Jump to content
DaMane

Batterie entladen - von Hand anwerfen?

Recommended Posts

DaMane
vor 28 Minuten schrieb cosy:

hast absolut recht, alle 2 Jahre. ich Dussel hab den ja vor 3 Wochen soeben gemacht..

.....und hoffentlich auch bestanden? ūüėČ

 

Gruß

Manfred

 

PS: auf gut Deutsch heisst dieser Flug √ľbrigens seit einiger Zeit "Auffrischungsschulung"

Share this post


Link to post
Share on other sites
FalconJockey

....und eigentlich kann man da nicht durchfallen. Man kann nur darum gebeten werden, noch weitere Stunden mit einem FI zu fliegen, um wieder sicher zu fliegen.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
DaMane
vor 4 Stunden schrieb FalconJockey:

....und eigentlich kann man da nicht durchfallen. Man kann nur darum gebeten werden, noch weitere Stunden mit einem FI zu fliegen, um wieder sicher zu fliegen.

.....ist mir nat√ľrlich klar. War nur ein kleines Sp√§ssle meinerseits¬†ūüėÄ

 

Manfred

 

PS: ich hatte allerdings einmal den Fall, da√ü ein Kandidat bei einer Ziellande√ľbung anl√§√ülich einer SEP-CR-Verl√§ngerung schnurstracks auf eine Baumreihe in der Anfluggrundlinie zuflog, und bis zur letzten Sekunde behauptete, "geht schon, geht schon.....", bis ich keinen Nerv' mehr hatte und Gas reinschob, um haarscharf noch √ľber die obersten √Ąste zu kommen. Dem habe ich danach gesagt, da√ü ich ihm, falls es sich um einen PPL-Pr√ľfungsflug gehandelt h√§tte, als "nicht bestanden" eingestuft h√§tte, wegen offensichtlicher Unf√§higkeit, eine objektive Gefahr zu erkennen, und entsprechende Ma√ünahmen zu treffen.

Edited by DaMane
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
cosy
13 hours ago, DaMane said:

.....und hoffentlich auch bestanden? ūüėČ

 

Gruß

Manfred

 

PS: auf gut Deutsch heisst dieser Flug √ľbrigens seit einiger Zeit "Auffrischungsschulung"

nat√ľrlich! Hatte dazu eine C172 reserviert, und als ich an der Maschine das Cockpit begutachtete kam der FI und sagte "heute leider nicht, ihre Batterie ist leer - wir m√ľssen ausweichen". Da standen noch eine Cirrus und eine Piper Sport Cruiser mit G500 rum, beide bin ich noch nie geflogen. So nahmen wir eine der vier MS 880B die sie hier noch f√ľr die Schulung einsetzen. Das war f√ľr mich eine Reise in die Vergangenheit, denn auf dieser Maschine hatte ich die Grundausbildung und meine ersten NAV gemacht. Nach dem Brevet nie mehr anger√ľhrt..¬† Schon "special feeling", wenn man die Kiste bei "Fussg√§ngergeschwindigkeiten" stallt, und es geschieht nichts aufregendes..

Edited by cosy
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
FalconJockey
vor 3 Stunden schrieb cosy:

kam der FI und sagte "heute leider nicht, ihre Batterie ist leer - wir m√ľssen ausweichen

Hätte der den Motor nicht von Hand starten können? Das sollte man als FI können.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Falconer
9 minutes ago, FalconJockey said:

Hätte der den Motor nicht von Hand starten können? Das sollte man als FI können.

 

Um Gottes Willen Andreas….das ist heutzutag ein No No..beim einem Taildragger, naja, geht es noch ungefährlicher..

 

Im Übrigen Mr. FalconJockey…ma fliagt net mit ana leeren Batterie...

 

sowas aber auch…aus Deinem Munde zu hören...

 

machst ja bei Deinen schönen Falken auch net…...

Share this post


Link to post
Share on other sites
DaMane
vor einer Stunde schrieb FalconJockey:

Hätte der den Motor nicht von Hand starten können? Das sollte man als FI können.

Muß er aber nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
DaMane
vor 4 Stunden schrieb Falconer:

..............................

machst ja bei Deinen schönen Falken auch net…...

