Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Sehmann

Scans ab Dias, ZRH Mitte 80iger Jahre

Empfohlene Beiträge

Sehmann

Mal wieder 2 Bilder aus meiner Altertumssammlung:

 

I-DIKM, Alitalia DC9

I-DIKM.jpg

 

9K-ACJ, eine Boeing 707 der Kuwait Airways

9K-ACJ.jpg

 

 

Grüsse

Andreas

  • Gefällt mir 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mig-29

Die Pan Am bediente mit der 727 die Strecke ZRH-TXL.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Brufi
/N221GF, Swissair-B747 mit USA-Callsign?

N221GF.jpg

Als die 747-200 HB-IGA und HB-IGB durch 747-300 ersetzt und gleichzeitig die Flotte auf vier (später fünf) Flugzeuge vergrössert wurde, hat die Swissair einen finanztechnischen Kniff angewandt und zwei Flugzeuge fabrikneu an eine US Finanzgesellschaft verkauft und zurückgeleast. Dies bedingte, dass die Flugzeuge eine USA Registrierung erhielten. Dies blieb dann einige Jahre so, es handelte sich um die N221GE und N221GF (statt HB-IGE und HB-IGF). Ich glaube mich zu erinnern, dass die beiden Flugzeuge später dann doch noch ins Schweizer Register kamen, bin aber nicht wirklich sicher.

 

Gruss

Philipp

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hunter58

Bei der 'Finanzgesellschaft' handelte es sich um die EXIM, also die staatliche Exportfoerderung der USA. Die Flieger wurden spaeter zu HB- umregistriert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thomas
Auch informativ, der entsprechende Abschnitt bei Tante Wiki:

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Pan_American_World_Airways#Pan_Am_im_Berlin-Verkehr

 

Allerdings wurde durchaus auch innereuropäisch Zubringerverkehre nach LHR geflogen. Beispielsweise gelangte die Lockerbie-Bombe auf diese Weise von Frankfurt nach London:mad:.

 

PanAm flog unter anderem TXL-STR-ZRH mit der 727 als Anschluß an den JFK (?)-Flug (PA90, wenn ich mich recht entsinne... habe irgendwo den Flugplan noch rumliegen). Ausserdem hatte PanAm ein Hub in Frankfurt, von wo aus Destinationen wie IST, ATH, etc als Anschluss an Transatlantikflüge bedient wurden. TWA hatte etwas vergleichbares in BRU und/oder CDG (auf einem dieser Flüge wurde auch mal eine TWA 727 entführt). Anfang der 90er Jahre hatte Delta das PanAm-Hub in Frankfurt übernommen und man sah nochh eine Weile lang die DL 727 in FRA. Und wo ich näher darüber nachdenke, betrieb United Anfang der 90er auch noch 727 als Feeder in Europa, z.B. von TXL nach LHR.

 

Der Betrieb auf den IGS-Routen (= Internal German Services) zwischen Westdeutschland und West-Berlin war zunächst strikt aufgeteilt. BEA/BA, Air France, DanAir, PanAm, etc. bedienten jeweils einzelne Strecken ex Berlin; soweit ich weiss gab es nie mehr als 2 Airlines auf einer Route (z.B. PA alleine TXL-FRA, BA und PA TXL-STR, etc). Erst Ende der 80er kam Bewegung in das Ganze, als die LH/AF-Tochter Euroberlin France den Betrieb aufnahm, TWA mit 727 auf den Plan kam (damals die einzige Airline, die ein warmes Essen (!) auf einem innerdeutschen Berlin-Service anbot...). Delta und American dachten auch über Berlin-Dienste nach, wurden aber vom Mauerfall überholt.

 

Dies nur als kleine Abschweifung vom Thema, da die IGS-Geschichte ein für mich sehr interessantes Thema ist (vielleicht wird das mal meine Doktorarbeit nach der Pensionierung ;) ). Wer sich ebenfalls für das Thema interessiert, dem sei das Buch "Luftbrücken nach Berlin" von Hans von Przychowski empfohlen.

