Jump to content
Mike Bär

eVFR/eAIP CD laden auf IPAD Airnav Pro Windows Version

Empfohlene Beiträge

Mike Bär

Hallo Zäme

Nachdem nur noch die Downloadversion verfügabr ist und wiederum nicht mehr funktionierte, habe ich das Programm erneut angepasst.

 

Skybriefing Download Version

Download here, or read the instructions.

 

Es kann sein, dass eine sog. .NET 4.6.1. Installation verlangt wird, einfach diese dann zuerst ausführen , dann erneut installieren.

Zip downloaden und entpacken.

Der Pfad zum Auswählen muss dann in etwa so aussehen.

 

C:\Users\xxxxxx\Downloads\EntireVFRM\170325

 

Wichtig ist der letzte Pafdteil, der muss ein YYMMDD Datum sein, alles andere spielt keine Rolle. Dort drin sollten sich ja dann auch die AMDT, FULL SUP etc. Verzeichnisse sowieso befinden.

 

Mike

bearbeitet von Mike Bär

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marco Riva

Danke

Für mich aber viel zu kompliziert.

Es hieß mal im FF dass es ein AIP App. gebe.

Kommt das irgendwann noch?

Weiß jemand mehr?

Marco

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ThomasBoehme

Hallo Marko

Das eAIP läuft auf meinem iPad bereits seit Monaten. Wir haben leider keine Bewilligung von Skyguide bzw. BAZL zur Veröffentlichung erhalten. Diese ist aber nötig, da der AIP Inhalt ja urheberrechtlich geschützt ist. Offenbar hat man Bedenken dass Datenfehler zu Unfällen führen könnten und die Haftung dann nicht geklärt ist. Ich habe aufgegeben um diese Sache zu kämpfen da es sich für mich wie ein Ankämpfen gegen Windmühlen ist. Für mich unangenehm weil ich erst gross im FF nach Betatestern gesucht und gefunden habe und jetzt nichts läuft. Na wenigstens habe ich jetzt eine teure Software auf meinem Gerät...

Gruss

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tobias
Hallo Marko

Das eAIP läuft auf meinem iPad bereits seit Monaten. Wir haben leider keine Bewilligung von Skyguide bzw. BAZL zur Veröffentlichung erhalten. Diese ist aber nötig, da der AIP Inhalt ja urheberrechtlich geschützt ist. Offenbar hat man Bedenken dass Datenfehler zu Unfällen führen könnten und die Haftung dann nicht geklärt ist. Ich habe aufgegeben um diese Sache zu kämpfen da es sich für mich wie ein Ankämpfen gegen Windmühlen ist. Für mich unangenehm weil ich erst gross im FF nach Betatestern gesucht und gefunden habe und jetzt nichts läuft. Na wenigstens habe ich jetzt eine teure Software auf meinem Gerät...

Gruss

Thomas

 

Schlicht skandalös und erbärmlich seitens von Skyguide bzw. BAZL.:001:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mike Bär
Danke

Für mich aber viel zu kompliziert.

Es hieß mal im FF dass es ein AIP App. gebe.

Kommt das irgendwann noch?

Weiß jemand mehr?

Marco

 

Zu kompliziert?

Programm installieren - 3 Schritten folgen und dann transfer drücken :-)

Fliegen ist doch einiges komplizierter?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mike Bär
Hallo Marko

Das eAIP läuft auf meinem iPad bereits seit Monaten. Wir haben leider keine Bewilligung von Skyguide bzw. BAZL zur Veröffentlichung erhalten. Diese ist aber nötig, da der AIP Inhalt ja urheberrechtlich geschützt ist. Offenbar hat man Bedenken dass Datenfehler zu Unfällen führen könnten und die Haftung dann nicht geklärt ist. Ich habe aufgegeben um diese Sache zu kämpfen da es sich für mich wie ein Ankämpfen gegen Windmühlen ist. Für mich unangenehm weil ich erst gross im FF nach Betatestern gesucht und gefunden habe und jetzt nichts läuft. Na wenigstens habe ich jetzt eine teure Software auf meinem Gerät...

Gruss

Thomas

 

Hoi

Mein Programm bereitet die Daten so auf, dass sie im AirNav Pro zur Verfügung stehen. Ich glaube wir sprechen nicht ganz vom Selben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FlyingCream
Hoi

Mein Programm bereitet die Daten so auf, dass sie im AirNav Pro zur Verfügung stehen. Ich glaube wir sprechen nicht ganz vom Selben?

