Jump to content
MartinM

ForeFlight für Schweiz (Europa)

Recommended Posts

Sfera72

Offenbar hat man bei Jeppesen realisiert, dass man die MFD Nutzer abholen muss. In wie weit dies am Ende einfliesst, nützlich sein kann oder MFD Nutzer von FF überzeugt, werden wir sehen:

 

Dear Customer,

Jeppesen is seeking your feedback and input to help guide the development road map for our General Aviation mobile solutions. In particular, we'd like to understand what you view as valued features on Jeppesen's Mobile FliteDeck VFR and ForeFlight Mobile app.

Please complete this seven minute survey that will help us to prioritize features in future product releases and become a stronger partner for you. You can participate in the survey by clicking on the button below.

 

 

Thank you in advance for your candid participation and time.

Regards,

Taylor Gombar
Customer Experience Leader
Boeing and its Family of Companies
Aviall, Boeing Distribution Services Inc., ForeFlight, Jeppesen, and ILS

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
luckymaaa

Hallo,

 

ich benütze FF jetzt neben EasyVFR seit ca 1 Jahr. Wenn auch noch nicht alles umgesetzt ist, die Basiskarte kritisiere ich schon ne weile, so muss man doch zustimmen, das die Entwicklung der App sehr rasch vorwärts geht. Wo man bei Jeppesen MFD VFR Jahrelang auf etwas gewaretet hat geht es hier im Monatstakt.

Klar es ist gewohnheitsbedürftig da es umfangreicher ist, auch ich fliege noch lieber mit EasyVFR, aber das liegt an den 2-3 Sachen die eben noch fehlen, aber zumindest angekündigt sind. Auch wenn ich mal ganz umswitche, ich werde EasyVFR (sofern sie es mit der neuen App nicht verhunzen) tortzdem weiterhin als Backup dabei haben, auch weil sie auf Android läuft.

Zum Glück für alle die auf keine Fall FF wollen gibt es ja noch die Alternativen

 

Gruss

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Parachutesj

Ich hab FF seit ca. 1 Jahr, wirklich nutze ich es seit Februar als mein MFD auslief. 

Aber ist schon erstaunlich was alles in der Zwischenzeit kam und wie schnell es geht. Und auch bisher keine Bugs gehabt, das ist nicht selbstverständlich.

Ich hoffe, die paar Kleinigkeiten werden bald gemacht und dann ist es wie immer Geschmacksache.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
bleuair
Am 26.6.2019 um 19:31 schrieb luckymaaa:

Wo man bei Jeppesen MFD VFR Jahrelang auf etwas gewaretet hat

aber meine Damen und Herren ich habe doch auf GAR NICHTS gewartet!

Dennis' Hinweis aufs Mail ist wichtig und richtig. Hab's auch erhalten.
 

Ob meine Antwort in die Kategorie "konstruktiv" fällt, bleibt abzuwarten. Ich werde da nämlich reinschreiben, please develop FF to look, feel and fuction identically as Jeppesen MFD VFR.

Ich halte daran fest (und verstehe noch nicht, warum das aus betriebswirtschaftlicher Sicht nicht absolut in Frage gestellt wird) - Man hatte ein funktionierendes Produkt A für den Markt A.
Nun hat man eine Firma gekauft, die Produkt B im Markt B anbietet. Irgend so ein verdrehter Mänädschr hat dann bestimmt, ok, wir machen Produkt A zu und bieten B auch im Markt A an.

Oh, und dann stecken wir Kohle in die Ärscher der Programmierer von B, damit sie es wie A ausschauen lassen.

 

Nee Du, da kommt mir das fadengerade ungebremste Bogenhusten. Zum Glück habe ich noch die Papierversion auf meinem Pad installiert (so sagt man doch dem, was skyguide anbietet, oder?)

  • Like 1
  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
caffi22

Gibt es eigentlich schon eine Variante um den E Luftraum in der CH auszublenden?
Ich benütze FF seit 5 Jahren aber ausschliesslich in den USA. Dort ist das ganze übersichtlich aber für Europa fehlt noch so einiges was die Darstellung anbelangt... zu viele unnütze Informationen die man nicht ausblenden kann.
SkyDemon hat in letzter Zeit ganz schön nachgelegt . 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
MartinM

Hoffen wir mal das Boeing nicht plötzlich die software bei HCL entwickeln lässt, weil die amerikanischen FFM Kollegen zu teuer sind 😉

HCL hat keine Ahnung vom Fliegen, die würden nur coden.

