Zum Inhalt wechseln

Willkommen bei der ILS

Das Flightforum ist ein kostenloser Dienst der Interessengemeinschaft Luftfahrt Schweiz. Um den vollen Funktionsumfang nutzen zu können, wie etwa die Suchfunktion, ist eine Anmeldung mit dem persönlichen Account erforderlich. Wer noch keinen solchen Account besitzt, kann sich kostenlos registrieren.

Foto
- - - - -

8.03.2014 | 9M-MRO | B772 | Golf von Thailand | Vermisst


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
3290 Antworten in diesem Thema

#21 Thomas Linz

Thomas Linz
  • Registrierter Benutzer
  • 1.746 Beiträge

Geschrieben 08 März 2014 - 11:37

brasilianische(?)


kolumbische

#22 flightrider

flightrider
  • Registrierter Benutzer
  • 73 Beiträge

Geschrieben 08 März 2014 - 11:43

Erste Spekulationen gehen übrigens in Richtung eines plötzlichen strukturellen Fehlers, ähnlich wie damals bei China Airlines Flug 611.
http://en.wikipedia....ines_Flight_611

Angeblich hatte die 9M-MRO auch schon mal einen Tailstrike, dass ist bis jetzt aber noch nicht bestätigt.
Liebe Grüsse Michi

#23 DaMane

DaMane
  • Registrierter Benutzer
  • 3.549 Beiträge
  • Aviatik-Fan, Instrumentenflug, Privatpilot, Flightsimmer, Fluglehrer

Geschrieben 08 März 2014 - 11:53

Um paar Fakten beizusteuern:

Die betroffene Maschine (eine B777-200ER) wurde am 31.05.2002 an Malaysian ausgeliefert - also ganz so neu war sie nicht, und zum Thema "modern": Die 777-200ER wurde 1997 erstmals auf den Markt gebracht - so mancher hier aus diesem Thread war da noch nicht mal im Kindergarten. :009:
........
Und jetzt gehe ich nach draussen... :D

Gruss
Johannes


Es soll ja Leute geben, die sich nie in ein Flugzeug setzen würden, das älter als 5 Jahre ist. Ich würde eher Typ-Generationen meiden, die nicht schon mindestens 3 Jahre im Dienst stehen (ausser ich wäre Testpilot ;)).

Andere reissen sich um Tickets für die letzten PAX-Flüge mit dem A300, DC-10, Tristar, etc. .....


Ob modern oder nicht: die crew ist das dominerende safety-feature in jedem Flieger.

Gruß
Manfred


PS: .....was natrülich bei Strukturversagen oder einer Bombe an Bord auch nicht viel hilft

#24 danlu

danlu
  • Registrierter Benutzer
  • 350 Beiträge

Geschrieben 08 März 2014 - 12:09

Sollte sich (leider) herausstellen, dass die T7 (aufgrund was auch immer...) zwischen Kota Bahru und der vietnamesischen Küste nunmehr auf dem Meeresgrund liegt, würde sich die Suche nach FDR/CVR, den Trümmern und nicht zuletzt den verunfallten PAX und der Crew weit leichter und schneller gestalten als bei AF447 im Südatlantik: statt in einer Tiefe von knapp 4000 Meter suchen zu müssen, würden die Suchkräfte, Trimix-Taucher und Tauchroboter im südlichen Teil des Golfs von Thailand bereits bei max 100m Tiefe auf das Wrack (oder Teilen davon) stossen. Quelle: PPrune

http://maps.ngdc.noa...ers/bathymetry/

Daniel

#25 danlu

danlu
  • Registrierter Benutzer
  • 350 Beiträge

Geschrieben 08 März 2014 - 13:25

Angeblich hatte die 9M-MRO auch schon mal einen Tailstrike, dass ist bis jetzt aber noch nicht bestätigt.


Meiner Kenntnis nach hatte 9M-MRO nie einen offiziell registrierten Tailstrike. Eventuell meinst Du 9M-MRJ: http://flugzeugbilde...w.php?id=238571

Gruss. Daniel

#26 flightrider

flightrider
  • Registrierter Benutzer
  • 73 Beiträge

Geschrieben 08 März 2014 - 14:21

Korrekt. Die Maschine hatte vor anderthalb Jahren eine Kollision am Boden bei welcher der Wingtip abbrach.

http://www.bea.aero/....semaine.32.pdf
Liebe Grüsse Michi

#27 FalconJockey

FalconJockey
  • Moderator
  • 12.816 Beiträge
  • Aviatik-Fan, Airline-Pilot, Privatpilot

Geschrieben 08 März 2014 - 14:49

Ok, dann kennen wir ja schon die Ursache des Unglücks: Ein Flügel ist im Flug abgebrochen. Die Untersuchungen können eingestellt werden.
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten! :D

Cheers, Andreas

#28 Christian Heinzel

Christian Heinzel
  • Registrierter Benutzer
  • 123 Beiträge
  • Aviatik-Fan, Flightsimmer

Geschrieben 08 März 2014 - 15:42

Interessant ist ja, dass...

