sonst alles richtig gemacht. Nun hast Du ausgezeichnete Verhältnisse, auch auf Grossflughäfen. Chapeau! :008:

Interessant finde ich auch das Verschwinden der Ruckler beim Abschalten von EIST.

Wie reduzieren sich Deine Bildraten FPS, wenn Du Mal versuchshalber den CPU-Takt von 4.4 auf 4.0 GHZ runter nimmst? Das wäre sehr interessant.

Könntest Du den RAM ev. auch um eine Stufe schneller laufen lassen, so um die 800 MHz? Das sollte er ja laut Spezifikation (DDR3-1600) können?

HOUSE-RP
9. August 2009, 06:37
Hoi Max

Mit der i7 CPU verhält es sich etwas anders als mit den Vorgängern. Da kann man nicht alles auf Voll laufen lassen (Bluescreen, Freez), d. h. wenn ich die CPU voll auslaste muss ich den RAM zurückstufen. Lass ich den RAM schneller laufen muss ich die CPU verlangsamen, usw. (auch in dem von Dir bekannten Link ersichtlich). Es gilt das für den FSX bessere Resultat rauszufinden. Wird ein PC noch für anderes gebraucht, gilt es ein akzeptables Gleichgewicht auszuloten. Da ich mit 3.8GHz und RAM auf 1600MHz ein wesentlich schlechteres Ergebnis hatte, zeigt es auch hier, dass dem FSX eine schnellere CPU viel wichtiger ist als schnellere RAMs. Ich hatte Deinen Vorschlag bereits getestet und das Ergebnis war kaum besser als mit 3.8GHz. Was ich unter anderem noch testen werde ist 4.2GHz mit 1600MHz...


Greez

Robby

Laking
9. August 2009, 19:51
Guten Abend zusammen

Auch ich möchte nun den Wechsel zum FSX in Angriff nehmen. Ich habe eure Empfehlungen in diesem Thread, soweit ich sie verstanden habe miteinbezogen und mir nun folgendes System zusammengestellt.

Asus P5Q Pro P45, Crossfire
Intel C2Q Q9550 4x2.8GHz 2x6MB Cache
Kingston HyperX 4x2GB 1066MHz
Samsung F1 640GB
EVGA GTS 250 1024MB DDR3
LiteOn DVD Laufwerk 48x CD, 16x DVD
Onboard Soundkarte
AXP Simple Power 630W
Xigmatek Achilles S1284C 20,7db
Windows7 64bit

Meine Bedürfnisse:
- in erster Linie Langstrecke
- Add On Flughäfen
- Möglichst 'viel' AI-Traffic
- AS6

Mit etwas 'Ruckeln' kann ich übrigens gut leben.

Eure Meinungen würden mich sehr interessieren. Vielen Dank!

Gruss
Stefan

YesMax
10. August 2009, 10:43
Hallo Robby,

Wenn ein Gleichgewicht zwischen den CPU- und RAM-Einstellungen erforderlich ist, dann ist es für den FSX besser, dem Prozessortakt Priorität einzuräumen.

Wie reduzieren sich bei Deinem System die Bildraten FPS, wenn Du den Prozessortakt von 4.4 auf 4 GHZ reduzierst?


Hallo Stefan,

Herzlich willkommen im Kreis der FSX-Enthusiasten.

Du hast Dir budgetbewusst ein gutes System zusammengestellt. Hier meine Anmerkungen und Empfehlungen:

Du könntest anstelle von DDR2 die modernere DDR3 Technologie einsetzen. Dazu wären das Mainboard und der RAM-Speicher entsprechend anzupassen, beispielsweise:

- ASUS P5Q3, P45

- OCZ PC3-14400 Reaper HPC (OCZ3RPR18002GK)

Der Q9550 ist ein hervorragender Prozessor, der sich gut übertakten lässt. Dieses Potential solltest Du nützen. Du kannst ihn z. B. auf FSB ~ 450 MHz laufen lassen. Dann hast Du einen CPU-Takt von 8.5 * 450 MHz ~ 3.8 GHz. Der Kühler Xigmatek Achilles S1284C lässt das zu.

Mit nur einer Festplatte kann es schon mal ruckeln.

Sehr gut sind auch: EVGA GTS 250 1024MB DDR3 und Windows7 64bit.

Wenn Du im FSX die Einstellungen geschickt wählst, kannst Du mit Deinem System auf der ganzen Welt wunderbare Langstreckenflüge durchführen. Das kommt gut. :008:

Wer baut und konfiguriert das System?

Laking
10. August 2009, 11:39
Hoi Max

Besten Dank für dein schnelles Feedback und deine Tips.

Die besseren RAM's und die zweite Festplatte werde ich sicher berücksichtigen.

Alternativ habe ich auch den i7 920 im Kopf, viel teurer ist er ja nicht.
Bringt die Performanceverbesserung viel?

Das System habe ich auf beckpc.ch zusammengestellt, kenne den Shop aber nicht. Würde es aber gerne bei jemandem in Bern oder Umgebung bauen lassen. (Bin nicht fähig es selbständig zusammen zu mechen) Hast du einen guten Tip, du bist ja auch aus der Gegend.

Danke und Gruss
Stefan

HOUSE-RP
10. August 2009, 22:22
Hoi Max und alle die's interessiert

Wie reduzieren sich bei Deinem System die Bildraten FPS, wenn Du den Prozessortakt von 4.4 auf 4 GHZ reduzierst?

Wie Du gleich sehen wirst: keine Kleinigkeit, 4.2 sind aber auch nicht ohne :009:

Bilder sagen mehr als Worte. Nachfolgend jeweils die gleiche Ausgangsposition mit der DC-10-30ER als Add-On (THX to Remo Eugster and Jonathan Stewart). Ja ja die guten und doch unverzichtbaren Add-Ons verschlingen halt doch ne menge FPS.

http://img80.imageshack.us/img80/3084/3800clear.jpg

http://img20.imageshack.us/img20/6813/3800rain.jpg

http://img20.imageshack.us/img20/9430/4000clear.jpg

http://img246.imageshack.us/img246/6404/400rain.jpg

http://img132.imageshack.us/img132/9233/4200clear.jpg

http://img246.imageshack.us/img246/1475/4200rain.jpg

http://img171.imageshack.us/img171/1633/4400clear.jpg

http://img80.imageshack.us/img80/7866/4400rain.jpg




Hier noch einmal aber mit der default 744 und den erwähnten über 30 FPS:

http://img222.imageshack.us/img222/771/4400default.jpg




Und schliesslich noch mit der FreeZ X Scenery, leider ohne sichtbaren AI-Traffic (keine Ahnung wieso) und doch über 10FPS schlechter. Wo der AI-Traffic geblieben ist? In der Luft, aber nicht am Boden:

http://img80.imageshack.us/img80/2144/4400freez.jpg




Eine Takterhöhung um 65 % bei akzeptablen Temperaturen ist wirklich ein geniales Resultat.

Ja Max, dank der "Turbo"-Belüftung in meinem Case :008:
Da müssen wohl orkanartige Verhältnisse im Innern des Gehäuses herrschen.
Aus jeder noch so kleinen Ritze wird die heisse Luft buchstäblich weggesogen:

http://img36.imageshack.us/img36/3699/crazyi7oc.jpg

Der ASUS Triton 88 mit Tripple-Fan ist wohl ein Geheimtipp. Er hat sich bestens bewährt und übersteigt meine Erwartungen bei weitem. Wahrscheinlich hat ASUS, ohne zu wissen, mit dem Triton 88 einen echten Volltreffer gelandet.

Da der Unterschied bei meinem System von 3.8 auf 4.0 und von 4.2 auf 4.4 GHz nicht extrem ist, aber von 4.0 auf 4.2 GHz doch einiges bringt, bleibe ich mal vorerst bei den 4.2 GHz (kann sich aber morgen wieder ändern :009: ).




Hallo Stefan

Max hat Recht. Nimm gleich ein LGA1366 Mainboard mit einem i7 DO Prozzi. Wie Du an meinem Beispiel siehst, lohnt es sich. Auch ich fliege viel und gerne als Linienpilot. Ruckler stören ungemein beim Taxlen, Starten und Landen. Fast ganz Ruckelfrei bekommst Du das nur hin, wenn du die Regler entsprechend zurückstellst oder die CPU entsprechend schnell ist.




Mein System:

CPU: Intel Core i7 920 D0, Quad Core, 2.66 GHz zur Zeit @ 4.2 GHz, LGA 1366
Kühler: Asus Triton 88, Sockel LGA 1366 mit 3x120mm Lüfter, 800~2300rpm
Leitpaste: Coollaboratory Liquid Pro
Mainboard: Asus Rampage II Extreme, Rev. 2, Intel X58, LGA 1366, Tri-SLI, CFX
Bios: 1406
RAM: Corsair CM3X2G1600C8, 3x2GB, DDR3-1600, CL8, Core i7 @ 800.1MHz, 9-9-9-24-2T
OS auf: WD VelociRaptor WD1500HLFS, 10'000rpm, 16MB, 150GB, SATA-II
FSX auf: SSD Intel X25-M 80GB High Performance, 16MB, SATA-II
GraKa: Asus ENGTX285 TOP/HTDI/1GD3
Gehäuse: Antec Nine Hundred Ultimate Gamer Case
Netzteil: Thermaltake Toughpower 750 Watt Cable Managment, ATX, EPS
OS: Windows 7 RC, 64 bit
FSX: SP1 und SP2, min. auf Ultrahoch oder voll rechts, keine Tweaks


Greez

Robby

YesMax
11. August 2009, 15:20
Hallo Robby,

Ich hoffe, dass ich Deine Screenshots richtig interpretiere. Ich nehme Mal die Darstellung mit "schönem Wetter". Da sehe ich folgende Bildraten:

CPU-Takt......% CPU Takt......Bildrate FPS......% FPS
3.8 GHz........100 %..............22..................100 %
4.0 GHz........105.2 %...........23.3................105.4 %
4.2 GHz........110.5 %...........26.1................118.6 %
4.4 GHz........115.7 %...........26.5................120.4 %

Hier ist der Anstieg der Bildrate FPS sogar steiler als der Anstieg der CPU-Taktfrequenz. Eigentlich hätte ich das Gegenteil erwartet. Hast jemand dafür eine Erklärung?

Ja, die "Turbo"-Belüftung macht ihrem Namen alle Ehre. Ich zähle 9 Lüfter, die für Kühlung und Geräusche sorgen. Laufen die Lüfter im reinen Windows-Betrieb langsamer, so dass der Geräuschpegel akzeptabel ist?


Hallo Stefan,

Der i7 basiert zwar auf der "modernere" Technologie als der Q9550. Der Leistungsunterschied im FSX-Betrieb ist vorhanden, aber nicht allzu dramatisch. Der i7 920 hat ein sehr gutes Übertaktungpotential. Robby lässt ihn ja mit seiner Turbolüftung auf 4.2 GHz laufen.

Was sich für Dich anbietet wäre z. B. der Beck PC i7 920 X58 Alpha mit OCZ Platinum 3x2GB 1333MHz DDR3.

Beck baut ja diese Computer für die Kunden, so dass kein Kontakt in Bern nötig wäre. Ein gute Adresse in Bern ist sicher Netchange.

Ruckler stören ungemein beim Taxlen, Starten und Landen. Fast ganz Ruckelfrei bekommst Du das nur hin, wenn du die Regler entsprechend zurückstellst oder die CPU entsprechend schnell ist.Was hier auch sehr hilft, ist die Installation des FSX und seiner Add-ons auf einer guten Solid State Disk SSD, z. B. auf dieser hier: http://www.toppreise.ch/prod_164560.html

Young Pilot
11. August 2009, 15:37
Und schliesslich noch mit der FreeZ X Scenery, leider ohne sichtbaren AI-Traffic (keine Ahnung wieso) und doch über 10FPS schlechter. Wo der AI-Traffic geblieben ist? In der Luft, aber nicht am Boden:

http://img80.imageshack.us/img80/2144/4400freez.jpg



Hoi

Probier mal die Option "Luftfahrzeuge werfen Schatten auf sich selbst" zu deaktivieren. Falls das nichts bringt deaktiviere probeweise auch alle anderen Schatten. Wenn das immer noch nichts bringt liegts an deinem AFCAD.

Gruess

Laking
11. August 2009, 18:47
Hallo Max

Danke für deine wertvollen Tips. Brauche 'Intensivhilfe' :) und habe dir deshalb eine PN geschrieben.

Gruss
Stefan

HOUSE-RP
17. August 2009, 22:04
Hoi Max

Laufen die Lüfter im reinen Windows-Betrieb langsamer, so dass der Geräuschpegel akzeptabel ist?

Ja, habe im BIOS die Lüfter-Steuerung auf Turbo gesetzt. So schrauben die erst hoch wenn die Temp. über 60° geht.

Was hier auch sehr hilft, ist die Installation des FSX und seiner Add-ons auf einer guten Solid State Disk SSD

Stimme ich voll und ganz zu. Wer nicht so ein riesen Add-on Sammler ist, kann auch auf die etwas kleinere, aber noch schnellere SSD von Intel zugreifen.


Hoi Roman

Probier mal die Option "Luftfahrzeuge werfen Schatten auf sich selbst" zu deaktivieren. Falls das nichts bringt deaktiviere probeweise auch alle anderen Schatten.

Es ist der Bodenschatten. Hät ich nicht gedacht:

http://img24.imageshack.us/img24/2230/sc2009aug11003.jpg

Bei FreeZ hat es aber noch andere Fehler, so z. B. im AFCAD. In meinem Test vom 20. Juli 2009, um 06:49, entdeckte ich dieses:

http://img14.imageshack.us/img14/4415/timeh.jpg

http://img26.imageshack.us/img26/5356/sc2009aug11005.jpg

http://img24.imageshack.us/img24/3053/sc2009aug11010.jpg

http://img26.imageshack.us/img26/8751/sc2009aug11013.jpg



Und hier noch in der Luftverkehr-Ansicht:

http://img17.imageshack.us/img17/4300/sc2009aug17007.jpg

http://img181.imageshack.us/img181/2475/sc2009aug17009.jpg

http://img24.imageshack.us/img24/3378/sc2009aug17012.jpg

http://img23.imageshack.us/img23/7050/sc2009aug17013.jpg

http://img24.imageshack.us/img24/968/sc2009aug17014.jpg

http://img26.imageshack.us/img26/9364/sc2009aug17015.jpg


Den Fehler hatte ich schnell gefunden: Die RWY 32 ist im AFCAD offen für Landing. Ich habe versucht mit ADE und FSXPlanner den Takeoff zu sperren, was auch ging. Leider haben aber beide Progis sich wehement gewehrt, das BGL-File zu erstellen: zu viele Fehler...

http://img24.imageshack.us/img24/5111/sc2009aug17002.jpg

http://img197.imageshack.us/img197/4613/sc2009aug17001.jpg

http://img23.imageshack.us/img23/3731/sc2009aug17004.jpg


So - genug der Kritik. FreeZ ist Beta und vor allem GRATIS! Und somit sind Fehler erlaubt. Mal sehen ob ich Zeit finde und mal am AFCAD rumtüftle...


An i7 User

Habe noch etwas sehr interessantes gefunden. Irgendwo hatte ich gelesen, dass das HT beim i7 wirklich wie als eigener Kern funktionieren soll. Also kann und sollte es doch möglich sein alle 8 Kerne zu belasten. Irgendwo in der CFG kann man das einstellen. 1 Kern gleich die Zahl 1, 2 = 3, 3 = 7, 4 = 15. Also wären 5 Kerne gleich der Zahl 31, 6 = 63, 7 = 127 und 8 = 255. Leider hatte ich vergessen wie dieser Eintrag lautete und ich suchte im Web nach Affinty oder so was... Ich fand folgendes und musste feststellen, dass ich nicht der erste mit dieser Idee war:

[Jobscheduler]
AffinityMask=255 (http://forum.flightxpress.net/index.php?page=Thread&threadID=19969&pageNo=1)

Was biem Pentium 4 mit HT, also 2 = 3, nicht funktionierte, geht beim i7 auf alle 8 (4 Kerne + 4 HT). Super! Dort stand auch noch wie schlecht das Overclocken für den i7 sei - dem kann ich positiv widersprechen.


Hier noch paar schöne Bildli:

http://img248.imageshack.us/img248/7576/sc2009aug17005.jpg

http://img32.imageshack.us/img32/4066/sc2009aug11039.jpg

http://img248.imageshack.us/img248/3823/sc2009aug11041.jpg

http://img248.imageshack.us/img248/9020/sc2009aug11043.jpg

http://img197.imageshack.us/img197/8372/sc2009aug11048.jpg

http://img197.imageshack.us/img197/949/sc2009aug11049.jpg

http://img39.imageshack.us/img39/8085/sc2009aug11050.jpg



Greez

Robby

Young Pilot
18. August 2009, 07:10
Hoi Roman



Es ist der Bodenschatten. Hät ich nicht gedacht:



Hoi Robby

Ja der macht sehr viel Probleme mit WOAI. Wenn das aktiviert ist kann es sein dass man gar keinen, weniger oder weissen (also ohne Liverys) AI Traffic hat. Habe aber noch nicht herausgefunden ob man etwas machen kann dass man die Schatten eingeblendet lassen kann und trotzdem Traffic hat. Weiss da jemand etwas?

Gruess

Roman

HOUSE-RP
18. August 2009, 07:28
Hoi Roman

Ja der macht sehr viel Probleme mit WOAI

Bei mir jedoch ganz klar nur mit FreeZ. Sonst läuft die Sache mit WoAI perfekt, inkl. Bodenschatten. Ist wohl eher ein Problem von FreeZ und nicht von WoAI. Spass habe ich trotzdem daran. Wenn ich nicht von/nach LSZH fliege, schalte ich den Bodenschatten einfach ein.


Greez

Robby

PC-pilot
28. August 2009, 14:23
und was sollte man niemals als Privatperson installieren --> richtig Win XP 64 Bit


1) wireless karten für den Internetzugang sind nicht vorhanden - es gibt wenn dann nur die möglichkeit sich per Kabel mit dem Internet zu verbinden.

2) einige USB geräte wie z.B. Mäuse, Tastaturen etc können dank fehlender treiber nicht installiert werden

3) die SAITEK X 52 steuergeräte können nicht auf Win XP 64 bit verwendet werden.

Mein Rat: Win XP 64 schön und gut --> ich wollte heute meinen PC holen, doch nachdem ich in der PC fachwerkstätte angekommen bin, hat mir der PC bastler gesagt das wird nix.

In einer Woche hole ich meinen PC (den ich bisher 30 min gesehen habe) ab, und fliege dann auf 32bit.

Stefan Gschwind
28. August 2009, 20:36
und was sollte man niemals als Privatperson installieren --> richtig Win XP 64 Bit
Man kann sich aber auch fragen warum man bei einer neuen Maschine JETZT noch auf XP setzen kann wo Vista 2.0 doch schon fast greifbar ist... :009:

Stefan

PC-pilot
28. August 2009, 22:56
ganz klar - derzeit noch zu wenige treiber vorhanden - die ganzen treiber kommen erst..

Stefan Gschwind
29. August 2009, 07:41
ganz klar - derzeit noch zu wenige treiber vorhanden - die ganzen treiber kommen erst..
wie die Treiber kommen erst? Ich habe schon jetzt meinen meist genutzten Rechner komplett auf Win7 (RC) umgestellt. Und alle Hardware die ich habe läuft. Wenn es keine Treiber explizit für 7 gab so gingen auch jene für Vista64.

Ich hoffe jetzt nur du hast kein Geld für XP 32/64 ausgegeben und ärgerst dich dann nicht in ein paar Wochen...

Stefan

PC-pilot
1. September 2009, 17:52
ha ha .. vista.. na klar.. da geht ja der Saitek auch so gut :D

ich bleibe beim alt bewehrten.. solange noch nichts anderes sicher laufendes draußen ist..

jumon42
1. September 2009, 19:23
ha ha .. vista.. na klar.. da geht ja der Saitek auch so gut :D


Stimmt, der Saitek läuft einwandfrei. Nur ein wenig an den Profilen drehen, dann läuft es super.

PC-pilot
1. September 2009, 19:51
na da gabs aber andere berichte im internet:

saitek X52 läuft nicht auf Vista und XP 64 bit

Stefan Gschwind
1. September 2009, 19:57
ha ha .. vista.. na klar.. da geht ja der Saitek auch so gut :D
Nochmals zum langsam mitlesen. Ich nutze nur die Vista 64bit Treiber unter Windows 7 weil Saitek noch keine reine Windows 7 Treiber anbietet.

ich bleibe beim alt bewehrten.. solange noch nichts anderes sicher laufendes draußen ist..
Ich habe gerne genutzt und nutze immer noch gerne XP. Es hat aber langsam doch die einte oder andere einschränkende Begrenzung (zB RAM)...

Stefan

Koller Peter
1. September 2009, 21:14
Hallo zäme

Für die FSX-Fans: heute herausgekommen, Szenerie Nizza - LFMN von Aerosoft.

Hier einige Bilder:
http://www.cheeseair-va.ch/130-fotogalerie/CHE001-2009-09-01-LFMN.html

Gruss
Peter

Diuhh
3. September 2009, 12:33
Hallo zusammen

Ist dieser PC Fr 1900.- wert? Läuft der FSX damit richtige flüssig?

Danke für eure Hilfe!

---------------------------

Prozessor: Intel Core i7 920 (2.66GHz), QPI 4.8GT/s FSB, 1MB L2 + 8MB shared L3

RAM: 4x 2048MB DDR3, 800MHz, maximal 12GB in 6 Slots

Chipsatz: Intel X58
Harddisk: 2x 500GB S-ATA, 7200rpm, leere Slots für Personal & Pocket Media Drives

Grafik: nVidia GeForce GT230 mit 1.5GB, mit PureVideo HD Technologie

Laufwerke: Blu-ray RW (Lesen und Schwreiben)/ DVD+/-RW SM Lightscribe

------------------------

jumon42
3. September 2009, 13:30
na da gabs aber andere berichte im internet:

saitek X52 läuft nicht auf Vista und XP 64 bit

Na dann muss ich irgendwas falsch machen, denn bei mir funktioniert er:rolleyes:

Stefan Gschwind
3. September 2009, 21:05
Ist dieser PC Fr 1900.- wert?

Prozessor: Intel Core i7 920 (2.66GHz), QPI 4.8GT/s FSB, 1MB L2 + 8MB shared L3

RAM: 4x 2048MB DDR3, 800MHz, maximal 12GB in 6 Slots

Grafik: nVidia GeForce GT230 mit 1.5GB, mit PureVideo HD Technologie

Hallo Till

Für 1900.- würde ich das System anhand der wenigen Daten eher als etwas zu teuer einstufen. Das ist doch ein System von einem grösseren PC-Hersteller (HP ?), da wäre jeweils eine Modellnummer noch hilfreich.

Warums:
Die Bestückung mit 4x 2048MB RAM passt nicht so recht zu einer i7 CPU die über drei Speicherkanäle verfügt. AFAIK sollten drei oder sechs Speicherriegel verbaut sein für einen optimalen Betrieb.
Die Grafikkarte GT230 ist eine OEM Variante die nicht im Einzelhandel verkauft wird. Und ich würde diese als Mittelklasse, oder vielleicht noch leicht darunter einstufen. Die 1.5GB Speicher bringen bei dem Modell ziemlich nichts.

