Jump to content

Ähm ... *duckt sich* ... Mal ne frage zu GPS ...


Matthias Vogel

Recommended Posts

Matthias Vogel

Ich weis ma g ne dumme frage sein , aber es fliegt doch in echt oder am flusi keine mensch nach GPS , sondern alle nach NAV , und folgen den anweisungen des ATC und regeln über HDG den kurs nach , oder liege ich da komplett falsch ?

 

Gruß

Matthias

Link to post
Share on other sites

heu

 

es gibt schon Leute die mit dem GPS fliegen da sie vielleicht keine Karten haben oder einfach nichts von Navigation verstehen aber wie mein Username schon sagt ich mache es nicht

 

HOLGI

 

biggrin.gifrolleyes.gifcool.gifsmile.gif

 

------------------

-------------------------

have a nice flight and a good landing

und lebe die fliegerei

Link to post
Share on other sites

Naja... bei mir ist's völlig unterschiedlich...

GPS flieg ich dann wenn ich nichts tun will etc. Nur einfach die Landschaft im Flusi geniessen will... *g*

 

Trotzdem find ich das GPS genial im Flugsimulator... einfach schnelle Infos... finds gut das sie es eingebaut haben...

 

Aber NAV ist sicherlich anspruchsvoller... so auch realistischer...

 

Gruss Tobi

Link to post
Share on other sites

rolleyes.gif heu

 

@ tobi vollig auf deiner Seite der GPS ist toll um sich schnell zu orientieren ,oder die Landschaft,usw

 

HOLGI cool.gif

 

------------------

-------------------------

have a nice flight and a good landing

und lebe die fliegerei

Link to post
Share on other sites
Ueli Zwingli

Hallo Matthias

Soviel ich weiss, wurde der Airport Sion von der ehemaligen Crossair mit GPS Navigation angeflogen. Bei Lugano bin ich nicht sicher, aber bevor ein DME/ILS (?) installiert war, wurde auch das GPS eingesetzt. Diese Piloten waren aber vermutlich trotzdem Menschen... wink.gif

 

------------------

many happy landings and no more blue screens....

Ueli

Link to post
Share on other sites
Matthias Vogel

Vielen dank für eure antworten , und ich fliege verstärkt die airliner , sehr wenig die kleinen , aber nochmals danke smile.gif

Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

 

Bei mir ist es so, dass ich das MS-GPS lediglich als LNAV-Ersatz bei Airlinern, die in der Realität ein FMS eingebaut haben und für die es im Sim noch kein brauchbares Panel mit FMS gibt, verwende. Da ich aber meistens "vor 1980" simme, navigiere ich über Land mit VOR-DME/NDB-Funknaviagation (intresections werden mit crossbearings bestimmt) und übersee auf Langstrecken mit INS oder, wenn's vor 1970 ist, mit Koppelnavigation, da der MSFS kein LORAN kennt.

 

Grüsse

 

Jakov "Kov" Bolotin

Link to post
Share on other sites
FalconJockey

Hallo,

 

wollen wir doch mal allen Spekulationen ein Ende bereiten smile.gif

 

Also, im realen Leben fliegen wir mit Hilfe des FMS (das ja seine Positionsdaten heutzutage primär vom GPS-Empfänger erhält) den Abflug, die Strecke und auch den Anflug. Sobald wir aber das sogenannte "Initial Approach Fix" erreichen erhalten wir meist Vectors von ATC und folgen dann nur noch den Headings.

Ansonsten geht es aber immer nach FMS - also nix mehr mit conventional NAV etc..

 

Der Grund: Die geforderte Genauigkeit und die anzufliegenden Waypoints sind ohne FMS/GPS nicht zu erreichen.

 

 

Gruss, Andreas

Link to post
Share on other sites
Markus Burkhard

Hallo Matthias

 

Ja für Airliner ist das MS-GPS halt ganz schön unrealistisch.

Aber auch von VOR zu VOR godeln mit den grossen Eisen entspricht nicht der Realität.

Wenn du also etwas fliegen möchtest was der Realität sehr nahe kommt, dann rate ich zu 767PIC oder zum PSS Airbus A320.

 

Gruss Markus

 

------------------

www.airliners.ch - Die grösste schweizer Website über Verkehrsflugzeuge

Redaktion ILS Vereinszeitschrift - glideslope@airliners.ch

Link to post
Share on other sites
Matthias Vogel

Hmm die 767 oder den 320 trau ich mir noch nicht zu , ich fliege zwar schon ne weile den flusi , aber so fit bin ich dann ja doch nicht .

 

Und nochmals herzlichen dank für eure hilfe , bestätigt sich halt doch wieder das , daß hier ein klasse forum ist smile.gif

Link to post
Share on other sites
TooLowFlap

Nana, Andreas...wer fliegt hier nach GPS?

 

Ich dachte wir fliegen nach den FMS, das seine Positionen von den IRS bekommt, welche wiederum vom GPS (bzw. DME/LOC/VOR) geupdated werden...jaja, ich gebe zu, ich habe zuviel Zeit frown.gif.

 

Übrigens, es gibt auch im Linienbetrieb immer wieder Möglichkeiten seine RAW DATA Fähigkeiten auf dem Laufenden zu halten. So wurde auf einem meiner letzten Ausflüge mir inbound GED (bei Frankfurt) der F/D abgeschaltet, das ND auf VOR ROSE geswitcht, später dann A/P und A/THR rausgenommen, und der komplette Descent/Anflug erfolgte nach den guten alten Methoden der VOR/NDB/VECTORS-Navigation (CM1 ließ sein F/D an und so konnte er auch überprüfen, wie weit ich vom FMGS empfohlenen Pfad abweichen würde) ohne all "the magic".

