Jump to content

Teide & Co. - Kanarische Inseln in Extremis [117*1280px]


Recommended Posts

A380-Fan
Sali zäme!

 

Oft poste ich ja nicht in diesem Corner – bisher 1x etwas, was nicht wirklich etwas Grosses war :D Aber nun ist es wieder mal soweit! Holt euch Chips & Cola und los geht’s!

Mittlerweile schon wieder einige Monate her - leider, da musste ich etwas Sonne tanken! Ursprünglich war der Trip geplant, als es in unseren Breitengraden noch richtig kalt war, doch andere Termine und Verhinderungen machten diesem Vorhaben einen Strich durch die Rechnung.

 

Mit dem Kollegen besprochen, es soll in die Sonne. Ferien & Entspannung sind ja gut und recht, aber Flieger müssen auch her. Bald fiel unsere Wahl auf die Kanaren. Doch welche Insel von den vielen? Am besten gleich alle! Wir planten einmal zwei, mal schauen, was sich noch so ergibt.

 

Schlussendlich waren wir auf folgenden vier Inseln:

 

- Teneriffa

- Gran Canaria

- La Palma

- La Gomera

 

Letzen Endes wohl ein ziemlich guter Kompromiss zwischen Erholung, Spotten, Abenteuer und Kultur. Ich werde hier bewusst keine oder wenige Flugzeugbilder einbauen, der separate Spotter-Bericht kommt nämlich auch noch irgendwann. 

 

Und so rückte die letzte April-Woche auch schon sehr nahe...

 

Das Wetter in der Schweiz passte, es war eher grau & kalt statt sonnig & warm. 

 

Praktischerweise fliegt easyJet zu recht brauchbaren Zeiten nach Teneriffa ab Basel. Doch schon am Morgen war klar, dass unser Flug Verspätung haben sollte. 

 

Tatsächlich hoben wir nicht wirklich pünktlich ab, schlussendlich verloren wir dennoch wenig Zeit. Statt dem Flieger aus Madrid wurde kurzfristig der Flieger aus Venedig für den anschliessenden Teneriffa-Flug gebraucht, das schaffte etwas Zeit. Und mit einer kleinen Erhöhung der Reisegeschwindigkeit macht man gleich nochmal Minuten gut.

 

Und los geht's auf den ziemlich längsten Flug ab Basel und von easyJet Switzerland überhaupt! 

hb-jya_12806ju3t.jpg

 

Die Maschine (HB-JYA) war ziemlich voll, irgendwie doch erstaunlich für das, dass eigentlich Ferienende war... 

Der EAP und seine vertraute Gegend sind schön und recht aber Fernweh ist halt auch ein Begriff ;)

blotzheim_1280vku6f.jpg

 

Der Flug an sich verlief eher ereignislos, oft war eine Wolkendecke zwischen uns und dem Boden, über Gibraltar schüttelte es kurz, und die Engländerin neben mir war spätestens nach dem vierten Vodka-Shot dicht... 

inflight_1280sxug5.jpg

 

Der Anflug auf Teneriffa-Süd hingegen war alles andere als übel! Von der linken Seite konnte man den Teide - ein sehr gutes Stichwort für diesen Bericht - sehen und rechts flog man direkt über La Gomera! Auch ein Teil der anderen Inseln war sichtbar. 

lagomeraairport2_1280ncuhs.jpg

 

Cockpit-Besuch, fast schon beschämend, dass dies erst mein zweiter A320-Cockpit-Besuch ist  :004:

hb-jya_cockpit_1280b1ujf.jpg

 

Der Rest ging wieder unter die Rubrik ereignislos, bis auf einen speziellen Flieger auf dem Platz aber der hat dann Platz im Spotterbericht :)

hb-jya_deboarding_128bkukp.jpg

 

Anschliessend das übliche Programm, Mietwagen fassen, sich ab der recht langen Wartezeit zusammen mit ein paar Russen nerven und anschliessend los! Los? Wohin? Richtung Spot, den Samstagabend widmeten wir dem Spotting! Und es lohnte sich. Aber auch hier: Mehr dazu im Spotterbericht (jaja, der wird noch ein paar mal erwähnt werden).

 

Auf der Fahrt in Richtung Hotel mussten wir dann natürlich noch kurz anhalten, die Stimmung am Himmel war grandios!

aftersunset_12803xunv.jpg

 

Auch für ein Experiment, welches wir schon lange im Kopf hatten musste die Zeit kurz reichen:

palme_aftersunset_128igu2n.jpg

 

Der nächste Morgen, grandioses Wetter schon das erste Mal! 

arona_1280lxunz.jpg

 

Wir hatten ein Hotel etwas an der Anhöhe Richtung Teide, auf bereits gut 800 Meter über Meer in der Ortschaft Arona! Mit super-schönem Ausblick, abgelegen von jeglichem Touristen-Zeugs, mitten auf dem Land zwischen den Bauern und wilden Hunden :D Und kriminell engen, steilen Strassen dort rauf! 

 

Nun, den Sonntag widmeten wir dem Spotten in Teneriffa-Süd, somit gab es eher wenig Bilder an diesem Tag von der Landschaft, etc. 

 

Das erste Motiv waren gleich mal einige Kakteen, dieser Ecken auf dem Weg zum Hotel hatte es uns extrem angetan ;)

kakteen1_1280w4uw3.jpg

 

Anschliessend gab es dann die ordentliche Portion Spotting. Als das Licht hinüber kippte und man die Seite wechselte mussten wir halt auch gehen, bzw. wechseln. Nicht aber ohne einen kleinen Abstecher im Wasser, der dem Flughafen nahe gelegene Strand beim Montana Roja eignete sich dazu perfekt! Trotz dem extrem starken Wind!

roja_strand_1280p9ujf.jpg

 

Spotten bis Sonnenende und dann zurück zum Hotel? Nicht ohne Umwege bei den Kakteen ;)

kakteen3_128093u32.jpg

 

Nächster Tag, nächstes Glück? Oh ja! Vorabends gemütlich mit dem traumhaften Kanaren-Bier auf dem Hotelbalkon reservierten wir zwei Tickets auf den Teide für den Montag. Immerhin 25€ pro Person kosten die. Aber jeden Cent wert, wie sich herausstellen wird. 

