Jump to content
Romair

Flight ( Simulation ) Forum hier

Recommended Posts

Romair
Posted (edited)

Seit Tagen keine Beiträge mehr.

Niemand hat Beiträge !

Niemand hat Highlights !

Niemand hat Probleme !

Sind alle Müde von der Flugsimulation ?

 

oder warten jetzt alle auf den MS2020 aber das dauert noch und da sind noch sehr viele Fragen offen. 

 

Gut, Rainer gönnt sich nach seinem genialen Malta eine Pause. Wir warten gespannt auf seine neuen Aktivitäten.

 

Ich meinerseits bin glücklich und ich muss sagen, wir hatten noch nie so gute Home Flugsimulationen mit so gut ausgearbeiteten

Flug, Scenerie- und Wetteraddons egal ob XP, P3D oder sogar immer noch der FSX.  

 

Für mich eine wohltuende Ueberbrückung vom Frühaufstehen bis zum Morgenessen.

Es gibt in diesem Hobby immer etwas "znoddere"

 

Roger

Edited by Romair

Share this post


Link to post
Share on other sites
Coucar79

Hallo, Für Flugsimulation ist das für mich hier nicht die erste Adresse. Da ich finde, nicht so stark vertreten. Ich fliege viel, rund 1200Std. Blocktime mit durchschnittliche Flighttime von 2,5Std. Im Moment aber eher gerade im DCS unterwegs. Auch wenn ich einen funktionierenden P3d habe, bin ich gespannt auf MS2020. Ein Traum für mich währe, ein besseres Gesamtpaket zu bekommen. Dass man nicht für alles ein Zusatztool benutzen muss was einfach immer für Aufwand, Problemchen und recoursenfressend ist.

Aber doch, immer täglich am fliegen.

Gruss Fabian

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
FalconJockey

Und ja, zufrieden (X-Plane 11) 🙂 99% meiner Softwareprobleme kann ich durch Unterhaltungen im Discord oder direkt im X-Plane.org Forum lösen. Ausserdem muss ich nicht immer das neueste Produkt kaufen - bin im X-Plane 11 seit Anfang an mit der ZiboMod 737 unterwegs und durchweg zufrieden. Szenerien guter bis sehr guter Qualität gibt es als Freeware zuhauf und wenn ich einen Flughafen ein einziges Mal anfliegen, benötige ich dafür kein Addon. Meine einzigen Paywares sind derzeit: XP11, FSGRW, Navigraph AIRAC, SAM Worldwide Gates. Wenn iiiiiiiirgendwann Mal ein gescheites Addon für den A320, B787, A350, B744/B748 herausgegeben wird, bei dem wirklich alles im Cockpit funktioniert, werde ich mir ein Flugzeug kaufen. Bisher sind die Paywares aber zu buggy, ich wünschte FsLabs und PMDG würden auch hier entwickeln, damit die ganzen Mist-Hersteller untergehen oder endlich auch Qualität liefern müssen.

  • Like 2
  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
durito

Ich würde ja gerne, aber mein FlugSim schreibt mir per NDA vor, nicht darüber zu reden 😄 

 

Ich hab aber in den letzten Wochen aber ein kleines HomeCockpit gebaut - wenn auch sehr bescheiden im Vergleich zu den vielen richtigen Cockpits hier. Dennoch machts sehr viel Spass im Vergleich zum bisherigen "Desktop Setup". Ich kann bei Gelegenheit etwas darüber schreiben.

 

Gruess, Dani

Share this post


Link to post
Share on other sites
kruser

 

Jaa, 😍 schreib mal bitte 🙏..

 

gruss

jens

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
durito

Voila 😀

 

 pZ7kZE.jpg

 

SXnDpK.jpg

 

Das System ist relativ einfach aufgebaut, basierend auf Obuto chair, Saitek panels und 1 PC. Mit 2 kleinen Kids hab ich derzeit kaum Zeit was grösseres zu bauen... Bin trotzdem schon begeistert 😀

 

Anordnung von Flaps, throttle, stick, etc. sind einigermassen an die Robin 400 angenähert.

 

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
Max Knobel

Meiner Meinung nach wurde der Teil Flugsimulation zu lange nicht den veränderten Bedingungen angepasst. Die gleiche unübersichtliche Themenstruktur, also alle Simis in einem Topf. Da wird es aufwendig und unattraktiv. Ich habe vor Jahren davor gewarnt. Jetzt gibt es sehr gute Gruppen in Facebook und Simulator bezogene Foren, die einfach attraktiver sind.

 

Sind User einmal weg, ist es schwierig sie zurückzuholen, zumal sie wieder das gleiche Forum würden. Geändert hat sich strukturell nichts. Da schaut man dann halt nur noch ab und zu vorbei. Meine Meinung: Das könnte man besser machen. Die langjährige Erfahrung: Es wird so bleiben.