Schau dir vielleicht mal als Vergleich den STEG Computer XTR-HOME-04 nVidia (http://www.stegcomputer.ch/shop.asp?prodid=XTR-HOME-04) an.

Stefan

YesMax
4. September 2009, 09:27
Hallo Till,

Stefan hat eine gute Beurteilung gemacht. :005:

Der Prozessor ist die massgebende Komponente für eine gute Leistung im FSX. Mit der Taktfrequenz von 2.66 GHz erreichst Du ansprechende Ergebnisse, aber nicht das höchste der Gefühle. Der i7 920 lässt sich in der Regel auf ca. 4 GHz hochtakten, was eine deutlich spürbare Verbesserung im FSX ergibt. Dazu sind jedoch ein guter Kühler und ein Mainboard mit Übertaktungsfeatures erforderlich. Darum prüfe bei einem Fertigsystem, ob diese Merkmale vorhanden sind.

Diuhh
4. September 2009, 11:08
Hallo Stefan und Max

Vielen Dank für eure Beurteilung!
Das System von Steg weisst für mich 2 Nachteile auf:

- nur 3gb ram statt 6gb
- nur eine hd

was meint ihr dazu? sind das gravierende mängel um den fsx zu betreiben?
soweit ich gehört habe, ist das wichtigste element um den fsx sinnvoll zu betreiben der prozessor, richtig?

welchen pc für max fr. 1600-1900 von steg oder digitec würdet ihr mir empfehlen? derjenige wo du verlinkt hast von steg? trotz wenig ram und nur einer hd? oder gibts noch was besseres?

danke vielmals für eure hilfe!

bitesnake
4. September 2009, 14:04
Hallo,
aus eigener Erfahrung muss ich dringend von PC mit Personal/Pocket Media Drives abraten. Habe selber einen PC von HP benötige aber diese Einschübe nicht. Fazit. Einbau von RAM Bausteinen ist Fingerakrobatik pur. Wechsel des MB unmöglich. 3 Schrauben werden von den Schächten verdeckt. Wie man die Schächte entfernen kann ist mir ein Rätsel.
Und jetzt hocke ich auf einem AMD Phenom 940 und kann ihn nicht nutzen.
Gruss Pit,

der wohl demnächst wieder mal einen eigenen PC zusammenschrauben wird.

YesMax
5. September 2009, 08:13
Hallo Till,

Zur Zeit gibt es bei den beiden genannten Firmen für Dein Budget kein System, das wirklich das Gelbe vom Ei für den FSX ist. :003:

Anderseits hast Du Glück, weil nächste Woche von Intel neue Produkte lanciert werden für das Mainstream / Performance Segment. Intel bringt neu den Chipsatz P55 und die drei Lynnfield Prozessoren Core i5 "Lynnfield" 750, Core i7 "Lynnfield" 860 und Core i7 "Lynnfield" 870. Bereits der i5 750 kann auf ~ 4 GHz hochgetaktet werden. Er ist schon ab CHF 245.-- gelistet.

Ich rate Dir deshalb, noch ein wenig zu warten und dann ein solches System mit P55 und Core i5 "Lynnfield" 750 zu erwerben. Dazu holst Du ein Windows 7 64 Bit Betriebssystem. Dann geht auch bei Dir die FSX-Post so richtig ab. :cool:


Off Topic zeige ich hier noch zwei Bilder von meinem gestrigen Flug von Zürich nach São Paulo:

http://www.happy-art.ch/Forum/Flight/PMDG-747-5.jpg

http://www.happy-art.ch/Forum/Flight/PMDG-747-6.jpg

Stefan Gschwind
5. September 2009, 10:15
Das System von Steg weisst für mich 2 Nachteile auf:

- nur 3gb ram statt 6gb

Hallo Till

Die 3GB sind nicht viel zu wenig. Die 6GB werden aber wohl derzeit nicht voll auszunutzen sein. Auch mit dem FSX nicht.
Es ist einfach bei der i7 Plattform so das diese über 3 Speicherkanäle und darum 6 Slots für RAM Riegel verfügt. Damit ein i7 System also optimal läuft muss man drei oder sechs Slots gleichmässig befüllen. Also Kombinationen wie 3x1GB, 6x1GB, 3x2GB, etc. Darum gibt es System mit mit 3 oder 6GB zu kaufen und dazwischen klafft dann die grosse Lücke.
Wenn du jetzt ein System mit "nur" 3GB kaufst. Und später, wenn du es doch brauchst, weitere 3GB dazukaufst. Kommt das nicht wirklich teurer

Und Max hat es schon erwähnt. Intel startet jetzt neu die i5 CPU Linie. Einer der wenig Unterschiede zum i7 sind dort. Das der i5 "nur" wieder über 2 Speicherkanäle verfügt. Dies ist aber wahrscheinlich kein grosser Nachteil (http://www.heise.de/ct/Kurztest-Intels-erster-Core-i5-Prozessor--/artikel/144246). Denn dafür kommt man wieder mit 2x2GB auf total 4GB und kann immer noch aufrüsten.
Der i5 ist als Einzelprodukt (http://www.toppreise.ch/prod_179040.html) bereits zu bekommen. Wird aber noch wohl noch einen Augenblick dauern bis i5 Systeme in den Regalen stehen.

Wenn du also lieber 4GB als 3GB hättest vielleicht i5 Systeme abwarten...

INTEL Core i7 "Bloomfield" 920, 2.66GHz, Sockel 1366 ab 326.00 Fr
INTEL Core i5 "Lynnfield" 750, 2.66GHz, Sockel 1156 ab 241.50 Fr

- nur eine hd

Einerseits ja. Andererseits nein.

Allgemein sagt man beim Festplatten Theme:

je schneller die Festplatte desto besser
Betriebssystem und FS sollten auf zwei verschiedenen physischen Platten sein

Die 500er Platten (ohne den Typ jetzt zu wissen) sind vermutlich von den Leistungsdaten schlechter als die 1TB Platte. Du würdest also nur einen Vorteil gegen einen anderen tauschen. Ist jetzt halt ein Stammtischthema welchen Vorteil man höher gewichten sollte.
Hier aber auch den Hinweis zu späterem Aufrüsten. Den zB SSD's (http://de.wikipedia.org/wiki/Solid_State_Drive) sind zwar noch teuer aber so langsam, gerade unter Enthusiasten am kommen.

Nur 3GB oder nur eine Festplatte würde ich nicht als gravierende Mängel sehen. Lassen sie sich doch einfach selber beheben. Jetzt schon oder erst später. RAM oder Festplatte gerade bei diesen Gehäusen einbauen sollte keine grosse Sache sein.

Bei Digitec ist mir nur der digitec Zenon Z7000.6 ins Auge gefallen. Bietet etwa das selbe wie das Steg System. Für den leicht kleineren Preis ist einfach die Grafikkarte etwas schwächer.

Noch ein Tip zum Betriebssystem. Wenn du einen PC noch vor Ende Oktober kaufen willst. Achte einfach darauf das du immerhin möglichst günstig auf Windows 7 umsteigen kannst.


Stefan

Diuhh
5. September 2009, 14:31
Hallo zusammen

Ich danke vielmals für die vielen interessanten Informationen. Ich denke ich warte noch bis Oktober damit ich mir ein i5 oder i7 system mit vorinstallierten windows 7 ergattern kann,

jumon42
5. September 2009, 18:07
Bei meinem Sommerurlaub mit unserem Boot sind wir direkt am Flughafen von Amsterdam Schiphol vorbeigefahren.
Hierbei haben dann einige Flieger versucht auf unserem Geräteträger zu landen. Doch auch diese LH-Maschine hat es nicht geschafft am Anfang des Geräteträgers aufzusetzen. Muss doch mal ein ILS einbauen.:p

http://www.wb0tqo3is.homepage.t-online.de/flusi/img2009/Amster1.jpg
http://www.wb0tqo3is.homepage.t-online.de/flusi/img2009/Amster2.jpg

danydj718
6. September 2009, 17:42
So, mein Computer funktioniert nach langem hin und her nun einwandfrei und ich bin bisher sehr zufrieden damit. :)

Jetzt wollte ich den FSX installieren. Nach dem Einlegen der Disc 1, beginnt die Installation. Leider kann man das gewünschte Zielverzeichnis nicht auswählen und der Simulator installiert sich von selbst auf meine SpinPoint HD, anstatt auf die Velociraptor. Wie kann man dem vorbeugen?

Freundliche Grüsse

Stefan Gschwind
6. September 2009, 18:01
Leider kann man das gewünschte Zielverzeichnis nicht auswählen und der Simulator installiert sich von selbst auf meine SpinPoint HD, anstatt auf die Velociraptor. Wie kann man dem vorbeugen?
Schon der zweite heute der mal seinen Bildschirm putzen sollte :009:
Den Satz von nicht lesen können lasse ich mal lieber weg...

http://www.st-g.ch/misc/pics/fsxinst.jpg

Stefan

danydj718
6. September 2009, 18:51
Hab' mich noch nicht an die 37" gewöhnt ;)

Sorry für die Unannehmlichkeiten!

Besten Dank.

YesMax
7. September 2009, 11:21
So, mein Computer funktioniert nach langem hin und her nun einwandfrei und ich bin bisher sehr zufrieden damit. :)

Hallo Daniel,

Wir freuen uns sehr, dass Dein Neuer nun gut läuft! :cool:

Wo lag denn der Hund begraben? Wir möchten gerne aus Erfahrungen lernen.

Young Pilot
8. September 2009, 12:48
Hoi zäme

Habe noch etwas für Vista User herausgefunden:

Probiert mal den Dienst für die Windows Suche auszuschalten, dies hat bei mir 5 Frames mehr gebracht. Das Betriebssystem muss nicht mehr ständig indexieren und braucht deshalb weniger Ressourcen.
Einzig die Suchfunktion ist dann etwas langsamer aber wer braucht die schon:005:

AnkH
8. September 2009, 13:47
Wo kann ich diesen Dienst ausschalten? Danke für den Tipp, ist sicher nicht nur beim FSX vorteilhaft :)

Young Pilot
8. September 2009, 14:13
Hoi Christian

Mach einen Rechtsklick auf "Computer" --> "Verwalten" --> "Dienste und Anwendungen" (oder ähnlich habe momentan gerade kein Vista hier) --> Dienste" , wähle dann den Dienst "Windows Suche" aus und klicke auf "Deaktivieren".

Lg Roman

Royal Flush
8. September 2009, 21:06
Hoi Christian

Mach einen Rechtsklick auf "Computer" --> "Verwalten" --> "Dienste und Anwendungen" (oder ähnlich habe momentan gerade kein Vista hier) --> Dienste" , wähle dann den Dienst "Windows Suche" aus und klicke auf "Deaktivieren".

Lg Roman

Meine Güte! Danke für den Tipp Roman. Ich habe z.B. in Melbourne Intl. (Default) anstatt 15 nun um die 25 fps!!! So, und jetzt wieder mal FreeZ ausprobieren.

Gruess Dänu

nio
9. September 2009, 04:16
Hallo Leute,

Ich hätte eine Frage betreffen Graka, möchte nicht ein separates Thema eröffnen dafür. Ich weiss, dass de Fsx hauptsächlich CPU lastig ist, aber eine gute Graka schadet ja nie. Ich suche nun eine Graka die gute Leistung hat, und die ich ohne grossen Aufwand (HMDI) an meinen Fernseher (LCD) anschliessen kann. Sie sollte so 800 - 1024mb oder so haben.

Kann mir da jemand helfen? Preisklasse etwa 300-400Fr.

Ich habe gesucht und gesucht aber bei sovielen Grakas z.B. bei digitec verliere ich total den überblick. :007:

MFG

Thomas

Young Pilot
9. September 2009, 06:50
Meine Güte! Danke für den Tipp Roman. Ich habe z.B. in Melbourne Intl. (Default) anstatt 15 nun um die 25 fps!!! So, und jetzt wieder mal FreeZ ausprobieren.

Gruess Dänu

Hoi Dänu

Das freut mich! Hast du FSX und Vista? Kann jemand berichten ob das auch einen Performanceschub gibt bei XP oder Windows 7?

En liebe Gruess

Roman

Royal Flush
9. September 2009, 08:55
Hallo Roman

Ich habe gestern Abend sogar Freez wieder installiert. Vorher hatte ich max. 10 fps bei mittleren Einstellungen. Jetzt habe ich um die 20 fps bei mittleren bis etwas höheren Einstellungen. Ich habe also eine Steigerung von 50%!!!

Neben dem von dir erwähnten Dienst habe ich noch den Windows Update-Dienst deaktivert. Ich kann mir vorstellen, dort noch weiter aufzuräumen, mal schauen.

Ich habe Vista und - wie schon erwähnt - FSX. Nun bin ich zum ersten Mal mit der Performance zufrieden. Habe bisher vieles ausprobiert, nichts hat wirklich geholfen. Dein Tipp scheint DER Tipp für mich gewesen zu sein. Danke nochmals!

Gruess Dänu

Young Pilot
9. September 2009, 09:37
Hoi Dänu

Freut mich sehr dass ich helfen konnte :).
Frage: Du sagst du hast den Windows Update Dienst beendet, funktioniert denn das Windows Update nachher noch korrekt? Ist irgendetwas anders als vorher?

Sonst würde ich diesen Dienst bei mir auch abschalten um nochmals bessere Frames zu kriegen:008:

Lg Roman

Royal Flush
9. September 2009, 09:45
M.E. liegt der einzige Unterschied darin, dass nicht mehr automatisch nach Updates gesucht wird, sondern, dass du diese selber regelmässig suchen musst. Ich habe mir dafür z.B. in Outlook eine wöchentliche Aufgabe erfasst, werde also daran erinnert.

Dänu

YesMax
10. September 2009, 09:26
Ich weiss, dass de Fsx hauptsächlich CPU lastig ist, aber eine gute Graka schadet ja nie. Ich suche nun eine Graka die gute Leistung hat, und die ich ohne grossen Aufwand (HMDI) an meinen Fernseher (LCD) anschliessen kann. Sie sollte so 800 - 1024mb oder so haben.

Kann mir da jemand helfen? Preisklasse etwa 300-400Fr.

Ich habe gesucht und gesucht aber bei sovielen Grakas z.B. bei digitec verliere ich total den überblick. :007:
Hallo Thomas,

Nvidia Karten eignen sich für den FSX besser als AMD / ATI Karten.

Wenn Du (quasi) ausschliesslich FSX betreiben willst, ist eine Nvidia Karte mit dem GPU-Chip 92b eine ausgezeichnete Wahl. Du kannst dann eine gute GTS 250 mit 1024 MB Speicher, einem DVI- und einem HDMI-Anschluss auswählen.

Beispiel von Digitec: Gainward GTS-250 (G92b) 1GB DDR3, HDMI

Wenn Du Strom sparen und ein niedriges Geräuschniveau willst, kannst Du diese Karte nehmen: Club3D 9800GT Green Edition, PCI-E x16, 1024MB GDDR3

Wenn Du für andere Anwendungen oder sehr hohe Auflösungen mehr Grafikpower möchtest, dann bieten sich (in aufsteigender Leistung) von Digitec diese Karten mit dem GPU-Chip GT200 bzw. GT200b an:

Gainward GTX-275 GS 896MB DDR3, 240SP, HDMI

Gainward GTX-285 Dual-Fan 2GB DDR3, HDMI

nio
10. September 2009, 12:21
Hallo,

Danke für deine Antwort! Die Gainward GTS-250 (G92b) 1GB DDR3, HDMI klingt gut und hat einem vernünftigen Preis, da ich mir sowieso überlege in einem halben Jahr auf einen komplett neuen Rechner zu wechseln, dann einfach ohne graka sofern ich diese nun kaufe.

mfg

Thomas

YesMax
10. September 2009, 14:28
Ja, eine GTS-250 (G92b) 1GB DDR3, HDMI ist für den FSX eine hervorragende Wahl mit einem unglaublichen Leistungs- / Preisverhältnis.

Hier gibt es eine Auswahl solcher Karten: http://www.toppreise.ch/index.php?k3=2216&o=rd&offset=0&manu=&filter=1.0+GB+HDMI

nio
10. September 2009, 15:34
Max, danke für dein Feedback! Ich hab sie bestellt. Hoffe nur sie passt mit der Länge rein. Habs mal nachgemessen und daher sollte es eigentlich funken. Es gibt soviele Karten und jeder ist da Fan von was anderem.........der Preis ist aber schon super.

mfg

Thomas

PC-pilot
15. September 2009, 21:17
ich melde mich noch mal kurz zurück:

ich habe jetzt die ASUS ENGTS 250 GEForce GTS250 1024MB Gddr3, 2x DVI

und das Asus P5Q Pro Motherboard


- grafik ist zwar gut, bei vielen wolken habe ich jedoch teilweise 18 frames, bin auch nur auf halber "automatisch generierte szenerie" sprich bäume etc. und habe auch bei anderen grafik einstellungen einbussen.

wenn ich mir noch ne zweite graka der selben sorte einbaue, bringt mir das einen vorteil?

prozessor ist ein intel E8600 Core 2 duo mit 3,33ghz

YesMax
16. September 2009, 17:15
Hallo Martin,

Nein, eine zweite Graka bringt beim FSX nichts. Das wäre Geld zum Fenster hinaus geworfenes Geld.

Die Bildrate wird in erster Linie vom Prozessor bestimmt. Du könntest Deinen E8600 locker auf ~ 3.8 - 4 GHz hochtakten, falls Du eine gute Kühlung und ein geeignetes Mobo hast.

Deine Bildrate ist wohl bescheiden, weil Deine FSX-Einstellungen und / oder Deine Einstellungen im Nvidia Control Panel suboptimal sind.

Zudem sollten wir einen klaren Referenzpunkt haben. Nehmen wir doch den Default Flug Friday Harbour. Wie viele FPS hast Du dort? Es sollten bei Deinem Prozessor > 40 FPS sein. Meine 9800 GT Karte zeigt dort (in Verbindung mit der CPU Q9650 @ 4 GHz) eine Bildrate von > 65 FPS.

Du könntest Dich an diese FSX-Einstellungen anlehnen: http://www.flightforum.ch/forum/showpost.php?p=636124&postcount=1269

Im Nvidia Control Panel könntest Du die Einstellung "Leistung" (Performance) wählen.

Das müsste Deine derzeitigen "Probleme" beheben.

PC-pilot
16. September 2009, 18:03
vielen Dank für die Antwort, ich habe nun den Flug Friday Harbor mit der standard B737-800 gemacht und bin dabei auf folgendes Ergebniss gekommen (habe vorher aber noch auf den NVIDIA einstellungen die GRAKA auf "Leistung" gestellt):

Im Pause Modus: 64FPS
Beim Fliegen: ~44FPS

dieser Flug wurde bei folgenden Grafik-einstellungen gemacht:

http://img89.imageshack.us/img89/3817/compunbenanntjpg.jpg
http://img89.imageshack.us/img89/5040/compunbenannt2jpg.jpg

YesMax
17. September 2009, 14:12
Hallo Martin,

Eine Steigerung von 18 FPS auf ~ 45 FPS ist gewaltig. Da sieht man wieder, wie wichtig gute Einstellungen sind. :008:

Der Default Flug "Friday Harbor" beinhaltet das AirCreation Trike-Ultraleichtflugzeug, nicht die B737-800. Die 64 FPS im Pause Modus sind irrelevant.

lcaa
17. September 2009, 17:49
Hallo Martin,

Eine Steigerung von 18 FPS auf ~ 45 FPS ist gewaltig. Da sieht man wieder, wie wichtig gute Einstellungen sind. :008:

Der Default Flug "Friday Harbor" beinhaltet das AirCreation Trike-Ultraleichtflugzeug, nicht die B737-800.

Hallo, die 18 FPS bezogen sich aber nicht auf den "Friday Harbor"- Flug, richtig Martin?

Gruss

PC-pilot
18. September 2009, 13:40
nein die 18 fps bezogen sich auf einen flug von loww lowi mit dem Frame-fressenden Wilco airbus A 320 - und sehr,sehr vielen wolken (und genau diese wolken sind schuld, dass ich 18 frames habe, denn bei normalen wetter mit wenigen wolken habe ich rund 22-26 frames, auch beim Wilco bus)

Koller Peter
21. September 2009, 21:08
Hallo zäme

Hat schon jemand FSX-Erfahrung mit den neuen i7 Prozessoren (Basis 1156) von Intel (i7 860 und 870) und den entsprechenden 1156 Mainboards? Und eventuelle Bemerkungen zum Unterschied zu den Prozessoren der 1366 Linie (i7 920 / 950)?

Danke und Gruss

Peter

Stefan Gschwind
22. September 2009, 16:59
Hat schon jemand FSX-Erfahrung mit den neuen i7 Prozessoren (Basis 1156) von Intel (i7 860 und 870) und den entsprechenden 1156 Mainboards? Und eventuelle Bemerkungen zum Unterschied zu den Prozessoren der 1366 Linie (i7 920 / 950)?

http://www.flightforum.ch/forum/showthread.php?p=645693 (http://www.flightforum.ch/forum/showthread.php?p=645693)

Stefan

danydj718
23. September 2009, 22:01
Hallo Daniel,

Wir freuen uns sehr, dass Dein Neuer nun gut läuft! :cool:

Wo lag denn der Hund begraben? Wir möchten gerne aus Erfahrungen lernen.

Hallo Max.

Leider kann ich Dir diese Frage nicht beantworten, da ihn Linus "repariert" bzw. einsatzfähig gemacht hat. Er wird sich wohl noch dazu äussern.

Nun bin ich aber einfach sehr glücklich, dass (fast) alles läuft. Nur ein Problem quält mich noch:

Das Autogen flimmert ständig. Dies nervt vor allem bei Flügen in niedriger Höhe. Dieses Phänomen tritt aber nur auf, wenn sich das Flugzeug relativ zu seiner Umgebung in Bewegung befindet. Das heisst, wenn ich am Boden mein Flugzeug parkiert habe, und die Ansicht still halte, so flackert auch nichts. Doch sobald ich mit dem "coolie hat" des Joysticks die Aussenansicht bewege (resp. verschiebe), ist das Autogen (also Gebäude und Bäume) wieder am flimmern.
Als ich versucht habe, einen Screenshot davon zu machen, wurde ich enttäuscht, man kann diese Erscheinung nicht in einem Bild festhalten. Stattdessen habe ich eine andere interessante Beobachtung gemacht: Da ich den FSX im Vollbild-Modus benutze, braucht ein Screenshot einer solchen Anwendung im MS Paint mehr Platz, als ihm neben den Bearbeitungselementen noch zur Verfügung steht. Folglich muss man runterscrollen, will man das ganze Bild betrachten. Beim Scrollen hat das Autogen wieder geflimmert. Ein Fehler der Grafikkarte oder des Treibers?

In einem anderen Forum wurde mir empfohlen, das Programm "nHancer" zum Feintuning der FSX-Grafikdarstellung zu benutzen, doch dies ist mit meinem (aktuellen) Treiber leider nicht mehr kompatibel.
Zudem wurde mir geraten, die anisotropische Filterung und das Anti-Aliasing im "nVidia PhysX" anwendungsgesteurt einzustellen. Doch an dem lag es nicht, da diese beiden Einstellungen bereits voreingestellt waren.