Also ging es los, nachdem wir Chorizo im Hotel bekamen und gleich noch einen grossen Vorrat im lokalen "Supermercado" kauften. Ja, die Ferien waren durchaus auch kulinarisch top!

 

Also Teidestrasse zum ersten Mal! Mit dem ersten schönen Blick nach unten Richtung Touristenküste:

landschaft_arona_1280z8u5p.jpg

 

Bald sah die Strasse so aus, viel Wald und Felsen. Aber die Strasse an sich, perfekt ausgebaut! 

teidestrasse2_1280pfulk.jpg

 

Die Kanaren liegen auf dem nördlichen Wendekreis, einer der heissten Regionen der Erde. Da kommt so ein Schild?!?!?!?! Geht's denen noch??? Abwarten!

schneeschild_1280kyut4.jpg

 

Bald ändert sich die Landschaft in relativ kahl und abgebrannt. Diverse Waldbrände wüteten hier bereits. 

gomera1_128096uru.jpg

 

Und zum Kahl-Sein. Die Kanarischen Inseln sind allesamt Vulkaninseln, am Gestein merkt man dies besonders! So trifft man immer wieder auf diese schlichten Landschaftsbilder:

vulkangestein_blume_1haujm.jpg

 

Die Talstation des Teide nähert sich und die Reisebusse häufen sich. Ein Ziel von denen sind die Canadas del Teide, einer Felsformation kurz vor der Talstation. Wir tun es den Bussen gleich und halten auch kurz an:

canadas_del_teide_128i4ui3.jpg

 

Back to the road and enjoy! Das Ziel nähert sich und die Strasse ist angenehm leer:

teidestrasse3_1280syure.jpg

 

So viel zum Schnee. Von vorne. Auto geparkt, zügig Richtung Talstation, die letzten zwei Plätze in der vollen Gondel erwischt. Aber alles top organisiert und reibungslos abgelaufen. Ihr wundert euch ab dem Schnee? Um es vielleicht mal zu verdeutlichen. Die Teide-Bergstation liegt immerhin 3'555 Meter über Meer!!! Hallo Jungfraujoch (resp. auf dem Teide ist man noch höher)! Und mit dem kleinen Unterschied, dass man auf dem Teide bis aufs Meer (= 0 Meter) sieht, auf dem Jungfrau schaut man immer noch auf mindestens 1'000 Meter hinunter. Imposant!

schnee_1280trul5.jpg

 

Doch Text ist bekanntlich halb so spannend wie Bilder. Daher mal ein Eindruck vom Ausblick:

teideausblick1_12808vp39.jpg

 

Schwer in Worte zu fassen!

teideausblick2_1280fwo1r.jpg

 

Leider auch ebenso schwer das Ganze in Bilder zu fassen! Das King-of-the-World-Gefühl muss man selbst erleben ;)

teideausblick3_12808lqs1.jpg

 

Das ganz gefuchste Auge kann eine Betonfläche erkennen an der Küste. Diese stellt den Flughafen Teneriffa-Süd dar:

teideausblick4_12805qpkz.jpg

 

Die Vulkanlandschaft prägt den Ausblick! Im Hintergrund Gran Canaria. Bis auf Fuerteventura und Lanzarote konnten wir alle kanarischen Inseln von hier sehen. 

teideausblick6_12807so66.jpg

 

Das Wolkenmeer an der Nordküste war ebenso eindrücklich! 

teideausblick8_12807cpw1.jpg

 

Schnee, kahle Gesteinslandschaft, Wald, Wolkenmeer, Küste. Ja, das beschreibt das Erlebnis Teide ziemlich treffend.

nebelmeer_teide_12809mqhe.jpg

 

Irgendwann muss man sich verabschieden. Auf den Bildern wirkt es nicht mal halb so imposant, wie es wirklich war! Auf dem Plateau bei der Talstation widmen wir uns wieder der Sandebene, welche zum Vorschein kommt, wenn man Richtung Nordküste fährt.

plateau2_1280cko8q.jpg

 

Mittagsrast mit dem besten Bier der Welt (meiner bescheidenen Meinung nach!). Doch das Motiv stimmt überein, glatt das Markenlogo in Echt entdeckt :D

dorada_1280q0pua.jpg

 

Wenn man vom Teide aus Richtung Norden fährt kommt seine Schokoladenseite zum Vorschein. Vom Schnee gezuckert und mit ordentlichem Spitz! 

teide_128037r3d.jpg

 

Wir nähern uns dem Wolkenmeer... Sieht eindrücklich aus!

nebelmeerw2_12805goj4.jpg

 

Ich kann nicht genug davon kriegen!

teidestrasse6_1280ooqq8.jpg

 

In Kombination mit dem Wolkenmeer erst recht nicht ;)

teide_nebelmeer_12802sr6t.jpg

 

Wieder weiter unten, die Vegetation wird wieder bunter...

teidestrasse7_1280dwr7s.jpg

 

... und schon ganz bald ist man wieder im Wald. Wir fahren etwas weiter ostwärts, unser Ziel ist der Flughafen Teneriffa Nord. 

teidestrasse8_1280odq2o.jpg

 

Bald erreichen wir die Gegend - mit der Hauptstadt Santa Cruz im Mittelpunkt:

santacruz1_128092o3e.jpg

 

Hier sieht es gleich ganz anders aus! Erinnert etwas an Südamerika finde ich (ohne jemals dort gewesen zu sein... :ph34r: )

tenerifenorth_12804qoub.jpg

 

Was gab es dann? Spotten an einem der reizvollsten Airports, wo ich je war. Tenerife-Norte. Spotten bis nix mehr gross los ist, dann nach Teneriffa-Süd, Spotten bis die Sonne langsam unter geht. Und dann Gas geben!! Unser Ziel war es den Sonnenuntergang an der Westküste zu verfolgen. Am gleichen Tag wohlgemerkt. Ein Wettlauf gegen die Natur, war jedenfalls cool. Besonders, wenn man siegt. Ich präsentiere, mein neues Geschäfts-Hintergrundbild, welches gleich die halbe Abteilung übernommen hat :D

sunset1_1280h2rvi.jpg

 

