Jump to content
Sign in to follow this  
flyandhike

Erfahrungen mit Touchscreen Devices im Avionik-Panel: z.B. GTN 650

Recommended Posts

flyandhike

Das weltweitverbreitete Garmin GNS 430 wird nicht mehr produziert. An seiner Stelle wird das GTN 650 als Ersatz angeboten. Dieses Gerät besticht durch ein grösseres Display, da nur noch wenige Dreh- und Pressbuttons vorhanden sind. Dafür werden Funktionen und Eingaben über den Touch Screen bedient und eingegeben. Ich kenne dieses neue Gerät noch nicht als persönlicher Nutzer. Deshalb die Frage in die Runde:

 

- wer hat bereits eine GTN 650 oder ähnliches Gerät (GTN 750, aera 795) im Einsatz?

- wie sind die Erfahrungen mit dem Touch Screen beim fliegen?

- andere Kommentare zur neuen Garmin GPS Generation

Share this post


Link to post
Share on other sites
robfly

Wir haben ein iPad mini fix im Flugzeug eingebaut. Mit entsprechender Moving-Map App drauf.

Das funktioniert vom Touch-Screen her eigentlich gut, wenn man die Hand oder einige Finger irgendwo abstützen kann. Freihändig nimmt die Trefferquote aber schon bei leichten Turbulenzen ab. Und bei einem 10"-Display sollte man genügend lange Finger haben, sonst kann man nicht abstützen und gleichzeitig touchen.

Es ist also von Vorteil, vor dem Flug die Route einzugeben, damit man während dem Flug nicht mehr viel daran machen muss.

Share this post


Link to post
Share on other sites
shortfinal25

Sowohl GTN650 und 750.

Nach Eingewöhnungszeit für mich viel angenehmer als die GNS Generation. Besonders die Anzeige (Farben!) und Möglichkeiten, die das Gerät bietet.

In ruhiger Luft kann intuitiv auf dem Touch Screen gearbeitet werden, das ist z.B. bei Eingabe von Buchstaben sehr angenehm, früher musste man sich die Finger wund drehen. ("Generation Iphone")

In unruhigeren Flugphasen, kann auf den Drehknopf zurückgegriffen werden.

Ich kann die neuen Geräte nur empfehlen!

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
derbigu

Habe ein GTN 750 , und bin sehr happy mit dem Teil.

Bedineung ist intiutiv und flott... möchte nichts anderes haben....

Das 650er hat den Nachteil das die Buchtaben durchgescrollt werden müssten weil nicht alle auf einmal dagestellt werden können...

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Chipart

Will das GTN750 nicht missen - auch in Turbulenzen durchaus bedienbar und bei solchen Sachen wie Eingabe des FPL, etc. ist es unschlagbar.

 

Zum GTN650 kann ich ehrlich gesagt bezüglich Bedienung nicht viel sagen: Ausser ab und zu mal die Frequenz wechseln und auf die default nav  page zu gehen mach ich daran eigentlich nie was...

 

Florian

Share this post


Link to post
Share on other sites
flyandhike

herzliches Dankeschön an eure Feedbacks - sieht ja recht positiv aus.

Also der Touch Screen scheint sich doch auch bei Turbulenzen zu bewähren.

Man hat als Alternative immer noch den Drehknopf für einige Eingaben verfügbar, aber viele Funktionen gehen halt nur über den Touch Screen.

Das grosse GTN750 bietet natürlich mehr Platz, auch für die Touch-Zonen (virtuelle Knopf-Fläche).

 

Wenn man aber nur auf das kleine GTN650 angewiesen ist, in einem Clubflugzeug? Für Piloten jeden Genre's...

 

Bin weiterhin auf Kommentare gespannt.

 

Grüsse

Donat

Share this post


Link to post
Share on other sites
robfly

Donat, geht es dir bloss um Garmin Geräte oder auch andere?

 

Anwendung:

- IFR oder VFR?

- zertifiziert (z.B. für VOR) oder nicht?

- echte VFR-Karten oder rudimentäre à la Garmin

- Anflugkarten für VFR oder IFR?

- was willst du alles damit machen können?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Chipart

Es ist für mich immer die Frage, welche Erwartungen man hat. Der Zusatznutzen durch die grössere Bildschirmfläche und die Touchbedienung ist beim 750 im Vergleich zum 530 meiner Meinung nach um ein Vielfaches grösser, als beim Vergleich 650/430. Für das 750 ist Touch ein echter Quantensprung.

