Jump to content
bleuair

Cessna-Jockeys unter sich - Treffen in Jena (Juli 2016)

Empfohlene Beiträge

bleuair

Tschau zäme,

 

Nach dem Motto "einmal ist keinmal" brösmele ich doch gerne noch einen weiteren Bericht aus dem Ärmel, zumal ich von einem früher geschriebenen "Matchbericht" nur kopieren kann...

Und zwar besuchte ich vor zweieinhalb Jahren das 3. Int'l Cessna Meeting in Jena-Schöngleina. Der Flugplatzleiter von EDBJ, Wolfgang Kuhnert, hat 2014 das erste seiner Art organisiert. Ja, und obschon Cessnas nicht wirklich viele Emotionen auslösen, nahm er aber genau das zum Anlass – die allermeisten Piloten haben doch in ihrer Karriere einmal ein Flugzeug dieser Marke bewegt, oder fliegen es heute immer noch!?
Ich hörte dann später davon – als bekennender Cessna-Fan wäre das doch auf etwas für mich…! 2015 musste ich forfait geben, aber 2016 war es dann soweit: Heading bug set to… EDBJ!

cessnatreffen_iphone_2016-07-10_001_1000

Die Albis Wings Cessna 172 SP mit der Registration HB-CQW stand auf der Anmeldeliste 2016 an zweiter Stelle 😄
cessnatreffen_iphone_2016-07-10_003_1000

Alle Utensilien zusammengesucht, Zelt und Schlafsack gerollt, Zollanmeldung und Flugplan gemacht – kurz vor dem Mittag unterwegs und nach 10 Minuten an WaLa vorbei...

cessnatreffen_iphone_2016-07-10_004_1000

Südlich des Rickenpass bei St.Gallenkappel. Auch das Wetter ist auf meiner Seite!
cessnatreffen_iphone_2016-07-10_015_1000

Haha, nein nein, ich habe mich nicht verflogen... Die Skyhawk parkt direkt vor dem Restorang in Tannkosh! EDMT war eine bewusste Wahl – ich kannte die Strecke und den Platz bereits gut. Zur Einstimmung auf meinen ersten längeren solo Auslandflug war dieses Leg also ein guter erster Happen. Erst nach der Landung auf der wohl berühmtesten Grasbahn Europas wurde es tatsächlich „happig“ … ich erspähte einen grünweissen VW Bus… Der kurzen Rede langer Sinn: Zollkontrolle! Drei Beamte inspizierten fast jeden Winkel der Cessna (inkl. Wartungsdeckel im Heck ! ) und meines Gepäcks. Und das dauerte! Ich hatte aber – oh welch‘ Überraschung – tatsächlich nur die Utensilien für ein Campingwochenende dabei... Diese habe ich dann immerhin alle fein säuberlich direkt vor allen Restaurantbesuchern ausgebreitet. Immerhin: Die Zöllner waren freundlich und taten halt einfach ihren Dienst. Kann man ja auch nix dagegen haben. Lehre aus dem Krieg: Stelle den Flieger nie „vor der Hütte“ ab, wenn Du noch die grünen Männchen erwartest und alles ausladen musst.

cessnatreffen_iphone_2016-07-10_016_1000

Ein kurzes Hallo bei Verena Dolderer & Team auf‘m Turm und dort mal kurz ins deutsche GAFOR geguckt - wow das sieht ja prächtig aus! Nichts wie los also 🙂
cessnatreffen_iphone_2016-07-10_017_1000

Piste 27 - take off at your own discretion. Danke für die Gastfreundschaft - immer wieder toll, ein Besuch in Tannheim EDMT!
cessnatreffen_iphone_2016-07-10_018_1000

Nach dem Abfliegen des Crosswind und wegsteigen auf dem Downwind drehe ich aus der Platzrunde Richtung Norden. Gegen 14 Uhr verabschiedete sich die Quebec Whisky von Tannheim Info 122.825 in Richtung Jena. Jetzt also zwei Stunden solo durch fremde Lande!