 

Das Flightforum ist ein Forum in dem eher Profi-Flusianer verkehren. Neulinge gibt es nur sehr wenige und die kämpfen mit den üblichen Problemen: Update-Chaos, Versionen-Chaos, Fehler, englische Dokumentationen die dann oft von früheren Versionen sind und mehr. Da verleidet es einem Neuling schnell.  Programm kaufen, Handbuch lesen, starten und fliegen gibt es leider nicht. Oder wenn, noch am ehesten mit dem Aerofly FS2. Aber auch da gibt es die bekannten Baustellen.

 

Vorstand, wir haben da ein Problem!

 

Guten Flug

Max

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Romair
Posted (edited)
vor 7 Stunden schrieb Max Knobel:

Meiner Meinung nach wurde der Teil Flugsimulation zu lange nicht den veränderten Bedingungen angepasst. Die gleiche unübersichtliche Themenstruktur, also alle Simis in einem Topf. Da wird es aufwendig und unattraktiv. Ich habe vor Jahren davor gewarnt. Jetzt gibt es sehr gute Gruppen in Facebook und Simulator bezogene Foren, die einfach attraktiver sind.

 

Sind User einmal weg, ist es schwierig sie zurückzuholen, zumal sie wieder das gleiche Forum würden. Geändert hat sich strukturell nichts. Da schaut man dann halt nur noch ab und zu vorbei. Meine Meinung: Das könnte man besser machen. Die langjährige Erfahrung: Es wird so bleiben.

 

Das Flightforum ist ein Forum in dem eher Profi-Flusianer verkehren. Neulinge gibt es nur sehr wenige und die kämpfen mit den üblichen Problemen: Update-Chaos, Versionen-Chaos, Fehler, englische Dokumentationen die dann oft von früheren Versionen sind und mehr. Da verleidet es einem Neuling schnell.  Programm kaufen, Handbuch lesen, starten und fliegen gibt es leider nicht. Oder wenn, noch am ehesten mit dem Aerofly FS2. Aber auch da gibt es die bekannten Baustellen.

 

Vorstand, wir haben da ein Problem!

 

Guten Flug

Max

 

Hallo Max

 

Bezüglich Update Chaos und und Versionen Chaos sowie andere Inkompatibilitäten hast Du mit Sicherheit recht.

Wenn man die wie FSX - XP - P3D betreiben möchte so, dass diese einigermassen der Realität entsprechenden und auch ein annäherend realistisches Verhalten haben,

ist man dauernd am noddere und muss sich schon etwas tiefer in die Materie einarbeiten. Einfach Software kaufen und installieren, gibt noch lange nicht einen guten Heimsim.

Vielleicht bietet dann der kommende MS2020 etwas mehr und entbinded uns dann vor einer Unmenge an Kaufaddons wobei ich bei komplexen Flugzeugaddons so meine Zweifel habe.

Scenerietechnisch, denke ich, wird einen grossen Fortschritt bieten.

 

Ich bewege mich nicht gross in anderen Simforen und  fast gar nicht bei Facebook deshalb sind mit die Aktivitäten hier im Forum immer noch wichtig.

Gruess Roger

 

Edited by Romair
  • Like 2
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Alpin-Flier

Hoi zäme

 

Auch ich bin wie Roger hauptsächlich hier unterwegs. Fratzenbuch und Konsorten sind mir eh ein Gräuel, da mache ich grundsätzlich nicht mit. Und hier habe ich schon eine Menge gute Tipps und Anleitungen gefunden, die mir echt weitergeholfen haben. Deshalb berichte ich zeitweise auch gerne über mein Homecockpit, damit andere auch von mir profitieren können. Das Interesse dafür scheint aufgrund der Zugriffszahlen zum entsprechenden Thread jedenfalls vorhanden zu sein.

 

Deshalb: Mir gefällt das Forum so, wie es ist. Ich freue mich über jeden fachlichen Beitrag und lese auch gerne die teilweise heftigen Diskussionen zum Weltgeschehen, insbesondere zur Fliegerei. Themen gibt es jedenfalls genug. Macht einfach mit statt schimpfen. Nüt für unguet...

 

LG Urs

  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites
FalconJockey

Danke für die Meinungen!

 

Ohne jetzt irgendwelche Versprechen machen zu wollen, aber was für Änderungen sollen den konkret gemacht werden?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Yoda
Posted (edited)

Das Problem ist doch, dass es kaum noch (aktive) Schreiber gibt. Selbst zu einem "Danke" lassen sich die wenigsten hinreißen. Da hat man einfach keinen Bock mehr was zu posten. Ich habe vor einer Weile einen Screenshot Bericht (also einen kompletten Flug) veröffentlicht. Null reaktion. Vielleicht gibts auch einfach nix mehr zu Diskutieren. Die meisten hier sind alte Hasen, selbst ich mit ("Jungen" 29 Jahren) fliege seit 15 Jahren. Da muss man halt nicht mehr fragen wie ein ILS funktioniert. Viele haben sich ihren Wissens- Grundstock erarbeitet, und kommen von da an alleine klar. Ich habe das Gefühl es gibt weniger (richtig) jungen Nachwuchs der Fragen stellen könnte.

