Jump to content
Burkhard

neueste A380 Info...

Empfohlene Beiträge

Falconer
Just now, Phoenix 2.0 said:

Ich gehe hier auf keine Argumente mehr ein, denn - hier bin ICH ehrlich

 

 

OK Du gibts es wenigstens zu, dass Du hier nicht argumentieren willst, weil es halt ein eher fremdes Gebiet für Dich ist..

 

warum aber dann, diskutierst Du bei dem Thread dann hier mit.. so leidenschaftlich, allerdings ohne jedes Argument?

 

Ich red auch nicht mit, wenn ich mich wo überhaupt nicht auskenne, oder ich mach mich mit Literatur so g'scheit. dass ich mitreden kann..was bei dem Thema auch Dir offensteht..ist keine Raketenwissenschaft, wenn einen das Thema interessiert..schaffen sogar Wirtschaftsjournalisten oft überraschenderweise recht fehlerfrei, bei dem Thema..solche von der Sorte, wenn sie in ein Flugzeug in Europa einsteigen als Passagier, wissens bis zur Landung oft nicht in was für einem Flugzeug sie drinnen gesessen sind..

 

Ich verstehs einfach nicht..

 

Oder ist es halt einfach nur Zeitvertreib..?

 

Gerd

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hunter58

Es hat noch ein paar andere die sich in dem Gebiet ziemlich gut auskennen (siehe zB Beiträge zu Skyworks).

 

Aber ich bin wohl der einzige der sowohl Airline- und Herstellersicht aus erster Hand kennt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Falconer
4 minutes ago, Hunter58 said:

Aber ich bin wohl der einzige der sowohl Airline- und Herstellersicht aus erster Hand kennt!

 

 

Darf Dich beunruhigen….gaaaaaanz sicher nicht…es gibt andere hier auch noch…

 

Gerd

 

P.S.: Ich verstehs einfach nicht…die ganze Fachwelt, die Hersteller, in Toulouse und Everett, die Airlines sagen "es regnet" was Quads betrifft…und Ihr sagts, die sind alle nur zu dumm, es scheint in Wirklichkeit die Sonne…wer leidet da jetzt unter Realitätsverweigerung?

bearbeitet von Falconer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hunter58

Gerd

 

Airbus und Boeing hatten bisher ‘Gesammtkosten’ von ca 380M pro Stück der grossen Dinger, nicht ‘Herstellungskosten’. Die Herstellungskosten sind mit Garantie wesentlich tiefer und bei genügend Stückzahl auch tief genug um einen Preisnachlass geben zu können.

 

Warm sind denn plötzlich soviele Airline CEOs in der Öffentlichkeit und machen sich für die Kiste lautstart höhrbar (einfach nicht zu dem Preis den ein past in Toulouse wollen). Man darf nicht vergessen, John Leahy ist nicht mehr da und das ganze Commercial Department braucht dringend Unterstützung der Kunden um sich gegen den Rest behaupten zu können.

bearbeitet von Hunter58

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hunter58
6 minutes ago, Falconer said:

 

 

Darf Dich beunruhigen….gaaaaaanz sicher nicht…es gibt andere hier auch noch…

 

Gerd

 

P.S.: Ich verstehs einfach nicht…die ganze Fachwelt, die Hersteller, in Toulouse und Everett, die Airlines sagen "es regnet" was Quads betrifft…und Ihr sagts, die sind alle nur zu dumm, es scheint in Wirklichkeit die Sonne…wer leidet da jetzt unter Realitätsverweigerung?

Ich bin was die doppelte Erfahrung angeht mit Sicherheit der einzige.

 

Die Experten haben solchen Dumpfsinn über Twins und Quads rausgelassen, die Fachwelt (also die Ingenieure) würden nie im Leben solchen unqualifizierten Schwachsinn von sich geben. Den Airlines ist es total wurscht wieviele Triebwerke dranhängen, das können auch zehn sein. Alles was die Ailines interessiert ist die ‘bottom line’. Und wie A340-300 gegen 777-200ER gezeigt hat ist die Geschichte mit den Twins gegen Quads absolut nicht klar!