 

Ich habe einen request gestellt um Airspace E auszublenden. Zudem habe ich auch bereits den Vorschlag eingebracht, den LPC irgendwo anzuzeigen sowie die operating hours die fehlen.

 

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wolfgang Oestreich

Oshkosh 2019 ist vorbei. Es war wohl wieder eine Veranstaltung mit vielen Highlights, auch wenn der Beginn für den selbstanfliegenden Piloten wegen starker Regenfälle im Vorfeld etwas herausfordernd war.

 

ForeFlight hatte das Juli Update wegen Oshkosh vorgezogen und an unserem Stand weckten die erweiterten 3D Möglichkeiten vielfältiges Interesse.

 

Was hat sich seit Juni für Europe getan?

 

  • GAFOR Wettervorhersagen für den Sichtflug sind für Deutschland und Frankreich als Gebietsvorhersage, für Österreich, die Schweiz, Kroatien und Slowenien als VFR Routenvorhersage verfügbar.
  • 1020910969_GAFORDetail.jpeg.3ac4efc213e11d1b01b9a5539ccdadaa.jpeg

Da es keine einheitliche Zeiten gibt, erfolgt die Aktualisierung häufiger, als teilweise vorgesehen. Wie immer wird der Zeitstempel der letzten Aktualisierung oben links auf der Karte eingeblendet. Das gerade aktuelle Zeitfenster wird durch einen magenta-farbenen Rahmen hervorgehoben. 

1821689882_GAFOR_Ubersicht.thumb.jpeg.993b2b3ceeacc515f96834078be7d465.jpeg

  • FLARM® Unterstützung. Bereits seit längerem funktioniert die Anzeige von FLARM® Traffic über das AT-1 von air-avionics oder andere Lösungen mit ForeFlight. Seit Juli können nun auch Kunden mit einem SkyEcho2 der Firma uAvionix FLARM® Ziele in ForeFlight anzeigen lassen. Die Besonderheit beim SkyEcho2 ist, dass hierfür eine jährliche FLARM® Lizenz erworben werden muß. Diese kostet 33,32€ incl. 19% Mehrwertsteuer und kann über die ForeFlight Webseite der Lizenz hinzugefügt werden.
  • Bei den zusätzlichen Kartenangeboten hat sich auch wieder etwas getan. Nachdem die AirMillion Karten für ganz Europa von Anfang an als Paket gekauft werden konnten, gibt es nun auch ein All Europe Bundle von der DFS (Achtung! Das deutsche AIP muss gesondert gekauft werden), sowie Bundles von Rogers (Spanien/Portugal, UK/Irland, Frankreich/Korsika, (Zentral)-Europa, Österreich/Slowenien) Details wie immer auf www.foreflight.com/europe/data 
  • Radardaten. Sicherlich nur ein Detail, aber die Aktualisierung der Radarbilder erfolgt nun dort wo entsprechende Daten zur Verfügung stehen im Rhythmus von fünf Minuten. Der DWD hat Wort gehalten und bietet diesen Service seit diesem Jahr an. Wichtig hier zu wissen, dass es Länder gibt, die nur alle dreißig Minuten aktualisierte Daten liefern. 
  • Der Alternate Advisor ermöglicht die automatische Ermittlung passender Alternates für den geplanten Flug, Eine manuelle Eingabe ist natürlich weiterhin möglich. Hinter dem Alternate-Advisor stecken auch neue Technologien und ich bin gespannt, wie sich deren Wirkung im Laufe der Zeit entfaltet.
    in diesem Zusammenhang wird im Pack (in dem die später offline zur Verfügung stehenden Daten gespeichert werden) nun auch die Route zum Alternate berücksichtig.
  • Sprechende Checkliste Das ForeFlight mit dem Piloten spricht, ist nichts Neues. Es gibt die Sprachausgabe ja bereits für Benachrichtigungen und Warnungen. Neu ist, dass man sich nun auch die Checkliste vorlesen lassen kann.
    Dabei kann man weiterhin in der App navigieren und den Fortgang der Checkliste durch ein kleines Bedienfeld unten im Bildschirm steuern. Neben Templates für mehr als 70 Flugzeugtypen kann man sich natürlich auch die eigene Checkliste zusammenstellen.
     
