Jump to content
Sign in to follow this  
Tis

Aviatik-Traumferien in Korfu: Tower-Besuch, Seaplanes, ATR-Jumpseat und viel Spotting

Recommended Posts

Tis

Eigentlich wären ja zwei Wochen erholsame Ferien in Korfu geplant gewesen. Doch es kam irgendwie anders, und ich verbrachte fast mehr Zeit in und um Flugzeuge, als am Strand. Worüber ich mich aber keinesfalls beklagen möchte :)

Also, here we go, die wohl verrücktesten Ferien, die ich je hatte :D

(Achja, ein grosses Sorry wegen der Bilderflut. Aber ich konnte wirklich, wirklich, wirklich nicht mehr kürzen! :o )

 

 

Los ging’s mit der wieder einmal tollen Air-Berlin ab Zürich, für die ich mich immer wieder begeistern kann. Andere Schweizer hatten etwas mehr Mühe, von einer Crew voller Berliner Schnauzen in die Ferien begleitet zu werden. Dabei vergassen sie ganz, die Schönheiten zu bewundern, die wir überflogen: Hier das Ende des Vierwaldstättersees bei Altdorf

 

1.jpg

 

Nach knappen 2 Stunden waren wir auch schon auf der Insel gelandet.

 

Ich wusste, dass unser Hotel nahe dem Yachthafen von Gouvia lag, wo seit wenigen Jahren die Firma AirSea Lines (http://www.airsealines.com) Flüge mit Twin Ottern anbietet, die in Altenrhein auf Floats gesetzt werden. Als ich schon in den ersten Stunden am Strand immer wieder das vertraute Geräusch von PT6-Turbinen hörte, kam ich nicht umhin, mich am nächsten Morgen mal etwas umzuschauen.

 

Äusserst idyllisch, ich muss schon sagen! Im Bild die SX-BVP, die für einen Flug nach Brindisi vorbereitet wird

1.jpg

 

BMG ist das älteste Pferd im Stall und durfte am Steg ausruhen...

2.jpg

 

...derweil kommt die GIK schon von ihrem ersten Flug zurück. Sie hat übrigens Jg.1981 und ist erst im frostigen Kanada für Air Ontario und dann im heissen Pakistan für PIA geflogen. Sie scheint sich aber auch im idyllischen Korfu sichtlich wohl zu fühlen!

3.jpg

 

Damit hatte ich die gesamte Flotte abgelichtet und zog mich wieder auf meine Strandliege zurück. Aber nicht für lange!

 

Nur wenige Tage darauf, war schon wieder Fliegen angesagt. Beim Ausarbeiten der Spotter-Flugpläne für Corfu war ich über den Flug OA964/5 gestolpert: Eine ATR wird zweimal wöchentlich auf die Strecke Thessaloniki-Corfu-Kefalonia-Zakynthos-Kefalonia-Corfu-Thessaloniki gejagt, das tönte verheissungsvoll. Wie in vielen schwer zugänglichen „Randregionen“ Europas (Nord-Norwegen, Insel-Schottland, ...) ist auch dieser Flug von der Regierung mitsubventioniert, um ihn für die ärmere Inselbevölkerung erschwinglich zu machen. 4 Stunden Inselhüpfen mit 6 Landungen zum Preis von 100€ war ein Angebot, das ich einfach nicht ablehnen konnte :D

 

titel.jpg

 

Man sagte mir, das Check-in würde 90 Minuten vor Abflug beginnen. Schliesslich bequemten sich die werten Damen knappe 25 (!) Minuten vor Takeoff an den Schalter. Da ich aber seit einer Stunde dort stand und Nr.1 in der Schlange war, bekam ich trotzdem noch meinen Fensterplatz :)

 

Los ging’s abends um 5 in der bis auf den letzten Platz gefüllten ATR-42. Nach kurzem Taxiing starteten wir von Piste 17 in den diesigen Abendhimmel, unter uns das „Spotterhotel“ Royal, welches weiter unten auch noch eine wichtige Rolle spielen wird :)

 

2.jpg

 

Nach knappen 15 Minuten Flug –die Fenster dreckig, die Luft diesig, die Aussicht minimal- landeten wir schliesslich in Preveza

 

3.jpg

 

Irgendwie stellte mich das nicht so ganz zufrieden. Doch Fortuna eilte mit Riesenschritten zur Hilfe (hatte ich in Barra also doch nicht alles Glück aufgebraucht?), und ab dem nächsten Leg sass ich in Reihe 0,5 – nämlich 50cm hinter den Schubhebeln auf dem begehrten Jumpseat :D

 

