Jump to content
haefeli

04.08.2018 | Ju-Air JU 52 | HB-HOT | Piz Segnas (Graubünden) | Absturz

Empfohlene Beiträge

papazulu
vor 11 Stunden schrieb Kuno:

Wie hat heute im Interview der Chepilot der Ju-Air gesagt, als man ihn zur neuesten Theorie des Motorausfalls aufgrund von Dampfbildung im Benzin gefragt hat: "Hafechäs". Alles was man bisher von der SUST und von der Ju-air vernehmen konnte ist, dass kein technisches Problem vorlag. 

 

https://www.zsz.newsnetz.ch/schweiz/standardDas-ist-eine-voellig-unqualifizierte-Theorie/story/15580031

bearbeitet von papazulu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kuno
9 hours ago, DaMane said:

Ich könnte mir sogar vorstellen, daß der "Führer" persönlich Einfluß auf die Ju-52 Entwicklung genommen hat. Vielleicht hätten die Junkers-Ingenieure auch damals schon lieber ein adrettes strömungsgünstiges Flugzeug wie die DC-3 gebaut,

 

Die Bauweise und das äussere Erscheinungsbild der Ju 52 wurde nicht vom "Führer" beeinflusst. Der "Junkers-Stil", wenn ich dem mal so sagen darf, hat sich bereits Ende des Ersten Weltkriegs entwickelt (siehe auch die Junkers F 13) und fand dann seinen Höhe- bzw. Endunkt in der Ju 52. 

 

Die Ju 52 war eigentlich bei ihrem Erscheinen bereits veraltet (im Vergleich zu den Modellen von Douglas). Junkers-Flugzeuge hatten aber einen serh guten Ruf in Bezug auf ihre Robustheit und Zuverlässigkeit. ZUdem hatte die Firma Junkers bis zur Zwangsenteignung eigene Fluglinien und bei denen gab man wohl zwangsläufig dem eigenen Produkt den Vorrang.

 

 

  • Gefällt mir 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
teetwoten
vor 14 Stunden schrieb Kuno:

 

Wie hat heute im Interview der Chepilot der Ju-Air gesagt, als man ihn zur neuesten Theorie des Motorausfalls aufgrund von Dampfbildung im Benzin gefragt hat: "Hafechäs".

 

 

Aus der heutigen BZ:

 

Theorie: Wegen der Hitze habe sich das Flugbenzin erhitzt, es sei zu Dampfbildung gekommen, und die Benzinpumpe habe leer geschluckt. Ju-Chefpilot Pfisterer bezeichnet diese Theorie als «Hafenkäse». Benzindampf steige an, das Benzin werde jedoch im untersten Teil des Tankes angesogen.

 

"angesogen" ist kein gutes Stichwort, denn damit sinkt der Druck im Benzin und nähert sich dem Dampfdruck und zwischen dem Tankauslassstutzen bis zum Motor ist noch ein langer Weg, wo allerhand passieren kann. Mit übergrossen Leitungen und gescheiter Verlegung (weit weg von heissen Teilen) kann man dem Verdampfungsproblem begegnen. Noch besser wären Druckpumpen (Booster) nahe bei den Tanks. Immerhin brauchte die Automobilindustrie mehrere Jahrzehnte um herauszufinden, dass eine elektrische Druckpumpe am Tank besser ist als eine mechanische Saugpumpe am Motor.

 

Falls doch noch technische Ursachen in Betracht gezogen werden (man kann solch erfahrenen Piloten nicht einfach Anfängerfehler unterstellen), so stellt sich die Frage, was denn auf diesem Flug anders war als in den 80 Jahren zuvor, so dass von dieser enormen Erfahrung nicht profitiert werden konnte. Zwei Punkte fallen diesbezüglich auf (vgl Beitrag auf Seite 30), nämlich (1) welcher Treibstoff wurde verwendet und (2) gab es Erfahrung mit anthraziten Flügeln an heissen Tagen?