Wunderschöner Himmel und eine passende Stelle fanden wir mit etwas Glück und praktisch keiner Vorbereitung. Ausserdem hatte es nebenan noch ein traumhaftes Steak-Restaurant :)

sunsetww3_1280nxq6e.jpg

 

Also, nach diesem Hammertag ging es schleunigst wieder ins Hotel. Denn der nächste Tag startete früh! Der erste von insgesamt sieben Binter-Flügen stand an! Voilà, die Sammlung der Boarding-Pässe :D

boardingpaessebintergajiw.jpg

Für die ganz Interessierten hier noch in voller Auflösung: http://abload.de/img/boardingpaessebinter_j6jvi.jpg

 

Also, früh morgens ging es wieder nach Teneriffa-Nord zum Flughafen. Beängstigend, dass ich ab diesem Flughafen am zweitmeisten geflogen bin hinter Basel... Und vor dem Trip hatte ich 0 Prop-Flüge, nach dem Trip immerhin deren sieben ;)

tfn_binter_1280nfqet.jpg

 

Wo ging es denn nun hin? Die Board-Karte hat es bereits verraten, die Insel La Palma hat gerufen. Hauptsächlich durch Spotting-Interessen sind wir darauf gestossen merkten wir schnell, dass es dort noch andere nette Sachen gibt. 

Also, los geht's (und nein, die Zeit stimmt nicht mit der Board-Karte überein, das Bild wurde mal vor einem anderen Flug aufgenommen)!

la_palma_schild_1280vwonk.jpg

 

Schnell wurden wir in die Luft katapultiert, scharfer Linksturn und los auf dem direkten Wege Richtung La Palma! So ging auch der Plan auf den Teide von seiner Schokoladenseite Inflight zu fotografieren :D

teide_nebelmeer_infli9lq4d.jpg

 

Leider waren die Fenster dreckig, dafür ging der Approach umso zügiger. Willkommen in der Prop-Fliegerei. 

 

Danke eines Upgrades kamen wir in den Genuss des rapiden Skoda (oder so...):

rapid_1280ngqpt.jpg

 

Kurz den Atlantik gegrüsst, gerade ruhig war er nicht.

atlantik_1280hepyx.jpg

 

Und dann eine Bergstrasse hoch, rauf zu einem Aussichtspunkt. Was uns dort erwartet wussten wir auch nicht genau, doch auch der Weg ist ja bekanntlich das Ziel.

la_palma_strasse_12800wrsr.jpg

 

Die Küste mit traumhaftem Wetter:

la_palma_strasse1_128okonh.jpg

 

Schnell haben wir an Höhe gewonnen auf einer Strasse mit rekordverdächtig vielen Kurven (Malojapass? Nee, der ist für Anfänger!)

mirror_1280olqfz.jpg

 

Die Landschaft, etwas ganz anderes als in Teneriffa und doch ist es irgendwie gewohnt ;)

la_palma_strasse3_128yrpyo.jpg

 

Interessante Felsmuster!

felsgestein_1280wkqer.jpg

 

Das war auch schon der Aussichtspunkt, es ging wieder abwärts! Mit einem Eindruck vom sehr dichten Wald und den Serpentinen!

wald3_1280naqv2.jpg

 

Ein Ausblick Richtung Flughafen, Flugzeugträger-Style! 

spc_1280s7pem.jpg

 

Den späten Nachmittag widmeten wir dem Spotten dort. Doch bevor es dorthin geht, hin zu einem Traumstrand. Dank Navi, gutem Instinkt und einer guten Portion Mut fanden wir den absoluten Geheimtipp-Strand auch. Den Playa Nogales:

nogales1_1280k2qrf.jpg

 

Schwarze Felsen...

nogales3_128043qhr.jpg

 

... schwarzer Sand! Der absolute Hammer! Fast keine Leute (und wenn, dann nur topless :bandit:) und klares Wasser!

nogales5_128054qhl.jpg

 

Einzig die etwas zu hohen Wellen machten einen kleinen Strich fürs Badevergnügen. Aber für eine kühle Abwechslung reichte es allemal!

nogales_welle_12802jqzh.jpg

 

Und vom schwarzen Sand konnte ich einfach nicht genug kriegen.

nogales6_1280wto2g.jpg

 

Vom Traumstrand zurück zur Realität. Das Radar sagt, dass bald eine Condor 757 ankommt. Auch unser Zeichen Richtung Flughafen zu gehen. Flieger gibt's später, unsere Nicht-aviatischen Freunde erfreuten sich an einem Happen ;)

echse1_1280dcowq.jpg

 

echse4e8p3q.jpg

 

Viel zu schnell war der Tag zu Ende und wir waren auf RWY01 wieder bereit für den Rückflug. 

rwy01_1280lxriy.jpg

 

Der Flug verlief unspektakulär, das Schöggeli und Wasser, welche es auf jedem Binter-Flug gibt waren das Highlight. Nach der Landung gab es dann ein aviatisches Mega-Highlight, doch auch hier verweise ich auf den bald mal kommenden Spotter-Bericht :D

 

Wer jetzt denkt, schöner Ausflug, die haben was erlebt an jenem Tag, der irrt! Der irrt gewaltig! Schliesslich ist Teneriffa bekannt für Astrofotografie. Und das Teide-Plateau lag ja sowieso "auf dem Weg". Also, die Polo-Scheinwerfer dürfen mal zeigen, was sie drauf haben. Immerhin haben wir die diversen Hasen noch im letzten Moment gesehen :ph34r:

 

Oben angekommen waren wir nicht alleine. Alle Sprachen hörte man, selbst Berndeutsch. Und stockfinster war es auch! Nur der berauschende Sternenhimmel, ein wahrer Traum! Ohne irgendwelche Vorahnung von Astrofotografie haben wir mal draufgehalten, die Resultate sind mehr als mässig, aber immerhin. Versucht hat man's (mit primitivster Ausrüstung für solche Sachen ;) )

Canadas del Teide, weiter oben noch am Tage zu sehen:

sterne1_12806hpfh.jpg

 

sterne3_1280kfrz7.jpg

 

Nicht wirklich Sternenfotografie, aber das Bild, welches mir am meisten gefällt. 5 Min Belichtungszeit, f/4, ISO1000, +5.0EV

sterne4_12807io1l.jpg

 

Nach diesem Programm liessen wir es am Mittwoch dann etwas ruhiger angehen. Etwas ausschlafen (für Ferienverhältnisse dennoch zu früh raus, doch wer bekanntlich etwas erleben will...). 