Viel Zeit zum Quatschen blieb nicht, schon wurde wieder gestartet, und wir flogen der Westküste der Insel Lefkada entlang in Richtung Kefalonia

 

4.jpg

 

Stilleben auf 3'000 Fuss

5.jpg

 

Wir flogen VFR, ohne FMC und dergleichen, sondern nur mittels HDG und ALT am Autopiloten. Schon kommt unser nächstes Ziel, die Insel Kefalonia in Sicht

 

6.jpg

 

Nach einem left-hand Circling drehen wir in den Final Rwy32

7.jpg

 

Etwas korrigieren *räusper*, so sieht das bei mir im FS jeweils auch aus *gg*

8.jpg

 

Während den 20 Minuten Turn-Around war endlich Zeit für ein kurzes Gespräch mit dem Copi, der immer wieder betonte: „This flight is hell!“ und nicht verstehen konnte, dass ich so etwas auch noch aus purem Spass machte. Und bis da wusste er noch nicht, dass ich gleich wieder zurückfliegen würde ;)

Der Captain war derweil draussen beim Outside-Check und peitschte die Ground-Handler umher, sich doch etwas zu beeilen. Verständlich, denn es war kein GPU vorhanden, und ohne Air-Con stieg die Temperatur im Flieger rasch über 40 Grad.

 

So waren wir alle froh, schon etwas früher wieder abheben zu können, für den kürzesten Flug im gesamten Olympic-Netz, den Hüpfer nach Zakynthos.

 

9.jpg

 

Und nach wenigen Minuten kommt auch schon die Piste in Sicht

 

10.jpg

 

Airport Overview from Final Rwy16

12.jpg

 

Nach einer knappen Stunde stand der Rückflug an. Ich setzte mich mal wieder in die Kabine, nicht, dass es noch langweilig wird (und hinten war es wirklich 10 Grad kälter als vorne im Cockpit, eingepfercht zwischen aufgeheizten Instrumenten)

13.jpg

 

Wir flogen –wie ich das erhofft hatte- entlang der Westküste, und die schönen Klippen erstrahlten im besten Abendlicht!

14.jpg

 

Für den nächsten Flug wollte ich dann doch wieder nach vorne – ist halt schon einiges interessanter da! Hier überfliegen wir gerade den Damm, der die beliebte Ferieninsel Lefkada mit dem Festland verbindet

15.jpg

 

Und schon sind wir im Final Rwy09 in Preveza. Danke Canon für ISO3200!

16.jpg

 

Während des Turn-Arounds konnte ich endlich etwas weiter mit dem F/O quatschen. So verriet er mir beispielsweise, dass der Flug so anstrengend sei (8 kurze Legs, häufig windiges Wetter auf den Inseln, Gluthitze im Cockpit), dass ihn jeder Olympic-Pilot nur zweimal monatlich fliegen dürfe (wenn’s denn stimmt). Wenn die wüssten, was für ein Programm die Wideroe-Piloten in Norwegen oben tagtäglich abspulen...*gg*

Achja, Zeit für Fotos blieb auch noch

17.jpg

 

Kurz darauf waren wir wieder in der Luft. Da die Nacht hereingebrochen war, mussten wir nun IFR fliegen. Vom Funk verstand ich zwar nix, weil die ganze Kommunikation auf griechisch stattfand – aber hier sind wir kurz vor dem KRK-VOR auf Korfu, 14 Meilen vor uns ist auch schon der Airport (Kreis) in Sicht

18.jpg

 

Und schon setzen wir zur Landung in der Lagune an, wir sind im Final Rwy35 (wie immer zu hoch, vielleicht gehört das aber zur ATR-Anflugtaktik)

19.jpg

 

Und so war dieses Abentuer beendet. Und ich muss zugeben, auch ich war nach dem Flug etwas groggy – und das nur vom Zuschauen im heissen Cockpit, und nach nur 6 von 8 Landungen. Die Crew musste noch weiter nach Thessaloniki, wo sie abends um 11 ankommen würde – 8 Stunden nach dem ersten Start

 

Nach einigen Strandtagen war dann Spotting angesagt, denn auch in diesen Belangen ist Korfu ja top. Zudem hatte ich als Gegenleistung für eines meiner Bilder das Angebot erhalten, den Controllern im Tower einen Besuch abzustatten. Also nix wie hin!