...oops, jetzt hätte ich fast was gesagt (sag' ja selten was), aber der Johannes will ja
erleben, dass "die Klappe" gehalten wird.

Das erleben wir nicht mehr, dass hier mal die Klappe gehalten wird...


Ob wir's erleben weiss ich nicht, jedoch Du, lieber Johannes, erlebst,
dass ich wenigstens "die Klappe" nun halte und etwas spazieren gehe draussen,
statt meinen Senf zum Unglück auch noch dazu zu geben.

Vielleicht melde ich mich ja besser auch noch im Forum ab - denn - was soll ein Forum,
wo jeder dem anderen sagt, dass er "die Klappe" halten soll, wenn mal was vielleicht
etwas anders ausgedrückt wurde, als man selber lesen möchte.

Allen Klappehaltern, aber auch all den Anderen ein schönes Wochenende!
Christian

PS: ...kommt jetzt der mit dem "Wort auf der Goldwaage" noch?

#29 flightrider

flightrider
  • Registrierter Benutzer
  • 73 Beiträge

Geschrieben 08 März 2014 - 16:15

Ok, dann kennen wir ja schon die Ursache des Unglücks: Ein Flügel ist im Flug abgebrochen. Die Untersuchungen können eingestellt werden.


Warum so zynisch? Laut Presse waren an Bord zwei Männer mit gestohlenen Pässen.
Liebe Grüsse Michi

#30 Fames

Fames
  • Registrierter Benutzer
  • 1.085 Beiträge
  • Aviatik-Fan

Geschrieben 08 März 2014 - 16:36

Laut Presse waren an Bord zwei Männer mit gestohlenen Pässen.


Es soll sich hier um den "Italiener" und den "Österreicher" handeln. Was mich allerdings etwas erstaunt ist, dass die Pässe wohl schon ziemlich lang in fremdem Besitze sind, dem Italiener soll der Pass am 1. August des letzten Jahres geklaut worde sein, dem Österreicher gar vor zwei Jahren? Wie kann das passieren, dass dies nicht auffällt - werden die Pässe nicht gesperrt, welche als gestohlen gemeldet werden? Wenn ich mich zurück errinnere was für ein riesen Theater abgezogen worden war, als meiner Mutter das Portemonnaie mitsam ID geklaut wurde. Werden die/können die Pässe nicht gesperrt werden?
Vielleicht gibt es ja auch noch Zollbeamten hier im Forum, die meine nächste Frage beantworten können: wie kann sowas gehen, bzw. müssten die "Diebe" ja den "Opfern" relativ ähnlich gesehen haben ansonsten würde dies ja auffallen - nicht?

#31 Stefan Sonnenberg

Stefan Sonnenberg
  • Registrierter Benutzer
  • 843 Beiträge
  • Aviatik-Fan, Spotter, Airline Ground Staff

Geschrieben 08 März 2014 - 16:56

Es gibt kein globales System in dem alle Passdaten hinterlegt sind. Insofern könnte man einen gestohlenen/gefunden Pass solange weiter benutzen bis man in das Ausstellungsland einreist. Wobei in der EU der Pass ja auch nicht immer gescannt/gelesen wird sodass auch dies nicht unmöglich wäre.

Wie Pässe von Fremden genutzt werden können weiss ich nicht, vielleicht wurden ja auch nur die Daten des Passes verwendet oder die Seite mit dem Bild getauscht?

Stefan
Meine Flugzeugbilder auf airliners.net

#32 Alexh

Alexh
  • Registrierter Benutzer
  • 290 Beiträge
  • Airline-Pilot

Geschrieben 08 März 2014 - 17:02

Ich hatte beruflich auch schon mit der Kontrolle von Ausweisen und diversen Karten mit Lichtbildern zu tun und muss sagen, dass das darauf vorgefundene Bild nicht immer auf Anhieb mit dem Besitzer in Einklang zu bringen ist. Personen verändern sich, schneiden und färben die Haare, bekommen Brillen, lassen sich Bärte wachsen, werden älter,... In wie weit das am Flughafen genau kontrolliert wird (bzw. wie die Angestellten da das besser kontrollieren können) weiß ich nicht.

Gruß Alex

#33 Danix

Danix
  • ILS-Mitglied
  • 8.916 Beiträge
  • Aviatik-Fan, Airline-Pilot, Berufspilot, Instrumentenflug, Flightsimmer, Spotter, Modellflieger

Geschrieben 08 März 2014 - 17:08

Korrekt. Die Maschine hatte vor anderthalb Jahren eine Kollision am Boden bei welcher der Wingtip abbrach.


Ich behaupte, ein Flugzeug dieser Klasse kann auch noch mit einer "abgebrochenen" Flügelspitze weiterfliegen. Es ist erstaunlich, womit man völlig legal noch herumfliegen kann, und sollte es im Flug zu einer Materialermüdung durch inkorrekte Reparatur gegeben haben, könnte kein Disaster entstehen. Möglich, dass man etwas Quer geben müsste. Hydraulik, Strom oder Mechanik dürften kaum so in Mitleidenschaft gezogen werden, dass das Flugzeug nicht mehr fliegbar ist.

