Jump to content
Bennie

Konstruktiver Vorschlag für Flugzeuge (Add-Ons)

Recommended Posts

Bennie

Salü zäme,
es wurde ja an anderer Stelle hier im PC-Flugsimulation-Forum von vielen festgestellt, dass hier nicht mehr viel los ist und bedauert, dass der FluSi-Nachwuchs fehlt.


Wie können wir den Nachwuchs "abholen"? Wo kommt er her, wo will er hin? In der Regel stoßen neue FluSi-Interessenten über den FSX zu uns, derzeit hauptsächlich über die Steam-Plattform. Und das Ziel ist nach aktueller Marktlage auch klar: der MSFS 2020 hat in den Vorschauen bereits gut vorgelegt und ist dank gutem Marketing wohl jedem Gamer und sogar wohl auch fast jedem PC-Enthusiasten bekannt. Vermutlich hat der Aerofly FS2 noch eine Chance im Bereich VR, aber ansonsten wird der MSFS der unumstrittene Favorit bei Neueinsteigern sein. Unter diesen Umständen wäre es m.M.n. unseriös, ihnen als Zwischenlösung bis zum Erscheinen des MSFS den Umstieg auf P3D oder XP11 aufzuschwatzen.


Nun stehen die Entwickler scheinbar in einer Zwickmühle. Der P3D hat keine Zukunft mehr. Der Ausstieg der großen Entwickler spricht eine unmissverständliche Sprache: https://www.flusi.news/2019/11/pmdg-737ng3-fs2020-prepar3d-hat-keine-zukunft/

Und mit dem XP11 sieht es ähnlich aus. Nähere Begründungen sind wohl nicht nötig!?

 

Also die Hände in den Schoß legen und warten, bis der MSFS erschienen ist? Das kann noch dauern.

 

Mein Vorschlag deshalb: wieso nicht noch ein paar gute, alte FSX-Schätzchen auffrischen und ihnen noch einige neue Repaints verpassen. Dabei meine ich NICHT Dickblech. Das dürfte Neulinge erstens bei der Einarbeitung überfordern und zweitens bald langweilen. Dem Autopiloten dabei zuzusehen, wie er "stundenlang" den Geradeaus-Kurs hält, mag vielleicht dem einen oder anderen Rentner hier gefallen, dürfte aber einem heutigen Gamer kaum noch ein müdes Lächeln entlocken. Ohne dass sich jetzt jemand angegriffen fühlt, aber das darf man als "sicher gesetzt" sehen. Denn ansonsten hätte uns der "Urlaubsflug-Simulator" schon A320-Nachwuchs beschert - mit tausenden Fragen in den Foren.


Nein, ich meine VFR-Flieger. Gerade bei VFR-Flügen ist es oft schwierig, eine Lackierung mit passender Kennung zu finden.
Griechenland, Kanaren/Spanien, Madeira/Portugal, Ostblock, Nahost, Himalaya usw.. Da gibt es schöne fotoreale Szenerien, aber kaum passendes, qualitativ hochwertiges Fluggerät. Auch für D-A-CH-F-I wünscht man sich (ich zumindest) noch mehr Lackierungs-Vielfalt.

 

Ich sehe hier einige Kandidaten für ein Update und/oder Livery Packs:
- Found BushHawk XP
- Twin Otter
- Cheyenne I/II (genial wäre darüber hinaus die Cheyenne IV - 400 LS,
        die als 350 Knoten schnelle Konkurrenz zu BizJets entwicklet wurde)
- Falcon 20
- Hughes H-1B
- Beaver
- und natürlich die PC-6 Porter / Turbo Porter
um nur einige wenige zu nennen.


Wieso nicht auch schöne Livery Packs für die Default-Flieger des FSX?
Und auch bei den Hubschraubern sehe ich ein weites Betätigungsfeld.

 

Insgesamt könnte bei diesem Thema mancher Payware-Entwickler seinen Namen in der Szene auffrischen bzw. sich bei den Neueinsteigern bekannt machen und mancher Freeware-Entwickler könnte mal eine Versucherle in Richtung Payware starten.


Wenn es stimmt, dass FSX-Flieger im neuen MSFS weiterverwendet werden können, wäre das eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten. Und wenn es auch stimmt, dass man FSX/P3D-Flieger relativ leicht für den MSFS adaptieren kann (mit Features wie PBR, dynamic lighting, realistischer Turboprop-Steuerung usw. usf.), dann gilt das erst recht.


