Jump to content
Basbusi

VFR im simulator?

Recommended Posts

Basbusi

Hallo miteinander!

 

Ich möchte gerne anfangen, ein wenig VFR zu fliegen und nicht mehr nur IFR mit Autopilot wie ich es die letzten Jahre gemacht habe! Meine Frage ist, wie man am besten VFR im Simulator fliegt. Da ich den Sphair Kurs gemacht habe, weiss ich die Abläufe für einen "basic" visual Flug schon "relativ" gut. Jedoch habe ich noch nicht den Sweetspot gefunden, in dem das Fliegen von Kleinflugzeugen wirklich Spass macht. 

Habt ihr Tipps, wie man möglichst viel Spass und Realismus erreichen kann?

Vielen Dank!

Bas

Share this post


Link to post
Share on other sites
DaMane
Posted (edited)
vor 42 Minuten schrieb Basbusi:

Hallo miteinander!

 

Ich möchte gerne anfangen, ein wenig VFR zu fliegen ...........

....................

Habt ihr Tipps, wie man möglichst viel Spass und Realismus erreichen kann?

Vielen Dank!

Bas

Ja! Geh mal zum nächsgelegenen Flugplatz mit einer Flugschule, und frage nach einem "Schnupperflug" mit Fluglehrer. Dann siehst Du deinen SIM zuhause gleich mit anderen Augen.

Der wesentliche Unterschied zwischen IFR- und VFR-Fliegen liegt in der Navigation und den An- und Abflugverfahren. Besorg dir eine photorealistische Szenerie einer dir gut bekannten Gegend für deinen Simulator, und freu dich über den Wiedererkennungseffekt, auch wenn dein Wohnhaus nicht enthalten sein sollte......😎

 

Gruß

Manfred

Edited by DaMane
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
AnkH

Manfred hat natürlich recht mit dem Hinweis aufs "reale" Fliegen.

 

Für den Simulator und VFR empfehle ich, nebst dem von Manfred erwähnten Punkt Szenerien-Addon, in erster Linie natürlich ein Flieger, der auch aus dem VFR Fliegen im Simulator ein Erlebnis macht. Da gibts verschiedene Möglichkeiten, ganz weit vorne sind natürlich die GA Flieger von A2A Simulations. Pflicht für VFR Fliegerei im Sim ist auch ein brauchbares Wetteraddon. Es macht keinen Spass, mit einer kleinen Cessna 172 Anflüge zu üben, wenn das Sim-Wetter so banal ist, dass der Flieger jedesmal wie auf Schienen schnurgerade auf die Piste zufliegt. Mit einem guten Wetter-Addon und bspw. dem windigen Wetter von gestern Nachmittag ist dann ein Anflug bspw. auf die ORBX Saanen oder Triengen Szenerie schon eine echte Herausforderung (bis zu unmöglich, wie im realen Leben eben auch manchmal).

 

Das wäre so meine Prioritätenliste:

 

1. gutes Wetter-Addon

2. guter GA Flieger

3. gute Airport Szenerie

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kjeld

Meine Prio 0 waere eine 3D Brille. Ich habe die Oculus Rift und bin seit dem Kauf keinen Flug mehr in 2D geflogen.

 

Folgender Grund: Das Herausfordernste am (reellen) VFR fliegen ist fuer mich die Landung. Ich muss genau abschaetzen wann wie abfangen muss und wie ich meinen Abstand zur Piste im Ausschweben time. Das geht nicht auf einem "2D" Monitor.

 

Ich habe die A2A Cessna und bin unheimlich von ihrer Systemtiefe beeindruckt. Das Flugverhalten scheint mir bei XPlane (dort fliege ich eine TBM900) jedoch etwas realistischer.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Basbusi
Am 10.5.2019 um 15:33 schrieb DaMane:

Ja! Geh mal zum nächsgelegenen Flugplatz mit einer Flugschule, und frage nach einem "Schnupperflug" mit Fluglehrer. Dann siehst Du deinen SIM zuhause gleich mit anderen Augen.

