Jump to content

Recommended Posts

CycloneHD

Hallo zusammen

 

Ich bin 16 Jahre alt, werde bald 17 (nächtes Jahr im Frühjahr) und ich möchte dementsprechend die Sphair Prüfung am fliegerärztlichen Institut in Dübendorf absolvieren. Da es ja, wie wahrscheinlich jeder weisst, auf der Sphair Seite ein Übungsprogramm gibt, mit dem man sich gut auf die Prüfung vorbereiten kann, habe ich mir logischerweise vorgenommen, mit diesem zu üben. Ich habe zwar erst angefangen, jedoch sind die Ergebnisse bis jetzt alles andere als gut (vorallem in Mathe und Englisch). Bei der Raumorientierung, Konzentration und Gedächtnis habe ich super abgeschnitten, jedoch bei Mathematik (nicht Kopfrechnen) habe ich sage und schreibe 44% der Aufgaben richtig beantwortet, und in Englisch grade mal 50%. Beim Technikverständnis habe ich auch "nur" 60 %, also auch keine Glanzleistung.
Meine Frage ist, ob ihr mir Tipps geben könnt, wo ich diese Fachgebiete verbessern kann, um so die Prüfung bestehen zu können. Gibt es vielleicht einige Bücher zum Technikverständnis, oder zu Mathematik, wie man z.B schnell Kopfrechnungen lösen kann oder wo ich den Dreisatz und Sachaufgaben wie auf der Sphair-Seite üben kann? Denn auf der Sphair Seite sind es ja immer die gleichen Aufgaben.
Zusätzlich möchte ich von euch gerne wissen, wie ich mein Englisch verbessern könnte. Gäbe es Sprachkurse, wo ich meine Fertigkeiten im Englisch verbessern könnte, oder andere Sachen, wie ich die englische Sprache üben könnte? Oder sollte ich es sein lassen, und mich einfach auf das Schulenglisch fokussieren (1. Gymnasium)? Weiss nicht, ob das sinvoll wäre..

Fakt ist, auch wenn ich nicht so ein guter Schüler bin, will ich diese Schwierigkeiten im Griff bekommen und UNBEDINGT Pilot werden. Um jeden Preis.

Ich danke euch schon für eure Antworten und wünsche euch noch eine schöne Woche.

LG

Cyclone
 

Edited by CycloneHD

Share this post


Link to post
Share on other sites
INNflight

Hi! 

 

Mathe ist meiner Meinung nach zum Grossteil ein Verständnisfach und der Rest kommt dann mit der Übung. Wenn du sagst, du schneidest da nicht gut ab, frag dich doch: wieso genau? 

Löst du die Aufgaben im Ansatz richtig, verrechnest dich aber? Dann liegt's an Konzentration / fehlender Systematik / unsauberer Arbeitsweise. 

Kennst du den Ansatz teilweise gar nicht und "versuchst", auf ein Ergebnis zu kommen? Dann fehlt's beim Grundwissen. Überleg dir das mal, dann kannst du gezielt dort nachhelfen, wo du es wirklich brauchst. 

 

Wie in der Fliegerei ist auch in der Mathematik die Systematik wichtig. Versuche, die in der Theorie vorgegebenen Lösungswege einzuhalten. Das hilft dir am ehesten, zu einem Ergebnis zu kommen.

 

Betr. Englisch: 

Ich finde, lernen hilft am meisten, wenn man auch Spass daran hat. Es gibt ganz viele hervorragende englischsprachige Websites / Magazine / Foren, in denen du über die Luftfahrt lesen kannst. So schnappst du automatisch Wörter / Ausdrücke auf. Vielleicht ist das anfänglich ein bisschen viel, man versteht nicht sofort alles und muss Wörter googlen. Aber so beschäftigt man sich mit der Sprache.

 

Andere Idee: Wieso z.B. nicht eine deiner Lieblingsserien (Netflix?) nochmals auf Englisch schauen? Oder Englisch mit deutschen Untertiteln? Wenn's etwas ist, dass du schon kennst, verstehst du den Zusammenhang eher, und irgendwann kannst du ja vll die Untertitel weglassen. Mir persönlich hat das gehörte / gelesene Englisch bei Serien oder im Internet viel geholfen. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
SierraCharlie

Hallo "Cyclone"

 

Bei mir sind es bereits einige Jahre nach dem Screening, aber ich denke viel wird sich nicht geändert haben. 

 

Ich war wie Du im ersten an Jahr am Gymnasium und hatte dementsprechend wenig Technikverständnis, da ich nur ein Jahr Physik hatte in der Bezirksschule.