 

Gruss,

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sehmann

Mal wieder einige Bilder aus der Serie

 

PH-AGE, Airbus A310-203 der MEA, gem der Kennung eine Niederländische Maschine, Charter für MEA?

14704904873_1f08c4e54d_b.jpg

 

4X-ATX, eine Boeing 707-358C der ElAl

14681810231_8fb7bcd3bb_b.jpg

 

I-RIKS, DC9-32 der ATI, Aero Trasporti Italiani

14661996556_408fb5ca67_b.jpg

 

HB-INB, eine MD82 der Balair

14704889413_ce01e1df11_b.jpg

 

HB-IIB, Boeing 737-3M8 der TEA, Trans European Airways

14681811361_9109ba0a19_b.jpg

 

N53110, eine B747-131 der TWA

14498337730_44e12e59bb_b.jpg

 

 

Grüsse

Andreas

  • Gefällt mir 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sehmann

Fortsetzung

 

HB-IPF, Airbus A310-322 der Swissair, weiss wer auf welchen Strecken die eingesetzt waren?

14662909636_00725cf46a_b.jpg

 

7T-VEY, Boeing 737-2D6 Adv. der Air Algerie

14685961695_0ba5908e8b_b.jpg

 

HB-INO, DC 9-81 der Swissair

14685735882_5e1202f031_b.jpg

 

PH-MAX, DC 9-32 der KLM

14683741174_09a8eb41b9_b.jpg

 

HB-IPB, Airbus A310-221 der Swissair

14683004681_68139cfd5b_b.jpg

 

 

Grüsse

Andreas

  • Gefällt mir 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tanker51
PanAm flog unter anderem TXL-STR-ZRH mit der 727 als Anschluß an den JFK (?)-Flug ...

 

Liebe Kollegen,

 

Thomas hat da ganz Recht, PA flog Zürich - Berlin während vieler Jahre zweimal täglich, wobei der Vormittagsflug wegen der Anschlusspaxen Übersee eine Weile via STR gerouted war. Laut meiner persönlichen Flugstatistik trug der fragliche Vormittagskurs in der Tat bis TXL die Flugnummer PA 90, ich bin da im September 1990 mal damit geflogen, genauer gesagt mit der N4733, einer frühen B727-235 aus National Airlines Beständen, die durch die Fusionitis zu PanAm kam und zunächst in USA weiter eingesetzt wurde, bis sie in den späten 80er Jahren nach Europa verlegt wurde.

 

Ich fand das damals insbesondere deshalb spannend, weil die zuvor auf den TXL-Flügen eingesetzten B737-200 Adv. der PanAm mit Baujahren aus der zweiten Hälfte der 70er Jahre - PA hatte sie speziell für die Berlin-Dienste aus diversen Quellen gebraucht zugekauft - auf diese Weise mit deutlich älteren Jets, eben diesen B727-235 (alle non advanced, also noch ursprüngliche 200er mit Baujahr 1967/68) zunächst ergänzt und zueltzt dann sogar völlig ersetzt worden waren; alte B722 non advanced waren um 1990 schon eine ziemliche Rarität in Europa. Der Nachmittagsflug nach ZRH (ohne Anschluss auf Richtung Übersee) war dann übrigens PA 627/628.

 

PA hat dank des Viermächte-Statuts lange das Berlin-Geschäft ab der Schweiz monopolisiert - ich erinnere mich in dieser Reihenfloge an B727-100, dann B737-200 Adv., am Schluss die B727-200, auf Rennstrecken wie FRA-TXL ergänzt mit vier A310-200. Daneben gab es ab Winterflugplan 1987/88 auch noch ATR 42 unter dem PanAm Express Label für neue Strecken zu sekundären Zielen, z.B. nach Basel.