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Falconer
6 minutes ago, Hunter58 said:

Warm sind denn plötzlich soviele Airline CEOs in der Öffentlichkeit und machen sich für die Kiste lautstart höhrbar (einfach nicht zu dem Preis den ein past in Toulouse wollen)

 

Erstens sind es nicht Viele, und Du fixierts Dich da offenbar auf ein paar Soundbites von ein paar Airlineexecutives die in der Öffentlichkeit UND vor den Aktionären rechtfertigen, warum sie nicht mehr A380 kaufen wollen…der Preis wär zu hoch…weil die stehen unter Druck der Aktionäre, diese könnten jetzt nämlich fragen, warum habt ihr die Dinger überhaupt dann gekauft, wenn der Preis schon ursprünglich zu hoch war Eurer Meinung..denen ist das Hemd näher als der Rock…das ist Alles..

 

und, ja, der Leahy war erfolgreich…toller Salesman..aber beim A380 konnte er mit "Einstandspreisen" punkten bei den Kunden…und die gibt es halt jetzt nicht mehr…kann es nicht geben...

 

und es gibt diese Strecken für so grosse Flieger nicht in dem Ausmasse, wie sich alle am Anfang hineingehyped haben bei dem Ding..und Du braucht grosse Bizklassen und First dass sich das überhaupt ausgeht…nur auf diesen Strecken gibt es nicht so viele Biz und First Paxe die da jeden Tag fliegen wollen…ein nicht zu kleiner Teil der früheren First Vollzahler fliegt entweder mit dem eigenen Flugzeug, oder wollen mehr Frequenz und nicht nur einen Flieger am Tag…die billigste Holzklasse hinten zahlt nicht einmal den Sprit, den es braucht um sie auf einem Langstreckenflug in der Luft zu halten..das und die operating economics sind der Grund..

 

Gerd

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Falconer
31 minutes ago, Hunter58 said:

Die Experten haben solchen Dumpfsinn über Twins und Quads rausgelassen, die Fachwelt (also die Ingenieure) würden nie im Leben solchen unqualifizierten Schwachsinn von sich geben. Den Airlines ist es total wurscht wieviele Triebwerke dranhängen, das können auch zehn sein. Alles was die Ailines interessiert ist die ‘bottom line’. Und wie A340-300 gegen 777-200ER gezeigt hat ist die Geschichte mit den Twins gegen Quads absolut nicht klar!

 

 

Also sorry, nach dieser Deiner Aussage, fürchte ich wirklich, dass Du auf dem Gebiet nicht wirklich bewandert bist..

 

Und Du vergelichst 777-200 mit 340-300…sorry, sind zwei völlig verschiedene paar Schuhe..

 

Tut mir leid, aber wenn Du mich hier des Stumpsinns zeihst, und das Ernst meinst was Du geschrieben hast..?

 

Naja, Airlineerfahrung schaut anders aus..

 

So, ich klink mich aus dem Thread jetzt raus…dachte man könnte zumindest euf einem bescheidenen Level da interessant fachsimplen..

 

geht aber nicht

 

auch OK

 

was solls?

 

Gerd

 

P.S.: Seit Airbus ans Einstellen der A380 Production Line denkt, erholt sich auch langsam die Airbus Aktie…die Airbus Aktionäre sehen ein Ende des A380 eher positiv für die Zukunft von Airbus..

 

"...Airbus may already be seeing the writing on the wall. The planemaker is already slowing A380 production to eight planes this year and will only produce six annually from 2020 on. And Airbus stock rose 1.5 percent when the news hit, indicating investors don’t see a future for the A380 either…"

 

https://www.engineering.com/AdvancedManufacturing/ArticleID/18318/Emirates-May-Have-Doomed-the-Airbus-380.aspx

 

 

bearbeitet von Falconer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thiemo
vor 31 Minuten schrieb Hunter58:

John Leahy ist nicht mehr da und das ganze Commercial Department braucht dringend Unterstützung der Kunden um sich gegen den Rest behaupten zu können.

 

Wobei mir gerade durch den Kopf ging: könnte es nicht gerade auch an so einem Monumentalkunden ("ausverkauft" für soundsoviele Jahre) wie EK liegen, daß nicht längst das TXWB an die A380 angepaßt wurde? Das ist rund sechs Jahre neuer als das T900 (und doch schon wieder acht Jahre alt) und müßte eine vergleichsweise niedrig hängende Frucht sein.

