Jump to content
tamiko

Lufthansa Gruppe führt neues Boarding ein: Fenster, Mitte, Gang

Recommended Posts

tamiko

Fast möchte ich schreiben, nachdem ich nun doch schon ein paar Jährchen im Forum angemeldet bin: "Alle Jahre wieder" 🥳

 

 

 

https://www.aerotelegraph.com/lufthansa-swiss-austrian-ab-donnerstag-wird-neu-geboardet

 

"Nach den Tests folgt die Einführung: Bei Lufthansa, Austrian Airlines und Swiss steigen von den Economy-Passagieren ab dem 7. November die am Fenster zuerst ein. Die Details."

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wisi

Bin gespannt zu sehen, wie Herr und Frau Schweizer sich an das Prozedere halten...Ich seh's schon vor meinem Auge 😉

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
conaly

Egal welches Boardingkonzept benutzt wird, solang die meisten Leute sich weiterhin ziemlich rücksichtslos verhalten, wie sie es meistens tun, wirds wohl kaum schneller werden. Irgendwer wird wohl immer meinen sich vordrängeln zu müssen und damit andere zu blockieren. Und im Flugzeug geht das muntere hin und her auch noch weiter. Wie oft kamen mir schon Leute entgegen, die meinten Mitten im Boardingprozess entgegen des Passagierstroms nach vorne drängeln zu müssen, weil man keine paar Minuten ohne Toilette auskommt. Oder Leute, die es scheinbar nicht schaffen ihren eigenen Sitz zu finden und so wieder ein zeitraubendes Reise nach Jerusalem auslösen. Als Eco-Pax geh ich inzwischen grundsätzlich schon als einer der letzten rein wenns keine Boardinggruppen gibt um mir den ganzen Stress zu sparen. Da ich grundsätzlich keine Rollkoffer sondern einen Rucksack als Handgepäck nutze, ist auch bisher so gut wie immer Platz in den Bins gewesen, selbst wenn ich als letzter in Flieger steige. Und wenn nicht, lass ich die FA nen Platz dafür suchen. Beim Boarding zeigt sich wunderschön die Ellbogengesellschaft hier.

 

Da lob ich mir Japan. Eine fast ausgebuchte Boeing 777-200 (420 Plätze) bei nem Domestic-Flug innerhalb von handgestoppten 15 Minuten geboarded. Mit herkömmlichen Boardinggruppen (Premium/Status zuerst und dann von hinten nach vorne). Keiner stand auf, bevor er aufgerufen wurde, keiner blockierte die Schranke, weil er noch nicht dran war. Jeder hat sich an die Aufrufe gehalten, keiner hat sich vorab angestellt und irgendwen blockiert, jeder nahm Rücksicht auf den Anderen und machte es so für alle angenehmer. Und Lufthansa, Turkish Airlines und Konsorten brauchen ne dreiviertel Stunde für nen A320...

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
FalconJockey

Wurde in Heathrow schon seit einiger Zeit getestet, lief gut.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pioneer300
vor einer Stunde schrieb conaly:

Als Eco-Pax geh ich inzwischen grundsätzlich schon als einer der letzten rein

 

Dito.

Nach der Landung bleibe ich auch gemuetlich sitzen und erhebe mich erst, wenn neben mir im Gang die Leute Richtung Ausgang gehen. Werde nie begreifen, warum praktisch jeder meint, irgendwie jetzt sofort aufstehen zu muessen und in gebeugter Haltung 'ne viertel Stunde eingepfercht im Gang dumm rumzustehen....

 

Chris

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
FalconJockey

Natürlich ist es total affig, nach dem Abstellen der Triebwerke sofort aufzuspringen. Mache ich auch nicht. Das Problem ist dann, dass die Leute der Reihen hinter meiner anfangen, nach vorne zu drängeln. Also muss ich den Gang erstmal mit meinem Körper blockieren, sobald es mit dem eigentlichen Aussteigen losgeht. Spass macht es dann besonders, erstmal den Rest meiner Reihe aufstehen und ihre Sachen holen zu lassen, während der Gang wartet 😄

  • Haha 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
pinball

Es wird so wenig funktionieren wie bisher, weil sich niemand daran halten wird bzw. der Abfertigungsdienstleister drauf verzichtet, sich dem Chaos auszusetzen.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
reverser
vor 3 Minuten schrieb Pioneer300:

 

Dito.

 Werde nie begreifen, warum praktisch jeder meint, irgendwie jetzt sofort aufstehen zu muessen und in gebeugter Haltung 'ne viertel Stunde eingepfercht im Gang dumm rumzustehen....

 

 

Dito.

Ist wohl ein Problem allgemein mangelnder Gelassenheit. Eine Tugend, so selten anzutreffen, wie Dankbarkeit.

 

That's the way it is:

who cares

Richard

 

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pioneer300
vor 35 Minuten schrieb FalconJockey:

Das Problem ist dann, dass die Leute der Reihen hinter meiner anfangen, nach vorne zu drängeln.