 

Thomas' Aussage bezieht sich darauf, dass falls wenn dann doch es könnte ja etwas in der Datenübertragung falsch ginge, sich dies ggfs. auf die Haftung seitens BAZL/Skyguide niederschlagen könnte. M.M.n. würde so etwas auch auf die App bzw. ein Skript wie Deines zutreffen - aber dafür gibts ja sicher einen Disclaimer :)

 

Anwälte vor - Martin?

 

Grüsse,

Fabian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ThomasBoehme

Wenn man Daten von der eigenen CD und damit mittels Lizenz auf seinem Gerät lesbar macht durch Datenübertragung, verletzt man keine Urheberrechte.

 

Bei einer Applikation (App) müssen die Lizenzrechte geklärt sein. Sonst kann ja jeder, der die App bezieht ohne Abonnent des AIP CH zu sein, widerrechtlich in den Besitz der Daten gelangen. Eine solche App ist aber nicht nur Datentransfer, sonder Datenaufbereitung in einem teilweise anderen System. Meine eVRF/eAIP App ist eigenständig und hat die selbe Baumstruktur wie das Original. Ist demnach auf einem iPad ohne die CD lauffähig. Bisher sperrt sich das BAZL zu dieser Lösung. Ich kann natürlich auf meinem iPad machen, was ich will. Aber ich darf es nicht an Dritte weitergeben.

 

Gruss

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Roger L
Hallo Marko

Das eAIP läuft auf meinem iPad bereits seit Monaten. Wir haben leider keine Bewilligung von Skyguide bzw. BAZL zur Veröffentlichung erhalten

 

Mit deiner Developer Lizenz (99$ pro Jahr) von Apple könntest du die App ja auf bis zu 100 "Testgeräten" installieren, mit einer Enterprise Lizenz (299$ pro Jahr) sogar auf beliebig vielen - einfach nicht über den AppStore verteilt, sondern per E-Mail oder über Tools wie testflightapp.com.

 

Auch wenn BAZL/Skyguide keine Einwilligung geben, dass du dein Tool kommerziell vertreibst, dürfte gegen eine solche nicht kommerzielle Verteilung im einem geschlossenen Nutzerkreis rechtlich nichts einzuwenden sein, oder? :009:

 

Was mich auch interessiert: Warum darf denn z.B. AirnavPro die ICAO Karte digital nutzen? Besteht dort nicht auch das Problem von "Datenfehlern"? Bei Airnav muss ich ja beim Start ein Fenster mit einem Haftungsausschluss wegklicken. Geht das bei dir nicht? In meiner Wahrnehmung steckt da wohl mehr dahinter, als die Angst vor Datenfehlern/Haftung...

 

Jedenfalls würde ich mich sehr freuen, wenn du die Möglichkeiten deines Developer Certs auschöpfen und die App mit einer Gruppe von interessierten Piloten teilen würdest.

 

Roger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chipart
Wenn man Daten von der eigenen CD und damit mittels Lizenz auf seinem Gerät lesbar macht durch Datenübertragung, verletzt man keine Urheberrechte.

 

Ist das in der Schweiz so oder lassen die Nutzungsbedingungen der Skyguide-CD das explizit zu? In Deutschland wäre das nämlich ohne explizite Erlaubnis in den Nutzungsbedingungen anders! Das übertragen der Daten auf ein Lesegerät stellt eine Kopie dar. Und kopieren ist im Allgemeinen verboten ohne Genehmigung des Urhebers oder Rechteinhabers.

Während man bei der Kopie auf der Festplatte selbst ohne explizite Einwilligung in den Lizenzbedingungen (das wird oft vergessen) noch davon ausgehen kann, dass sie konkludent erteilt wurde, weil sonst das Programm nicht seine eigentliche Verwendung finden könnte, ist das bei einer Kopie auf einem sogar ausdrücklich nicht unterstütztem Lesegerät anders.

Wie gesagt: Nach deutschem Recht - das kann in der Schweiz natürlich ganz anders sein.

