Jump to content

Hallo BER, bye bye TXL


Recommended Posts

  • 2 weeks later...

Wenn es wie mit der Fertigstellung des Flughafens zu und her geht, kanns noch eine Weile dauern bis Fotos folgen 😄

  • Haha 1
Link to post
Share on other sites
Frank Holly Lake

Ich könnte zum TXL was schreiben. Ist ja noch als Notflughafen offen.

Nur Line geht da nichts mehr.

Grüße Frank

Edited by Frank Holly Lake
Line gestrichen
Link to post
Share on other sites
Frank Holly Lake

Ich erstelle mal einen Mehrteiler  TXL

 

Hier von 1237– 1948 Berlinblockade

 

Reinickendorf bei Berlin als ein Angerdorf gegründet, das seinen Namen wahrscheinlich einem Lokator namens Reinhard verdankt.

Tegel entstand als ein platzartiges Sackgassendorf, das am Tegeler See ende.
Ein  Dorf, Tegel bei Berlin. Was sich von Reincikendorf absetze

Am Tegeler Fließ wurde 1895 durch Gustav Lilienthal die gemeinnützige Wohnungsbaugenossenschaft Freie Scholle gegründet.

Sein Bruder war der Flugpionier Otto Lilienhal    Erste Flugversuch auf dem Tegeler Feld mit Gleitern.

Um die Wende zum 20. Jahrhundert erfuhr Tegel als Erholungsgebiet der Stadt Berlin einen enormen Aufschwung – unter anderem erfolgten Schiffsausflüge von hier, wozu der Hafen Tegel am Tegler See  angelegt bzw. ausgebaut wurde und die Tegeler Hafenbrücke gebaut wurde.

Ab 1905 war es auch das Jagdgebiet der Kaiser  und hi Society, Jagdgebiet zum Wild und Fuchs jagen.

Dann begann die Luftschifffahrt auf den Teglern  Feldern.  Herr Graf Zeppelin begann hier.
Auch gab es hier die ersten Motorflüge  ab 1912.

Alles stoppte nach dem ersten Weltkrieg. Abrüßtung Flugverbot.


Es trat wieder Ruhe ein, die es wurde wieder  Ausflugsgebiet.
 Die NSDAP  begann sich politisch einzumischen
Sowohl durch Rüstungsprogramme , als auch durch die so genannte Reichsgebeitsreform.
Viele Orte wurden zu „ groß Berlin“ zusammen gefügt. So wie wir heute Berlin kennen.
Tegel wurde Scheißplatz.

1930 machte das Tegeler Feld mit dem  Verein für Raumschiffahrt auf dem Areal Versuche mit Flüssigkeitsraketen durch. Trotz zahlreicher Explosionen gelangen Aufstiege in Höhen von bis zu drei Kilometern. Zahlreiche bekannte deutsche Raketenforscher,


wie Wernher von Braun, Rudolf Nebel, Eugen Sänger und Hermann Oberth

 

waren Mitglieder des Vereins und der Beginn der V2 (Aggregate 4 Rakete) war dort.
Auch wenn man noch von einer Mondrakete träumte.  Nicht von einer Vernichtungswaffe erzeugt von Zwangsarbeiterin.

 

Ein Gas - und Elektrizitätswerk entstand. Und alles  ging im Bombenhagel schon  1944  unter.

 

Berliner Problematik und DDR ( Teilung)

In der Potsdamer Konferenz wurde 1945  festgelegt, was aus Deutschland werden sollte, die deutsche Teilung 1961 – 1990 letzendlich  beschlossen.
Nie wieder  sollte von Deutschland ein Krieg ausgehen können. Deutschland wurde geteilt
(Russland bekam die DDR). West Deutchland (BRD mit Sitz in Bonn) wurde ebenfalls in Kontrollzonen unterteil.

 

Berlin traf es besonders hart. Es wurde in 4 Sektoren zerschlagen.
Als Hitlers Machtzentrum sollte hier eine harte Strafe her.

Am Ende führte es  zum Bau der Berliner Mauer.
 

Russland  -Ost Berlin ging an Russland mit dem Flughafen Schönefeld.
Amerika   -Tempelhof Zehlendorf   mit dem Flughafen Tempelhof
England    -Spandau Gatow mit dem dortigen  Flughafen.
Frankreich. Die hatten nichts, alles um Reinickendorf  Wittenau. Sie hatten keinen Flughafen

 

Frankreich benutze den Flughafen Tempelhof mit das sollte sich erst bei der Berlin Blockade ändern .

Die 3 Westzonen USA / GB / F  schlossen sich zu der Kontrollzone West Berlin zusammen.