Aba doch blos, weil er beim Rotier'n sunst in's Schwitz'n kammat, wenn er koa Airkondisch'n hod ūüėé, ūüėČ

Edited by DaMane

Share this post


Link to post
Share on other sites
Falconer
3 hours ago, DaMane said:

Aba doch blos, weil er beim Rotier'n sunst in's Schwitz'n kammat, wenn er koa Airkondisch'n hod ūüėé, ūüėČ

 

In ana¬†Falcon, wenn Alles lauft, geht's a ohne Batterien‚Ķf√ľhrst¬†im Flug nur als Ballast mit, fallst es doch brauchst‚Ķ,.

 

is a richtiges Flugzeug….."un vrai avion" wie schon der St. Ex gesagt hat…..

Edited by Falconer
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
FalconJockey

Wenn der Motor läuft und die Batterie damit lädt, ist doch alles wieder in Butter. Klar, wenn der Generator hin ist, hat man halt Pech gehabt und stellt wieder ab.

Und man hat damit wieder etwas gelernt oder alte Dinge aufgefrischt. Als verantwortlicher PPLer sollte man wissen, wie man einen Motor anwirft, falls man irgendwo stranden sollte. Bei uns war das Teil der Grundschulung, den Motor von Hand anlassen, egal ob Piper Cub oder C172.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Niggi

Hallo Andreas

 

vor 17 Minuten schrieb FalconJockey:

Wenn der Motor läuft und die Batterie damit lädt, ist doch alles wieder in Butter.

 

Das ist richtig, wenn das dann so ist.¬†Bloss wird in den mir bekannten F√§llen das Batterie-Relais von der Batterie erregt (macht ja irgendwie Sinn, auf dem Bordnetz ist ja ohne Batterie erstmal nix los). Wenn die Batterie richtig flach ist, z.B. Zellenschluss oder √ľber Nacht leergelutscht, zieht das Relais nicht mehr an. Auch wenn auf dem Bordnetz dank h√§ndisch angetretenem,¬†laufendem Motor¬†die Elektronen wieder munter im Kreis rum rennen, die Batterie bleibt dann offline.

 

Dass man so in diesem Zustand nicht ex home Base auf Tour geht, kann ich noch nachvollziehen. Inwiefern die Batterie z.B. als Kapazit√§t f√ľr das Bordnetz bzw. den Regler des Generators wichtig ist, kann ich nicht beurteilen.

 

Gruss

Niggi

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Peter3

Ich w√ľrde eher mit external Power anlassen, als von Hand anzuwerfen. Bei modernen Motoren mit FADEC geht das ohnehin nicht mehr.

 

Peter

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
FalconJockey

Gibt es schon Vereine mit FADEC-Motoren? Mir sind halt nur die Dampfmaschinen bekannt, P28A Archer, C172 Vergaser+Einspriter. Habe auch schon eine C172FR mit 6-Zylinder Verstellpropeller angeworfen, alles kein Problem.

 

@Niggi Du kannst doch an der Netzspannung bzw. am Stromfluss (negativ oder positiv, mit Trend) sehen, ob die Batterie aufgeladen wird, oder nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
DaMane

"Wer weiß, was er tut, kann machen , was er will" lautet ein schöner Spruch, den auch ich gerne hin und wieder in die Runde werfe.

 

Neben Absturz ist wohl der ungewollte Kontakt mit einem laufenden Propeller der zweith√§ufigste Anla√ü, wo man sich richtig wehtun kann (bis hin zur Todesfolge). Deshalb w√ľrde ich niemanden zum Handstart animieren, der sich im Umgang nicht sicher ist.

 

Ich habe vor kurzem beim Rangieren einer 172 ungeniert den Prop angefasst - der Schl√ľssel war nat√ľrlich nicht im Schloss(!)¬† - als mein Sch√ľler(=Lizenzinhaber), der den Vorflugcheck gemacht hat,¬† vor dem Anlassen bemerkte, da√ü das Z√ľndschlo√ü auch ohne Schl√ľssel bereits auf beide-Mags-on stand.

