Zum Inhalt wechseln

Willkommen bei der ILS

Das Flightforum ist ein kostenloser Dienst der Interessengemeinschaft Luftfahrt Schweiz. Um den vollen Funktionsumfang nutzen zu können, wie etwa die Suchfunktion, ist eine Anmeldung mit dem persönlichen Account erforderlich. Wer noch keinen solchen Account besitzt, kann sich kostenlos registrieren.

Foto
- - - - -

Crossing Buochs - Emmen


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
7 Antworten in diesem Thema

#1 HowlingMad_Murdock

HowlingMad_Murdock
  • Registrierter Benutzer
  • 2 Beiträge
  • Privatpilot

Geschrieben 19 März 2017 - 17:56

Hallo Zusammen

 

Ich machte letzte Woche einen Rundflug und kam da meines erachtens in eine spezielle Situation und wollte mal nachfragen wie man hier am besten vorgeht:

Ich war mit einer C152 von Engelberg richtung Luzern - Sempachersee unterwegs. Die Kontrollzonen Emmen 1+2 sowie Buochs waren aktiv. Die Flughöhe betrug ab Buochs 5000 ft. Nachdem die CTR Boundary von Bouchs erreicht wurde, hat mich der Controller aufgefordert, Emmen zu kontaktieren. Soweit also alles ganz Normal.

Zu dieser Zeit herschte aber in Emmen reger Verkehr, so dass kein Kontakt mit Emmen aufgenommen werden konnte. Um nicht ohne Clearance in Emmen 2 einzudringen, habe ich somit eine Umkehrkurve eingeleitet.

Nachdem ich ca 90° abgedreht hatte, konnte ich ändlich Kontakt aufnehmen und bekamm die Clearance für das Crossing.

 

Das Problem in dieser Situation war, dass ich mich noch in der CTR von Buochs befand, aber auf der Frequenz von Emmen war und somit eine von Bouchs nicht genehmigtes oder kommuniziertes Manöer in dessen Luftraum durchführte.

 

Für mich stellt sich nun die Frage, wie das korrekte vorgehen in dieser Situation ist? Soll man an der CTR Boundary entlang fliegen, bis Kontakt mit Emmen hergestellt werden kann, oder hätte ich nachdem festgestellt wurde, dass in der nötigen Zeit keinen Kontakt hergestellt werden kann, eine Umkehrkurve einleiten und dabei die Frequenz auf Buochs zurück wechseln sollen um den Controller zu informieren?

 

Wäre es in dieser Situation erlaubt ein Kurve zu fliegen, gleichzeitig aber auf der Frequenz von Emmen zu bleiben bis diese eine Clearance geben? 

Kann es sogar sein, dass auf Grund von hohem Verkehr eine Clearance verweigert wird und man vom Controllor zurück auf die Frequenz von Buochs verwiesen wird, bis sich der Verkehr etwas veringert hat?

 

Besten Dank für eure Kommentare

 

Gruess Stefan

 

 



#2 Stefan Allemann

Stefan Allemann
  • ILS-Gönner
  • 323 Beiträge
  • Privatpilot

Geschrieben 19 März 2017 - 19:17

Aus meiner Sicht hast du es richtig gemacht: Nicht in die CTR Emmen einfliegen ohne Freigabe.

Ich würde also wenn ich am Funk nicht durchkomme ein Holding fliegen vor der CTR. Dass dieses noch innerhalb Buochs ist, ist klar und muss auch dem Controller von dort bewusst sein. Falls es länger geht, würde ich ihn noch einmal darüber informieren. Ich würde aber nicht zu gross von der Position abweichen, der Buochs dich dort übergeben hat.

 

Dass dir der Durchflug verweigert wird in Emmen ist möglich. Ist mir aber noch nie passiert. Es gibt aber öfters ein Holding oder eine "Umleitung" und vor allem andere oder fixe Höhen.

Buochs dagegen hat mich schon mindestens 2x abgewiesen, da Werksflüge o.ä. stattfanden über dem Flugplatz. Dann fliegt man halt entweder näher dem Pilatus entlang oder auf der anderen Seite der Rigi durch.

 

Gruss,

Stefan



#3 PAO1908

PAO1908
  • Registrierter Benutzer
  • 78 Beiträge

Geschrieben 19 März 2017 - 21:40

Ich frage immer nach, ob sie das crossing Emmen nicht auch gleich koordinieren können. Umgekehrte Richtung ebenfalls. Das klappt eigentlich ganz gut.
  • Sfera72 sagt danke
Gruss
Alekos

#4 Sfera72

Sfera72
  • Registrierter Benutzer
  • 194 Beiträge
  • Aviatik-Fan, Privatpilot

Geschrieben 20 März 2017 - 08:07

Alpnach, Bouchs und Emmen können das Crossing koordinieren.
Gruss.

Dennis

#5 HowlingMad_Murdock

HowlingMad_Murdock
  • Registrierter Benutzer
  • 2 Beiträge
  • Privatpilot

Geschrieben 21 März 2017 - 07:02

Hallo Zusammen

 

Besten Dank für eure Antworten. Es war mir nicht bekannt, dass die Kontroller von nur einer CTR gleich das ganze Crossing für mehrere CTR's koordinieren können.

Wie koordinieren die Kontroller das? Sitzen die alle in einem Raum oder sprechen diese sich telefonisch miteinander ab?



#6 PAO1908

PAO1908
  • Registrierter Benutzer
  • 78 Beiträge

Geschrieben 21 März 2017 - 08:02

Glaube nicht, dass die zusammen sitzen weil bei mir hat es auch schon geheissen, sorry not able to contact buochs stay outside of buochs.

Aber wissen tu ich es nicht.
Gruss
Alekos

#7 Sfera72

Sfera72
  • Registrierter Benutzer
  • 194 Beiträge
  • Aviatik-Fan, Privatpilot

Geschrieben 21 März 2017 - 14:23

Sie sitzen nicht in einem Raum, haben aber Telefon und können so direkt mit den anderen sprechen. Alpnach, Emmen und Bouchs kennen sich alle und tauschen auch regelmässig die Einsatzorte. Dort ist man es sich gewohnt das so zu handhaben.


  • PAO1908 sagt danke
Gruss.

Dennis

#8 Markus Burkhard

Markus Burkhard
  • Administrator
  • 11.353 Beiträge
  • Aviatik-Fan, Aviation Ground Staff

Geschrieben 24 März 2017 - 01:51

Sie sitzen nicht in einem Raum, haben aber Telefon und können so direkt mit den anderen sprechen. Alpnach, Emmen und Bouchs kennen sich alle und tauschen auch regelmässig die Einsatzorte. Dort ist man es sich gewohnt das so zu handhaben.

 

 

Telefon gibt es nicht bloss in Emmen, Alpnach und Buochs... Ohne Telefon gäbe es kein ATC, das gibt es überall ;) Die genannten drei Airports benutzen wegen der engen Abständen zwischen den Lufträumen eine Standleitung, um ohne das Telefon klingen lassen zu müssen einander quasi zurufen zu können. So geht das Koordinieren äusserst schnell und unkompliziert. Ihr braucht somit ATC nicht darum zu bitten, das Crossing zu koordinieren. Das machen sie von sich aus wenn dies notwendig ist.

 

LG, Markus


Markus Burkhard