Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Avia06

GoFlight Module in Windows 10

Empfohlene Beiträge

Avia06

Freundliche Grüsse an Alle

 

Ich bin neu hier im Forum, aber Flightsimmer seit neunzehn Jahren und regelmässiger Leser des Flightforums. Zuerst möchte ich allen Kommentatoren und Administratoren für die spannenden und informativen Beiträge über all die Jahre danken.

 

Zum erstenmal habe ich die Lösung für ein Problem nicht im Forum gefunden und poste deshalb mein Problem:

 

Vor vier Jahren habe ich zu meinem Windows 7 PC mit FSX eine Goflight-Konsole aufgebaut mit MCP, TQ6, LGTII, 2x166, 2xT8 und P8. Die GF-Module sehen gut aus und funktionierten einwandfrei. Damit konnte ich eine viermotorige Maschine (meist DC-6B oder Constellation) vom Start bis zur Landung ohne Maus und Tastatur fliegen.

 

Jetzt habe ich einen neuen PC mit Windows 10, 16 GB RAM, 500GB SSD und GeForce 1080. Das Ziel war, drei Bildschirme betreiben zu können. Der FSX läuft wie vorher (mit viermal mehr FPS), aber die GF-Module werden nicht mehr erkannt, ausgenommen der Throttle Quadrant TQ6. Die Module sind wie vorher an einem USB2-Eingang angeschlossen.

 

GoFlight bietet neben der Konfigurationssoftware GFConfig das GoFlightinterfacetool GIT an, das man bei PollyPot-Software für 35.45 Fr. kaufen muss.

Mir ist es bisher nicht gelungen, mithilfe dieser beiden Tools die Module zum Laufen zu bringen.

 

Meine Frage: gibt es jemanden, der die GoFlight-Module im FSX unter Windows 10 zum Laufen gebracht hat?

Andernfalls würde ich wieder Windows 7 auf dem neuen PC installieren.

 

Danke für Euer Interesse und Eure Antworten

 

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Avia06

GoFlight mit Windows 10 - Die Antwort

 

Vor einem Jahr habe ich hier im Forum eine Frage gepostet über das Funktionieren von GoFlight-Modulen mit Windows 10. Bisher haben 986 Besucher die Frage gelesen, aber niemand hat geantwortet. Ich muss also annehmen, dass das Wissen über dieses Problem nicht so stark verbreitet ist.

Jetzt, ein Jahr später, nach vielen Versuchen und dank der kompetenten und tatkräftigen Hilfe von Max Knobel, habe ich GoFlight zum Laufen gebracht und schreibe hier, wie es geht:

 

GoFlight läuft nur mit USB 2 -Anschlüssen. Bei den neuen PCs hat es oft nur noch zwei davon, was meist nicht reicht. Man muss also zusätzliche USB 2 Anschlüsse einbauen.

 

Die Datei UIAutomationcore.dll muss installiert sein. Die Date findet man auf verschiedenen Seiten, auch eine Anleitung im ILS-Forum.

 

Die Module GF-166 (Funkgeräte) und GF-MCP (Autopilot) sind sehr leistungshungrig und brauchen einen direkten USB 2 Anschluss. Mit einem gewöhnlichen USB-Hub laufen sie nicht. Ein Hub mit externer Stromversorgung führt dazu, dass der Autopilot beim Einstellen sehr langsam reagiert.

 

Windows 10 hat die unangenehme Eigenschaft, dass es Geräte, die nicht dauernd gebraucht werden, ausschaltet. Diese Funktion muss man für jedes Gerät einzeln ausschalten (Gerätemanager -> USB-Geräte -> Eigenschaften -> Haken entfernen bei "Comp. kann Gerät ausschalten").

 

Die neuste GFConfig-Datei muss installiert sein (von der GF-Support-Seite). Vor jedem Start des Flugsimulator muss die GFConfig-Datei und die Unterdateien GFWindows8-Fixer, GFDevFSX und GFDevP3Dv4 als Administrator ausgeführt werden, sonst läuft GF nicht (die letzte Unterdatei braucht es nur für P3D).

 

Mit diesen Einstellungen laufen die GF-Module in meinem Cockpit zuverlässig. Wenn mal ein Funkgerät oder der Autopilot aussteigt, genügt es, den USB-Stecker aus- und wieder einzustecken, dann laufen sie wieder.

 

Freundliche Grüsse an alle

 

Martin

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Avia06
Geschrieben (bearbeitet)

Nachtrag zum letzten Beitrag: GoFlight geht jetzt auch mit USB 3

 

CoFlight hat es jetzt tatsächlich geschafft, dass die Module auch an USB 3 laufen (Max Knobel hat es herausgefunden). Es braucht dazu den neusten Treiber von der GoFlight Support-Seite GFConfigSetup_2_28_0. Man muss jetzt also nicht mehr USB 2 Anschlüsse einbauen.

 

Freundliche Grüsse an alle

 

Martin

bearbeitet von Avia06

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
crashdog

Hallo Martin,

Danke für diese Lösung. Ich habe ein Simulator für's Go-Tec in Neuhausen gebaut welches ebenfalls eine GoFlight MCP eingebaut hat. Die Probleme mit dem USB 3.0 hatte ich beim einbau auch (Sah damals dein Post nicht). Fand die Lösung auf der GoFlightInc Webseite.

Das MCP ist dort über einen aktiven Hub angeschlossen, wobei ich nicht feststellen konnte das etwas langsamer ist. Auf diesem Simulator wird eine Iris Beechcraft Texan 6-TII C simuliert. Das einzige Problem welches ich damit habe ist das der Autopilot sich sofort ausschaltet wenn es über das MCP aktiviert wird. Es sind beides das GFConf und GIT installiert. Zur Zeit ist im GFConfig "Standart FS". Eingestellt. Hast du da erfahrungen wie man das am besten konfiguriert ? (FSUIPC ist z.Z. nich installiert wird aber noch).

 

Das Problem mit dem ausschaltetnden USB Geräten in Win10 hatte ich auch. Scheint in diesem Fall aber dadurch gelöst wenn der Drucker, welcher angeschlossen ist, ausgesteckt wird.

 

Gruss

 

Gery

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
crashdog

Habe herausgefunden warum sich der Autopilot gleich wieder ausschaltet.... die Beechcraft Texan 6-IIC hat kein Autopilot.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×