    375840697_ChecklistControl.jpeg.2f9573daa528155f2b306c065217e507.jpeg

 

  • Map Annotations. Die Rollfreigabe oder andere Notizen auf Charts ist ein seit langem verfügbares Feature in ForeFlight. Seit Juli kann man nun auch direkt auf der Karte schreiben. Egal, ob man sich nun die Rollfreigabe direkt auf der Vektor-Karte vermerken will, oder auch nur schnell eine Notiz machen möchte, ohne auf das Scratchpad umzuschalten, all dies ist nun möglich.
    1551797327_MapAnnotations.thumb.jpeg.c1a1bd691b974ae177853c51d9a62b7f.jpeg

 

  • 3D Preview und Review. Egal, ob man sich den Flug, der in IMC stattfand, noch einmal in VMC ansehen möchte, oder ob man sich vor dem Flug über Besonderheiten des Geländes informieren möchte, Kunden mit einer Performance Plus Lizenz können dies nun unter realistischer Geländedarstellung und Anzeige von Pitch & Bank tun. Nebenbei kann man sich dabei sogar in Ruhe umsehen. Nach der Einführung der Profilansicht im Tracklog für alle haben sich damit die Möglichkeiten des Debriefings weiter verbessert.

3DReview.thumb.jpeg.6a41dc61dec3dc3c968a46b03bb68464.jpeg

  • Ebenfalls im Debriefing angesiedelt sind die erweiterten Logbuch Funktionen. ForeFlight berechnet nun automatisch die Zeit für Nachtflüge und Nachtlandungen. Zudem können Fluglehrer nun einfach Remote-Endorsements mittels digitaler Signatur abzeichnen.

Soweit zum Juli. Aber bekanntlich ist ja nach dem Update vor dem Update und ich freue mich bereits auf das kommende.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sfera72

Was ich bei den Bundles nicht verstehe ist, warum FF, wo sie nun zu Boeing gehlren, nicht ein VFR Bundle von Jeppesen á la MFD rausbringt. Ein Bundle für ganz Europa in dem alles für VFR einheitlich drin ist.

  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wolfgang Oestreich

Das is relativ einfach zu erklären. Die Bundles sind Rasterkarten von Drittanbietern, die wir anbieten, da diese nachgefragt und von vielen Piloten benutzt werden.

 

Die Jeppesen MFD Daten sind jedoch bereits in ForeFlight als Grundlage für den Aeronautischen Layer enthalten. Und dieser ist sogar weltweit einheitlich.

Was viele Umsteiger scheinbar irritiert ist die Grundeinstellung der Karte mit dunklem Hintergrund und ohne Terrain. Dies hilft den Energieverbrauch gering zu halten, sieht aber erst einmal vollkommen ungewohnt aus.

 

Daher lautet stets meine Empfehlung die Karte auf Hell (LIGHT) und das Terrain auf farbig einzustellen. Was nicht den gewünschten Effekt bringt, ist das Einschalten des Jeppesen VFR Layers, da dieser aus dem Jeppesen MFD IFR/VFR kommt und eher einer IFR En-route Karte ähnelt. 

 

Derzeit arbeiten die Kollegen an einer verbesserten Basemap, welche die Wünsche vieler VFR Piloten nach zusätzlichen Informationen und mehr Details berücksichtigt. 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
r2k
1 hour ago, Wolfgang Oestreich said:

Das is relativ einfach zu erklären. Die Bundles sind Rasterkarten von Drittanbietern, die wir anbieten, da diese nachgefragt und von vielen Piloten benutzt werden.

 

 

Oder weil die Basemap einfach "optimierungswürdig" ist? 

 

 

1 hour ago, Wolfgang Oestreich said:

Derzeit arbeiten die Kollegen an einer verbesserten Basemap, welche die Wünsche vieler VFR Piloten nach zusätzlichen Informationen und mehr Details berücksichtigt. 

 

Na ja meine 90 Tage Demo läuft Anfangs August ab, werde wohl dann im November mal einen neuen Demoaccount beantragen auf eine andere Mailadresse und sonst schauen was es noch auf dem Markt gibt 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Parachutesj
Am 26.7.2019 um 07:54 schrieb Wolfgang Oestreich:

 

  • 3D Preview und Review. Egal, ob man sich den Flug, der in IMC stattfand, noch einmal in VMC ansehen möchte, oder ob man sich vor dem Flug über Besonderheiten des Geländes informieren möchte, Kunden mit einer Performance Plus Lizenz können dies nun unter realistischer Geländedarstellung und Anzeige von Pitch & Bank tun. Nebenbei kann man sich dabei sogar in Ruhe umsehen. Nach der Einführung der Profilansicht im Tracklog für alle haben sich damit die Möglichkeiten des Debriefings weiter verbessert.