cessnatreffen_iphone_2016-07-10_019_1000

Ausblick unter dem rechten Flügel...
cessnatreffen_iphone_2016-07-10_020_1000

...Ausblick unter dem linken Flügel. Auf einer ziemlich direkten Route östlich von Nürnberg bohrte sich die Cessna nordwärts durch die Lüfte. Das Land flach, Wolken vor der Sonne – für mehr Inflight Fotos fehlte mir der Ansporn, obschon ich nicht eben hoch fliegen konnte. Das Gelände hob sich ein letztes Mal beim Fichtelgebirge (auf rund 3000ft), wo ich schon in die Tschechei rüberschauen konnte und dann folgte schon das Briefing für die Destination.

cessnatreffen_iphone_2016-07-10-023_1000

Ich wollte frühzeitig bereit sein für den Anflug – mit erhöhtem Verkehrsaufkommen war zu rechnen. Aber auf Jena Schöngleina Info 122.050 blieb alles ruhig. Ein paar Maschinen standen unten, eine Maschine in der Platzrunde, das war’s. Klappen setzen, Volte auf dem GPS abfliegen und dann auf die Nummern zielen. Nach einer solch langen Strecke musste ich mich konzentrieren – und man will ja nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen. „The landing was uneventful“ – das traf auch auf die meinige zu.

cessnatreffen_iphone_2016-07-10_026_1000

Skyhawk Quebec Whisky - willkommen in Jena! Die erste Reihe war voll und so kriegte ich einen Stellplatz in der 2. Reihe zugewiesen. Man konnte die Gemütlichkeit schier anfassen und so liess ich mir Zeit bei allen Aktivitäten, die nun folgten. Parking check, Wolfgang suchen und hallo sagen, ins C Büro gehen und das Infopaket abholen (Namensschild, Programm, Zeltplatzinfo usw.), zurück zum Flieger und für „overnight“ sichern, anderen Crews hallo sagen – und natürlich das Zelt stellen. Weil am Samstag ein Ausflug nach Leipzig/Halle EDDP zum DHL Hub geplant war (davon später mehr), stellte ich dieses nicht neben der CQW auf – der öffentliche Zeltplatz ist aber gleich hinter dem Hangar und die Sanitätscontainer ebenso. An alles wurde gedacht, auch an die mobile Bierschenke, welche nun endlich an die Reihe kam.


Während des ersten (…) Biers landeten mehr und mehr Crews, vor allem D- registrierte Flugzeuge. Vereinzelt sah man N-, OK-, SP-, G-, OE- und auch noch eine zweite HB-Regi kam in Form einer Birrfelder 172. Oh, übrigens, für die Cessna-Kenner, gleich soviel: Es waren verschiedenste Typen zu sehen: 208, 207, 195, 182, 177, 175, 172, 170, 152, 150, 140. Da hüpft das Hochdeckerherz! Auch das Fotografenherz hüpfte, ich konnte mich gebührend austoben! Nachfolgend deshalb ein paar Schnappschüsse unserer Cessnas…

 

MBL_7964_1000.jpg

 

MBL_7968_1000.jpg

 

MBL_7976_1000.jpg

 

MBL_7996_1000.jpg

 

MBL_7998_1000.jpg

 

MBL_7999_1000.jpg

 

MBL_8000_1000.jpg

 

MBL_8007_1000.jpg

 

MBL_8009_1000.jpg

 

MBL_8025_1000.jpg

 

MBL_8042_1000.jpg

 

MBL_8044_1000.jpg

 

MBL_8052_1000.jpg

 

MBL_8053_1000.jpg

 

MBL_8053_1001.jpg

Der langen Galerie kurzer Sinn – nun sollte auch der letzte Leser begriffen haben, dass am Treffen auch einige wirklich schöne und exotische Maschinen teilnahmen – und das, obschon auf jeder „nur“ CESSNA draufsteht… Nix langweilig – Wolfgang hat offenbar einen guten Riecher bewiesen!

MBL_8064_1000.jpg

Irgendwann hiess er (stehend links im hellblauen Shirt) die Crews offiziell willkommen. Untereinander gab es auch viele Gespräche - viele der angereisten Cessna-TreterInnen hatten spannende Stories zu/von/mit ihren Maschinen zu berichten... und so verflogen die Stunden im Nu!
MBL_8079_1000.jpg

Die Nacht senkte sich langsam über den Flugplatz und die wohl so 40 anwesenden Maschinen. Zeit für mich, langsam den Schlafsack zu suchen. Es sollte morgen ja noch geflogen werden...
 