 

Davon ab. Ich fliege immer noch sehr viel und gerne solange es meine Zeit erlaubt. Ich würde sagen so Wöchendlich 2-4 Stunden. Meistens Airliner. Das könnte sich aber mit dem FS2020 ändern. Auch gebe ich im Jahr immernoch gut und gerne so 500€ für dieses Hobby aus. Mal mehr mal weniger. Die Faszination ist ungebrochen, und leider meine einzige Möglichkeit ein Airliner Cockpit zu betreten. Auch finde ich, wir hatten bisher noch nie einen so guten Sim wie Aktuell. Ich kann jetzt nur vom P3D reden, aber da hat es Momentan alles was man sich wünschen mag. Airbusse in guter Qualität, aber auch Boeing und co. Alle wichtigen Airports, schöne Flächenszenerien, tolles Wetter. So gut wie aktuell sah Fliegen am PC nie aus. Gute Zeiten fürs Hobby! Warum hier nix mehr los ist? Ich weiß es ehrlich auch nicht. Früher hat zumindest der Screenshot Bereich (bis zum Schließen des Random Threads vor ein paar Jahren) regelmäßig Diskussionen gehabt, nun ist dort nix mehr.

Schade. Jetzt gehe ich für alles was Sims betrifft häufiger ins Eulen&Friends, dort ist ne lebendigere Comunity.

 

PS: Ich selber schließe mich da nicht aus. Oft hat man keine Lust sich extra anzumelden wenn man schnell mal hier ließt. Da wäre es schön, wenn man "danke" auch ohne anmeldung drücken könnte!

Edited by Yoda
  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
FalconJockey

Ja, das ist ein zentrales Problem: Wir sind hier im kleinen Kreis der erfahrenen Simmer gefangen, es kommen so gut wie keine jungen Leute nach. Die halten sich in der Mehrzahl in Facebook, Twitter, Discord & Co. auf, Foren sind out.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Michael Briner

Einerseits scheint es ja für die Simulatoren zu sprechen, dass diese mittlerweile ziemlich stabil laufen (ich mag mich nicht an einen Absturz meines P3D inflight im ganzen letzten Jahr erinnern). Andererseits bestehen die heutigen Addons zu weiss nicht wieviel Prozent aus Payware und sind somit auch hinsichtlich Qualität und Stabilität halt um einiges besser als vor Jahren. Das Bedürfnis nach Support aus dem Kreis von Gleichgesinnten ist dann natürlich geringer. Zudem stellen dann diese Payware-Anbieter ja immer selber entsprechende Support-Foren zu Verfügung.

 

Ehrlich gesagt melde ich mich auch dort zuerst und würde nicht im Flightforum auf eine Antwort hoffen. Hier wäre für mich eine Anlaufstelle bei Problemen mit Freeware, AI, Online-Flug und Simulatoren-Problemen (welche aber wie schon geschrieben ziemlich rar sind).

 

Davon abgesehen spielt für mich der Austausch eine Rolle weshalb ich hier aktiv bin. Wie Phil aber schon schreibt, ohne entsprechendes Feedback leidet natürlich die Motivation etwas. Für meinen Teil schaue ich mir immer gerne Berichte anderer Forenteilnehmer an. Darum, nur weiter so!

 

 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gulfstream

Ich schätze den Simmer-Teil im Forum sehr. Da wird dir geholfen, gute Austausche wenn man ein Thema hat, keine Polemik, wenig bis kein bla bla, keine Angriffe auch wenn es ein einfaches Thema ist, tolerant, kameradschaftlich. Man lässt einander leben. Finde ich gut.

 

Ich selbst bin immer noch auf FSX, da ich schlicht nicht die Zeit zum noddere habe. Und wenn ich sehe, was P3D & Co an Zeit und vorallem Wissen brauchen, schreckt mich das ab. Warte allenfalls auf MS2020.

Bin vorallem mit den PMDG Produkten unterwegs (737, 747 und T7) mit schönen Europäischen Airports (payware). 737 und LSZS - love it .

 

Denke, dass wahrscheinlich viele mit guten und mehr oder weniger stabilen Plattformen unterwegs sind, die Neuigkeiten sich im Rahmen halten (e.g. PMDG) und daher weniger Traffic/need besteht. Wenn es dann mit dem MS aktiv wird, könnte sich das ändern. Und ja, die Forums der Hersteller sind eine Konkurrenz...

 

In diesem Sinne.