Der wesentliche Unterschied zwischen IFR- und VFR-Fliegen liegt in der Navigation und den An- und Abflugverfahren. Besorg dir eine photorealistische Szenerie einer dir gut bekannten Gegend für deinen Simulator, und freu dich über den Wiedererkennungseffekt, auch wenn dein Wohnhaus nicht enthalten sein sollte......😎

 

Gruß

Manfred

 

Hallo Manfred! 

Danke für deine Antwort. Wie schon erwähnt habe ich bereits den Sphair Kurs abgeschlossen und einen VFR Flug geplant und durchgeführt. Bin genau deiner Meinung, nach dem Kurs habe ich den Sim in einem ganz anderen Licht gesehen, das Gefühl kann natürlich nicht nachgeahmt werden.

Aber ich werde mal versuchen die Photoreale Szenerie aufzutreiben vielen Dank!

Bas

Share this post


Link to post
Share on other sites
Basbusi
Am 11.5.2019 um 00:31 schrieb Kjeld:

Meine Prio 0 waere eine 3D Brille. Ich habe die Oculus Rift und bin seit dem Kauf keinen Flug mehr in 2D geflogen.

 

Folgender Grund: Das Herausfordernste am (reellen) VFR fliegen ist fuer mich die Landung. Ich muss genau abschaetzen wann wie abfangen muss und wie ich meinen Abstand zur Piste im Ausschweben time. Das geht nicht auf einem "2D" Monitor.

 

Ich habe die A2A Cessna und bin unheimlich von ihrer Systemtiefe beeindruckt. Das Flugverhalten scheint mir bei XPlane (dort fliege ich eine TBM900) jedoch etwas realistischer.

Das wäre natürlich sehr schön! Jedoch liegt dies ausserhalb meines Budgeds 😞  Jedoch habe ich TrackIR was das ganze schon einmal ein wenig interessanter macht! Die Hardware die ich brauche ist mit einem Saitek Yoke, Saitek Pedals und einem Warthog Hotas auch schon nicht so schlecht ;D

Was die Addons angeht fliege ich eine Comanche auch von A2A, sehr gutes Flugzeug!

Bas

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
FalconJockey

Die Szenerien in X-Plane 11 sind schon sehr hübsch! Und man kann sich gratis "Ortho2XPlane"-Szenerien basteln, die dann photoreal sind bzw. mindestens alle Straßen, Orte, Eisenbahnlinien etc. enthalten, sodass man nach Sicht navigieren kann. Wobei dies auch schon in der Grundausstattung sehr gut geht.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Basbusi
vor 56 Minuten schrieb FalconJockey:

Die Szenerien in X-Plane 11 sind schon sehr hübsch! Und man kann sich gratis "Ortho2XPlane"-Szenerien basteln, die dann photoreal sind bzw. mindestens alle Straßen, Orte, Eisenbahnlinien etc. enthalten, sodass man nach Sicht navigieren kann. Wobei dies auch schon in der Grundausstattung sehr gut geht.

Also würdest du für VFR einen Wechsel von P3d auf XP11 vorschlagen?

Bas

Share this post


Link to post
Share on other sites
FalconJockey

Du kannst XP11 ja mal ausprobieren. Es gibt eine Probeversion, die gratis für 15 Minuten läuft.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kjeld

Ortho2XP ist wirklich beeindruckend.
Da kann man eine Menge Geld für orbx addons sparen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Markus Burkhard
vor 43 Minuten schrieb Basbusi:

Also würdest du für VFR einen Wechsel von P3d auf XP11 vorschlagen?