 

Et voilà: Vor mir die Arbeitsplätze von Corfu Tower (links) und Kerkyra Radar APP/DEP (rechts)

8.jpg

 

Dazwischen befindet sich diese Konsole, welche unter anderem zur Kommunikation mit anderen Stationen dient, bspw. für Handoffs. So z.B. mit Brindisi (BRD) oder Tirana (TIR)

4.jpg

 

Zur Windmessung ist nur deutsche Qualitätsware gut genug :D

3.jpg

 

Leider war nicht gerade viel los – die einzigen zwei Flieger waren vor kurzem gestartet. Nachdem er den Biz-Jet per Heading am lahmen Jumpolino vorbeigeschickt hatte, hatte der Controller viel Zeit für interessante Gespräche

2.jpg

 

Trotzdem juckte natürlich der Knipsfinger, und der nächste Arrival wurde stark herbeigesehnt. Endlich, Brindisi kündigt eine Easy an (die zuvor übrigens auch über das TRA-VOR in der Schweiz geflogen ist!)

5.jpg

 

Und da ist sie ja!

6.jpg

 

Danach war wieder tote Hose, also mal die Overflights studieren. Die FAF sind von der French Air Force, hat jemand eine Idee, wer sich RPC nennt und Dash8-400 von Brindisi aus operiert? Wäre interessant...!

13.jpg

 

Und dann endlich erschien über Thessaloniki (TSL) der Inbound, auf den ich seit einigen Tagen hingefiebert hatte: TSO9159

12.jpg

 

Weit oben schon wurde die Transaero für den Visual gecleared – bei russischen Piloten würden die Instruktionen am liebsten auf ein Minimum beschränkt, wie mir der Controller mit einem Augenzwinkern erklärte. Und endlich war sie dann gelandet, die Tu-214!

14.jpg

 

Schöön!

15.jpg

 

Bevor ich mich verabschiedete noch ein Bild einer Airline, von der ich noch nie etwas gehört habe...

16.jpg

 

Da die Sonne schon auf die andere Pistenseite gewechselt hatte, folgte ich ihr, weil ich eigentlich die Transaero beim Lineup fotografieren wollte. Viel spektakulärer war aber dieser eben gelandete Überraschungs-Brummer

19.jpg

 

 

Auf dem Rückweg noch kurz beim GA-Apron vorbei. Neben einigen Fliegern aus Deutschland (D-ECNC, D-ESSM) und Griechenland war u.a. auch dieses Teil Marke Eigenbau anwesend, eine Zenair CH-701 STOL

26.jpg

 

Tags darauf ging es mit Spotten dann erst richtig los. Fürs Wochenende buchte ich mir ein Zimmer im Hotel Royal. Das Zweisternhotel ist zwar seeeehr basic und ziemlich heruntergekommen, aber der Blick auf die Piste ist traumhaft :D

1.jpg

 

Für die Nacht waren eigentlich Nightshots geplant, aber kaum ein Flieger stand lange genug still...

2.jpg

 

...und so versuchte ich mein Glück halt mit Flugspuren. Hier ein Inbound auf die 35 (unten) und ein sehr tiefer Outbound auf der 17

3.jpg

 

Viel zu schnell, nach sehr wenigen Stunden schlaf, gestört immer wieder von aufheulenden Triebwerken, war schon Morgen. Aber auf geht’s, der frühe Vogel fängt den ...äh Condor

3.jpg

 

Beim fünften Anlauf klappte dann auch dieser Schuss, den ich schon lange geplant hatte

4.jpg

 

Ganz schön bullig

6.jpg

 

Russe Nr.1 macht sich auf den Rückweg (Yamal Airlines B735)

7.jpg

 

Transavia präsentierte ihr eingekauftes Material

8.jpg

 

Diese Bemalung steht dem Bus vorzüglich!

10.jpg

 

Spieglein, Spieglein...

12.jpg

 

Jassas!

13.jpg

 

Touchdown

18.jpg

 

Heute mal mit lebender Fracht (oder ist der nur für die Postkarten? :))

25.jpg

 

Ein weiterer der seltenen Russen

27.jpg

 

Zur heissen und langweiligen Mittagszeit hab’ ich mich mal kurz in mein Zimmer zurückgezogen. Wenigstens haben sie im Hotel Royal unterdessen Klimaanlagen installiert. Achja, und das Fernsehprogramm ist auch ganz toll :D

29.jpg

 

Am Abend ging’s wieder runter an den Damm. Takeoff!

41.jpg

 

Am Ende des Damms hat eine neue Taverne aufgemacht. Von dort hat man einen ganz passablen Blick runter auf die Bucht um den Anflug 35. Im Hintergrund das Hotel Royal

43.jpg

 

Auch ganz nett!

45.jpg

 

Zog sich eine Viertelstunde ins Holding zurück und machte dann eine rasante Flaps-up-Landung, weil sich die Flaps nicht ausfahren liessen

47.jpg

 

Zum Glück kam der on time, und im besten Abendlicht!