Und wenn jetzt viele wegen Corona das Heim hüten müssen, so könnte dies doch ein schönes Betätigungsfeld sein und den Einstieg der Newcomer wunderbar bereichern.

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
LS-DUS
vor 10 Minuten schrieb Bennie:

Nun stehen die Entwickler scheinbar in einer Zwickmühle. Der P3D hat keine Zukunft mehr. Der Ausstieg der großen Entwickler spricht eine unmissverständliche Sprache: https://www.flusi.news/2019/11/pmdg-737ng3-fs2020-prepar3d-hat-keine-zukunft/

Und mit dem XP11 sieht es ähnlich aus. Nähere Begründungen sind wohl nicht nötig!?

 

ich würde nicht gerade den P3D und den XP "Beerdigen", ohne den FS2020 selber gesehen zu haben. Der P3D und der XP sind beides gute Flugsimulatoren. Das muss der FS2020 erst noch beweisen. Auch ist der FS2020 von einer guten Internetleitung abhängig und die Frage ist da noch nach den monatlichen Kosten.

 

vor 10 Minuten schrieb Bennie:

Wenn es stimmt, dass FSX-Flieger im neuen MSFS weiterverwendet werden können, wäre das eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten

 

dann bedeutet das, dass der neue FS2020 mit uralten Sachen läuft und das der FS2020 auf den FSX aufbaut.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bennie

Wieso so negativ? 😉  Das wird dem Moderator nicht gefallen 😉  
Nein, Spaß 🙂

 

Schurz beiseite: das musst Du mit den Entwicklern diskutieren, die sich vom P3D schon öffentlich verabschiedet haben. Ich finde es aber auch fair, dass sie es frühzeitig sagen. Und mit den Entwicklern, die beim XP11 gar nicht erst (oder nur halbherzig) eingestiegen sind. Aber Obacht, wenn Du die Strategie von Aerosoft u.a. kritisierst, bekommst Du hier schnell vom Moderator 'was auf die Finger! Die Amigos lassen grüßen. 👺


Auch ich bin der Meinung, dass bestehende FluSis (in meinem Fall der FSX) ihre Daseinsberechtigung haben, bis der MSFS erschienen, die Kinderkrankheiten und Schwachstellen beseitigt und ein großes Addon-Angebot geschaffen wurde. Allein schon wegen der Helicopter sind die bestehenden FluSis nicht durch den MSFS ersetzbar. Und gute fotoreale Szenerien, die man jetzt schon hat, müssen später nicht gestreamt werden. Das hat viele Vorteile.

 

Wir sind uns also weitgehend einig. Ich möchte keinen FluSi "beerdigen", sondern ich möchte die positive Idee einbringen, dass schöne, attraktive Empfangspakete für Neueinsteiger mit dem FSX geschnürt werden.
Das hat man m.E. sträflich vernachlässigt, seit man sich bei Aerosoft auf den Bus und die CRJ konzentriert bzw. beschränkt hat. Aber bleiben wir positiv.

 

Positiver Ausblick auf die Zukunft:
Wenn der MSFS eines Tages erschienen ist, dann werden viele attraktive VFR-Flugzeuge benötigt. Für das wunderschöne Südamerika dringend auch südamerikanische Kennungen. Auch afrikanische, osteuropäische und asiatische Kennungen sind noch Mangelware. Und von DACH (D-A-CH) sowie F- und I- (Südtiroler Alpen!) können es nie genug sein.
Wer sich jetzt einen guten Namen bei den Neueinsteigern mit FSX schafft, steht nächstes Jahr in der Pole Position. So einfach ist das! 🙂

 

Zusammenfassung
Wenn jetzt durch das massive Marketing für den MSFS viele neue Leute sich für den FluSi interessieren, dann sollte man ihnen jetzt ein attraktives Angebot präsentieren.
So kann das aussehen:
 https://www.flightforum.ch/board/topic/102620-hawaii-photoreal-alle-8-inseln-fsx-fotoreal/  
 https://www.flightforum.ch/board/topic/100578-madeira-fsx-fotoreal/
 https://www.youtube.com/watch?v=zuVMmItTmLE  

Das läuft auch flüssig auf normalen PCs.

 

Und man sollte die Neueinsteiger nicht durch das Aufschwatzen von antiquierten Landclass-Szenerien oder von FluSis und Addons, die megateure Highend-PCs voraussetzen (um flüssig zu laufen), gleich wieder vergraulen.
Ist doch ganz einfach! 🙂

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Max Knobel

Also der FSX ist nun wirklich keine gute Grundlage um das Hobby für Neueinsteiger attraktiv zu machen. Die 32-Bit Technik ist nun mal wirklich out!