 

Auch wenn BAZL/Skyguide keine Einwilligung geben, dass du dein Tool kommerziell vertreibst, dürfte gegen eine solche nicht kommerzielle Verteilung im einem geschlossenen Nutzerkreis rechtlich nichts einzuwenden sein, oder?

 

Gegen das "Tool" kann Skyguide nix einzuwenden haben - damit haben sie ja nix zu tun. Wenn mit dem Tool die AIP-Daten mitgeliefert werden, dann ist völlig unerheblich, ob es kommerziell verwendet/verbreitet wird, oder nicht.

 

Florian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ThomasBoehme

@Roger: ja, mit unserer Developer Lizenz könnten wir so vorgehen. Aber das ist nicht die Idee des Ganzen.

Bezüglich ICAO Karten: dafür zahlt Xample auch Lizenzgebühren. Aber die Karten sind nicht vom BAZL sondern von DFS und die haben eine andere Strategie.

 

Zum Teilen mit anderen Piloten: auch diese Variante wurde diskutiert mit Skyguide und ausdrücklich untersagt.

 

@Florian: mit einer von dir erworbenen Lizenz darfst Du für eigene Zwecke zur Sicherung und Archivierung soviel Kopien anfertigen wie Du willst. Du darfst die kopierten Daten nur keinem weiteren Nutzer zur Verfügung stellen.

 

Gruss

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chipart

@Florian: mit einer von dir erworbenen Lizenz darfst Du für eigene Zwecke zur Sicherung und Archivierung soviel Kopien anfertigen wie Du willst. Du darfst die kopierten Daten nur keinem weiteren Nutzer zur Verfügung stellen.

 

Das mag so sein - eine Kopie zum Anschauen auf einem weiteren Gerät dient aber weder der Sicherung noch der Archivierung.

 

Jeppesen z.B. hat dem Rechnung getragen, indem bei deren Chart-Subscriptions immer die Lizenz für 3 Anzeigegeräte enthalten ist. Die Lizenz der eVFR kenne ich leider nicht.

 

Gruss,

Florian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Andreas Meisser
Hallo Zäme

 

Neu gibts das Script zum Laden des eAIP auf IPAD auch als Windows Programm Version.

 

 

...... und funktioniert hervorragend!

 

Herzlichen Dank, Mike.

 

Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Hans Fuchs
Schlicht skandalös und erbärmlich seitens von Skyguide bzw. BAZL.:001:
Wetten, dass seit Einführung der CD mindestens die Hälfte der Piloten nicht mehr so à jour sind, wie zuvor, als sie noch Blätter eingelegt haben.

 

Sicher weiss man das auch höheren Ortes. Doch das ist ja wurscht, denn man kann immer sagen, dass der Pilot schuld sei, die CD nicht richtig genutzt zu haben.

 

Mir kommen bei sowas nicht einmal mehr die der Situationn angebrachten Schimpfwörter in den Sinn. :mad:

 

Hans

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Roger L
Das mag so sein - eine Kopie zum Anschauen auf einem weiteren Gerät dient aber weder der Sicherung noch der Archivierung.

 

Jeppesen z.B. hat dem Rechnung getragen, indem bei deren Chart-Subscriptions immer die Lizenz für 3 Anzeigegeräte enthalten ist. Die Lizenz der eVFR kenne ich leider nicht.

 

 

Aber geht es doch um Flugsicherheit?! Ob ich mir nun (als Pilot mit einem gültigen Abo) mit den AD Infos mein Wohnzimmer tapeziere, mir davon eine Kopie auf allen meinen Geräten ablege oder mir das VAC von Grenchen als Tattoo stechen lasse, ist doch völlig egal - solange es meiner Meinung als Luftfahrzeugführer nach der sicheren Flugdurchführung (meiner eigenen Flüge) zuträglich ist, sollte ich mir dazu keine Gedanken machen müssen.

 

Die Terminologiediskussion, was jetzt genau eine Sicherungs- oder Archivkopie ist und was nicht, sollen doch die Plattenlabels führen. Dort geht's um Kohle und Protektionismus, hier im Sicherheit.

 

Dass man eine solche von einem Pilotenkollegen entwickelte App nur nutzen würde, wenn man selbst ein gültiges Abo bei Skyguide hat, kann man unter Good Airmanship wohl erwarten.

 

Aber ich sehe ein, meine heerer Wunsch ist halt schon etwas blauäugig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chipart
Aber geht es doch um Flugsicherheit?!