 

Bei der 747 kamen neue Engines anfangs in rascher Folge, JT9D-7 rund ein Jahr nach Indienststellung, 72/73 das CF6 und ab 1975 auch RR.

 

Verkaufserfolge können ja auch zu große Selbstsicherheit stiften. Insofern ist auch EKs Enginewechsel innerhalb des bestehenden Angebots vielleicht ein "versteckter" Hinweis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Phoenix 2.0
vor 2 Stunden schrieb Falconer:

Tut mir leid, aber wenn Du mich hier des Stumpsinns zeihst, und das Ernst meinst was Du geschrieben hast..?

 

Du schlägst wild um Dich, ohne zu checken, dass er mit "die Experten" in diesem Zusammenhang in keinster Weise Dich gemeint hat oder Dich angreifen wollte. Im Gegenteil - er ging vollkommen sachlich und ohne jede Emotionalität auf Deine (rhetorische) Frage bzgl. "Fachwelt" ein. Wie schaut's mit sinnerfassend Lesen aus...!?

 

Congrats - nun hast Du Dich jedenfalls selbst sozusagen überführt! Du bist der sprichwörtliche "Einäugige", der sich unter den "Blinden" wähnt, aber in Wirklichkeit von mehr "Zweiäugigen" umgeben ist, als ihm jemals klar werden dürfte. Das soll jedoch nicht heißen, dass andere per se schlauer, gscheidter oder intelligenter sind - aber reflektierter.

 

so long

johannes

 

bearbeitet von Phoenix 2.0
  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Falconer
28 minutes ago, Phoenix 2.0 said:

Congrats - nun hast Du Dich jedenfalls selbst sozusagen überführt!

 

Was für ein Problem hast denn Du????

 

traurig..

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Phoenix 2.0

Mein "Problem"? Humorlosigkeit und Egozentrismus bei Leuten wie Dir! 😜

 

Mach Dir keine Sorgen um mich ("traurig"). Sowas kannst im Krone-Forum posten, aber ned hier!

 

Gruß

Johannes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kruser

😖 das hört ja offenbar gar nie auf..

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Falconer
3 minutes ago, Phoenix 2.0 said:

Mein "Problem"? Humorlosigkeit und Egozentrismus bei Leuten wie Dir! 😜

 

Mach Dir keine Sorgen um mich ("traurig"). Sowas kannst im Krone-Forum posten, aber ned hier!

 

Gruß

Johannes

 

Glaube Du solltest Dich jetzt wirklich ein bissel einbremsen…...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Phoenix 2.0

Wir könnten uns beide einbremsen... was hältst Du davon?

 

Gruß

Johannes

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Phoenix 2.0

Schau Gerd, Du hast interessante Sachen zum einbringen und derzählen, aber auf eine Art "Platzhirsch" hat hier niemand gewartet. A bissl Feingefühl ist angebracht, denn so wie Du etwa Hunter58 angehst, ist man das hier eher nicht gewohnt. Dann gilt halt: wie man in den Wald reinschreit, so schreit es zurück, und in dem Fall bin ich halt der Wadelbeisser.

 

Fazit: Beruhigen wir uns wieder und lernen daraus! Ich halte mich zukünftig lieber zurück, wenn ich mich wo null auskenne, und Du findest gewiss auch etwas...

 

so long

Johannes

bearbeitet von Phoenix 2.0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Falconer
13 minutes ago, Phoenix 2.0 said:

Fazit: Beruhigen wir uns wieder und lernen daraus!

 

Ich hab damit kein Problem...

 

Und bitte Platzhirsch bin ich auch keiner, nie einer gewesen..

 

Ich stehe dem Phänomen A380 völlig leidenschaftslos gegenüber…aus der Spruce Goose ist auch nicht das geworden, was sich Howard Hughes vorgestellt hat..ist deswegen die Welt untergegangen?..Nein..