 

Der 3D preview ist auch eher eine Spielerei oder hab ich das falsch benutzt? Wenn ich durch Alpentäler fliege sicher sinnvoll, nur leider kann ich ja nur 1 Höhe angeben und die ist selten für den gesamten Flug die gleiche.

 

Gruss 

Steffen

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Olivierg
Posted (edited)
Am 12.6.2019 um 17:12 schrieb Sfera72:

Damit man mal sieht was ich meine.

c2a8a9838a23afad426e733683001f6b.jpg

3e8726c145d91572121b7d067289a90e.jpg

6f341358f26bd63848bf1d5fe22badc0.jpg

6f11175cd61520b1981563ff47a6a912.jpg

 

Hallo zusammen

 

ich bin momentan gezwungener Massen wieder mit FF unterwegs (gratis Zeitraum), da wohl MfD verschwinden wird. Bei vielem konnte ich mich mittlerweile (erst in der Planung verwendet) anfreunden aber was mir nach wie vor massiv fehlt, ist das anzeigen der Frequenzen an Punkt xy auf der Map (Bild 3). Das ist bei Jeppesen so viel einfacher gelöst.

 

Der Weg via Flugplatz zur Frequenz zu gelangen ist eine Qual, um es mal mild auszudrücken. Gerade bei grösseren Flughäfen scrollt man sich einen Wolf bis man mal endlich die passende Frequenz hat.

Bin daher immer noch bei MfD, zumindest bis Ende 2019. Ist das Feature in Planung?

 

Danke so weit. Gruess Olivier

Edited by Olivierg
  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wolfgang Oestreich

Hier ein Link der hoffentlich die meisten Fragen beantwortet:

https://foreflight.com/europe/jeppesen-mfd-vfr-transition/

 

Zudem hat der CEO von ForeFlight Tyson Weihs dem fliegermagazin in Oshkosh ein Interview gegeben, indem es um die Weiterentwicklung für ForeFlight in Europa ging:

https://soundcloud.com/fliegermagazin/foreflight-chef-tyson-weihs-uber-seine-navigations-app-bei-osh19

 

Gruß

Wolfgang

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
r2k

@Wolfgang:

ich hätte einen Vorschlag. Boeing/Jepessen/Foreflight möchte ja sicher, dass wir Jeppy "Anhänger" bei euch bleiben. Meine 90 Tage Testversion ist jetzt vorbei und ich werde "gewzungen" ab 1. Januar zu wechseln. Was spricht dagegen den bestehenden Kunden mit einer gültigen Subscription das Abo fürs Foreflight bis Ende des Jahres "oben drauf" zu legen?

 

Hintergrund der Idee: So kann man eure Fortschritte begutachten, weiterhin testen und sich langsam angewöhnen und hoffentlich anfreunden 😉

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
bleuair
vor 6 Stunden schrieb Wolfgang Oestreich:

Hier ein Link der hoffentlich die meisten Fragen beantwortet:

https://foreflight.com/europe/jeppesen-mfd-vfr-transition/


Gerne agiere ich als Dauernörgler. Hier bei dem Link steht genau geschrieben, was ich nicht toll finde:
 

Zitat

ForeFlight Mobile offers a powerful combination of features for VFR flying in Europe, including integrated flight planning and filing, interactive weather, data-driven aeronautical maps, state-of-the-art hazard awareness features, document management, avionics connectivity, and so much more.


Darum wirkt FF ja so überladen. Es wird eine eierlegende Wollmilchsau entwickelt für die Leute, welche mal einfache Bottlang und GPS Karten User waren... ?!

 

Zitat

We are actively building and integrating more features from the Mobile FliteDeck VFR product into ForeFlight Mobile to fully support VFR flying in Europe.


...IN DEVELOPMENT

Also man hat ein Auto gehabt und einen Küchenmixer. Man fand den Küchenmixer schöner und darum baut man jetzt 4 Räder an, macht Sitze rein und gestaltet die Kabine crashsicher. Slogan: "Wir entwickeln aktiv an den verschiedenen Features des Autos, um sie in unseren Küchenmixer zu integrieren und damit das Reisen auf Europa's Strassen bestmöglich zu unterstützen."