 

Markus

 

Gesendet von meinem SM-G975F mit Tapatalk

 

 

 

 

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
Romair

Hallo Markus

 

Richtig, der P3D braucht viel Zeit mit noddere aber LM hat dazu nur eine kleine Teilschuld. Man wollte eine Rückstellung oder anderweitige Fehlerbehebung vereinfachen indem

man alle Addons (Scenereien - Flugzeuge) extern in einen Prepar3D v4 Add-ons Ordner installiert wird. Das Einbinden  der Files in den laufenden Sim soll mit einer Steuerdatei

( add-on.xml ) erfolgen. So könnte man den P3D bei Fehlern einfach immer wieder neu nur einkopieren.

Leider halten sich viele Addon Hersteller ganz und gar nicht an dieses Regime von LM. Diese installieren gerade dorthin wie es denen passt.

Mal innerhalb des P3D irgendwo dann wieder ausserhalb irgendwohin nur nicht in diesen Prepar3D v4 Add-ons Ordner und genau das führt dann zum noddere.

Wenn man dem entgegen wirken will, sind doch tiefere Kenntnisse notwendig und man muss doch etwas mit der XML Sprache umgehen können.

Wenn man die Addons welche Installer haben, dorthin installiert wo diese gemäss dem Addonhersteller vorgegeben sind, gibt es fast keine Probleme.

Aber die Addon sind dann halt irgendwo verstreut.

Nach wie vor gibt auch sehr gute Addons die nicht mit einem Installer versehen sind und deshalb wiederum noddere. Eigentlich ähnlich wie bei den Wettbewerbsims wenn man auch diese ausbauen will.

 

Eigntlich hoffen wir , dass der MS2020 zumindest bei den Airport Scenerien nicht wieder mit einem erheblichen Aufwand mit Fremden Addons bestückt werden muss.

Perönlich hoffe ich, dass man dann von einem anständigen Stockairport fliegen kann. Bei Addonflugzeugen habe ich immer noch meine Zweifel.

Ich würde bei MS gerne einen Masstab anlegen. Beispiel: Szenerie von Jo Erlund Sund, Köln/Bonn Professional dann hätten wir den Traumsimulator bezogen auf Airports

 

Eine Majestic Dash8 oder eine QW-B787, A2A und andere sind auch für MS nicht kleine Brötschen. 

 

Mal sehen.

Gruess Roger

  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Max Knobel
Am 10.3.2020 um 20:08 schrieb FalconJockey:

Danke für die Meinungen!

 

Ohne jetzt irgendwelche Versprechen machen zu wollen, aber was für Änderungen sollen den konkret gemacht werden?

Nur ein kleines Beispiel:

Nach Flugsimulatorprogramm in Themengruppen aufteilen: FSX, P3D. X-Plane, Aerofly und alle die da noch kommen.

Weitere Aufteilung in den Themengruppen.

 

Max

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gulfstream
vor 22 Stunden schrieb Romair:

 

Eigntlich hoffen wir , dass der MS2020 zumindest bei den Airport Scenerien nicht wieder mit einem erheblichen Aufwand mit Fremden Addons bestückt werden muss.

 

 

Hallo Roger

 

würde das differenzieren sehen wollen: 

 

a) der Add On Markt ist für sich eine Millionen (?) Markt. Und die Firmen, welche Add Ons bauen, bauen nur Add Ons und nicht noch Sims. Dafür sollen die, welche Sims bauen, Sims machen. Ergo: jeder macht das, was er am Besten kann und nicht von allem ein bisschen.

b) was MS2020 hingegen machen könnte: 1) die ganze Umgebung liefern und soweit standardisieren, dass die Add On Bauer 2) an einer universellen und standardisierten Schnittstelle andocken können (ist vielleicht heute schon Standard?). 

 

Den FSX konnte man in den Griff bekommen, bei P3D hatte ich das Gefühl nicht, auch nach 2 Jahren nicht (nur als Leser, nicht Nutzer). 

 

Markus

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Romair
Posted (edited)
vor 17 Stunden schrieb Gulfstream:

 

Hallo Roger

 

würde das differenzieren sehen wollen: 

 

a) der Add On Markt ist für sich eine Millionen (?) Markt. Und die Firmen, welche Add Ons bauen, bauen nur Add Ons und nicht noch Sims. Dafür sollen die, welche Sims bauen, Sims machen. Ergo: jeder macht das, was er am Besten kann und nicht von allem ein bisschen.

b) was MS2020 hingegen machen könnte: 1) die ganze Umgebung liefern und soweit standardisieren, dass die Add On Bauer 2) an einer universellen und standardisierten Schnittstelle andocken können (ist vielleicht heute schon Standard?). 

 

Den FSX konnte man in den Griff bekommen, bei P3D hatte ich das Gefühl nicht, auch nach 2 Jahren nicht (nur als Leser, nicht Nutzer). 

 

Markus

 

 

Hallo Markus

 

Deinen letzten Satz kann ich nicht ganz verstehen. Warum soll man den P3D nicht in den Griff bekommen ?

Ist es doch heute neben dem XP der beste Simulator den wir zur Zeit haben.