MBL_8085_1000.jpg

Wer wollte, konnte im Pulk ins 20min nördlich gelegene Leipzig EDDP fliegen, wo der Hub von DHL an der Südbahn besichtigt werden konnte. Die HB-CQW war zu diesem Ausflug auch eingeschrieben und so reihte ich mich in die Kolonne am Holdingpoint, wo wir mit 1min Abständen abflogen - und nicht überholen sollten. Nun ja, das Ganze war dann etwas tricky, weil nicht bedacht wurde, dass nicht alle gleich schnell steigen und fliegen. Die vor mir startende Maschine etwa, eine schwächere 172 mit drei Personen, trocknete ich ungewollt im Nu ab.
MBL_8087_1000.jpg

Kurzum setzte ich weniger Leistung und eine Stufe Klappen und "kroch" mit 90 Knoten hinter dem Vordermann weiter.

MBL_8092_1000-1.jpg

Direkt voraus quer zu meiner Flugbahn macht sich noch ein Frachter bereit, während die erste Cessna im Queranflug ist.

MBL_8101_1000-1.jpg

Irgendwann bin ich auch an der Reihe und kann diesen Überblick einsammeln im Gegenanflug zur 26L. Bei einer Bahnlänge von 3600m kann man eine ganze Reihe kleiner Hobbykutschen aufreihen...
MBL_8104_1000-1.jpg

Dann bin ich auch langsam dran, mich auf der Centerline einzufinden. Der Aufsetzpunkt wurde im Briefing auf die Pistenmitte gesetzt, so dass man nicht noch kilometerweit herumrollen muss. Aufsetzen und beim Rapid Exit raus, so lautet der Auftrag.  Ich bin hier Nummer 2, die Nummer 1 ist gerade über der (eigentlichen) Touchdown Zone.

MBL_8111_1000-1.jpg

Immer noch meilenweit vor dem Aufsetzpunkt. Die andere Maschine ist unten, Hotel Quebec Whisky Cleared to Land 26 Left.
MBL_8113_1000-1.jpg

Und so kommt es, dass ich mit einer Sinkrate von -5ft/min vom Pistenanfang noch anderhalb Kilometer runterfliegen kann, bis die Räder Boden berühren sollen. Die Dimensionen sind eindrücklich!
 

Auf dem Platz hat uns DHL aus verständlichen Gründen jegliches Fotografieren untersagt, aber einen offiziellen Fotografen eingesetzt. Wir konnten nun nach Herzenslust eine 767 und eine 757 von innen besichtigen und in einem Bus wurde eine kleine Tour gemacht. Das Ganze war dann so nach 3h wieder vorüber und wir flogen nach Jena zurück.
jk20160709a0078_1000.jpg

Foto: thueringen112.de - Johannes Krey. Dort hinten steht sie, die HB-CQW !
cessna2_1000.jpg

Foto:DHL Deutsche Post/Oliver Lang - Es war eine tolle Sache, danke DHL. Der Anblick sah schon cool aus und es wurde auch lokal in den Medien ausgebreitet...
jk20160709a0076_1000.jpg

Foto: thueringen112.de - Johannes Krey - Alle hatten sichtlich Spass - auch die DHL Mitarbeitenden, die sich wohl gerne für einen nicht alltäglichen Samstagseinsatz meldeten...
MBL_8120_1000-1.jpg

Aber... Einmal muss jeder gehn, und wenn Dein Herz zerbricht. Davon wird die Welt nicht untergehn. Mensch ärger' Dich nicht! - Ok, "gehen" ist hier zum Glück nicht zutreffend. Niemand musste "gehen". Und genau genommen fliegen wir ja. Egal. Ab zum Rollhalt an die 26L. Die Towercrew hatte doch auch ein wenig "Abwechslung", brauchte für die Hochdeckertruppe dann aber doch etwas Nerven.
MBL_8123_1000-1.jpg

HB-CQW cleared for takeoff 26L - turn south at the end of the runway. Denke das sollte reichen!
MBL_8129_1000-1.jpg

Ja passt. Toller Ausblick auf die AN124 - und ganz hinten links sähe man neben einer weiteren AN-124 sogar noch die damals gerade frisch revidierte AN-22...