 

Noch nie erlebt. Einfach aufstehen und in den Gang treten (excuse me), Zeug aus bin holen und fertig.

 

Chris

Share this post


Link to post
Share on other sites
FalconJockey

Klar, wenn man sich aber dann nicht in den Gang stellt und die aufhält, stürmen die durch und die Passagiere, die brav sitzend gewartet haben, werden übergangen. Das meinte ich. Sehe ich jede Woche auf jeder Airline, die ich nehme.

  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
IFixPlanes
vor 7 Stunden schrieb FalconJockey:

Wurde in Heathrow schon seit einiger Zeit getestet, lief gut.

Ich habe das Ende September als Testlauf in LHR erleben dürfen.
Du kommst am Gate nur durch, wenn deine Gruppe freigeschaltet ist.
Da viele die Nummer auf dem Ticket nicht finden ist viel Chaos am Gate ...und im Flieger ändert sich eigentlich nichts...

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pioneer300
vor 7 Stunden schrieb FalconJockey:

Klar, wenn man sich aber dann nicht in den Gang stellt und die aufhält, stürmen die durch und die Passagiere, die brav sitzend gewartet haben, werden übergangen. Das meinte ich. Sehe ich jede Woche auf jeder Airline, die ich nehme.

 

Wer weiterhin sitzen bleibt wird natuerlich uebergangen. Aufstehen, raus treten, gut ist. Mache ich auf jedem Flug so, da passieren mich keine 2 Leute mehr bevor ich in den Gang trete (nein, ich trete da keine Leute). 🙂

 

Chris

Share this post


Link to post
Share on other sites
oneworldflyer

Solange die meisten Passagiere nicht zuhören, nicht verstehen oder die Ansagen ignorieren und die Ground Crew die Regeln nicht durchsetzen wird das nie funktionieren. 

 

Bei BA gibt es dasselbe Problem. Es gibt zwar 5 Gruppen aber es klappt oft nicht, weil die Leute nicht wissen / verstehen, in welcher Gruppe sie sind und wann sie an der Reihe sind. 

 

 

Edited by oneworldflyer

Share this post


Link to post
Share on other sites
aka

Ich fliege sehr sehr viel und das einzige Prozedere, das funktioniert hat die Finnair: z.B. 60 Sitzreihen. Zuerst boarden Reihe 45 - 60 und bei den anderen geht das Türchen gar nicht auf. Das ist ein paar Tage lange sehr mühsam bis das alle kapiert haben und dann gehts perfekt. 

 

So oder so ist aber das Hauptproblem nicht ob Fenster, GAng oder Sitzreihe sondern diese Vollpfosten, die ewigs brauchen um ihr Handgepäck zu verstauen und dabei noch in der Mitte vom Gang stehen bleiben. Wenn sie ihren A**** in die Sitzreihen zwängen würden, könnten die anderen locker vorbeilaufen. 

  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
FalconJockey

Das Problem ist halt, dass die Gruppennummer auf den Bordkarten nur sehr, sehr klein und am Rande dargestellt werden. Das müsste als RIESIGE Zahl aufgeschrieben sein, damit es der letzte Depp sieht.

 

vor 5 Stunden schrieb Pioneer300:

Wer weiterhin sitzen bleibt wird natuerlich uebergangen. Aufstehen, raus treten, gut ist. Mache ich auf jedem Flug so, da passieren mich keine 2 Leute mehr bevor ich in den Gang trete (nein, ich trete da keine Leute).

Wir reden dann doch von derselben Sache! Wenn es losgeht, stehe ich auch und gehe im Gang einen Schritt zurück, um die Leute zu blockieren. So kann dann man meine gesamte Reihe in Ruhe aufstehen und ihre Sachen einsammeln.

  • Like 2
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Urs Wildermuth

na super. also Fenster zuerst, dann Gang dann mitte... Familie mit Kinder können bis zum Schluss warten weil man ja kaum das Kind allein schicken kann. Völlig untaugliches System für sowas. 

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wisi

Familien boarden idR vor dem "normalen" Volk

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kaffeebart

Wie schon weiter oben geschrieben, das aktuelle System indem nach Sitzreihen geboarded wird funktioniert sehr gut. 

Allerdings müssten die Airlines auchmal die Eier haben das wirklich durch zu setzen und konsequent die Leuts, die nicht dran sind wieder ans Ende der Schlange schicken. 