 

Er hat doch einiges mehr an Sicherheit und er hat einige zusätzliche Futures die beim FSX nicht eingebunden werden können.

 

Der FSX klar, hat die weit grössere Addon-Scenerienabdeckung als der P3D und es gibt beim P3D fast keine gute Freeware.

Aber was Payware ist, ist meistens sehr gut.

Selbst fliege ich den FSX nicht mehr aber ich Supporte doch noch einige FSX ler und ich weiss genau wo die Unterschiede liegen. Bin ja doch sehr lange dabei.

Aber auch ich warte auf den 2020 aber wehe, wenn ich dann wieder eine Tonnage and Addons kaufen muss, werde ich vermutlich da nicht mehr investieren auch wenn die Landschaft noch so gut ist und wenn er nicht Lokal betrieben werden kann, ist er für mich sowieso gestorben.

Ich fliege eben und beobachte die Landschaft nur nebenbei.

Roger

 

 

 

Edited by Romair
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gulfstream

Was ich meinte Roger (und dies aus der Distanz beim Lesen), ist das, was du beschrieben hast:

"Richtig, der P3D braucht viel Zeit mit noddere aber LM hat dazu nur eine kleine Teilschuld. Man wollte eine Rückstellung oder anderweitige Fehlerbehebung vereinfachen indem man alle Addons (Scenereien - Flugzeuge) extern in einen Prepar3D v4 Add-ons Ordner installiert wird. Das Einbinden  der Files in den laufenden Sim soll mit einer Steuerdatei

( add-on.xml ) erfolgen. So könnte man den P3D bei Fehlern einfach immer wieder neu nur einkopieren.

Leider halten sich viele Addon Hersteller ganz und gar nicht an dieses Regime von LM. Diese installieren gerade dorthin wie es denen passt."

 

Ich hatte den Endruck: installieren und los geht's, geht beim P3D nicht, da muss man viel wissen, damit die Fundamentals funktionieren. Aber ich kann falsch liegen....

 

Markus

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bennie

Ihr wundert Euch ernsthaft, warum in den FluSi-Foren so wenig los ist?


Schon vielen habe ich den Flugsimulator FSX gezeigt (Familie, Freunde, Bekannte, Verein). Die waren alle ganz begeistert, wenn man über deren Wohnort geflogen ist. Und wenn sie dann den Marktplatz mit Rathaus, den Kirchplatz, die Winzergenossenschaft, den Biergarten, den Fußball- bzw. Tennisplatz und sogar noch das eigene Haus wiedererkannt haben, dann haben sie gestrahlt wie kleine Kinder.


Einige haben sich dann auch ernsthafter für den FluSi interessiert. Aber nach der Internet-Recherche und entsprechenden Anfangsversuchen haben sie das dann frustriert wieder aufgegeben. In den Foren wird einem ja regelmäßig Orbx als unverzichtbare Grundausstattung aufgeschwatzt. Wiedererkennungseffekt gleich null. Die Hartgesottenen haben sich auch den P3D in den Foren aufschwatzen lassen und teilweise sogar noch ordentlich Geld in die Hand genommen, damit der P3D bestmöglich läuft.
Aber der P3D hatte ja lange Zeit das Manko, fotoreale Szenerien nur verwaschen darzustellen. (Und man muss auch jetzt noch irgendetwas tweaken!?!) Darüber wurde aber nur hinter vorgehaltener Hand berichtet. Ich habe es auch erst viel zu spät erfahren, sonst hätte ich die Leute warnen können. Kein Wunder also, dass keiner dabei geblieben ist.


Der eine oder andere hat sich auch den XP11 angesehen. Der sieht auf Screenshots ja scheinbar ganz gut aus, aber die Klebestreifen-Straßen sehen genauso schrecklich aus wie bei Orbx-Landclass bzw. -Vector.
Und als Schüler, Student oder Familienvater hat man in aller Regel keine Zeit, sich die fotorealen Szenerien selbst zu generieren. Also letztlich auch keine akzeptable Alternative.


So oder so ähnlich dürfte es fast jedem Neueinsteiger gegangen sein. Es sind ja viele über FSX - Steam Edition zum FluSi gekommen. Und in den Foren haben sie dann das oben geschilderte gelesen, die gleiche Irreführung und den gleichen Frust erlebt.


Dazu kam auch, dass in vielen deutschsprachigen FluSi-Foren keine sachlichen Diskussionen geführt wurden und werden. Einzelne hatten anscheinend einen Sonderbonus-Status. Die wurden schnell persönlich beleidigend, wenn ihnen die Argumente ausgingen. Aber verwarnt und gesperrt wurden immer die mit den sachlichen Argumenten, wenn sie auf die grenzwertigen oder gar eindeutig beleidigenden Äußerungen auch mal etwas saloppe Antworten gaben.