Seitens Mailsoft wurde mir geraten im "nVidia PhysX" die anisotropische Filterung auf 4x zu begrenzen, gebracht hat es leider auch nichts.

Zu guter Letzt habe ich (mit meinem Mobilfunktelefon) ein Video eines kurzen FSX-Fluges aufgezeichnet. Man sieht das Flackern leider nicht so gut, da die Qualität zu wünschen übrig lässt. Doch wenn man sich genau achtet, sieht man es am Besten zwischen 0:06 und 0:10.
http://www.youtube.com/watch?v=yUVraf1D0VI

Das Flackern kann am besten wie folgt beschrieben werden: Es ist wie das Bild auf einem älteren Fernseher mit schlechtem Empfang. Horizontale Linien wandern von oben nach unten.

Freundliche Grüsse

Chris Gärtner
24. September 2009, 17:04
Hallo zusammen,

ich wollte mal nachfragen, ob ich mit meinem Computer den FSX flüssig zum laufen bringen kann, mein System:

Mainboard: ASUS P5QL, Intel P45
4GB RAM
E8500 @ 3.00 GHz
und NVidia GeForce 9400GT

Die GraKa wird demnächst durch eine ASUS 250 GTS, DDR3, 1GB ersetzt. hoffe Ihr könnt mir helfen !

Lg Chris

YesMax
24. September 2009, 19:52
Hallo Chris,

Mit passenden Einstellungen im FSX und Nvidia Control Center kannst Du den FSX flüssig zum Laufen bringen.

Gut: Mainboard, RAM-Grösse, Prozessor, ASUS 250 GTS DDR3 1GB

Suboptimal: NVidia GeForce 9400GT

Verbesserungspotential: E8500 auf ca. 3.8 – 4 GHz hochtakten, falls es der Kühler erlaubt.

Go ahead and do it!

YesMax
25. September 2009, 09:47
Hallo Linus,

Wie konntest Du Daniel’s Computer wieder einsatzfähig machen? :confused:


Hallo Daniel,

Leider sind die von Dir angesprochenen Grafikprobleme auf dem Video nicht wirklich erkennbar. Du schreibst sowohl von Flimmern als auch von Flackern. Wir wissen also nicht genau, um welchen Effekt es sich handelt.

Da ich in der Regel einfachen Lösungen den Vorzug gebe, nutze ich nHancer sowie die individuellen Einstellungen im Nvidia Control Panel nicht. Ich benutze diese Einstellungen hier:

http://www.happy-art.ch/Forum/Flight/Settings-1.jpg

Dies ergibt sehr hohe Bildraten FPS bei gleichzeitig guter Bildqualität. Zudem flimmert und flackert nichts. Es ist eine unglaublich gute Einstellung mit einem Superergebnis. :cool: Versuch's doch einfach mal so!

Als weitere Möglichkeit kannst in der FSX.CFG Datei in der Sektion [DISPLAY] zwischen der Grafikkarte und der Bildschirmauflösung eine neue Linie mit folgendem Befehl einzufügen: MipBias=5. Sollte damit das Bild immer noch flimmern, kann der Wert 5 durch 4 oder 6 ersetzt werden. Wichtig ist, dass der MipBias Eintrag vorhanden ist.

I hope this helps.

YesMax
25. September 2009, 16:11
Hat schon jemand FSX-Erfahrung mit den neuen i7 Prozessoren (Basis 1156) von Intel (i7 860 und 870) und den entsprechenden 1156 Mainboards?

Hallo Peter,

Ich habe soeben eine 1156 Plattform zusammengebaut und in Betrieb genommen. Ich habe den kostengünstigsten Lynnfield Prozessor i5 750 genommen. Er residiert auf einem guten Asus Mainboard und hat einen kompatiblen Kingston RAM-Kit zum Partner. Die ganze Kombo läuft nach einigen passenden BIOS Einstellungen FSX-stabil mit 4 GHz.

http://www.happy-art.ch/Forum/Flight/i5-750-CPU-Z.jpg

Das Ergebnis ist wunderbar. Der FSX läuft damit genau so wie es sein soll. Ich kann allen FSX-Enthusiasten diese Plattform wärmstens empfehlen.

danydj718
25. September 2009, 16:29
Herzlichen Dank Max.

Ich habe deine Einstellungen ausprobiert, doch geholfen hat es noch nicht viel. Ich hatte die Vermutung, dass es an der hohen Auflösung (1920x1080x32) liegen könnte und tatsächlich, bei einigen niedriegeren Auflösungen (z.B. 1600x1024x32) habe ich den Eindruck, dass das Flimmern geringer ist.

Ich werde morgen mit dem Ausprobieren von Grafikeinstellungen weitermachen.

Linus7589
25. September 2009, 19:55
Hallo Linus,

Wie konntest Du Daniel’s Computer wieder einsatzfähig machen? :confused:



Hi

Sorry erstmal dass ich mich erst jetzt wieder melde. Was genau das Problem bei Daniel's PC war ist mir leider immer noch nicht bekannt, ich habe alles genaustens geprüft und konnte absolut keinen Fehler finden (Memtest, HDTune, Prime95, usw.), sodass ich lediglich Windows 7 neu installiert habe.

Gruss
Linus

Koller Peter
25. September 2009, 23:32
Hallo Max

Besten Dank für Deinen Beitrag betreffend neuem Kombo; das ist aber super, dass auch der günstige i5 750 auf 4 GHZ getunet werden kann.

Wie ich Dir schon vermeldet habe, werde ich im November für mich auch ein neues Kombo posten und gleich auf Win7 64 Bit gehen. Wahrscheinlich werde ich Dein Kombo gleich "klonen".

Kannst Du uns auch noch verraten welches Mainboard; CPU-Kühler und Memory (4 GB) Du installiert hast?

Gruss
Peter

YesMax
26. September 2009, 12:25
Kannst Du uns auch noch verraten welches Mainboard; CPU-Kühler und Memory (4 GB) Du installiert hast?Kein Problem! Hier exklusiv die "Homestory" dieser 1156-Plattform:

http://www.happy-art.ch/Forum/Flight/i5-750.jpg

Der i5 750 ist der kostengünstigste der 3 neuen Lynnfield Prozessoren von Intel. Dieses Exemplar kommt aus Malaysia und hat eine nominale Taktfrequenz von 2.66 GHz. Mit ein paar wenigen Einstellungen im BIOS lässt er sich auch schneller betreiben, z. B. mit 4 GHz:

http://www.happy-art.ch/Forum/Flight/i5-750-CPU-Z.jpg

Es macht schon Spass für 2.66 GHz zu bezahlen und 4.0 GHz zu nutzen. Wo gibt's sonst eine Gratisprämie von 50 %? :cool:


http://www.happy-art.ch/Forum/Flight/i5-750-Maximus-III-Formula.jpg

Der Prozessor sitzt auf dem ASUS Mainboard Maximus III Formula. Dieses Board wird vom Chipsatz P55 angetrieben und hat eine gehobene Ausstattung mit reichhaltigen Features und Übertaktungsmöglichkeiten. Mit diesem Mainboard können z. B. auch Übertaktungsprofile gespeichert, geladen und unter Kollegen ausgetauscht werden.


http://www.happy-art.ch/Forum/Flight/Scythe-Zipang-2-a.jpg

http://www.happy-art.ch/Forum/Flight/Scythe-Zipang-2-b.jpg

Vorerst verrichtet der Mittelklassekühler Scythe Zipang 2 mit Lüfter Scythe Kaze Maru SY1425SL12M 1200rpm ( 140 x 140 x 25 mm ) seinen Dienst. Die Prozessortemperaturen im FSX-Betrieb bei 4 GHz Taktfrequenz gehen bis gegen 80 Grad C hoch, was etwas viel ist. Ende Oktober soll der Hochleistungskühler Prolimatech Mega Shadow (Version für 1156) erhältlich sein. Es ist gut möglich, dass der dann in diesem System einziehen wird.


http://www.happy-art.ch/Forum/Flight/Einbau-1.jpg

http://www.happy-art.ch/Forum/Flight/Einbau-2.jpg

Im eingebauten Zustand ist auch der RAM-Speicher Kingston HyperX, 2x2GB, DDR3-1600, CL8-8-8-24@1.65V (KHX1600C8D3K2/4GX) ersichtlich. In diesem System läuft er mit 956 MHz. Die Nominalfrequenz beträgt 800 MHz. Bei guter Lüftung wird dieser RAM-Speicher im FSX-Betrieb nur schlappe 35 Grad C warm.


http://www.happy-art.ch/Forum/Flight/oberes-Compartment.jpg

Im oberen Gehäuseabteil sind die Laufwerke, die Stromversorgung und eine manuelle Lüftersteuerung untergebracht.

Mit dieser Plattform und passenden Einstellungen im Simulator läuft der FSX wunderbar. Es gilt mehr denn je: "Der FSX läuft gut mit heutiger Hardware". Freude herrscht! :008:

Stefan Gschwind
26. September 2009, 13:29
Hallo Max

Danke für deine Ausführungen.
Und schön zu sehen das es doch auch noch andere Leute gibt die innerhalb des Gehäuses Kabel sauber verlegen können. http://www.emofaces.com/en/emoticons/t/thumb-up-emoticon.gif

Ich habe heute in der neuen c't (21/09) im Mainboard Artikel ein Programm gesehen das graphisch darstellt ob und wie der Turboboost Modus läuft.

TMonitor (http://forum.canardpc.com/showthread.php?t=38546)

http://www.cpuid.com/pics/tmon.png

Wäre es dir möglich ein Bildchen zu machen während der FSX läuft?

mfg Stefan

danydj718
26. September 2009, 20:30
Die Idee mit der niedriegeren Auflösung war wohl nichts. Auf den ersten Blick (1360x768x32) schien das Autogen weniger zu flimmern, doch wenn man näher an die Bäume ranfliegt, ist das Problem ganz offensichtlich weiter vorhanden. Ich werde jetzt mit eine HD Cam ein Video davon erstellen und anschliessend den Link hier posten.

Stefan Gschwind
26. September 2009, 23:50
Ich werde jetzt mit eine HD Cam ein Video davon erstellen und anschliessend den Link hier posten.
Wie wäre es direkt im Computer selber "abzufilmen" mit Fraps (http://www.fraps.com/)?

Stefan

YesMax
27. September 2009, 09:05
Hallo Stefan,

Kabel sauber verlegen ist doch Ehrensache! ;)

Ich habe heute in der neuen c't (21/09) im Mainboard Artikel ein Programm gesehen das graphisch darstellt ob und wie der Turboboost Modus läuft.

Wäre es dir möglich ein Bildchen zu machen während der FSX läuft?

So ist der i5 750 eingestellt:

http://www.happy-art.ch/Forum/Flight/i5-750-CPU-Z.jpg

Das zeigt der TMonitor beim Laden des Simulators:

http://www.happy-art.ch/Forum/Flight/FSX-laden.jpg

Beim Fliegen sieht es dann z. B. so aus:

http://www.happy-art.ch/Forum/Flight/FSX-fliegen.jpg

Im der FSX.CFG Datei steuere ich die Nutzung der 4 Kerne wie folgt:

[JOBSCHEDULER]
AffinityMask=14

Was kann nun der geneigte Leser aus diesen Bildern erkennen?


Nachtrag zu Post # 1346:
Vorerst verrichtet der Mittelklassekühler Scythe Zipang 2 mit Lüfter Scythe Kaze Maru SY1425SL12M 1200rpm ( 140 x 140 x 25 mm ) seinen Dienst. Die Prozessortemperaturen im FSX-Betrieb bei 4 GHz Taktfrequenz gehen bis gegen 80 Grad C hoch, was etwas viel ist.Ich konnte bei gleichen Coretakt die Kernspannung deutlich auf 1,294 V absenken. Nun bleiben die Prozessortemperaturen im FSX-Dauerbetrieb unter 70 Grad C. Der Scythe Zipang 2 erfüllt somit die Erwartungen und muss nicht mehr Gefahr laufen, aus dem Gehäuse verdrängt zu werden.

Stefan Gschwind
27. September 2009, 18:08
Im der FSX.CFG Datei steuere ich die Nutzung der 4 Kerne wie folgt:

[JOBSCHEDULER]
AffinityMask=14
Danke Max fürs ausprobieren,

und genau auf die AffinityMask Konfig Zeile wollte ich hinaus. Wenn man den FSX mithilfen dessen auf max 2 Kerne limitieren würde. Was dann passiert?
- Würde der Turbomodus den Takt noch mehr erhöhen?
- Wenn der Takt noch ein wenig höher aber der FSX nur noch mit 2 Kerne läuft ist die Performance im plus oder minus?

Stefan

danydj718
27. September 2009, 23:05
Wie wäre es direkt im Computer selber "abzufilmen" mit Fraps (http://www.fraps.com/)?

Stefan

Hallo Stefan.

Genau das habe ich heute probiert, doch auf der Aufnahme ist wiederum nichts zu sehen.. Allerdings war während der Aufnahme von Fraps das Flimmern über den ganzen Bildschirm noch viel stärker in Erscheinung getreten als gewohnt. Ausserdem ist mir aufgefallen, dass diese flimmernden Linien auch zum Beispiel beim Herumschauen im VC auftreten.

Ich werde Videos mit der HD Cam machen müssen.

Nochmals herzlichen Dank, dass Ihr Euch Zeit für mein Problem nehmt!

YesMax
28. September 2009, 08:51
Und genau auf die AffinityMask Konfig Zeile wollte ich hinaus. Wenn man den FSX mithilfen dessen auf max 2 Kerne limitieren würde. Was dann passiert?
- Würde der Turbomodus den Takt noch mehr erhöhen?
- Wenn der Takt noch ein wenig höher aber der FSX nur noch mit 2 Kerne läuft ist die Performance im plus oder minus?

Hallo Stefan,

Hier nochmals dasselbe Experiment mit 2 Kernen, also AffinityMask=3:

http://www.happy-art.ch/Forum/Flight/FSX-fliegen-2-Kerne.jpg

Die Bildrate FPS des Default Fluges Friday Harbor lag vorher (4 Kerne) bei 67 FPS und neu mit 2 Kernen bei 66 FPS. Der Einfluss des Turbomodus ist offenbar bei dieser Konstellation bescheiden. Ich behalte also meine Einstellung mit 3 aktiven Kernen (AffinityMask=14).

Koller Peter
28. September 2009, 09:10
Hallo Max

Um wieviele % oder FPS besser hast Du mit Deiner neuen i5 750 Konfiguration im Gegensatz zu Deiner vorigen Quad-Core Konfikuration?

Danke und Gruss
Peter

YesMax
28. September 2009, 15:15
Die beiden Konfigurationen nehmen sich nicht viel.

Der i5 750 bringt vielleicht 5 % mehr Leistung (FPS).

danydj718
28. September 2009, 18:41
Könnte es theoretisch sein, dass mein Problem mit der 59Hz Einstellung des TV's zusammenhängt und man darum nie etwas auf Screenshots und Bildschirmaufnahmen sieht?

Gruss

YesMax
29. September 2009, 12:03
Hallo Daniel,

Es kann sein, dass die vertikale Synchronisation nicht passt? Hast Du diese ein- oder ausgeschaltet?

Du findest sie hier: Nvidia Control Panel > Manage 3D settings > Global settings > ganz unten: Vertical sync

Schalte das mal auf "Force on"

Masato
29. September 2009, 12:29
Hi.

Ich habe eine kleine Frage...
Mein Computer (5 Jahre alt...) sieht wie so aus:

CPU: 2.8 GHz (Intel pentium 4)
Grafikkarte: 128 MB (AGP... :()
Arbeitsspeicher: 1GB-RAM

Was könnt ihr mir da für Einstellungen empfehlen (FS X)...?

Mit freundlichen Grüssen,

Masato

YesMax
30. September 2009, 08:44
Hallo Masato,

Diese historische Maschine ist mit dem FSX überfordert. Ich gehe davon aus, dass es nicht mal für den FS9 richtig reicht.

Da hilft wohl nur noch ein besseres Gerät. Weihnachten steht ja schon vor der Türe! :)

Masato
30. September 2009, 13:56
Hallo Masato,

Diese historische Maschine ist mit dem FSX überfordert. Ich gehe davon aus, dass es nicht mal für den FS9 richtig reicht.

Da hilft wohl nur noch ein besseres Gerät. Weihnachten steht ja schon vor der Türe! :)

Nö, also der FS X läuft bei mir eigentlich ganz gut. ;)
Und warum sollte ich ein neues Gerät kaufen? Ich brauche ja nur ca. 1GB RAM und eine bessere Grafikkarte... :D

YesMax
1. October 2009, 08:29
FSX I5 / I7 Benchmarks bei Anandtech

Gary Key von der sehr renommierten Technikseite AnandTech hat FSX-Benchmarks mit den Intel Prozessoren I5 und I7 publiziert.

http://www.happy-art.ch/Forum/Flight/FSX-Benchmarks-AnandTech.png

Die Details findest Du hier. (http://www.anandtech.com/weblog/showpost.aspx?i=647)

Der Artikel zeigt, dass die neuen Lynnfield Prozessoren im FSX-Betrieb sehr gut abschneiden. Sogar das günstigste Modell i5–750 liegt in der Leistung recht nahe beim Topchip i7–920.

jumon42
1. October 2009, 17:10
Nö, also der FS X läuft bei mir eigentlich ganz gut. ;)
Und warum sollte ich ein neues Gerät kaufen? Ich brauche ja nur ca. 1GB RAM und eine bessere Grafikkarte... :D

Gut laufen ist Ansichtssache. Spar die das Geld für die Grafikkarte und RAM, zumal du nur einen AGP Slot hast.
Mit dem P4 2,8 GHz lief schon mein FS9 nicht wirklich gut. Hier hilft wirklich nur ein neuer PC.

Ansonsten gibt es nur die Empfehlung: Keine AddOns und alle Regler links. Aber macht das wirklich Spass?

Masato
1. October 2009, 17:35
Gut laufen ist Ansichtssache. Spar die das Geld für die Grafikkarte und RAM, zumal du nur einen AGP Slot hast.
Mit dem P4 2,8 GHz lief schon mein FS9 nicht wirklich gut. Hier hilft wirklich nur ein neuer PC.

Ansonsten gibt es nur die Empfehlung: Keine AddOns und alle Regler links. Aber macht das wirklich Spass?

Naja, so sieht es in etwa aus:

http://www.img-hosting.de/thumb/2513420081115_22051921JPG


http://www.img-hosting.de/thumb/2513520081116_122524984JPG

Stefan Gschwind
1. October 2009, 17:50
Naja, so sieht es in etwa aus:

http://www.img-hosting.de/thumb/2513420081115_22051921JPG
nette Briefmarke

Du hast schon recht. "eigentlich ganz gut" für deine Maschine mit gerade mal 1GB RAM...
Du willst wirklich noch mehr ausschalten und die Grafik noch weiter runter schrauben?

*SCNR*

Stefan

Masato
1. October 2009, 19:42
Haha Briefmarke :D
Der war gut ;)

Naja, das Flugzeug ist noch als Flugzeug erkennbar... :D

jumon42
2. October 2009, 07:43
[QUOTE=Masato;647305]Naja, so sieht es in etwa aus:

http://www.img-hosting.de/thumb/2513420081115_22051921JPG

Das Bild ist ja überhaupt nicht wirklich aussagekräftig. Das ist der Standardflieger mit Standardbergen. Das sieht auch mit allen Reglern links genauso aus. Da ist kein einziges AddOn im Spiel und kein Traffic.

danydj718
3. October 2009, 00:19
Hallo Daniel,

Es kann sein, dass die vertikale Synchronisation nicht passt? Hast Du diese ein- oder ausgeschaltet?

Du findest sie hier: Nvidia Control Panel > Manage 3D settings > Global settings > ganz unten: Vertical sync

Schalte das mal auf "Force on"

Diese Option war auf "application managed" und ist jetzt ganz eingeschaltet. Danke für den Tipp. Mit der niedrigeren Auflösung und dieser Option, konnte ich das Flimmern ein wenig einschränken. Es fällt einen vor allem noch auf, wenn ein Gebiet dicht bewaldet ist. Herzlichen Dank Max!

Chris Gärtner
4. October 2009, 12:32
Hi zusammen,

Vielen Dank für den Kommentar Max, konnte erst jetzt antworten. Sorry.

Werde mich sicher melden, wenn die Graka drin ist !

Lg Chris

Bruno Schumacher
4. October 2009, 17:00
Hallo Max

Was für eine Grafikkarte betreibst du mit deinem System?

Gruss
Bruno

YesMax
5. October 2009, 09:58
Hallo Bruno,

Ich benutze Die leise und sparsame Grafikkarte. Mein persönlicher Anspruch an ein FSX-System umfasst hohe Systemleistung bei niedrigstem Geräuschniveau. :cool: Deshalb bevorzuge ich Komponenten mit niedrigem Stromverbrauch und innovativen Kühllösungen. Dieses Mal musste meine Grafikkarte "ASUS EN9800 GTX+ DK TOP/HTDI/512M, GeForce 9800 GTX+, 512MB GDDR3, PCI-Express" dran glauben. Obwohl ein spezieller Kühler verwendet wird, ist diese Karte kein Vorbild in Sachen Silent Computing.

http://www.happy-art.ch/Forum/Compi/asus-en9800gtx-dk-top-htdi-512m-dark-knight_2260_1.png

Diese Asus Grafikkarte läuft mit diesen Taktfrequenzen: Chiptakt: 775 MHz, Speichertakt: 1180 MHz, Shadertakt: 1950 MHz

Seit einiger Zeit gibt es nun von verschieden Herstellern sogenannte "Green Cards" oder "Low Power" / "Low Energy" Cards. Ich habe mir eine Elitegroup N9800GTE-1GMU-F aus Japan geholt und eingebaut:

http://www.happy-art.ch/Forum/Compi/N9800GTE-1GMU-F-800.jpg

http://www.happy-art.ch/Forum/Flight/Einbau-1.jpg

Diese Elitegroup Karte läuft mit Frequenzen, die um 25 - 29 % reduziert sind: Chiptakt: 550 MHz, Speichertakt: 900 MHz, Shadertakt: 1375 MHz. Dies reduziert den Stromverbrauch um 40 % und die Abwärme entsprechend. Der hochwertige Lüfter von Arctic Cooling läuft im Windowsbetrieb nur mit 25 % seiner Nennumdrehungszahl. Die Karte wird aus dem Slot direkt vom Mainboard versorgt (maximal 75 Watt). Zusätzliche Stromkabel sind nicht mehr erforderlich. Die Karte hat einen G92b-Grafikchip und 1 GB Speicher. Diese zwei Merkmale sind wichtig.

Das Lüftergeräusch dieser Karte ist praktisch nicht mehr wahrnehmbar!

Die Leistungsaufnahme des gesamten Rechners beträgt im Idlebetrieb nurmehr 106 Watt.

Und wie steht es mit der Leistung im FSX-Betrieb? Erstaunlicherweise wurde die Bildraten praktisch kaum beeinflusst. Mit der Asus hatte ich im Defaultflug "Friday Harbor" bei sehr anspruchsvollen Einstellungen 62 FPS. Diese sanken bei der sparsamen und sehr leisen "Green Card" nur um 2 FPS auf 60 FPS, was ein vernachlässigbarer Klacks ist.