 

Doch so war es auch angenehm die morgendliche Schwimmrunde bei etwas mehr Sonnenschein hinter sich zu bringen. Hier ein Eindruck von der Hotelanlage, extrem ruhig gelegen. Vor allem wenn man eigentlich alles für sich alleine hat!

pool_arona_1280btj2s.jpg

 

Kakteen soweit das Auge reicht! Diese Pflanze prägt nicht nur im Hotelgarten das Landschaftsbild.

kaktus2_128093jsa.jpg

 

Auch den Fotografen lockten diese Motive hervor, Makroaufnahmen müssen natürlich auch sein :D

makro1_1280lhkie.jpg

 

Dann mussten wir doch mal wieder raus, ist ja schön und gut hier doch wir wollten etwas Action. Angesagt war eine "Tour de Teneriffa". Das Ziel war die Ortschaft Masca im Nordosten, ein Touristenort, besticht dieser Ort doch durch seinen einzigartigen Charakter. 

 

An der Westküste hatten wir noch etwas Kultur, muss ja schliesslich auch sein.

kirche_tf_12805vkw7.jpg

 

Und so fuhren wir dem Schild Masca nach durch das Hinterland. Auch hier wieder mit Teide und einer neuen Seite, nun haben wir ihn so ziemlich von allen Seite mal gesehen. 

hinterlandtfc2_1280xhkpx.jpg

 

Und ja, dann kommt die Strasse nach Masca. Glücklicherweise fast ausschliesslich durch Touristen mit kleinen Mietwagen befahren... Bis auf die Russen mit dem Miet-SUV...

strassemasca2_12800ejxx.jpg

 

Und das wäre eben dieses Masca, ein Fels vor einer Schneise, dazu verstreute Häuser & Palmen. Traumhaft schön, auch wenn es auf dem Bild wiederum kaum richtig rüberkommt!

masca_1280mgjhq.jpg

 

Der Kollege bezeichnete es als "Small Macchu Picchu", gar nicht mal so unwahr wie ich finde:

masca3_1280h6kof.jpg

 

Anschliessend ging es weiter den Berg hoch über den Kamm. Die Temperatur fiel drastisch. Statt offenes Fenster durfte zum ersten Mal die Heizung ran... Willkommen an der Nordseite, resp. der Nordküste. 

garachico_128026kh0.jpg

 

Nix schönes, erst recht nicht bei dem Wetter. An der Küste genossen wir den Kaffee und beschlossen schnell den ursprünglichen Plan der Küste nach weiterzufahren bleiben zu lassen und uns wieder Richtung Teide dem schönen Wetter zu widmen:

nebelmeerw4_1280hyjmr.jpg

 

Also, da sind wir wieder, gewohntes Bild, aber ein traumhaftes finde ich :)

teidestrasse_plateau_3kkdh.jpg

 

Ja, der liebe Teide ist ein Vulkan und von hier sieht er auch so aus. Im Vordergrund die Canadas del Teide aus einem weiteren Winkel:

teide_canadas_del_teixbkry.jpg

 

Den Rest des Abends verbrachten wir mit Spotten in Teneriffa Süd. 

 

Leider, leider war dies bereits der letzte Tag in Teneriffa. Einer traumhaften Insel, welcher wir fast zu wenig Zeit widmeten. Genauso wie dem Rest, aber Fazit siehe dann ganz unten. 

 

Der nächste Tag hiess nochmals den Hotelpool auskosten und anschliessend Richtung Nord-Flughafen. Und ab Richtung:

gran_canaria_schild_1w2jb2.jpg

 

, dem zweiten "Lager" unserer Reise. Der Flug verlief wiederum ereignislos, im Anflug gab es einen schönen Ausblick über den Flughafen von Gran Canaria. Wie es halt so ist mit Props halten die Qualitätsansprüche nicht ganz so hin (ui, da habe ich noch mächtig Lernpotenzial beim Kevin!! :D )

gc_airport_1280sgk2r.jpg

 

KGJ brachte uns sicher an und mit dem Binter-Bus ging es dann auch schon Richtung Terminal. 

ec-kgj_1280lwj7a.jpg

 

Als nächstes? Gepäck entgegen nehmen, Pizza essen und Spotten! Auf der Suche nach einem Spot liefen wir diesem Burschen über den Weg:

krebs_1280bbk2z.jpg

 

Unser Mietwagen ackerte sich mit seinen Dreizylindern munter, wohl im Gegensatz zu anderen "Gefährten", welche sich die Strassen mit uns teilten:

fabia_gc_1280_638mwsdp.jpg  transit_1280_638ymsyv.jpg

 

Unser Hotel entpuppte sich als eine etwas mehrbessere "Absteige" (durchaus Richtung Luxus). Dennoch schüttelte der Manager nur den Kopf als wir ihm die Zeit fürs Frühstück mitteilten für den nächsten Morgen. Mit gebrochenem Englisch versuchte er uns irgend eine Richtung mitzuteilen. Am nächsten Morgen sind wir mal dahin. Und siehe da! Ein Frühstückskorb mit allem erdenklichen drin! 

Wieso so früh? Schliesslich hatten wir heute ein paar Flüge vor uns, genau deren vier an der Anzahl. Zurück nach Teneriffa und dann nach:

la_gomera_schild_1280icsgx.jpg

und den selben Weg wieder zurück! Richtig, die Insel La Gomera, wir beide wussten nicht genau, was uns dort erwartet. Also lass mal sehen! 