48.jpg

 

Für mich auch ein Novum, Aegean mit dem A321

50.jpg

 

Damit war der Samstag durch und ich vertrieb mir die Zeit mit einem kühlen Getränk auf dem Balkon und ein paar Ultra-Langzeitbelichtungen. Hier der Versuch einer 21-Minuten-Belichtung mit einigen Inbounds auf die 35 (unten), einigen Takeoffs auf der 17 (oben), und einem Germanwings A320, der einen Backtrack auf der 35 machte

52.jpg

 

Neuer Tag, neues Glück! So zum Beispiel diese Mustang aus Kroatien

53.jpg

 

Der war bei Flightstats nicht aufgeführt

57.jpg

 

Der hier auch nicht :)

58.jpg

 

Yamal schaute auch nochmals vorbei – ich liebe diese Perspektive!

59.jpg

 

Kam mit vier Stunden Verspätung aus Lyon

62.jpg

 

Ein tolles Gefühl, auf die Flieger hinabzuschauen!

63.jpg

 

Keine Ahnung, was die Saudis an Korfu finden, aber ich sah ganze einszwei – drei Flieger von ihnen:

66.jpg

 

Im sehr suboptimalen Mittagslicht kam dann noch der erwartete russische Kracher

71.jpg

 

Danach konnte ich erst mal zurück ins Hotel. Am nächsten Tag –Montag- war ich aber schon wieder am Airport: Die Tower-Controller hatten Mitleid mit mir, weil am Donnerstag kaum etwas lief, und luden mich ein, es am Montag nochmals zu probieren. Na gut, die Lindt-Schöggeli waren wohl auch nicht kontraproduktiv.

Weiter geht’s also mit Spotting!

 

74.jpg

 

Double XL!

81.jpg

 

Ich bin auch ein Ferienflieger :)

82.jpg

 

Takeoff dieses schön bemalten Legacy

84.jpg

 

Langsam wird es etwas voll...

86.jpg

 

Close-up

87.jpg

 

Ab nach Hause!

88.jpg

 

Das nennt man dann wohl ein Familientreffen :D

93.jpg

 

Für den Nachmittag ging’ ich nochmal zum Line-up Rwy17. Eigentlich wäre die Rwy35 in use gewesen. Da aber in deren Verlängerung, nämlich im Hafen der Stadt, ein schicker Fünfmaster mit 70 Metern Höhe stand, war einigen Fliegern diese Sache zu heiss und sie wählten trotz Rückenwind die Piste 17. Das nennt man Glück :)

 

Glück die erste

99.jpg

 

Und Glück die zweite. Diesen Flieger wollte ich unbedingt noch erwischen, nachdem ich ihn in der Woche zuvor im Climb über unserem Hotel gesehen hatte

102.jpg

 

Einfach eine tolle Silhouette!

103.jpg

 

Schliesslich, ich wollte schon gehen, schaute auch noch das Dromedar vorbei, eine PZL-Mielec M-18B Dromader aus Polen im Dienste der griechischen Air Force, als Waldbrand-Späher und -Bekämpfer

105.jpg

 

 

Einige Tage darauf ging es schon wieder in die Luft :D

Da ich meine Familie inzwischen auch schon etwas mit meiner Flugbegeisterung angesteckt hatte, haben wir gemeinsam den Flightseeing-Flug mit dem AirSea Lines-Twin Otter gebucht.

30 Minuten lang fliegt man über die pittoreske Stadt und der schroffen Westküste entlang.

 

Zum Start täxelt man erstmals 5 Minuten von der Basis (beim Pfeil hinter dem Prop) in die Bucht, wo man dann zur Mündung hin startet. Nach dem Start haben wir in einer Rechtskurve nach Süden abgedreht und sehen nun den gesamten Hafen von Gouvia sowie im Vordergrund unser Hotel (gut erkennbar am Pool)

 

33.jpg

 

Es geht vorbei an Korfu Stadt, im Hintergrund ist die Landebahn des Flughafens zu erkennen

34.jpg

 

Ab in’s hügelige Hinterland, wo wir malerische Dörfchen überfliegen

35.jpg

 

Wenige Sekunden später kommen die Strände der Westküste in Sicht

36.jpg

 

Der kanadische Captain sinkt auf wenige Dutzend Meter ab, und wir brettern im Tiefflug an den Klippen vorbei – perfekt!

38.jpg

 

Am nordwestlichsten Punkt Korfus angekommen, reissen die Piloten die Maschine in die Höhe und drehen steil ab. Es geht nun in der Gegenrichtung wieder zurück, damit die Passagiere auf der anderen Seite die selbe Aussicht haben (und ich habe mir eine Woche lang den Kopf zermatert, wo ich denn sitzen soll....)