 

Die Mathematikaufgaben waren so in etwa auf Stufe Bezirksschule, also Sekundarstufe. Die Aufgaben, welche ich nicht lösen konnte, habe ich dann im Internet recherchiert und u.a. auf dem Pilotenboard.de Wiki nachgeschaut, denn dort stehen die Lösungswege zu vielen Aufgaben. In der Regel ist Mathe sowieso das repetitive Anwenden von Lösungswegen.

 

Englisch kann ich mich nur INNflight anschliessen. Es hilft bestimmt, sich einfach in die Sprache einzuleben. Somit wirst du mehr Gefühl für die Sprache entwickeln. Sonst kannst du mal versuchen die Aufgaben durchklicken und deine Englischlehrperson um Übungsaufgaben fragen?

 

Technisches Verständnis war, wie bereits erwähnt, meine Schwäche. Dort habe ich ein Skript auf Pilotenboard.de entdeckt welches im Eilzug den Grossteil der Theorie erläutert, denn die SPHAIR Tests sind grösstenteils ähnlich wie die Lufthansa CBTs. 

 

Ich rate Dir einfach, deine Wissenslücken zu identifizieren und gezielt versuchen diese zu füllen. Du hast ja noch genügend Zeit bis im Frühling 😀 Es ist auch schon gut, dass du bei den psychometrischen Tests gute Resultate erzielst, denn die sind nur begrenzt trainierbar.

 

LG

 

Chris

Share this post


Link to post
Share on other sites
CycloneHD
vor 5 Stunden schrieb SierraCharlie:

Hallo "Cyclone"

 

Bei mir sind es bereits einige Jahre nach dem Screening, aber ich denke viel wird sich nicht geändert haben. 

 

Ich war wie Du im ersten an Jahr am Gymnasium und hatte dementsprechend wenig Technikverständnis, da ich nur ein Jahr Physik hatte in der Bezirksschule.

 

Die Mathematikaufgaben waren so in etwa auf Stufe Bezirksschule, also Sekundarstufe. Die Aufgaben, welche ich nicht lösen konnte, habe ich dann im Internet recherchiert und u.a. auf dem Pilotenboard.de Wiki nachgeschaut, denn dort stehen die Lösungswege zu vielen Aufgaben. In der Regel ist Mathe sowieso das repetitive Anwenden von Lösungswegen.

 

Englisch kann ich mich nur INNflight anschliessen. Es hilft bestimmt, sich einfach in die Sprache einzuleben. Somit wirst du mehr Gefühl für die Sprache entwickeln. Sonst kannst du mal versuchen die Aufgaben durchklicken und deine Englischlehrperson um Übungsaufgaben fragen?

 

Technisches Verständnis war, wie bereits erwähnt, meine Schwäche. Dort habe ich ein Skript auf Pilotenboard.de entdeckt welches im Eilzug den Grossteil der Theorie erläutert, denn die SPHAIR Tests sind grösstenteils ähnlich wie die Lufthansa CBTs. 

 

Ich rate Dir einfach, deine Wissenslücken zu identifizieren und gezielt versuchen diese zu füllen. Du hast ja noch genügend Zeit bis im Frühling 😀 Es ist auch schon gut, dass du bei den psychometrischen Tests gute Resultate erzielst, denn die sind nur begrenzt trainierbar.

 

LG

 

Chris

 

Vielen Dank Chris für deine hilfreiche Antwort! Hättest du vielleicht eventuell noch das Skript vom Technikverständnis, bzw. wo hast du das gefunden? Weil ich finde auf pilotenboard.de leider kein solches Skript 🙂

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites
CycloneHD
vor 6 Stunden schrieb INNflight:

Hi! 

 

Mathe ist meiner Meinung nach zum Grossteil ein Verständnisfach und der Rest kommt dann mit der Übung. Wenn du sagst, du schneidest da nicht gut ab, frag dich doch: wieso genau? 

Löst du die Aufgaben im Ansatz richtig, verrechnest dich aber? Dann liegt's an Konzentration / fehlender Systematik / unsauberer Arbeitsweise. 

Kennst du den Ansatz teilweise gar nicht und "versuchst", auf ein Ergebnis zu kommen? Dann fehlt's beim Grundwissen. Überleg dir das mal, dann kannst du gezielt dort nachhelfen, wo du es wirklich brauchst. 

 

Wie in der Fliegerei ist auch in der Mathematik die Systematik wichtig. Versuche, die in der Theorie vorgegebenen Lösungswege einzuhalten. Das hilft dir am ehesten, zu einem Ergebnis zu kommen.