Der AeroflyFS2 macht da meiner Meinung mehr Sinn. Alle Betriebssysteme abgedeckt. Deutsche Sprache kennt man und Anleitungen und Tutorials, Flugschule sind vorhanden. Ein einfacher A320 ist ebenfalls dabei um auch die "Grösseren" kennen zulernen. Aber was dort weiter geht ist auch unklar.

 

Leider fehlen gute Handbücher oder Bücher die man als Einsteigerhilfe empfehlen kann. 

Den Stoff muss man sich im Internet oder ungeeigneten oder englischen WEB-Handbüchern zusammenkratzen.

 

Wer will denn schon so ein aufwendiges Buch schreiben, mit dem er nur Minimalauflagen verkaufen kann. Dann muss es ständig aktualisiert werden (Ihr wisst schon die Updates) und verdienen kann man damit wirklich nichts.

 

Cheers Max

Düstere Prognosen, zumal der Beruf Pilot auch nicht mehr so attraktiv ist.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
kruser
Posted (edited)
Am 21.3.2020 um 21:48 schrieb Bennie:

. ..zweitens bald langweilen. Dem Autopiloten dabei zuzusehen, wie er "stundenlang" den Geradeaus-Kurs hält, mag vielleicht dem einen oder anderen Rentner hier gefallen, dürfte aber einem heutigen Gamer kaum noch ein müdes Lächeln entlocken.. . 

 

Protestiere 😂 auf's Allerschärfste!

Seit 18J Rentner🍹🎉hallodria (Freiwillig sehr frühzeitig ausgestiegen) fliege ich ausschliesslich byhand, noAuto; nix da: Am allerliebsten Beaver+Consorten, Motoren, Schütteln, Sound, VFL 2-6T fuss viel Gebirsche und CH.., Bobby da auch, haha..

 

 

Olé 😆

jens

 

 

Edited by kruser

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bennie

Hallo Max und Jens,

ich hatte vorhin eine lange Antwort auf den Beitrag von Max verfasst, der aber trotz mehrmaligem Klicken auf den Button "Antworten" nicht übernommen wurde.
Da kommen einem schon so gewisse Gedanken . . .
Aber vielleicht ist dies auch der falsche Ort, um konstruktive Vorschläge zu machen, die eigentlich die Addon-Entwickler betreffen . . .

Share this post


Link to post
Share on other sites
FalconJockey
vor 10 Stunden schrieb Bennie:

Da kommen einem schon so gewisse Gedanken . . .

Komm, raus damit: Welche Gedanken kamen Dir dabei? Fühlst Du Dich verfolgt, glaubst Du ich habe Dich beim Verfassen des Beitrags beobachten und habe diesen dann mobbender Weise verschwinden lassen?  Geht's noch??

 

Ich möchte auch gerne noch den Punkt aufgreifen, den Du bzgl. "Autopilot" und "nur für Rentner attraktiv" gebracht hast. Ich kann das - zumindest auf das Biotop "VATSIM" (und das wird auch auf IVAO und PilotEdge zutreffen) bezogen - nicht bestätigen. 90% oder mehr der Flüge sind Airliner und es gibt sehr viele junge Leute, die gerne Airline-Piloten wären und dementsprechend ihre IFR-Flüge durchführen, im Reiseflug selbstverständlich mit dem Autopiloten, egal ob dieser Flugabschnitt 30 Minuten oder 14 Stunden dauert. Gerade jetzt, wenn viele Luftraum aktiv sind, hat man alle Hände voll zu tun, da kann man nicht nebenher von Hand fliegen.

 

VATSIM hat gestern Nacht auf eine Neues seinen Allzeitrekord gebrochen: 2042 individuelle Verbindungen gleichzeitig, über das Wochenende waren über 8000 unterschiedliche Nutzer online. Ich habe ein paar Screenshots von gestern Abend ins Forum gestellt:

 

  • Like 2
  • Thanks 1
  • Confused 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bennie
Posted (edited)

@FalconJockey
das Positive an Dir ist, dass Du offensichtlich eine blühende Phantasie hast 👍😉

 

Aber mir geht es um die Sache.
Und da frage ich mich, was Dein Beitrag mit dem Thema hier zu tun hat. 🙁


Mir geht es darum, FluSi-Einsteiger (die meist mit dem FSX zu uns kommen) willkommen zu heißen, anstatt ihnen als erstes einen anderen FluSi aufzuschwatzen.
Das Standard-Totschlag-Argument "die 32-bit-Technik ist nun mal wirklich out" ist ja auch hier schon wieder gefallen. 🙁

 

Und _DU_ willst sie als erstes gleich zu IVAO oder VATSIM weiterschicken? Anders kann ich Deinen Beitrag nicht verstehen, da fehlt mir offenbar die Phantasie.
Meinst Du, das geht gut?

