Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'rafale'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Allgemeine Themen
    • Aviatik-Stammtisch
    • Kauf / Verkauf
    • TV-Tipp / Bücher-Tipp
    • Treffpunkt / ILS-Events
    • Mitfluggelegenheiten
    • Sternflug 2019
    • Kommerzielle Angebote/Anlässe
  • Fachbereich Aviatik
    • Captain-Corner
    • PPL
    • Segelflug
    • Helikopter
    • Modellflug
    • Fliegen und Technik
    • Navigation / ATC
    • Spotter-Corner / Aviatik-Bilder
    • Flug- und Reiseberichte
    • Flugberichte mit Kleinflugzeugen
  • PC-Flugsimulation
    • Allgemeine Themen zur Flugsimulation
    • Wie geht das?
    • Flugzeuge (Add-Ons)
    • Szenerien
    • Online-Flight
    • AI-Traffic / AFCAD
    • Hardware
    • Screenshots / Flugerlebnisse
    • 15. Flightsim Weekend 09. - 10. November 2019
  • Off Topic - Alles ausser Aviatik
    • Off-Topic

Calendars

  • aviation events generally
  • events organized by ILS
  • other events published in flightforum.ch

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 1 result

  1. (dieser Text ist eine Übersetzung eines Blogbeitrags im Club (original französisch) Zwei Abfangjäger vom Typ Rafale hatten am 10. April im Bereich Nancy in Frankreich eine TB-9 abgefangen und zur Landung begleitet, nachdem der Pilot (alleine an Bord) die Orientierung und Sicht zwischen zwei Wolkenschichten verlor. Er hatte keine IFR-konforme Ausrüstung. Nach dem Start in der Picardie wollte der Pilot mit VFR-Flugplan ein Ziel in Deutschland erreichen. Die Kontrollzone Nancy alarmierte um 13:08 LT die Zentrale der Luftraumüberwachung, nach dem der Pilot meldete, er sei zwischen zwei Schichten geraten. Eine Rafale - Patroulie ,aus Saint-Dizier , lokalisierte den "Aviateur perdu" und geleitete in zur Landung auf der Airbase in Luxeuil, wo er um 13:52 landete. Der Pressesprecher der Luftwaffe sagte, es sei keine Luftraumverletzung erfolgt, und der Pilot konnte danach seinen Flug zu einem zivilen Flp in der Nähe fortsetzen. Die Luftpolizei in Frankreich habe 2018 etwa 300 solche "Anomalien" gehabt, im Vergleich zu 200 im 2017. Darin eingschlossen waren die Fälle, wo Piloten keinen Funkkontakt aufnahmen oder aufnehmen konnten, Transponderausfälle, Orientierungsprobleme sowie eine Annährung eines russischen Bombers an das franz. Hoheitsgebiet. Die Verkehrsdichte im Luftraum sei eine Herausforderung für die Militärs, und sie schätzen dass sich die Anzahl der täglichen Überflüge (Bewegungen?) von heute 12'000 auf etwa 24'000 in 2035 erhöhen werde.
×
×
  • Create New...