Jump to content
eldior

24.03.2015 | GWI9525 D-AIPX | A320 | Absturz in der Nähe von Dignes (FR)

Empfohlene Beiträge

Danix

Die Decompression-Theorie hat ihre Momente, aber sie ist auch nicht wasserdicht:

Jeder Pilot ist darauf trainiert, die Höhe auf mindestens  FL100 zu stellen, nicht auf null, schon gar nicht in dieser bergigen Region. Das hat jeder Pilot im Blut. Zusätzlich zur Decompression müsste also auch noch das FCU (auf welchem man FL100 eingibt) oder gleich der Autopilot ausgefallen sein. Da das Flugzeug (gemäss ADS-B  ) absolut gerade geflogen ist, glaube ich, dass der Autopilot bis zum Aufschlag eingeschaltet war (ein Mensch kann ein Flugzeug nicht auf das Grad genau halten).

bearbeitet von Danix
  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sirdir

Wie wir wissen war auch Sully nicht durch mit der Checkliste - Deshalb waren die Shots des Airbus nicht zu, als sie im Wasser waren. Deshalb sank das Heck des A320 schneller !

Sully hatte aber auch 'etwas' weniger Zeit, oder?

  • Gefällt mir 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MartinM

Die Decompression-Theorie hat ihre Momente, aber sie ist auch nicht wasserdicht:

Jeder Pilot ist darauf trainiert, die Höhe auf mindestens  FL100 zu stellen, nicht auf null, schon gar nicht in dieser bergigen Region. Das hat jeder Pilot im Blut. Zusätzlich zur Decompression müsste also auch noch das FCU (auf welchem man FL100 eingibt) oder gleich der Autopilot ausgefallen sein. Da das Flugzeug (gemäss ADS-B  ) absolut gerade geflogen ist, glaube ich, dass der Autopilot bis zum Aufschlag eingeschaltet war (ein Mensch kann ein Flugzeug nicht auf das Grad genau halten).

Yep. Ich würde sagen ATHR und AP1 war an. FCU FL change auf 10000 und dann EXP decent. Ich glaube mich zu erinnern das das zu einem FL CHG mit VS 4000 ft/min ergeben würde. NORM LAW active vorausgesetzt.

 

Warum kein Umkehrkurs?

Weshalb kein Funk?

Abnormal FL CHG ohne Squawk 7700?

War die Luftwaffe bereits in der Luft? Bei 8min keine Antwort = Scramble

 

Alles Fragen die Offen bleiben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MartinM

Sully hatte aber auch 'etwas' weniger Zeit, oder?

5min um genau zu sein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FalconJockey

Was, wenn es einen Druckverlust gab und die Sauerstoffversorgnung nicht funktionierte? Da kann man die Masken noch so schnell aufziehen und es bringt einem nichts.

  • Gefällt mir 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MartinM

Dieser A320 hatte meines wissen nach noch den EXPED Knopf. Neuere Serien MSN 5000 aufwärts fehlt dieser mode! Laut SOP gilt für Emergency Descent seither Autopilot OFF, Speedbrake FULL.

 

Gute Nacht!

 

Morgen Fliege ich zurück in die Schweiz ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sirdir

Was, wenn es einen Druckverlust gab und die Sauerstoffversorgnung nicht funktionierte? Da kann man die Masken noch so schnell aufziehen und es bringt einem nichts.

Das wäre zumindest eine plausible Erklärung für das Geschehene...Aber die Sauerstoffflaschen der beiden Piloten sind doch unabhängig voneinander, das wäre dann schon sehr... Pech. Aber naja, klar, wäre alles gelaufen wie es sollte wäre auch nichts passiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Juschi

Was, wenn es einen Druckverlust gab und die Sauerstoffversorgnung nicht funktionierte? Da kann man die Masken noch so schnell aufziehen und es bringt einem nichts.

 

Gab es das schon mal, dass die Sauerstoffversorgung ausgefallen ist? Ist das nicht ein einfaches, mechanisches System?

 

Edit: Sirdir schreibt gerade, die sei im Flight Deck redundant. Falls das so ist, dann kann man das als wahrscheinliche Ursache wohl ausschließen.

bearbeitet von Juschi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sirdir

Edit: Sirdir schreibt gerade, die sei im Flight Deck redundant. Falls das so ist, dann kann man das als wahrscheinliche Ursache wohl ausschließen.

