Jump to content
Dierk

Rotax 912 S3 100 PS interne Lichtmaschine

Empfohlene Beiträge

Milhouse

Die LiFePO4 werden z.T. auch bei Motorseglern erfolgreich als Anlasserbatterien eingesetzt, für die Avionik sowieso. Wichtig ist, dass der Laderegler nicht überlädt, denn die Akkus die für Anlasserbetrieb geeignet sind, haben kein BMS und sind somit nicht gegen Überspannung (und Tiefentladung, Kurzschluss etc) geschützt. Kalte Temperaturen mögen diese Akkus überhaupt nicht, aber offenbar werden sie durch erste Anlassversuche von selber warm.

 

@cosy

Zur Erhaltungsladung wird der Akku auf der "Erhaltungsladungs-Spannung" gehalten, diese ist niedriger als die Ladeschluss-Spannung und darf monatelang anliegen. Ein Ladegerät welches diese Spannungsreduktion nach Ladeschluss nicht macht, gehört entsorgt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
iwl

Ich bleibe dabei: Einen Bleiakku stetig unter Ladespannung zu halten ist nicht gut (Ladespannung > Zellspannung).

 

Auf dem Bleiakku steht eine LadeSpannung oberhalb der Zellspannung drauf für die das spezifiziert ist und die ihn über Nacht auch lädt.

Einen Bleiakku rumstehen lassen ist schlechter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×