Jump to content
ILS28

05.05.19 | Sukhoi SJ-100 | Moskau Sheremetyevo | Notlandung in Flammen

Recommended Posts

ILS28
Posted (edited)

In Moskau ist eine brennende Sukhoi SJ-100 erfolgreich notgelandet. Zum Glück gab es anscheinend nur Verletzte. Die Videos von der Evakuation aus dem brennenden Flugzeug sind auf jeden Fall eindrücklich:

 

https://www.20min.ch/panorama/news/story/Flugzeug-in-Moskau-steht-in-Flammen-29992003

 

https://www.20min.ch/panorama/news/story/Hier-rennen-die-Passagiere-um-ihr-Leben-11229663

 

Gruss,

Dominik

 

EDIT: Laut neuesten Berichten ging es leider doch nicht so glimpflich aus ☹️

Edited by ILS28

Share this post


Link to post
Share on other sites
oneworldflyer
Posted (edited)

Avherald spricht von 10 Toten.

 

http://avherald.com/h?article=4c78f3e6&opt=0

 

Video der Notlandung:

 

 

Video der Evakuation:

 

 

Edited by oneworldflyer

Share this post


Link to post
Share on other sites
oneworldflyer

Nun ist noch von einer toten Person die Rede. 

 

Schockierend (oder nicht für Russland...) ist, dass die Rettungskräfte anfänglich auf den Videos gar nicht sichtbar sind. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
QDM
Posted (edited)
vor 44 Minuten schrieb oneworldflyer:

Nun ist noch von einer toten Person die Rede.

 

Update bei AvHerald: Unter Berufung auf Aussagen von Rettungsdiensten soll es inzwischen 13 Tote, 6 Verletzte, sowie eine noch nicht bekannte Zahl vermisster Passagiere geben. Das sieht nicht gut aus...

 

Zitat

According to preliminary information there were 10 fatalities. Emergency services later updated the count to 13 fatalities, 6 injuries and a still undetermined number of missing occupants.

 

Edited by QDM

Share this post


Link to post
Share on other sites
Johnny

Oje... Der Sukhoi Superjet scheint die russische 737 Max8 zu sein.

 

Ich hoffe, es werden nicht noch mehr Opfer. Aber nüchtern betrachtet schon ein kleines Wunder, dass der Flieger noch landen und evakuiert werden konnte.

  • Haha 1
  • Confused 5

Share this post


Link to post
Share on other sites
FalconJockey

Was hat denn der SSJ mit der 737MAX zu tun? Die sind gestartet, hatten bei FL100 einen größeren Ausfall der Avionics/Radios/Elektrik und kamen ohne Funkkontakt, aber mit SQ 7700 zurück zum Platz. Vielleicht war es nur eine zu harte Landung, bei der das Fahrwerk gebrochen und somit ein Feuer entstanden ist. Nichts genaues ist diesbzgl. bekannt.

 

Hört doch bitte auf, hysterischen Schwachsinn zu schreiben.

  • Like 7
  • Thanks 12

Share this post


Link to post
Share on other sites
danlu
17 minutes ago, Johnny said:

Oje... Der Sukhoi Superjet scheint die russische 737 Max8 zu sein.

 

Ich hoffe, es werden nicht noch mehr Opfer. Aber nüchtern betrachtet schon ein kleines Wunder, dass der Flieger noch landen und evakuiert werden konnte.

 

Tobias, please... Dein Leitmotiv ist "locker durch die Hose atmen", wie ich lese. Okay, mach das, aber behalt diese warme Luft für Dich und  sondere nicht vorschnell so einen Forumsfurz ab :=) Was hat der Incident mit dem Superjet um Gottes Willen mit der Max 8 zu tun?

  • Like 2
  • Thanks 5

Share this post


Link to post
Share on other sites
iprigger

Hallo,

56 minutes ago, Johnny said:

Oje... Der Sukhoi Superjet scheint die russische 737 Max8 zu sein.

 

Ich hoffe, es werden nicht noch mehr Opfer. Aber nüchtern betrachtet schon ein kleines Wunder, dass der Flieger noch landen und evakuiert werden konnte.

 

Aeh, soweit mir ist hat noch keine 737max8 in der Luft zu brennen angefangen. Mit Deiner Logik könnte man die Airline ja - mit Verweis auf Halifax - auch "russische Swissair" nennen. Hätte eindeutig mehr Parallelen (Brand) - ist aber genauso schwachsinnig wie der Vergleich mit der 737.