Für mich ist dies ein sehr gutes Geschäft: weniger Stromverbrauch und unhörbare Karte bei praktisch gleicher Leistung. :008: Dieses reale Beispiel veranschaulicht auch die bekannte Tatsache, dass die FSX-Leistung weitgehend vom Prozessor beeinflusst wird. Die Grafikkarte hat demgegenüber nur einen sehr kleinen Einfluss auf die Bildleistung FPS im Simulator, solange nicht mit sehr hohen Auflösungen geflogen wird.

Young Pilot
5. October 2009, 10:15
leise

Das Wort kenne ich gar nicht mehr, meine Nvidia 8800GT macht mehr Lärm als eine B747 beim Take-off:rolleyes:

EDDK
5. October 2009, 10:18
meine Geforce 8600GS von 2007 ist ne Boeing 737-200 :005:

aber sie tut zuverlässig ihren Dienst, habe beim "Friday Harbor" Flug auch an die 50FPS bei allen Reglern rechts

Bruno Schumacher
5. October 2009, 12:00
Hallo Max

Seit einiger Zeit gibt es nun von verschieden Herstellern sogenannte "Green Cards" oder "Low Power" / "Low Energy" Cards. Ich habe mir eine Elitegroup N9800GTE-1GMU-F aus Japan geholt und eingebaut:


Wo hast du diese Karte gekauft und was kostet sie?

Gruss
Bruno

YesMax
6. October 2009, 08:32
Hallo Bruno,

Leider wird diese etwas spezielle Karte (noch) nicht in Europa angeboten. Ein Bekannter in Japan hat diese Karte für mich vor Ort gekauft und dann an mich gesandt. Der Preis war etwa CHF 170 plus Servicegebühr plus Versand.
Google doch einfach mal nach "N9800GTE-1GMU-F" site:jp Dann noch etwas Japanisch lesen und verstehen und schon kannst Du im Shop Deiner Wahl bestellen. :cool:

Mittlerweile werden auch in Europa zwei solche grünen Karten angeboten: http://geizhals.at/?cat=gra16_512&xf=24_80%7E132_1024%7E891_GeForce+9800

da_zero
6. October 2009, 09:23
@ Roman, Philippe & Max

Ihr denkt aber dran, dass das eigentlich eine umgelabelte 8800GT ist, ja?

Nicht blind in Laden rennen und kaufen;)

Sonst ist man schnell das :004:


Gruß Florian

YesMax
7. October 2009, 07:40
Hallo Florian,

Diese Karten sind nicht einfach umgelabelte 8800 GT, auch wenn dies bei Geizhals fälschlicherweise so steht.

Die 8800 GT hatten nicht den G92b Chip und hatten einen Anschluss für die Stromversorgung, was diese neuen Karten nicht haben. Diese Karten ziehen den Strom über den Stecker des Mainboards. Dies geht nur bis maximal 75 Watt. Diese Karten haben attraktive Spezifikationen (http://www.club3d.nl/products/products_ending_page_7_with_id.cfm?product_id=143) , die es zu 8800 GT Zeiten noch gar nicht gab.

Es handelt sich um interessante Neuentwicklungen mit dem Ziel, bei leicht reduzierter Grafikleistung gegen 40 % Energie zu sparen. So können diese Karten kühl und sehr leise betrieben werden. Sie sind für den FSX sehr gut geeignet, solange nicht mit höchsten Auflösungen geflogen wird.

da_zero
7. October 2009, 17:29
Nee, umgelabelt ist schlecht ausgedrückt.

Ich muss nochmal genauer schauen, aber so wie es aussieht, ist es mehr oder weniger nur eine etwas tiefer getaktete Variante (jedenfalls die aus dem Geizhals link).
Evtl mit einer etwas neueren Variante der G92 GPU. Eine Variante des G92 arbeitet auch in der 8800GT und ist von den Werten her (außer Takt) auch ziemlich ähnlich.

Ist im Grunde aber auch egal, solange es funktioniert :p

Gruß Florian

Chris Gärtner
10. October 2009, 15:52
Habe jetzt die ENGTS 250 1GB eingebaut, und siehe da: Der FSX läuft auf relativ hohen einstellungen flüssig:

Habe mit dem B737-800 auf Gran Canaria unf dem Sim-Giants Add-on mindestens 17 Frames !

Wenn Bilder gewünscht werden, poste ich welche.

Lg Chris

YesMax
11. October 2009, 08:36
Hallo Chris,

Es ist schön, dass der FSX nun auch bei Dir gut läuft! :cool:

Auf einige Bilder würden wir uns sehr freuen.

Guten Flug und Happy Landings! ;)

Radiation Dude
11. October 2009, 10:58
Hallo,
da ich keinen neuen Thread aufmachen wollte, hoffe ich das ich das ich hier einigermaßen richtig bin.
Undzwar habe ich seit kurzem folgendes Problem. Die Fps im FSX springen konstant zwischen ~3-100, es ergibt sich also eine unspielbare Situation. Da ich den Fehler nicht finden konnte, habe ich den FSX reinstalliert, ohne Erfolg. Selbst mit rudimentärsten Settings und ohne Addons ergibt sich das selbe Bild. Als Test hierfür dient der Standardflug mit dem Trike bei Friday Harbor.
Es scheint irgendwas mit dem Autogen nicht in Ordnung zu sein, denn die vielen Bäume dort scheinen beim Umgucken von oben "hereingebeamt" zu werden, sieht aus wie ein Grafikfehler. Generell scheint das Autogen ständig neu geladen werden zu müssen.
Eingestellt war der FSX und auch der Nhancer nach dem Guide von NickN aus dem Flight1 Forum. Aber wie gesagt, selbst mit den Basiseinstellungen ändert sich nichts.
Ihr seht, ich bin so ziemlich verzweifelt. :002:

Mein System:
Intel Core i7 920 @ 3,4 Ghz
Geforce GTX 275
6GB Arbeitsspeicher
Windows 7

Einen Hardwarefehler schließe ich eigentlich aus, alle anderen Spiele laufen ohne Probleme. Generell läuft das System reibungslos.

P.S.: Das Problem ist eindeutig Autogen. Schiebe ich beide Regler komplett zurück, läuft alles reibungslos mit 120fps. Nur weiß ich trotzdem nicht was plötzlich das Problem ist.

PPS.: Problem gelöst, der Eintrag Bufferpools hat Probleme gemacht, denn er war gar nicht in meiner fsx.cfg vorhanden. Warum das nun urplötzlich zu diesem Problem geführt hat, sei dahingestellt.

YesMax
12. October 2009, 11:37
Hallo Julian,

Du hast ein hervorragendes System, das den FSX mit Links bewältigen kann.

Schön dass Du den Übeltäter gefunden hast.

Hast Du eine GTX 275 mit 896 oder 1792 MB RAM?

Wie gross hast Du nun den Poolsize bei [BUFFERPOOLS] gewählt?

Was passiert, wenn Du die Bildrate FPS auf ca. 40 limitierst? Hilft das zusätzlich?

Radiation Dude
12. October 2009, 11:48
Hi,
Ich dachte ich hätte den Übeltäter gefunden. Wie sich gerade rausstellt habe ich mich zu früh gefreut. Ich habe Gestern den kompletten FSX mit Addons und Traffic neu aufgesetzt und noch einen Testflug gemacht (PMDG 747), bei dem alles glatt lief.
Wie von Geisterhand geht heute nun gar nix mehr, der selbe Fehler wieder.
Alles was ich zu gestern geändert habe ist, dass ich ein paar weitere Trafficpackages und den Flightsimcommander installiert habe.
Die PoolSize ist auf Standard 1000000 gesetzt, damit hatte ich gestern die besten Ergebnisse. Die GTX hat 1792 MB RAM.
Solangsam bin ich genervt, denn das Problem scheint willkürlich aufzutreten.:001:

Limitiere ich die FPS auf 40, scheint es ein wenig besser zu laufen. Spielbar ist es dennoch bei weitem nicht. Das Problem tritt grundsätzlich beim umgucken auf, schaue und fliege ich stur geradeaus sind nur ganz leichte ruckler zu bemerken. Schaue ich nach links oder rechts, sacken die FPS in den Keller und Grafikfehler im Autogen treten auf.

danydj718
12. October 2009, 12:00
Hallo Julian.

Limitiere die Frames mal auf 25.

Liebe Grüsse

Radiation Dude
12. October 2009, 12:40
Hallo Daniel,

auch das Limitieren auf 25 FPS verhindert nicht das absacken in einstellige FPS Bereiche. Zumal ich den FSX normalerweise unbegrenzt laufen lasse, ohne Probleme oder Ruckler. Das dieses Problem von heute auf morgen einfach auftritt, macht mich stutzig und ratlos.
Selbst mit einer kompletten Neuinstallation des FSX ist das Problem nicht behoben, denn auch in seiner Ursprungsversion tritt dieser Fehler auf.

Hosi
21. October 2009, 23:19
Hallo Zusammen

Auch ich möchte gerne mal eure Meinung zu meinem FSX Problemlein hören.
Bei mir läuft der FSX flüssig und was die framerate angeht kann ich auch nicht klagen.
Einzig was mich stört ist das Flimmern beim Fliegen. Vor allem bei den Bäumen wird es zum Teil ziemlich unschön.
Ich gehe mal davon aus das ich einfach noch nicht die richtige Einstellung der Graka gefunden habe.
Habe jetzt schon Tagelang an den Einstellungen im FSX und an der Graka rumgefeilt, komme aber leider nicht weiter. :confused:
Was aber immer der Fall wahr: Mit AA im FSX aktiviert bekomme ich ein besseres Bild.

Meine Einstellungen:
Graka: Asus ENGTX 295

http://bananasplit.ch/dataout/fsx3.jpg

http://bananasplit.ch/dataout/fsx2.jpg

http://bananasplit.ch/dataout/fsx.jpg

Thx & gruess
Hosi

YesMax
22. October 2009, 14:19
Hallo Hosi,

Die individuellen Einstellungen im Nvidia Control Panel können knifflig sein. Ich habe mich auch schon darin verheddert. Ich habe gute Erfahrungen mit dieser simplen Einstellung gemacht:

http://www.happy-art.ch/Forum/Flight/Settings-1.jpg

Versuch's doch mal!

Was auch helfen könnte gegen das Flimmern ist ein derartiger Eintrag in der FSX.CFG Datei:

[DISPLAY.Device.NVIDIA GeForce GTX 260.0] - diese Zeile variiert je nach Grafikkarte
MipBias=5

Der MipBias=5 Eintrag dient zur Reduktion des Flimmerns. Wenn nichts flimmert, benötigst man diesen Eintrag nicht. Ansonsten kannst Du mit Werten zwischen 4 und 7 experimentieren.

Hoffentlich helfen diese Tipps! ;)

Hosi
24. October 2009, 20:30
Hallo Max

Vielen Dank für deine Antwort.
Habe jetzt fast den ganzen Samstag versucht das Problem zu lösen. Leider ohne Erfolg..
Der MipBias Eintrag hat auch nichts geholfen. Was die Auflösung betrifft, habe ich mit 1600x1024 das beste Bild.
Das ganze läuft über einen Beamer(1900x1080). Aus der befürchtung der Beamer sei schuld, habe ich auch ein 4:3 Monitor angeschlossen.
Hier sieht das Bild aber nicht wirklich besser aus. Das Flimmern tritt vorallem zwischen ground und ca. 5000ft auf.
Darüber ist alles ok :D Was FSX und Addons angeht: FSX SP2, REX2, div. airport scenery.

Gruess Hosi

HeinzS
25. October 2009, 07:02
Hallo Hosi,

die Bäume werden mit transparenten Texturen dargestellt, deshalb würde ich mal per Treiber Antialiasing Transparenz aktivieren.

YesMax
27. October 2009, 06:59
Hallo Hosi,

Hast Du schon hier (http://forum.flightxpress.net/index.php?page=Thread&threadID=10444) geguckt?

Vielleicht hilft ja das!

Diuhh
27. October 2009, 15:56
Hallo zusammenn

Angenommen ich hätte 2 PCs zur Auswahl:

System 1:
Intel 4 Core i7-860, 8MB,Lynnfield, 2.80GHz
4096MB RAM DDR-3 PC-10660, 1333MHz. (2x 2048MB)

System 2:
Intel 4 Core i7-920 Nehalem, Quad-Core, 4.8GT/sec, 8MB, 45nm
Bloomfield, 2.66GHz, HT, SSE4.2, MMX
8182MB (8GB) DDR3-RAM (Apacer Golden Cover), PC-10660, 1333MHz. (4x 2048MB)

Was ist wichtiger für den FSX? 8gb RAM anstatt 4gb oder der stärkere CPU?
Oder sind beide Elemente erst im Zusammenspiel richtig effektiv? Am besten wäre schon ein PC der beides hat, oder?

Stefan Gschwind
27. October 2009, 16:07
Was ist wichtiger für den FSX? 8gb RAM anstatt 4gb oder der stärkere CPU?

Hallo Till

CPU Power ist das A und O für den FSX.
Zudem eine CPU Wechsel kann teurer und leicht komplizierter sein als das Nachrüsten von RAM. Wenn zB nur 2x 2GB verbaut sind kauft man sich wenn es wirklich notwendig wäre halt nochmals 2x 2GB und steckt sie einfach rein.
Aber selbst "nur" 4GB sind meines Erachtens noch völlig ausreichend.

hth Stefan

YesMax
27. October 2009, 17:46
Hallo Till,

Ich stimme Stefan voll zu.

4 GB sind sehr gut für einen FSX-Rechner, der auch für andere Applikationen benutzt wird.

Ich würde die Lynnfields den Nehalems vorziehen, weil diese weniger Abwärme und damit auch weniger Lüftergeräusche generieren. Eine wahre Perle ist der i5 750, weil er günstig ist und sich gut auf ~ 3.8 bis 4 GHz übertakten lässt. Das freut den FSX!!! :) Dazu benötigst Du nur noch eine geeignete Mutterplatine, einen guten Kühler sowie etwas Know How oder einen Kumpel.

That's the way to go! :cool:

Diuhh
27. October 2009, 17:47
Hallo

Danke für die klaren Antworten!

Hier habe ich einen i5 750 pc gefunden.

- Motherboard: Gigabyte P55M-UD2, Intel P55 Express Chipset, SATA,PCI-E, GLAN
- Grafik: nVidia GF250GTS, 512MB DDR2, TV-Out, DVI, HDTV

Wie sehe ich ob ein Lüfter verbaut ist? müsste ich den noch einbauen? gibt es irgendwo eine anleitung zum overclocken?

elgreco111
28. October 2009, 05:00
Morgen ! Hab seit voriger Woche auf i7 860 umgerüstet, dazu Asus P7P55 Deluxe MB und 3GB OCZ Speicher 1600. Mein altes System war ein Pentium D 805, natürlich kein Vergleich. Hab probehalber alle Regler nach rechts (FSX) gestellt, so 15 bis 20 Frames,nur leichtes Ruckeln. Bin sehr zufrieden, Boardtausch auch kein Problem in Win XP, funktioniert bis jetzt alles tadellos.
@ Diuhh bei boxed Version ist der CPU Lüfter dabei, wennst overclocken willst, dann tauschen gegen einen anderen Lüfter zB. Zalman oder EKL Alpenföhn. Beim Asus Board ist das overclocken relativ einfach,gibts dazu die passende Software bzw. im BIOS auch ziemlich einfach möglich

YesMax
28. October 2009, 07:24
Hallo Till,

Das scheint der Rechner XTR-RABBIT-02 von STEG Computer zu sein. Dies ist eine gute Wahl mit einem ausgezeichneten Leistungs- / Preisverhältnis. Wie Stevie schreibt, müsste zum Übertakten der (bescheidene) Stockkühler gegen leistungsfähigeren Kühler ausgetauscht werden. Vielleicht macht das Steg Computer auf Anfrage ab Werk.

Auch mit dem Stockkühler kannst Du den Turbomodus nutzen. So geht der Multiplikator um 4 Stufen nach oben und schon laufen 2 Prozessorkerne mit 3.2 GHz. Mit passenden Einstellungen im FSX kann so bereits sehr gut und flüssig geflogen werden.

Das Motherboard Gigabyte P55M-UD2 eignet sich gut zum Übertakten. Anleitungen (Tutorials) gibt es dazu im Netz wie Sand am Meer. Im wesentlichen wird bei den Lynnfields nur die Blockfrequenz erhöht und falls erforderlich die Kernspannung (Core Voltage) und IMC / VTT Spannung etwas nach oben gesetzt. Mit Anzeigetools und Testprogrammen (Freeware) wird der Vorgang überwacht und auf Stabilität getestet. Anleitungen, Know How und Hilfe gibt es z. B. hier (http://www.hardwareluxx.de/community/forumdisplay.php?f=139).

Diuhh
28. October 2009, 09:08
Auch mit dem Stockkühler kannst Du den Turbomodus nutzen. So geht der Multiplikator um 4 Stufen nach oben und schon laufen 2 Prozessorkerne mit 3.2 GHz.


Laufen dann nicht alle 4 Kerne mit 3.2 GHz.
Ich nehme auf meinem PC momentan ASUS AI Gear installiert mit dem ich in den Turbo-Modus schalten kann. Meinst du das?

@ Max: Übrigens, kann man denn die i7-cpu's nicht so gut übertakten? ich meine nur da du mir den i5 empfohlen hast. oder war das nur wegen des preis/leistungsverhältnis?

YesMax
28. October 2009, 10:48
Hallo Till,

Der von Dir gelistete Rechner hat ein Gigabyte Mainboard. Der Turbomodus kann im BIOS eingestellt werde. Dieser Modus ist eine gemässigte Variante der Übertaktung, die auch mit dem Stockkühler funzt. Es werden 2 der 4 Kerne um 4 Multiplikatorstufen hochgetaktet, was gut zum FSX passt, da der ja auch nicht ständig alle 4 Kerne hoch belastet.

Natürlich gibt es neben dem Turbomodus auch die klassische Art der Übertaktung, die jedoch einen besseren Kühler erfordert. Gerade der i5 750 lässt sich hervorragend auf ~ 3.8 bis 4 GHZ übertakten. Meine i5 750 CPU läuft stabil bei 4 GHz. Im übertakteten Turbomodus (auch das gibt's) läuft die Kiste sogar mit bis zu 4.25 GHz (2 Kerne):

http://www.happy-art.ch/Forum/Compi/GPU-Z-177x24.jpg

Dies sind zwei Fliegen auf einen Schlag: kostengünstiger Prozessor mit Höchstleistung für den FSX. Was will man mehr? :cool:

Die i7 Nehalem Prozessoren können auch gut übertaktet werden. Sie generieren jedoch mehr Abwärme und sind schwieriger zu kühlen. Das schlägt sich auch in der Stromrechnung nieder. Darum empfehle ich die Lynnfields, insbesondere den i5 750. Der ist wie geschaffen zum Übertakten und für den FSX.

Stefan Gschwind
28. October 2009, 16:32
Laufen dann nicht alle 4 Kerne mit 3.2 GHz.
Ich nehme auf meinem PC momentan ASUS AI Gear installiert mit dem ich in den Turbo-Modus schalten kann. Meinst du das?


aus einem meiner Beitrag eines anderen Themas...

Die i5 und i7 Reihe bietet ja einen automatischen Turboboost Modus. Das heisst das wenn nicht alle Kerne voll belastet sind (also keine resp. weniger Strom- und Wärmelast erzeugen) die CPU den Takt hoch fährt. Über den Basistakt.

erste GHz Zahl ist Basistakt, zweite Turbo bei zwei Kernen, dritte Turbo bei einem Kern


CPU i5-750 2,66GHz --> 3,20GHz --> 3,20GHz
CPU i7-860 2,80GHz --> 3,33GHz --> 3,46GHz
CPU i7-870 2,93GHz --> 3,46GHz --> 3,60GHz
CPU i7-950 3,06GHz --> 3,20GHz --> 3,33GHz

dies natürlich möglicherweise maximal erreichbare Werte. Den der Aufbau des Systems (zB Kühlung) hat da auch noch mit zu reden.


hth Stefan

EDDK Jens
28. October 2009, 21:18
Hallo zusammen!

Meine Empfehlung für alle die, die

- so viel Performance im FS (durch OC) mit
- so wenig Lautstärke wie möglich zum
- sehr guten Preisleistungsverhältnis wollen:



CPU: i5-750 => Kein SMT, dessen nicht Vorhandensein sich positiv auf ältere und aktuelle Spiele auswirkt (Ausnahme Spiel "Anno1404"); besseres Preis-/Leistungsverhältnis als i7-860, da genauso gut übertaktbar

CPU-Kühler: Prolimatech Megahalems => 45,0/47,0/53,0 °C bei 100/75/50 % Drehzahl mit folgendem Lüfter...

CPU-Lüfter: Scythe S-Flex SFF21E (max. 1200 U/min) => 0,9/0,2/0,1 Sone bei 100/75/50 % Drehzahl

GPU: GTX 275, 1.792 MB (MSI Lightning) => 0,3/0,8/1,9/5,1 Sone bei 2D/RD:Grid/Futuremark/100 %; vom Werk aus übertaktet, daher übertaktet mit Garantie

DDR3: 4GB DDR3-1600 (Kingston HyperX KHK1600C8D3K2/4GX) => bis ca. 1.090 Mhz (DDR3-2180) übertaktbar

MB: P55-UD3 (Gigabyte) => CPU-Spannungswandler nur 38,8 °C

HDD: Spinpoint F3 500 GB (Samsung) => 0,2/0,4 Sone bei Leerlauf/Zugriff maximal

Netzteil: BeQuiet Dark Power Pro P7 450 Watt => 0,3/0,3 Sone bei 2D/3D, modulares Stecksystem für besseren Luftstrom im Gehäuse (weniger Kabelbäume)

Gehäuse: Lancool PC-K62 => 4 Lüfter inklusive, 3 blau beleuchtet, werkzeugfreie Montage aller Komponenten, z.T. transparente Seitenwand links

Betriebssystem: Windows 7 Home Premium 64 Bit SB => 64Bit kann mehr als 3,5 GB DDR nutzen (im Gegensatz zu 32 Bit)


Preis: Ca. 932,99 €


Erläuterung:

Dieser PC ist für Overclocking (OC) optimal geeignet. Der Luftkühler gehört zu den Leistungsstärksten auf dem Markt, wenn er nicht sogar der Leistungsstärkste ist. Mir bzw. der PCGH (PCGamesHardware) ist jedenfalls kein Luftkühler bekannt, der die Wärme besser ableitet.

Der Lüfter bietet für seine gute Kühlleistung eine sehr geringe Geräuschkulisse (0,9 -0,1 Sone). Setzt man die Kühlleistung in Relation zur erzeugten Geräuschkulisse, dann bietet dieser Lüfter das beste Verhältnis auf dem Markt.

Der Arbeitsspeicher bewies sich als äußerst gut übertaktbar für ein DDR3-1600 Speicher. Kein anderer 1600er Speicher konnte 1090 Mhz in Tests erreichen.

