Jump to content
Frank_Willfeld

angezeigte airspeed > frage an die pros

Recommended Posts

G115B

Nein, ein Flugspiel :D

 

Ist dem Ausdruck Simulator nicht mehr würdig, bei dem krassen Fehler. :p

 

igez ihR ;)

 

Gruess Roy

Share this post


Link to post
Share on other sites
cosy
On 3/25/2004 at 8:56 AM, G115B said:

Die ursprüngliche Frage des Threads kam aus einer Feststellung, dass ein normaler Flieger sich nähe Mach (oder Kritisch Mach) widerstandsmässig anderst verhält als ein überschallflieger.

 

Der Widerstand verhält sich Formbedingt proportional anderst bei über- und unterschallflieger nähe mach, als im low speed berich.. da verhalten sich beide fliegertypen proportional gleich.

 

Mmo definiert sich herausgehend aus der Bauweise des Fliegers und zeigt verschiedene Widerstandseigenschaften nähe Mach und oder kritisch Mach (was nur für den einen Fliegertyp gilt), wo nicht das korrekte Ergebnis resultiert, wenn nicht die Geometrie des Fliegers mitgerechnet wird.

 

Gruess Roy

Designtechnisch beginnt der transsonische Bereich, wo sich die Physik nur mehr annährend an die linearen Formeln hält, bei ungefähr M0.75  (oder 0.72 wie hier in wikipedia..)

Share this post


Link to post
Share on other sites
cosy
Just now, cosy said:

Designtechnisch beginnt der transsonische Bereich, wo sich die Physik nur mehr annährend an die linearen Formeln hält, bei ungefähr M0.75  (oder 0.72 wie hier in wikipedia..)

Das sind übrigens durchaus Bereiche, mit denen wir uns in den Kolbenschüttlern auseinandersetzen:  Die Blattstpitzen der Propeller sollten unbedingt wesentlich unterhalb des transsonischen Bereichs bewegt werden, weil sonst der Wirkungsgrad zusammenbricht..

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank Holly Lake
Posted (edited)

Ot an
Concorde
-  2175 KmH
-  58 000 FT
-  -60 Grad in der Höhe.
-  Luftdruck ca 0,1 Bar
( Rumpftemp etwa 124 Grad ) War linitierend, V Max musste reduziert werden wenn 130 Grad erreicht wurde.

Flugprofil:
.-Start mit Nachbrenner ca 3 Minuten
-Steigflug auf 10600 Meter und auf 900 kmH
-Zünden der Nachbrenner beschleunigen auf Mach 1, steigen auf 14000 Meter , erreichen von Mach 2 .
-weiter steigen mit Mach 2  wenn die  Tanks dann leerer wurden auf  ca 18000 Meter nach oben,
und machmal auch auf Mach 2.2 kurz vor Ende der Reise.
-Sinkflug wurde 160 nm  vor NY eingeleitet, die Höhe verlassen. 100 Km von NY erreichen von 10000 Meter und Überschall verlassen. Man dürfte werder in Paris, London noch NY einen Überschallknall aussetzten. Das Durchbrechen der Schallmauer war nur auf dem Atlanik erlaubt, 

 

Die Concorde hat keine normalen Flügel, welche normalen Auftrieb erzeugen, Sie muss einen hohen Anstellwinkel fliegen,  um über den Rumpf und Flügel genügend Auftrieb zu erzeugen.

 

Nachbrenner wurde benötigt in der ersten Startphase, zum durchstoßen der Schallmauer Mach 1, ab  Mach 1,7  um auf Mach 2 zu kommen. Ab dann Supercruise ohne Nachbrenner.
https://www.youtube.com/watch?time_continue=21&v=cbPh2llw0-M
OT aus
Grüße Frank

Edited by Frank Holly Lake

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...