 

Währenddem ich auf verschiedene crucial features warte, ohne die ein Vergleich/Trial keinen Sinn macht, probiere ich ein bisschen in Skydemon rum. Wobei auch dieses nicht überzeugt, es sieht doch arg "selbstgestrickt" aus, -....

 

So, haut auf mich ein... (am besten mit Argumenten und Infos) ...

 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Olivierg
Posted (edited)
vor 6 Stunden schrieb bleuair:


Gerne agiere ich als Dauernörgler. Hier bei dem Link steht genau geschrieben, was ich nicht toll finde:
 


Darum wirkt FF ja so überladen. Es wird eine eierlegende Wollmilchsau entwickelt für die Leute, welche mal einfache Bottlang und GPS Karten User waren... ?!

 

Also man hat ein Auto gehabt und einen Küchenmixer. Man fand den Küchenmixer schöner und darum baut man jetzt 4 Räder an, macht Sitze rein und gestaltet die Kabine crashsicher. Slogan: "Wir entwickeln aktiv an den verschiedenen Features des Autos, um sie in unseren Küchenmixer zu integrieren und damit das Reisen auf Europa's Strassen bestmöglich zu unterstützen."

 

Währenddem ich auf verschiedene crucial features warte, ohne die ein Vergleich/Trial keinen Sinn macht, probiere ich ein bisschen in Skydemon rum. Wobei auch dieses nicht überzeugt, es sieht doch arg "selbstgestrickt" aus, -....

 

So, haut auf mich ein... (am besten mit Argumenten und Infos) ...

 

 

Hehe, ja, so geht es mir auch ein wenig. Ich habe vor der MfD wirklich vieles ausprobiert. Eigentlich fast jede etablierte App fürs Ipad und am Ende bin ich dann bei Jeppesen verblieben. Auch dort war am Anfang vieles noch nicht ideal (Bspw. fehlte(n); Route Invert, Eigene Waypoints, Exportieren von Navlog..). Dinge die ich irgendwie zu Beginn schon nach 5min ausprobieren kläglich vermisst hatte und mich immer fragte, dass ist doch essentiell. 

 

Aber das Gesamtpaket entspricht für mich aktuell genau dem, was ich mir von einer Flugapp wünsche. Vor allem im VFR Bereich. Sich schon wieder davon zu verabschieden nervt. 

Ich hoffe wirklich es kommen noch die Frequenzen und allenfalls die Möglichkeit VFR only auszuwählen.

 

@Wolfang: Danke für die rasche Antwort, ich hoffe unter den noch geführten Punkten sind meine Wünsche:)

 

Edited by Olivierg
  • Like 2
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Stefan Allemann
Posted (edited)

Nein, kein Mirko-Bashing... im Gegenteil 🙂

 

Ich habe den Link mit einem Newsletter Ende Juli bekommen. Dabei lese ich vor allem "In Development". Also wurden immerhin ein paar Kritikpunkte aufgenommen, aber es ist (für mich) immer noch nicht soweit um als für meine Flüge einzusetzen.

 

Ich habe die Testlizenz genutzt und bei zwei Flügen FF verwendet; ich wollte mir selber ein Bild machen. Die Einstellungen habe ich nach den Tipps von Wolfgang vorgenommen. Aber glücklich bin auch ich nicht geworden damit. Meine Hauptkritik ist - wie ich auch bei anderen lese - dass es für die VFR Fliegerei und gegenüber MFD überladen ist. FF ist sicher ein tolles Programm, aber man sieht woher es kommt und wo es noch nicht ist. Deshalb verstehe ich nicht, weshalb man eine tolle VFR App nun einfach einstellt, bevor die "In Development" Punkte verbessert sind. Ja, auch MFD hat Schwächen, aber im Wesentlichen ist es für die VFR Fliegerei auf das Maximum reduziert und deshalb fliege ich gerne damit.

 

Ich werde gerne wieder mal die App anschauen wenn sie weiter fortgeschritten ist und für mich wesentliche Punkte (Basemap, Frequenzen, VFR Waypoints, Leg Wechsel automatisch) besser gelöst sind. Und in der Zwischenzeit schaue ich mir mal an was der Markt sonst noch so bietet...