 

Gruß

Manfred

Edited by DaMane

Share this post


Link to post
Share on other sites
FalconJockey
vor 3 Stunden schrieb DaMane:

als mein Sch√ľler(=Lizenzinhaber), der den Vorflugcheck gemacht hat,¬† vor dem Anlassen bemerkte, da√ü das Z√ľndschlo√ü auch ohne Schl√ľssel bereits auf beide-Mags-on stand.

Wie geht das? Wäre wohl ein Anlass, das Flugzeug zu grounden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Peter3
vor 8 Stunden schrieb FalconJockey:

Gibt es schon Vereine mit FADEC-Motoren? Mir sind halt nur die Dampfmaschinen bekannt, P28A Archer, C172 Vergaser+Einspriter. Habe auch schon eine C172FR mit 6-Zylinder Verstellpropeller angeworfen, alles kein Problem.

 

Es gibt diverse Vereine mit dem Continental (ex. Thielert) Diesel in Cessna, Robin oder DA40 oder mit der DA40 NG mit dem Austro Engine Diesel. Das sind Motoren mit FADEC.

 

Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites
Urs Wildermuth
vor 23 Stunden schrieb FalconJockey:

Hätte der den Motor nicht von Hand starten können? Das sollte man als FI können.

 

Das geht zwar bei einigen Fliegern, löst aber das Problem nicht. Wenn die Batterie richtig leer ist, dann öffnet das Batterierelais so nicht und die Batterie lädt entsprechend nicht, ebenso wenn ein Alternator verbaut ist anstatt einem Generator. Das Netz ist dann zumindest instabil. Die Batterie muss eine Mindestladung drauf haben damit alles funzt.

 

Abgesehen davon ist das Anwerfen von Hand doch ziemlich gefährlich, vor allem bei grösseren Motoren. Besser mit Fremdstarthilfe starten, die meisten Flieger haben ja einen solchen Anschluss... und nach dem Start sicherstellen, dass die Relais offen sind und die Batterie auch lädt. Und wenn das nicht funzt halt Batterie laden.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Falconer
1 hour ago, Urs Wildermuth said:

 

Das geht zwar bei einigen Fliegern, löst aber das Problem nicht. Wenn die Batterie richtig leer ist, dann öffnet das Batterierelais so nicht und die Batterie lädt entsprechend nicht, ebenso wenn ein Alternator verbaut ist anstatt einem Generator. Das Netz ist dann zumindest instabil. Die Batterie muss eine Mindestladung drauf haben damit alles funzt.

 

Abgesehen davon ist das Anwerfen von Hand doch ziemlich gefährlich, vor allem bei grösseren Motoren. Besser mit Fremdstarthilfe starten, die meisten Flieger haben ja einen solchen Anschluss... und nach dem Start sicherstellen, dass die Relais offen sind und die Batterie auch lädt. Und wenn das nicht funzt halt Batterie laden.

 

Wie wahr..

 

glaubt leider kaum Wer, aber wenn eine Flugzeug ( oder auch Auto) Bleibatterie einmal unter 2 Volt drunter ist, kann man sie kaum mehr "zur√ľckholen"..ja die latest Gen Lead Acids, f√ľr Bizjets und Airliner, da kann man manche Modelle mit sehr speziellem Chargerequipment¬†fast so weit runter und dann wieder rauffahren im Batteryshop wie eine NiCad..

 

aber ich nehm an die sind kaum in 172'ern oder sonst GA Flugzeugen verbaut

 

 

Edited by Falconer

Share this post


Link to post
Share on other sites
kruser

"..wenn eine Flugzeug ( oder auch Auto) Bleibatterie einmal unter 2 Volt drunter ist, kann man sie kaum mehr "zur√ľckholen.."

 

Nein, der grosse Vorteil einer Bleibatterie ist gerade der, dass diese komplett entladen¬†und danach aber auch wieder aufgeladen werden kann! - Ganz im Gegensatz zu den modernen LiPo's welche Tiefentladungen sehr schlecht (wenn √ľberhaupt) √ľberstehen. Damit dies nicht passiert haben qualitativ gute Ger√§te eine Schutzschaltung verbaut welche den Stromfluss unterbricht wenn eine zuvor bestimmte Spannung unterschritten wird dh., das Ger√§t/Batterie schaltet sich automatisch ab.