 

TLF

Link to post
Share on other sites
Matthias Vogel

Nun bin ich völlig verwirrt , wie fliegt man denn nun richtig confused.gif

 

Muß das im endefekt jeder für sich selber entscheiden confused.gif

 

 

Gruß

Matthias

Link to post
Share on other sites

Hallo Matthias,

 

Kommt ganz auf die Ausrüstung die im Flugzeug eingebaut ist und auf die Epoche an.

 

Ganz generell:

Heute: FMS-LNAV wo ein FMS eingebaut ist. Bei älteren Flugzeugen mit analogen Cockpits kommt das INS oder verschiedene nachträglich eingebaute Systeme wie Area-Nav oder GPS zum Zug.

 

Vor 1980: VOR-DME/NDB und INS

 

Vor 1970: VOR-DME/NDB wo Navaids vorhanden, sonst LORAN oder Astro/Koppelnavigation. Für letzteres war ein Navigator an Bord erforderlich.

 

Grüsse

 

Jakov "Kov" Bolotin

Link to post
Share on other sites
FalconJockey

Hi TLF,

 

Du hast wirklich zuviel Zeit :0)

 

Natürlich hat TLF recht, wenn er mich korrigiert, denn in der Tat erhält das FMS seine Positionsdaten vom IRS - das widerum primär sein Positionupdate vom GPS erhält. So war`s eigentlich von mir gemeint, aber schlecht ausgedrückt.

 

Also, die Standardoperation von Airlinern geschieht aber nachwievor soviel wie möglich mit Autopilot und FMS/LNAV. Leider, muss ich sagen, denn man verliert eindeutig Fähigkeiten, was man allerdings erst bemerkt, wenn man mal wieder Raw Data fliegt und dauernd vom Chef auf die Finger geklopft kriegt tongue.gif Wobei, als regelmässiger Flieger des FS kann ich meinen Trainingsrückstand etwas verringern...

 

Ciao, Andreas

Link to post
Share on other sites
  • 2 years later...

ich hab schon lange nimmer FS gespielt und früher konnte ich irgendwie einstellen dass das Flugzeug selber die Route abfliegt die im GPS angegeben ist bzw. im Flugplaner erstellt ist. aber leider hab ich das nun vergessen.

 

wie gehtn das schon wieder?

 

fliege meistens Airbus.

Link to post
Share on other sites

Hallo

 

Also du wählst beim NAV/GPS-Schalter, den GPS-Schalter und drückst den APP-Shalter, und dein Flieger nimmt den Kurs an und bringt dich zum Ziel :) .

 

 

Wenn es nicht stimmt, bitte sofort korrigieren.

Link to post
Share on other sites
Johannes Müller

ha, endlich mal eine Antwort :-)

 

Jan, APP ist für den Approach, d.h. wird erst beim Anflug via ILS/GS verwendet und steuert dann auch die Höhe. Im Autopilot aktiviert man (bei ganz einfachen Fliegern und bei den MS-FS Standard-Flieger) nach dem Umschalten auf GPS den Knopf NAV, ggf. ALT (für die Höhe), A/T (Geschwindigkeit). Schwenkt man dann am Ende zum ILS-Anflug ein, kann man wieder auf Funknavigation umstellen; den Sender einrasten, ILS prüfen, GPS/NAV auf NAV umschalten, beim Anschneiden des Glideslopes (von unten) dann auf APP schalten (deaktiviert dann NAV + ALT). Und vor der Landung alles ausschalten und selber landen.

 

Bin ich nicht gut? Jetzt hätte ich sicher eine 0.0001% Chance den berühmten Vergifteten-Fisch-Flieger zu landen :D :D. Wenn bloss nicht so viele andere Knöpfe wären....

 

Gruss

Johannes

Link to post
Share on other sites
Jérôme Röthlisberger

Hallo Leute

 

Ja das mit dem GPS ist so ne Sache. Da ich gerne Warbirds fliege, muss ich mich um die Navigation selber Kümmern. Eine Pazifikmission ohne ATC und FMS wird schon ein schönes Stück Arbeit. Da ich mit dem neumodischen Zeugs e nicht klar komme und das doch echter Anachronissmus ist, hab ich mei meiner B-17G <Velvet Angel> das GPS über Bord geworfen. Dafür hab ich mich aber ein Sextanten eingebaut. Mit etwas Rechnerei und Kenntnis im bereich Astronavigation ist es mir mittlerweile ein leichtes von A nach B zu kommen. wietere Infos zum Sextanten gibts hier.

 

http://www.flightforum.ch/forum/showthread.php?p=295069#post295069

Link to post
Share on other sites
ha, endlich mal eine Antwort :-)

 

Jan, APP ist für den Approach, d.h. wird erst beim Anflug via ILS/GS verwendet und steuert dann auch die Höhe. Im Autopilot aktiviert man (bei ganz einfachen Fliegern und bei den MS-FS Standard-Flieger) nach dem Umschalten auf GPS den Knopf NAV, ggf. ALT (für die Höhe), A/T (Geschwindigkeit).

 

Bei mir funzts auch auf der Route :009: :007:

Link to post
Share on other sites
FalconJockey

Hoi Oski! :)

 

Allerdings hat sich hier ein vielfach falsch verstandener Lapsus eingeschlichen. IRS werden NIE von GPS aufdatiert.

Also im Embrio ist es doch so, dass man im Turn-Around die Schalter optional auf "Quick Turn-Around" stellen kann und dann im FMS auf der Seite POS INIT die aktuelle Position reinladen kann. Oder wurde da nur der "Offset" neuberechnet und fuer weitere Berechnungen korrigiert? Ist zu lange her...

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...