MBL_8135_1000-1.jpg

Noch einmal ein letzter Blick zurück...
MBL_8138_1000.jpg

... um dann kurze Zeit später straight in auf die 20 von Jena zu halten. Das Gelände rund um den Platz liegt übrigens tiefer, das macht die Anflugeinteilung bei einem Direktanflug auch nicht einfacher. Zudem muss ich noch auf die orange Grumman AA-1 vor mir achten.
jk20160709a0104_1000.jpg

Foto: thueringen112.de - Johannes Krey - Aber am Schluss kommts gut und auch diese Skyhawk ist wieder am Boden. Mit dem Ausflug nach EDDP war das Highlight des Wochenendes auch schon wieder vorüber… Doch halt… „das“ Highlight? Nein, eigentlich gab es ja mehrere: Die bunt und abwechslungsreich zusammengestellte Flight Line war eines. Die ebenfalls bunt und abwechslungsreich zusammengestellte Pilot(inn)enschar ein weiteres – egal ob 152-Charterer oder Sternmotor-Besitzer, man konnte mit allen einen Schwatz halten und interessanten Geschichten lauschen. Ein Highlight war natürlich auch die perfekte Organisation von Wolfgang Kuhnert. Angefangen bei der Einschreibung, über das Briefing beim Ankommen sowie Infrastruktur und Verpflegung, alles hat sehr gut geklappt!
Zur "Abwechslung" nochmal der hier in Aktion (und ja, das sind tatsächlich Sandalen und kurze Hosen 😄 ) :
MBL_8247_1000.jpg

 

MBL_8143_1000.jpg

 

MBL_8147_1000.jpg

 

MBL_8154_1000.jpg

 

MBL_8164_1000.jpg

 

MBL_8205_1001.jpg

 

MBL_8239_1000.jpg

 

MBL_8254_1000.jpg

Auch Esther und Friedl haben eine gemütliche Bleibe unter dem Flügel ihrer Skyhawk 🙂 Danke für die Gesellschaft, war schön Euch kennenzulernen! Und so neigte sich auch der letzte Tag dem Ende zu…

 

Doch halt – noch war nicht Ende der Durchsage, Wolfgang hatte doch noch etwas Wichtiges zu erledigen. Es galt, die Preise für die weiteste Anreise zu verleihen! Und ja, ich gebe zu, ich rechnete mir gute Chancen auf den Sieg aus! Immerhin liegt Hausen 4.9 NM Luftlinie weiter von Jena entfernt als das Birrfeld (nämlich 254.4NM). Und Österreicher Crews, die von noch weiter her angemeldet gewesen wären, haben es nicht
nach Jena geschafft…

cessnatreffen_iphone_2016-07-10_027_1000

Doch da: HB-CQW – 2. Platz! Gewonnen hat die Crew der SP-KMO aus EDTR Herten-Rheinfelden – Distanz nach Jena: 254.7NM, also 0.3 NM (eine halbe Pistenlänge!) mehr als von Hausen... Gratuliere den Kollegen auf 1 und 3! Ich durfte für meinen Podestplatz immerhin eine schöne Flasche Müller-Thurgau, lecker Weisswein aus der Region, entgegennehmen, vielen Dank!

 

MBL_8263_1000.jpg

Wer sich noch nicht ins Zelt zurückziehen wollte, der setzte sich im Hangar zur Runde dazu, ganz ungezwungen, um zum flüssigen „Final Approach“ den besten Hangar stories und Schauermärchen, welche uns Piloten so sehr das Salz in der Suppe sind, zu lauschen – oder gleich selber welche zum Besten zu geben. Der Mond ging auf und im Schein der Stirnlampe enterte ich mein Einzelzimmer Superior, wo nun auch der sehr intensive Samstag endete.

 

Auch beim 3. Internationalen Cessna Treffen in EDBJ Jena Schöngleina war es nicht anders: Am Sonntag früh herrschte schon kurz nach Tagesanbruch emsiges Treiben auf und neben dem Platz. Aich ich wollte zeitig „vom Acker kommen“. Schliesslich bedeutet die preisgekrönt lange Anreise auch eine ebenso lange Rückreise! Wenigstens bereitete Petrus – meistens ja unser ärgster Herausforderer – heute den Crews keine zusätzlichen Probleme. Für heute Sonntag hatte er das grosse blaue Tuch am Himmel aufgespannt. Severe CAVOK – so wurde das Streckenwetter Briefing irgendwie langweilig – aber gut, man darf ja auch mal Glück haben.

