Jump to content
The search index is currently processing. Activity stream results may not be complete.

All Activity

This stream auto-updates

  1. Past hour
  2. Und hier noch der Mitschnitt vom Funk: Gruss Jens Gesendet von meinem Pixel 2 mit Tapatalk
  3. Tja, das ist Deine Sicht der Dinge! Meine ist: "Doku mit unbequemen Fragen von fragwürdiger Quelle (sorry - "Graslutscher" klingt wie ein Kiffer) pseudo-analysiert." Ja, schon' Deine Nerven - und die der anderen hier, bzw. ver-schone uns mit Deiner missionarischen Schleichwerbung und Deinem dogmatischem Sprech! Du hast doch eh schon "gewonnen", die progressive Politik (jetzt auch mit Biden) und die Jugend reissen sich doch eh um die E-Autos - was willst Du hier eigentlich noch!? Es wird immer ein "gallisches Dorf" geben - also geh' zu Deinen "römischen Freunden" Auto spielen...
  4. In der Tat fliegt man ja in der realen Fliegerei mit einem Achterl Rotwein in der Birne besser als nur mit Wasser im Kopf ... Wenn da nicht die Gesetze wären ... Gregor
  5. Damit legst Du den Finger in die Wunde. Dafür können aber die Piloten nix. Man sollte sie deshalb bei allem unterstützen, was ihnen mehr Übung bringt. Auch die Absturzserie bei den F-104 Starfightern besserte sich erst, als die Besatzungen massiv mehr Training bekamen. Im Vergleich zu damals haben wir heute virtuelle Trainingsmöglichkeiten, von denen man früher zur träumejn konnte. Gruß Manfred Gruß Manfred
  6. "Militärkutscher" versus Zivil: Jetzt kommen die gegenseitigen Retourkutschen Gruß Richard
  7. Von den 10 einsatzbereiten Eurofightern die wir haben sind allein letztes Jahr wieder zwei runtergefallen, weil das mit dem "nahe beieinander" rumkurven wohl doch nicht so ganz ohne ist. Vor allem wenn die Jungs kaum zum fliegen kommen. Die Schweiz hat afaik in drei Jahren 10% ihrer F18 Flotte durch Pilotenfehler verloren... https://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/Eurofighter-Absturz-Offenbar-Pilotenfehler,eurofighter248.html
  8. Sollen ja nicht die Schlechtesten sein. Andernfalls wären bei dieser Art von Fliegerei die Verluste deutlich höher... Gruß Manfred
  9. Today
  10. DaMane

    A 321 gegen B737-800

    Also, ich habe nie für "wildes Rumsteuern" plädiert, sondern immer nur für eine möglichst zeitsyncrone und angepasste Kompensation von Störeinflüssen. Unds natürlich nuß die Reaktions- und Regelfrequenz der Reaktionsfähigkeit des Flugzeuges angepaßt sein. Niemand kann auf Einflüsse angepasst reagieren, die noch gar nicht eingetreten sind. Und es ist klar, daß ein XXX-tausend Tonnen Widebody viel träger reagiert als ein 50-Tonner. Meine persönliche Flugerfahrung beshränkt sich auf Flugzeuge zwischn 0,6 und 5,7t MTOW, und auch da können "ganze Welten" dazwischen liegen. Ein Super Cub fliegt sic
  11. Manfred J.