 

Das 650 ist in meinen Augen dagegen "nur" in allen Belangen etwas besser, als das 430. die wesentlichen Eingaben die auch bei Turbulenz sitzen müssen kann man weiterhin mit dem Drehknopf machen und auch die zugegeben gewöhnungsbedürftige Buchstabeneingabe über Gummiband muss man nicht verwenden, sondern kann weiter Kurbeln. Zusätzlich hat man aber mehr Platz auf dem Schirm und einige Zusatzfunktionen, die durch die Touchbedinung deutlich besser zugänglich sind.

 

Gerade in Vereinsmaschinen, in denen die Piloten das Gerät oft nicht so gut kennen (und deswegen auswendig wissen, dass sie für eine bestimmte Page "drei mal rechts, zweimal links, vier mal rechts" drehen müssen) sollte es deutlich einfacher sein.

 

Florian

Share this post


Link to post
Share on other sites
cavoknosig

habe selbst kein garmin GTN aber mich ausführlich mit avionik befasst (und versuche mich aktuell zu halten und habe auch einiges an erfahrung)

 

war/bin eigentlich ein touchscreen-skeptiker was inflight use angeht.

aber die garmin GTN sind wirklich suuper (ausser dem preis)!

und vor allen dingen ist's nicht einfach ein "normaler" touchscreen (nicht rein resistiv oder kapazitiv mit den jeweiligen vor/nachteilen), sondern richtig made for purpose (denke IR/Lasergrid) (kann auch mit handschuhen bedient werden, jeder "klick" wird zuverlässig angenommen etc...)

 

und die software fand ich auch spitze. schnell, intuitiv und modern.

für vfr in europa gibt es sicher auch andere geräte / bessere moving maps, aber das liegt zum grossen teil auch an der jepp datenbank, welche einfach nicht auf vfr optimiert ist. und vor lauter zur verfügung stehenden farben haben die designer auch schon am einen oder andern eck die logik hinter die ästethik gesetzt..

aber wenn's ein zertifiziertes gps / ifr navigator braucht gibt's nichts besseres in dem segment. 

 

head down ist immer eine ablenkung, und was die drehknopfmethoden von GNS430, G1000 etc... in turbulenz vorteile haben können, ist der touch übers ganze gesehen schneller und flexibler.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Chipart

habe selbst kein garmin GTN aber mich ausführlich mit avionik befasst (und versuche mich aktuell zu halten und habe auch einiges an erfahrung)

...

aber wenn's ein zertifiziertes gps / ifr navigator braucht gibt's nichts besseres in dem segment. 

 

 

Auf Grund dieser beiden Aussagen schliesse ich, dass Du praktische Erfahrung mit dem IFD540 haben musst, richtig? 

 

Wäre Klasse, wenn Du dazu was schreiben könntest, da sich sicher einige hier die Frage stellen, ob das kombinierte Medienkonzept aus Knöpfen und Touch nicht besser ist, als (im Wesentlichen) nur Touch beim Garmin. Wäre Klasse zu wissen, warum Du mit dem IFD so wenig zufrieden bist, dass Du das Garmin für besser hält, ohne es wirklich zu kennen...

 

Danke im voraus,

Florian

Share this post


Link to post
Share on other sites
cavoknosig

Auf Grund dieser beiden Aussagen schliesse ich, dass Du praktische Erfahrung mit dem IFD540 haben musst, richtig?

Da muss ich leider passen... Ich bewege mich eher auf der experimental-seite der Avionikwelt ;-) und ein IFD540 hatte ich noch nie in den Fingern (werd ich auf der Aero hoffentlich nachholen können)

Avidyne als Firma/Software hat ein etwas zwiespältiges Image (ohne jetzt das IFD540 zu kennen)/das immer noch so sein muss... Ein bisschen das "bluemountain" (oder BMA, war ein experimental-EFIS Hersteller der ersten Generation) der zertifizierten Welt. Gute Features aber auch viele Ankündigungen/Vapourware. Und früh am Markt, aber dann rechts überholt worden vom grossen G (und anderen), gepaart mit kleineren und grösseren Qualitätsproblemen mit dem eigentlichen Produkt.

Cirrusses, Cirri (oder wie auch immer) hatten einmal Avidyne Entegra als Standardavionik und der Wechsel zu Garmin hatte scheinbar einiges an Vorgeschichte.

 

lg Bernie

Edited by cavoknosig

Share this post


Link to post
Share on other sites
Chipart

Lieber Bernie,

 

mit Verlaub, aber bevor Du hier über Hörensagen oder auf Grund von "zwiespältigem Image" schreibst, dass es nix besseres gibt, als Garmin wäre es Klasse, wenn Du Dich etwas informierst.

 

Ich kenne das IFD540 nicht, da ich es nie in flight gesehen habe und bin sehr zufrieden mit meinen GTNs, aber ich würde nie auf die Idee kommen, zu schreiben, es gäbe nix besseres als die GTN!