 

Hoffentlich wird die dannzumal gefundene Ursache dieses schrecklichen Unfalls erträglich sein!

 

Stefan

  • Gefällt mir 3
  • Danke 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ernst Dietikon
vor 14 Stunden schrieb DaMane:

Ich könnte mir sogar vorstellen, daß der "Führer" persönlich Einfluß auf die Ju-52 Entwicklung genommen hat. Vielleicht hätten die Junkers-Ingenieure auch damals schon lieber ein adrettes strömungsgünstiges Flugzeug wie die DC-3 gebaut, aber das gefällige Äußere hätte nicht recht zur dauerhaft grimmigen Stimmungslage des Gröfaz gepaßt, der es ja - seiner Mentalität entsprechend - lieber grob und kantig mochte .

Versteh ich nicht ganz. Die JU-52 hatte ihren Erstflug 1932 und Hitler kam erst 1933 an die Macht.

 

Gruss

Ernst

  • Gefällt mir 1
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ArminZ

Hoi Ernst, schau mal Kunos Beitrag (zwei Postings weiter oben). Hatten wir schon.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DaMane
vor 27 Minuten schrieb Ernst Dietikon:

Versteh ich nicht ganz. Die JU-52 hatte ihren Erstflug 1932 und Hitler kam erst 1933 an die Macht.

 

Gruss

Ernst

Ja, da hast Du wohl recht. Da habe ich mich von Johannes aufs Glatteis führen lassen, weil der ja meinte, die Junkers Ingenieure hätten für den Führer ein besoders sicheres Flugzeug konzipieren wollen...

Da sind uns die Jahreszahlen etwas durcheinander geraten. Hätte halt schön gepaßt-.....🤔

bearbeitet von DaMane

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Phoenix 2.0

Asche über mein Haupt - schlecht von mir recherchiert!

 

Dennoch würd' ma bei uns sagen, dass "er" ned eingestiegen wäre, wär' das Vertrauen in die "Wertarbeit" nicht hoch gewesen... 😉

Im Verlauf des Krieges wurden ja dann eh die Focke-Wulf Fw 200 als "Führermaschinen" verwendet, oder?

 

Gruss

Johannes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DaMane
vor einer Stunde schrieb Phoenix 2.0:

Asche über mein Haupt - schlecht von mir recherchiert!

 

Dennoch würd' ma bei uns sagen, dass "er" ned eingestiegen wäre, wär' das Vertrauen in die "Wertarbeit" nicht hoch gewesen... 😉.....................

 

Ich weiß nicht 🤔 Soviel abwägende Rationalität hätte ich "ihm" nach meinen Eindrücken nicht zugetraut. Eher die durch nichts zu erschütternde Überzeugung von der "Kraft des (deutschen) Willens", der selbst den Naturgesetzen trotzt . Der von "ihm" zu verantwortende Kriegsverlauf  zeugt über weite Strecken eher von hochgradigem Realitätsverlust.  Der rechte Glaube war "ihm" offensichtlich wichtiger als besseres  Wissen.

vor einer Stunde schrieb Phoenix 2.0:

Im Verlauf des Krieges wurden ja dann eh die Focke-Wulf Fw 200 als "Führermaschinen" verwendet, oder?

 

Gruss

Johannes

Keine Ahnung. Die beiden Flugzeuge hatten doch etwas unterschiedliche Einsatzprofile. Den GröFaZ selber zog es ja nie so sehr in die weite Welt - dafür hatte er genügend willige Untertanen - und am Ende konnte er sich sowieso nirgends mehr sehen lassen, außer in Berlin und Berchtesgaden .

 

Gruß

Manfred

bearbeitet von DaMane

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
teetwoten

Liebe Forums-Kollegen

 

Im Gedenken an die Opfer dieses schrecklichen Unfalls mit diesem zweifellos legendären Flugzeugs braucht m.E. nicht jede Facette der Vergangenheit dieses Zeitzeugen in Erinnerung gerufen zu werden!