 

Du sprichst mir aus der Seele! Das man flugsicherheitsrelevante Informationen wie AIPs, Anflugblätter, Karten, brauchbare Wetterberichte und Forecasts, ... praktisch nur gegen Geld bekommt, ist wahrscheinlich eines der größten Sicherheitsrisiken der GA (weil manche denken, sie könnten hier sparen).

 

Aber so ist das leider nun mal. Ein Auto mit Aribag ist auch sicherer, als eins ohne - dennoch darfst Du Dir nicht einfach beim Autohändler ein neues klauen, wenn Dein alter Hobel noch keinen Airbag hat :001:

 

Florian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ChriZ

Wie schätzt ihr denn einen Lösungsansatz ein, der eine "blanke" App vorsieht - also eine App welche die reine technische Funktionalitäten vorsieht - und die dann individuell durch den offiziellen, legalen Besitzer der CD mit Daten "gefüllt" resp. angereichert würde? Setzt natürlich ein sehr vereinfachtes Einlesen der Daten voraus.

Eine solche App müsste dann natürlich auch die Option für georeferenzierte VACs vorsehen...

Natürlich ist dies noch weit vom Eigelb entfernt - als Anregung und zum verriss freigegeben...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chipart
Wie schätzt ihr denn einen Lösungsansatz ein, der eine "blanke" App vorsieht - also eine App welche die reine technische Funktionalitäten vorsieht - und die dann individuell durch den offiziellen, legalen Besitzer der CD mit Daten "gefüllt" resp. angereichert würde?

 

Hängt von den Lizenzbedingungen für die Daten auf der CD ab, ob der "legale Besitz der CD" auch das legale Kopieren der Daten auf ein weiteres Anzeigedevice mit einschliesst....

 

Florian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tobias
Wetten, dass seit Einführung der CD mindestens die Hälfte der Piloten nicht mehr so à jour sind, wie zuvor, als sie noch Blätter eingelegt haben.

 

Sicher weiss man das auch höheren Ortes. Doch das ist ja wurscht, denn man kann immer sagen, dass der Pilot schuld sei, die CD nicht richtig genutzt zu haben.

 

Mir kommen bei sowas nicht einmal mehr die der Situationn angebrachten Schimpfwörter in den Sinn. :mad:

 

Hans

 

Da hast du absolut recht. Ich würde sogar tippen, massiv höher als die Hälfte!

Ich bemerk es selber bei mir, es ist schlicht nicht mehr die gleiche gewissenhafte Informationsaufnahme.

Die Schweiz - das rückständige GA-Fliegerland - erbärmlich. Besten Dank den Verantwortlichen, die sich dagegen wehren, obwohl die Lösungen bereits auf dem Servierteller vorhanden sind. Eine Frechheit, skandalös!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ChriZ
Hängt von den Lizenzbedingungen für die Daten auf der CD ab, ob der "legale Besitz der CD" auch das legale Kopieren der Daten auf ein weiteres Anzeigedevice mit einschliesst....

 

Florian

 

Ich gehe davon aus, dass dies unabhängig von Lizenzthemen praktiziert wird und Daten auf iTräger etc und Applikationen wie AirNavPro etc kopiert werden.

Kann mir nicht vorstellen, dass irgend jemand tatsächlich die CD mit der dafür notwendigen Infrastruktur auf einen Flug mitschleppt.

Deine Frage ist jedoch durchaus berechtigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
benih

Wer hat eigentlich das Urheberrecht über das AIP Schweiz, resp. welche Instanz stellt sich hier überhaupt quer? Ich habe nur über das Forum eines anderen App-Herstellers ein Zitat von der SkyGuide gesehen, die möchten CH VACs einbinden in ihre App:

 

"We have difficulties with the FOCA. Guess we need somemore time.

Let me find out again when they are with their proofreading of our license agreement.

Sorry for any inconvenience."

 

-> Also muss die SkyGuide mit dem FOCA Urheberrechtliche Abklärungen treffen?