 

Ich versteh, dass Menschen von so grossen Flugzeugen fasziniert sind..mich fasziniert Grösse nicht so sehr..die Qantas Crew in Singapore, nachdem sie das Ding nach bewundernswerter Arbeit wieder sicher auf den Boden bekommen hatten, hatten nur eine grosse Sorge nachdem sie stehen geblieben waren..eine Engine liess sich bekanntlich nicht mehr abschalten, es hätte Sprit auf die heissen Bremsen auch aus den Leaks rinnen können, etc etc..die waren mit der sehr ernsthaften Frage konfrontiert, ob sie evakuieren sollten, oder der Flieger noch safe für den Aufenthalt war, bis die Feuerwehren den Rest von draussen erledigen konnten..deren Sorge war..sollen wir evakuieren oder nicht…sie haben für "nicht evakuieren" entschieden, weil bei einer Evakuation gibt es bei so seinem Riesending jede Menge Verletzte, or worse..is so..ich möcht nicht aus dem Upperdeck die Rutschen runter…( ist auch bei einer 747 nur halblustig wie mir wer erzählt hat, der es zu Trainingszwecken einmal machen musste)…also ich seh bei soo grossen und hohen Flugzeugen eher die praktischen Herausforderungen im Notfall..

 

der Rest…ist mit eigentlich egal…mir geht es nur um die bis jetzt bekannten ökonomischen Fakten…technisch scheint ja das Ding nicht so schlecht zu funktionieren..Passagierkomfort soll auch herausragend sein..( ausser man sitzt in der hintersten Holzklasse..aber gut)..

 

ich war ehrlich überrascht, dass hier in dieser jetzt kurz aufgeflammten Diskussion der ökonomische Part von Einigen so ausgeblendet wurde..sowohl der Hersteller, als eben auch die Airlines sind ja offenbar davon betroffen..

 

also ich verstand die Aufregung nicht..ist ja kein Weltwunder, das unter Dernkmalschutz gestellt gehört so ein Flugzeug…ist ein Haufen Blech, nicht viel mehr…die Steuerzahler, auch die, die nie mit einer Airline fliegen , haben auch in Europa bereits ihren Beitrag ( ungefragt) dazu leisten müssen…in Form von hohen Subventionen…naja..und jetzt langsam aber schmerzlich klingt der Hype ab..

 

Gerd

 

P.S.: Mir war wirklich nicht bewusst warum meine Argumente bei der Diskussion als "contrarian" aufgefasst werden..I'm into facts…sonst nix…und das hat nix mit Humorlosigkeit zu tun…sondern mit der Erfahrung, dass es in der Luftfahrt langfristig nur mit Facts geht…( ich war und bin, ja geb ich zu, Concorde Fan..immer gewesen..wenn wir jetzt den von AF selbst gebauten Unfall absehen, der dann doch auch das Schicksal der Concorde besiegelt hat…kommerziell war sie für die BA ein Erfolg…die hatten einen guten Markt zwischen LHR und JFK ( der Flieger war von den Finanzheinis für diese Ölspur ausgebucht und gut besucht)..die AF ein bissel weniger, so viele reiche "Supermodels" die zwischen CDG und JFK mit der Concorde geflogen wie die Banker zwischen London und New York wären hat es weder in Paris noch NYC gegeben..)

 

aber, dass Concorde zwar technisch bis heute ein Wundervogel war und ist..aber trotzdem halt kein kommerzieller Erfolg war, ist mir klar verständlich..und deswegen werd ich nicht depressiv, weil es sie nicht mehr gibt…hatte einmal das Vergnügen, war eingeladen zwischen LHR und JFK..die Cabin eher "sportlich" , das Essen, naja, aber mir schmeckt Flugzeugcatering sowieso kaum, und die Concorde war so klein, da hats aus der Galley, trotz Hummer, Kaviar und Steak wie aus einem Würstelstandl raus gerochen...…der Flug, ja war ein Erlebnis…feine Sache…und das wars..

 

also ich versteh nicht, dass da so die Emotionen hochgehen…ja, die Financial Controller der Airliner raufen sich die Haar bei so Monsterprojekten wie z.B. dem A 380, die haben sicher ihre Wallungen ab und zu, besonders wenn sie die Spritrechnungen sich anschauen…die Sales & Marketingheinis von den Airlines?..die erzählen einem das Blaue vom Himmel…aber das würden sie auch machen, wenn sie Waschmaschinen verkaufen würden...

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hunter58
23 hours ago, Thiemo said:

 

Wobei mir gerade durch den Kopf ging: könnte es nicht gerade auch an so einem Monumentalkunden ("ausverkauft" für soundsoviele Jahre) wie EK liegen, daß nicht längst das TXWB an die A380 angepaßt wurde? Das ist rund sechs Jahre neuer als das T900 (und doch schon wieder acht Jahre alt) und müßte eine vergleichsweise niedrig hängende Frucht sein.

