Jump to content

10.03.19 | ET-AVJ | ET302 | Boeing 737 MAX 8 | Addis Abeba (HAAB) | Absturz kurz nach Start


Recommended Posts

Wieviele von den verantwortlichen Erbsenzählern bei Boeing wurden schlussendlich rausgeworfen und vor Gericht gestellt?

 

Die 737 gehört meiner Meinung nach seit mindestens 20 Jahren auf den Schrottplatz - mit der ganzen Kohle die sie mit dem Debakel zum Fenster rausgeworfen haben hätte man längstens einen modernen Nachfolger entwickeln können statt diesen Müll...

Edited by onLoad
  • Gefällt mir 1
Link to post
Share on other sites
20 minutes ago, onLoad said:

Wieviele von den verantwortlichen Erbsenzählern bei Boeing wurden schlussendlich rausgeworfen und vor Gericht gestellt?

Meine bescheidene Meinung: die haarsträubenden Vorgänge der (ich nenne diese mal) "Doppelgänger", B-Mitarbeiter, welche die Inhouse-entscheidungen und Designflaws anschliessend als FAA-Experts abzeichneten und modifizierte Parameter , die im Widerspruch mit ihren eigenen gegengezeichneten Freigaben standen *)  anschliessend intern verheimlichten, um die Max schnellstmöglichst in den Markt zu schiessen

*) ein prominentes Beispiel ist der verheerende Verstellbereich des MCAS-Algorithmus:

FAA hat zusammen mit den Boeing-Schlapphüten 0.8° bewilligt in den Zulassungsunterlagen, realisiert und getestet wurde dann mit 2.4° !!!

 

Sowas kann sich kein funktionierendes Wirtschaftssystem leisten, die Leute gehören wirklich vor Gericht!

Cosy

Edited by cosy
  • Danke 1
Link to post
Share on other sites
Frank Holly Lake
Am 20.11.2020 um 18:20 schrieb onLoad:

Wieviele von den verantwortlichen Erbsenzählern bei Boeing wurden schlussendlich rausgeworfen und vor Gericht gestellt?

 

Die 737 gehört meiner Meinung nach seit mindestens 20 Jahren auf den Schrottplatz - mit der ganzen Kohle die sie mit dem Debakel zum Fenster rausgeworfen haben hätte man längstens einen modernen Nachfolger entwickeln können statt diesen Müll...

Da bin ich voll bei Dir.

 

Aber bitte vergiss nicht, das es sehr viele Piloten gab , die sich mit Absicht gegen die Automation ausgesprochen haben.

Die wollen keinen Luftbus fliegen. Sich nicht den komplexen Computernetzen auseinader setzten müssen.

 

Um so größer war der MAX Schock, das die Piloten feststellen mussten, es gibt nun doch in der 737 eine Automatik, die genau dass tut, was kein Pilot will. Bis hin zum Absturz.., wie ein Airbus am Anfang...

Viel gefährlicher Unfug, wenn man die komplexen Systeme nicht verseht oder das nicht vom Hersteller kommuniziert wurde. You don´t  need to know .. We didn't write in the manual, OK, we do it now...

Auch bei Airbus hat man erst durch Totalverluste lernen müssen, das es da Verbesserungsbedarf gab.

Airbus hat entscheident die Hersteller der Avionik instruiert, was Sie wie benötigen und wie was zu entwickeln ist.

 

Die neuen Systeme gefallen nicht jedem. Auch den  Herstellern nicht. Ich hatte mich 2018 mit Thales mal über diese "Airbus Hassliebe" unterhallten und wie Komplex das geworden ist. Wie wenige Leute überhaupt noch den Gesammtüberblick über die Systeme, haben. Selbst bei den Herstellern.

 

Klar hätte man für bis jetzt schon 30 Milliarden einen neue Narrow Body entwerfen können.

Der müsste aber , um die neunen Auflagen zu erfüllen, ebenfalls ein Fly By Wire System haben.

Und da hat eben nicht nur Airbus weit mehr Erfahrung als Boeing. Das aufzuholen wäre der erste Schritt.  

 

Grüße Frank

 

 

Edited by Frank Holly Lake
Link to post
Share on other sites

European regulator to lift Boeing 737 MAX grounding in January

 

Europe is set to lift its flight ban on the Boeing 737 MAX passenger jetliner in January after U.S. regulators last week ended a 20-month grounding triggered by two fatal crashes.

 

“We wanted to carry out a totally independent analysis of the safety of this aircraft, so we performed our own checks and flight tests,” Executive Director Patrick Ky told the Paris Air Forum, an online aviation conference hosted by La Tribune.

 

“All these studies tell us that the 737 MAX can return to service. We have started to put in place all the measures,” he said. “It is likely that in our case we will adopt the decisions, allowing it to return to service, some time in January.”

Officials confirmed a draft EASA directive proposing to end the grounding in Europe will be published next week, followed by a 30-day comment period. After finishing touches, that would lead to an ungrounding decision in January.

 

How long it takes for flights to resume in Europe depends on pilot training and the amount of time it takes airlines to upgrade software and carry out other actions mandated by EASA.

 

https://www.reuters.com/article/us-boeing-737max-easa/european-regulator-to-lift-boeing-737-max-grounding-in-january-idUSKBN2810KU?il=0

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...