Ich kann ja verstehen, dass die FluSi-Entwickler, die für den jeweils neuesten und aktuellsten FluSi entwickeln, gerne möchten, dass möglichst viele die neuen Produkte kaufen, also dass die Simmer zur neuesten FluSi-Version wechseln.  Und ich kann auch ansatzweise verstehen, dass die deutschsprachigen Entwickler für Orbx (PNW, GEN, GES, PNG usw.) gerne ihre Produkte bewerben. Es sind ja einige deutschsprachige Foren seinerzeit extra für diesen Zweck gegründet worden.
Aber der Bogen wurde regelmäßig deutlich überspannt, wenn man FluSi-Neulingen, die erwarten, dass sie durch Zukauf von Szenerien ihr eigenes Haus im Sim wiedererkennen können, in allen Foren zum einen Orbx-Landclass und zum anderen P3D mit schlechter fotoreal-Wiedergabe oder XP mit mangelndem Szenerie-Angebot aufgeschwatzt hat.
Solche plumpen Marketing-Strategien konnten nur gewaltig nach hinten los gehen.


Kein Wunder, wenn FluSi-Neulinge dann das Handtuch geworfen haben, während sie mit dem FSX und guten photorealistischen Szenerien glücklich und zu guten Kunden geworden wären. Wer trotzdem noch beim FluSi blieb, hat wenigstens erkannt, wie der Hase in den deutschsprachigen FluSi-Foren so läuft.

 

Die Entwicklung hätte ganz anders ausgehen können, wenn Aerosoft frühzeitig eine verbesserte Neuauflage von VFR Germany herausgebracht hätte. (Deutschland ist immerhin der drittgrößte FluSi-Markt nach USA und GB.) Eventuell in Zusammenarbeit mit Megascenery Earth. Oder wenigstens einen alternativen Installer, der die jeweils besten Texturbereiche von MSE Germany und VFR Germany im FluSi hinterlassen hätte. Dazu dann noch die verbesserten POIs und Landmarks.


Ihr könnt Euch also bei den Marketing-Strategen, Social-Media-Managern und Influencern ("Fanboys") von Aerosoft,  Orbx & Co. sowie dem/den einzelnen Herren mit Sonderstatus (bzw. den Forenbetreibern und Moderatoren, die diesen Sonderstatus gewähren) bedanken, dass keine jungen Leute mehr nachkommen bzw. diese konsequenterweise die deutschsprachigen Foren meiden.


So ist das eben, wenn man meint, die Kunden für dumm verkaufen und nach Belieben manipulieren zu können.
Ist beim Diesel-Skandal und der 737-Max-Krise ja auch mächtig gewaltig in die Hose gegangen.
Klar, Ihr könnt diesen Beitrag jetzt natürlich löschen, aber die Situation ändern und letztlich davon profitieren könnt Ihr nur, wenn die Foren-Community wieder ehrlich, kollegial und "kundenorientiert" wird.


Wenn man allerdings sieht, wie jetzt schon gegen den MSFS 2020 völlig spekulativ gewettert wird, und dass der größte FS2020-Schlechtredner bereits ein FS2020-Forum gegründet hat, um schon mal die Einflussnahme an sich zu reissen, in der Hoffnung, die alten Amigos machen fleissig mit, dann habe ich wenig Hoffnung auf Besserung.


Wenn sich die Marketing-Strategen für so clever und die User für so blöd halten, dann wundert man sich eben, dass in den Foren so wenig los ist. Mich wundert das nicht.

  • Sad 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
FalconJockey

Hey Bennie, Deine Negativität in Bezug auf fast alles, tut die nicht weh?

  • Like 5

Share this post


Link to post
Share on other sites
LS-DUS
Posted (edited)

Flugsimulation war schon immer ein Nischenprodukt. Auch von der Altersstruktur negativ beeinflusst, weil die User immer älter werden. Aber vielleicht, so die Hoffnung, schafft es der FS2020 auch wieder neue User für das Thema zu begeistern. Denn Flugsimulation ist ein schönes Hobby. In Zeiten der VR Technik wird das auch immer interessanter werden.

 

 

Edited by LS-DUS

Share this post


Link to post
Share on other sites
FalconJockey

Und ehrlich gesagt steht es nicht sooooooooo schlimm um die Flugsimulation. Aufgrund der Corona-Krise haben zum Beispiel die Onlineflug-Netzwerke Benutzerzahlen in ungewohnter Höhe. Ich kann es nur für VATSIM bestätigen, haben vorhin über 1700 eingeloggte User gesehen. Bei IVAO wird das nicht anders sein.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bennie

@FalconJockey

Jemand hat gefragt, andere haben sich gewundert, da habe ich eben mal ein paar Antworten aus meiner Sicht gegeben.
Es ist doch schön, wenn man sich im Forum gegenseitig hilft und austauscht. Ist das nicht der Zweck eines Forums?
Schade, dass mein Bemühen, dass sich etwas zum Besseren ändert, von Dir nicht anerkannt wird.