 

Bei der 747 kamen neue Engines anfangs in rascher Folge, JT9D-7 rund ein Jahr nach Indienststellung, 72/73 das CF6 und ab 1975 auch RR.

 

Verkaufserfolge können ja auch zu große Selbstsicherheit stiften. Insofern ist auch EKs Enginewechsel innerhalb des bestehenden Angebots vielleicht ein "versteckter" Hinweis.

Das kann sein. Nur hat man eben Angst dass die Gewinnschwelle dann noch weiter nach oben geht. Das Problem ist das folgende: man hat die erste Version versaut, Angst bekommen und versucht zu kleksen. Der Finanzmarkt (also die Leute die für Finanzkrisen verantwortlich sind) denkt eine Einstellung des Programs sei richtig, nur die sagen in drei Monaten wieder etwas ganz anderes. Die Airlines hingegen sagen klar: räum auf! Und wenn ihr so doof seid das Program einzustellen, unsere Fall Backs stehen dann im nächsten Vertrag, Typenunabhängig. Und da die Leute mit Visionen und den echten Bauchgefühl alle weg sind wird an den Spreadsheet herumgedoktert...

 

Gerd: die A340-300 und die 777-200ER sind wie gross? Wieviele Passagiere? Als Ersatz für welches andere Flugzeug gedacht? Welche Airline hat 20 Stück des einen Herstellers an den anderen Hersteller verkauft um dessen Produkt zu nehmen? Ich schätze 99% der Forumsteilnehmer können das alles beantworten...

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Falconer
11 hours ago, Hunter58 said:

Gerd: die A340-300 und die 777-200ER sind wie gross? Wieviele Passagiere? Als Ersatz für welches andere Flugzeug gedacht?

 

 

Das stimmt schon…dieser Auszug, den ich da verlinkt hat, ja der hat auch Schlampigkeitsfehler des Journalisten drinnen, hab ich auch gesehen…aber die Zahlen, was Betriebskosten betraf, die sind wohl aus ATW kopiert, die kommen schon hin..( hab keine Subscription für ATW, sonst hätte ich da eh was Gescheites rauskopieren können..)

 

Gerd

 

P.S.: die 777-300 war immer Boeing intern als Ersatz für die 747 gedacht..die 340'er, ja sind wieder ein anderes Kapitel, obwohl eben, der 340-300 im Cruise für einen Vierstrahler gar nicht so schlecht ist von der Efficiency..generell mein ich halt, Airbus hat sich dann mit den Weiterentwicklungen vom 340'er insofern verrechnet, als die nie im Traum sich vorstellen konnten, dass der ETOPS Vorteil der Quads so schnell gegen Null schrumpfen würde, mit den neuen ETOPS Allowances, die Boeing bei den 777 durchgesetzt hat..damit war der Nordpazifik ( auch im Winter) für Twins "gegessen"..und die Quads hatten endgültig das Nachsehen..und heute mit bis zu 330 Minuten ist das ja überhaupt kein Thema mehr..( was ja heute auch Airbus zugute kommt bei A330, A350 etc..)

bearbeitet von Falconer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
cosy
On 2/11/2019 at 12:47 AM, Falconer said:

wenn wir jetzt den von AF selbst gebauten Unfall absehen, der dann doch auch das Schicksal der Concorde besiegelt hat

INTOX!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Frank Holly Lake
Am 10.2.2019 um 16:44 schrieb Hunter58:

@Gerd

Komischerweise höre ich vom Konzern mit Kranich dass der grösste Fehleinkauf der letzten Jahre die 74-8 sein soll und man lieber mehr A380 hätte denn deren Wirtschaflichkeit sei wesentlich besser

Ich habe es genau anders rum gehört, weil man die 747 eher voll bekommt als den A380

 

Das eine BA an der 747 festhält ist auch Tradition. Es geht um das haben wollen , nicht nur um das wirtschftliche betreiben.

( Amerikanisches Verhalten, natürlich ist es verboten 300 KMh auf der Straße zu fahren, aber ich könnte , wenn ich wollte)

 

Die  747 ist um ungünstigen Fall eben 20 Jahre alt. das ist in der heutigen Zeit schon viel, das es mache Flieger nicht mal 10 Jahre schaffen. Viele neue Jets drängen auf den gebraucht Markt. 