 

@Max Knobel

Max, ich finde nicht, dass die 32-bit-Technik out ist. Schau' Dir doch mal die oben verlinkten Screenshots von mir an.
Ich bin sehr zufrieden damit.

 

Und die neuesten Umfrage-Ergebnisse sprechen auch eine deutliche Sprache. Wenn man dann noch berücksichtigt, das viele FSX-Nutzer lieber fliegen, als sich im Internet aufhalten, um sich über neueste, erforderliche Updates zu informieren, dann dürfte die "Dunkelziffer" drei bis zehnmal so hoch sein.


Aber wenn Du meinst, dass Dein Weg der bessere ist, dann geh' doch mal voran, stell' ein paar schöne Screenshots hier ein, schreib' die Handbücher, die man Deiner Meinung nach braucht. Vielleicht steuert noch jemand die Szenerien und Flugzeug-Addons hbei, die es für den FSX gibt, die aber beim Aerofly FS2 fehlen?


Max, ich freue mich auf Deine Screenshots 🙂

 

 

Edited by Bennie
  • Confused 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
FalconJockey

Auf den ersten Teil gehe ich nicht ein, weil Du offenbar ein technisches Problem hast und zitierte Texte nicht lesen kannst. Macht nix.

 

----

 

Und, ja, natürlich kann man auch als Fussgänger bei VATSIM einsteigen! Ich weiss nicht was Du Dir so vorstellst, aber es gibt noch andere Flugzeuge als nur eine Boeing 737 oder einen A320, mit dem fliegt. Wir haben bei VATSIM regelmässig Hobbyeinsteiger, die beim ersten Flug so dermassen auf die Schnauze fallen, dass sie entweder mit einem Flugzeug (z.B. Cessna 172) und einer Flugart (VFR) weitermachen, die ihrem Kenntnisstand entspricht. Die anderen, die keine Geduld dafür haben, sieht man nicht wieder - die hätten aber auch so nie den Weg zu einem der Onlinenetzwerke gefunden bzw. wären auch mit mehr Erfahrung nicht geblieben. Ich kenne die verschiedenen Typen sehr gut, bin lange genug in verschiedensten Organisationsrollen bei VATSIM am Start gewesen.

Übrigens gibt es bei VATSIM Flugschulen mit entsprechendem Lernmaterial, mit dem ganz passabel fliegen lernen kann. Wir hatten da immer wieder Anfänger, die jetzt stolze virtuelle Airline-Kapitäne sind und ihre Sache sehr gut machen.

 

Und ich bin auch der Meinung, dass der FSX tot ist. X-Plane ist derzeit der günstigste und beste Simulator, bis dann vielleicht der FS2020 kommt. P3D ist für Fortgeschrittene und wer dort richtig tolle Flugzeuge haben will, muss tiiiiiiiiief in die Tasche greifen. Bei X-Plane gibt es eine ganz, ganz tolle B737-800NG als Freeware, die sich vom Niveau von sehr guter Payware bewegt. Dazu gibt es nun auch eine B737MAX-Serie, die auf dieser weiterentwickelten NG basiert, wirklich nett.

 

Also, wenn jemand wirklich einfach UND günstig einsteigen will, sollte er sich neben dem FSX auch X-Plane ansehen.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kitfox503
Am 22.3.2020 um 20:31 schrieb Max Knobel:

Der AeroflyFS2 macht da meiner Meinung mehr Sinn. ... Aber was dort weiter geht ist auch unklar.

 

Hallo Max,

 

Normal halt ich mich raus wenn es um den Aerofly geht. Kann aber sagen, dass wir mit Vollgas an einer neuen Version arbeiten. Details kann ich natürlich nicht verraten, aber es wird schon ein gewisser Sprung sein.

 

Grüsse,

Kai

Share this post


Link to post
Share on other sites
Max Knobel
vor 39 Minuten schrieb Kitfox503:

 

Hallo Max,

 

Normal halt ich mich raus wenn es um den Aerofly geht. Kann aber sagen, dass wir mit Vollgas an einer neuen Version arbeiten. Details kann ich natürlich nicht verraten, aber es wird schon ein gewisser Sprung sein.

