Jump to content
Sign in to follow this  
Urs Wildermuth

ILS Fliegercamp 2010, die Bilder!

Recommended Posts

Urs Wildermuth

So, das ILS Fliegercamp 2010 ist Geschichte. Ein tolles Erlebnis für alle, die dabei waren.

 

Hier mal mein kleiner Bericht dazu.

 

Vorbereitung.

 

Als das erste Mal von Nördlingen die Rede war, musste ich zuerst einmal die Karte zücken und nachsehen, wo sowas überhaupt liegt. Pocket FMS hilft weiter, die Stadt liegt nordöstlich von Ulm an der Romantischen Strasse und besitzt einen kleinen aber feinen Flugplatz mit der Kennung EDNO. Zoll gibt es dort aber nicht, weshalb Mengen sich als Zollplatz auf nahezu gerader Linie liegend anbot.

 

Für uns mit der Mooney M20C mit dem Kennzeichen HB-DWC hiess dies zwei Legs von je etwa 30-40 Minuten Flugzeit, problemlos machbar und daher gebucht. Es wäre auch mal eine gute Gelegenheit, meine Frau Ina endlich auf einen Flug mit unserem Flieger mitzunehmen, bisher hatte sich das nämlich nicht ergeben.

 

Die geplante und mit Pocket FMS auf mein Garmin 296 übertragene Route präsentierte sich so:

 

map.jpg

 

Von Zürich aus über den unteren Bodensee direkt nach Mengen und von dort aus via Ulm nach Nördlingen. Der gelbe Track ist derjenige vom Rückflug.

 

Am Vortag des Fluges übertrafen sich die meteorologischen Modelle mit Pessimismus, es war länger nicht klar, ob eventuell Hochnebel oder die über Bayern liegende Warmfront den Flug behindern könnte. Aber am Samstag morgen war schönes Wetter und wir starteten zum ersten Leg nach Mengen.

 

S_ILS%20Lager%20011.jpg

 

Im Sektor 3 in Zürich hatten wir den Flieger mit Hilfe des Tankwarts nach vorn geschleppt und voll betankt. 180 Liter würden für die nächsten 2 Tage mehr als genug sein.

 

S_ILS%20Lager%20016.jpg

 

Das Dock E bei strahlendem Wetter.

 

S_ILS%20Lager%20018.jpg

 

In Richtung E2 und danach E, dem ehemaligen Attikon Highway, geht es nach Osten.

 

S_ILS%20Lager%20026.jpg

 

Die Insel Reichenau

 

S_ILS%20Lager%20028.jpg

 

"Turning Final 08" in Mengen.

 

S_ILS%20Lager%20033.jpg

 

Auf uns wartet bereits die HB-CGN mit Stefan Allemann und Dominique Huber. Mirko hatte mit der HB-CGI weniger Glück, da Mengen Info am Morgen telephonisch nicht erreichbar war, konnten sie keinen Zoll anfragen und wurden weggewiesen. Dies, wie mir der Flugleiter erklärte, nachdem der Zoll in einem ähnlichen Fall gegen den Flugplatz und Piloten Strafanzeige erhoben hatte, obwohl sie vor Ort waren und die Zollabfertigung problemlos hätten machen können. Wir wurden nach der Landung genausestens kontrolliert und schliesslich in den Mittag entlassen. Wir trafen Stefan und Dominique im Restaurant.

 

S_ILS%20Lager%20038.jpg

 

Nach 3x Schnipo in Tellergrösse und 1x Pasta plus Literweise Cola Light ging es weiter. Stefan und Dominique vor der HB-CGI

 

S_ILS%20Lager%20039.jpg

 

und wir vor der HB-DWC.

 

S_ILS%20Lager%20049.jpg

 

Etwa nach Halbzeit überfliegen wir die Stadt Ulm. Um ein besseres Bild zu kriegen öffne ich das Sturmfenster, die Kamera sollte man in so einem Fall mit dem Tragriemen sichern :cool:

 

S_ILS%20Lager%20051.jpg

 

So macht es Spass. 140 kt TAS mit 35 lph Avgasverbrauch.

 

S_ILS%20Lager%20057.jpg

 

Dank gutem Weitwinkel kann selbst in der klaustrophobisch engen Mooney Kabine ein Crewbild geschossen werden.

 

S_ILS%20Lager%20060.jpg

 

Turning Final 22 in Nördlingen.

 

S_ILS%20Lager%20061.jpg

 

"Gear down and locked, Full Flaps set, Prop High RPM, Carb Heat cold, Cowl Flaps open, Final Check Completed!"

 

S_ILS%20Lager%20068.jpg

 

S_ILS%20Lager%20070.jpg

 

Kurz nach uns landet auch Stefan mit der HB-CGN und Mirko mit der HB-CGI.

 

S_ILS%20Lager%20076.jpg

 

Die Flight Line nach der ILS Invasion. Nur Martin Skacel mit seiner Piper fehlt noch, dies nachdem die N456CP mit Alternatorschaden in Egelsbach stecken geblieben ist.