 

Gruss,

Stefan

Edited by Stefan Allemann
  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sfera72

Genau das ist doch der Punkt. Schafft es FF nicht bis Ende Jahr den MFD Nutzern das zu geben was diese möchten, werden sie umsteigen müssen, es sei denn man rückt von der Aufgabe von MFD ab, bis FF die Bedürfnisse erfüllt. Das wird seitens Jeppesen aber sicher nicht passieren. Die Gefahr das Jeppesen viele, wenn nicht die Mehrheot, der MFD Nitzer an SD verliert ist in meinen Augen sehr hoch. SD mag ich auch nicht super gern, ist aber unter gegebenen Umständen die einzige Alternative. Bezüglich Trail schliesse ich mich dem Vorredner an, eine Verlängerung bis Ende Jahr wäre hilfreich, denn wenn ich Ende August meine Trial verliere und auf den Erkenntnissen eine Emtscheidung fällen muss, dass heisst es Ciao Jeppesen.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
r2k
10 hours ago, Sfera72 said:

Genau das ist doch der Punkt. Schafft es FF nicht bis Ende Jahr den MFD Nutzern das zu geben was diese möchten, werden sie umsteigen müssen, es sei denn man rückt von der Aufgabe von MFD ab, bis FF die Bedürfnisse erfüllt. Das wird seitens Jeppesen aber sicher nicht passieren. Die Gefahr das Jeppesen viele, wenn nicht die Mehrheot, der MFD Nitzer an SD verliert ist in meinen Augen sehr hoch. SD mag ich auch nicht super gern, ist aber unter gegebenen Umständen die einzige Alternative. Bezüglich Trail schliesse ich mich dem Vorredner an, eine Verlängerung bis Ende Jahr wäre hilfreich, denn wenn ich Ende August meine Trial verliere und auf den Erkenntnissen eine Emtscheidung fällen muss, dass heisst es Ciao Jeppesen.

 

Böser Gedanke:

hat scho mal jemand bei Skydemon angefragt ob die einen "Bulk Change" Anbieten zu einem spannenden Preis 😉 Wäre ich im Marketing dort würde ich das anbieten: 1:1 Konvertierung der laufenden MFD Subscription in eine SD Subscription

Share this post


Link to post
Share on other sites
Michi Moos
Am 6.8.2019 um 00:33 schrieb Sfera72:

Bezüglich Trail schliesse ich mich dem Vorredner an, eine Verlängerung bis Ende Jahr wäre hilfreich, denn wenn ich Ende August meine Trial verliere und auf den Erkenntnissen eine Emtscheidung fällen muss, dass heisst es Ciao Jeppesen.

So sehe ich das leider im Moment auch. Gibt es irgendwo eine Ansprechstelle, damit das eventuell in Erwägung gezogen wird? Die Jeppesen Jungs in Frankfurt oder doch eher team@foreflight? 

 

Beim letzten längeren Überlandflug (VFR) als Copi über unbekanntem Gelände hab ich den Flug mal spasseshalber mit FF vorbereitet und hab es während dem Flug mitlaufen lassen. Muss sagen, auch nach einigen weiteren Versuchen zu Hause in XP11 werde ich nicht wirklich warm damit. Wir wären da wohl doch in einige TMAs ohne Clearance eingeflogen. 😅

Die Lufträume A/B/C/D  sind für mich viel zu wenig prominent hervorgehoben, dafür sind komplett irrelevante Dinge wie lärmempfindliche Orte in Rot!? Weiter fallen mir immer wieder kuriose Dinge auf; zum Beispiel gerade eben eine restricted Area westlich von Basel "No supersonic flight" von GND bis UNL, natürlich in Orange um etwas von der komplett unwichtigen - dezent bläulich umrandeten -  CTR / TMA Basel abzulenken.

Luftraum E muss auch ausgeblendet werden können, das interessiert mich kaum, deswegen konnte man das wohl unter MFD VFR auch ausschalten.

Dann kommen noch die Frequenzen für Lufträume / Crossings. Ich hab auch nach einigen Stunden rumklicken keine Ahnung, wie ich zügig zu einer Frequenz für ein TMA Crossing (z.B. Zürich) kommen soll?

@Wolfgang OestreichGibt es dafür überhaupt einen Weg? 

 

Weiter würde ich es sehr begrüssen, Navigationshilfen wie VORs zu sehen, ohne gleich die ganze Karte mit Airways voll zu malen. 