 

Grüsse,

Kai

Hallo Kai

Besten Dank für die Info. Ich freue mich schon.

 

Max

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
AnkH
vor 15 Stunden schrieb Bennie:

Max, ich finde nicht, dass die 32-bit-Technik out ist. Schau' Dir doch mal die oben verlinkten Screenshots von mir an.
Ich bin sehr zufrieden damit.

 

Da Du es ja gerne direkt hast: die von Dir gezeigten Screenshots haben erstmal hinten und vorne nichts mit "32bit" am Hut. Man sieht aber, dass die Shots aus dem FSX stammen und nein, ich finde die Shots nicht besonders gut, das ist aber natürlich auch Geschmackssache.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Max Knobel

Sali Andreas

Da sind wir doch der gleichen Meinung: Der FSX ist tot. 

 

Was den Nachwuchs angeht, habe ich mir schon oft Gedanken gemacht, aber die Geschichte ist recht komplex. Allgemein hat die Fliegerei an Attraktivität verloren. Pilot ist heute nicht mehr der absolute Traumberuf, ausser man hat bereits eine gewisse Affinität zur Fliegerei. Da wird es schwierig Nachwuchs zu rekrutieren.

 

Bei über 25 Jahren IT-Schulung habe ich, wenn möglich immer wieder in den Pausen das Thema Flugsimulator angesprochen. Oft kam es dann nach dem Kurs noch zu einem Plauderstündchen und einem Demoflug. Ich habe eine Zeit lang auch Kurse mit dem FSX angeboten und im Kursprogramm publiziert. Das war jedes Mal richtig toll. 

 

Ich habe längere Zeit Versuche mit X-Plane Versionen gemacht. Er war aber zu anspruchsvoll  für mich und  ich konnte mich mit der Oberfläche und den Einstellungen nicht anfreunden. So habe ich dann mit dem Erscheinen des P3D mit X-Plane wieder aufgehört. Für einen Einsteiger ohne Vorkenntnisse glaube ich eignen sich X-Plane und P3D nicht. Es gibt für Einsteiger keine geeigneten Dokumentationen oder Bücher. Und die englische Sprache ist ein weiteres Problem.

 

Ich habe mir dann noch den Aerofly FS2 gekauft und nach einer gewissen Frustphase habe ich gemerkt, dass er sich für "Einsteiger" weit besser eignet. Es hat natürlich nicht das volle Leistungsspektrum von P3D oder X-Plane, aber das ist in diesen Fall eher ein Vorteil. Dazu kommen , deutsche Tutorials und auch ein Kurs. Vielleicht sind die Informationen nicht ganz anfängergerecht aufbereitet, aber es gibt bei den Neulingen  sofort Erfolgserlebnisse . Ich habe einen Flug mit einem A320 vorbereitet und Unterlagen dazu gemacht. Ein Neuling schafft es nach einem halben Tag, einen kompletten Flug zu planen und zu fliegen. Vor den einzelnen Phasen drücken wir die Pausentaste und besprechen den nächsten Schritt.

 

Fazit: Der Aerofly FS2 ist für Einsteiger am besten geeignet. (Meine Meinung.)

 

Schade dass der Aerofly FS2 so wenig vertreten ist, aber wir sind da halt vielleicht schon zu viel Profis im Forum. Sollte die Inhaltsstruktur im Bereich Flugsimulator einmal überarbeitet werden, und man auch ohne Suche direkt das Richtige findet, ich wäre sicher dabei.

 

Max

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bennie
vor 1 Stunde schrieb AnkH:

 

Da Du es ja gerne direkt hast: die von Dir gezeigten Screenshots haben erstmal hinten und vorne nichts mit "32bit" am Hut. Man sieht aber, dass die Shots aus dem FSX stammen und nein, ich finde die Shots nicht besonders gut, das ist aber natürlich auch Geschmackssache.

