Jump to content
okaga

Flugschule wählen

Empfohlene Beiträge

fixusc

Hallo Andrei

 

Hier einfach noch ein paar Infos, die sehr aktuell sind (alles Stand 2018). Vielleicht ist das eine oder andere nützliche für dich oder andere angehende PP dabei. Ich hoffe, ich spamme dich nicht zu...

 

Klar, wenn Grenchen zu weit weg ist und du keine Zeit für Intensivkurse hast, dann passt das Angebot nicht. Ja, wenn du auf meinen Preis 5000 dazurechnest, kommst du auch in die Gegend. Der Unterschied ist aber zu den meisten andere Flugschulen, dass du mit genau 45h an die Prüfung gehen wirst (haben alle Kursteilnehmer bei uns ohne Probleme geschafft). Deshalb kannst du Kosten und Termine genau planen.

Mein Fazit zum Zeitpunkt der Entscheidung war, dass ich dank Sphair ca. 5000.- gespart habe und in Grenchen vs Birrfeld nochmals ca. 5000.-  Für mich ist Grenchen auch eher weit, aber ich habe ein GA. Somit war die Anfahrt "gratis" und ich konnte im Zug meine Bachelorarbeit schreiben.

 

Wenn du einmal abschätzen willst, wie viel Zeit du mindestens für das PPL investieren willst, geben dir die Kurse von Grenchen eine gute Übersicht:

2 Wochen Theorie + 1 Tag Prüfung,

1 Woche Voice + 1 Tag Prüfung,

je nach deinen Kentnissen 1 Wochenende Language Proficiency, + 1 Tag Prüfung

1 Arzttermin

6 Wochen Praxis (in Grenchen macht man pro Flugtag ca. 2-3 Flüge von ca. 1h im Schnitt)

Die Zeiten kannst du natürlich auf Wochendenen und Abende verteilen.

 

Ja, ich habe bei Swiss PSA (und Horizon) geschaut; wenn Safetywings besser ist, dann würde ich das auch einem regelmässigen Unterricht am Abend vorziehen. Grenchen hat übrigens ein eigenes Lehrmittel, nicht den BAK-Ordner. Es ist weniger "professionell" und weniger umfangreich. Dafür gibt es sehr guten Unterricht dazu, und die Idee ist, dass man sich selber Notizen dazu macht. So geschieht der Lernprozess schon im Unterricht. Ich musste vor der Prüfung kaum etwas lernen, ich hatte auch keine App mit Prüfungsfragen etc.

 

Bezüglich Fluglehrer kann ich dir noch sagen, dass im Birrfeld die meiste Zeit bei einem Fluglehrer sein wirst, insgesamt hast du vielleicht 2-3. (Wurde mir so gesagt und ein Kollege von mir hat es so erlebt.) In Grenchen hatte ich ca. 10 Fluglehrer. Ich fand das super und fast alle FI waren sehr gut. Fast alle waren sehr jung und viele davon in Ausbildung oder bereits aktiv auf Airliner. Im Birrfeld gibt es vor allem Wochentags viele Pensionisten, die unterrichten. Das muss überhaupt nichts Gutes oder Schlechtes heissen, es ist einfach eine Information, die ich dir geben kann.

 

Noch etwas: Wenn du im Birrfeld auf den Katanas schulst, musst du noch mit 2000-3000 CHF zusätzlich rechnen, um nacher Piper etc. fliegen zu dürfen, das sagte mir zumindest der Flugschulleiter, welcher selber nicht FI ist. Aus diesem Grund hat ein Bekannter von mir direkt das PPL auf dem Piper gemacht. Ist also auch eine Option. Ausserdem musst du dort jedes Flugzeug, das du fliegen willst alle 3 Monate geflogen haben. Ich finde das relativ mühsahm, da es dich mit den Reservationen einschränkt. Viele Flugschulen haben die 3 Monate-Regel, aber nicht pro Flugzeugtyp.

 

Letzter Unterschied: Im Birrfeld kannst du die Flieger online reservieren, in Grenchen nur telefonisch. Die Konsequenz davon ist, dass im Birrfeld fast alle Flieger bis 2019 an jedem Wochenende bereits reserviert sind. In Grenchen ist weiter als 3-4 Wochen im Voraus fast nix gebucht. Das hat natürlich auf die Ausbildung noch keinen grossen Einfluss, aber später kann es ein ausschlaggebender Faktor sein.

 

Gruss Felix

 

 

 

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SierraCharlie
1 hour ago, okaga said:

Da habe ich die Schule Safetywings gefunden - http://www.safetywings.ch/ , bei welcher es nur 6 Stunden Präsenzunterricht sind, dafür aber Einzelunterricht, um die eigenen Fragen und Unklarheiten zu besprechen. Der Termin dafür wird individuell abgemacht, Schlussprüfungen gibt es jeden Monat. Ich werde mich wahrscheinlich bei ihnen für die Theorie anmelden.

 

 

Ich habe, neben meiner praktischen Ausbildung in Grenchen, meinen Voice-Unterricht bei der Safteywings via Skype absolviert. Aufgrund meiner Erfahrung dort würde ich mich sofort für einen weiteren Kurs dort einschreiben. Die Instruktoren und das Sekretariat sind kompetent und hilfsbereit und die Schule ist von der A1 bequem zu erreichen.

 

Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nickflyer

Ich habe mein PPL vor einigen Jahren auch im Birrfeld gemacht und kann den sehr hohen Ausbildungsstandard und die ausgezeichnete Wartung der Flugzeuge bestätigen.

 

Die Pauschale senkt die Kosten erheblich. Das lohnt sich auch in dem Fall, falls du die Ausbildung nicht in einem Jahr schaffst. Ausserdem fliegen die meisten Piloten die Schulflugzeuge auch nach ihrer Ausbildung weiter...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×