 

Das war übrigens im frühen Sommer, seit da hat sich nichts mehr getan...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ChriZ

Freudige Nachricht von Seiten Xample (CH) / Airnav Pro auf meine Frage, wie es denn um das Thema der Bereitstellung georefernzierter CH VAC Karten im Airnav Pro stünde:

"In early 2013, the Swiss approach charts will be available"

 

Da kommt Freude auf, das lässt hoffen und die Diskussionen um die CD in völlig neues Licht rücken....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
dth

Ich hatte letzthin eine Diskussion mit Skyguide, weil sie vergessen hatten, mir die CD zu schicken und da kam die Aussage, dass sich "Ende Jahr" sowohl beim homebriefing als auch beim VFR Manual (ev. App für iPhone) etwas ändern würde und dass man mit AirNavPro im Gespräch sei - genaueres war nicht zu erfahren, insbesondere ob man als CD Abonnent die VAC Charts im AirNavPro nochmals bezahlen muss :005:

 

Dirk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paraglider
Wir haben leider keine Bewilligung von Skyguide bzw. BAZL zur Veröffentlichung erhalten. Diese ist aber nötig, da der AIP Inhalt ja urheberrechtlich geschützt ist. Offenbar hat man Bedenken dass Datenfehler zu Unfällen führen könnten und die Haftung dann nicht geklärt ist. Ich habe aufgegeben um diese Sache zu kämpfen da es sich für mich wie ein Ankämpfen gegen Windmühlen ist. Für mich unangenehm weil ich erst gross im FF nach Betatestern gesucht und gefunden habe und jetzt nichts läuft. Na wenigstens habe ich jetzt eine teure Software auf meinem Gerät...
Hallo Thomas

bin ebenfals dran um Lizenzen zu erhalten seitens von Skyguide Zwecks veröffentlichung der eVFR Daten, und ja, man hat mir dasselbe mitgeteilt wie dir.

 

Jedoch hat man in Aussicht gestellt die Bedingungen für den Erhalt der Lizenzen dahingehend zu ändern das du deine App zur Verfügung stellen könntest: konkretes hierzu sollte es in einige Wochen seitens von Skyguide geben, also Tee trinken und abwarten, zu kämpfen bringt zum jetzigen Zeitpunkt nichts da sich Skyguide nicht verbindlich äussert was sich aber bald ändert.

 

Allgemein muss man auch festhalten dass viele Länder ihre AIP Daten nicht veröffentlichen...... eine Sauerei finde ich. Der Gipfel ist allerdings wenn ein Land sowohl seine AIP Date nicht veröffentlich und keine Lizenzen vergibt: diesbezüglich frage ich alle EU Staaten an um zu sehen welche Länder bereit sind Lizenzen zu ihren AIP Daten zu vergeben, bin schon mal auf die Antworten gespannt...... und vorallem was das Ganze für den jeweiligen Nutzer kosten "darf".

Gruss Franc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ThomasBoehme

Hallo Franc

Wir waren am 3.5.2012 an einem persönlichen Meeting mit Skyguide. Alle Aussagen waren, man müsse die Freigabe des BAZL abwarten und das würde c. 6 Wochen dauern. Bis heute Sendepause. Und man teilte uns offen mit, dass es mehrere Anbieter geben würde. Einen Exklusivvertrag würde es nicht geben.

 

Wir wollten ohne die Freigabe durch BAZL an folgender Lösung arbeiten:

- Bereitstellen einer Windows SW, welches die eAIP Daten einliest und eine quasi MP4 Datei daraus macht. Damit würde iTunes überlistet werden und einen Film vortäuschen. Diesen "Film" kann man nun gewissermassen über iTunes laden und man hätte die Rohdaten im iPad.

- über Store lädt man sich einmalig unsere App, die die Rohdaten verwendet.

Somit wären wir raus aus dem Problem mit Zertifizierung und Freigaben - jeder Abonnent könnte die Daten legal einlesen.

Unser/Mein Problem ist, dass das Ganze sehr viel Aufwand bedeutet und wir erstmal Geld verdienen müssen, bevor wir Zeit für die Programmierung aufbringen können. Wenn man die Anzahl der Nutzer in CH in Relation zum Aufwand sieht, ist das Ganze unternehmerisch nicht zu machen. Heisst, es ist kein Gewinn zu erwarten.

Vielleicht bist Du ja programmiertechnisch in der Lage, das privat zu machen. Inzwischen bin ich offen für eine Zusammenarbeit um sowohl Apple als auch Skyguide ein legales Schnäppchen zu schlagen.

Gruss

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×