 

Betr. Englisch: 

Ich finde, lernen hilft am meisten, wenn man auch Spass daran hat. Es gibt ganz viele hervorragende englischsprachige Websites / Magazine / Foren, in denen du über die Luftfahrt lesen kannst. So schnappst du automatisch Wörter / Ausdrücke auf. Vielleicht ist das anfänglich ein bisschen viel, man versteht nicht sofort alles und muss Wörter googlen. Aber so beschäftigt man sich mit der Sprache.

 

Andere Idee: Wieso z.B. nicht eine deiner Lieblingsserien (Netflix?) nochmals auf Englisch schauen? Oder Englisch mit deutschen Untertiteln? Wenn's etwas ist, dass du schon kennst, verstehst du den Zusammenhang eher, und irgendwann kannst du ja vll die Untertitel weglassen. Mir persönlich hat das gehörte / gelesene Englisch bei Serien oder im Internet viel geholfen. 

 

Okey vielen Dank dir! Sehr hilfreich 🙂 Ich werde mich ans Zeug legen, um mich im Englisch verbessern zu können. Bei den Mathematikaufgaben hatte ich immer das Problem, dass ich oft nicht einmal wusste, wie ich die Aufgabe *schnell* lösen kann bzw. ich keine Strategie für die effiziente und schnelle Lösung der Aufgaben habe. 

Kommt am Screening die gleichen Aufgaben wie beim Sphair-Vorbereitungsprogramm vor bzw. die gleichen Aufgabenstellung? Oder kommen auch andere Aufgaben dran, die in der Form im Übungsprogramm nicht dran kamen?

LG und vielen Dank nochmals

Share this post


Link to post
Share on other sites
CycloneHD
vor 6 Stunden schrieb INNflight:

Hi! 

 

Mathe ist meiner Meinung nach zum Grossteil ein Verständnisfach und der Rest kommt dann mit der Übung. Wenn du sagst, du schneidest da nicht gut ab, frag dich doch: wieso genau? 

Löst du die Aufgaben im Ansatz richtig, verrechnest dich aber? Dann liegt's an Konzentration / fehlender Systematik / unsauberer Arbeitsweise. 

Kennst du den Ansatz teilweise gar nicht und "versuchst", auf ein Ergebnis zu kommen? Dann fehlt's beim Grundwissen. Überleg dir das mal, dann kannst du gezielt dort nachhelfen, wo du es wirklich brauchst. 

 

Wie in der Fliegerei ist auch in der Mathematik die Systematik wichtig. Versuche, die in der Theorie vorgegebenen Lösungswege einzuhalten. Das hilft dir am ehesten, zu einem Ergebnis zu kommen.

 

Betr. Englisch: 

Ich finde, lernen hilft am meisten, wenn man auch Spass daran hat. Es gibt ganz viele hervorragende englischsprachige Websites / Magazine / Foren, in denen du über die Luftfahrt lesen kannst. So schnappst du automatisch Wörter / Ausdrücke auf. Vielleicht ist das anfänglich ein bisschen viel, man versteht nicht sofort alles und muss Wörter googlen. Aber so beschäftigt man sich mit der Sprache.

 

Andere Idee: Wieso z.B. nicht eine deiner Lieblingsserien (Netflix?) nochmals auf Englisch schauen? Oder Englisch mit deutschen Untertiteln? Wenn's etwas ist, dass du schon kennst, verstehst du den Zusammenhang eher, und irgendwann kannst du ja vll die Untertitel weglassen. Mir persönlich hat das gehörte / gelesene Englisch bei Serien oder im Internet viel geholfen. 

 

Ach ja und hätte da noch eine Frage: Ich werde am 17. April 17 Jahre alt. Wann würdest du mir das Sphair-Screening empfehlen? Im Mai? Juni? Oder noch später? Wann hast du dein Screening absolviert?

Share this post


Link to post
Share on other sites
SierraCharlie

Hallo 

 

Das Skript findest Du hier. Zum Mathetest will ich nicht zu viel sagen, da es einerseits schon ein paar Jahre her ist und alles sich geändert haben könnte. Zudem denke ich es wäre nicht fair, alles hier niederzuschreiben. Ich denke mit den Lösungswegen auf dem Pilotenboard Wiki und im restlichen Internet hast Du das Rüstzeug um dich genügend vorbereiten zu können.