 

Der Superjet ist schon seit rund zehn Jahren am Himmel. Einführung 2007, insgesamt über 150 Stück gebaut - und nach wie vor relativ gefragt. 2018 wurden laut diversen Quellen rund 100 Stück bestellt (Superjet 100 und Superjet 130 zusammen).

 

Die 737 (NICHT: MAX [1]) ist seit 1966 in der Luft - man könnte Boeing jetzt auch vorwerfen, dass sie ein total veraltetes Produkt an die Kunden verticken - was natürlich grundsätzlich stimmt, aufgrund der zahlreichen Modifikationen der Maschine ebenfalls nicht zutreffend ist.

 

Lass doch so unterschwellig überhebliche Kommentare den russischen Produkten gegenüber. Das führt zu nichts und ist auch ehrlich gesagt technisch nicht haltbar. Russische Technik mag etwas rough anmuten, wenn man das aber mal genauer anschaut ist das vom Prinzip her nicht schlechter als sogenannt westliche Technik.

 

Was die Haltbarkeit respektive Wartbarkeit betrifft könnte ich mir durchaus vorstellen, dass russische Technik wesentlich länger am laufen gehalten werden kann als amerikanische Technik aus der gleichen Zeit. Die überall rumfliegenden AN2 sind da möglicherweise nichtmal das schlechteste Beispiel (wenn auch der Vergleich zu ner modernen Linienmaschine hier kompletter quatsch ist).

 

Die IL-18 und die TU-124 sind nach wie vor weltweit im Einsatz (klar, zum Teil sicher Schwellenländer und ehemalige Blockstaaten).

 

Allerdings: Von den vergleichbaren "westlichen" Produkten (Bristol Britannia, DC-6, Lockheed L-188 Electra, Vickers Vanguard / Viscount  respektive im Fall TU-124: BAC-111 und Sud Aviation Caravelle) sind schon längst keine mehr am Fliegen sondern alle in Museen.

 

Klar, hat auch wirtschaftliche Gründe. Nur... woher kommen die wirtschaftlichen Gründe denn?

 

Und: Wenn die genannten "westlichen" Produkte so super haltbar gewesen wären hätten die Schwellenländer zum Teil auch auf die Dinger zurückgegriffen. Der "Ostblock" existiert in seiner eigentlichen, ursprünglichen Form seit den 90ern nicht mehr. Da hätte es genügend Möglichkeiten (abseits von Embargos) gegeben, West-Technik einzukaufen. Das wurde halt nur grösstenteils nicht gemacht...

 

Gruss

Tobias

 

[1] Die 737MAX kam 2014 auf den Markt.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Johnny
Posted (edited)

Ach Gottchen, wollte euch nicht so dermaßen triggern.

 

Was die beiden miteinander zu tun haben: Neue Modelle, die technisch - womöglich - nicht ganz ausgereift sind und es - womöglich - deshalb bereits einige Zwischenfälle gab. Mehr nicht.

Zwei Triebwerke haben auch beide noch gemeinsam, usw ... lassen wir die Diskussion. Ich entschuldige mich in aller Form für den saloppen Spruch, der keinerlei Hintergedanken hatte.

Edited by Johnny

Share this post


Link to post
Share on other sites
Blizzard
Posted (edited)

OK, offenbar neue Erkenntnisse:
Das Flugzeug setzte nicht "brennend zur Landung an", wie fast alle Online-Medien im Moment schreiben. Das Feuer scheint erst beim dritten zweiten Aufsetzer nach einer harten Landung auszubrechen, s.h. hier: 

Zudem ist auf Twitter verschiedentlich zu lesen, dass es sich hierbei bereits um den zweiten Landeversuch (bei schwierigen Wetterverhältnissen) handelt. Und: Es kursiert ein Video vom Innenraum des Flugzeuges bei - respektive kurz nach der Landung.

Grüsse

Dani

Edited by Blizzard
Korrektur
  • Like 4
  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
iprigger
Posted (edited)

Hallo

11 minutes ago, Blizzard said:

ok, offenbar neue Erkenntnisse:
Der Jet hat ist nicht brennend gelandet, sondern erst beim dritten zweiten Aufsetzer nach einer harten Landung in Brand ausgebrochen, s.h. hier: 

Zudem ist auf Twitter verschiedentlich zu lesen, dass es sich hierbei bereits um den zweiten Landeversuch (bei schwierigen Wetterverhältnissen) handelt.

