Jump to content
Sign in to follow this  
Basti

Ausschneiden von Objekten in Photoshop CS3

Recommended Posts

Basti

Hi,

 

ich wollte mal wissen, wie man etwas auf einem Bild ausschneidet...

 

Ich habe dieses Bild

dsc00603rn4.jpg

 

und möchte nur die 737 haben ohne Hintergrund...

 

Ich habe schon ein bisschen rumprobiert, aber es ist nie besonders gut gelungen.

 

Welches Werkzeug muss ich Verwenden damit es einfach ist?

Share this post


Link to post
Share on other sites
fry

hi

 

bin leider auch kein experte... ich würde es mit dem pfadwerkzeug machen. geht warscheinlich am besten. da der kontrast zum hintergrund nicht besonders gross ist sehe ich hier keine andere möglichkeit...

 

grüsse

mathias

Share this post


Link to post
Share on other sites
Basti

also damit funktioniert es nicht

Share this post


Link to post
Share on other sites
CitationCJ

Bei diesem Bild würde ich das Polygonal Lasso Tool benutzen ( sorry, hab die englische Version ).

Share this post


Link to post
Share on other sites
Basti

also damit klappt es besser...aber ich muss immer noch ganz genau auf die Kante achten...

 

geht das nicht irgendwie mit einer automatischen Erkennung?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marc L.

Hallo Bastian

 

 

Leider nicht. Das Ausschneiden ist eine nervenaufreibende Arbeit, leider geht das nicht mit einem Klick. Das Polygonal Lasso Tool ist aber das richtige Werkzeug, je nach Kontrast kann man auch das Magnetic Lasso Tool benützen. Kannst du ja mal ausprobieren, wobei ich kein Fan davon bin.

 

Ein kleiner Tipp noch: Schneide das Flugzeug in mehreren Stufen aus, zuerst sehr grob und immer feiner.

 

 

Freundliche Grüsse

 

Marc Läderach

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sebastian K.

n Abend,

 

wo wir gerade dabei sind...ich frage mich schon länger, ob es eigentlich möglich ist, während des Ausschneidens das Werkzeug nochmal zu wechseln (meinetwegen von Polygon Lasso auf normales Lasso Werkzeug), ohne nochmal von vorne angangen zu müssen...?? Weiss das jemand?

Share this post


Link to post
Share on other sites
_Tim_

Hallo Bastian,

 

du kannst es auch mal mit dem Tool Extrahieren versuchen. (Filter - Extrahieren, englische Bedeutung kenne ich leider nicht). Dort mit dem "Stift" sorgfältig das Flugzeug sozusagen freistellen, dann mit dem "Farbeimer" den gewünschten Bereich füllen und dann das Bild freistellen. Funktioniert ziemlich gut. :005:

 

Gruß

Tim

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zappi

Guten Morgen allerseits

 

Ich habe gerade kürzlich von einem Plugin für PS gelesen, das einem gerade solche Ausschneidereien erleichtern soll. Werde heute abend mal danach suchen gehen. Es hiess irgendwie "mask" plus zusätzliche Angaben...

 

Bis später

 

Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hans Mueller

Im vorliegenden Bild würde ich das Pfad Werkzeug benutzen. (Zeichenstift) Irgendwo gab es früher mal eine Funktion "Gummiband", finde ich aktuell nicht mehr. Ich habe früher mal mit Photoshop beruflich gearbeitet, ich kenne die aktuellen Versionen nicht. Auf jeden Fall würde ich das schnell nachzeichnen.

Die Kombination von mehren Auswahlen wird sicher immer noch gleich sein: Teilauswahl1 speichern als Maske 1. Teilauswahl 2 speichern als Maske 2. Usw. Danach einfach die Masken zusammenfügen, voneinander abziehen etc.

 

Mit der Funktion "Gummiband" siehst Du gleich die gezogenen Vektorkurven, ansonsten musst Du pfriemeln. Geht auch, alle mir bekannten Künstler arbeiten ohne "Gummiband."

 

Ein spezielles Programm für Freistellungen heisst "Knock out" von Corel. Keine Ahnung, ob es das noch gibt. Ich bin bereits zu lange weg vom Job.