    A 321 gegen B737-800

  12. Schaut Euch diesen Flug an Leute, diese Landschaft, diese Farben und diese fantastischen dreidimensionalen Eindrücke, könnte alles zusammen kaum spannender sein! Kommt, rücken wir zusammen trotz Corona, Fernseher ab, und einen guten Tropfen Rotwein dazu, ein Gläschen, vielleicht zwei, und los geht’s https://youtu.be/G2V5lkphENU Gregor
  13. Kenne einfach zu viele Militärkutscher ; )
  14. Scheint sich um einen immensen Arbeitsaufwand zu handeln - die ganzen Kompressorschaufeln der vielen Triebwerke auf Haarrisse durchleuchten und die Dinger schlussendlich als "fail-safe" deklarieren. Lässt sich das rationalisiert im Eilverfahren machen? Sind genügend dieser "speziellen Experten" verfügbar? Kommen diese allesamt aus der Ukraine? Fragen über Fragen... Gruß Richard
  15. Nicht ganz. Du hättest vielleicht besser die Rubrik Ditching nehmen sollen....
  16. Kann es sein, daß Du zuviel in den Spiegel schaust? Gruß Manfred
  17. Genau! Ich wäre froh um eine solche Eskorte, und würde damit gleich noch eine Extra-Runde drehen.... Gruß Manfred
  18. Nö , es gibt ja genügend A380 im Angebot um die ausstellen. BTT Uncle Sam ( sorry ich meinte Mutter Merkel) hat 15 Millionen rausgerückt und entschieden, die Maschine kommt nach Friedrichshafen zu schieben "Der Haushaltsausschuss des Bundestages hat jetzt 15 Millionen Euro für das Projekt bewilligt - und Friedrichshafen als Standort nominiert. Eine Ausstellung im Dornier-Museum am Bodensee hatte der damalige Außenminister Sigmar Gabriel favorisiert, doch es gab Streit um die laufenden Kosten. Jetzt soll für die "Landshut" auf einer Fläche neben dem Museum ei
  19. Flap und Speedbrake lever sind bei Digitec bestellbar. Lieferungen beginnen Ende Dezember.
  20. Volga-Dnepr Airlines groundet alle An-124 https://www.aero.de/news-37765/Volga-Dnepr-Airlines-groundet-alle-An-124.html Ich bin überrascht über diese positive Entscheidung der Sicherheit folgend. Die sind Cargomäßig voll ausgebucht. Auszüge : Man habe diese "verantwortungsvolle Entscheidung" getroffen, weil die Sicherheit bei Volga-Dnepr stets an erster Stelle stehe, zitiert "The Loadstar" den Vertriebschef der Airline, Konstantin Wekschin. Demnach reichte Volga-Dnepr bei der russischen Luftfahrtbehörde gestern ein entsprechendes Schreiben ein, um sie über
  21. crashdog

    HP Reverb G2 Zweifel

    Danke für die Aufklärung Ich musste bei meiner Pimax allerdings das Bild von "Wide" auf "Normal" ändern da ich sonst extrem viele "unruhige Pixel" hatte. Es scheint das es schon workaround lösungen für VR und MSFS gibt. https://www.youtube.com/watch?v=Hs7jP7tw9S8
  22. Also ist es die Erwartungshaltung. Für mich interessant, dass Du beim Direktvergleich zwischen Photogrammetrie-Zürich und der Darstellung von Bern noch schlussfolgern kannst, es sei nicht "sooo schlecht". Finde einzig die Altstadt auf der Halbinsel ist für AI und Autogen erstaunlich gut getroffen, aber die komplett fehlenden POIs und die völlig missratenen, grossen Gebäude oberhalb des Zytglogge sind schlicht grausig. Wo sind die Kirchen? Wo das Stadion? Hochäuser, wo keine sind, katastrophales Mesh im Aarebogen mit Wasser, das schräg am Hang liegt, lausige Brücken runden das Bild ab. Bern zei
  23. AndiKr

    HP Reverb G2 Zweifel

    Die G2 braucht und nutzt keine Lighthouses, dafür ist das Tracking halt nicht so gut, was bei Cockpitspielen nicht so ins Gewicht fällt. Bzgl Bildqualität ist nicht nur die reine Auflsöung entscheidend, sondern auch das Bildfeld, über das sich diese verteilt. Die Pixel in meiner Reverb (oder auch in meiner Vive Pro) erscheinen viel kleiner als die in meiner Pimax. Dafür ist das Blickfeld der Pimax im Vergleich gigantisch.
  24. crashdog

    HP Reverb G2 Zweifel

    Ich habe die Pimax 5k xr (OLED Version) und bin auch am evaluieren ob ich die G2 oder Pimax 8k x (Native 2x 4k Auflösung) anschaffen soll. Ich verwende VR ausschliesslich für die Flugsimulation. Zur Zeit per P3D V4.5 und DCS. Mein erster Gedanke ist das die G2 als erstes von MSFS unterstützt wird. So mit muss man wohl für die Pimax länger warten. Zudem stellt sich mir die Frage ob die Auflösung der G2 reichen wird. Meine 5K hat eine etwas tiefere Vertikale Auflösung als die G2 und es ist für mich gerade knapp zu wenig um wirklich gut auszusehen. D.h. eventuell reichen die 2160 x 2160. Was m
  25. Weil die alle Nase lang in Berge oder andere Flugzeuge reinjuckeln.
  26. Da hast Du sicher nicht unrecht. Aber ich wäre nicht sicher, ob es nicht auch trotz Sicht zu einem loss-of-control gekommen wäre. Mir scheint die primäre Ursache eher die heftige Turbulenz gewesen zu sein. Mit ausreichender Sicht h#tten sie sich evtl. nicht in den kritischen Bereich abdriften lassen. Gruß Manfred
  1. Load more activity
×
×
  • Create New...