Jump to content
benih

Kosten Checkride

Recommended Posts

benih

Hallo zusammen

 

Ich hoffe die Frage ist nicht unangebracht aber was verlangt eigentlich euer Experte für EASA SEP und IR Checkrides?

 

Gruss

Beni

 

 

Sent from my iPhone using Tapatalk Pro

Share this post


Link to post
Share on other sites
FalconJockey

Hoi Beni,

 

in Deutschland nimmt mein Experte aus dem Raum Frankfurt in der Regel 100 EUR für den SEP VFR Checkride. Ob er auch IR darf, entzieht sich meiner Kenntnis.

IR dürfte wohl noch ein paar Franken teurer sein. Nur, damit Du eine Hausnummer hast.

 

Falls Du einen Kontakt haben willst, kann ich den gerne per PN liefern, auch wenn der nicht in der Schweiz sitzt. Ich verlängere mein SEP CR immer in Deutschland völlig problemlos, das BAZL ist da sehr kooperativ.

Share this post


Link to post
Share on other sites
cosy

Ich mache den min. 1h Flug (fast) immer in Frankreich.

LetztesJahr war ich in Besançon-La Veze bei Domergue. Diese verlangen nur die Miete nassund sonst nichts. Die haben (mit Glas) Cirrus und Sportcruiser, ansonsten C172 und diverse MS. Das Debriefing und die Administration (Meldung in alektronischem System SOWIE Aktualisierung des Lizenzeintrags ist in Fr überall gratis, im ggs zur Schweiz.

UBRIGENS: Die EASA hatte schon vor einiger Zeit die JAR Regeln geändert. Wer den Flug und die Verlängerung vor Ablauf der Lizenz macht, der macht nicht mehr einen Checkride, sondern eine'pädagogischen Trainingsflug. Man kann ja auch das Trainingsschwerpunkt wünschen.

in den meisten Franz. Clubs bezahlt man den FI mit etwa 35.. 40 EUR /h, bei manchen clubs wird Briefing + Debriefing auch gezählt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
DaMane
Posted (edited)

Nach meinem Wissensstand heißt dieser Flug offiziell "Auffrischungsschulung", oder hat sich da schon wieder was geändert?

Mein Verein nimmt von Nichtmitgliedern € 128,52 dafür .

 

Manfred

Edited by DaMane

Share this post


Link to post
Share on other sites
FalconJockey

Ich mache kaum Auffrischungsflüge, weil ich nicht genug SEP-Stunden vor dem Ablauf schaffe, darum wird meist ein Skill Test durchgeführt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
DaMane
vor 2 Stunden schrieb FalconJockey:

Ich mache kaum Auffrischungsflüge, weil ich nicht genug SEP-Stunden vor dem Ablauf schaffe, darum wird meist ein Skill Test durchgeführt.

 

Immer diese Extra-Würste.....😉

 

Manfred

  • Like 1
  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
FalconJockey

Kann ja auch nix dafür, wenn einem die 9000 Stunden auf anderen Flugzeugtypen nicht angerechnet werden. Verkehrte moderne Welt!

  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
AirBuss
Kann ja auch nix dafür, wenn einem die 9000 Stunden auf anderen Flugzeugtypen nicht angerechnet werden. Verkehrte moderne Welt!

Musst ja erstmal beweisen, dass Du noch weisst für was dieser rote und blaue Hebel gut ist


Sent from my iPhone using Tapatalk
  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
FalconJockey

Gear up und gear down!

  • Like 1
  • Haha 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
ueberflieger90

hi beni,

 

über IR kann ich dir leider nichts berichten, da ich selbst keins habe. aber mein FI, der auch bazl-experte ist, nimmt grundsätzlich CHF 99.- die Stunde. Dann kommen noch fliegermiete, landetaxen und die bazl-gebühren hinzu.

 

gruss

Share this post


Link to post
Share on other sites
HB-JAN

Hoi Beni

 

Vor dem 1.1.2019 wurde jeweils direkt vom BAZL die Rechnung für die Examinertätigkeit geschickt, so waren auch die Preise in der CH einheitlich. Durch die Flight Examiner Neuordnung wurde dieser Markt quasi Europakompatibel geöffnet, das heisst man muss selber einen Examinier organisieren und mit diesem abrechnen. Diese sind in der Tarifgestaltung grundsätzlich frei. 

  • Examiner wurden zu Selbstständigerwerbenden
  • Das BAZL verrechnet "nur" noch die Gebühren für die Lizenzausstellung direkt an den Kandidaten
  • Examinerkurse wurden durch das Kostenpflichtig 

Das ganze gibt es hier auch nachzulesen: 

https://www.bazl.admin.ch/bazl/de/home/fachleute/ausbildung-und-lizenzen/Piloten/flight-examiner-neuordnung-ab-1-01-2019.html

und hier:

https://www.qcm.ch/uploads/media/04_AL-Präsi_Examiner-Neuordnung_QCM.pdf

 

Meine letzte Revalidation SEP+IR hat was um die 500-600 CHF gekostet. 

 

Gruss Jan 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
FalconJockey
vor 3 Stunden schrieb HB-JAN:

Meine letzte Revalidation SEP+IR hat was um die 500-600 CHF gekostet.

Autsch, das ist ein ganz schöner Brocken. Da wäre ein Blick ins nahe Ausland vielleicht angebracht.

 

Wichtig ist auch, dass man nicht mehr spontan einen Skill Test durchführen darf. Vielmehr müssen sich die Examiner online beim BAZL registrieren und dann einen Termin für solch einen Skill Test beantragen/eintragen. Erst wenn es das okay gibt, darf der Test gemacht werden. Das war bei meinen letzten beiden SEP Skill Tests in Deutschland nie ein Problem - lediglich der Prüfer hatte mehr Aufwand als früher.

Share this post


Link to post
Share on other sites
HB-JAN

Nein, keineswegs werde ich ins nahe Ausland Blicken.


Wenn ich einen Examiner organisiere, muss der zu mir kommen, fährt also von sich Zuhause hin und wieder zurück. Briefing, Flug mit einem Stopp, Flug zurück, Debriefing, Heimreise. Da vergehen gut mal 4-5h bis der nun Selbständigerwerbende Examiner wieder von seinem «Auftrag» heimkehrt.

Ein einfacher FI welcher PPL unterrichtet «nimmt» ja schon um die 85-100 CHF/h. Nimmt man diesen Stundensatz eines FI’s auch für den Examiner, ist man dann bei denn erwähnten 500-600 CHF.

Klar, das ist ne Menge Geld, aber ich bezahle das «gerne».

Ich bin dafür das unsere Kollegen die in der Aviatik Branche arbeiten, anständig entlöhnt werden.

Gruss Jan

Share this post


Link to post
Share on other sites
FalconJockey

Klar, mein Examiner kommt auch eine Stunde zu mir gefahren und nimmt sich die Zeit. Das ist für ihn nur ein Nebenjob und ich gehe davon aus, dass die Mehrheit der Prüfer das genau gleich handhaben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
benih

Danke euch allen für eure Antworten! Ich bin eben auch bei 550.- für SEP+IR Revalidierung (ohne Flieger)... :) da dachte ich fragen kostet nix, oder zumindest weniger.

Für dieses Jahr ists eh schon gelaufen aber schaue mich demnach mal um für nächstes Jahr.

Gruss
Beni


Sent from my iPhone using Tapatalk Pro

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...