 

S_ILS%20Lager%20078.jpg

 

Auch Mirko ist eingetroffen.

 

S_ILS%20Lager%20074.jpg

 

Der Mini Tower von Nördlingen, der die Luftaufsicht beherbergt. Super nettes Personal und ein toller Platz, was will man mehr. Ina und ich entschliessen uns, direkt in die Stadt zu fahren um diese noch "live" zu erleben, das heisst bevor die Geschäfte schliessen.

 

S_ILS%20Lager%20085.jpg

 

Das Städchen entpuppt sich als wahres Bijou. Wir wandern zwei Stunden auf dem Flohmarkt bevor wir uns mit der Gruppe wieder treffen, die noch auf einen Drink in EDNO geblieben waren.

 

S_ILS%20Lager%20063.jpg

 

Gruppenbild mit Damem vor dem Brunnen in der Innenstadt.

 

S_ILS%20Lager%20064.jpg

 

Heidi kriegt gleich noch einen Apparat angehängt, damit auch jeder sein Gruppenbild auf Speicherkarte hat.

 

S_ILS%20Lager%20104.jpg

 

Nachdem Martin immer noch nicht aufgetaucht ist, hat Ina mal einen passenden Platzhalter organisiert. Doch kaum hat dieser den Stuhl reserviert, taucht auch schon ein Wanderer am Horizont auf!

 

S_ILS%20Lager%20112.jpg

 

Er ist es wirklich! Piperflyer Martin Skacel landete lange nach uns gegen 17 Uhr, nachdem er es aus den österreichischen Alpen nach Nördlingen geschafft hatte. Und kam vom Flugplatz mit Rucksack zu Fuss.

 

S_ILS%20Lager%20119.jpg

 

Nach üppigem Nachtmal und Nachspeise beim Gelati Spezialisten fallen wir müde ins Bett.

 

S_ILS%20Lager%20128.jpg

 

Am Morgen sind wir zeitig auf den Beinen und treffen gegen 10 Uhr am Flugplatz ein. Auch ich habe meinen Slot wegen aufziehendem Wetter vorgezogen. Der Piperflyer begutachtet die Mooney aus sicherer Distanz.

 

S_ILS%20Lager%20129.jpg

 

Gruppenbild diesmal mit beiden Damen, aufgenommen von einem freundlichen Gast des Airports.

 

S_ILS%20Lager%20130.jpg

 

Und gleich noch einmal.

 

S_ILS%20Lager%20132.jpg

 

Martin vor seiner Piper. Ein wunderschön restauriertes Exemplar Baujahr 1946.

 

S_ILS%20Lager%20136.jpg

 

Unterwegs zwischen Nördlingen und Mengen gibt's bereits recht viel Regen. Wir erhalten einen Direktanflug und können ohne Verzögerung auf der Bahn 26 landen. Kurz nach uns landen auch Stefan und Dominique mit der HB-CGN.

 

S_ILS%20Lager%20142.jpg

 

Die Sonne vor dem Wolkenbruch.

 

S_ILS%20Lager%20143.jpg

 

Auch Stefan und Dominique starten zum letzten Leg des Fluges.

 

Nach dem Start gilt es Schauern auszuweichen. Wir machen einen Haken nach Süden bevor wir wieder in Richtung Bodensee drehen können. Am Funk hören wir, dass Stefan sogar noch weiter nach Osten hat ausweichen müssen. Wir kriegen eine Flugzeugintensivwäsche verpasst, nach 2 Minuten ist das ganze vorbei und der Bodensee liegt vor uns.

 

S_ILS%20Lager%20147.jpg

 

Hier sieht es wieder schöner aus, so meinen wir. Stimmte auch, bis wir die ATIS von Zürich abhören. Vicinity Showers und Tempo Moderate Showers of Rain heisst es dort. Wir treffen diesen zwischen E und E1. Zürich genehmigt den Anflug auf die Piste 28 ohne Verzögerung, was uns mehr als recht ist.

 

S_ILS%20Lager%20150.jpg

 

Nach einer KLM Embraer düfen wir zu unserem Standplatz rollen.

 

Fazit, für uns ein durchaus gelungener Ausflug an die Romantische Strasse, viel gute Konversation und bleibende Eindrücke. Für Ina eine erfolgreiche Premiere als Mooney Passagier.

 

Statistik:

 

7.8

 

LSZH-EDTM, Flugzeit 30', Block 58'.

EDTM-EDNO, Flugzeit 42', Block 55'. (10 Minuten Holding wg Parajumpern).

Totalverbrauch 50 Liter.

 

8.8

 

EDNO-EDTM, Flugzeit 36', Block 50'

EDTM-LSZH, Flugzeit 29', Block 45'

Totalverbrauch 45 Liter.

 

Nochmals vielen Dank an Mirko und Stefan für die tolle Organisation. Gern wieder.

 

Beste Grüsse

 

Urs und Ina.

HB-DWC

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...