 

39.jpg

 

Das ist doch ein Pilotenleben!

40.jpg

 

Viel zu schnell ist der Flug zu Ende, wir befinden uns im Endanflug auf Gouvia Marina

41.jpg

 

Touch...äh...Splashdown!

 

42.jpg

 

Sicherlich, 70€ für einen 30-Minuten-Rundflug sind nicht wenig. Aber was man dafür bekommt, ist genial! Nicht nur ist es wohl der einzige Ort Europas, wo man so leicht in den Genuss eines Seaplane-Fluges kommt (und das Feeling ist genial!!). Die Szenerie, die man geboten bekommt, ist atemberaubend, und man sieht Ecken von Korfu, zu denen man per Bus/Auto gar nicht hinkäme. Unbedingte Empfehlung also!!

 

 

Inzwischen hatte ich herausgefunden, dass man als Student bei AirSea Lines 50% Rabatt bekommt. 40€ für einen Trip auf die kleine Nachbarinsel Paxos und zurück – da opfert man gerne noch ein paar Liegestuhlstunden für!

 

Dafür heisst es um 6.45 bei der Basis antraben. Gerade verlässt der letzte der drei Otter sein trockenes Schlafgemach, mit Passagieren drin *wurgs* (für was die Serienbild-Funktion alles taugt *gg*)

show_fertig.gif>

 

7:20 Boarding ist completed, über meinem Hotel geht gerade die Sonne auf, und die Triebwerke werden gestartet

 

20.jpg

 

Takeoff im Licht des Sonnenaufgangs – does it get any better? Klar, das ganze auf dem Wasser :D

21.jpg

 

Sandy, hier gäbe es noch reichlich Stoff für dich! (bei mir gelingen Landschafts-Aufnahmen einfach nie wirklich...)

22.jpg

 

Nach 10 Minuten Flug erreichen wir die Nordspitze von Paxos

23.jpg

 

Und schon sind wir gelandet. Während dem Taxiing zum Steg, müssen Copi und Flughelfer raus (2 Meter hinter dem drehenden Propeller notabene), um den Otter festzutauen.

24.jpg

 

Der Captain parkt derweil mit viel Fingerspitzengefühl, Umkehr- und Vorwärtsschub die Maschine punktgenau

27.jpg

 

 

Die 2 Stunden bis zu meinem Rückflug nutze ich für einen kurzen Fussmarsch ins Insel-Hauptdorf Gaios. Sehr idyllisch!

26.jpg

 

Eine kleine Collage, um Bilder zu sparen :)

collage.jpg

 

Und schon geht’s wieder zurück nach Korfu. Nicht so die üblichen Vorfeld-Statisten, was?

28.jpg

 

Cabin Shot, die Maschine ist nicht schlecht gefüllt!

29.jpg

 

Schon erreichen wir die Südspitze Korfus wieder, on track direkt Gouvia (siehe GPSsen)

30.jpg

 

Darum habe ich als Flugtag den Donnerstag (den lahmsten Tag am Airport) gewählt: Damit der Tower-Controller hoffentlich so gnädig ist, und uns nicht an die Westküste verbannt sondern ein Crossing gewährt. Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert *harr*

31.jpg

 

Noch ein kurzer Blick auf den Hafen von Korfu, wo einige Kreuzfahrtschiffe warten, dann war der Flug leider auch schon wieder vorbei.

32.jpg

 

 

 

Tja, und das war es auch schon :)

Natürlich war das ganze Programm schon etwas verrückt. Aber auch als ganz normale Feriendestination ist Korfu absolut eine Reise wert. In knappen 2 Stunden hat man Sonne und Sandstrand, die Preise sind moderat und die Leute herzlich. Und wen es nach Fliegern dürstet, der sollte ja nun die Möglichkeiten, die sich einem bieten, gesehen haben :D

 

Danke fürs Lesen, ab nun gelte ich wohl endgültig als crazy...*g*

 

Grüessli,

 

Tis

 

Das Abschlussbild hat irgendwie auch was mit Fliegen zu tun: Der sündhaft teure Kahn heisst Triple Seven und gehört Gerüchten zufolge um 7 Ecken rum unserem potenten Freund, Herrn Abramovich. Es gibt also auch noch verrücktere Ferien-Möglichkeiten...;)

 

777.jpg

 

P.S. Erlaubnis zum Zeigen der Bilder aus Tower und Cockpits liegt selbstverständlich vor

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tis

Und hier wie immer noch der Grossteil der Movements im Thumbs-Format. Von etlichen Bizjets bis zu Fliegern jordanischer Flugschulen ist alles dabei :D

 

 

Do, 21.8.