 

Morgens in Gran Canaria ist Totenstille? Nicht im Binter-Teil ;)

ec-kyi_1280swk20.jpg

 

Ereignislose Flüge sind wir gewohnt, die Disputs wegen dem Fotografieren inflight lassen wir mal aussen vor. Immerhin erwischten EC-GRU mit alten Treibern. Wirklich gemerkt hat man nix. Immerhin gewährte man uns einen Blick ins Cockpit:

ec-gru_cockpit_1280mpjy5.jpg

 

Nach einer kurzen Transferzeit in Teneriffa ist es wieder die Kilo Golf India, welche uns bereits von La Palma nach Teneriffa brachte. Ab nach La Gomera im angenehm leeren Flugi:

ec-kgi_boarding_1280i1sxo.jpg

 

Bei Prachtswetter verlassen wir das Vorfeld in La Gomera und streben Richtung Mietwagen! Los geht's!

ec-kgi_1280wys7x.jpg

 

Bereits nach wenig Fahrzeit erreichen wir eine Anhöhe mit Blick auf die Küste und einen Mini-Hafen:

gomera2_1280s6scv.jpg

 

Typisch La Gomera bin ich versucht zu sagen: Gebirgig, viele vereinzelte Palmen an den Hang "geschmissen" ;)

gomera7_1280wssvc.jpg

 

Und ein Blick Richtung Küste dem Tal entlang! Man beachte die Strasse, wie sich dem Trassee entlang schlängelt:

gomera11_128006ium.jpg

 

Interessante Felsformationen gab es auch! 

gomera13_128096ucvi.jpg

 

Oben sieht man, dass es Richtung Meer wieder Wolken hat, entsprechend unangenehm wird das Baden sein, unserem Ziel. Also zurück Richtung Hauptstadt, San Sebastian, und dort mal eine Beiz am Strand aufgesucht, damit der Kollege auch seinem Fischessen nachgehen konnte. Nicht so mein Fall. Eher Freude hatte ich an dem hier :D

doradasammlung_12807fih1.jpg

 

An dieser Stelle sei nochmals erwähnt, dass sich sowohl Dorada als auch Tropical zu meinen Lieblingsbieren gemustert haben :D

 

Vom Esstisch aus konnten wir auch "Freddy" auslaufen sehen! Imposant!!

freddy_1280dbi4m.jpg

 

Das wäre dann noch das nette Hauptstädtchen von oben, was jetzt nicht wirklich ein Reisehighlight ist:

sansebastian2_1280eceoy.jpg

 

Ziemlich blind sind wir der Strasse entlang erneut Richtung Küste gefahren, vielleicht stehen hier ja die Chancen besser? Und ja, wer sucht, der findet den Strand:

strand_la_gomera_1280ytefw.jpg

 

Und so sieht es dann ein paar Meter weiter unten aus:

strand_la_gomera_andiujeby.jpg

 

Unangenehme Steine und starke Strömung hinderten den Spass etwas, doch auf der Rückfahrt Richtung Flughafen gab es noch eine andere Gelegenheit mit Steinstrand. Für einmal ohne Bilder.

 

Stichwort Teide erwähnte ich lange nicht mehr? Richtig. Nun, dieser Ausblick zeigte sich bei der Rückfahrt!! Traumhaft *__* Zugegeben, stark bearbeitet, aber mir gefällt's :)

gomera19_1280pie9k.jpg

 

Das ist auch schon das Ende der La Gomera-Tour. Noch ein Gesamtüberblick des Airports (nicht wirklich ernst zu nehmen ;) )

gomeraairport_1280npc0j.jpg

 

Das herzige Terminal in Echt:

la_gomera_terminal2_1k8cxi.jpg

 

Und schon waren wir nach einer seeeehr genauen SiKo inkl. dem 1. FC La Gomera inflight. 

 

Das letzte Mal landen in Teneriffa Nord, immerhin mit einem wunderschönen Gegenanflug... Den Rest konnte ich richtig geniessen, auch wenn es schade war.

tenerife_north2_1280ytdpy.jpg

 

Und dies ist das vorläufig letzte Bild von der Insel Teneriffa. Adios, man sieht sich!

tenerife_huegel_12806bibx.jpg

 

Wer denkt hier ist Schluss, der irrt! Später gab es noch Spotten in Gran Canaria. 

 

Am letzten Tag, dem Samstag, 3. Mai mussten wir heimkehren. Doch halt, der Flug geht ja erst um halb 1 nachts (am Sonntag dann...) also bleibt ordentlich Zeit. Denn wir hatten ja von Gran Canaria noch gar nix gesehen?!

 

Angefangen hat der Tag im goldenen Morgenlicht im Pool. Morgenstund hat eben teilweise doch Gold im Mund:

pool_gc_1280ymivi.jpg

 

Weiter ging es mit einem traumhaften Frühstück, da verpassten wir am Vortag doch einiges! 

 

Plan war es den Küsten entlang zu fahren (mal wieder...) und dann über das Zentrum einmal quer durch. Erstmal eine herbe Enttäuschung. Verkehrs-Ghetto bei Las Palmas. Raffinerien und Bohrinseln, welche das Landschaftsbild trüben. Nordküste in Wolken gehüllt - auch mal wieder. Also oben rum, Kilometer abspulen, da war die mehr als ordentliche Soundanlage des Skodas Gold wert! 

 

Im Westen klarte es auf und schon bald war die Stimmung wieder super, bei Agaete ging es in die Berge hoch. So sind wir es gewohnt und so mögen wir es :D

gc1_12805jdu0.jpg

 

Einzig das Schild machte uns etwas stutzig:

strassenschildgc_1280m2ewu.jpg

 

Zu hoch dürfen wir aber nicht, ansonsten kratzen wir bereits wieder an den Wolken. Am Kratzen ist es dann auch geblieben:

gc5_12801fd6g.jpg

 

Oben rum, die Landschaft sah etwa immer ähnlich aus, aber an der Küste unten packte uns wieder das aviatische Herz. Dank Feuerwehrübung kamen wir zu einem Heli mitten im Hinterland mit Meer im Hintergrund!

ec-jfq_1280mnd7j.jpg

 

Anschliessend ging es dann wieder auf kriminelle Strassen, immerhin kam nur alle Schaltjahre mal jemand entgegen. 

gc6_1280j1c0c.jpg

 

Und jetzt sei auch mal das Stichwort Dani (Danilo) aus dem Forum ins Spiel gebracht. Folgendes Motiv haben wir in seinem exzellenten Bericht entdeckt und einfach mal frech abgeschaut ;)

gc7_1280l6ibm.jpg

 

Aber es lohnte sich, ein sehr schöner Flecken, dieser Presa de Parralillo!