Sicherlich braucht man für den FS nicht solch eine schnelle Grafikkarte, jedoch ist sie äußerst leise, besitzt trotz werksseitiger Übertaktung noch Spielraum zur weiteren Übertaktung, hat 1.792 MB Speicher und ist somit für einen 30 Zoll Monitor, sprich sehr hohen Auflösungen von 2.560 x 1.600 geeignet bzw. für zwei 27,5 Zoll Monitore (2x 1.920 x 1.200).

Generell sind Nvidia Grafikkarten immer noch denen von ATI vorzuziehen. Nicht nur aus Performancegründen, sondern vor allem wegen der besseren Bildqualität. Zwar hat ATI mit der HD5000 Serie die Bildqualität verbessert, jedoch ist sie noch immer leicht hinter der von Nvidia, was für das Flimmern-Problem im FS relevant ist.

Zu guter Letzt noch folgende Zeitschrift Empfehlung für die, die sich speziell für Spiele Hardware interessieren:

PCGamesHardware (.de) => Ideale verständliche Zeitung selbst für Hardware-Laien (monatliches Erscheinen)

YesMax
29. October 2009, 07:34
Hallo Jens,

Herzlich willkommen hier und vielen Dank für Deine gut gewählten Ziele und die sehr fundierte Systemempfehlung. Das ist mit Sicherheit ein hervorragender Rechner für den FSX.

Ist das Dein Eigenbau oder kann man das als Fertigsystem im Markt kaufen?

Was kann Deiner Meinung nach gegen das Flimmerproblem im FSX unternommen werden?

Kölle Alaaf

Mamu
29. October 2009, 07:43
Nochmals zurück zu den "nervösen" Frames.
Auch bei mir pendeln die Frames immer zwischen ca. 20 und 120 FPS, halt je nach Scenery. (Schieberegler auf unbegrenzt.) Der FSX läuft aber mit dieser Einstellung im grossen und ganzen recht flüssig.
Meine Frage nun: Hat dieses Pendeln auf CPU / GraKa einen negativen Einfluss im Sinne von zu starker Belastung?
Ich meine irgendwo gelesen zu haben, was für Einflüsse eine begrenzte resp. eine unbegrenzte Einstellung der FSP auf den Betrieb des FSX hat. Ich weis aber nicht mehr wo ich dies gelesen habe. Könntet ihr bitte hier allenfalls einen Link setzen, wo ich dies nachlesen kann.


Was kann Deiner Meinung nach gegen das Flimmerproblem im FSX unternommen werden?


Hier ein Tipp was ich mache, wenn dieses Flimmern auftaucht:
PC ausschalten, sich zurücklehnen oder einen ausgedehnten Spaziergang machen. Danach ist das Flimmern meistens weg. :p :D

EDDK Jens
29. October 2009, 16:22
Hallo Max,

zunächst einmal vielen Dank für die nette Begrüßung, sogar mit lokalem Bezug! :)


Zu deinen Fragen:


1. Dieser PC ist ein Eigenbau und kann daher leider nicht als Fertigsystem gekauft werden.

Der PC-Preis (Stand: 27.10.09) berechnet sich durch Bestellungen bei 4 verschiedenen Versandhäusern und beinhaltet schon die Versandkosten.

Ich habe geschaut, wo es welches Teil am günstigsten gibt (pcgh.de -> Preisvergleich) und ob es sich mit den anfallenden Versandkosten noch immer lohnt bei einem anderen Händler zu bestellen, anstatt beim ursprünglichen Händler (Mindfactory.de).

Neben Mindfactory (CPU, MB, HDD & Netzteil) musste ich bei Hardware-Versand.de (GPU, Win 7), Caseking.de (Gehäuse + CPU-Kühler, CPU-Lüfter) und mix-computer.de (Speicher) bestellen, um den PC so günstig wie möglich zusammen zu stellen.


2. Das Flimmerproblem liegt bzw. unterscheidet sich in dessen Intensität durch folgende Sachen:

1. Texturen => Manche sind anfälliger als andere, daher tritt es auch bei unterschiedlichen Szenerien (Addons) unterschiedlich stark respektive gar nicht auf.

2. Grafikkartenhersteller => Nvidia hat die bessere Bildqualität (AA, AF) als ATI und liefert damit das "ruhigere" Bild, sprich weniger Flimmern.

3. Grafikkarten Einstellungen => Für das Flimmern ist hauptsächlich der anisotrope Texturfilter (AF) verantwortlich, der bei Nvidia besser ist als bei ATI. Besonders schlecht ist es bei der HD4000 Serie. Bei der HD5000 Serie ist es schon besser aber noch immer etwas schlechter als bei Nvidia.

In den Grafik Einstellungen sollte man Hohe Qualität ohne Sparmaßnahmen ("Optimierungen") wählen. Umso höher AF & AA sind, umso ruhiger wird auch das Bild. Des Weiteren sollte man im FS mindestens bei Anzeige - Einstellungen - Grafik - "Filter: Trilinear" einstellen, wenn nicht sogar "Filter: Anisotrop"

YesMax
29. October 2009, 18:35
Hallo Martin,

Ich gehe nicht davon aus, dass dieses Pendeln den Prozessor oder die Grafikkarte zu stark belastet, so dass es für dieses Komponenten schädlich oder sonst ein Risiko wäre.

Allerdings kann bei sehr hohen Bildraten (z. B. > 40 oder 45 FPS) Leistung unnötig verschwendet werden. Deshalb empfiehlt es sich, die Bildrate auf diesen Wert zu begrenzen. Die so frei werdende Leistung kann dann besser z. B. für das Nachladen von Texturen verwendet werden, was dem flüssigen Ablauf zu Gute kommt.

Hier geht oft probieren über studieren, weil nicht jedes System gleich reagiert.


Moin Jens,

Ich dachte mir doch, dass es sich um einen Eigenbau handelt. Solche Perlen gibt es in der Regel im Handel nicht so optimal konfiguriert zu kaufen. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolgsprojekt und Happy Landings.

Bildqualität: könnten wir passende Referenzbilder mit Referenzeinstellungen machen und publizieren, so dass etwas mehr Licht auf dieses (subjektive) Thema geworfen werden kann?

Das Flimmern scheint wie andere Seuchen auch nicht alle Objekte (hier: Rechner) zu befallen. Einige haben es, bei anderen tritt es nicht oder kaum auf. Es scheint recht schwierig zu sein, hier klare Gesetzmässigkeiten zu erkennen.

EDDK Jens
30. October 2009, 14:31
Hallo Max,

ich muss mich korrigieren bzw. das Flimmerproblem differenzierter betrachten.

Grundsätzliches vorweg:

Unter Bildqualität verstehe ich heutzutage einzig das Flimmern der Texturen bzw. Shader. Das macht für mich die Bildqualität heutzutage nur noch aus, da alles andere (schärfe der Texturen) für mein Empfinden bei beiden Herstellern auf gleichen Niveau ist und sich durch das menschliche Auge keine Unterschiede feststellen lassen. Einzig unterschiedlich unterstützte DX-Versionen machen ein erkennbaren Unterschied aus, sofern ein Spiel es unterstützt.

Nvidia bietet mit seinen Geforce 9/200-Serien bessere Bildqualität als ATI's HD2000/3000/4000 Serie, sprich ist weniger Flimmer anfällig, sofern man natürlich vergleichbare Einstellungen in den Grafiktreiber-Einstellungen wählt.
Wählt man bei beiden Herstellern die bestmöglichen Einstellungen, dann bietet Nvidia sogar deutlich die bessere Bildqualität.

Ergebnis: Nvidia's 9/200-Serien bietet grundsätzlich die bessere Bildqualität gegenüber ATI's HD 2000/3000/4000 Serie.

ATI's HD 5000 Serie:

Mit den bestmöglichen Einstellungen bei den original Grafikkartentreiber-Einstellungen besitzt Nvidia noch immer die etwas bessere Bildqualität. Benutzt man hingegen für die HD 5000-Serie das Programm "ATI Tray Tools" kann man das LOD anpassen und wird somit die beste Bildqualität auf dem Markt (Stand 30.10.2009) erreichen.

Näheres dazu hier:
http://www.pcgameshardware.de/aid,698454/Radeon-HD-5870-Spieleklassiker-mit-maximaler-Bildqualitaet-Teil-3-WoW-Jedi-Academy-Prey-und-Painkiller/Spiele/News/

Bleibt also abzuwarten, was Nvidia mit ihrer zukünftigen 300-Serie in Sachen Bildqualität bewegen kann.



Zum Thema Referenzbilder in Sachen Bildqualität (Flimmern):

http://www.pcgameshardware.de/aid,695285/Radeon-HD-5870-Die-erste-Direct-X-11-Grafikkarte-im-Benchmark-Test/Grafikkarte/Test/?page=6

Denke, die Bildvergleiche sind deutlich und überzeugend. ;)

Meine Empfehlung daher für FS(X):

ATI HD 5000 Serie + Änderung des LOD in "ATI Tray Tools"



Allein das ist für mich schon ein ausschlaggebender Punkt eine Karte HD 5000-Serie zu kaufen aber DX 11 Unterstützung und Eyefinity (Benutzung von 3 Monitoren) machen die Entscheidung noch leichter! Diese beiden Unterstützungen bietet momentan ATI exklusiv. Nvidia vermutlich erst mit der zukünftigen 300-Serie.

Man sollte sich jedoch mindestens für die HD 5850 (ca. 210 €) entscheiden. Wenn man 3 Monitore an die Grafikkarte anschließen möchte, dann sogar für die HD5870, damit die FPS nicht einbrechen.

Koller Peter
30. October 2009, 16:37
Hallo zäme

Habe eben meinen Flusi Rechner umgebaut und jetzt läuft fast alles problemlos; Konfiguration siehe Signatur; lasse circa 2-3 Wochen alles Standard laufen ohne OC. Habe so gute Frameraten trotz meiner komplexen Konfiguration (6 Bildschirme zum Treiben) mit FSX SP2 / FSGlobalX / Ultimate Terrain X Europa / Szenerie FSDreamteam Zürich und der Level-D 767), alles das und immer noch ca 35-50 FPS am Boden in LSZH. Mit nur einem Bildschirm gibts bis 70 FPS am Boden (immer alles ohne Autogen - mich nerven diese Popup Bäume; und fressen viele FPS).

Eigentlich bin ich sehr zufrieden; verbessern könnte man noch die Wolkentexturen (Wasser brauche ich nicht - da ich mit der Level-D 767 nur in grosser Höhe fliege).

Frage: Gibt es ein Gratis-Tool oder ein einfaches Paywareprodukt um die Wolkentexturen zu verbessern. Ich brauche auch keine Weather Engine und hochkomplexe Programme, da ich immer mit dem FSX-Real Weather fliege.

Danke für den Feedback.
Gruss
Peter

YesMax
1. November 2009, 11:40
Man sollte sich jedoch mindestens für die HD 5850 (ca. 210 €) entscheiden. Wenn man 3 Monitore an die Grafikkarte anschließen möchte, dann sogar für die HD5870, damit die FPS nicht einbrechen.Hallo Jens,

Gibt es dazu irgendwelche Messungen / Benchmarks, die das untermauern? Oder ist das eher eine gefühlte Einschätzung?


Hallo Peter,

Glückwunsch zum gelungenen Upgrade. :cool:

Leider ist das Real Weather von FSX etwas bescheiden. Es extrapoliert nicht. Somit stimmt das Wetter nur einigermassen, solange es in der Nähe Wetterstationen gibt. Das ist über dem Meer meist nicht der Fall.

Die beste Weather Engine ist wohl ASA - Active Sky Advanced.

REX 2.0 hat auch eine gute Weather Engine, glänzt aber vor allem durch hervorragende Texturen, auch Wolkentexturen.

Viele Simmer nehmen das beste von zwei Welten: Die Texturen von REX2.0 und die Weather Engine von ASA.

Im Freewarebereich sind mir keine Topprodukte bekannt.

jumon42
1. November 2009, 12:17
Nvidia bietet mit seinen Geforce 9/200-Serien bessere Bildqualität als ATI's HD2000/3000/4000 Serie, sprich ist weniger Flimmer anfällig, sofern man natürlich vergleichbare Einstellungen in den Grafiktreiber-Einstellungen wählt.
Wählt man bei beiden Herstellern die bestmöglichen Einstellungen, dann bietet Nvidia sogar deutlich die bessere Bildqualität.

Ergebnis: Nvidia's 9/200-Serien bietet grundsätzlich die bessere Bildqualität gegenüber ATI's HD 2000/3000/4000 Serie.


Hallo Jens,

mit Interesse habe ich deine Ausführungen im Forum gelesen. Allerdings reicht es, um Experte zu sein, nicht nur die PCGAMEHARDWARE zu lesen und das dort geschriebene hier zu posten. Die PCGAMEHARDWARE lese ich selber auch sehr intensiv.
Leider läßt es sich nicht alles so einfach auf den FSX umsetzen. "Gefühlt" habe ich z.B. den Eindruck gehabt, dass ich mit meiner alten ATI-Karte ein ruhigeres und besseres Bild gehabt habe, als jetzt mit meiner HighEnd GTX285.

Hier dreht sich alles um den FSX. Daher wäre es interessanter, aus speziellen Erkenntnisse die du gelesen hast, dazu Lösungen im FSX zu erarbeiten und hier zu posten, z.B. mit welcher Einstellung man das flimmerfreieste Bild bekommen kann und nicht nur Allgemeinkram. Das würde uns alle weiter bringen.

jumon42
1. November 2009, 12:44
Hier (http://www.computerbase.de/artikel/hardware/grafikkarten/2009/test_ati_eyefinity_spieletest/) gibt es einen Test zu ATI neuer Eyefinitytechnik. Leider ist der FSX nicht bei den getesteten Spielen dabei.

Aber damit könnte man für das 3D Cockpit auch 3 x 24 Zoll Monitore mit einer Gesamtauflösung von 5760 *1200 Pixeln einsetzen. Mit der Matrox TH2G0 ist man ja auf 5040 * 1050 beschränkt.

Mit der später erscheinenden Karte mit 6 Display Port Anschlüssen sind ungeahnte Möglichkeiten drin. Ich bin mal gespannt auf die ersten Ergebnisse, wo ein User diese TEchnik mit dem FSX einsetzt.

EDDK Jens
1. November 2009, 18:28
Hallo Jürgen,

du hast natürlich vollkommen recht. Um "Experte" zu sein, reicht es selbstverständlich nicht aus, nur die PCGH (PCGamesHardware) gelesen zu haben, daher würde ich es mir auch nie anmaßen mich als solchen zu bezeichnen, selbst wenn ich noch weitere Zeitschriften etc. lese und selber teste, soweit es mit den mir zur Verfügung stehenden Mitteln möglich ist.

Bedingt Recht geben kann dir zum Thema "Allgemeinkram" im Kontext zu "uns weiterbringen".

Auch der von dir sog. "Allgemeinkram" ist für einige sicherlich nicht allgemein bekannt und kann in dem Fall schon auf den FS(X) "einfach so" (um bei deinen Worten zu bleiben) übertragen werden. Ich möchte versuchen es zu begründen, ohne zu sehr in die Materie einsteigen zu müssen.

Hochfrequente Texturen und Shader benutzt der FS(X) teilweise (u.a. je nach Einstellung im FS), ähnlich wie diverse Addons dies z.T. tun. Diese sind besonders flimmeranfällig. Ein typisches Beispiel sind die Autogenbäume.

Bäume, Gebüsche etc. sind auch in anderen Spielen häufig hochfrequente und daher flimmeranfällige Texturen/Shader.
Das Flimmer-Problem ist also kein FS Problem im eigentlichen Sinne, sondern ein Problem der verwendeten Texturen/Shader (-Einstellungen)!

Kann eine Grafikkarte diese Texturen/Shader besser glätten als eine andere Grafikkarte, ist dies auf alle Spiele und somit auch auf den FS(X) positiv übertragbar!

Das heißt allerdings nicht, dass jedes Spiel flimmer-frei wird, jedoch wird es mit der ATI HD5000 Serie am wenigsten flimmern und eher flimmer-frei als mit einer Nvidia Grafikkarte!


@Max:

FS(X) spezifische Bechmarks habe ich leider nicht, jedoch von anderen Spielen, welche primär CPU-fordernd und ähnlich schwach GPU-fordernd sind, so z.B. "Race Driver Grid: Grid":

HD 5800

1280 x 1024 (1 x 19 Zoll) => 128,7
1680 x 1050 (1 x 22 Zoll) => 127,2
1920 x 1200 (1 x 24 Zoll) => 113,7
2560 x 1600 (1 x 30 Zoll) => 85,0
5760 x 1200 (3 x 24 Zoll) => 65

Beim FSX sollten die FPS zwar nicht so stark einbrechen und vor allem erst ab 2560 x 1600 weniger werden (eigene Prognose aus gewissen Hochrechnungen) aber Spielraum für eine schwächere Grafikkarte dürfte trotzdem nicht mehr vorhanden sein.
Im Gegenteil sogar, für solche Auflösungen sollte man über Crossfire nachdenken, wobei das für mich allein wegen der Mikroruckler schon kein Thema wäre. Crossfire ist zumindest für solche Auflösungen absolut prädestiniert. Dafür wiederum könnte ich Benchmarks anbieten (Quelle: Sonderheft "Windows 7" der PCGH).

flightsimfreak86
2. November 2009, 17:20
Hallo zusammen

Ich wundere mich wirklich, dass es mittlerweile so viele zufriedene FSX Benutzer gibt. Für mich ist und bleibt der FSX unbrauchbar, trotz neuem Computer.
Klar kann man mit diversem Herumschrauben an den Grafikeinstellungen z.B. beim Abflug in Zürich eine akzeptable Framerate erreichen (bei mir 30-45).
Doch sobald man mal eine grösseren Stadt wie Paris, New-York oder ganz besonders Tokyo anfliegen möchte bringt alles nichts mehr. Die Frames fallen unter 20.
Extrem ist es im Zentrum Tokyos. Ich kann bei mir nahezu alle Riegel auf ein Minimum herunterdrehen (kein Flugverkehr etc.) und meine Framerate hängt bei 14 fest. Dabei sieht die Stadt in diesem Zustand mit den paar wenigen in 3D dargestellten Gebäuden wesentlich schlechter aus als im FS2004.
Möchte ja zu gern wissen was für einen Computer man benötigt um wenigstens bei mittleren Einstellungen 30 Frames in Tokyo zu erreichen. Gibt es das bereits? Womöglich nicht...

Im FS2004 kann ich mit allen Riegeln auf Maximum locker mit 40 Frames durch Tokyo fliegen und über ein super realistisch wirkendes Häusermeer sehen.
Auch scheint mir z.B. die Default Scenery von New York in FS2004 realistischer zu wirken als in FSX (mit Sateliten Aufnahme von Manhattan und Teilen Brooklyns). In FSX hat man in Manhattan das Gefühl man fliege über eine Vorstadt mit Einfamilienhäusern, wenn man nach unten sieht.

Durch diese Gründe habe ich vor kurzem meinen FSX wieder durch den 2004er ersetzt. Mal sehen. Vielleicht probier ichs dann mit dem FSX in 2 Jahren nochmal.:(

Young Pilot
3. November 2009, 07:25
Frage: Gibt es ein Gratis-Tool oder ein einfaches Paywareprodukt um die Wolkentexturen zu verbessern. Ich brauche auch keine Weather Engine und hochkomplexe Programme, da ich immer mit dem FSX-Real Weather fliege.


Hallo Peter

Freeware gibt es, ich finde sie jedoch nicht zufriedenstellend.
Für deine Anforderungen würde wohl Active Sky am besten passen. Ich habe AS seit ca. 2 Monaten und bin recht zufrieden damit. Die Wetterdarstellung im FSX ist viel schöner als mit dem schlechten Defaultwetter und du hast nette Features wie z.B ein gesprochenes ATIS.

Ich habe gehört dass Real Envirenment X auch seine Leistung bringen soll, selber beurteilen kann ich das nicht da ich es nicht habe. Aber Real Envirenment bringt ja auch Wassertexturen etc, nicht das was du dir wünscht. Deshalb rate ich zu Aktive Sky.

lg Roman

YesMax
3. November 2009, 11:45
Hallo Xxxxx,

Es braucht keine Wunder, damit der FSX auf heutigen Systemen sehr gut läuft. :cool:

Es braucht dazu nur eine System mit einem schnellen (Quad-) Prozessor, der mit ~ 3.8 bis 4 GHz getaktet wird sowie ein Grafikkarte der Mittelklasse. Hier im Post 1399 (http://www.flightforum.ch/forum/showpost.php?p=652847&postcount=1399) hat kürzlich Jens ein gutes Beispiel publiziert, das er für unter € 1000 realisiert hat. Darüber hinaus braucht es smarte Einstellungen für die Grafikkarte und den FSX.

So ausgestattet können auch Grossflughäfen mit viel Verkehr und Autogen mit sehr guten Bildraten FPS angeflogen werden. Hier zwei Beispielaufnahmen eines Approaches in Heathrow, London.

http://www.happy-art.ch/Forum/Flight/Heathrow-1.jpg

http://www.happy-art.ch/Forum/Flight/Heathrow-1.jpg

Wenn die Framerate bei 14 FPS hängt, dann ist mindestens eine der obigen Bedingungen nicht erfüllt. Was hast Du denn für einen Rechner?

AnkH
3. November 2009, 12:53
So ausgestattet können auch Grossflughäfen mit viel Verkehr und Autogen mit sehr guten Bildraten FPS angeflogen werden. Hier zwei Beispielaufnahmen eines Approaches in Heathrow, London.


Erlaube mir die Kritik: die VC Texturen in deinen Screenshots sehen grauenhaft verwaschen aus, EGLL ist wohl nur die Standartszenerie, Wetter ist nicht gerade komplex und AI Flieger sehe ich gerade mal 2, 3 Stück an den Gates. Kein Wunder hast Du so 45 FPS...

YesMax
3. November 2009, 16:45
Hallo Christian,

Die beiden Heathrow Bilder sind ohne jedes Add-on gemacht worden, also Standard Flugzeug, Standard Szenerie und Standard AI Verkehr: Airline Traffic = 91 %, GA Traffic = 50 %.

jumon42
3. November 2009, 21:17
Anbei mal drei Bilder von Tokyo. Das erste auf der Runway. 100% WOAI-Traffic. Flugzeug Wilco E-Jets Embraer 190 = 25 Frames
Das zweite beim Flug über Tokyo. Gleiche Einstellungen. Frames größer 30

Mit dem dritten Bild möchte ich mal mit Quatsch aufräumen irgendwelche Hintergrunddienste zu deaktivieren um den FSX schneller zu machen. Hier läuft im Vordergrund noch Winamp und spielt, während der FSX läuft, Musik von der Festplatte. Das macht die CPU einfach so zusätzlich und bei den Frames macht es nichts aus.

http://www.wb0tqo3is.homepage.t-online.de/flusi/img2009/tokyo1.jpg
http://www.wb0tqo3is.homepage.t-online.de/flusi/img2009/tokyo2.jpg
http://www.wb0tqo3is.homepage.t-online.de/flusi/img2009/tokyo3.jpg

AnkH
4. November 2009, 08:14
Hallo Christian,

Die beiden Heathrow Bilder sind ohne jedes Add-on gemacht worden, also Standard Flugzeug, Standard Szenerie und Standard AI Verkehr: Airline Traffic = 91 %, GA Traffic = 50 %.