Ist diese Automatik nicht verbaut liefert die Batterien wohl etwas l√§nger "Saft", verabschiedet sich jedoch danach endg√ľltig, -Ende-Schluss und Punkt- und muss ersetzt werden.

 

 

Gruss in den Abend..

jens¬†ūüõ©ÔłŹ

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Falconer
1 hour ago, kruser said:

"..wenn eine Flugzeug ( oder auch Auto) Bleibatterie einmal unter 2 Volt drunter ist, kann man sie kaum mehr "zur√ľckholen.."

 

Nein, der grosse Vorteil einer Bleibatterie ist gerade der, dass diese komplett entladen¬†und danach aber auch wieder aufgeladen werden kann! - Ganz im Gegensatz zu den modernen LiPo's welche Tiefentladungen sehr schlecht (wenn √ľberhaupt) √ľberstehen. Damit dies nicht passiert haben qualitativ gute Ger√§te eine Schutzschaltung verbaut welche den Stromfluss unterbricht wenn eine zuvor bestimmte Spannung unterschritten wird dh., das Ger√§t/Batterie schaltet sich automatisch ab.

Ist diese Automatik nicht verbaut liefert die Batterien wohl etwas l√§nger "Saft", verabschiedet sich jedoch danach endg√ľltig, -Ende-Schluss und Punkt- und muss ersetzt werden.

 

 

Gruss in den Abend..

jens¬†ūüõ©ÔłŹ

 

 

 

Sorry, du hast nicht den Funken einer Ahnung, was es damit in der richtigen Fliegerei auf sich hat…..

 

Schlage Dir vor bei solchen technischen Details, ins Simmerforum zu gehen…hat in der wirklichen Fliegerei keinen Platz...

Edited by Falconer

Share this post


Link to post
Share on other sites
Peter3
vor 23 Minuten schrieb kruser:

"..wenn eine Flugzeug ( oder auch Auto) Bleibatterie einmal unter 2 Volt drunter ist, kann man sie kaum mehr "zur√ľckholen.."

 

Nein, der grosse Vorteil einer Bleibatterie ist gerade der, dass diese komplett entladen¬†und danach aber auch wieder aufgeladen werden kann! - Ganz im Gegensatz zu den modernen LiPo's welche Tiefentladungen sehr schlecht (wenn √ľberhaupt) √ľberstehen.

 

Es ging in der Diskussion nicht darum, ob man sie (mit external Power) wieder aufladen kann, sondern, ob sie der Generator/Alternator lädt, wenn der Motor wieder läuft. Dass sie grundsätzlich wieder geladen werden kann war nicht bestritten.

 

Peter

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
DaMane
Am 24.9.2019 um 20:00 schrieb Falconer:

..............

Schlage Dir vor bei solchen technischen Details, ins Simmerforum zu gehen…hat in der wirklichen Fliegerei keinen Platz...

 

Hallo Gerd,

 

man soll die heutige Welt der Flugsimulation nicht unterschätzen. Wir wissen hier aus dem Forum, daß beispielsweise reale Airline-Piloten von der Systemtiefe des A320-SIM von P3D begeistert sind, und diese quasi als Hometrainer, und zur Vorbereitung auf das Type-Rating benutzen.

Auch bei der Aerodynamik ist die Szene inzwischen erwachsen geworden.

Mit X-Plane wurden Flugzeuge designed und danach realisiert, die tatsächlich geflogen sind  (z.B. SpaceShipOne https://de.wikipedia.org/wiki/SpaceShipOne).

 

Selbst der Lakmus-Test f√ľr realistischs Flugverhalten - Trudeln - scheint heute kein Thema mehr zu sein.

 

 

Aber der letzte Schrei ist die Nachbildung von Wirbelschleppen aus der russischen  Software-Schmiede Eagle-Dynamics

 

Vergleiche das hier ........

 

 

mit dem realen Video anläßlich des Robin-Absturzes, der  von deiner AN

-2 verursacht wurde -

 

Ein Unterschied ist kaum mehr feststellbar.