 

Weiter Richtung "Gipfel", unserem Ziel Tejeda! Häuser, welche regelrecht aus dem Berg wachsen!

gc9_1280rldiu.jpg

 

Wiederum eine etwas andere Vegetation, sehr interessant aber schön!

gc11_1280phuft.jpg

 

Echt schön!!

gc14_1280j4u86.jpg

 

So schön, dass man schon fast sprachlos ist! Super Kontraste mit den gelben Blüten:

gc15_12807vuhb.jpg

 

Das wäre dann die besagte Ortschaft Tejeda. Hier hockt man so ziemlich auf dem Mittelpunkt der Insel Gran Canaria! Getreu dem Motto: Der Weg ist das Ziel!

gc16_1280izuzs.jpg

 

Bereits geht es weiter südwärts Richtung Touristenhochburg Maspalomas. Und dem definitiv letzten Blick Richtung Teide! Ja, dieser Hügel ist allgegenwärtig!!

gc18_1280raucp.jpg

 

Die Strassen schlängeln sich Richtung Küste, es sei gesagt, dass es hier halbe Autobahnen sind im Gegensatz zu auch schon befahrenen Strassen. 

gc20_1280d9uae.jpg

 

Und platsch, schon ist man unten. Den Sanddünen konnten wir uns leider nicht mehr widmen, somit müssen diese beiden Bilder reichen!

gc23_1280gwunx.jpg

 

gc24_1280u9uf3.jpg

 

Ja, und dann ging es ganz schnell. Kurz Baden in Flughafennähe (ja, beim Krebs von oben...), damit man sagen kann, man war auf jeder Insel im Wasser :) Mission completed! Am Flughafen noch etwas gespottet und dann mal Richtung Terminal und dann Zeit toooot schlagen! Das ganze zum ersten Mal Revue passieren lassen und dann völlig übermüdet und geschafft um 00:35h die neueste Maschine von easyJet Switzerland boarden, HB-JXA. 

hb-jxa_inside_1280tkusn.jpg

 

Wie riesig und neu! Ein ziemlich krasser Gegensatz zu den ATR-Arbeitsbienen, an die man sich erstaunlich schnell gewöhnt. Tja, der Flug war dann ereignislos, zumindest für mich, der etwas versuchte zu schlafen. Pünktlich um 6 Uhr morgens waren wir dann wieder z'Basel :) Auch ein gutes Gefühl. 

 

Fazit: 

 

Der Ausflug an die Kanarischen Inseln hat sich voll gelohnt! Eine Woche war logischerweise viel zu wenig und wir haben auch vieles nur oberflächlich erkundet. Schade eigentlich, aber eben, alles unter einen Hut zu bringen war schon so genügend schwer. Die Eindrücke der verschiedenen einzelnen Inseln waren toll, auch auf den Inseln selbst nur schon aufgrund der unterschiedlichen Höhenlagen! 

Natürlich kam die Aviatik auch nicht zu kurz, hier gab es etwas Binter, eine tolle Gesellschaft!! Wirklich, schnell & unkompliziert, pünktlich, einfach halt! Aber doch mit besserem Service als easyJet ;) Canaryfly wollten wir eigentlich auch austesten, doch blöde Zeiten und schlechtere Tarife vereitelten dies. 

 

Zu den Bildern sei abschliessend gesagt, dass ich kein Landschaftsfotograf bin und noch Luft nach oben ist ;) Aber es sollen keine Profifotos sein, nur ein paar Eindrücke! Und auch inflight hat es mir zu wenig, doch das ist eine Sonderkategorie für sich - speziell bei Binter-Props - wo ich noch mächtig zu üben habe ;)

 

Also, der Trip ist so definitiv zu empfehlen, wer die Aviatik liebt und dennoch etwas erleben will von der Inselkultur & Landschaft dort. Aber Achtung, das Programm könnte stressig werden ;)

 

Danke fürs Durchlesen & spätestens bis zum Spottingbericht :D

 

Feedback gerne erwünscht :)

 

  • Gefällt mir 40
Link to post
Share on other sites
Lubeja

Also, sooo weit kutschiere ich dich dann nicht durch die Gegend :D !!!

 

Wenn es sonst niemand tut, muss halt ich dich loben: toller Bericht!

 

Spannend, was man selber alles so verpasst, wenn man mit drei Leuten unterwegs ist, welche praktisch ausschliesslich mit Bier testen beschäftigt sind <_< - das dafür ausgegebene Geld hätte ich damals wohl auch gescheiter in ein paar Binter-Flüge investiert...

  • Gefällt mir 1
Link to post
Share on other sites

Woooooow, absolut atemberaubende Bilder, und auch packende sowie informative Texte dazu. Dazu gleich vier Inseln in einem Bericht - viel mehr kann man sich gar nicht mehr wünschen :). Von wegen "Luft nach oben" - aus meiner Sicht stehst du bereits auf dem Teide :D

 

Die vielen Hinweise auf den Spotter-Bericht machen aber auch gluschtig, und lassen Grosses erahnen. Lass' uns nicht zu lange zappeln!

 

 

Ganz herzlichen Dank für all die investierte Arbeit, on site sowie zuhause. Schade, ist die Grosse Zeit der FF-Reiseberichte vorbei, sonst wäre auch der hier zu einem vielbeachteten Klassiker geworden :(

 

 

Aber mich hast du definitiv darin bestärkt, den Kanaren und Teneriffa endlich auch einen ausgedehnten Besuch abzustatten. Merci vielmal!

 

 

Tis

  • Gefällt mir 1
Link to post
Share on other sites

Hey Michael, das sind ja super geile Eindrücke von diesen schönen, sehr abwechslungsreichen Inseln. Ich finde da grade die experimentellen Shots ziemlich gut, vor allem den Sternenhimmel, bzw die Nachtbilder!! 

 

vielen Dank für die Arbeit die du dir für uns gemacht hast! :)

  • Gefällt mir 1
Link to post
Share on other sites
A380-Fan

Also, sooo weit kutschiere ich dich dann nicht durch die Gegend :D !!!

 

Wenn es sonst niemand tut, muss halt ich dich loben: toller Bericht!

 

Spannend, was man selber alles so verpasst, wenn man mit drei Leuten unterwegs ist, welche praktisch ausschliesslich mit Bier testen beschäftigt sind <_< - das dafür ausgegebene Geld hätte ich damals wohl auch gescheiter in ein paar Binter-Flüge investiert...

