Jump to content

IFR-Fliegen mit dem Heli


Livio

Recommended Posts

Hallo Zusammen

 

Ich habe eine Frage: Mit einem Hubschrauber kann man ja IFR fliegen. Wie man navigiert verstehe ich ja noch, aber wie landet man IFR mit dem Heli? Ist das überhaupt möglich?

Link to post
Share on other sites

Generell und Prinzipiell werden IFR-Flüge mit dem Heli wie mit Flächenflugzeuge ausgeführt.

Es gelten die gleichen Regeln. Das gilt sowohl für die bodengebundene Infrastruktur, wie für die Avionik des Helis und die Lizenzen des Piloten.

 

In der Praxis muss man fürs IFR 3 grobe Bereiche unterscheiden.

a) Das IFR-Fliegen mit Helis in Kontinentaleuropa.

b) Das IFR-Fliegen mit Helis in den USA/Canada

c) Das IFR-Fliegen mit Helis in Offshore-Regionen

 

Zu a)

In Europa hat es z.Z. keine reinen Heliports mit IFR-Zertifizierung.

Die wenigen Heli-IFR-Flüge beginnen und enden auf „normalen“ Flughäfen analog den Flächenfliegern. Darüber hinaus werden diese Anflüge meistens als Cloudbreaking verwendet und anschliessend wird der Flug, wenn möglich, VFR zum Zielort fortgesetzt.

 

Darüber hinaus erlauben die meisten NATO-Plätze GCA-Approaches. Zum Training für simulierte IFR-Approaches in VMC bist Du in der Regel sogar gerne gesehen und must aufpassen, das Du dich nicht plötzlich in deren Dienstplänen wiederfindest.:D

 

Zu b)

In den USA/Canada gibt es einige IFR zertifizierte Heliports. Die Proceduren sind im Prinzip die Gleichen wie auf „normalen“ Flughäfen. Statt einer Landebahn gibs das FATO (Final approach und takeoff area) mit der vorgelagerten FARA (Final approach reference area).

 

Zu c)

Die Offshore-Regionen (z.B. Oelplattformen) haben nahezu 100% NDB/DME Approaches. Ich nehme mal stark an, das die ILS/GP-Anlagen auf diesen begrenzten Raum nicht realisierbar sind. Ein Grossteil der Streckenführung erfolgt mit GPS/INS. In Küstennähe klassisch mit VOR/DME.

 

Gruss

Joachim

Link to post
Share on other sites
Flying Bull

Beim Hubschrauber-IFR gibt es Minimums - i.d.R. 200 ft - sprich bei 200 ft mußt Du die Landung nach Sicht durchführen können - oder den Missed Approach starten.

Um weiter runter zu dürfen bedarf es mehrerer Voraussetzungen, die kaum jemand benötigt ;-)

Hubschrauber, die IFR-tauglich sind, haben häufig auch einen Autopiloten - und die leveln dann, je nach Muster, bei 60 - 100 ft über der Runway.

Hat man dann noch die Fahrt entsprechend reduziert, dann kommt man bei den meißten Wetterlagen auch unten an ;-)

Der IFR - Take Off ist wieder eine Sache für sich. On Runwayheading wird Startleistung gezogen und die Markierung des künstlichen Horizonts auf die Horizontmarke gelegt - man steigt und beschleunigt, bis man den CDP (Critical decision point) durchflogen hat.

Besonders viel Spaß macht Hubschrauber-IFR, wenn es bockig ist und alle Flugunterstützungssystem (Autopilot etc.) "zu Übungszwecken ausgefallen" sind

 

Gruß Udo

"Flying Bull"

 

IFR rated auf Bo 105 :-)

Link to post
Share on other sites
kettlermartin

Hallo Udo!

Besonders viel Spaß macht Hubschrauber-IFR, wenn es bockig ist und alle Flugunterstützungssystem (Autopilot etc.) "zu Übungszwecken ausgefallen" sind

.........so nach dem Motto,runter kommt alles,oder jetzt weiss ich wo meine Schweissdrüsen liegen;)

Gruss Martin

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...