Jump to content

Mil Mi-26 @ LSGL


Recommended Posts

Su-27 Flanker

Hallo werte Forumsgemeinde.

 

Ich melde mich mal wieder mit einem Bericht aus der Westschweiz. Dieses Mal jedoch nicht aus Genf, sondern aus Lausanne-La Blecherette.

Dort gibt es nämlich zur Zeit ein weiteres Beispiel von Russischem Gigantismus zu sehen. Die Rede ist selbstverständlich von der Mil Mi-26, dem grössten in Serie hergestellten Hubschrauber, welcher die Alinghi 5 in ihr nasses Zuhause brachte. Seitdem steht die HALO (NATO Code) auf einer Wiese und zieht die neugierigen Blicke auf sich. Ich lasse nun die Bilder sprechen...

 

Wo das draufsteht wirds Formatfüllend...

img0033bearbeitet1.jpg

 

img0002bearbeitet1.jpg

Russia - Ministry for Emergency Situations (MChS) / RA-06291 / Mil Mi-26TC Halo

 

img0007bearbeitet1.jpg

 

Der Heckrotor könnte...

img0010bearbeitet1.jpg

 

...dem hier als Hauptrotor dienen!

img0013bearbeitet1.jpg

Private / HB-ZKL / Robinson R22

 

img0016bearbeitet1.jpg

 

Ein Riesending!

img0017bearbeitet1.jpg

 

Der Hauptrotor hat acht(!) Blätter und dreht auf einer Fläche von 804.25 Quadratmetern.

img0021bearbeitet1.jpg

 

Der Rotordurchmesser beträgt 32 Meter.

img0025bearbeitet1.jpg

 

In Lausanne ein Heavy. :005:

img0029bearbeitet1.jpg

Private / HB-GPI / Beechcraft B300LW King Air

 

Die Flugbesatzung besteht aus: Pilot, Copilot, Navigator, Bordingenieur und Funker.

img0035bearbeitet1.jpg

 

Da sind die Pferdchen zuhause! Zwei ZMKB Progress Lotarew D-136 Triebwerke mit je 7.460 kW (= 10.108 WPS)

img0036bearbeitet1.jpg

 

Der Laderaum ist grösser als der einer Antonov An-12. Die maximale Nutzlast beträgt 22 Tonnen.

img0041bearbeitet1.jpg

 

img0046bearbeitet1.jpg

 

img0051oqy.jpg

 

Der Hauptrotorkopf ist aus Titan gefertigt. Die weisse Spitze (Öltank) befindet sich 8.15 Meter über der Grasnarbe.

img0053bearbeitet1.jpg

 

Das Fahrwerk kann nicht eingezogen werden.

img0055bearbeitet1.jpg

 

Die Rumpflänge beträgt 33.73 Meter was einer Boeing 737-300 entspricht. Die Länge mit drehenden Rotoren entspricht mit 40.3 Meter einer Boeing 737-800.

img0064bearbeitet1.jpg

 

Ich hoffe die Bilder gefallen!

Link to post
Share on other sites
martin wipf

Hi

 

Er steht bereit, wenn die Alinghi Tests abgeschlossen sind, dann wird die Mil Mi-26 das Boot über die Alpen Richtung Mittelmeer fliegen.

 

Ich will einfach wissen, wann das sein wird, ich will das Schauspiel sehen.

 

Coole Bilder!!!

Link to post
Share on other sites

Hallo!

 

Wirklich wunderbare Bilder, die du uns hier zeigst. Der Mi-26 war auch in der aktuellen FlugRevue auf Platz 2 unter den Top Ten der schwersten Hubschrauber.

Ist schon Wahnsinn, was die Russen da immer wieder zusammenzimmern. Er überzeugt zwar nicht durch seine Schönheit, aber das war beim Ostblock ja nie wirklich das Thema.

 

Hier noch ein Video was ich auf flightlevel350.com gefunden habe:

klick

 

 

Grüße vom Bundespolizeilandeplatz Fuhlendorf

Link to post
Share on other sites

Sehr schöne Bilder!

 

Der Hauptrotor hat acht(!) Blätter und dreht auf einer Fläche von 804.25 Quadratmetern.

 

Soviel ich weiss, wird die Fläche eines Kreises berechnet mit Phi mal Radius im Quadrat (also 1.6180339... x 16²), was bei mir nicht 800 m² gibt...

 

Gruss Gustav

Link to post
Share on other sites
Su-27 Flanker

@ Gusti

 

So stehts auf jeden Fall in Wikipedia und ich war zu faul um es nachzurechnen... :rolleyes:

Es könnte sein, dass die Drehfläche beider Rotoren gemeint ist.

Link to post
Share on other sites
steffi135

Wow, beeindruckende Details von diesem Riesenmonster! Wahnsinn, wie sehr sich die Rotorblätter nach unten biegen.

Danke für die interessanten Aufnahmen, hoffentlich gibts demnächst auch noch welche in Action! :)

 

Steffi

Link to post
Share on other sites

Wow, genial wie du das Ding abgelichtet hast! :)

Diese Maschine ist schlichtweg der Wahnsinn...

Vielen Dank fürs zeigen!

 

Zitat von Basti P.

Der Mi-26 war auch in der aktuellen FlugRevue auf Platz 2 unter den Top Ten der schwersten Hubschrauber.