Eben, deshalb sind die 45 FPS dort jenseits von aussagekräftig, da die meisten User sich mir Standard Szenerien und Standard AI Verkehr nicht mehr zufrieden geben. Da finde ich die Bilder von Jürgen schon passender, immerhin ein VC von einem Addonflieger, AI Traffic der wie AI Traffic aussieht und ein Flug über dem angeblich hardwarelastigen Tokio.

Laking
4. November 2009, 19:02
Hoi zäme

Zuerst möchte ich Max hier ganz herzlich für seinen Einsatz für die FSX Gemeinde danken. Dank seiner Unterstützung und seinen vielen guten Tips habe ich nun auch ein tolles FSX System in einem, meiner Meinung nach sehr guten Preis-Leistung Verhältnis. Auf die Tips von Max könnt ihr bauen!!

Zu den FPS: Ich verlange sehr viel von meinem System, 3 Monitore unter TH2go, AI-Traffic bei 80%, Add-On Airports, PMDG MD-11 im Virtual Cockpit und die meisten Regler ziemlich rechts.

Bei dieser Beanspruchung war ich natürlich nicht sonderlich überrascht, dass der Zähler auch mal 10-15 FPS anzeigt. Was mich aber sehr überrascht hat, war die Tatsache, dass dies nicht besonders störend war. Es wäre absolut übertrieben wenn ich von einer Diashow sprechen würde. Unter dem FS9 war eine solche Rate eine Katastrophe! Der FSX ist hier viel 'gnädiger' Es ist mir bewusst, dass in dieser Frage jeder natürlich eine andere Wahrnehmung und Ansprüche hat. Aber vielleicht passt ja bei mir ganz einfach auch die Zusammenstellung der Hardware.

Gruss
Stefan

flightsimfreak86
5. November 2009, 01:28
@jumon42

Danke für die Bilder.
Kann das wirklich kaum glauben. Irgendwas scheine ich oder mein PC einfach falsch zu machen.
Beim Start auf dem Flughafen in Tokio habe ich so ziemlich die gleiche Framerate.
Danach über dem Zentrum sackt diese in die Tiefe. Wenn ich dann dort an den Anzeige-Einstellungen herumschraube ändert sich praktisch nichts. Mit beinahe minmalen Einstellungen (also wirklich sozusagen keine 3D-Gebäude, kein Flugverkehr, Wasser und Wetter auf Minimum, ohne Add-ons) erreiche ich gerade mal 17 bis 18 frames. Es ist mir völlig unerklärlich.
Habe keines der Updates für den FSX installiert. Könnte das womöglich daran liegen?

Mein PC ist mittlerweile auch nicht mehr ganz so neu. Mit minimalen Einstellungen sollten da aber schon ein paar frames mehr rauskommen denke ich.

Besitze Intel Core 2 CPU 6700 @ 2.66GHz
2 GB Ram Arbeitsspeicher
Nvidia GeForce 7950 GT

Betriebssystem Windows XP

Leider hab ich den fsx schon wieder deinstalliert. Vielleicht hau ich ihn nochmal drauf um hier ein paar Screenshots zu posten mit den Frames.

In anderen Grossstädten ist es das Selbe. Auch über dem Zentrum von Paris oder New York erreiche ich nicht mehr als 19 Frames.

FlyH
5. November 2009, 07:12
Das ist völlig normal. Die Service Packs wirst du brauchen, sie steigern die Leistung auch auf schwächeren Systemen! Ich habe auch teilweise Probleme mit dem FSX, b.z.w. den Framers...

Mein Rechner:

AMD Athlon 64 5000+
2 GB Ram DDR
Nvidia Geforce 9800 GT

Ich fliege auch mit minimalen Einstellungen. Aber einen richtigen Frameeinbruch habe ich nur wenn ich Scenerykomplexität und Autogen hochdrehe. Das sind die Übeltäter in dem Game. Den Rest haut mein Rchner so weg!!!

Hat schon mal jemand versucht diesen Prozessor hoch zu takten? Geht bei mir nicht, mit dem Abit Board...welches ich besitze!!!

YesMax
5. November 2009, 14:23
Hallo flightsimfreak86,

Dein aktueller Rechner ist etwas limitiert. Der Prozessor geht gerade noch. Die Grafikkarte sollte in Rente gehen. Du kannst es entweder mit dem FS9 versuchen oder Deinen Rechner aktualisieren. :cool:


Hallo Helge,

Dein aktueller Rechner ist ausreichend für ein mittelprächtiges FSX-Erlebnis. Ich hatte diesen Prozessor auch mal. Er lässt sich übertakten, wenn auch das Board mitmacht. Welches Mobo hast Du denn?

Deine Grafikkarte its gut geeignet für den FSX.

FlyH
5. November 2009, 14:33
@YES MAX, dieses ist es http://www.abit.com.tw/page/de/motherboard/motherboard_detail.php?pMODEL_NAME=NF-M2SV&fMTYPE=Socket%20AM2

jumon42
5. November 2009, 15:04
Beim Start auf dem Flughafen in Tokio habe ich so ziemlich die gleiche Framerate.
Danach über dem Zentrum sackt diese in die Tiefe. Wenn ich dann dort an den Anzeige-Einstellungen herumschraube ändert sich praktisch nichts. Mit beinahe minmalen Einstellungen (also wirklich sozusagen keine 3D-Gebäude, kein Flugverkehr, Wasser und Wetter auf Minimum, ohne Add-ons) erreiche ich gerade mal 17 bis 18 frames. Es ist mir völlig unerklärlich.
Habe keines der Updates für den FSX installiert. Könnte das womöglich daran liegen?

Mein PC ist mittlerweile auch nicht mehr ganz so neu. Mit minimalen Einstellungen sollten da aber schon ein paar frames mehr rauskommen denke ich.

Besitze Intel Core 2 CPU 6700 @ 2.66GHz
2 GB Ram Arbeitsspeicher
Nvidia GeForce 7950 GT

Wenn ich den Blick von den Flugzeugen weg drehe, dann erhöhen sich meine Frames noch gewaltig. Ohne Traffic erhöhen die sich auch ernorm.

Wenn du SP1 und SP2 nicht installiert hattest, dann sind die niedrigen Frameraten nicht verwunderlich. Die Servicepacks sind für eine gute Performance unerläßlich. Direkt der Installation des FSX, sollten auch die SPs installiert werden.
Wie Max schon schrieb ist deine Grafikkarte etwas schlapp. Diese kannst du schon gegen eine relativ günstige GTX260 austauschen.
Die E6700 CPU entspricht in etwa der Leistung des Athlon64 5000+ von Helge. Den E6700 kannst du auch recht leicht übertakten. Ich hatte mal den E6600. Den konnte ich gut bei 3,2 GHz betreiben. Beim E6700 sollten 3,4 GHz drin sein.
FSX mit beiden Servicepacks, neue Grafikkarte und CPU übertakten, dann sollten ausreichend Frames im FSX nichts mehr im Wege stehen.

YesMax
5. November 2009, 17:09
@Helge: Es sieht leider ganz so aus als dass sich dieses Mobo nicht übertakten lässt. Du musst halt mit dem Leben was Du hast oder ein etwas grösseres HW-Update an die Hand nehmen.

flightsimfreak86
5. November 2009, 21:40
Danke für die Tipps.
Wahrscheinlich werde ich es nochmal mit den beiden Service Packs versuchen. Momentan habe ich allerdings keine Lust meine Hardware zu erneuern.
Da bleibe ich lieber noch ein bisschen bei meinem FS2004.
Den kann ich mit meinem Computer problemlos bei höchsten Einstellungen und diversen Add-ons benutzen.

FlyH
6. November 2009, 06:52
@Helge: Es sieht leider ganz so aus als dass sich dieses Mobo nicht übertakten lässt. Du musst halt mit dem Leben was Du hast oder ein etwas grösseres HW-Update an die Hand nehmen.

Das ist natürlich ärgerlich! Aber bevor ich Geld in neue Hardware investiere, hole ich mir lieber ein anderes MOBO!!! Denn man kann den Prozessor mit emtsprechender Kühlung ganz nett übertakten. Das würde mir dann erstmal reichen. Evtl. noch auf 4 GB Ram erweitern. Da ich nicht besonders viel Wert auf Add ons lege und mich mehr auf das fliegen an sich konzentriere, auch mit MS Fliegern kann man was anfangen, werde ich mich dann damit zufrieden geben!

:005:

YesMax
6. November 2009, 11:09
Diese Vorgehensweise macht für Deine Bedürfnisse sicher Sinn. Ein zum Übertakten geeignetes Mobo für Deinen AMD Athlon 64 5000+ findest Du sicher zum Schnäppchenpreis im Gebrauchtmarkt, z. B. in der elektronischen Bucht. Dann noch ein guter Kühler dazu und schon kannst Du mit dem Übertakten beginnen! :cool:

Dann noch smarte Einstellungen in Nvidia Control Panel und im FSX. Und schon klappt's gut mit dem FSX. :)

Frank_Willfeld
6. November 2009, 11:46
Hi,

bitte nicht persönlich nehmen aber was mir aufgefallen ist...
es ist mittlerweile offenbar so, dass die Gewichtung hier ein wenig zu Ungunsten von Sachen (details) gekippt ist welche schon wichtig wären für eine vernünftige Darstellung.

In den Screenshots von Tokyo hat man über der Stadt hat kein einziges Haus gesehen:( ausser den CBD Gebäuden, die Bodentexturen sehen, schräg betrachtet grauenhaft aus. Man könnte meinen man ist wieder im FS2000...
Das ist auf den meisten Bildern hier der Fall...:eek:
Da hätte sich MS die Erfindung des Autogen auch sparen können, wenn die Leute lieber schicke Flieger überall an den Gates haben und lieber jeder Mülleimer im Terminal gerenderd werden soll.
Ich bin im Sim meist in der Luft und DA ist es doch wichtig eine schöne Szenerie zu haben. Auch im Final.
Die paar Minuten Rollen stehen doch in keinem Verhältnis zum Flug. Klar stimmiges Taxiway Layout und dort Gebäude wo sie relevant sind finde ich auch o.k. und ja die dürfen meinetwegen auch ausschauen wie die realen, sprich Phototexturen haben. Aber man kannst auch übertreiben, dass da dann nix mehr geht das wundert mich nicht. Viele Systeme hier sind meiner Meinung nach zu Planespotting-Simulatoren und Airport-Besuchs-Simulatoren avanciert.
Für mich "zunächst" ein Schritt in die falsche Richtung. "Zunächst" deshalb weil die Systeme noch nicht genug können. Jedenfalls unter DirectX nicht. Ein wenig besser ist es z.B. unter OpenGL.
Die AddonHersteller und Entwickler liefern Euch natürlich das was IHR wollt nur muss man sich nicht wundern wenn die Frames nicht passen.
Deshalb ist für mich der Titel des Threads "FSX läuft gut mit heutiger Hardware" leider NICHT! wahr...Ein Hingucker ist er deshalb natürlich allemal:005:

Letztendlich hat die Usergemeinde in der Hand wie es weitergeht, ich hoffe man wird sich irgendwann wieder aufs Fliegen besinnen.

FlyH
6. November 2009, 13:49
...passend zum Gastkommentar der FXP Oktoberausgabe! Diese Sichtweise hat mich zurück zum fliegen gebracht!!!

YesMax
7. November 2009, 18:04
Hallo Frank,

Läuft bei Dir der FSX immer noch nicht wie er sollte? Oder verwendest Du ihn etwa gar nicht mehr?

Wenn Du willst, dass der FSX auch bei Dir wunderbar läuft, dann solltest Du:

1) Eine aktuelle Hardware mit einem guten Quadprozessor (3.8 - 4 GHZ getaktet) und einer Mittelklassegrafikkarte benutzen.

2) Smarte Einstellungen für die Grafikkarte und den FSX benutzen.

3) Beim Worst Case "Grossflughafen, sehr viel AI Verkehr, sehr viel Autogen" etwas tolerant sein.

Und schon klappt's auch bei Dir genau wie bei vielen anderen. Dann kannst auch Du Dich an der Qualität dieser Plattform und Addons erfreuen. Vier aktuelle Beispiele aus der Umgebung von Alice Springs zeigen was jetzt möglich ist, wenn obige drei Grundsätze befolgt werden.

http://www.happy-art.ch/Forum/Flight/Alice-Springs-1.jpg

http://www.happy-art.ch/Forum/Flight/Alice-Springs-2.jpg

http://www.happy-art.ch/Forum/Flight/Alice-Springs-3.jpg

http://www.happy-art.ch/Forum/Flight/Alice-Springs-4.jpg

Wenn Du den FSX so eingerichtet hast, wird er auch Dir gefallen. Ich lade Dich gerne zu mir ein, um das live zu erleben. ;)

Koller Peter
8. November 2009, 20:27
Hallo Frank

Ich kann Max nur zustimmen, obwohl er meines Wissens mehrheitlich die Standard FSX Szenerien und relativ "einfache" Flugzeuge und keine Airport Szenerien einsetzt.

Aber ich kann bestätigen, dass der FSX auch in einer komplexeren Installation gut funktioniert. Ich habe:
- FSX SP2 unter Windows 7 64 Bit, Intel i7-860 und 4 GB Memory, zwei NVIDIA 8800 GTS 640 MB Grafikkarten, eine Matrox TH2G und 6 Bildschirme.
- Der FSX mit:
. FSGlobalX 2008
. Ultimate Terrain Europa
. MyTrafficX AI-Traffic
. FSDreamteam Zürich und Genf
. Szenerien für Frankfurt und Nizza
. Geflogen wird nur mit der Level-D 767 inkl. FMS.

Die Regler sind alle so ca auf 3/4 rechts gestellt; ich brauche aber KEIN Autogen und der AI-Traffic ist auf 30% eingestellt, Wetter immer "RealWeather" vom FSX.

In dieser Konstellation (6 BS zum betreiben, Szenerien, komplexes Flugzeug etc) habe ich am Boden z.B. in Zürich noch 30-35 FPS und in der Luft um die 50. Auf einem Flughafen mit Standard FSX Szenerie habe ich auch am Boden um die 45-55. Das reicht völlig aus.

http://www.cheeseair-va.ch/130-fotogalerie/CHE001-2009-03-29-NewConfig.html

Gruss Peter

Frank_Willfeld
9. November 2009, 15:55
Hi,

Du sagste es Peter, aber das ist doch das was ich meine KEIN Autogen!!
Nirgendwo ist schönes dichtes Autogen zu sehen.
Und kein Autogen = FS2000

Der Vollständigkeit halber.

Ja, ich nutze den FSX (ganz selten aber doch hin und wieder)
Mein Rechner entspricht den oben genannten Tips bzw. mehr im Detail:

CPU: 4X Intel i7-920 3.2 GHZ - CPU ratio @ 24*160 = 4X 3.84 GHZ
GPU: Nvidia Geforce 285
Eine schnelle Solid State Drive Festplatte 80GIG für Windows 7
Plus eine 10.000 rpm 1.5 terrabyte Platte für Daten und Sims

Aber soweit ich weiss bezog sich dein Thread damals als Du Ihn eröffnet hast auf ehmm, etwas andere Hardware...oder?

Alice Springs mit der default Piper im 2D Panel ist jetzt auch nicht wirklich sooo anspruchsvoll oder?:005:
So ein Szenario lief bei mir schon auf meinem vorletzten Rechner mit der Nvidia 7950 GT.
Von daher glaube ich Dir das schon, kein Thema.
Es ist auch nett gemeint, dass Du mir Tips geben willst aber darum geht es mir sicher nicht.
Ich möchte hier einen ganz anderen, sagen wir mal "Anstoss" geben.
Mein Punkt ist, dass ich glaube die ganze Simulationscommunity bewegt sich im Moment in eine falsche Richtung und bemerkt dabei einige wesentliche Punkte nicht mehr, nämlich dass die teilweise überzogenen Forderungen nach Details bei den Airport- und Flieger-addons und dem dazugehoerigem Traffic auf der einen Seite und der Wunsch nach Fliegen mit vernünftigen Frames über realistische Landschaft auf der anderen Seite,
das dies Antagonisten sind.
Sich also gegenseitig im Moment noch ausschliessen.
Ich habe neulich eine Debatte im Szenerieforum verfolgt.
Wenn ich mir da anschaue wie da teilweise wirklich gute!! Szenerien, durch den Kakao gezogen werden und als zu wenig detailiert und was weiss ich noch alles bezeichnet wird, da ist mir sonnenklar warum das mit den Frames nix wird und auf absehbare zeit nix wird.
Und NEIN! 15 Frames sind NICHT! gut. Alles ueber 22 Frames ist gut! Ansonsten ist das ein raues Zuckeln und Ruckeln und nervt.
Mit "flüssig" hat das nicht das geringste zu tun.

Wenn Ihr z.B. Landen wollt, also im Flare, da braucht Ihr einen gaaanz sauberen Ablauf alles andere ist Käse Freunde.
Und wann habt Ihr die grössten Einbrüche bei den Frames???,
Genau, ...:008:
Immer dann, wenn sich der Airport und die Flieger am gate vor einem Aufbauen...
Sprich: wenn Ihr im Short-Final seid!!!..Aua..:eek:.
Harrgenau dann, wenn Ihr die Frames am allerdringendsten!! braucht.
Ich verstehe nicht warum man da Kompromisse eingeht - bei sooo wichtigen Sachen.
Wenn es aber dann an irgendwelche Airportdetails geht die nicht stimmig sind weil die Türklinke vom C-Büro auf der flaschen Seite der Tür ist oder nicht jeder Blumentopf im Terminal mit der richtigen 3D Pflanze versehen wurde...wird sofort gejammert...da stimmt doch was nicht oder?

Ihr - die User - habt es in der Hand, die PC Hersteller werden sicher versuchen die Rechner immer schneller zu bauen, aber die Software und AddonSoftware muss auch auf die gegebenen Verhältnisse eingestellt sein.

DogStar
9. November 2009, 16:13
Diesen Beitrag möchte ich zu 100% unterschreiben. Nach eigener, leidvoller Erfahrung :005: ...

HagbardBerlin
9. November 2009, 20:49
Habe den FSX auch. bis heute probiere und tue ich an dem FSX rum, damit ich eine anständige FPS erreiche bzw. ich mit dem aussehen des FSX zufrieden bin.
Langsam habe ich es echt aufgegeben. Mein Sytsem könnt ihr in meiner Signatur sehen. Vielleicht hat ja noch jemand Tips, was ich am System oder beim FSX einstellen kann.

Über Tips bin ich immer sehr erfreut.

Gruß Sergej

FokkerPilot
9. November 2009, 20:54
Hi an alle,

ich möchte Euch danken !

Ich selbst steige in geraumer Zeit auf den FS X um, und da hilft dieser Thread natürlich sehr :008:

Ich möchte mich bei allen bedanken, die diesen Thread so interessant gemacht haben und nochmalds Danke für die vielen Informationen von allen, die etwas dazu beigetragen haben.

vielen Dank,
Lukas :)

YesMax
10. November 2009, 07:46
Hallo Frank,

Ich antworte Dir kurz in der Reihenfolge Deiner Statements:

Nirgendwo ist schönes dichtes Autogen zu sehen. Und kein Autogen = FS2000. Die Frame Rates sind zu tief?

So könnte es auch bei Dir gehen, wenn Du möchtest:

http://www.happy-art.ch/Forum/Flight/Adelaide-City.jpg

Adelaide-City


http://www.happy-art.ch/Forum/Flight/Adelaide-South.jpg

südlich von Adelaide City


http://www.happy-art.ch/Forum/Flight/Adelaide-Suburb.jpg

Vorort von Adelaide


http://www.happy-art.ch/Forum/Flight/Sydney-City.jpg

Sydney City mit Harbor Bridge und Opera


Dein Rechner ist ausgezeichnet und wie gemacht für den FSX. Jetzt nur noch gute Settings im FSX und bei der Grafikkarte einstellen und schon kannst Du dem Club der begeisterten FSX-Benutzer beitreten.


Der Titel dieses Threads wurde bewusst zukunftsorientiert gewählt.


Alice Springs mit der default Piper im 2D Panel ist jetzt auch nicht wirklich sooo anspruchsvoll oder?:005: Ich habe diese Bilder nicht wegen der Bildrate FPS gemacht, sondern um Beispiele für die Qualität zu zeigen, die heute mit dem FSX und seinen Add Ons möglich ist. Es ist das virtual Cockpit der sehr anspruchsvollen "A2A Simulations Piper Cub mit Piper Cub Accu-Sim Expansion Pack". Dies ist vielleicht die am weitest fortgeschrittene Flugzeugsimulation, die heute für den FSX erhältlich ist. Ich kann dieses Produkt nur empfehlen. Auch die heutigen Bilder sind mit dieser Piper gemacht.


Du schreibst, dass sich Detailreichtum, Realismus und Qualität bei den Flughäfen, Flugzeugen, Szenerien, viel AI Verkehr sowie akzeptable Bildraten FPS gegenseitig ausschliessen.

Da bin ich ganz anderer Auffassung und untermaure das hier auch mit diesen Bildern.

Du hast zu tiefe Bildraten FSB bei den Grossflughäfen?

Das muss nicht sein:

http://www.happy-art.ch/Forum/Flight/Adelaide-Airport.jpg

Adelaide-Airport mit viel Verkehr, sehr viel Autogen und High Density Wolken. Die Bildfrate von 34 FPS ist absolut im grünen Bereich und ermöglicht sehr flüssiges Fliegen.


http://www.happy-art.ch/Forum/Flight/Sydney-Kingsford-Smith-International.jpg

Grossflughafen Sydney Kingsford Smith International Airport

Mit dieser Bildrate (24 FPS) kannst Du feinfühlig landen und einen sauberen "Flare" hinlegen. Viel Verkehr und Autogen sind auch vorhanden. Wo ist das Problem? :confused:

Ihr - die User - habt es in der Hand, die PC Hersteller werden sicher versuchen die Rechner immer schneller zu bauen, aber die Software und AddonSoftware muss auch auf die gegebenen Verhältnisse eingestellt sein.
Das ist heute der Fall, aber nur in Verbindung mit smarten Einstellungen im FSX und der Grafikkarte. Frank (und auch andere, die noch zweifeln), schau doch einfach mal bei mir vorbei und erlebe selbst, wie gut der FSX heute laufen kann. Ist es nicht jammerschade, die in der FSX-Welt vorhandenen Möglichkeiten nicht optimal zu nutzen? Ich möchte jedenfalls nicht mehr auf diese Wunderwelt verzichten. ;)

HagbardBerlin
10. November 2009, 08:27
Vielleicht sollte mir mal jemand den Rechner per Remote richtig einstellen ;)
Ich habe langsam kein nerv mehr dafür.

HagbardBerlin
10. November 2009, 08:35
Ist denn jetzt eigentlich ne zweite Grafikkarte im SLI Verbund sinnvoll oder nicht? Sollte ich auf nen I7 umsteigen von nem quad 9650? oder was könnte man noch machen?

FlyH
10. November 2009, 08:59
Man muss doch auch nicht zwingend umsteigen, oder? Ich benutze den ACOF FS, das heisst aber nicht das ich den FSX nicht mag. Ganz im Gegenteil, ich liebe den FSX. Trotzdem benutze ich ihn aber nicht. Mein Rechner lässt es derzeit noch nicht zu....