 

Wenn du P3D v4 bereits nutzt, musst du nicht bloss wegen VFR den Sim wechseln. Ich persönlich fliege problemlos VFR mit ORBX FTX Global, OpenLC EU (für die Schweiz) oder den FTX Regions für Deutschland, UK und Nordamerika. Dazu noch ein gutes Mesh wie FS Global 2018 von Pilots, und zuletzt eben gute Airport-Szenerien, die auch gleich noch einen Fotountergrund mitliefern, damit man auch die Platzvolte schön fliegen kann, wie z.B. die ORBX Airports, die Andreas Hegi gemacht hat.

Mit dieser Kombination fühle ich mich für VFR bestens abgedeckt was Szenerien anbelangt.

 

Und wenn es noch um die typischen VFR Flieger geht, SEP wie Cessnas, Pipers und Beechs, dann gibt es da in XP11 eben doch noch nichts was A2A das Wasser reichen kann. Es gibt Produkte die kommen nah ran, aber das Gesamtpaket in einem A2A SEP Flugzeug ist halt schon vom Feinsten.

 

Meine Meinung 😃 Ich brauche nicht jedes Haus an der echten Stelle mittels globaler Fototapete, um VFR fliegen zu können. Real navigiert man schliesslich auch nicht von Haus zu Haus. Und Jahreszeiten mag ich halt schon gerne. Darum ist für MICH der XP11 erstmal keine Option, zumal es ja auch noch mehr Aufwand ist, beide Simulatoren parallel zu betreiben.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kjeld
 
Und wenn es noch um die typischen VFR Flieger geht, SEP wie Cessnas, Pipers und Beechs, dann gibt es da in XP11 eben doch noch nichts was A2A das Wasser reichen kann. Es gibt Produkte die kommen nah ran, aber das Gesamtpaket in einem A2A SEP Flugzeug ist halt schon vom Feinsten.

Ich stimmt die an sich vollkommen zu-wenn man schon einen Sim hat ist der Umstieg/ zweitsim wirklich Luxus

Was die Flugzeuge angeht ist die Hotstart TBM900 meiner Meinung nach in der Liga der A2As, wenn nicht sogar darüber

Share this post


Link to post
Share on other sites
Markus Burkhard
vor 31 Minuten schrieb Kjeld:

Was die Flugzeuge angeht ist die Hotstart TBM900 meiner Meinung nach in der Liga der A2As, wenn nicht sogar darüber

 

Ist jetzt aber nicht so das typische SEP-Flugzeug für VFR, nicht nur weil die Pistons fehlen 😉

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kjeld

Hehe, da hast du natürlich vollkommen recht.

Die Standard Cessna vom XP ist übrigens ziemlich bescheiden

 

PS: habe mir gerade mal Test Videos von Justsims PA28 angeguckt- das hat einfach gar nix mit dem realen Flugzeug zu tun

Share this post


Link to post
Share on other sites
DaMane
Posted (edited)
vor 3 Stunden schrieb Markus Burkhard:

 

...................

 

Und wenn es noch um die typischen VFR Flieger geht, SEP wie Cessnas, Pipers und Beechs, dann gibt es da in XP11 eben doch noch nichts was A2A das Wasser reichen kann. Es gibt Produkte die kommen nah ran, aber das Gesamtpaket in einem A2A SEP Flugzeug ist halt schon vom Feinsten.

......................

.

Bei A2A kann ich aktuell nicht mitreden, ich weiß nur, daß mir selbst bei den frühen X-Plane Versionen das vergleichsweise realistische Flugverhalten gefallen hat. Wer Flugsimulation nicht nur als virtuelles Sightseeing betreibt, legt evtl. auch mehr Wert auf ein möglichst echt wirkende Aerodynamik.

 

Gruß

Manfred

Edited by DaMane
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Markus Burkhard
vor 16 Stunden schrieb DaMane:

Wer Flugsimulation nicht nur als virtuelles Sightseeing betreibt, legt evtl. auch mehr Wert auf ein möglichst echt wirkende Aerodynamik.