 

Wie Thomas ebenfalls korrekt schreibt, wurde der durch das Viermächte-Statut strikt aufgeteilte Zugang zu den Berlin-Strecken aus wettbewerbsrechtlichen Gründen gegen Ende der 1980er Jahre gelockert, was etwa TWA auf den Plan rief, die schnurstracks eine kleine Flottilie von mindestens jeweils vier B727-100 (!) gleichzeitig nach Europa brachte und damit unter anderem auch nach ZRH flog. Soweit ich es eruieren kann, waren daran sicher die N831TW, N839TW, N844TW, N848TW, N859TW und N889TW beteiligt (und vielleicht noch ein paar mehr), die mir zwischen 1989 und 1991 in ZRH "in den Kasten flogen". Sie wurden dann ebenfalls noch für kurze Zeit mit B727-231 non advanced ersetzt, die von 1991 bis 1992 auch in ZRH bewundert werden konnten.

 

United brachte ebenfalls kurzzeitig vier B727-222 aus ihren wahrhaft riesigen US-Domestic-Beständen nach Europa, um Anschlussflüge anzubieten - und es waren auch da schon wieder uralte non-advanced aus der N76xxU-Serie, genauer gesagt waren es immerhin die vier "neuesten" aus dieser ursprünglichen Serie, nämlich die N7644U, N7645U, N7646U und N7647U.

 

Bei United gings nicht mehr um den Berlin-Verkehr - der Ostblock war da schon Geschichte - sondern um den Aufbau des Transatlantiknetzes nach dem Niedergang der PanAm und deren Verkauf der Europa-Strecken und -Flotte an Delta Airlines. United war ja lange eine reine Inlandairline für den Verkehr in den USA (und zu Zielen in Kanada). Erst nach dem Vordringen auf den Pazifik durch Kauf der PanAm Pazifikstrecken begann das Wachstum zur globalen Airline. Bis Anfangs der 1990er Jahre verirrte sich höchstens mal eine UA DC-8 oder B747-100 auf einem Charter für die US-Armee nach Europa, und wenn UA mal einen saisonalen Flug über den Atlantik ankündigte, wie etwa zur Winterolympiade von 1992 in Albertville, während derer Dauer ein täglicher B747-Charter nach Genf durchgeführt wurde - dann reisten Spotter zu Dutzenden aus ganz Europa an, um dem seltenen "Ereignis" beizuwohnen...

 

Zu Uniteds Strategie für den Markteintritt in Europa gehörten auch Feederflüge zu den entstehenden Hubs. So wurden etwa auch ZRH und GVA 1992 und 1993 durch UA zunächst nur mit B727-Anschlüssen (nach Paris, oder täuscht mich da meine Erinnerung?) bedient, bevor wir sukzessive non-stop Verbindungen mit B767 erhielten...

 

Uff, soviel Geschichte reicht für den Moment, glaube ich. Macht aber Spass, in den alten Aufzeichnungen und Dias zu wühlen...

 

Cheers, Lukas

 

PS @ Andreas: "HB-IPF, Airbus A310-322 der Swissair, weiss wer auf welchen Strecken die eingesetzt waren?"

 

Während die A310-200 HB-IPA bis HB-IPE für Rennstrecken in Europa geordert wurden, aber gelegentlich auch mal bis Nordafrika gelangt sein dürften, waren die A310-300 (ursprünglich HB-IPF bis HB-IPI, IPK ging ja ab Werk zu Balair, IPN kam erst deutlich später) als direkter Ersatz der vier letzten DC-8-62 und für Mittelstrecken gedacht, auf denen die Nachfrage für die DC-10 / B747 zu gering war. Damit war Afrika und Mittelost gemeint (SR sprach so etwa von ZRH-TLV, ZRH-CAI, ZRH-THR). Mit der Ausweitung der ETOPS-Regeln waren aber später auch Flüge über den Nordatlantik möglich. Ich meine mich zu erinnern, dass etwa ZRH-Montreal (damals allerdings Mirabel, nicht Dorval!) und BSL-EWR (ja, das gabs) mit A313 bedient wurden. Auch ZRH-IAD war eine Weile ein A310-Kurs, allerdings im Codeshare mit Austrian und einem AUA A313, der VIE-ZRH-IAD retour flog, meist OE-LAD...