cessnatreffen_iphone_2016-07-10_032_1000

Ein paar Abschiedsworte an Wolfgang und ein paar andere Piloten, auf-sitzen und losfliegen. Preflight Preps und Engine Start – ungefähr um 10 Uhr Lokalzeit hob die Cessna 172SP HB-CQW der AlbisWings von der
1170m langen Piste 20 in Jena Schöngleina EDBJ ab. Meine letzten Worte am Funk waren „Danke für alles, bis zum nächsten Mal!“ (das Versprechen wurde 2018 eingelöst 😉 )
cessnatreffen_iphone_2016-07-10_035_1000

Der weitere Flug mit Mittagspause in Mengen verlief erneut ereignislos, die meiste Zeit blieb ich über 8000ft. Auf diesem 2h Solo-Leg hatte ich viel Zeit über eine schnellere Reisegeschwindigkeit, einen Autopiloten oder gar eine IFR Ausbildung nachzudenken… :-~

cessnatreffen_iphone_2016-07-10_044_1000

Der Wind blies mir erwartungsgemäss mit rund 15kt auf die Nase, dafür war der Flug schön ruhig. In 6 Minuten EDDN...

cessnatreffen_iphone_2016-07-10_045_1000

...welches ich über der CTR in FL85 überflog.

cessnatreffen_iphone_2016-07-10_060_1000

Und dann sollte am "Wegesrand" auch noch dieses Örtchen auftauchen... : Nördlingen! (EDNO hinter der Strebe). Mein erster Auslandflug 🙂  im Rahmen eines ILS Fliegercamps!...
cessnatreffen_iphone_2016-07-10_067_1000

Diesmal klappte die Landung in Mengen Hohentengen EDTM... Ein hübscher Platz und ein empfehlenswertes Restaurant. Die rosa-mint farbene Maule nebenan ist übrigens auch Schweizerin. Und - lustige Zufälle gibts - nur kurze Zeit später landeten aus dem Birrfeld Simon und Beat ebenfalls zum Zmittag - hab mich gefreut Euch zu treffen für einen Schwatz und ein Mittagessen zu dritt 🙂
Die Zeitplanung wurde danach ein klein wenig nach hinten verschoben, aber irgendwann ruft der Stalldrang (und die Zollanmeldung zuhause). Also wieder aufsitzen und das letzte Leg in Angriff nehmen.

 

cessnatreffen_iphone_2016-07-10_079_1000

Weil ich bisher nicht genug „action“ hatte, wählte ich das Crossing durch die CTR von Zürich 😄

cessnatreffen_iphone_2016-07-10_081_1000

Aber alles war easy, ZRH Info hat alles eingerichtet, es war 1400lt vorbei, und via ZUE und E gings Midfield nach W1 und dann nach S.

 

Zehn Minuten später drehte ich 130,750 kHz ins COM1 ein und briefte mich für den Anflug auf die Homebase Hausen am Albis – mit der Landung um 15:26 Lokalzeit ging ein tolles Fliegerweekend zu Ende. Im Nachgang betrachtet hat sich mir keine "Herausforderung" in den Weg gestellt, es verlief alles in geplanten und sicheren Bahnen. Die Skyhawk hat brav und unauffällig ihren Dienst verrichtet, das Streckenwetter war 1A und der Anlass an sich hat mich überzeugt - die Cessnapiloten sind alle sehr unaufgeregt und "am Boden geblieben", genau meine Wellenlänge...

 

Danke fürs Ausharren bis hier. Wenn es Dir gefallen hat - nächstes Jahr findet die 6. Ausgabe statt! 12.-14.07.2019, Infos hier. Wenn es Dir nicht gefallen hat - bitte um Feedback, danke!
Wenn Du ein Fan bist und auch von meiner Teilnahme 2018 was sehen willst - schreibs hin! 😉

 

 

 

 

 

  • Gefällt mir 10
  • Danke 8

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Poensch

Ja, gerne mehr! Fliegerfotos sind immer cool!

roland

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ArminZ

Danke, toller Bericht! Und Nördlingen ist definitiv einen Besuch wert (dieses Jahr ausprobiert)...

Und ja, ohne Frage, auch die 2018 Bilder müssen gesichtet werden 🙂 

bearbeitet von ArminZ
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bleuair

Danke für die Feedbacks, die man schon an einem Peacezeichen abzählen kann. ✌️

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kruser

super Bericht! 🤗 Thanks

 

LG jens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×