Zugegeben, die ersten Bilder von Hawaii (also im ersten Beitrag) sind teilweise nicht besonders gut, weil ich mich da an die vom FS-Magazin vorgegebene, m.E. etwas lieblose Motivwahl halten musste. Wie verwaschen die Screenshots aussehen, wenn sie aus dem P3D stammen, kann sich jeder im Heft anschauen 🙂🙂🙂
Dann kann jeder nach seinem eigenen Geschmack urteilen 🙂🙂🙂

 

Zeigt IHR doch mal Bilder von Madeira aus dem P3D, XP11 oder AFFS2. Ich bin sehr gespannt.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Michael Briner
vor 17 Stunden schrieb Bennie:

Mir geht es darum, FluSi-Einsteiger (die meist mit dem FSX zu uns kommen) willkommen zu heißen

 

Woher weisst Du, das FluSi-Einsteiger mit dem FSX zu "uns" kommen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bennie

Da sprichst Du etwas an.
Mag sein, dass hier schon lange kein Neuer mehr aufgeschlagen ist. Siehe mein allererster Satz.

 

Ich sehe das in anderen Foren. Wenn da ein Neuer aufschlägt, kommt er mit dem FSX.

Ich bin hier wohl einer der letzten (aktiven) Neuen?
Und nebenbei: ich habe den FSX  😉

Share this post


Link to post
Share on other sites
FalconJockey
vor 51 Minuten schrieb Max Knobel:

Da sind wir doch der gleichen Meinung: Der FSX ist tot.

Der Meinung bin ich nicht zu 100%. Der FSX ist leicht und günstig beschaffbar, so wie X-Plane. X-Plane ist halt etwas moderner und es gibt jede Menge aktiver Entwickler, die richtig gute Szenerien, Tools und Flugzeuge kostenlos bauen. Darum würde ich Einsteigern eher zu X-Plane raten, FSX ist aber sicher kein Fehler, bevor man für P3D so viel Geld ausgibt und dann am Ende doch nicht weitermacht. Über Aerofly2 kann ich mangels Erfahrung keinerlei Aussage treffen.

 

vor 54 Minuten schrieb Max Knobel:

Ich habe längere Zeit Versuche mit X-Plane Versionen gemacht. Er war aber zu anspruchsvoll  für mich und  ich konnte mich mit der Oberfläche und den Einstellungen nicht anfreunden. So habe ich dann mit dem Erscheinen des P3D mit X-Plane wieder aufgehört.

Ja, X-Plane war bis zur Version 10 nicht Breiten tauglich! Darum bin ich erst mit der Version 11 eingestiegen, die viel einfacher und intuitiver einzurichten und zu bedienen ist. Hast Du die Version 11 schon getestet?

 

ZiboMod Boeing 737-800 bei einem der Gruppenflüge in Chile, vor ein paar Tagen. Alles Standardszenerie, kleine Flughäfen ohne Schnick-Schnack. Gibt natürlich auch Plätze mit voll ausprogrammierter Umgebung.

Die Screenshots haben nicht die beste Qualität, um die Datenmenge gering zu halten. Wer mehr sehen will, kann sich gerne in meine Live-Streams bei Twitch und in meine aufgezeichneten Streams bei YouTube reinklicken.

 

swift_03222020_213644.jpg

 

swift_03222020_215334.jpg

 

swift_03222020_233147.jpg

 

swift_03222020_233023.jpg

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bennie
Posted (edited)

Es ist einfach köstlich:

man muss in den FluSi-Foren den Leuten nur ein Stöckchen vorhalten, auf dem steht "ich habe den FSX" oder "ich bin mit meinem FSX zufrieden" und schon kommen sie alle angesprungen:
- Der AF FS2 ist viel besser!
- Nein, der P3D ist viel besser!
- Nein, der XP11 ist das allerbeste!
- nein, nein, der P3D!
- nein, der AF FS2!

usw. usw.

 

Stellt Euch vor, Ihr kommt mit Eurer Cessna zu einem Fliegerverein.
Und jeder eilt herbei und erklärt Euch, dass die Piper, Grob, Cirrus, Beech, Mooney oder sonstwas viel, viel besser ist.
Die Cessna ist tot, da sind sich scheinbar alle einig. Obwohl laut den Statistiken bzw. Umfragen noch ziemlich viele Cessnas zugelassen sind und gerne genutzt werden.

 

Ja, da kommt echte Wohlfühl-Atmosphäre auf. Da strömen die Neuen nur so dazu . . .
 

Edited by Bennie

Share this post


Link to post
Share on other sites
unglajo10

Hallo Bennie

 

Als regelmässiger Teilnehmer in Hergiswil, langjähriger FSX Fan erstaunt mich Dein Art und Weise wie Du Dich hier verhälst. Auch ich versuche junge und interessierte Menschen für das Flusi Hobby zu begeistern. 

 

Wir sollten das Hobby doch mit State of the Art Technologie diesen zukünftigen Usern unser Hobby schmackhaft machen. 