 

Gibt es irgendwo eine Sammlung möglichst idealer Einstellungen für VFR? 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wolfgang Oestreich

Sorry, bin nicht immer online und gerade jetzt in der Saison viel unterwegs. Beim AOPA Trainingscamp in Eggenfelden hätte es in dieser Woche viel Zeit für individuelle Gespräche gegeben. Da gab es auch Vorträge zu VFR und IFR Nutzung.

 

Die Hinweise, Bemerkungen, Wünsche sind bei uns alle angekommen und ich möchte eigentlich nur auf die kommenden (monatlichen) Releases verweisen, an denen wir uns gerne messen lassen.

 

Zu den Frequenzen gibt es einfach eine andere Verfahrensweise. Während man bei MFD VFR in das Gebiet tippt, öffnet sich bei ForeFlight das passende Fenster bei Antippen des Flugplatzes. Heißt Frequenzen für die Zürich TMA finden sich wenn man LSZH antippt.

 

Auch bei den NavAids ist es einfach eine andere Herangehensweise. Entweder blende ich mir alle Wegpunkte, Airways und VOR für die Planung ein und für den Flug wieder aus (die in der Route enthaltenen Punkte bleiben sichtbar), oder ich tippe in die Region und wähle das passende Objekt (Flugplatz, NavAid, Wegpunkt) aus der entsprechend der Entfernung sortierten Liste aus. Eigentlich ganz einfach. Die dahintersteckende Philosophie ist, möglichst nur die nötigen Informationen anzuzeigen. Bei Terrain und den Hindernissen gibt es die Farbcodierung (gelb <1.000 ft, rot <100 ft vertikaler Abstand) was zunächst einmal schneller zu erfassen ist, als eine Zahl, die mit einem Gerät im Flugzeug abgeglichen werden muss. Wenn ich die Höhe trotzdem wissen will, kann ich auf das Hindernis tippen. 

 

Ansonsten einfach abwarten. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Michi Moos

Danke Wolfgang, kein Problem. Wäre gerne auf ein persönliches Gespräch gekommen, wenn nicht mein Lohnzahler was anderes von mir wollte 🙂  

Findet man die Vorträge irgendwo online? 

 

Leider ist das "MFD-Umsteiger-Probe-Abo" mittlerweile abgelaufen, so kann ich nicht mehr viel rumspielen. Sollen wir uns mal direkt an Foreflight wenden bzgl. Verlängerung der Probeabos während MFD VFR Abozeit? 

 

Nochmals zu den Frequenzen, eventuell mit Beispielen damit das Problem in der Handhabung deutlicher wird: 

TMA Zürich: Neben dem Problem, dass ich zuerst Zurich finden muss und mehrere Klicks brauche, bis ich wirklich Frequenzen sehe, ist es bei mir die 26. Frequenz nach Enteisung, Florian (Feuerwehrfahrzeugen) etc. Das Wissen, dass es die 26. (ZH Information) und nicht die fünfte oder vielleicht 29. Frequenz ist, hab ich von der ICAO Karte. Diese Information konnte ich schlicht nicht finden. Es gibt noch eine Frequenz Zurich Terminal (als Zurich TMA betitelt), -> auf der offiziellen ICAO Karte ist die gar nicht vermerkt; glaub da soll Information eine Art "Gatekeeper" spielen. MFD VFR hat beide gelistet. 

Weitere Beispiele sind der "A9" Korridor südlich Zürich oder generell Luftraum C oberhalb FL100/130/150 wo mindestens ich absolut keine Informationen zu ATC Stellen finde? Dies alles Beispiele aus CH weil sie mir vertraut sind, in anderen Ländern wird es ähnliche geben.

 

Versteh mich bitte nicht falsch, ich finde die App soweit ganz in Ordnung, wenn die entsprechenden Dinge noch gemäss Roadmap abgearbeitet werden und die Basemap brauchbar wird. Mich beeindruckt auch die Entwicklungsgeschwindigkeit; aber das mit den Frequenzen finde ich so nirgends auf einer Verbesserungsmap - und es ist nach meinem Empfinden wirklich ein Killer.

  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Parachutesj

Also ich mach das mit den Frequenzen anders:

Auf die Karte drücken, dann beim Airspace FIR auf Details -> Communication Details -> Information

 

schnell ist das nicht, aber zumindest gelangt man zur (hoffentlich) richtigen Frequenz. CH und DE scheint es zumindest zu passen allerdings muss man die Boundaries ungefähr wissen. 

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...