Jump to content
Sign in to follow this  
tino-dietsche

Claude Nicollier berichtet über seine Arbeit im Weltraum, Freitag, 16. März 2007

Recommended Posts

tino-dietsche

Hallo Freunde,

 

Anbei noch die Info über einen Event im Fliegermuseum Altenrhein von kommenden Freitag, wer weiss, evt. interessiert sich ja jemand dafür? Achtung, man muss sich bis Freitag online anmelden. Ich selbst bin natürlich auch vor Ort.

 

Gruss Tino

 

_______________________________________________________________

 

Forum Fliegermuseum mit dem Schweizer Astronauten Claude Nicollier

 

«Tausend Stunden im All»

 

Claude Nicollier berichtet über seine Arbeit im Weltraum

 

Altenrhein SG: Am 16. März laden die Vereinigung Pro Flugplatz St. Gallen – Altenrhein VPFA und das Fliegermuseum Altenrhein FMA zur zweiten Fachveranstaltung im Rahmen des Forum Fliegermuseum ein. Der Schweizer Astronaut Claude Nicollier wird über seine Arbeit als Missions-Spezialist bei der NASA berichten. Er kann auf eine Weltraumerfahrung von 42 Tagen, 12 Stunden, 4 Minuten und 44 Sekunden zurückblicken.

 

Im Jahr 1978 begann die Europäische Weltraumorganisation ESA (European Space Agency) ihr bemanntes Raumfahrtprogramm. Für diese Spacelab-Missionen wurden drei europäische Astronauten ausgewählt, darunter der Schweizer Astrophysiker Claude Nicollier. Bei der amerikanischen Weltraumorganisation NASA erhielt Nicollier ab 1980 eine Ausbildung zum Missions-Spezialisten. Am 31. Juli 1982 flog er schliesslich mit der Raumfähre Atlantis zum ersten Mal ins All. In den Jahren 1993, 1996 und 1999 nahm er an drei weiteren Weltraumflügen teil. Dabei verbrachte Claude Nicollier über 1020 Stunden im All.

 

Bei seiner letzten Mission verliess Nicollier die Raumfähre Columbia und „betrat“ als erster Schweizer das All. Sein Weltraumspaziergang dauerte acht Stunden und zehn Minuten.

 

Nicollier ist heute für die ESA in der EVA-Abteilung (Extravehicular Activity) bei der NASA in Houston Texas tätig. Diese Abteilung beschäftigt sich mit den Aussenbordtätigkeiten der internationalen Raumstation ISS.

 

Claude Nicollier erhielt für seine Arbeit einige internationale Auszeichnungen. Er ist zudem ausgebildeter Testpilot und flog als Offizier der Schweizer Luftwaffe die Northrop F-5 Tiger II und die Hawker Hunter.

 

 

Freitag, 16. März 2007, 20.00 Uhr

Türöffnung um 19.30 Uhr / das Museum bleibt bis 22.00 Uhr geöffnet

Eintritt CHF 20.00 (für Mitglieder FMA und VPFA gratis)

 

Eine Anmeldung ist aus organisatorischen Gründen unbedingt erforderlich!

 

Anmeldung im Internet http://www.fliegermuseum.ch

 

Button_ClaudeNicollier.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...