Nur, dass wir uns nicht falsch verstehen, ich weiss das nicht wirklich. Ich weiss nur dass das bei manchen Fliegern 'einfache' Sauerstoffflaschen sind. Ob das hier auch der Fall ist... k.A.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
malibuflyer

Wie wir wissen war auch Sully nicht durch mit der Checkliste - Deshalb waren die Shots des Airbus nicht zu, als sie im Wasser waren. Deshalb sank das Heck des A320 schneller !

 

 

Ist ja kaum ein Unterschied - ein Notfall in 3.000 ft. mitten über einer großen Stadt oder in 38.000 ft - jedenfalls für einen Modellflieger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
iwl

Was, wenn es einen Druckverlust gab und die Sauerstoffversorgnung nicht funktionierte? Da kann man die Masken noch so schnell aufziehen und es bringt einem nichts.

 

Was ist die Sauerstoffversorgung? Gibt es da nicht für jeden Pilot eine extra Flasche in einem Airliner?

Eigentlich sollte es noch eine in der Mitte geben zur Redundanz...

bearbeitet von iwl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CactusTom

Ist schon jemandem die Ähnlichkeit von Barcelona und Barcelonette aufgefallen ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sirdir

Ist schon jemandem die Ähnlichkeit von Barcelona und Barcelonette aufgefallen ?

Ja schon, es gibt auch Valencia und Valence. Trotzdem seh ich gerade nicht, was das zum Unfall beitragen sollte. Zumal man ja IIRC eher nach dem ICAO Code suchen würde und Barcelonette wohl gar nicht in der Database wäre.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DaMane

Schauen wir den Tatsachen ins Auge

.......

 

Gruss Martin

Bitte verschone uns :( . Der Tag war auch so schon schlimm genug .....

DANKE!

 

Manfred

 

 

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DaMane

Wie gross ist die Gefahr, dass eine zweiköpfige Cockpit-Crew von einer Rapid Decompression überrascht wird und es Ihnen nicht gelingt, schnell genug zum eigenen Sauerstoffvorrat zu greifen? Eher gering oder nicht?

Sie werden es sicher oft genug geübt haben, damit es funktionieren sollte. Was aber passiert, wenn kein Sauerstoff kommt, könnte man sich ungefähr so wie den bisher bekannten weiteren Flugverlauf vorstellen.

 

Gruß

Manfred

 

PS: Sehe gerade, daß FalconJockey u.a. schon den gleichen Gedanken hatten.

bearbeitet von DaMane

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Niko

Als Erinnerung welche Symptome bei Hypoxie entsteht finde ich diesen Bericht mit dem weiter verlinkten ATC file sehr eindrücklich.

 

http://www.flightforum.ch/board/index.php?/topic/85479-26072008-kfs66-learjet-25-ypsilanti-airportusa-hypoxia-mit-atc-aufzeichn/

bearbeitet von Niko
  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
iwl

Frage als Laie;

 

Wenn es ein sehr schneller Druckabfall war, sodass keine Reaktion möglich war.. was kann so einen sehr schnellen Druckabfall auslösen?

 

Du kannst als Laie ja einfach mal die Luft anhalten und Dir vorstellen eine Flasche mit Maske hervorzukramen aufzudrehen und aufzusetzen.

30 Sekunden schafft man eigentlich gut es sei denn man läuft schon auf Höchstleistung oder hat das Luftholen sowieso schon eine Weile vergessen.

 

Mit Training, auch mentalen ist das eigentlich ganz ruhig zu machen, es sei denn irgendwas klemmt, dann sind 30s nix.

 

Bei der Tauchausbildung ist das ja ein wesentlicher Punkt ohne Luft nach der Flasche tauchen, in Gang setzen, leer blasen, aufsetzen...

bearbeitet von iwl
  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Volume

 

Schauen wir den Tatsachen ins Auge

...

Da ist wohl Beschuss durch Alliens mit Betäubungskanone noch wahrscheinlicher...

 

Spätestens nach der zweiten Zeile wird es abstrus, wen nicht gar schon bei der zweiten (emergency descend nach Druckabfall wäre steiler, und normalerweise ändert man in dem Fall auch den Kurs, um von den Luftstraßen in "freien" Luftraum zu kommen, und niemandem aufs Dach zu sinken)

 

 

Sind der CVR und der FDR für solche Aufschlagsenergien spezifiziert?

Ihre Speichereinheiten ja. Den Tray wird es zerreissen, der Pinger wird es wohl nicht überleben, kann also etwas tricky werden die Speichereinheiten zu finden.