Wenn Du so direkt fragst: ja, das was Du so von Dir gibst, kommt bei mir oft sehr negativ an. Es zieht die ganze Flieger-Community in ein schlechtes Licht (siehe Klima-Diskussion, Corona-Diskussion).
Und ja, dass Du das selbst nicht merkst, sondern Dich noch toll dabei fühlst, das tut echt weh. Zufrieden?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Max Knobel
vor 18 Stunden schrieb Bennie:

Ihr wundert Euch ernsthaft, warum in den FluSi-Foren so wenig los ist?


Schon vielen habe ich den Flugsimulator FSX gezeigt (Familie, Freunde, Bekannte, Verein). Die waren alle ganz begeistert, wenn man über deren Wohnort geflogen ist. Und wenn sie dann den Marktplatz mit Rathaus, den Kirchplatz, die Winzergenossenschaft, den Biergarten, den Fußball- bzw. Tennisplatz und sogar noch das eigene Haus wiedererkannt haben, dann haben sie gestrahlt wie kleine Kinder.


Einige haben sich dann auch ernsthafter für den FluSi interessiert. Aber nach der Internet-Recherche und entsprechenden Anfangsversuchen haben sie das dann frustriert wieder aufgegeben. In den Foren wird einem ja regelmäßig Orbx als unverzichtbare Grundausstattung aufgeschwatzt. Wiedererkennungseffekt gleich null. Die Hartgesottenen haben sich auch den P3D in den Foren aufschwatzen lassen und teilweise sogar noch ordentlich Geld in die Hand genommen, damit der P3D bestmöglich läuft.
Aber der P3D hatte ja lange Zeit das Manko, fotoreale Szenerien nur verwaschen darzustellen. (Und man muss auch jetzt noch irgendetwas tweaken!?!) Darüber wurde aber nur hinter vorgehaltener Hand berichtet. Ich habe es auch erst viel zu spät erfahren, sonst hätte ich die Leute warnen können. Kein Wunder also, dass keiner dabei geblieben ist.


Der eine oder andere hat sich auch den XP11 angesehen. Der sieht auf Screenshots ja scheinbar ganz gut aus, aber die Klebestreifen-Straßen sehen genauso schrecklich aus wie bei Orbx-Landclass bzw. -Vector.
Und als Schüler, Student oder Familienvater hat man in aller Regel keine Zeit, sich die fotorealen Szenerien selbst zu generieren. Also letztlich auch keine akzeptable Alternative.


So oder so ähnlich dürfte es fast jedem Neueinsteiger gegangen sein. Es sind ja viele über FSX - Steam Edition zum FluSi gekommen. Und in den Foren haben sie dann das oben geschilderte gelesen, die gleiche Irreführung und den gleichen Frust erlebt.


Dazu kam auch, dass in vielen deutschsprachigen FluSi-Foren keine sachlichen Diskussionen geführt wurden und werden. Einzelne hatten anscheinend einen Sonderbonus-Status. Die wurden schnell persönlich beleidigend, wenn ihnen die Argumente ausgingen. Aber verwarnt und gesperrt wurden immer die mit den sachlichen Argumenten, wenn sie auf die grenzwertigen oder gar eindeutig beleidigenden Äußerungen auch mal etwas saloppe Antworten gaben.


Ich kann ja verstehen, dass die FluSi-Entwickler, die für den jeweils neuesten und aktuellsten FluSi entwickeln, gerne möchten, dass möglichst viele die neuen Produkte kaufen, also dass die Simmer zur neuesten FluSi-Version wechseln.  Und ich kann auch ansatzweise verstehen, dass die deutschsprachigen Entwickler für Orbx (PNW, GEN, GES, PNG usw.) gerne ihre Produkte bewerben. Es sind ja einige deutschsprachige Foren seinerzeit extra für diesen Zweck gegründet worden.
Aber der Bogen wurde regelmäßig deutlich überspannt, wenn man FluSi-Neulingen, die erwarten, dass sie durch Zukauf von Szenerien ihr eigenes Haus im Sim wiedererkennen können, in allen Foren zum einen Orbx-Landclass und zum anderen P3D mit schlechter fotoreal-Wiedergabe oder XP mit mangelndem Szenerie-Angebot aufgeschwatzt hat.
Solche plumpen Marketing-Strategien konnten nur gewaltig nach hinten los gehen.


Kein Wunder, wenn FluSi-Neulinge dann das Handtuch geworfen haben, während sie mit dem FSX und guten photorealistischen Szenerien glücklich und zu guten Kunden geworden wären. Wer trotzdem noch beim FluSi blieb, hat wenigstens erkannt, wie der Hase in den deutschsprachigen FluSi-Foren so läuft.