 

Stefan

 

  • Gefällt mir 5
  • Danke 6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DaMane
vor 16 Minuten schrieb teetwoten:

Liebe Forums-Kollegen

 

Im Gedenken an die Opfer dieses schrecklichen Unfalls mit diesem zweifellos legendären Flugzeugs braucht m.E. nicht jede Facette der Vergangenheit dieses Zeitzeugen in Erinnerung gerufen zu werden!

 

Stefan

 

Ja, Du hast natürlich recht. Das eine hat nichts mit dem anderen zu tun. Off-topic:

 

Manfred

bearbeitet von DaMane

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ted

Manfred, schone jetzt doch ein bisschen Deine Handgelenke und die Tastatur. Es gibt auch andere User in unserem Forum, die sehr viel vom Fliegen verstehen.

Aber so ca. bei den letzten 100 Beiträgen zur JU 52 schüttelten diese ganz sicher ihr Haupt mit dem Gedanken, dass Du eigentlich ein Held der Luftfahrt sein müsstest.

 

Er weiss alles...und kann alles.

 

Gruss Erich

bearbeitet von Ted
  • Gefällt mir 4
  • Haha 1
  • Was soll das ? 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DaMane
vor 16 Stunden schrieb Ted:

..................

Aber so ca. bei den letzten 100 Beiträgen zur JU 52 schüttelten diese ganz sicher ihr Haupt mit dem Gedanken, dass Du eigentlich ein Held der Luftfahrt sein müsstest.

 

Er weiss alles...und kann alles.

 

Gruss Erich

Weit gefehlt! Ich besuche dieses Forum, weil ich immer dazulernen möchte. Und - nicht ganz uneigennützig - um "eine auf den Deckel" zu kriegen, wenn ich Blödsinn schreibe. Wenn ich dazu über persönliche Erfahrungen und Erlebnisse berichte, dann nicht aus Angeberei, sondern um den Hintergrund darzulegen. Es könnte ja für den einen oder anderen auch nützlich oder  lehrreich sein (dachte ich).

Und manchmal - das gebe ich gerne zu - finden sich auch Spuren von Ironie in meimen Beiträgen. Die muß einer halt verstehen (können und wollen).

Wenn ihr euer geheiligtes Wissen aber nicht mit jedem teilen wollt, dann müßt ihr das halt sagen.

Wenn Du aufmerksam lesen würdest, wäre dir schon lange aufgefallen, daß die meisten meiner posts eine Frage stellen, oder einen Aspekt beleuchten, zu dem mich die Meinung anderer interessieren würde. Im Gegensatz zu denjenigen, die gerne unumstößliche "Wahrheiten" postulieren, und sich dann vornehm in Schweigen hüllen, wenn man es wagt, sie zu hinterfragen. Früher wurde hier mehr diskutiert. Auch nicht immer sachlich, aber manchmal kam was dabei heraus. Aber lassen wir das. Es gibt noch andere interessante Luftfahrt-Foren, wo man auch dem einen oder anderen begegnen kann, die früher hier gepostet haben. Ralf@Volume's Beiträge waren meist eine echte Bereicherung für das Forum,.....

 

Gruß

Manfred

bearbeitet von DaMane
  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MarkusP210

Vor rund drei Stunden ist sie in alter Schönheit bei uns übers Haus getuckert; der Sound der BMW 132 ist unverändert schön!

 

Markzs

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
reverser
vor 31 Minuten schrieb MarkusP210:

Vor rund drei Stunden ist sie in alter Schönheit bei uns übers Haus getuckert; der Sound der BMW 132 ist unverändert schön!

 

Markzs

Ebenso schön wie die Antonov AN 12, die kürzlich des nachts hoch oben über unser Dach gebrummt ist:

 

"The winged plane purring through the silent air".

 

Gruß

Richard

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×