 

Schade  :004:

 

Auf den Kanaren gibt es definitiv mehr als nur Bier - auch wenn jenes sehr gut ist ;) Aber die Binter-Flüge sind gemütlich und zeigen einem die Vielfalt der Kanaren, das perfekte Transportmittel!

 

Woooooow, absolut atemberaubende Bilder, und auch packende sowie informative Texte dazu. Dazu gleich vier Inseln in einem Bericht - viel mehr kann man sich gar nicht mehr wünschen :). Von wegen "Luft nach oben" - aus meiner Sicht stehst du bereits auf dem Teide :D

 

Die vielen Hinweise auf den Spotter-Bericht machen aber auch gluschtig, und lassen Grosses erahnen. Lass' uns nicht zu lange zappeln!

 

 

Ganz herzlichen Dank für all die investierte Arbeit, on site sowie zuhause. Schade, ist die Grosse Zeit der FF-Reiseberichte vorbei, sonst wäre auch der hier zu einem vielbeachteten Klassiker geworden :(

 

 

Aber mich hast du definitiv darin bestärkt, den Kanaren und Teneriffa endlich auch einen ausgedehnten Besuch abzustatten. Merci vielmal!

 

 

Tis

 

Ou, so viel Lob vom grossen Meister - danke :) Die grosse Zeit ist wohl tatsächlich vorbei, anfangs meinte ich der Bericht sei nicht wirklich online, so gering war das Feedback ;) Aber letzendlich gab es dann doch noch etwas Rückmeldung. 

 

Die Kanaren kann ich definitiv empfehlen, mal sehen was du dann dort raus holst ;) Spotter-Bericht kommt schon irgendwann. Nebst diesem wartet nämlich auch noch so manches anderes online zu kommen... 

 

Hey Michael, das sind ja super geile Eindrücke von diesen schönen, sehr abwechslungsreichen Inseln. Ich finde da grade die experimentellen Shots ziemlich gut, vor allem den Sternenhimmel, bzw die Nachtbilder!! 

 

vielen Dank für die Arbeit die du dir für uns gemacht hast! :)

 

Danke fürs Lob! Die Experiment-Shots machten unter anderem den Reiz dieser Reise aus! Schön, dass sie ankommen :)

Link to post
Share on other sites

Keine Frage, einfach klasse. Da fühle ich mich gleich wieder zuhause ;)

 

In genau einem Monat werde ich sicherlich auch eine Dorada im Parador zu mir nehmen ;)

 

Schnee gab es in den 80igern übrigens mehr als man denkt - zum Schlitteln hat es immer gereicht ;)

  • Gefällt mir 1
Link to post
Share on other sites
  • 4 weeks later...

Hoi Michael

 

Ich äussere mich auch noch gerne zu deinem interessanten Foto-Bericht.

 

Ihr habt in eure Kanaren-Woche erstaunlich viel hineinpacken können, und es ist dir gelungen, vom Gesehenen und Erlebten zahlreiche schöne und aussagekrätige Bilder zu präsentieren. Mir gefällt auch die authentische Schilderung eurer Aktivitäten. Am Schluss schreibst du: «nur oberflächlich erkundet»; das mag sein, aber gerade dadurch wurde ja ein Überblick erst möglich. Ein Kanaren-Neuling bekommt so einen recht guten Eindruck, was ihn auf den Inseln erwartet. Weiter merkt man beim Lesen und Betrachten der verschiedenen Teide-Bilder, wie dich dieser Berg beeindruckt hat. Er verdient deshalb seine Erwähnung im Titel ohne Zweifel. Dass du allerdings die Ansicht vom Presa de Parralillo bei mir abgeschaut hast, war mehr als frech, das war rotzfrech. :D Im Ernst: Ich finde es schön, dass du den Ursprung der Ansicht überhaupt erwähnt hast. 

 

Favoriten sind die Aufnahmen, wo Wolken das Land überziehen sowie das erste Sternenbild.

 

Danke für das Erstellen des Berichtes.

 

Gruss

Dani 

  • Gefällt mir 1
Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

das war ein klasse Bericht! Ich habe auf Gran Canaria mehrere Jahre gewohnt/Kindheit verbracht und kann mich an viele Bilder hier lebhaft erinnern! Auch schön zu sehen dass es den Fred.Olsen noch gibt, hoffentlich jetzt zu besseren Abfahrtszeiten  :D... (Und den Fehler mich bei der SpeedFähre in die erste Reihe zu setzen mache ich nie wieder  :D )

Für eine Woche habt ihr wirklich sehr viel geschafft, schade dass ihr Fuerteventura nicht auch noch geschaft habt... Der Naturpark, den man in irgendeinem Kombipaket bekommnt/bekommen hat bei FredOlsen war klasse...  :)

 

Grüße

LS4

  • Gefällt mir 1
Link to post
Share on other sites

Am Mittwoch gehts nach TFS - Da kam mir doch gleich diese klasse Bericht in den Sinn. Danke nochmal !

  • Gefällt mir 1
Link to post
Share on other sites
A380-Fan

Hoi Michael

 

Ich äussere mich auch noch gerne zu deinem interessanten Foto-Bericht.

 

Ihr habt in eure Kanaren-Woche erstaunlich viel hineinpacken können, und es ist dir gelungen, vom Gesehenen und Erlebten zahlreiche schöne und aussagekrätige Bilder zu präsentieren. Mir gefällt auch die authentische Schilderung eurer Aktivitäten. Am Schluss schreibst du: «nur oberflächlich erkundet»; das mag sein, aber gerade dadurch wurde ja ein Überblick erst möglich. Ein Kanaren-Neuling bekommt so einen recht guten Eindruck, was ihn auf den Inseln erwartet. Weiter merkt man beim Lesen und Betrachten der verschiedenen Teide-Bilder, wie dich dieser Berg beeindruckt hat. Er verdient deshalb seine Erwähnung im Titel ohne Zweifel. Dass du allerdings die Ansicht vom Presa de Parralillo bei mir abgeschaut hast, war mehr als frech, das war rotzfrech. :D Im Ernst: Ich finde es schön, dass du den Ursprung der Ansicht überhaupt erwähnt hast. 

 

Favoriten sind die Aufnahmen, wo Wolken das Land überziehen sowie das erste Sternenbild.