 

Gruß

Manfred

 

 

Edited by DaMane
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Falconer
29 minutes ago, DaMane said:

Hallo Gerd,

 

man soll die heutige Welt der Flugsimulation nicht unterschätzen. Wir wissen hier aus dem Forum, daß beispielsweise reale Airline-Piloten von der Systemtiefe des A320-SIM von P3D begeistert sind, und diese quasi als Hometrainer, und zur Vorbereitung auf das Type-Rating benutzen.

 

Die Vorstellung , sollte das stimmen, erf√ľllt mich mit Schrecken...

 

Nein, im gegenständlichen Fall geht es um Batterien…und was es damit auf sich hat in Flugzeugen...

 

F√ľr die Flightsimmer ist wichtig, die Steckdose in der Wohnung zu finden‚ĶUND das hat mit der Luftfahrt nun wirklich Nichts zu tun‚Ķ.

 

Ich geb hier auch ab und zu meinen Senf aus wartungstechnischer Sicht dazu…und da versteh ich keinen Spass...

 

P.S.: Die marginalsten Kenntnisse heutzutag von Privatpiloten, was Technik betrifft, sind schon gefährlich,  und wir haben in Europa leider eine Accident Rate im GA Bereich, die das bestätigt, da hat es was mit den Ausbildungsstandards, 

 

brauchen wir nicht noch zusätzlich "gescheites Reden" hier im Fachbereich, von Leut die von der Materie keine Ahnung haben…sonst glaubt es noch wer, und tut sich und Anderen weh dabei...

 

P.S.: Ist nicht meine Aufgabe das festzustellen, ich sag nur meine Meinung..

 

wäre Aufgabe der Moderatoren, da in den Fachforen Ordnung zu machen…sonst glaubt den Schrott noch wer, umd morgen steht es dann als "Tatsache" und "Wahrheit" in den Zeitungen...

 

und da steht schon genug Blödsinn…..

Edited by Falconer
  • Confused 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
DaMane
vor 43 Minuten schrieb Falconer:

 

Die Vorstellung , sollte das stimmen, erf√ľllt mich mit Schrecken...

 

Nein, im gegenständlichen Fall geht es um Batterien…und was es damit auf sich hat in Flugzeugen...

 

F√ľr die Flightsimmer ist wichtig, die Steckdose in der Wohnung zu finden‚ĶUND das hat mit der Luftfahrt nun wirklich Nichts zu tun‚Ķ.

 

Ich geb hier auch ab und zu meinen Senf aus wartungstechnischer Sicht dazu…und da versteh ich keinen Spass...

Ich glaube, das greift ein bischen zu kurz. Die Steckdose wird dazu ben√∂tigt, um den SIm in gang zu setzen, aber bis ein realistisches Systemvehalten in allen Detailstufen nachgebildet wird, ist nur ein Frage der Zeit. Nat√ľrlich mu√ü man hier auch nach der Klientel unterscheiden, wer "Gamer" ist, oder sich ernsthaft mit Luftfahrt besch√§ftig. Wobei hier gerade bei DCS - das ja urspr√ľnglich eine sog. Combat-Simulation darstellt¬† - beide Welten zu verschmelzen scheinen.

 

Ich wage die Prognose, dass wir bald einen Perfektionslevel bei der Illusion des simulierten Fluges erleben werden, dass man sich den Teppich im Wohnzimmer vollkotzen kann.

 

Gruß

Manfred

 

 

PS: hier noch ein Beispiel zur "Systemtiefe"

 

Edited by DaMane
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
kruser
vor 1 Stunde schrieb Falconer:

 

... Sorry, du hast nicht den Funken einer Ahnung, was es damit in der richtigen Fliegerei auf sich hat…..Schlage Dir vor bei solchen technischen Details, ins Simmerforum zu gehen…hat in der wirklichen Fliegerei keinen Platz...

 

Anstatt wild,¬†furious und blind in¬†die Tastatur zu hauen¬†w√ľrdest Du eventuell doch besser Stellung nehmen ob dem von Dir gesagtem, n√§mlich, dass Bleibatterien nach Totalentladung nicht mehr aufladbar seien.

 

Ab und zu ist (w√§re) etwas weniger Postings daf√ľr aber besser √ľberlegte vielleicht mal auch eine √úberlegung wert..

 

 

jens

Edited by kruser

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...