Jump to content

Vortrag: Composite Annulus Filler für Strahltriebwerke & FEM-Simulation von Klebverbindungen


Recommended Posts

Teil 1: Die ständig zunehmende Zahl der Flugbewegungen stellt die Hersteller von Triebwerken vor grosse Herausforderungen: Neben gesteigerter Effizienz und Treibstoffeinsparungen fordern Gesetzgeber und Airlines natürlich auch maximale Sicherheit. Kunststoffbauteile können dazu beitragen, Flugzeugtriebwerke sparsamer und gleichzeitig sicherer zu machen. 

Das IWK Institut für Werkstofftechnik und Kunststoffverarbeitung der HSR Hochschule für Technik Rapperswil hat zusammen mit FACC und Rolls- Royce ein Bauteil für ein Prototypen-Triebwerk entwickelt, das bereits geflogen ist. Das Luftleitblech (Annulus Filler) füllt den Raum zwischen den einzelnen Turbinenschaufeln aus und sorgt für eine optimale Aerodynamik. Bis anhin wurde diese Komponente aus Aluminium gefertigt – neu ist das Blech erstmals in einer Faserverbundbauweise hergestellt worden.

Teil 2: Die Anwendung von strukturellen Klebstoffen in der Industrie und insbesondere in der Automobil- und in der Luftfahrtindustrie ist ein zentraler Punkt für Leichtbau. Die effiziente Modellierung dieser Klebstoffe in der Finite Element Simulation ist ein anspruchsvolles Thema, wobei die in der Forschung entwickelten Methoden mehr und mehr Einzug in die tägliche Produktentwicklung erhalten.

Dieser Vortrag konzentriert sich auf einen pragmatischen und effizienten Weg, um das mechanische Verhalten von dünnen strukturellen Epoxy Klebschichten bis hin zum Versagen zu modellieren. Verwendet werden „Cohesive Zone Model“ und Grenzflächenelemente. Die Parameteridentifikation, die auf bruchmechanischen Experimenten basiert, wird detailliert. Schlussendlich wird das konstitutive Model anhand von Bauteilversuchen validiert.


 

Der Akademische Aviatikverein Zürich lädt alle Interessierten zu diesem öffentlichen Vortrag ein.

 

 

Referenten:

Prof. Dr. Gion Barandun, Fachbereich Faserverbundtechnik/Leichtbau, HSR
Prof. Dr. Pierre Jousset, Leiter Fachbereich Verbindungstechnik, HSR

 

Zeit: Dienstag 28. Februar 2017, 18:00 Uhr

Ort: ETH Zürich, Gebäude Maschinenlabor, Raum ML D28

 

 

Ich würde mich freuen, einige von euch begrüssen zu dürfen!  :)

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...