 

1_s.jpg 2_s.jpg 3_s.jpg 4_s.jpg 5_s.jpg 6_s.jpg

 

7_s.jpg 8_s.jpg 9_s.jpg 10_s.jpg 11_s.jpg 12_s.jpg

 

13_s.jpg 14_s.jpg 15_s.jpg 16_s.jpg 17_s.jpg 18_s.jpg

 

19_s.jpg 20_s.jpg 21_s.jpg 22_s.jpg 23_s.jpg 24_s.jpg

 

25_s.jpg 26_s.jpg

 

 

Fr, 22.8.

 

1_s.jpg 2_s.jpg 3_s.jpg

 

 

Sa, 23.8.

 

1_s.jpg 2_s.jpg 3_s.jpg 4_s.jpg 5_s.jpg 6_s.jpg

 

7_s.jpg 8_s.jpg 9_s.jpg 10_s.jpg 11_s.jpg 12_s.jpg

 

13_s.jpg 14_s.jpg 15_s.jpg 16_s.jpg 17_s.jpg 18_s.jpg

 

19_s.jpg 20_s.jpg 21_s.jpg 22_s.jpg 23_s.jpg 24_s.jpg

 

25_s.jpg 26_s.jpg 27_s.jpg 28_s.jpg 29_s.jpg 30_s.jpg

 

31_s.jpg 32_s.jpg 33_s.jpg 34_s.jpg 35_s.jpg 36_s.jpg

 

37_s.jpg 38_s.jpg 39_s.jpg 40_s.jpg 41_s.jpg 42_s.jpg

 

 

43_s.jpg 44_s.jpg 45_s.jpg 46_s.jpg 47_s.jpg 48_s.jpg

 

49_s.jpg 50_s.jpg 51_s.jpg 52_s.jpg

 

 

 

 

So, 24.8.

 

53_s.jpg 54_s.jpg 55_s.jpg 56_s.jpg 57_s.jpg 58_s.jpg

 

59_s.jpg 60_s.jpg 61_s.jpg 62_s.jpg 63_s.jpg 64_s.jpg

 

65_s.jpg 66_s.jpg 67_s.jpg 68_s.jpg 69_s.jpg 70_s.jpg

 

71_s.jpg 72_s.jpg

 

 

Mo, 25.8.

 

73_s.jpg 74_s.jpg 75_s.jpg 76_s.jpg 77_s.jpg 78_s.jpg

 

79_s.jpg 80_s.jpg 81_s.jpg 82_s.jpg 83_s.jpg 84_s.jpg

 

85_s.jpg 86_s.jpg 87_s.jpg 88_s.jpg 89_s.jpg 90_s.jpg

 

91_s.jpg 92_s.jpg 93_s.jpg 94_s.jpg 95_s.jpg 96_s.jpg

 

97_s.jpg 98_s.jpg 99_s.jpg 100_s.jpg 101_s.jpg 102_s.jpg

 

103_s.jpg 104_s.jpg 105_s.jpg 106_s.jpg <--- kennt einer die Crew der HB-FND, die sich evtl. über ein Bild freut? ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Massimo Fontana

Guten Morgen, Tis

 

WoW

Tis, es ist morgen in der früh und mit diesen Bildern hast du mich ganz aufgeweckt.

Ich staune immer wieder von dir mit diesen hammer Shots.

Es ist eine sehr schöne Destination und nicht zu vergessen am flughafen lief immer was. Da wars dir nie langweillig oder?;)

Und auch die Nightshots sind dir sehr gelungen!

Also wirklich tolle 1A arbeit.

Ein grosses fettes DANKESCHÖN an dir Tis für diese wunderschönen Bilder und für diesen hammer Bericht.;)

 

Wünsche dir noch einen schönen Tag.;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
oe-vap
hat jemand eine Idee, wer sich RPC nennt und Dash8-400 von Brindisi aus operiert? Wäre interessant...!

Wird wohl ein Übersteller von Copenhagen auf die Phillipinen gewesen sein

73980_200.jpg

Klick

Share this post


Link to post
Share on other sites
B787

Guten Morgen Tis

Einfach der Wahnsinn was du uns hier wieder präsentierst! :cool:

Wunderschöne Aufnahmen, gekonnt in Szene gesetzt und mit ansprechenden Kommentaren versehen...