Ich möchte soviel sagen

Für den ersten Einstieg ohne viel Technik und Vr kann ich den Aerofly empfehlen. Ich bekomme meine Freunde fast nicht mehr vom PC weg wenn sie dort mit der VR Brille fliegen

Den  technisch versierten User zeige ich dann meine XP11 installation. Wer einmal einen Heli im XP11 geflogen ist will nie wieder zu FSX. Auch die Nachtstimmunv im XP11 ist super.

P3d ist einfach für Einsteiger zu teuer.

Und auch beim FSX musste man stets viel basteln, bis er stabil und schön lief.

 

Ich kann Andreas nur beipflichten und kann Deine Argumentation leider nicht nachvollziehen. So begeisterst Du niemanden für unser tolles Hobby.

 

Gruss

Jörg

  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
AnkH
Posted (edited)

Da Du es einfach nicht kapieren willst, halt auch hier nochmals das selbe Spiel, obwohl Du bei dem Eingangspost hier tatsächlich schon etwas mehr überlegt hast:

 

"In der Regel stoßen neue FluSi-Interessenten über den FSX zu uns, derzeit hauptsächlich über die Steam-Plattform. Und das Ziel ist nach aktueller Marktlage auch klar: der MSFS 2020 hat in den Vorschauen bereits gut vorgelegt und ist dank gutem Marketing wohl jedem Gamer und sogar wohl auch fast jedem PC-Enthusiasten bekannt.

[...]

Unter diesen Umständen wäre es m.M.n. unseriös, ihnen als Zwischenlösung bis zum Erscheinen des MSFS den Umstieg auf P3D oder XP11 aufzuschwatzen."

 

Da bin ich noch bei Dir, wobei ich beim X-Plane aufgrund der vielen Freeware ein Fragezeichen machen würde. P3D fällt raus, da hast Du recht, mit einer grossen Ausnahme: meist funktionieren Phototapeten für den FSX mit wenig Aufwand im P3D genau so gut. Da der P3D aber teurer ist, schwieriger zu kriegen ist (für den Neuling) und bei Phototapeten mit Blurries kämpft, ist der P3D für Einsteiger wirklich nicht absolut empfehlenswert.

 

"Mein Vorschlag deshalb: wieso nicht noch ein paar gute, alte FSX-Schätzchen auffrischen und ihnen noch einige neue Repaints verpassen. Dabei meine ich NICHT Dickblech. [...] dürfte aber einem heutigen Gamer kaum noch ein müdes Lächeln entlocken."

 

Leider driftest Du ziemlich bald im nächsten Abschnitt in persönliche Ansichten und Annahmen. Warum der "heutige Gamer" bei Dickblech in müdes Lächeln verfallen sollte, aber bei einem aktuellen Repaint für einen uralten FSX GA Flieger in helle Begeisterungsstürme, erschliesst sich nicht und wird von Dir auch nicht näher erläutert.

 

"Gerade bei VFR-Flügen ist es oft schwierig, eine Lackierung mit passender Kennung zu finden.
Griechenland, Kanaren/Spanien, Madeira/Portugal, Ostblock, Nahost, Himalaya usw.. Da gibt es schöne fotoreale Szenerien, aber kaum passendes, qualitativ hochwertiges Fluggerät. Auch für D-A-CH-F-I wünscht man sich (ich zumindest) noch mehr Lackierungs-Vielfalt."

 

Hmm, hier kommen wir vielleicht langsam auf den eigentlichen Gedanken hinter Deinen beiden Threads. Glaub mir, ein Neuling interessiert es erstmal herzlich wenig, ob der GA Flieger für das Fliegen über sein Haus auf der Phototapete die korrekte Landesregistrierung trägt. Das ist wieder eine Annahme, die auf Deiner, und nur auf Deiner Meinung basiert. Das "ich zumindest" deutet hingegen auf was Anderes...

 

"Insgesamt könnte bei diesem Thema mancher Payware-Entwickler seinen Namen in der Szene auffrischen bzw. sich bei den Neueinsteigern bekannt machen und mancher Freeware-Entwickler könnte mal eine Versucherle in Richtung Payware starten.


Wenn es stimmt, dass FSX-Flieger im neuen MSFS weiterverwendet werden können, wäre das eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten. Und wenn es auch stimmt, dass man FSX/P3D-Flieger relativ leicht für den MSFS adaptieren kann (mit Features wie PBR, dynamic lighting, realistischer Turboprop-Steuerung usw. usf.), dann gilt das erst recht."