Grüsse

Dani

 

Ouch, das sieht nach ner verdammt harten Landung aus. Wie Andreas geschrieben hat ist das Ding bereits mit SQ77 gelandet - kann also gut sein, dass die massive Systemausfälle hatten. In dem Fall wäre das eine einigermassen missglückte Notlandung gewesen.

 

EDIT: Laut RT.COM (https://www.rt.com/news/458436-plane-fire-moscow-svo/) kam das Ding wegen nem Feueralarm an Bord zurück...

 

Wird spannend, was da los war.

 

Tobias

Edited by iprigger
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank Holly Lake
Posted (edited)

Abgehoben und gleich weider aufgeschlagen bei der Landung.

Erstaunlich, das es dabei so viele Tote gegeben hat.

 

Vieleicht waren die Türen hinten durch den Unfall verformt und unbrauchbar.

Oder die Crew hat die wegen Feuers nicht aufgemacht.

Leider hat man aus kostengründen die wichtigen Notausgänge über den Flügen weggelassen,

nur weil einige Airlines den Hals nicht vollkriegen und das so bestellt haben.

Wenn dann nur vorne noch 2 Ausgänge übrig bleiben reichen die 90 Sekunden nicht zur Ewakuierung .

Da brennt vorher von hinten der Rumpf durch und die Leute ersticken.

Das sind so Dinge die mich sehr wütend machen, weil so unsinnig und techisch probellos lösbar.

Da wird sicherlich auch die Evakuierung untersucht werden.

RIP  Traurige Grüße Frank

 

Edited by Frank Holly Lake

Share this post


Link to post
Share on other sites
iprigger

Hi,

1 minute ago, Frank Holly Lake said:

 

Leider hat man aus kostengründen die wichtigen Notausgänge über den Flügen weggelassen,

nur weil einige Airlines den Hals nicht vollkriegen und das so bestellt haben.

 

 

Dass die Maschine dort keine Notausgänge hat ist, soweit ich das sehen kann, korrekt.

 

Wie zum Teufel kommst Du aber auf die Idee, dass das "aus Kostengründen" der Fall war? Hast Du Belege dafür (abgesehen von den nicht vorhandenen Notausgängen)?

 

Klar, niemand baut was ein, was vordergründig unnötig ist. Trotzdem gibt's Zertifizierungs-Regeln - Kosten hin oder her.

 

Nebenbei: Von der Grösse her entspricht die Maschine einer Avro RJ100 (Passagierzahl). Die hat mittig im Rumpf ebenfalls keine Notausgänge.

 

Deiner Logik folgend haben die Ingenieure bei der Fokker 100 also extra Geld ausgegeben, um über der Tragfläche vier (pro Seite zwei) Notausgängen einzubauen?

 

Come on...

 

Tobias

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
tdm850
vor 1 Stunde schrieb Johnny:

Oje... Der Sukhoi Superjet scheint die russische 737 Max8 zu sein.

 

So ein Quatsch!

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
FalconJockey

Wir haben noch nicht genug Details, um da irgendetwas näher zu beurteilen. Ein Stichwort ist "Blitzschlag", aber nur weil METAR&TAF in Moskau "CB" meldeten, bedeutet das nicht, dass dort wirklich CBs in der gegen unterwegs gewesen sind: In Russland/Moskau gibt es grundsätzlich immer eine Schicht "CB" in den Wettermeldungen, damit die Meteorologen nicht wieder verknackt werden können, wenn sich eine Crew eine Portion Hagel und Blitzschlag einholt.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank Holly Lake

In der Planungsphase hat man sich am auch A318 / A319  orientiert.

Man hätte aber 4 Sitzplätze verlohren.

Man frage die Airlines , mit oder ohne Flügelausgänge.

Alle Airlines waren die 4 Plätze wichtiger als Notausgänge.

Und laut internationalen Zulassungsbedingungen reichen ja 4 Ausgänge bei 90 Sekunden.

Prizip Titanic

Bei Airbus hat man konsequent auch beim A318 soche Ausgänge vorgesehen.

Und sorry , das ist kein 1980 Entwicklung sondern sondern 2005 , da hätte ich mehr Sicherheit erwartet,

als gerade "ausreichend"

Grüße Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites
iprigger

Hallo,

9 minutes ago, Frank Holly Lake said:

In der Planungsphase hat man sich am auch A318 / A319  orientiert.

Man hätte aber 4 Sitzplätze verlohren.

Man frage die Airlines , mit oder ohne Flügelausgänge.

Alle Airlines waren die 4 Plätze wichtiger als Notausgänge.