 

 

Für die Rapid Decompression Theorie spricht auch, dass bisher offenbar noch keine Handy-Anrufe oder SMS aus dem Flieger zu der Zeit bekannt wurden. Das ist ein Indiz dafür, dass auch die Passagiere bewusstlos waren, als das Flugzeug tiefer geflogen ist - irgendwann vor dem Aufschlag gab es mit hoher Wahrscheinlichkeit Handy-Empfang, so dass zumindest ein paar Panik-SMS durchgekommen wären.

 

Wie gut ist die Netzabdeckung in den Alpen? Wie hoch strahlen die Antennen in die Täler?  Kann ein Indiz sein, aber ein relativ schwaches.

 

 

Deshalb waren die Shots des Airbus nicht zu

Die Shots serviert die Stewardess ?

Schots hat ein Airbus jedenfalls keine. Und wie man an den Trümmern sehen kann, hat es ins Heck Löcher gerissen, die gigantisch viel größer waren als die Aussenbordöffnungen der Klimaanlage. Der Ditching Schalter hätte praktisch keinen Unterschied gemacht.

 

 

War die Luftwaffe bereits in der Luft?

Nach Augenzeugenaussagen zu urteilen: Ja. Die Franzosen haben da in der Gegend ja den Großteil ihres Atomwaffenarsenals stationiert, in dem Bereich macht man sehr schnell Bekanntschaft mit dem Militär, wenn man sich mal verfliegt... (Da wird man von den Einheimischen sehr eindringlich vor gewarnt, wenn man in der Gegend fliegen will)

 

 

Gab es das schon mal, dass die Sauerstoffversorgung ausgefallen ist?

Ja. Aber da es eben sehr, sehr selten gebraucht wird, merkt man das auch selten, und daher gibt es kaum belastbare Daten.

Das ist ähnlich wie mit dem Blitzschutz, wenn da irgendwelche Erdungskaben (bonding straps) kaputt sind, merkt man es auch erst, wenn man tatsächlich in dem Bereich vom Blitz getroffen wird, also u.U. nie.

 

Es wird Zeit, dass es Neuigkeiten vom Rekorder gibt, sonst sind wir hier bald völlig neben der Spur.

 

Gruß

Ralf

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
B737-800

.

bearbeitet von B737-800

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chipart

Was, wenn es einen Druckverlust gab und die Sauerstoffversorgnung nicht funktionierte? Da kann man die Masken noch so schnell aufziehen und es bringt einem nichts.

Oder die Piloten haben die Masken einfach nicht schnell genug aufgezogen...

 

Florian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nick03

Ein Kollege von mir war auf der Maschine gebucht, Montagabend hat der Geschäftspartner den gestrigen Termin abgesagt weil er krank im Bett liegt. Hochemotionalle emails zwischen den beiden gestern. Der Kollege hat gestern seine zweite Geburt gefeiert. Wenn ich später am PC sitze werde ich den Screenshot seiner Buchung hier einstellen.

 

Meine Vermutuung zum Absturz: Keine oder schleichende (De)-Kompression, Maschine war auf climbpower, Stall und folgend Sackflug. Da das ganze nur 6 Minuten gedauert hat sind die Piloten nicht mehr wach geworden. Bei dem Helios Flug ging die Maschine relativ langsam runter, d.h. einige wurden wach u.a. auch der Steward der diie Maschine noch retten wollte.

 

Nick

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Taxidriver

Und mal wieder wird spekuliert und geschrieben................ alles andere verkneiff ich mir. Das Unglück ist schon schlimm genug, ohne diese aus der Luft gegriffenen Andeutungen von wegen und so weiter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Michael Briner

Man könnte es schon fast als hämisches Zeichen des Teufels ansehen, dass die Flugzeugregistrierung einwandfrei und vom Helikopter aus gut zu erkennen ist.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Johnny

Es wird berichtet, dass gegen 8 Personen wegen fahrlässiger Tötung ermittelt wird.

 

Kann sich jemand vorstellen, was dies für einen Grund haben könnte? Evtl. Boden- / Wartungspersonal?

Gründe oder Näheres wurde dazu noch nicht mitgeteilt.

Es muss ja jedenfalls konkrete Hinweise geben wenn gezielt ermittelt wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Daviator

Gestern,17:29 Uhr: Die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit hat vor vorschnellen Spekulationen zur Ursache gewarnt. Die Öffentlichkeit solle sich zurückhalten, weil Mutmaßungen besonders schmerzhaft für die Hinterbliebenen seien.

 

Die Merkel hat was Ähnliches gesagt und damit völlig recht.

  • Gefällt mir 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×