 

Genau, und auch bezüglich Aerodynamik ist A2A meiner Meinung nach Spitze bei den SEP. Die Aerodynamik in X-Plane ist nicht per se gut, einfach weil es X-Plane ist. Da muss genauso ein fähiger Mensch dahinter sein, der das programmiert. 

Ich kenne kein SEP Add-On für X-Plane, welches besser ist als A2A. Falls vorhanden, bitte melden.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
DaMane
Posted (edited)
Am 13.5.2019 um 19:26 schrieb Markus Burkhard:

 

Genau, und auch bezüglich Aerodynamik ist A2A meiner Meinung nach Spitze bei den SEP. Die Aerodynamik in X-Plane ist nicht per se gut, einfach weil es X-Plane ist. Da muss genauso ein fähiger Mensch dahinter sein, der das programmiert. 

Ich kenne kein SEP Add-On für X-Plane, welches besser ist als A2A. Falls vorhanden, bitte melden.

 Interessant zu hören!  Vielleicht habe ich da einen überholten Kenntnisstand, nachdem A2A immer noch auf dem ursprünglichen aerodynamischen Modell des MS-FS aufbaut, das zwar "weiterentwickelt" worden sein soll, aber - weil immer noch das Ur-Modell dahintersteckt - auch dessen Limitierungen hat? Ich denke, daß X-Plane eine ganz andere Voraussetzung hat, um "echte Aerodynamk" abzubilden. Ich erinnere mich noch gut an meinen ersten Start mit X-Plane, nachdem ich jahrelang alle MS-FS-Versionen durch hatte, wie ich plötzlich überrascht feststellte: "Hopla, hier mußt man ja wirklich fliegen", weil  - wie im wirklichen Leben auch - schon gleich nach dem Abheben die Flügel durch aktiven Querrudereinsatz die Flügel gerade gehalten werden mußten, während im MSFS quasi alles "wie auf Schienen" lief.. Natürlich kann man auch bei X-Plane durch Verwendung unpassender Parameter ein "schlechtes Flugzeug" konstruieren, aber beim MSFS habe ich noch keinen Flieger gesehen, der realstisch getrudelt hat.

Man kann jetzt sagen, daß trudeln beim normalen fliegen nicht wichtig ist, ich sehe darin aber einen Nachweis, ob das Simulationsmodell realistisch funktioniert.

 

Aber wie gesagt, ich bin neugierig, und lasse mich gerne eines besseren belehren. Vielleicht gibt es ein Video, das eine A2A C172 (oder auch anderes) beim Trudeln zeigt? Entweder im Cockpit mit sichtbaren Instrumenten,  oder besser noch von aussen.

 

Mein Referenzmaßstab bei den Einmots ist ist derzeit die DCS YAK-52   (nicht nur, weil ich glücklicherweise selber einige Stunden darauf habe! Siehe

 

 

Gruß

Manfred

Edited by DaMane

Share this post


Link to post
Share on other sites
AnkH

Wie ich oben bereits geschrieben habe, im P3D ist für eine schlaue VFR Fliegerei das Wetteraddon mindestens genauso wichtig, schon nur um das "Fliegen wie auf Schienen" zu minimieren (gibts aber immer noch). Zum Xplane kann ich nicht viel sagen, zu A2A aber schon. Ja, Trudeln kann man mit diesen Flieger, wenn man es übertreibt. Keine Ahnung, wie sehr man übertreiben muss, um in der Realität eine Cessna 172 ins Trudeln zu bringen, bin mir aber sicher, dass es so ziemlich ähnlich bei A2A auch klappen wird. Schau Dir einfach ein paar Videos von A2A an, zu 172, Cherokee, Comanche und jetzt auch Bonanza. Ist echt ne Wucht. Hier ein paar Beispiele:

 

 

 

 

Was halt beim P3D echt auch noch viel ausmacht, ist ein Kameraaddon, welches die Kopfbewegungen noch realistisch einbaut, ansonsten wird der Schienen-Eindruck mitunter noch verstärkt.