Chapeau! Ein weiteres Meisterwerk aus der Tis'schen Produktion!:005:

Vielen herzlichen Dank fürs zeigen!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Stefan Sonnenberg

Hi,

 

abslut geniale Bilder in super Qualität! Ich denke cih weiss jetzt auch schon, wo mein Sommerurlaub 2009 hingeht...:)

 

Vielen Dank fürs Posten!

 

Stefan

Share this post


Link to post
Share on other sites
moere

Hey Tis

 

Boa genialer Bericht. Vor allem die Tu-214 hat mich schier umgehauen :D Grosses Danke für den Einblick in den griechischen Sommertraffic :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
greece

Hallo Tis

Absolut genialer Bericht, etwas vom Besten was in den letzten Monaten hier im Forum gezeigt wurde. Da hast du ja eine ganze Menge erlebt und uns mal wieder gezeigt, dass CFU über tolle Photopositionen verfügt.

Am besten gefällt mir die Yamal B737 beim Start, die ist schlichtweg genial.

 

Gruss

Andi

 

http://www.airpicfreak.ch

Share this post


Link to post
Share on other sites
freak0815

Vielen Dank für diesen virtuellen Urlaub. Das tut bei diesem Herbsteinbruch richtig gut.

Griechenland scheint ja hier im Forum gerade in zu sein, was man durchaus verstehen kann.

 

Andere Schweizer hatten etwas mehr Mühe, von einer Crew voller Berliner Schnauzen in die Ferien begleitet zu werden.

Kann ich durchaus verstehen. Ich hätte beruflich nach Berlin versetzt werden sollen. Ich bin mit den schnoddrigen Berlinern auch nicht klar gekommen. Aber trotzdem sind die Schwaben die größte Minderheit in Berlin.

Noch was amüsantes am Rande: Im Urlaub in Griechenland hat eine Berlinerin mich doch tatsächlich als Schweizer gehalten, als ich schwäbisch gschwätzt habe.

 

Man sagte mir, das Check-in würde 90 Minuten vor Abflug beginnen. Schliesslich bequemten sich die werten Damen knappe 25 (!) Minuten vor Takeoff an den Schalter.

Das ist bei Olympic der Normalzustand. Was ich in Athen erlebt habe, war das allerletzte. Samstag morgens um 08:00 Uhr waren nur drei Schalter geöffnet für alle Olympic Flüge. Irgendwann habe die dann gemerkt, dass die Zeit für den Checkin knapp wird, und 15 Minuten vor Abflug haben sie dann Passagiere für die betroffenen Flüge vorgebeten. Das gab mal ein Chaos mit all dem Gepäck. Als ich mich ziemlich weit vorgearbeitet hatte, haben sie dann weitere Schalter geöffnet, und ich durfte mich nochmals von neuem anstellen.

Aber so ist es halt im Süden... Ich werde Olympic meiden und lieber wieder mit Swiss fliegen.

 

Und so sah das aus, nur dass die Schlange bis zur Säule rechts ging (leider nur Mobiltelefon-Cam)

 

05072008.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
FalconJockey

Tiiiiiiiiiiiiiiiis!

 

Bist Du des Wahnsinns???? Dies ist definitiv ein Kandidat für den Titel "Best of 2008" hier im Forum! Immer wieder genial sind die schön formulierten Kommentare zu den tollen Bildern in Deinen Berichten, da vergeht die Zeit wie nichts.

 

Ich war Anfang August selbst zum ersten Mal in LGKR, das ist schon eine tolle Perspektive. Haben auch am Spotter-Hotel gewendet und mir ging durch den Kopf, ob dort nicht vielleicht der eine oder andere "Verrückte" sitzt und knippst.

 

Meine Favoriten, ganz eindeutig:

 

Schicke das mal an Agenturen, das kannst Du sicher für gutes Geld verkaufen

4.jpg

 

Ja, wie geil ist das denn? Einparken mit dem Twotter - der Captain ist da ganz konzentriert, aber doch ganz locker, bei der Sache, als ob er sein Auto einparkt

27.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
CitationCJ

Wow Tis, für diesen Bericht habe ich mir das Frühstück gespart und muss sagen, einfach Atemberaubend! Super Bilder, netter Kommentare - passt!

 

Vielen Dank! :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Roli LSMU

Hallo Tis

 

Deine Berichte sind eh immer sehr sehens- und lesenswert. Dieser hier ist wieder einmal absolut fetti Cremä mit fantastischen Fotosujets, einem feinen Gespühr für den richtigen Winkel und Augenblick gepaart mit wert- und humorvollen Texten.