Mit gewitzten Einstellungen ist es aber selbst auf meinem Rechner möglich ihn zu benutzen. Ich habe einen AMD Athlon 64 5000+ mit 2.6 Ghz, 2Gb DDR3 Ram und eine Geforce 9800 GT mit 512 MB. Wenn man auf 100% AI verzichtet und auf ein paar Häuser und Flugzeugschatten, dann kann man selbst mit dem FSX ein Flugzeug von A nach B fliegen und ich finde das ist doch das eigentliche??? Natürlich macht es mehr Spass und es ist auch gut fürs Auge, wenn alle Regler rechts stehen, aber landet und startet man dann besser?

Fliegen kann sogar im FS2002 noch, den ich ab und zu benutze! Und mal ganz ehrlich, die meisten fliegen Airliner, in 35000 Fuss Höhe, was sieht man da oben? Oder während der Landung, da bin ich so beschäftigt, da hab ich gar keine Zeit auf irgendwelche Gimmicks zu achten...!

Trotz alle dem, wenn man sich mal die diversen ORBX Vids auf Youtube ansieht, muss man ganz klar sagen, das der FSX sehr geil ist. Ich sehe das so, entweder man gibt 500 Euro aus um dieses zu geniessen oder wir bleiben bei dem was wir haben und versuchen ebenfalls dieses zu geniessen. Denn meiner Meinung nach geht es in einem Flightsim nur um eines: Fliegen

:005:

YesMax
10. November 2009, 11:44
Hallo Mats,

Das ist schade, dass es bei Dir mit dem FSX noch nicht geklappt hat. Das muss nicht sein. Wir können es zusammen ändern. Are you ready? Was hast Du denn für leidvolle Erfahrungen gemacht? Was hast Du für eine Hardware?


Hallo Sergej,

Herzlich willkommen hier im Forum und besonders auch am FSX-Stammtisch!

Mit dem Intel Prozessor Q9650 und der Grafikkarte Nvidia GTX 275 hast Du ausgezeichnete Voraussetzungen für einen erfolgreichen FSX-Betrieb. Du musst gar nicht auf andere Hardware umzusteigen. SLI-Betrieb bringt beim FSX nichts. Die Bildrate FPS wird beim FSX in erster Linie durch den Prozessortakt bestimmt. Auch die Einstellungen im FSX und der Grafikkarte sind matchentscheidend.

Ich empfehle Dir drei Massnahmen:

1) Hast Du einen guten Kühler und ein Mobo mit Übertaktungsfunktionen? Dann solltest Du den Prozessor auf ~ 3.8 GHz hochtakten.

2) Danach (also mit ~ 3.8 GHz) lässt Du vom FSX die Datei FSX.CFG neu generieren. Es werden dann automatisch FSX-Einstellungen gewählt, die zu Deiner hochgetakteten Hardware passen. Diese müssen dann nur noch geringfügig angepasst werden. Ich hatte mit Deinem Prozessor @ 3.8 GHz in etwa diese Einstellungen:

http://www.flightforum.ch/forum/showpost.php?p=636968&postcount=1278

Zwischenzeitlich habe ich jedoch auf DX9-Betrieb umgestellt, was auch bedingt, dass "Beleuchtung" abgeschaltet wird.

3) Die individuellen Einstellungen im Nvidia Control Panel können knifflig sein. Ich habe mich auch schon darin verheddert. Ich habe gute Erfahrungen mit dieser simplen Einstellung gemacht, jedoch mit DX9:

http://www.happy-art.ch/Forum/Flight/Settings-1.jpg


Servus Lukas,

Es ist sehr erfreulich, wenn Du Deine Zufriedenheit mit diesem FSX-Stammtisch kund tust. Das ist ein Ansporn mehr, diesen Thread weiter zu pflegen.


Hallo Helge,

Mir gefällt Deine Philosophie gut! Noch drei Anmerkungen:

1) Man muss und soll nicht versuchen, alle Regler nach rechts zu stellen, auch nicht bei einem High End System. Es geht vielmehr darum, einen individuellen Sweet Spot zu finden, also um gewitzte Einstellungen wie Du sagst.

2) Ja, die Szenerien von ORBX / FTX sind zur Zeit das Beste, was es gibt. Die Städte, Dörfer und Landschaften werden einfach traumhaft dargestellt. Dies ist besonders in der VFR-Fliegerei reizvoll. Ich nutze zur Zeit vor allem diese Möglichkeit, weil es wirklich sehr geil ist, wie Du sagst.

3) Da die Bedürfnisse verschieden sind, geht es vielen nicht nur ums Fliegen. Was auch viel Freude machen kann ist: Hardware: PC-Bau, PC konfigurieren und übertakten, PC leise stellen. FSX: optimal konfigurieren und testen, Meteorologie, Navigation, Technik der Flugzeuge, AI Flugzeuge / AI Verkehr, Landschaften, langsames VFR fliegen in bekannten Regionen, Besuch von noch unbekannten Regionen (auch mit Google Earth), Geographie, usw. Also man sieht schon: das Ganze hat viele Facetten. Jeder nutzt es halt ein wenig anders.

bitesnake
10. November 2009, 12:59
Hallo
also im Moment bin ich ganz zufrieden mit meinen System, auch wenn kein Highend PC. Fliege momentan recht komfortabel. Ok, z.Zt. mehr IFR zwischen FL170-FL300.
HP Pavilion m9140ch
8 Gb Ram (Leider 4 Gb für die Katz.) Benutze Vista 32 bit
AMD Phenom 9500 Quad (und in der Schublade gammelt ein Phenom II X4 940 (4x3.0) Boxed. Dieses Miststück wiel einfach nicht laufen, der Sockel stimmt (AM2+) aber der Monitor bleibt schwarz. Läuft, aber es kommt nix. Und in Bios kann ich ja nicht)

ATI Radeon HD 4600 Series (1 GB)
Verf. Speicher 2303 MB
Dedizierter Speicher 1024 MB
Gemeinsam gen. Speicher 1279 MB

My Traffic X (Weiss jemand, wo man in CH das neue MTX bestellen kann.??)
FSGlobal X 2010 (Absolut empfehlenswert. Deutliche Besserung der Darstellung)
Switzerland X Pro. (Der ultimative Framekiller schlechthin.)
Diverse Addons, Da ich gerade auf dem Weg von Tahiti nach Santiago de Chile bin,habe ich mir noch ein Südamerika-Pack runtergeladen. Läuft aber noch nicht so ganz. (Freeware)

DX 9, Einstellung der Regler fast alles auf Max. Lediglich bei Strassenverkehr und Schiffe ein bisschen gespart.

Fazit: Wenn ich noch diesen CPU zum laufen bekomme, wäre ich der glücklichste Simmer im Moment.
Man muss keinen Superrechner haben. Etwas zeitgemäss sollte die Maschine schon sein. Und wenn man ab und zu einen kleinen Ruckler (kommt vermutlich wegen der Festplatte) hin nimmt ist alles OK.
Und für die FPS Freaks. In grosser Höhe ca 50 Fps.und mehr. Im Landeanflug 25-45 Fps. Ground wird es manchmal knapp mit 20 Fps.
Also ich kann damit Leben.:eek::)
Gruss Pit

HagbardBerlin
10. November 2009, 13:14
Tja so langsam glaube ich das ich auf ne Wasserkühlung umsteigen muss ;)
Habe den Quad Core jetzt auf 3,6 Ghz mit nem Zallmankühler. Ich weis nicht obd as so gut ist wenn ich den Rechner auf 3,8 hochtakte. Bei normaler benutzung der Kerne liege ich im Durchschnitt so bei 40 Crad. Wird der FSX denn die Kerne komplett ausnutzen so wie zum Test das Prime95 macht? Wenn ich das Programm nämlich laufen lasse, dann bin ich schnell bei 75 Crad.
Die vorgeschlagenen Einstellungen probiere ich mal aus wenn ich FS Global 2010 mal installiert habe. Aber erstmal vielne Dank für deinen Thread.

Wie lasse ichd en die FSX.cfg neu generieren?

bitesnake
10. November 2009, 13:53
Bin mir nicht sicher, aber mit Flusifix sollte es gehen.
Gruss Pit

sirdir
10. November 2009, 13:56
Langsam frage ich mich, was die Leute eigentlich wollen. Einen FLUGsimulator oder einen Landschaftssimulator?
Wenn ich real fliege habe ich bei Start und Landung genug zu tun, da sehe ich die Häuser in meiner Umgebung kaum, höchstens als Fixpunkt für die Platzrunde (und da nützt Autogen dann wieder überhaupt nichts).
Bin ich höher, sieht die welt aus wie in den reinen Photoszenerien.
Also ich kann auf Autogen verzichten.

Young Pilot
10. November 2009, 13:57
Wie lasse ichd en die FSX.cfg neu generieren?

Hallo

Dies geht mit Flusifix oder du löscht die FSX.cfg einfach. Beim nächsten mal Flusi starten generiert der FSX dann eine neue.

Lg Roman

DogStar
10. November 2009, 15:47
Hallo Mats,
Das ist schade, dass es bei Dir mit dem FSX noch nicht geklappt hat. Das muss nicht sein. Wir können es zusammen ändern. Are you ready? Was hast Du denn für leidvolle Erfahrungen gemacht? Was hast Du für eine Hardware?


Hi Max ...

mein PC schaut so aus: My System: i7 - 975, GTX 295 (1792MB), 4GB RAM (1333), 300GB WD Raptor ...

Und: nein, ich bin nicht ready for FSX ... denn wenn ich sehe, daß bei Dir die Außenansicht eines Kleinflugzeugs incl. ganz wenig Ai, wenig detaillierter Gebäude und gutem Wetter ganze 24 FPS ergibt - kann ich in etwa auf die Situationen hochrechnen, die mich interessieren ;) ...

Und genau das sind die leidvollen Erfahrungen von denen ich sprach.

Trotzdem danke für Dein Angebot :) ...

FokkerPilot
10. November 2009, 15:47
Der FS X gefällt mir immer und immer mehr - Besonders die oberen Screenshots gefallen mir sehr und auch vom Autogen her - Einfach Klasse :008:

YesMax
10. November 2009, 15:47
Hallo Pit,

Danke für die anschauliche Schilderung Deiner Plattform und Leistungen.

Was den gammelnden Phenom II X4 940 (4x3.0) anbelangt, denke ich dass Dein HP-Fertigrechner diesen nicht erkannt. Das könnte von HP so gewollt sein.

Welches Mobo hast Du? Findest Du dazu ein neues BIOS im Netz, das den Phenom II X4 940 (4x3.0) erkennt? Das könnte die Lösung sein.
Vorsicht beim Flashen, das muss sehr sorgfältig gemacht werden.

Ich hoffe, dass Du so zum glücklichsten Simmer im Moment werden kannst. :008:


Hallo Sergej,

Ob 3.6 oder 3.8 GHZ ist nicht so matchentscheidend. Diesen kleinen Leistungsunterschied kannst Du problemlos mit geschickten Einstellungen wettmachen.

Der FSX belastet den Prozessor deutlich weniger als Prime95. Du kannst versuchen, etwas höher zu takten, ohne Prime95 Tests. Teste einfach die Stabilität mit dem FSX. Wenn der stabil läuft, ist das System schon recht stabil. Das ist ok für den Alltag.

Die Prozessortemperaturen kannst Du mit RealTemp oder Core Temp auslesen und überwachen.

So benötigst Du gar keine Hardwaremodifikation mehr.

Gerne erwarten wir hier den Bericht über Deine Erfolgserlebnisse. ;)


Hallo Patrick,

Die Antwort auf Deine Frage steht 4 Posts weiter oben:
Da die Bedürfnisse verschieden sind, geht es vielen nicht nur ums Fliegen. Was auch viel Freude machen kann ist: Hardware: PC-Bau, PC konfigurieren und übertakten, PC leise stellen. FSX: optimal konfigurieren und testen, Meteorologie, Navigation, Technik der Flugzeuge, AI Flugzeuge / AI Verkehr, Landschaften, langsames VFR fliegen in bekannten Regionen, Besuch von noch unbekannten Regionen (auch mit Google Earth), Geographie, usw. Also man sieht schon: das Ganze hat viele Facetten. Jeder nutzt es halt ein wenig anders.Das Eine schliesst doch das Andere nicht aus. Viele wollen eine Flugsimulator mit Zusatznutzen. Eine schöne und möglichst realistische Landschaft schadet doch nicht beim Fliegen, solange der Rechner das schafft.

Heute habe ich "Low and Slow" den krummen Airstrip Ceres YCES (Freeware) angeflogen. Das war echt geil!

http://www.happy-art.ch/Forum/Flight/Ceres-1.jpg

http://www.happy-art.ch/Forum/Flight/Ceres-2.jpg

http://www.happy-art.ch/Forum/Flight/Ceres-3.jpg

Ich ermuntere die FSX-Fans, diese OZx-Freeware zu installieren und geniessen. :)

HagbardBerlin
10. November 2009, 15:53
Wo finde ich die FSX.cfg nochmal? die ist ja nicht in meinem FSX Ordner vorhanden oder doch? Habe ich sie etwa übersehen?

FokkerPilot
10. November 2009, 15:56
Wo finde ich die FSX.cfg nochmal? die ist ja nicht in meinem FSX Ordner vorhanden oder doch? Habe ich sie etwa übersehen?

Das kannst Du auch mit FlusiFix machen :)

FlusiFix.de (http://www.flusfix.de)

LG
Lukas :008:

HagbardBerlin
10. November 2009, 15:58
Ich glaube davon lass ich leiber die Finger ;) nicht das ich da noch etwas verstelle ;)

YesMax
10. November 2009, 16:04
Es ist eine versteckte Datei im Laufwerk, wo Du das Betriebssystem hast.

Bei mir liegt sie hier: C:\Users\Dein-Username\AppData\Roaming\Microsoft\FSX\fsx.CFG

Du kannst Sie dort umbenennen. Dann generiert der FSX automatisch eine neue, die auch dort liegt. Dann hast Du eine gute Ausgangslage für smarte Einstellungen.

FokkerPilot
10. November 2009, 16:08
Hi Sergej,

ach, da brauchst Du doch nicht die Finger von lassen. Du musst einfach konzentriert arbeiten, das ist alles :008:

Oder Du machst es auf dem Weg wie es Dir Max beschrieben hat ... kommt allerdings eh auf das selbe hinaus :)

LG
Lukas

HagbardBerlin
10. November 2009, 16:10
Habe jetzt das eben schnell mit FlusiFix gemacht. Danke

YesMax
10. November 2009, 16:51
Ui, ui ui Mats ...

Du hast ohne Frage eines der besten Systeme hier und sprichst von leidvollen Erfahrungen. Das ist ja unglaublich. Der i7 975 läuft ja schon mit den Werkseinstellungen mit einem Takt von 3.33 GHz. Entweder ist Deine Hardware schlecht konfiguriert, oder Deine sind Erwartungen unrealistisch oder die Einstellungen im FSX und / oder der Grafikkarte sind verbockt.

Aufgrund Deiner Aussagen bin ich mir nicht sicher, ob Du am FSX wirklich Interesse hast. Mir fehlt etwas das Feuer. Wenn nicht, hoffe ich, dass Du einen andern guten Einsatzbereich für Deinen Superrechner hast. Und gut ist. ;)

Falls Du aber Interesse hast, ist es problemlos mit einer postiven Einstellung machbar, den FSX sehr gut zum Laufen zu bringen.

Ich bin gerne bereit, Dich zu coachen. :cool:

DogStar
10. November 2009, 17:00
Hi Max ...

ich beschäftige mich jetzt seit über 20 Jahren mit dem Flusi. Brauche also keinen Coach und weiß auch, wie die richtigen Einstellungen vorzunehmen sind.

Tatsache ist einfach, daß das Fliegen an großen Hubs mit viel Verkehr, Wetter und einem komplexen Flieger im FSX auch mit meinem PC nicht möglich ist.

Zumindest nicht mit Einstellungen, die einen wirklichen Unterschied zum FS9 bringen, der den Umstieg rechtfertigen würde.

Es ist einfach nur eine Trage der Zeit, bis die notwendige Hardware dafür auf dem Markt ist.

FokkerPilot
10. November 2009, 17:02
Es ist einfach nur eine Trage der Zeit, bis die notwendige Hardware dafür auf dem Markt ist.

... und natürlich auch nur eine Frage der Zeit bis die Leute auch wirklich wieder die neueste Hardware kaufen, denn viele werden nicht Monatlich eine neue Hardware kaufen nur damit der FS X besser läuft ;)

DogStar
10. November 2009, 17:08
denn viele werden nicht Monatlich eine neue Hardware kaufen nur damit der FS X besser läuft ;)

Ich auch nicht ... das nächste Upgrade steht in frühestens einem Jahr an. Bis dahin erfreue ich mich an einem flüssig spielbaren FS9 :) ...

FokkerPilot
10. November 2009, 17:27
Ich auch nicht ... das nächste Upgrade steht in frühestens einem Jahr an. Bis dahin erfreue ich mich an einem flüssig spielbaren FS9 :) ...

... genau so ist es :)

da_zero
10. November 2009, 18:51
Ich glaube eher, dass es nicht so wirklich die Hardware ist, die das große Prolem darstellt, sondern vielmehr der FS an sich.
Wenn man nur schon liest, dass ungefähre 1,5 von z.B. 4 vorhandenen Kernen genutzt werden...
Es müsste doch möglich sein, hier das Geschehen in besser verteilbare Threads aufzuteilen und dann auf die Kerne zu verteilen. Man könnte natürlich auch noch eine Grafikkarte extra als Beschleuniger für die Physik-Berechnungen abstellen.
Alles machbar, nutzt der FS nur leider nicht:004:

Oder?

Gruß Florian

HagbardBerlin
10. November 2009, 19:18
So habe den Rechner mal hochgetaktet auf 3,8 GhZ. Ich kurve so ziemlich überall mit rund 50-60 fps rum, oder auch manchmal mehr. Ich habe jetzt aber ein ganz anderes Problem. Ich sehe keine Flugzeuge. Habe alles auf Hoch gestellt und habe auch das aktuelle Traffic X installiert, wo ja auch Flugzeuge usw. zu sehen sien sollten.

korajman
10. November 2009, 19:22
.
Off Topic >

Hallo Kollegen,

meine folgende Anfrage ist ausschliesslich hardwareorientiert und steht nicht mit der Performance des FSX im Zusammenhang.

Ich verlor in den letzten 12 Monaten auf Grund beruflicher Veränderungen und der damit verbundenen geringen Zeit für private Aktivitäten vollkommen den Überblick bezüglich der Intel Prozessorweiterentwicklungen / Prozessor-Philosophie und des derzeit leistungsstärksten und schnellsten Intel Prozessors, der entweder auf dem Markt zur Zeit erhältlich ist oder in absehbarer Zeit erhältlich sein wird.

Welcher Socket (1xxx) wird derzeit von Intel favorisiert ?

Bitte nennt mir nur High-End Produkte.

Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Beste Grüsse
Robert

HagbardBerlin
10. November 2009, 19:27
Also dann würde ich dir di I7 9xx Serie anbieten. Soweit mein wissen ist, sind das die Aktuellsten mit dem Sockel 1366.

korajman
10. November 2009, 19:50
Also dann würde ich dir di I7 9xx Serie anbieten. Soweit mein wissen ist, sind das die Aktuellsten mit dem Sockel 1366
.

Vielen Dank Sergej!

Wenn ich auf Grund Deiner Infos korrekt recherchierte, dann müsste der Intel Clarksfield (http://en.wikipedia.org/wiki/Clarksfield_(microprocessor)) der derzeit schnellste Prozessor auf dem Markt sein.

Was mich aber an Intel's "Clarksfield" Philosophie stört ist seine maximale Default-Taktfrequenz von 2 GHz, das ist für heutige Begriffe sehr wenig, trotz vieler neuer, taktfrequenzunabhängiger Innovationen.

Weshalb taktet Intel werksseitig nicht einmal seine Prozessoren auf 4 GHz oder höher !?

Gruss Robert

YesMax
10. November 2009, 20:03
So habe den Rechner mal hochgetaktet auf 3,8 GhZ. Ich kurve so ziemlich überall mit rund 50-60 fps rum, oder auch manchmal mehr. Ich habe jetzt aber ein ganz anderes Problem. Ich sehe keine Flugzeuge. Habe alles auf Hoch gestellt und habe auch das aktuelle Traffic X installiert, wo ja auch Flugzeuge usw. zu sehen sien sollten.Hey Sergej,

Danke für die Rückmeldung. Das läuft ja hervorragend mit der FSX-Performance. Das ist sehr erfreulich. Hast Du eine neue FSX.CFG-Datei generiert? Hast Du die Einstellungen im FSX und der Grafikkarte wie vorgeschlagen modifiziert? Hat das den Erfolg gebracht?

So wie ich Dich verstehe sind bei Dir die AI-Flugzeuge weg. Da scheint die Installation von Traffic X nicht vollständig oder missglückt zu sein. Die Default-AI-Flugzeuge wurden zwar abgeschaltet, wie es bei solchen Programmen sein soll. Aber die Traffic X AI Flugzeuge erscheinen noch nicht. Ich rate Dir, dieses Problem im Traffic X Support Forum zu klären. Das wird schon.

Laking
10. November 2009, 20:07
Ich möchte hier einen ganz anderen, sagen wir mal "Anstoss" geben.
Mein Punkt ist, dass ich glaube die ganze Simulationscommunity bewegt sich im Moment in eine falsche Richtung und bemerkt dabei einige wesentliche Punkte nicht mehr, nämlich dass die teilweise überzogenen Forderungen nach Details bei den Airport- und Flieger-addons und dem dazugehoerigem Traffic auf der einen Seite und der Wunsch nach Fliegen mit vernünftigen Frames über realistische Landschaft auf der anderen Seite,
das dies Antagonisten sind.

Und NEIN! 15 Frames sind NICHT! gut. Alles ueber 22 Frames ist gut! Ansonsten ist das ein raues Zuckeln und Ruckeln und nervt.
Mit "flüssig" hat das nicht das geringste zu tun.

Ihr - die User - habt es in der Hand, die PC Hersteller werden sicher versuchen die Rechner immer schneller zu bauen, aber die Software und AddonSoftware muss auch auf die gegebenen Verhältnisse eingestellt sein.

Hallo Frank

Dein Statement kann ich zum Teil unterstützen, ich nenne das einen klassischen 'Schwanzbeisser'. Es ist für mich aber auch klar, dass sich an dieser Entwicklung nie etwas ändern wird. Sobald neue, bessere Hardware verfügbar ist, entwickeln die Softwarehersteller natürlich wieder bis an den Anschlag. Selbstverständlich wird der Frustpegel weiterhin sehr hoch bleiben da eben die wenigsten User über genügend Leistung verfügen.

Ich für mich habe daraus gelernt, dass es ohne Geduld und Kompromisse nicht funktioniert. Zum Beispiel habe ich den FSX erst jetzt gekauft, da mir gute Hardware damals viel zu teuer war und der Qualitätseindruck der Simmer katastrophal war.