 

Danke für das Erstellen des Berichtes.

 

Gruss

Dani 

 

Sali Dani!

 

Vielen herzlichen Dank für deine ausführliche Antwort. Ich war definitiv nicht das letzte mal auf den Kanaren! 

 

Hallo,

 

das war ein klasse Bericht! Ich habe auf Gran Canaria mehrere Jahre gewohnt/Kindheit verbracht und kann mich an viele Bilder hier lebhaft erinnern! Auch schön zu sehen dass es den Fred.Olsen noch gibt, hoffentlich jetzt zu besseren Abfahrtszeiten  :D... (Und den Fehler mich bei der SpeedFähre in die erste Reihe zu setzen mache ich nie wieder  :D )

Für eine Woche habt ihr wirklich sehr viel geschafft, schade dass ihr Fuerteventura nicht auch noch geschaft habt... Der Naturpark, den man in irgendeinem Kombipaket bekommnt/bekommen hat bei FredOlsen war klasse...  :)

 

Grüße

LS4

 

Danke auch dir für deine Antwort! Nun, Fuerteventura. Sagen wir es mal so, das erste mal, als ich deine Antwort gesehen habe, das war auf der besagten Insel :D :D :D

 

Am Mittwoch gehts nach TFS - Da kam mir doch gleich diese klasse Bericht in den Sinn. Danke nochmal !

 

Na dann bleibt mir nur noch viel Spass zu wünschen, falls du das noch irgendwie siehst ;) Und ich danke dir!

Link to post
Share on other sites
A380-Fan

Also, in der Antwort für LS4 habe ich es bereits angetönt. Eine weitere Insel kam noch dazu. Nämlich die flächenmässig grösste aller Kanaren. 

 

Eine Woche Fuerteventura stand in der vergangenen Woche an. Allerdings soll es kein so vollgepacktes Programm werden wie der Rest hier im Bericht, nein es sollen simple Badeferien an den traumhaften Stränden werden. Und dabei beliess ich es tatsächlich zu einem ziemlich weiten Stück. 

 

Ich werde dennoch noch hier einen Kurz-Bericht reinstellen, möge er auch gefallen, wenn er nicht die Qualität & Quantität des obigen erreicht. 

 

Der Flug war mit TUIfly direkt ab Basel, Fazit nur positiv! Eine Super-Gesellschaft, diese TUIfly, sicher hatte auch die gewählte Route einen Einfluss:

hinflugfr24b8j69.jpg

 

Richtig, fast kein Meer, nur übers Land. Und praktisch überall war es wolkenlos, meine Heimatstadt Basel bildete da die Ausnahme. Am rechten Bildrand lässt sich das höchste Gebäude der Schweiz erkennen (noch im Bau):

towne7klu.jpg

 

Weiter ging es über den französischen Jura mit Blick auf die Alpen:

jura_12806tih5.jpg

 

Der traumhafte Ausblick über den Lac Léman in die Walliser Alpen...

lacleman_1280a5fjh.jpg

 

Nachdem wir den Flughafen Genf sichteten ging es über Toulouse! Erinnerungen wurden wach, vor ziemlich genau einem Jahr stand ich nämlich exakt dort unten!

airport2_1280daed4.jpg

 

Weiteres französisches Hinterland:

franzsisches_hinterlawaezy.jpg

 

Dann gab's Essen und die Show vor dem Fenster gleich weiter! Die Pyrenäen standen an!

pyrenen_1280skeny.jpg

 

Spanisches Hinterland...

spanien_hinterland_1265dg8.jpg

 

Und schliesslich marokkanisches Hinterland! Eine ordentliche Vielfalt erlebt man da auf dem Ferienflug!

marokkanisches_hinter79dwm.jpg

 

Dann gab es lange Zeit mal keine Bilder bis auf den Tag, wo wir die Insel etwas erkundeten. Wenige Fotos entstanden dabei. 

 

Antigua (ein Landeskreishauptstädtchen) und etwas Umgebung:

antigua_128017i3u.jpg

 

Ein Highlight, die Sanddünen im Norden, bei Corralejo. Traumhaft schön finde ich! Für einen täglichen Besuch waren sie etwas zu weit weg, unser Hotel war ganz im Süden, Nahe der Stadt "Morro Jable"

corralejo_kste_1280o9fmr.jpg

 

Mit Blick auf die nahe Nachbarinsel Lanzarote!

kste_corralejo_1280vgfn4.jpg

 

Corralejo selbst ist nichts gross besonderes, angeblich die Partystadt von Fuerte... Wenn Party, dann muss es aber schon was richtiges sein ;-) Immerhin, die Stadt vom Hafen aus aufgenommen:

corralejo_1280xnexl.jpg

 

Hier kommt man extrem nah an Lanzarote! Mit der Autofähre wäre es eine halbe Stunde Fahrt etwa:

lanzarote_wellen_1280a4ex3.jpg

 

Wiederum Fred Olsen, das Teil ist so schnell, dass es sich bei voller Fahrt gegen oben neigt!

freddy4_1280npf9q.jpg

 

Im Landesinneren ist es recht kahl, was aber auch seinen Reiz hat. Hier eine Übersicht an einem Aussichtspunkt in der Nähe der Stadt Betancuria:

fuerte1_12809sfya.jpg

 

fuerte2_1280k2ekz.jpg

 

fuerte3_1280hacow.jpg

 

Ja. Den Rest der Zeit verbrachten wir mit All-Inclusive-Cocktails am Pool & Strand, was auch mal ganz schön war :)

 

Der Rückflug war dann Samstag-Abends und führte beim Start direkt über Lanzarote:

lanzarote_1280rgedf.jpg

 

d-ahft_winglet_1280xesi5.jpg

Tja und neben Gewitterzellen landeten wir dann um Mitternacht auch schon wieder in Basel. 

 

Fazit: Logisch habe ich von Fuerteventura wohl nicht annähernd so viel gesehen wie Teneriffa oder Gran Canaria. Aber die Insel reizt mich persönlich mit der Kahlheit auch nicht wirklich. Dafür hat es schöne Sandstrände! Und sowas ist für Badeferien natürlich perfekt :D War also dennoch ein voller Erfolg! 

 

Ich hoffe der Kurzbericht gefällt :)

  • Gefällt mir 4
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...