Klar, das ein 4 Strahler wegen 2 Triebwerken mehr teurer in der Wartung sein muss. 

Aber zu den Betriebskosten  zählt nicht nur der Verbrauch, sondern auch die Wartungskosten, z.B Kosten für eine D Check.

Und für die  747 gibt es viele günstige gebrauchte Ersatzteile, die man noch günstig bim Hersteller aufarbeiten kann.

 

Beim A380 sieht das noch anders aus, da muss ich ins sehr teuere Airbus  Neuteil Regal greifen, noch.

Das wird sich in den nächsten 5 Jahren ändern, ein kleiner Lichtblick für den A380, wenn einige auf Halde liegen.

 

Ja und LH A340 . Die sind da , Eigentum abbezahlt. Verkauft bekommt man die nicht mehr.

Mit den Teilen der stilgelegten die restleichen A340 so lange betreiben, bis es keine Teile mehr gibt

oder der nächste D Check ansteht, . Meistens dass Aus.

Grüße Frank .

 

bearbeitet von Frank Holly Lake

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Falconer
23 minutes ago, cosy said:

INTOX!!!!

 

 

Nein ist jetzt zwar OT, war aber nicht "nur" allein der allseits bekannte Faktor…(FOD on runway..)..waren wie immer einige Faktoren daran beteiligt ( und je nach Gewichtung der zahlreichen anderen Faktoren, die sehr massgeblich waren..natürlich vermeidbar, wie fast jeder Unfall)…hier sehr kompetent und ausführlich von einem alten Concorde Haudegen der BA erklärt...

 

Gerd

 

 

bearbeitet von Falconer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Frank Holly Lake

OT ein
Lass uns nicht die Concorde hier wieder  aufmachen.
Fehlkonstruktion, der Unfall ist 1:1 schon 20 Jahre vorher schon passiert, nur hatten man damals  Glück, das der auslaufende Treibstoff sich nicht entzündete, ihnen gelang die Rückkehr zum JFK.

Man hätte schon lange  die Reifen austauschen müssen, gegen haltbare Reifen, mann wusste von der Missstand.

.

Vergessner Spacer im Fahrwerk bei der Überholung des MLG die Woche davor, der wurde im Hanger gefunden, nachdem die Ermittler sich fragten warum das MLG so merkwürdig beschädigt wer, am Unfallort.

Vor allem aber komische Spuren der Räder auf dem Asphalt vor dem Überfahren des Metallstreifens.

 

Abheben vor V Rotate, weil die Maschine nach links von der Bahn abkam, 

starten überladen ( 2 Tonnen)  zu schwer, mit Rückenwind (8 Kmh) , Fahrwerk einziehen nicht mehr möglich,
Leitungen vom Fahrwerk durchtrennt

 

2 Triebwerke sterben ab, weil sie mir Treibstoff im Einlass gefutet wurden.,
bei den anderen beiden Treibwerke musste man den Schub reduzieren, weil man nicht genügend Geschwindigkeit hatte, um mit dem Seitenruder das Moment  auszugleichen, Sie waren weit unter der doppelten Treibwerksausfall Geschwindigkeit

 

Und am Ende die Entscheidung doch noch zu einem Flughafen fliegen zu wollen und keine sofortige Außenlandung in Kauf zu nehmen.
Bei einem Deltaflügel ist ein stall weit aus kritischer, sie  bäumt sich zuerst auf und kippt und rollt dann zur Seite weg.

Schon beim aufbäumen hast Du ohne Schubvector Steuerung  keine Möglichkeit mehr, den Unfall zu verhindern.

Da war weit mehr als nur ein einfacher Metallstreifen Schuld an dem Unfall.
Grüße Frank
OT aus

bearbeitet von Frank Holly Lake

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Falconer
1 hour ago, Frank Holly Lake said:

Fehlkonstruktion,

 

 

Sorry Frank, nein, Concorde war keine Fehlkonstruktion im technischen Sinne ( im kommerziellen Sinne, ja..kann man sagen)…sondern vom Design und Systemen her ein Juwel ( diese Leistungen wurden bis heute auch bei militärischen Flugzeugen nicht erreicht, als da wären Supercruise für mehr als 2:30 Stunden ohne Nachbrenner Mach 2 etc etc etc)...…und ohne das ganze Know How und die französisch-britische Zusammenarbeit damals bei Concorde, gäb es heute keine Firma Airbus, womit wir wieder beim Thema wären..