 

  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
FalconJockey

Was ist denn schlimm am Schienen-Eindruck? Ich hätte in der Realität sehr gerne einen Flug wie auf Schienen, weil das dauernde herumgezappel der Kleinflugzeuge nervt, dauernd muss man aktiv lenken, damit die Teile nicht vom Kurs abkommen. Bei meiner Falcon ist das nämlich anders: Einmal korrekt getrimmt, fliegt die wie auf Schienen!

 

Dann: Was ist denn am Trudeln interessant? Ich denke, ihr wollt nach Sicht navigieren und nicht dauernd versuchen, euch selbst umzubringen 🙂

 

Ich bin mit X-Plane 11 sehr zufrieden. Die Standardmaschinen (C172, Beech Baron) sind schon gut gemacht, inklusive funktionierendem NAV-GPS-System https://www.x-plane.com/2016/12/x-plane-11-gps-fms/

 

X-Plane_11_G530.png

 

 

Es gibt auch sehr gut gemachte VFR-Flieger, die euch keinen einzigen Rappen kosten. Zum Beispiel gibt es eine Freeware Robin DR401 von einem Payware-Hersteller, die in den höchsten Tönen gelobt wird: https://forums.x-plane.org/index.php?/files/file/45373-aerobask-robin-dr401-cdi-155/

 

Allgemein ist das Niveau an Freeware für XP11 sehr hoch und es gibt eine sehr große Auswahl, weil hier noch eine echte Gemeinschaft am Werk ist, die noch nicht durchkommerzialisiert wurde.

 

Also, installiere Dir die Testversion von X-Plane 11 und fliege damit eine Runde. Nach 15 Minuten akzeptiert die Testversion keine Steuereingaben mehr und Du bist die Region rund im Seattle beschränkt. Aber Du wirst so einen Eindruck davon bekommen, ob das etwas für Dich ist oder nicht.

  • Like 2
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
DaMane
Posted (edited)
vor 3 Stunden schrieb AnkH:

...............Zum Xplane kann ich nicht viel sagen, zu A2A aber schon. Ja, Trudeln kann man mit diesen Flieger, wenn man es übertreibt. Keine Ahnung, wie sehr man übertreiben muss, um in der Realität eine Cessna 172 ins Trudeln zu bringen, bin mir aber sicher, dass es so ziemlich ähnlich bei A2A auch klappen wird. Schau Dir einfach ein paar Videos von A2A an, zu 172, Cherokee, Comanche und jetzt auch Bonanza. Ist echt ne Wucht. Hier ein paar Beispiele:

.......................

 

Danke für deinen Hinweis. Der power-on stall mit anschließendem spin-recovery der 172 schaut leider immer noch etwas "statisch" aus. In der Realität wird es voher schon etwas unruhig, aber das interessiert vielleicht nur angehende (oder verhinderte 🙄 )Testpiloten 😎 .

Beim SIM geht es (mir) eben nicht darum, ob Flugzeuge  u.U. ins Trudeln geraten können, sondern ob der SIM das überhaupt hergibt, weil das m.E. die Genauigkeit der aerodynamischen Nachbildung aufzeigt.  Ein sehr gutes Beispiel dafür was heute möglich ist, zeigt das "Virtual Swiss Hornet Display - VUAF 2018" auf Youtube  ( Link ), wenn die F-18 im (absichtlich) überzogenem Flugzustand wie ein Fahrstuhl nach unten fährt, und die Rauchgeneratoren an den Flügelspitzen einen glaubwürdigen AOA zeigen.

 

Gruß

Manfred

Edited by DaMane

Share this post


Link to post
Share on other sites
AnkH
vor 13 Minuten schrieb DaMane:

Beim SIM geht es (mir) eben nicht darum, ob Flugzeuge  u.U. ins Trudeln geraten können, sondern ob der SIM das überhaupt kann, weil das m.E. die Genauigkeit der aerodynamischen Nachbildung aufzeigt. 