Wenn gleich die die MP ( Militärpolizei) in den einzelnen Zonen das sagen hatte.
Die 4 USA / GB / F/ Russland Länder bestimmten bis zum Jahr 1989 was die Politik in Berlin, was  machen  konnte und  dürfte.  
Jeder Bürgermeister musste sich  regelmäßig vor dem Alliierten  Kontrollrat zu verantworten. 
Neue Rundfunksender entstanden .
Rias ( Radio im amerikanischen Sektor ) und SFB in West Berlin ( Sender freies Berlin) machten Programm .
Berlin kam geopolitisch immer mehr unter die Räder  , wurde Spielball  zwischen UDSSR und USA / Nato.  Dem Ostsektor ( später DDR) liefen  die Leute weg  gerade nach dem schlechten Erfahrungen vom Einmarsch der Russen in Deutschland.

Krieg lag in der Luft. die Stadt komplett zertrümmert, die wenigen Häuser , die es überstanden hatten vom Militär besetzt.

Kaum Wasser oder Essen vorhanden . Der Hunger war normal. Der Wald im Tiergarten wurde komplett abgeholzt. Damit nicht noch mehr Leute erfriieren im Winter.  Auch rund um Tegel verschwanden viel Bäume. Die Berliner waren die Besiegten und wurde bis dahin auch so behandelt.

Die Berlin Blockade begann.
Grüße Frank

Edited by Frank Holly Lake
Link to post
Share on other sites
foxyankee

Guten Abend.

Ich könnte zum TXL was schreiben. Ist ja noch als Notflughafen offen.
Nur Line geht da nichts mehr.
Grüße Frank
Das ist nicht korrekt!


Der Flughafen ist geschlossen. Auf dem Tower sitzt keiner mehr und auch für Notfälle ist dieser Ex-Flughafen keine Optio n.

  • Gefällt mir 1
Link to post
Share on other sites
Frank Holly Lake

"Der Innenstadtflughafen macht zu, da der BER mittlerweile eröffnet wurde, bleibt aber vorerst voll  betriebsbereit als Notflughafen. ...... Seine Lizenz verliert Tegel dann am 4. Mai 2021. Danach wird der Flughafen komplett geschlossen und an die Planungsgesellschaft zur weiteren Nutzung übergeben"

 

Auszug aus dem RBB.

 

Ob da jemand im Tower sitzt ist mir unbekannt.  Das Gelände ist nach wie vor bewacht. Alle Zugänge zum Feld, Tower

und Terminal sind zu. Auch die Besucherterasse war am Sonntag zu. Am alten Terminal und am Militärischen Teil war nach wie vor Betrieb.

Ich denke, das die erst einen neuen Zaun zum militärischen Teil ziehen werden, bevor da ein Teil des Geländes übergeben wird.

Grüße Frank

 

Edited by Frank Holly Lake
Link to post
Share on other sites
foxyankee

 

Moin!

vor 2 Stunden schrieb Frank Holly Lake:

 

Ob da jemand im Tower sitzt ist mir unbekannt.  Das Gelände ist nach wie vor bewacht. Alle Zugänge zum Feld, Tower

und Terminal sind zu.

.....

 

 

Dass es Dir unbekannt war: Jo. Deswegen schreibe ich es ja hier um das zu korrigieren.

 

Der Flughafen wird betriebsbereit gehalten (das bedeutet übrigens nicht dass er jederzeit betriebsbereit IST) für den Fall dass etwas gravierendes in Schönefeld passieren sollte und der Flughafen nicht weiter in Betrieb bleiben kann.

Erst wenn dies eintreten sollte könnte man Tegel theoretisch wieder hochfahren.

 

Dies sehe ich mittlerweile als sehr sehr unwahrscheinlich an - dies aber nur meine persönliche Meinung nebenbei.

 

Fakt ist - und das war meine Kernsaussage auf deine Äußerung weiter oben:

 

Luftfahrttechnisch steht der Platz NICHT als Alternate für Notfälle oder so zur Verfügung, er darf derzeit -egal ob Linie oder nicht- nicht angeflogen werden.

 

 

Edited by foxyankee
  • Gefällt mir 1
Link to post
Share on other sites
Frank Holly Lake

Ok verstanden.

Ich hatte vermutet, das wenn ein Flugzeug ein Notlandung machen muss und nicht mehr zum BER kommt, es auch TXL notlandet .   Aber vieleicht liege ich damit falsch.

Grüße Frank

Link to post
Share on other sites
FalconJockey

Darum sollte man nicht so viel vermuten, wenn man einen aktiven Fluglotsen hier dabei hat, der weiss wie der Hase läuft.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...