 

Die Entwicklung hätte ganz anders ausgehen können, wenn Aerosoft frühzeitig eine verbesserte Neuauflage von VFR Germany herausgebracht hätte. (Deutschland ist immerhin der drittgrößte FluSi-Markt nach USA und GB.) Eventuell in Zusammenarbeit mit Megascenery Earth. Oder wenigstens einen alternativen Installer, der die jeweils besten Texturbereiche von MSE Germany und VFR Germany im FluSi hinterlassen hätte. Dazu dann noch die verbesserten POIs und Landmarks.


Ihr könnt Euch also bei den Marketing-Strategen, Social-Media-Managern und Influencern ("Fanboys") von Aerosoft,  Orbx & Co. sowie dem/den einzelnen Herren mit Sonderstatus (bzw. den Forenbetreibern und Moderatoren, die diesen Sonderstatus gewähren) bedanken, dass keine jungen Leute mehr nachkommen bzw. diese konsequenterweise die deutschsprachigen Foren meiden.


So ist das eben, wenn man meint, die Kunden für dumm verkaufen und nach Belieben manipulieren zu können.
Ist beim Diesel-Skandal und der 737-Max-Krise ja auch mächtig gewaltig in die Hose gegangen.
Klar, Ihr könnt diesen Beitrag jetzt natürlich löschen, aber die Situation ändern und letztlich davon profitieren könnt Ihr nur, wenn die Foren-Community wieder ehrlich, kollegial und "kundenorientiert" wird.


Wenn man allerdings sieht, wie jetzt schon gegen den MSFS 2020 völlig spekulativ gewettert wird, und dass der größte FS2020-Schlechtredner bereits ein FS2020-Forum gegründet hat, um schon mal die Einflussnahme an sich zu reissen, in der Hoffnung, die alten Amigos machen fleissig mit, dann habe ich wenig Hoffnung auf Besserung.


Wenn sich die Marketing-Strategen für so clever und die User für so blöd halten, dann wundert man sich eben, dass in den Foren so wenig los ist. Mich wundert das nicht.

Lieber Bennie

Ich nehme Deinen aufwendigen Post zum Anlass, um einige Bemerkungen zu machen.

In den Foren ist schon etwas los, nur hier ist es verdächtig ruhig geworden. Das hat aber andere Gründe und mit der generellen Situation kaum zu tun. Einer der Gründe ist die uralte Themenstruktur. Alle Simulatoren werden da nicht übersichtlich in Untergruppen wie FSX, P3D, Aeroflight FS2, Xplane und weitere unterteilt. Muss es ja auch nicht, aber ist wirklich unübersichtlich. Da wandert man dann schon schnell einmal ab.

 

Es gibt nebst Foren auch hilfreiche Themengruppen in Facebook. Da hat man innert kürzester Zeit Antworten, sehr gute und auch nutzlose wie überall. Es gibt viele die sich Facebook verweigern, vor allem ältere Flusianer. Ich bin ja selber Ü70, aber Facebook ist wirklich genial. Ich habe viel dazugelernt, vor allem im Bereich P3D, aber auch beim Selberbauen von Peripherie. Auch die direkten Foren der Hersteller sind vom Inhalt her attraktiver, auch wenn die meisten halt nur englisch verstehen wollen.

 

Zu Deiner Kritik P3D: Du musst verstehen, der P3D ist nicht für Einsteiger gedacht. Es sind Personen mit vorhandenen Kenntnissen und Erfahrungen im Umgang mit Windows und Programmen. Und über das Haus fliegen muss ja wirklich nicht noch den Hund im Garten anzeigen. Wir haben es nicht mit einem Reiseausflugsprogramm zu tun, sondern mit einer Flugsimulation. Dank den Ansichten ist viel mehr zu sehen, wie in einem realen Flugzeug. Und glaube mit in einem Millionen teuren, echten Simulator ist das auch nicht so, wie Du das erwartest.

 

Es gibt ja durchaus Alternativen, um einem Einsteiger das Fliegen beizubringen. Ich denke da an den Aerofly FS2.Natürlich sind da die Möglichkeiten beschränkt, was aber für einen Einsteiger überhaupt keine Rolle spielt. Es gibt da gute Dokumentationen und eine reichhaltige Auswahl an Flugzeugen. Jedenfalls habe ich den jeweils verwendet, um Neulinge zur Flugsimulation zu bringen.

 

Ich denke eher, dass Abspringern eher die Zeit und Geduld fehlt. Der Arbeitsalltag ist anstrengender und hektischer geworden.

Und was haben wir getan, um neue Flusianer zu rekrutieren? OK, Hergiswil lasse ich gelten, aber das ist eher ein Treffen mit bestehenden Flusianern.

 

Und noch kurz zum «Neuen». Da enthalte ich mir jeglichem Kommentar. Wenn er dann einmal da ist, ja dann werden wir sehen. Vorher hier bereits zu lamentieren und zu kritisieren ist fehl am Platz. Das ist halt die Gelassenheit der älteren Jahrgänge. Ihr kennt ja mein Motto: Lieber Fliegen als fluchen.

 

Cheers Max

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...