Ganz herzlichen Dank für die "Entführung" und die Zeit, welche du zum Erstellen dieses tollen Berichts aufgewendet hast! *verbeug*

Share this post


Link to post
Share on other sites
Daninho

Super tolle Fotos! Echt hammer!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marc El

Hallo,

 

ich kann mich meinen Vorrednern..äh..schreibern nur anschließen. Sind verdammt gute Fotos.

 

Doch irgendwie gemein von dir solche Fotos zu posten, wo doch jetzt der Herbst anfängt:001: :005:

 

Eine Frage hätt ich noch: Wie funktioniert das mit der 21 Minuten-Belichtung? So weit kann man die Blende doch gar nicht schließen, dass das Bild nicht überbelichtet wird, oder?

 

Ansonsten: TOP! Danke vielmals:)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Walter Fischer

Leider befinde ich mich immer noch im Keller und schaue durch das Loch, welches ich hinterliess, als ich rückwärts vom Stuhl den Boden durchschlug:eek:

 

Gruss Walti

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sebastian K.
Leider befinde ich mich immer noch im Keller und schaue durch das Loch, welches ich hinterliess, als ich rückwärts vom Stuhl den Boden durchschlug:eek:

 

Gruss Walti

 

wäre mir garantiert auch passiert, wenn es hier einen Keller geben würde und in nicht im stehen arbeiten würde...:D

 

jedenfalls habe ich in den letzten 2 Stunden meine Kunden ziemlich vernachlässigt, weil ich mich von Deinem GENIALEN Bericht nicht losreissen konnte!!!

 

Vielen Dank dafür

Share this post


Link to post
Share on other sites
INNflight

Einfach nur super Tis, kann mich den Vorschreibern nur anschliessen.....war wirklich ein Genuss, deine Fotos kombiniert mit den Erzählungen!

 

Und ich wollt mir eigentlich diesen Sommer einen Ausflug dort hin leisten....tzzzz.... werd ich wohl nachholen müssen :cool:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marcel Staubli

Sali Tis,

 

Du bist einfach nur der grösste deine Bilder und die Motiv auswahl sind einfach nur einsame spitze!

 

Noten: 5.Goldene Kamera!

 

MfG,

Mäse

Share this post


Link to post
Share on other sites
oliver v

hoi tis

 

unglaublich tolle motive und die bilder in absoluter top qualität! wow, vielen dank für den wunderschönen bericht und weiter so!

 

gruss!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Michael A.

Hallo Tis

Mir fehlen die Worte. Deine Bilder sind einfach wahnsinn. Diese Kulisse und der Traffic einfach traumhaft. Ein grosse Dankeschön meinerseits für diesen genialen Bericht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Fruit Noob

Tis, du weißt immer wieder aufs Neue mit deinen Trip-Reports zu überzeugen.

 

@ Tis: an welchen Tagen warst du am Airport oder fliegt LTU (ähm Air Berlin) nicht mehr mit A330 nach CFU? Wäre sicherlich eindrücklich gewesen, die neuen AB-cs auf einen Widebody in CFU zu sehen.

 

Philipp

Share this post


Link to post
Share on other sites
oli177

Da reicht ein Wort: HAMMER

An Perspektiven- sowie Motivvielfalt wohl kaum noch zu toppen! Dazu glänzt das Ganze technisch noch perfekt.

 

Wenn du uns weiter mit solchen Berichten verwöhnst, darfst ruhig noch einen draufgeben was 'crazy sein' anbelangt :D hehe

 

Lg, oli

Share this post


Link to post
Share on other sites
sandro

Tis

 

Mir fehlen gerade die passenden Worte… Einfach geil!

 

... es kam irgendwie anders, und ich verbrachte fast mehr Zeit in und um Flugzeuge, als am Strand.

 

das kommt mir irgendwie bekannt vor... :007:

 

Ich weiß nicht wie, aber bei jedem deiner wunderbaren Berichten schaffst Du es, dich selbst zu übertreffen…

Beim Betrachten der Bilder komme ich nicht aus dem Staunen heraus. Ein Feuerwerk der Kreativität wie du die malerische Umgebung ins Bild einbezogen hast (AB mit Kirche, spiegelnde Tui, usw…) perfekte Langzeitbelichtungen und knackscharfe close-ups…

 

Großes Dankeschön für die Arbeit, die hinter einem solchen Monsterbericht steckt!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Timmey

Hey Tis,

 

Eifach der HAMMER!!!!

Da wir in unserer Familie gerade inmitten der Ferienplanung stecken, werde ich nach deinem Bericht die Insel Korfu bestimmt vorschlagen:005:

Freue mich bereits auf dein nächstes Ferienabenteuer...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Basti

Wirklich absolut spitze, Tis...

 

Danke !

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...