Gruss Hans

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zappi

Vielleicht hilft dieses Plug-In (allerdings leider kein Freeware). Muss aber zugeben, dass ich es selber noch nie "in action" gesehen habe:

 

http://www.ononesoftware.com/maskpro4/

 

 

Gruess

Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites
Viktor D.

Hmm, hier wird mit Photoshop (immerhin über 1000€ regulärer Kaufpreis) um sich geschmissen, aber für ein paar Minuten Arbeit fehlt plötzlich die Zeit und Lust?

 

Satte 5 Minuten Arbeit, in Paint Shop Pro X2:

 

737_maske.jpg

 

Prinzipiell mit einer Ebenenmaske erstellt, sodass ich jederzeit die Maske editieren kann.

 

Die Kanten sind noch ausreichend, um mit dem "Schwellenwert..."-Menüpunkt (gibts sicher auch in Photoshop) die einzelnen Kanten zu finden, ein Ergebnis von Schwellenwert sieht man in der obersten Ebene, diese lieferte die Kante entlang des Daches vom Flugzeug (Kontrast zwischen oberer Flugzeugkante und Hintergrund).

Einfach die Fläche in der Schwellenwert-Ebene maskieren, auf die Ebenenmaske wechseln, dort die Fläche weiß füllen. Das ganze mit 3 verschiedenen Schwellenwerteinstellungen gemacht, die überflüssigen Teile direkt in der Ebenenmaske mit hartem Pinsel wegmalen, fertig.

 

Sollte das Bild irgendwo eingefügt werden, bietet sich noch ein Weichzeichnen der Kanten an, damit sie besser mit dem neuen Hintergrund verschmelzen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hans Mueller
Hmm, hier wird mit Photoshop (immerhin über 1000€ regulärer Kaufpreis) um sich geschmissen, aber für ein paar Minuten Arbeit fehlt plötzlich die Zeit und Lust? ...

 

 

Ich denke dass die Frage des OP berechtigt ist. Es ist ja nicht das Programm, welches die Arbeit macht, man muss wissen, wie man am ehesten vorgeht. Da hier verschiedene Wege zum Ziel führen, warum soll man nicht fragen. Ich selber kenne Paint Shop nicht, wüsste also nicht wie ich dort vorgehen müsste. Beim Photoshop würde ich eben, wie beschrieben, eine Vektorpfad erstellen, Aufwand geschätzt 10 Minuten. Bei Corel Photopaint habe ich keine Ahnung, ich habe das Programm mit Corel 12 zwar miterworben, mich jedoch nie darum gekümmert, wir arbeiteten eben alle mit Photoshop. Ich habe immer noch dieselbe Version, welche mir beruflich gute Dienste leistete, mein Wissen, Können und die Handhabung mögen jedoch zur früheren Leistung meinerseits nicht mehr mithalten. Wer rastet, der rostet. Ob 1000 € Photoshop oder preiswerte Software, das Flugzeug freistellen kann man hoffentlich mit allen genannten Programmen. Die Frage nach dem Wie ist jedoch legitim, keine Ahnung ob es bei den anderen Programmen auch Vektorpfade gibt, mit dem Lasso stehe ich eh auf Kriegsfuss, mit dem magnetischen besonders.

Soviel zu meiner grundsätzlichen Betrachtungsweise.

Hans

Share this post


Link to post
Share on other sites
Viktor D.

Sorry, ich wollte die Frage generell nicht kritisieren, eher diesen Zwang, alles schnell und einfach haben zu wollen :) Es gibt Leute, die verdienen mit Retusche ihr Geld - und das nicht ohne Grund. Die hätten das sicher mit viel mehr Präzision gemacht.

Ich finde es schade, dass man sich nicht die Zeit nimmt, sich mit seinem Programm auseinanderzusetzen. Ist genau wie mit Tutorials... Sie mögen für einen bestimmten Anwendungszweck nett sein, aber wenn man nicht versteht, was dahinter passiert, wird man bei jeder neuen Aufgabenstellung nach einem anderen Tutorial suchen :)

 

Nix für ungut, gut Ding will eben Weile haben. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...