 

Da es sich um einen Simulator handelt, bringt Dir eine solche Betrachtungsweise aber nicht viel. Wenn bei der A2A Cessna das Trudelverhalten nicht sauber implementiert ist, heisst das noch lange nicht, dass das restliche Modell in Sachen Aerodynamik ebenfalls für die Katz ist. Es ist ein Simulator, das aerodynamische Modell ist programmiert und von der Vollständigkeit und Detailverliebtheit dieser Programmierung ist abhängig, wie real das finale Flugmodell simuliert wird.

 

Davon gibts im Detail massig Beispiele: die A2A Flieger haben eine Routine einprogrammiert, die den Flieger "real" altern lässt. Setzt Du mal zu fest auf, riskierst Du ein beschädigtes Fahrwerk. Fliegst Du dauernd mit Mixture full rich, verrussen die Zündkerzen. Alles programmiert. Hingegen reisst es Dir nicht die Tür ab, wenn Du diese bei 200kt öffnest. Ebenso verbiegt es den Propeller bei Bodenkontakt nicht. Schlicht weil nicht programmiert dies zu tun. Was ich damit sagen will: A2A Flieger haben extrem viele Details einprogrammiert, aber auch da natürlich nicht alles. Lässt aber die fehlende Programmierung des verbogenen Propellers eine Aussage über die Qualität der restlichen Details zu? Nein.

 

Heisst aber eben auch: nur weil das Trudeln nicht sonderlich realistisch programmiert wurde, heisst das noch lange nicht, dass bei den für den normalen Betrieb notwendige Programmierung der Aerodynamik ebenso schlecht oder unzureichend ist.

 

Zum Video: das ist DCS, oder? Da hat es keine Rauchgeneratoren an den Flügelspitzen, das soll Wingtip Vortexes darstellen, welche bei entsprechender Feuchtigkeit sichtbar werden... Auch im DCS ist das Flugverhalten nur so gut wie das Addon programmiert worden ist. Ist diese Darstellung an den Flügelspitzen nun ein Indiz für ein gutes oder schlechtes Aerodynamik Modell, wenn die Effekte, ausgelöst durch eine Programmierung, auch sichtbar sind, wenn Luftfeuchtigkeit und Temperatur in der Realität sowas gar nicht sichtbar machen liesse? Ebenfalls nein...

Share this post


Link to post
Share on other sites
DaMane
Posted (edited)

Ich glaube, wir reden etwas aneinander vorbei. Daß A2A oder P3D-Modelle eine beeindruckende, und sehr realistische Systemtiefe haben, habe ich nie bezweifelt. Schon die letzten MSFS-Versionen konnsten auf entsprechender Hardware eine sehr schöne Graphik liefern, und in der sog. Verfolger-Ansicht (oder hieß das Chase-Plane?) konnte man sich selber quasi als Darsteller in einem überzeugend echt wirkenden "Fliegerfilm" von aussen bewundern (war meine Lieblingsansicht, und mit etwas Übung konnte man sogar so landen, und seine Performance beurteilen).

So wie in der realen Welt der Flug das Resultat einer dynamischen Anwendung von Naturgesetzen ist, so sollte das halt in meinen Augen auch ein SIM tun, der den Anspruch erhebt, "As real it gets..." sein. Programmieren kann man immer nur vorhergesehen oder -sehbare Abläufe, dynamische Prozesse erfordern dagegen entsprechend intelligente und akurate Algorithmen, die früher auch jeden Prozessor überfordert hätten. Oder wie willst Du einen Lomcovac "programmieren", wie er ansatzweise im Yak-52-Trailer gezeigt wird? Was ich sagen will: Flugverhalten ist nicht ein Addon unter anderem, sodern der zentrale Output der SIM-Engine, die physikalische Prozesse abbildet. Aber vielleicht sehe ich das auch zu verkniffen, weil der PC-Sim für mich anfangs ein Ersatz für's "echte Fliegen" war, das ich  mir damals noch nicht leisten konnte.