 

Gerd

bearbeitet von Falconer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Frank Holly Lake

OT

@Gerd, mann wusste von Schwächen und hat die über Jahrzehnte nicht beseitigt.

Grund war einfach die zu geinge Stückzahl und die damit verbunden Kosten, auch für den Herstellernachfolger Airbus.

Das die Tehnik außergewöhnlich war, stellt keiner in Frage.

 

Sie wurde auch nicht außer Dienst gestellt, weil Sie  nicht mehr voll bekommen hat, sondern, weil Airbus die

notwendige Herstellerhaftung nach 30 Jahren ablehnte,  die Airlines hätten alle Risiken selber tragen hätte müssen.

Das wiederum lehnten die Versicherungen der Airlines zu einem normalen Tarief ab.

Und natürlich wollte man das prestige Projekt nicht an dritt Firmen abgeben, die dann die Loorbeeren  einsammeln.

 

Mir ist durchaus bewusst, dass es ohne die Concore und Franz Josef,  Airbus heute nicht geben würden.

 

Zu dem Preis, das es weder in England noch in Deutschland heute niemand  mehr Verkehsflugzeuge baut. 

Selbst mit dem schmutzigen Spiel der D 728 ( heute nahezu  1 zu 1 der A220 ) sogar politisch unterbunden wurde.

Man wollte neben Airbus keinen Konkurent in der EU haben und hat politisch auf die Banken eingewirkt, um

den Geldhahn Doriner abzudrehen, mit Erfolg.

OT aus

Grüße Frank

 

bearbeitet von Frank Holly Lake

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
cosy
2 hours ago, Frank Holly Lake said:

Selbst mit dem schmutzigen Spiel der D 728 ( heute nahezu  1 zu 1 der A220 ) sogar politisch unterbunden wurde.

Das ist ja Geschichtsverdrehung vom Gröbsten!!!

Hier noch eine Kurzübersicht, für jene die bei ERcheinen der A320 noch nicht da waren (oder M-Milch statt Bier getrunkten hatten):

AIRBUS --------|-----------Fairchild-Dornier-------------------|    Kommentar

------------------------------------------------------------------------------------------------------

1975 Konzeptentwurf für A320  |  Alpha Jet Endmontage (A63) für Dassault , Helikopterkomponenten für Bell u.a.

1981  Airfrance bestellt 25 A320 fix +25 Opt. |     Do328 Entwicklung startet (heute RUAG, SChweiz)

1982  A320 Spezifikation werden weltweit an alle int. Fluggesellschaften gesendet | Deutschland sperrt sich gegen A320, will lieber zuerst 4-Strahler

2.3.1984  Erstflug A320 | in der Folge ist A320 an jeder Flugshow im Display, zuerst statisch, dann auch Flugvorführungen

1988 Crash Habsheim   |   Deutschland sieht (damals) das Aus für das zweistrahlige Airbus-Programm A320 . Studie für Do728

1989   79 ausgeliefert, A321 Entwicklung beginnt

1991      Airbus baut das Werk in Hamburg  | Erstflug Do 328 (heute RUAG)

1993  Erstflug des verlängerten A321-131 |

1998   Serienproduktion A320-Programm, 500. Maschine in Dienst | Offiz. Launch Do728 an der ILA im Mai in Berlin. Lufthansa bestellt 25 fix und 25 opt.

2002  Airbus hat 2000 A320-series ausgeliefert | Rollout des  1. und einzigen Prototyps Do728, Donrier wird zahlungsunfähig

2003  Auftragseingang auf Höchststand | Fairchild und damit die Heuschrecken übernehmen die Kontrolle über Dornier

2004  Airbus hat 2342 A320-series ausgeliefert | Aus für Fairchild-Dornier, die Bestellungen für Do728 werden annuliert: 60 Lufthansa, 150 GE-Capital usw..

Wie alle hier sehen können, ist es eher umgekehrt. Der damalige Wirtschaftsminister von Deutschland wollte mittels F. nach dem schrecklichen Unglück die Erfolgsstory von Airbus 320 mit dem geträumten europäischen Konkurrenzprodukt Do728 und anderen beenden

 

 

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×