 

Ich bin lange Entegra in ner Cirrus geflogen und finde es immer noch ein herausragend gutes Glascockpit - nicht so viele Features wie das G1000, dafür aber für meinen Geschmack auch deutlich einfacher in der Bedienung (was aber auch daran liegen kann, dass ich deutlich weniger Zeit hinter einem G1000 verbracht habe).

Und das EX500/600 von Avidyne ist imho um Klassen besser, als das GMX200 von Garmin.

 

Gruss,

Florian

Share this post


Link to post
Share on other sites
cavoknosig

Lieber Bernie,

 

mit Verlaub, aber bevor Du hier über Hörensagen oder auf Grund von "zwiespältigem Image" schreibst, dass es nix besseres gibt, als Garmin wäre es Klasse, wenn Du Dich etwas informierst.

 

Ich kenne das IFD540 nicht, da ich es nie in flight gesehen habe und bin sehr zufrieden mit meinen GTNs, aber ich würde nie auf die Idee kommen, zu schreiben, es gäbe nix besseres als die GTN!

wer lesen kann ist klar im vorteil...

NIE habe ich geschrieben es gäbe gar nix besseres als die GTN... (sogar explizit auf vorbehalte bei VFR use hingewiesen)... und ich reklamiere auch, dass doch etwas mehr als "hörensagen" jeweils hinter meinen posts steckt...

 

der langen rede kurzer sinn, war heute auf dem avidyne stand und hab mir das besagte IFD540 mal angesehen. leider hat sich eher ein negatives bild ergeben... schon nur die verarbeitungsqualität / touch and feel d.h. drehknöpfe und pushbuttons (haptik, druckpunkte etc...) lassen für ein teures avionikgerät sehr zu wünschen übrig.

da spielen garmin (und auch andere wie z.b. aspen) und selbst dynon und advanced flight systems ganz klar in einer anderen liga.

touch ist nicht konsequent umgesetzt, mal geht etwas, mal nicht. scheint fast als wäre mitten in der entwicklung plötzlich noch ein touch verfügbar geworden / modetrend musste nachgemacht werden. (wobei in dem bereich auch andere z.b. das dynon skyview, noch potenzial nach oben haben)

gut gefallen haben die vielen hardware buttons (vom prinzip her, wie erwähnt nicht von der ausführung/haptik) sowie die kombination von wipptaster mit softkey. auch die "tabs" reiter in der software sind zweckmässig.

und, dass das ganze von der darstellung und integration in richtung mini-FMS geht ist ebenso sympatisch. so hat die software bei 2 installierten geräten im stack recht intelligent das display des 2. geräts als keyboard für das erste gerät bei eingaben gebraucht und solche features...

dafür ist die grafik recht wild/unruhig und wie bei vielen avionikprodukten nicht sehr intuitiv / braucht studium/übung. und sehr wesentliche core funtionen wie z.b. frequency tuning war sehr mager implementiert (z.b. per touch anwählen und dann zahlen eintippen ging nicht, nur mit der minimalen resolution durch alle channels per rotary knob durchschrauben etc...).

 

aber das sind nur meine 50cts, soll sich jeder selber ein bild machen...

 

lg bernie

Share this post


Link to post
Share on other sites
Chipart

 

aber wenn's ein zertifiziertes gps / ifr navigator braucht gibt's nichts besseres in dem segment. 

 

Florian

Share this post


Link to post
Share on other sites
cosy

..Bedineung.. Buchtaben ..dagestellt ...

..und Du zeigst uns, dass Du mit einem Touch-Screen viel , viel besser klarkommst als mit einer 'echten' Taste bzw. Tastatur

;) :wub:

Share this post


Link to post
Share on other sites
cosy

.. auch andere z.b. das dynon skyview,

Dynon ist nicht vergleichbar, das ist nicht COM/NAV sondern EFIS, nicht zugelassen für zertifizierte Flz nach EASA oder FAR (eventuell mit grosser Änderung, aber dann kostet alleine die Zulassung mehr als das Garmin mit Einbau und Form..).

Zudem wurde die Integration von externen verbauten Modulen (XPDR und COM) für Dynon und inzwischen auch Andere erst spät integriert. Man muss also ein Dynon kaufen und dazu noch die COM, z.B. Trig 21/22 und Trig COM. Beim Garmin hast Du GPS/ILS/VOR/LOC  in einem Gerät und zwar IFR-zugelassen und in USA noch WX-Wetter und -Radio {Gerüchten zufolge soll das auch in EU kommen, bezweifle aber dass dies dann 'bitkompatibel' definiert wird }.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...