 

Bisher hab ich das nur einmal erlebt, dass dies wirklich so gemacht wird. Kein Wunder kümmert es niemanden bei der heutigen "ICH über alles" Meinung.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
FalconJockey

@Urs Wildermuth  Aus dem von Tamiko verlinkten Artikel:

 

Zitat

So funktioniert das neue Boarding nach Gruppen bei Lufthansa, Austrian und Swiss

Pre-Boarding: Familien mit Babys und Kleinkindern unter 5 Jahren, allein reisende Kinder, Reisende mit eingeschränkter Mobilität
 

Gruppen 1 und 2: Vielflieger mit Status Hon-Circle, Senator oder Star Alliance Gold sowie Business-Class-Passagiere, Economy-Flex-Reisende
Gruppe 3: Economy-Class-Reisende mit Fensterplatz und Begleiter
Gruppe 4: Economy-Class-Passagiere mit Mittelsitzen und Begleiter
Gruppe 5: Economy-Class-Reisende mit Gangplatz

 

In Heathrow haben sie, wenn ich mich richtig entsinne, einen Mitarbeiter an den Anfang des Wartebereichs vor den Gate-Automaten gestellt, der nur Leute in der richtigen Reihenfolge reingelassen hat. Meine Firma kauft mir zum Glück immer Eco-Flex Tickets bzw. ich bin Star-Gold, kann also in Gruppe 1 einsteigen, das macht das Leben viel einfacher.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hotas
vor einer Stunde schrieb FalconJockey:

Meine Firma kauft mir zum Glück immer Eco-Flex Tickets bzw. ich bin Star-Gold, kann also in Gruppe 1 einsteigen, das macht das Leben viel einfacher.

😄😄😄 Danke für den Tipp an den Pöbel (mich inklusive)--> Es ist ganz einfach: Wenn alle Star-Gold Status erlangen, dann hat niemand mehr ein Problem. Erinnert mich an Paris Hiltons T-Shirt mit dem Aufdruck "stop being poor"😙

Nachtrag: Ich gehöre zu den Last-Second boardern, denn mit jeder Minute früher boarden sitzt man eine Minute länger im Flieger. Es spielt also keine Rolle. Weil ich als Fliegerfan natürlich gerne Fensterplätze buche, bin ich jetzt gezwungen früher einzusteigen. Easy.

Edited by Hotas
  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
conaly
vor 1 Stunde schrieb Urs Wildermuth:

na super. also Fenster zuerst, dann Gang dann mitte... Familie mit Kinder können bis zum Schluss warten weil man ja kaum das Kind allein schicken kann. Völlig untaugliches System für sowas. 

 

Wie von den anderen bereits erwähnt boarden Familien mit Kindern vorher. Ansonsten sind Leute gruppiert, die zusammen gebucht sind. Wenn also z.b. einer Gang und einer Mitte sitzt dürfen beide mit Mitte-Gruppe einsteigen.

 

In einem Monat hab ich meinen SEN, dann kann mir das ganze Prozedere erstmal auch egal sein 😁

Edited by conaly

Share this post


Link to post
Share on other sites
Phoenix 2.0

Kann mich noch an Linienflüge in den 80ern erinnern. Alles entspannt, die Leute sind sogar noch gesessen, wie das Flugzeug die Treiber abgeschaltet hat, und nachher sah die Kabine nicht aus, wie nach einer Splitterbombe.
Ich gehöre seit Jahren auch zu jenen, die als Letztes aussteigen (die ganzen Volldeppen sollen ruhig 15 Minuten stehen - man sieht erstaunlich viele "FrühaufsteherInnen" dann beim Baggage-Claim eh wieder - ist wie bei sinnlosen Gasgebern zwischen mehreren Ampeln) und bin oft fassungslos, wie die leere Kabine nach dem Flug aussieht. Die "feinen Herrschaften" haben sich aber vorher wie Fürsten bedienen lassen - mit Tomatensaft und so Mumpitz.... und sind sich dabei gut vorgekommen, während man in anderen Situationen aber wie eine Herde Vieh sinnlos herum-"stampedet"...

 

Da wird m. E. nichts besser - wenn ich mir heute die vielen verzogenen Kinder, die u.a. bis zum vierten Lebensjahr kein Nein kennen, anschaue. Man fragt sich, welches politische System es braucht, um so ein zukünftiges Kollektiv an Giga-Egomanen dieser Größenordnung in geordneten Bahnen zu halten. Sind ja die Eltern (meine Generation) schon schlimm genug...

 

Gruss

Johannes

Edited by Phoenix 2.0
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
FalconJockey
vor 2 Stunden schrieb Hotas:

Ich gehöre zu den Last-Second boardern, denn mit jeder Minute früher boarden sitzt man eine Minute länger im Flieger. Es spielt also keine Rolle. Weil ich als Fliegerfan natürlich gerne Fensterplätze buche, bin ich jetzt gezwungen früher einzusteigen. Easy.

Das ist super und würde ich auch gerne machen, was aber mit meinem Gepäck nicht praktikabel ist.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pioneer300
vor 3 Stunden schrieb Phoenix 2.0:

Man fragt sich, welches politische System es braucht, um so ein zukünftiges Kollektiv an Giga-Egomanen dieser Größenordnung in geordneten Bahnen zu halten.

 

Ein Krieg hilft zuverlaessig, die Menschen zu resetieren und die Prioritaeten wieder korrekt zu setzen...

 

Chris

Share this post


Link to post
Share on other sites
Amira

Ich bleibe auch gerne mal sitzen, das Problem ist wenn man nen Anschlussflug hast denn man erwischen sollte. Ich probier dann mal FalconJockeys Methode aus


Lg Sara

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...