 

Grundsätzlich bin ich da wieder absolut bei Dir, auch wenn ich die Grundannahme, was für einen Neuling wirklich attraktiv ist, immer noch nicht teile. Auch bin ich mir nicht ganz sicher, ob der Transfer auf den MSFS wirklich so einfach sein wird, wie Du Dir das hier ausmalst. Interessant hingegen, dass Du plötzlich den P3D nennst, doch nicht etwa wegen überflüssigen Dingen wie PBR und Dynamic Lighting?

 

"Wenn der MSFS eines Tages erschienen ist, dann werden viele attraktive VFR-Flugzeuge benötigt. Für das wunderschöne Südamerika dringend auch südamerikanische Kennungen. Auch afrikanische, osteuropäische und asiatische Kennungen sind noch Mangelware. Und von DACH (D-A-CH) sowie F- und I- (Südtiroler Alpen!) können es nie genug sein.
Wer sich jetzt einen guten Namen bei den Neueinsteigern mit FSX schafft, steht nächstes Jahr in der Pole Position. So einfach ist das!"

 

Wieder das Argument der Kennungen... Echt, ich glaube immer noch nicht, dass die Kennung auf dem Flieger für Neulinge ein KO Kriterium ist. Ein FSX Flieger, der auf der FSX Technik basiert und gegenüber den Default-Flieger im MSFS aussieht wie aus dem letzten Jahrtausend hingegen schon. WER soll bitte Stand Heute mit solch altbackener Technik gelockt werden? Nein, das wird nicht funktionieren. Damit wirst Du Neulinge nicht "abholen".

 

Das Einzige, was tatsächlich funktionieren könnte (und wo ich Deiner Meinung bin): wenn man in der STEAM Bibliothek für den FSX-SE nun eine Reihe sehr günstiger oder sogar kostenloser FSX Addons in neuer Verpackung schalten würde und dafür auch die Werbetrommel rühren würde, vielleicht sogar mit einem kleinen Coupon für den MSFS. Ansonsten wirst Du Neulinge mit dem Uralt-FSX nicht abholen, das ist Wunschdenken. Und damit sind wir meiner Meinung nach beim Kern der Sache. Da Du ja auch immer ziemlich schnell bist in haltlosen Unterstellungen, eine haltlose Unterstellung meinerseits:

 

Dein geschickt als "konstruktiver Vorschlag" getarnter Beitrag ist nichts weiter als ein weiterer, hoffnungsloser Versuch eines im FSX Zeitalter steckengebliebenen Simmers, doch noch zu ein paar Addons/Updates zu kommen, der immer noch nicht überwunden hat, dass für sein so tollen FSX nichts mehr entwickelt wird und voller Missgunst den XP-Simmer und vor allem den P3D Simmer ihr Simulator madig reden will. Und weil niemand auf den Faden aufspringt, zumindest nicht so, wie Du es Dir erhofft hast, kommt die Frustreaktion mit weiteren, unterschwelligen bis offensichtlichen Anfeindungen. Ich würde mal ernsthaft über die Bücher...

Edited by AnkH

Share this post


Link to post
Share on other sites
FalconJockey
vor 1 Stunde schrieb Bennie:

Es ist einfach köstlich:

man muss in den FluSi-Foren den Leuten nur ein Stöckchen vorhalten, auf dem steht "ich habe den FSX" oder "ich bin mit meinem FSX zufrieden" und schon kommen sie alle angesprungen:

Nein, niemand kommt hier angesprungen und behauptet das. Wir haben lediglich Deinen Behauptungen, wonach der FSX der einzige und beste Einstiegssimulator sei, widersprochen bzw. unsere Meinung dazu kundzutun. Auf unsere Argumente gehst Du Null ein, nur Deine Meinung ist korrekt. So kann man doch keine Unterhaltung führen!

  • Like 1
  • Thanks 3
  • Confused 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bennie

Ich habe hier nur Ideen als Vorschläge eingebracht und nun bin _ich_ der Böse?

 

Ja, Leute, was wollt Ihr?

 

Wenn mir so das Wort im Mund herumgedreht wird

vor 22 Minuten schrieb FalconJockey:

Wir haben lediglich Deinen Behauptungen, wonach der FSX der einzige und beste Einstiegssimulator sei, widersprochen

und ich noch anderweitig vom Moderator schräg angemacht werde, dann schaue ich gerne zu, wie Ihr es besser macht 🙂



 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tobias

Don't feed the Troll...

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...