 

Chris

 

PS. Im Flightforum unterschreibt man mit seinem Vornamen 😉

Edited by SierraCharlie
Lesefluss

Share this post


Link to post
Share on other sites
CycloneHD
vor 3 Stunden schrieb SierraCharlie:

Hallo 

 

Das Skript findest Du hier. Zum Mathetest will ich nicht zu viel sagen, da es einerseits schon ein paar Jahre her ist und alles sich geändert haben könnte. Zudem denke ich es wäre nicht fair, alles hier niederzuschreiben. Ich denke mit den Lösungswegen auf dem Pilotenboard Wiki und im restlichen Internet hast Du das Rüstzeug um dich genügend vorbereiten zu können.

 

Chris

 

PS. Im Flightforum unterschreibt man mit seinem Vornamen 😉

Okey gut vielen Dank! 😉

LG

DIEGO 😄 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Loris

Hi Diego

 

Auch mein Screening ist mittlerweile einige Zeit her. denTipps bezüglich Mathe und Englisch von meinen zwei "Vorschreibern" kann ich mich nur anschliessen.

Ich war kein Mathe-Genie als ich ans Screening ging. Wichtig schien mir, die Art und Weise der Aufgaben zu kennen (auch beim Technik Test) - es werden (meiner Erfahrung nach) sehr ähnliche Aufgaben kommen.

 

Noch ein grundsätzlicher Tipp für das Screening, aber auch für alle weiteren Schritte, welche du hoffentlich dann machen darfst:
Versuche so entspannt wie möglich an die Sache ran zu gehen und nicht zu fest daran zu denken "Ich muss das schaffen. Ich muss Pilot werden." - Meiner Erfahrung nach hat das oft die gegenteilige Wirkung und man verkrampft sich eher noch mehr.

Wenn du dann am Screening bist und merkt "Uhi, der Test läuft nicht so rund" ist es genauso wichtig dann ruhig weiter zu machen und das Beste zu geben. Wenn du alle diese Sachen machst, wird das Screening sicher gelingen.

 

Bezüglich Termin für's Screening: Mach es dann wenn du dich bereit fühlst. Falls vor den Sommerferien grosse Schulprüfungen anstehen, mach es evtl. eher nach den Ferien wenn du "ausgeruht" und vorbereitet bist. Wenn du dich vorher bereit fühlst, merkst du es bestimmt und dann ists nicht falsch, vorher schon zu beginnen.

 

Auf jedenfall wünsche ich dir viel Erfolg. Was du so oder so merken wirst: egal ob am Screening oder in den weiteren Abklärungsschritten, du triffst immer coole Leute mit denen du über's Fliegen fachsimplen kannst - das ist ansich schon cool 😉

LG
Loris

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
CycloneHD
vor 1 Stunde schrieb Loris:

Hi Diego

 

Auch mein Screening ist mittlerweile einige Zeit her. denTipps bezüglich Mathe und Englisch von meinen zwei "Vorschreibern" kann ich mich nur anschliessen.

Ich war kein Mathe-Genie als ich ans Screening ging. Wichtig schien mir, die Art und Weise der Aufgaben zu kennen (auch beim Technik Test) - es werden (meiner Erfahrung nach) sehr ähnliche Aufgaben kommen.

 

Noch ein grundsätzlicher Tipp für das Screening, aber auch für alle weiteren Schritte, welche du hoffentlich dann machen darfst:
Versuche so entspannt wie möglich an die Sache ran zu gehen und nicht zu fest daran zu denken "Ich muss das schaffen. Ich muss Pilot werden." - Meiner Erfahrung nach hat das oft die gegenteilige Wirkung und man verkrampft sich eher noch mehr.

Wenn du dann am Screening bist und merkt "Uhi, der Test läuft nicht so rund" ist es genauso wichtig dann ruhig weiter zu machen und das Beste zu geben. Wenn du alle diese Sachen machst, wird das Screening sicher gelingen.

 

Bezüglich Termin für's Screening: Mach es dann wenn du dich bereit fühlst. Falls vor den Sommerferien grosse Schulprüfungen anstehen, mach es evtl. eher nach den Ferien wenn du "ausgeruht" und vorbereitet bist. Wenn du dich vorher bereit fühlst, merkst du es bestimmt und dann ists nicht falsch, vorher schon zu beginnen.

 

Auf jedenfall wünsche ich dir viel Erfolg. Was du so oder so merken wirst: egal ob am Screening oder in den weiteren Abklärungsschritten, du triffst immer coole Leute mit denen du über's Fliegen fachsimplen kannst - das ist ansich schon cool 😉

LG
Loris

Vielen Dank Loris für deine zahlreiche Informationen und für die super Hilfe! Danke und ich wünsche dir auch weiterhin noch alles Gute in der Luftfahrt! Danke 🙂

 

LG

Diego

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...