 

Gruß

Manfred

 

PS: Du hast natürlich recht, daß das an den Flügelspitzen der F-18 Vortex-Fahnen sind 

Edited by DaMane
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Basbusi
vor 5 Stunden schrieb AnkH:

 

 

 

 

Was halt beim P3D echt auch noch viel ausmacht, ist ein Kameraaddon, welches die Kopfbewegungen noch realistisch einbaut, ansonsten wird der Schienen-Eindruck mitunter noch verstärkt.

 

Ich benutze EZdok nun seit längerer Zeit und würde sagen, es ist eines der besten Addons welches man kaufen kann!

Bas

Share this post


Link to post
Share on other sites
DaMane
Posted (edited)
vor 2 Stunden schrieb FalconJockey:

Was ist denn schlimm am Schienen-Eindruck? Ich hätte in der Realität sehr gerne einen Flug wie auf Schienen, weil das dauernde herumgezappel der Kleinflugzeuge nervt, dauernd muss man aktiv lenken, damit die Teile nicht vom Kurs abkommen. Bei meiner Falcon ist das nämlich anders: Einmal korrekt getrimmt, fliegt die wie auf Schienen!

..................................

 

 

Damit kannst Du auch die Probleme nachvollziehen, die altgediente Airlinepiloten mit zigtausen Flugstunden haben, die nach jahrzehnte andauernder Total-Abstinenz wieder Kleinflugzeuge fliegen wollen. Die fühlen sich anfangs oft gar nicht wohl dabei 😉

 

Da ich bei weitem nicht so viele Flugstunden haben kann wie Du, bin ich noch nie in die Phase gekommen, wo mir das selber fliegen nicht mehr Spass macht. Selbst auf einer (für SEP-Verhältnisse) längeren Überwasser-Strecke von Calgliari nach Reggio-di-Calabria habe icjh es genossen, per Hand zu fliegen, obwohl ein AP vorhanden gewesen wäre (mit dem ich mich aber vorher noch nie beschäftigen konnte). Ein auf dem rechten Sitz mifliegender CPLer bemerkte auch zwischendurch, warum ich denn nicht den AP einschalte? Meine Antwort war: ich zahle doch nicht die teuren Charter-Gebühren, damit ich einem Automaten beim fliegen zuschauen kann....

 

vor 2 Stunden schrieb FalconJockey:

........................

 

Dann: Was ist denn am Trudeln interessant? Ich denke, ihr wollt nach Sicht navigieren und nicht dauernd versuchen, euch selbst umzubringen 🙂

.................

.

Wie schon in meinem vorhergegangenen Post gesagt, ich meine, es zeigt der Realismus der SIM-Engine, von der ja auch alle anderen Reaktionen generiert werden. Beim Landen zum Beispiel.....

 

Klar ist aber auch, daß, umso mehr die Interaktion zwischen Pilot und Flugzeug über Computer läuft, um so mehr schwinden die Unterschiede zum SIM.

 

Gruß

Manfred

Edited by DaMane

Share this post


Link to post
Share on other sites
FalconJockey

Es kommt nur darauf an wie oft und wieviel man fliegt. Ich fliege nur noch zwei bei drei Mal im Jahr mit den Rasenmähern, da ist dann die erste Landung etwas spannender als sonst. Bisher haben es alle überlebt 🙂

Natürlich fliege ich sehr gerne von Hand, sowohl meine Falcon, als auch die kleinen Dinger. Aber wenn man längere Strecken zurücklegt und zwischendurch die Navigation und andere Dinge prüfen muss, ist ein Autopilot schon cool.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...