Und laut internationalen Zulassungsbedingungen reichen ja 4 Ausgänge bei 90 Sekunden.

 

Laut Zertifizierung ist das ausreichend. Wie gesagt, die Avros haben auch nicht mehr. Nebenbei: Hast Du Belege dafür, dass das wirklich so ist?

 

Tobias

Share this post


Link to post
Share on other sites
Chris Gärtner
9 minutes ago, Frank Holly Lake said:

Und sorry , das ist kein 1980 Entwicklung sondern sondern 2005 , da hätte ich mehr Sicherheit erwartet,

als gerade "ausreichend"

So leid es mir tut, aber wenn es in den zulässigen Vorschriften liegt kann man heutzutage schlecht mehr erwarten. Es wird genau noch das minimum umgesetzt.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
iprigger

Hallo,

20 minutes ago, FalconJockey said:

Wir haben noch nicht genug Details, um da irgendetwas näher zu beurteilen. Ein Stichwort ist "Blitzschlag", aber nur weil METAR&TAF in Moskau "CB" meldeten, bedeutet das nicht, dass dort wirklich CBs in der gegen unterwegs gewesen sind: In Russland/Moskau gibt es grundsätzlich immer eine Schicht "CB" in den Wettermeldungen, damit die Meteorologen nicht wieder verknackt werden können, wenn sich eine Crew eine Portion Hagel und Blitzschlag einholt.

 

Auch wenn ein Blitzeinschlag als Brandauslöser nicht unmöglich ist... Laut Herrn Faraday wäre das doch ziemlich unwahrscheinlich...

 

Tobias

Share this post


Link to post
Share on other sites
iprigger

Hallo,

1 minute ago, Chris Gärtner said:

So leid es mir tut, aber wenn es in den zulässigen Vorschriften liegt kann man heutzutage schlecht mehr erwarten. Es wird genau noch das minimum umgesetzt.

 

 

 

Logo. Nennt sich dann übrigens auch "Sicherheitsstandard". Kaum eine Firma macht mehr, als irgend notwendig - sofern sich damit nicht richtig viel Schotter verdienen lässt. Bei der Grösse Jets ist der Spielraum für (unbezahlte) Extras recht klein.

 

Tobias

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
QDM
vor 2 Minuten schrieb iprigger:

Auch wenn ein Blitzeinschlag als Brandauslöser nicht unmöglich ist... Laut Herrn Faraday wäre das doch ziemlich unwahrscheinlich... 

 

Es geht nicht um einen Blitz als Brandauslöser, sondern um einen Blitz als Ursache für einen Ausfall der Elektrik. Russische Medien zitieren inzwischen den Kapitän, dass es kurz nach dem Start tatsächlich einen Blitzschlag gab, und daraufhin der Funk und weitere Geräte ausfielen.

  • Like 2
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
QDM
Posted (edited)

Oh je. Nach neuesten Meldungen war der Unfall viel, viel schlimmer als bisher angenommen. BBC Russia meldet unter Berufung auf die Unfallermittler dass es nur 37 Überlebende geben soll - von 78 Insassen. Man geht nun von 41 Toten aus - d.h. die meisten Passagiere haben es nicht geschafft.

https://www.bbc.com/russian/live/news-48170937

 

Die NZZ meldet es nun auch:

https://www.nzz.ch/panorama/schweres-unglueck-41-tote-nach-flugzeugbrand-in-moskau-ld.1479610

 

Edited by QDM

Share this post


Link to post
Share on other sites
Urs Wildermuth

Offenbar ist die 3 x hart aufgeschlagen und beim letzten Aufschlag hat das Hauptfahrwerk nachgegeben, worauf Feuer ausbrach, welches nach dem Stillstand den komplette hinteren Teil inkl Flügel erfasst hat. Notausgänge sowohl hinten waren unbenutzbar und auch wenn es über den Flügeln welche gegeben hätte wären sie wohl nicht benutzbar gewesen. Demnach nur die vorderen 2 nutzbar, was wohl erklärt das nur so wenige Leute rausgekommen sind.

 

Falls es wegen den Handgepäcks Tote gegeben haben sollte, dann denke ich sind die Russen wohl eher bereit durchzugreifen als andere... Wobei man da erst mal sehen muss was wirklich ablief. Mit all den Videoaufnahmen die da auftauchen dürfte wohl sehr viel an entsprechendem Material drauf sein um die Situation auch in der Kabine beurteilen zu können.

  • Thanks 6

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...