Ich denke deine Ansprüche sind genau gleich wie den von dir zitierten 'falschen' Weg. Du erwartest auch eine möglichst perfekte Umgebung mit tollen Frames. Ich möchte das eigentlich auch, nur die Erwartung habe ich schon längst aufgegeben. Ich entscheide mich heute vor dem Flug ob ich möglichst FPS freundlich landen will oder ob mir viele schöne Bilder mit Action am Grossflughafen wichtiger sind. Bei der Frameschonenden Variante kann ich gut auch den FS9 gebrauchen oder schraube beim FSX den Verkehr herunter und fliege nicht gleich den grössten Airport an. Aber bei der Luxusausführung kann der 'Alte' eben definitiv nicht mehr mithalten.

Wie schon erwähnt glaube ich nicht, dass sich das irgendeinmal gross ändern wird. Aber meinem inneren Friede zuliebe, versuche ich eben diesen Weg zu beschreiten.

Gruss
Stefan

AnkH
10. November 2009, 23:14
Was mich aber an Intel's Clarksfield Philosophie sehr stört ist seine maximale Default-Taktfrequenz von 2 GHz, das ist für heutige Begriffe sehr wenig, trotz vieler taktfrequenzunabhängiger neuer Innovationen.


Keine Ahnung, wo Wikipedia die Zahlen herhat, aber der Intels aktuelle i7 Prozessoren sind schon höher getaktet. Ich rate dir diese beiden Artikel, da findest Du viele Infos:

http://www.computerbase.de/artikel/hardware/prozessoren/2009/test_intel_core_i7_950_975_extreme_edition/

und

http://www.computerbase.de/artikel/hardware/prozessoren/2009/test_intel_core_i5-750_core_i7-860_core_i7-870/

Einer dieser Prozessoren wird sicher deinen (hohen) Ansprüchen gerecht ;)

YesMax
11. November 2009, 11:54
Landung in Geelong mit aktuellem Wetter. Dieser Airport ist Freeware.

http://www.happy-art.ch/Forum/Flight/Geelong-YGLG.jpg

Geelong ist eine Hafenstadt mit rund 200.000 Einwohnern im australischen Gliedstaat Victoria.

HagbardBerlin
11. November 2009, 13:47
So mit den jetzigen Einstellungen, bin ich mal rund um München geflogen. Weiß noch nicht ob ich so begeistert bin ;)

http://img130.imageshack.us/img130/2005/fsx2009111114300719.th.jpg (http://img130.imageshack.us/i/fsx2009111114300719.jpg/)

http://img137.imageshack.us/img137/2905/fsx2009111114310302.th.jpg (http://img137.imageshack.us/i/fsx2009111114310302.jpg/)

http://img121.imageshack.us/img121/2084/fsx2009111114320186.th.jpg (http://img121.imageshack.us/i/fsx2009111114320186.jpg/)

http://img121.imageshack.us/img121/5885/fsx2009111114334953.th.jpg (http://img121.imageshack.us/i/fsx2009111114334953.jpg/)

http://img682.imageshack.us/img682/9696/fsx2009111114343072.th.jpg (http://img682.imageshack.us/i/fsx2009111114343072.jpg/)

http://img524.imageshack.us/img524/6764/fsx2009111114375907.th.jpg (http://img524.imageshack.us/i/fsx2009111114375907.jpg/)

FokkerPilot
11. November 2009, 14:04
Hoi Zämä,

tolle Bilder von Euch Zweien, finde den FS X immer besser ;)

LG
Lukas

HagbardBerlin
11. November 2009, 14:57
So war noch mal Princess Juliana Airport. ;) Ach herrlich, traffic X geht auch, aber es dauert bis der Rechner die AI berechent hat.

Ich wollte mal noch eben fragen, ob es sowas wie den FSNavigator für den FSX gibt? Dennd as Programm war ja echt mal der Hammer schlechthin! Sehr einfache Bedienung und alles super erklärt.

http://img526.imageshack.us/img526/3397/fsx2009111115484400.th.jpg (http://img526.imageshack.us/i/fsx2009111115484400.jpg/)
http://img524.imageshack.us/img524/9125/fsx2009111115491191.th.jpg (http://img524.imageshack.us/i/fsx2009111115491191.jpg/)
http://img524.imageshack.us/img524/6104/fsx2009111115505416.th.jpg (http://img524.imageshack.us/i/fsx2009111115505416.jpg/)
http://img690.imageshack.us/img690/59/fsx2009111115511376.th.jpg (http://img690.imageshack.us/i/fsx2009111115511376.jpg/)
http://img687.imageshack.us/img687/2055/fsx2009111115512609.th.jpg (http://img687.imageshack.us/i/fsx2009111115512609.jpg/)
http://img130.imageshack.us/img130/6484/fsx2009111115513543.th.jpg (http://img130.imageshack.us/i/fsx2009111115513543.jpg/)
http://img130.imageshack.us/img130/3411/fsx2009111115514381.th.jpg (http://img130.imageshack.us/i/fsx2009111115514381.jpg/)
http://img687.imageshack.us/img687/6292/fsx2009111115514504.th.jpg (http://img687.imageshack.us/i/fsx2009111115514504.jpg/)
http://img687.imageshack.us/img687/6381/fsx2009111115521397.th.jpg (http://img687.imageshack.us/i/fsx2009111115521397.jpg/)

YesMax
11. November 2009, 16:00
@Lukas: hast Du eigentlich den FSX auch schon installiert?

@Sergej: Jetzt läuft der FSX auch bei Dir gut. Schön dass es auch mit Traffic X geklappt hat.

Der nächste Schritt könnte in Richtung hochwertige Szenerien gehen. Die von ORBX / FTX sind heutzutage die Messlatte. Es gibt eine Gratisdemo "free AU BLUE". Das solltest Du ausprobieren.


Vor der Küste von Geelong herrscht reger Schiffsverkehr.

http://www.happy-art.ch/Forum/Flight/Passagierschiff.jpg

http://www.happy-art.ch/Forum/Flight/Containerschiff.jpg


Auch Heidi hat den heutigen Ausflug sehr genossen.

http://www.happy-art.ch/Forum/Flight/Heidi.jpg

FokkerPilot
11. November 2009, 16:08
Hi Max,

nein, leider noch nicht. Zu Weihnachten bekomme ich aber einen FS X tauglichen PC, dann wird nur mehr der FS X geflogen :)

HagbardBerlin
11. November 2009, 21:56
Mir fehlen ehrlich gesagt noch die ganzen Flieger. So wie auf manchen Bildern wie bei dir ist es bei mir nicht. Habe FS Global 2010, VFR Germany Ost und Traffix X drauf und ich sehe kaum Flugzeuge.... :( Alle regler sind dafür auf Hoch. Was ich noch unbedingt haben möchte ist, German Airports. Die komplette Aktuelle Reihe.

YesMax
12. November 2009, 08:55
Hallo Lukas,

Das dauert ja gar nicht mehr so lange bis Weihnachten. Du bereitest Dich auf jeden Fall schon mal gut vor. Hoffentlich geht sich die Konfiguration aus. ;)


Hallo Sergej,

Du hast gute Add-Ons. Für Traffic X gibt es ein Service Package 1, das mehr Verkehr verspricht. Hast Du das schon installiert? Hast Du die Einstellmöglichkeiten in Traffic X genutzt?



Heute Morgen habe ich den Kleinflugplatz Barwon Heads YBRS im Bundesstaat Vicoria in Australien besucht. Dort gibt es viel zu sehen. Ein Pferdesportfreund z. B. longiert gerade sein Wettbewerbspferd.

http://www.happy-art.ch/Forum/Flight/Barwon-Heads-YBRS-2.jpg

http://www.happy-art.ch/Forum/Flight/Barwon-Heads-YBRS-1.jpg

http://www.happy-art.ch/Forum/Flight/Barwon-Heads-YBRS-4.jpg

HagbardBerlin
12. November 2009, 11:14
So wie ich auch will, ich fidne das Service Pack nicht. :001:
Andere Sache nochmal wegen FSNavigator. Gibt es sowas auch für den FSX?
Wie richte denn jetzt noch Traffic X ein? Denke das geht von alleine?

YesMax
12. November 2009, 14:19
Hallo Sergej,

Traffic X SP1 http://www.justflight.com/faqs.asp?drdProduct=182&downloadCommunityID=7&supportProductName=Traffic%20X

Navigation: Flight Sim Commander (Payware) oder EFBFSX mit GMap support von FSWidgets (Freeware)

Traffic X einrichten? RTF - Read the F....ing Manual

Good luck!

HagbardBerlin
12. November 2009, 15:38
Ich danke dir ;) Die Maual werde ich mir jetzt auf Arbeit reinzeihen. Nachtshcicht ist immer ätzend langweilig. Servic Pack von Traffic bin ich gerade am saugen und Flight Sim Commander werde icha uch noch irgendwo besorgen können.

YesMax
12. November 2009, 17:29
.
Off Topic >

Hallo Kollegen,

meine folgende Anfrage ist ausschliesslich hardwareorientiert und steht nicht mit der Performance des FSX im Zusammenhang.

Ich verlor in den letzten 12 Monaten auf Grund beruflicher Veränderungen und der damit verbundenen geringen Zeit für private Aktivitäten vollkommen den Überblick bezüglich der Intel Prozessorweiterentwicklungen / Prozessor-Philosophie und des derzeit leistungsstärksten und schnellsten Intel Prozessors, der entweder auf dem Markt zur Zeit erhältlich ist oder in absehbarer Zeit erhältlich sein wird.

Welcher Socket (1xxx) wird derzeit von Intel favorisiert ?

Bitte nennt mir nur High-End Produkte.


Servus Robert,

Wenn Du jetzt ein neues FSX-System baust, würde ich auf einen guten Intel Quad Prozessor setzen, damit ein möglichst schneller und flüssiger Lauf der Simulation erreicht werden kann. Im uns interessierenden Leistungsbereich gibt es derzeit zwei Alternativen:

1) Der Sockel 1366 (auch LGA1366 genannt) ist ein Prozessorsockel für Nehalem-basierte Prozessorserien wie den Core i7. Diese sollen das Enthusiastensegment ansprechen und werden auch entsprechend teuer verkauft. Da in den Nehalem-Prozessoren ein Dreikanal-Speichercontroller direkt eingebaut ist, bietet der Sockel auch entsprechende Pins zur Anbindung dreier DDR3-SDRAM-Busse.

2) Der Sockel 1156 (auch LGA1156 genannt) ist ein Prozessorsockel für Lynnfield-basierte Prozessorserien wie den Core i5 und i7. Diese sollen das Performancesegment (Mainstream) ansprechen und werden zu günstigeren Preisen verkauft. Da in den Lynnfield-Prozessoren ein Zweikanal-Speichercontroller direkt eingebaut ist, bietet der Sockel auch entsprechende Pins zur Anbindung von zwei DDR3-SDRAM-Bussen. Die neueren Lynnfield Prozessoren sind thermisch in einer Strukturbreite von 45 nm gefertigt und thermisch auf 95 Watt ausgelegt. Diese ergibt eine bessere Effizienz, weniger Abwärme, weniger Kühlungsaufwand und die Möglichkeit für ein tieferes Geräuschniveau.

Zur Zeit gibt es 3 Lynnfield Modelle im Preisband von ~ €160 bis € 460:
- Intel Core i5-750, 4x 2.67GHz
- Intel Core i7-860, 4x 2.80GHz
- Intel Core i7-870, 4x 2.93GHz

Im Gegensatz zu i7-860 und i7-870 hat der i5-750 kein Simultaneous Multithreading (SMT), was aber beim FSX sowieso nicht genutzt wird. Darum bleibt er auch ca. 5 Grad Celsius kühler und lässt sich besonders gut auf ~ 3.8 - 4.2 GHz übertakten. Im jetzigen Zeitpunkt ist deshalb der günstigste (übertaktete) Lynnfield Prozessor i5-750 die erste Wahl für einen neues FSX-System. Der i5-750 bekommt von mir das Prädikat "Editor's Choice".

Was die Zukunft anbelangt, sehe ich zur Zeit keinen Intel Quad Prozessor, der dem übertakteten i5-750 für die FSX-Anwendung vorzuziehen wäre.

HagbardBerlin
12. November 2009, 21:36
So habe die Manual mal gelesen. Also das was drinne steht habe ichs chon gemacht. Dann werde ich woohl mal ein weiteres mal etwas länger an einem Flughafen warten und hoffend as es klappt.

Flight Sim Commander sieht ganz gut aus. Muss mir morgend as Programm mal näher anschauen, Damit kann man ja sicherlich den Autopiloten einstellen?

Ich hoffe spätestens dann steht nichts mehr dem fliegen im Weg und ich kann dann mal endlich anfangen mir Flugzeuge ausm netz zu saugen und zu installieren, um dann mal mit euch ne Runde zu fliegen.

YesMax
13. November 2009, 11:08
Hallo Sergej,

Wenn Du das SP1 von Traffic X installierst, sollte die Verkehrsdichte deutlich zunehmen.

Flight Sim Commander ist sehr gut für Planung und Navigation. Natürlich kannst Du mit einem Flugplan den Autopiloten steuern.

Flugzeuge aus dem Netz saugen: Ev. lieber einige wenige, dafür sehr gute.


Heute habe ich die Tour bei etwas besserem Wetter fortgesetzt. Tooradin YTDN liegt 57 km östlich von Melbourne im Bundessaat Victoria, Australien.

http://www.happy-art.ch/Forum/Flight/Tooradin-YTDN-1.jpg

http://www.happy-art.ch/Forum/Flight/Tooradin-YTDN-2.jpg

FokkerPilot
13. November 2009, 14:06
Hi Max,

wie viele Frames hattest Du denn auf den letzten 2 Bildern ?

Sieht wirklich sehr gut aus :)

YesMax
13. November 2009, 16:06
Servus Lukas,

Wenn ich mit der A2A Piper J3 Cub in den ORBX / FTX Szenarien und mit anspruchsvollen Einstellungen fliege, habe ich immer eine Bildrate zwischen 35 und 70 FPS. Hier noch 3 Beispiele von der Philip Insel:

http://www.happy-art.ch/Forum/Flight/Philip-Island-2.jpg

http://www.happy-art.ch/Forum/Flight/Philip-Island-5.jpg

http://www.happy-art.ch/Forum/Flight/Philip-Island-9.jpg

Die Bildrate ist gar kein Thema. Man kann immer flüssig mit wunderbarer Qualität fliegen. Was will man noch mehr?

jpritzkat
13. November 2009, 16:28
Ich habe jetzt auch mal den FSX angefasst. Hatte als Rechner einen C2D mit 1,86Ghz, 6GB RAM, Geforce 7900 Gto und ner Samsung F3 500GB. OS ist Windows 7 64.

Ich habe dann den Core2Duo E6300 durch einen E8400 ersetzt. Das hat richtig viel gebracht! Unglaublich, aber jetzt läuft der FSX ganz annehmbar.

Was mich am FSX stört: ich finde keine schöne Twinprop Maschine á la Baron 58 (von Dreamfleet), sondern nur Turboprobs wie die Cessna 441. Und die default Wassertexturen sehen einfach bescheiden aus. Besondern in Deutschland, habe VFr Germany installiert. Die ORBX FTX Produkte kann ich auch empfehlen, außerdem die Tongass Fjords!

Mit ein paar netten Addons ist der FSX echt sehenswert! Mir fehlt nur ein wirklich schönes GA-Aircraft mit nen bißchen Power.

FokkerPilot
13. November 2009, 16:36
Hi Max,

bitte, bitte mehr Bilder von Dir :eek:

HagbardBerlin
13. November 2009, 16:46
Die Wolken sind aber auch Addon oder? Also anchdem ich jetzt das Update gezogen habe, sind die AI Flugzeuge viel schneller da als sonst. Super, so soll es sein. ich musste glatt die Regler von Verkehrsaufkommen ein wenig runternehmen. Sonst habe ich Addon Megan Frankfurt ne FPS von 9 .....

FokkerPilot
13. November 2009, 20:57
Ich habe nun meinen FS X auch einmal installiert (Standard Edition), nun denn, ich bin zufrieden. Warte jedoch lieber auf meinen neuen PC zu Weihnachten :)

http://www.1pix.org/multi/images/7496z9iuf2r4ak6fo7yt.jpg

YesMax
14. November 2009, 07:45
Hallo Johannes,

Herzlich Willkommen hier am FSX-Stammtisch! :)

Um noch mehr herauszuholen könntest Du den E8400 auch etwas übertakten. Es könnte sich auch lohnen, die Grafikkarte zu aktualisieren.

Es gibt eine wunderbare Twinprop von RealAir, die Duke B60 - http://realairsimulations.com/duke09/intro.php?page=duke09_intro

Für bessere Wassertexturen kannst Du REX 2.0 nehmen. Hier drei Beispiele von Palm Cove nördlich von Cairns.

http://www.happy-art.ch/Forum/Flight/Palm-Cove-8.jpg

http://www.happy-art.ch/Forum/Flight/Palm-Cove-3.jpg

http://www.happy-art.ch/Forum/Flight/Palm-Cove-9.jpg


@Lukas: Das wird schon ... Danke für das erste Bild. :cool:

@Sergej: Die Wolken- und Wassertexturen sind von REX 2.0. Schön dass es bei Dir jetzt auch mit dem Verkehr klappt. ;)

jpritzkat
14. November 2009, 11:21
Hallo Max,

danke!

Die Duke sieht ja wirklich gut aus. Schade, dass die RealityXP Gauges nicht mit dabei sind, aber evtl. sind die ja ne Investition außer der Reihe Wert :D

Die Wassertexturen sehen ja ganz gut aus. Mich stört an den default Texturen dieser Südseelook, wenn ich in heimischen Gefilden unterwegs bin... Was kann man da machen?

Wegen meiner Hardware: ja der E8400 soll gut gehen, aber irgendwie macht mein Board das nicht mit. Mehr als 3,15Ghz habe ich nicht rausbekommen. Die 7900 gto ist für den FSX ok, oder? Ich meine, der FSX braucht doch vornehmlich CPU-Power und ne schnelle RAM-Anbindung.

YesMax
14. November 2009, 15:18
Hallo Johannes,

Die Duke hat ganz gute Reviews (Rezensionen). RealAir gehört zu den besten Anbietern von FSX-Flugzeugen. Das sind Produkte vom Allerfeinsten.

Mit REX 2.0 bekommst Du eine grosse Auswahl von besseren Wassertexturen und kannst diese nach Bedarf auswählen und einstellen. Du kannst auch im Freeware-Bereich nach neuen Wassertexturen suchen.

Es stimmt dass der FSX vornehmlich CPU-Power benötigt. Dennoch ist Deine 7900 GTO etwas bescheiden. Guck mal hier: http://www.tomshardware.com/de/charts/gaming-grafikkarten-charts-q3-2008/Microsoft-Flight-Simulator-X-SP2,785.html

Eine GTS 250 (9800 GT / GTX) oder HD 5750 würde schon einiges bringen. Die kannst Du günstig finden, z. B. auch gebraucht. Per PM könnte ich Dir z. B. eine 9800 GTX anbieten.

jpritzkat
14. November 2009, 18:55
Ok, sehe ich ein! Die 7900 gto bremst also, boah, das hätte ich nicht gedacht, da hat sich also was getan. Ich denke, ich werde ne ATI nehmen, weil die weniger idle-Verbrauch hat.

HagbardBerlin
15. November 2009, 16:13
Servus nochmal. habe ein ganz anderes Problem. Habe mir Flight Sim Commander besorgt, es lässt sich aber nicht auf WIN7 installieren.. er sagt er braucht Win200/Xp oder höher? LOL. Weiß da jemand einen Rat? Habe FSC 8.1

So jetzt hatte ich mir mal die DEMO von FSC 8.5 gesaugt. Installiert wunderbar. Kann aber keine Verbindung zum FS aufbauen. Kann man den dann auch noch während des fliegens wenn das klappen sollte, auf einen zweiten Monitor schieben?

YesMax
15. November 2009, 18:51
Hallo Sergej,

Für die Verbindung mit dem FSX wird das Utility FSUIPC benötigt. Du kannst das FSC Fenster immer beliebig verschieben.

HagbardBerlin
15. November 2009, 19:44
Ok, da steige ich jetzt nicht mehr durch. Habe mir dieses Tool auchnonch runtergezogen und Installiert. Jetzt wollen die irgendeinen KEY haben? Ich will odch nur mal anständig mit dem FSX arbeiten ohne mich ständig irgendwo anzumelden ;)

Stefan Gschwind
15. November 2009, 20:15
http://www.fsdossier.info/FSUIPC/fsuipc_1.htm

lesen musst du aber noch selber... :009:


Stefan

HagbardBerlin
15. November 2009, 20:48
Das hat nun alles geklappt. Nun kann ich leider nicht den FSX auf Vollbild laufen lassen, denn dann ist FSC auf dem zweiten Monitor nicht zu sehen.

YesMax
16. November 2009, 09:55
Das ist so im Dual- und Multimonitorbetrieb. Ich sehe das nicht als Nachteil. Es ist höchstens etwas gewöhnungsbedürftig. Die Menüleiste kannst Du ja mit der Taste ALT ein- und ausblenden.

HagbardBerlin
16. November 2009, 13:20
Ich habe mir schon fast gedacht, dass ichd as so lassen muss. Nun darf ich nicht im FSC rumspielen mit der Maus dennd ann gehe ich auf Pause im Flieger. Und das möcht ich nun auch nicht ;)

YesMax
16. November 2009, 14:56
Hallo Sergej,

Schön dass Du Schritt für Schritt voran kommst. ;)

Die Pausen kannst Du easy abstellen: Einstellungen --> Allgemein --> Pause bei Anwendungswechsel

Stefan Gschwind
16. November 2009, 16:51
Ich habe mir schon fast gedacht, dass ichd as so lassen muss. Nun darf ich nicht im FSC rumspielen mit der Maus dennd ann gehe ich auf Pause im Flieger. Und das möcht ich nun auch nicht ;)
Übrigens, man kann/könnte den FSC zB auch auf einem Notebook laufen lassen. Der FSC kann per Netzwerk mit dem FSX PC kommunizieren...

just 2 cent


Stefan

HagbardBerlin
16. November 2009, 19:33
Ja das hatte ich damals beim FS 9 mit FSCoplito und FSInn gemacht.

HagbardBerlin
17. November 2009, 18:46
Tja so ist das leider. Mir hats im Flusi eine Kompletten daten zerhauen. Alle Häuser, Flugzeuge und einfach alles ist grau. Ich werde nun morgen mal den Flusi neu installen mit allem was geht. Auf ne Extra Platte. Schade. Sach ma ich habe gar nicht solche schönen Wolken wie du! ;)

YesMax
18. November 2009, 12:15
Hallo Sergej,

Nutze doch ein Programm zum Sichern und Rückschreiben von Abbildern, wie z. B. Acronis 2010. So bist Du locker gegen solche Pannen gerüstet. ;)

Die Wolken meiner letzten Bilder sind von REX 2.0 erzeugt worden. REX bietet sehr viele Einstellmöglichkeiten. Zur Zeit habe ich als Sky Theme "Supercell Thunderstorm" und als Cloud Theme "Cumulus 06" eingestellt. Zusätzlich ist Real Weather mittels Active Sky Advanced ASA eingeschaltet.


Flughafen Riddell Creek YRID, Victoria, Australien (Freeware)

http://www.happy-art.ch/Forum/Flight/Riddel-Creek-YRID.jpg