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sehmann

Lukas,

 

 

vielen Dank für diesen ausgedehnten und sehr interessanten Blick in die Vergangenheit.

 

Freundliche Grüsse

Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
josch

Ebenfalls danke für die Fotos sowie für Lukas' Ausführungen!

Mich wunderte als Jungspotter anno 1990 auch, dass in VIE eine TWA-727 am remote-Stand parkiert war.

 

Wen es interessiert - auch das Thema mit den amerikanischen Carriern nach dem WW2 - hier eine ausführliche Historie des Wiener Flughafens Schwechat über einen Verlauf von 60 Jahren. Einige Schmanklern sind mit dabei - daneben geht sich eine schöne Tasse Kaffee aus. ;)

 

Einen der VW-Bullies (T1) vom Vorfeld, die man auf manchen Fotos sieht, müßte man heute haben... dann könnte man mit dem heutigen Verkaufserlös paar Jahre auf Weltreise gehen...

 

Gruss

Johannes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tanker51

Liebe Kollegen

 

-> Swissair DC-10, Kennung nicht zu entziffern

 

Wie Wisi schon sagte, anhand des Wappens dürfte es die HB-IHM sein, sprich ich wäre mir ziemlich sicher dass wir hier die "Wallis" sehen.

 

-> Unbekannte Aer Lingus, wohl eine BAC

 

Yep, Bac 1-11-208AL, sehr wahrscheinlich EI-ANG, würde ich meinen (die anderen möglichen Reg's für die vier Aer Lingus BACs wären ANE, ANF und ANH, also alles "eckige" Buchstaben. Da bleibt für den im Bild eher rundlichen Endbuchstaben eigentlich einzig ANG übrig...).  Ou Mensch, diese vier BACs waren mal sooooo alltäglich in ZRH, dass ich es vor lauter "gähnen" wirklich noch verpasst habe, die vierte davon jemals auzunehmen. Tja, sälber tschuld...

 

Lukas

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sehmann

Guten Abend,


mal wieder eine Fortsetzung meiner alten Bilder.
Offenbar flog Britsh Airways regelmässig mit B757 nach Zürich, gleich drei solcher Jets finden sich in meinen Bildern.

Erst die G-BIKH, fleigt heute bei EAT Leipzig (DHL) als D-ALED
G-BIKH.jpg


Dann folgt die G-BIKD, Verbelib mir nicht bekannt
G-BIKD.jpg

Und die G-BIKX, heute offenbar wieder mit derselben Kennung, aber als Frachter bei DHL
G-BIKX.jpg

Von der JAT die YU-ANI, heute offenbar bei Air Serbia
YU-ANI.jpg


Und aus der Schweiz, HB-ICN, eine Caravelle 210 der CTAHB-ICN.jpgz, die

Leider nicht wirklich scharf: CCCP-65784, eine Tupolev Tu134
CCCP-65784.jpg

Grüsse
Andreas

  • Gefällt mir 13

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tanker51

Sali Andreas

 

> Dann folgt die G-BIKD, Verbleib mir nicht bekannt

 

G-BIKD B737-236 cn 22175/13 fliegt heute für DHL, als D-ALEC bei EAT. Hat immerhin Baujahr 1983 und kam zunächst sogar noch in der alten blau/weissen BA Bemalung in den Einsatz...

 

BA schaffte sich die B757 tatsächlich für nachfragestarke Europastrecken an; sie waren deshalb mal so ziemlich alltäglich und fast überall in Europa anzutreffen, so eben auch in GVA, ZRH und sogar BSL. Nächstkleineres Gerät in der BA-Flotte waren zu der Zeit die B737-200 mit nur etwas über 100 Sitzen (bei BA waren's CY108); erst mit Einführung der bis zu 153-sitzigen BA B737-400 gings dann den 757ern (Kapazität CY190) langsam an den Kragen auf den Europastrecken.

 

Cheers, Lukas

 

Edit: Sitzkapazität B732.

bearbeitet von Tanker51
  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×