Hier wird einfach nach möglichen Ursachen gefischt. Mehr nicht. Die Logik bleibt auf der Strecke.

Dani

#34 sirdir

sirdir
  • Registrierter Benutzer
  • 8.909 Beiträge

Geschrieben 08 März 2014 - 17:15

Hier wird einfach nach möglichen Ursachen gefischt. Mehr nicht. Die Logik bleibt auf der Strecke.


Die Ironiedetektoren auch.
Mit freundlichen Grüssen

Patrick
--
Meine Homepage

#35 claudiprien

claudiprien
  • Registrierter Benutzer
  • 504 Beiträge
  • Aviatik-Fan, Flightsimmer

Geschrieben 08 März 2014 - 17:30

spinnen wir mal weiter, wenn es ein Terror Anschlag war...was haben Malaysia oder China aufgefressen das sie dessen Opfer werden?

Nordische Grüße. Frank

http://flightdiary.net/claudiprien


#36 OZT

OZT
  • Registrierter Benutzer
  • 81 Beiträge
  • Aviatik-Fan, Berufspilot

Geschrieben 08 März 2014 - 17:30

Ist das eigentlich der erste Total Loss einer T7? (Abgesehen von Asiana)

Mir kommt jetzt nur noch der BA-Incident in den Sinn, diese Maschine wurde auch abgeschrieben. Glücklicherweise gab es da keine Todesopfer.

Bisherige totale Abschreiber / hull losses:
G-YMMM (British Airways) in LHR 2008
SU-GBP (Egypt Air) in CAI 2011
HL7742 (Asiana) in SFO 2013
Gruess

Marcel

#37 bleuair

bleuair
  • Registrierter Benutzer
  • 6.604 Beiträge
  • Aviatik-Fan, Privatpilot, Spotter

Geschrieben 08 März 2014 - 17:44

Ich behaupte, ein Flugzeug dieser Klasse kann auch noch mit einer "abgebrochenen" Flügelspitze weiterfliegen.

Ich halte dagegen und behaupte, wenn eine fehlende Flügelspitze zu Vibrationen führt und der Flügel quasi "abvibriert", dann hat man einen ziemlichen Salat.

Es ist jetzt bald 24h nach dem Absturz. Die immer noch mehr als spärliche Faktenlage hinsichtlich ausgewerteten Radardaten, Bildmaterial und ausgerückten Suchtrupps lässt mich an der Leistung moderner Kommunikationsmittel zweifeln :009:

Æ Gruess! Mirko

Meine Bilder bei jetphotos.net


#38 sirdir

sirdir
  • Registrierter Benutzer
  • 8.909 Beiträge

Geschrieben 08 März 2014 - 17:48

Ich halte dagegen und behaupte, wenn eine fehlende Flügelspitze zu Vibrationen führt und der Flügel quasi "abvibriert", dann hat man einen ziemlichen Salat.

Es ist jetzt bald 24h nach dem Absturz. Die immer noch mehr als spärliche Faktenlage hinsichtlich ausgewerteten Radardaten, Bildmaterial und ausgerückten Suchtrupps lässt mich an der Leistung moderner Kommunikationsmittel zweifeln :009:


Mach doch mal nen Vorstoss: Neben Airmarshalls könnte man Airliner in Zukunft immer von Kampfflugzeugen begleiten lassen. Dann hat man immer top aktuelle Bilder ;)
Mit freundlichen Grüssen

Patrick
--
Meine Homepage

#39 bleuair

bleuair
  • Registrierter Benutzer
  • 6.604 Beiträge
  • Aviatik-Fan, Privatpilot, Spotter

Geschrieben 08 März 2014 - 18:14

von Kampfflugzeugen begleiten [...] top aktuelle Bilder

Genau, das wäre natürlich das Logischste. Nur Kampfflugzeuge können Bilder schiessen (niemand sonst). Denn nur sie haben die BordCanon dazu. Mit dem variablen 70-300mm Kaliber. Und wenn der Vogel vertätscht und runterregnet, reissen sie eine Vollbremse, lassen einen Schwarzen liegen und knipsen die Szene von oben. Selten gute Idee, Patrick!

Æ Gruess! Mirko

Meine Bilder bei jetphotos.net


#40 Thomas Linz

Thomas Linz
  • Registrierter Benutzer
  • 1.746 Beiträge

Geschrieben 08 März 2014 - 18:25

Es ist jetzt bald 24h nach dem Absturz. Die immer noch mehr als spärliche Faktenlage hinsichtlich ausgewerteten Radardaten, Bildmaterial und ausgerückten Suchtrupps lässt mich an der Leistung moderner Kommunikationsmittel zweifeln :009:


Die Absturzstelle wurde doch schon laengst gefunden...insofern verstehe ich Deine Kritik nicht.