Platz 1 dürfte wohl die Mi-12 gewesen sein - ist noch eine Spur gigantischer! :cool:

Link to post
Share on other sites
Flab'er 70

..ich hab mal eben die Nahaufnahme des Heckrotors studiert. Cool wie da gewartet und gesalbt wird. Das wegfluchtende Öl oder Fett vom Bolzen weg.:002: Die Bolzen sehen auch irgendwie abgelutscht aus.:eek: Ganz nach russischer Manier wurden farbcodierte bunte Dreiecke drangepinselt. Aber nicht überall doppelt. Was sind das eigentlich für freiliegende Leitungen?:confused: Sind doch nicht etwa Schmierleitungen? Insgesamt macht das Rotörchen aber ein robusten Eindruck ohne jeglichen Schnick-Schnack. :)

Link to post
Share on other sites
Gian-Marco Nacht

Zur Flächenberechnung möchte ich aber noch sagen dass Pi * r^2 schon richtig ist. Allerdings ist Pi nicht 1.6...sondern 3.1415 und dann gibt es gut 800m^2 ;)

 

 

Guat Nacht!

Link to post
Share on other sites

Danke für die Bilder! Absolut top! Danke auch für die Daten! Ist schon beeindruckend, was die Russen da zum Fliegen gebracht haben! Schade, dass ich diesen Heli nicht besuchen konnte! Naja, vielleicht irgendwann!

Link to post
Share on other sites
martin wipf
Danke für die Bilder! Absolut top! Danke auch für die Daten! Ist schon beeindruckend, was die Russen da zum Fliegen gebracht haben! Schade, dass ich diesen Heli nicht besuchen konnte! Naja, vielleicht irgendwann!

 

Hi

 

Du weisst aber, dass er immer noch da ist. Er wartet bis die Tests der Al5 durch sind. Dann wird die Mil Mi-26 sich mit dem Schiff Richtung Genua aufmachen.

 

Ach, weiss einer, wo man diesen Termin abklären kann? Ich will die Mi-26 beim Start zusehen, denn sowas ist in der Schweiz mehr als einzigartig.

Link to post
Share on other sites
Su-27 Flanker

Hallo zusammen!

Danke für eure tollen Feedbacks!

 

@ Flab'er 70:

Die Leitungen in dem Bild sind die Stromleitungen der Heckrotorenteisung. Das Ding wurde schliesslich auch für den Einsatz in Sibirien konzipiert, denn sowohl Haupt- und Heckrotor wie auch die Triebwerkseinlässe und die Cockpitfenster sind elektrisch beheizbar.

 

@ Andi_S http://webcams.rcv.ch/webcam_detail.php?webcam_id=1&loading=4 Hier kannst Du jederzeit nachschauen ob die Mi-26 noch in Lausanne ist. (Ist das grosse Objekt im rechten, oberen Hintergrund) :005:

Link to post
Share on other sites
martin wipf

Hi

 

Ueber 20min und der Medienstelle der Alinghi habe ich erfahren, dass

der Ueberführungsflug auf Ende der ersten August-Woche geplant sei. Konkrette Daten liegen im Moment nicht vor.

Link to post
Share on other sites

Danke für den webcam link und den Hinweis, dass die Maschine noch in Lausanne ist! Sollte ich es wider erwarten doch noch so schnell in die Schweiz kommen können, werd ich auf alle Fälle vorbeischauen. Momentan sieht´s leider nicht so aus.

Link to post
Share on other sites

Tschau zämma

Ist schon verwunderlich,wie man den Grössten Heli der Welt,einfach so,3(es wird wohl noch die 4.dazukomen) Wochen in Lausanne stehenlässt!Muss wohl lukrativ sein!

Gruass Marco

Link to post
Share on other sites

Im Tages-Anzeiger von heute stand, dass es morgen soweit sein soll. Die Online-Ausgabe ist sogar noch etwas detaillierter:

 

Der Katamaran-Riese «Alinghi 5» wird am Freitagmorgen, um 8.00 Uhr, Le Bouveret und den Genfersee in Richtung Genua und den dortigen Mittelmeer-Hafen verlassen. Für diesen Luftfracht- Schwertransport wird erneut der mächtige, russische Hubschrauber Mi- 26 eingesetzt - sofern das Wetter mitspielt.

 

Die Westschweiz scheint ja morgen der Place to be zu sein! Schade, dass es so früh losgeht. Der erste Zug ab Zürich ist 07:40 in Lausanne - das würde wohl etwas knapp...

 

Grüessli,

 

Tis

Link to post
Share on other sites

WOW!

 

Also, hab ich das richtig verstanden:

 

die hängen die Alinghi dran und fliegen damit über die Alpen?!:confused:

 

Schon wahnsinn!

Link to post
Share on other sites
martin wipf

Ich wahr dabei, als die Mi-26 richtung See abgeflogen ist, wo sie dann das Schiff nach Genua überflogen hat. Ein Video habe ich auch gemacht, dies wird hoffe schon bald kommen.

Link to post
Share on other sites
  • 3 weeks later...
FlyRudolf

Hallo zusammen!

 

Die Kiste steht nun seit einer Woche in Eggenfelden auf dem Flugplatz. Sie mussten ausserplanmässig landen wegen technischen Problemen und warten seither auf Ersatzteile...

 

Gruss Ruedi

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Hallo zusammen,

die Mi 26 hat inzwischen zwei neue Turbinen bekommen. Die Testflüge waren offensichtlich erfolgreich. Der Start nach Hause ist für den Freitag um 8:30 angesetzt.

Grüße

Vic

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...