Jump to content

Strobes bei Airbus


Jürgen Kral

Recommended Posts

Jürgen Kral

Servus!

 

Eine Frage an die Airbus Spezialisten ...

 

Mir ist schon vor längerer Zeit aufgefallen, dass bei Airbus die Strobes doppelt aufblitzen. Irgendwo habe ich einmal gelesen, dass diese Methode die Vögel besser abschrecken soll. Stimmt das?

 

Merci et bon nuit

Jürgen

 

[Dieser Beitrag wurde von Jürgen Kral am 27. Oktober 2001 editiert.]

Link to post
Share on other sites
Mike Strasser

Hallo Jürgen

 

Ich kann Dir die Fragen wegen den Vögeln zwar nicht wirklich beantworten, habe aber aus dem Bauch heraus nicht das Gefühl, dass das wegen den Vögeln ist, sondern einfach damit es allgemein mehr auffällt!

Ich glaube, ein Vogel flüchtet eher vor der Grösse und dem Lärm eines Flugzeuges als vor einem Strobe!

(Aber ich lasse mich natürlich gerne eines besseren belehren!!)

 

Was ich aber mit Sicherheit weiss, ist, dass nicht nur Airbus Doppel-Strobes hat, sondern z.B. auch die MD-11!

 

Was mich in diesem Zusammenhang noch interessieren würde ist das Zuschalten der Strobes beim A320. Da ist mir nämlich aufgefallen, dass die Strobes immer, und zwar ausnahmslos, genau in dem Moment anfangen zu Blitzen, wenn das Hauptfahrwerk den Boden verlässt!

Wird dieses "gearmt" und schaltet sich dann automatisch bei Verlust des Bodenkontaktes ein? Oder wie funktioniert das genau in diesem Fall?

 

Wer kann da Auskunft geben?

 

Gruss

Mike

Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen!

 

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Was mich in diesem Zusammenhang noch interessieren würde ist das Zuschalten der Strobes beim A320. Da ist mir nämlich aufgefallen, dass die Strobes immer, und zwar ausnahmslos, genau in dem Moment anfangen zu Blitzen, wenn das Hauptfahrwerk den Boden verlässt!

Wird dieses "gearmt" und schaltet sich dann automatisch bei Verlust des Bodenkontaktes ein? Oder wie funktioniert das genau in diesem Fall?

 

Soweit ich weiss hat der Strobes-Schalter beim Airbus eine "AUTO"-Position. Dabei werden die Strobes dann ueber ein sogenanntes Squat-Switch aktiviert.

 

Ein Squat-Switch sitzt an jedem Fahrwerksbein und schliesst bzw. oeffnet einen Schaltkreis, wenn das Fahrwerk Bodenkontakt hat. Darueber wird z. B. auch verhindert, dass die Schubumkehr im Flug ausloest oder sich das Fahrwerk am Boden einfahren laesst.

 

Je nachdem wie wichtig bzw. gefaehrlich eine bestimmte Funktion ist, ist diese nur mit einem Squat-Switch verbunden (bei den Strobes vermutlich nur eines der Hauptfahrwerke) oder mit mehreren (fuer die Reverser braucht man Kontakt von einem Hauptfahrwerk und dem Bugfahrwerk).

 

 

 

------------------

Gruss,

Christoph

Link to post
Share on other sites
Mike Strasser

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Christoph:

........(fuer die Reverser braucht man Kontakt von einem Hauptfahrwerk und dem Bugfahrwerk)........

 

 

Hallo Christoph

 

Danke für Deine Antwort!

 

Betreffend Reverser noch eine Kleinigkeit:

Gilt das nur für den A320? Hier ein paar Photos von verschiedenen Typen, die offene Reverser zeigen obwohl das Bugrad noch in der Luft ist:

http://www.airliners.net/open.file?id=161531

http://www.airliners.net/open.file?id=192614

http://www.airliners.net/open.file?id=139002

http://www.airliners.net/open.file?id=127570

http://www.airliners.net/open.file?id=008701

 

Leider habe ich keine A320 gefunden...

 

Gruss

Mike

 

 

 

 

[Dieser Beitrag wurde von Mike Strasser am 26. Oktober 2001 editiert.]

Link to post
Share on other sites

Hm, ich habe irgendwann mal erzaehlt bekommen dass dies nach dem Warschau-Unfall der Lufthansa geaendert wurde.

 

Ein Problem dort war ja, dass die Maschine nur mit einem Hauptfahrwerk am Boden war wegen starkem Seitenwind und/oder einer verpatzten Landung, und deswegen die Reverser nicht funktioniert haben.

 

Daraufhin wurde das System geaendert damit ein Hauptfahrwerk + das Bugfahrwerk ausreichen. Es kann natuerlich auch sein dass ein Hauptfahrwerk alleine dafuer schon ausreicht...

 

 

------------------

Gruss,

Christoph

Link to post
Share on other sites
Jürgen Kral

Würde das nicht gegen die Sichtbarkeit sprechen, wenn sich die Strobes erst mit Verlust des Bodenkontaktes aktivieren? Ich weiß nämlich von OS Piloten (aus einem anderen Forum) und von Peter Guth, dass man die Strobes vor dem Rollen auf die RWY (egal ob für T/O oder nur für Überqueren) generell aktivieren muss. Daher aktivieren meines Wissens viele Piloten (aufgrund der Airline Policy) die Strobes auf herkömmliche Weise (ON/OFF). Weiß jemand, wie das bei LH gehandhabt wird?

 

Schade, dass man die Strobes bzw. die Beacons im Flusi nicht so blitzend hinbekommt, denn irgendwie gefällt mir das, wenn alles so blitzt biggrin.gif ...

 

MfG

Jürgen

 

[Dieser Beitrag wurde von Jürgen Kral am 27. Oktober 2001 editiert.]

Link to post
Share on other sites

Hallo!

 

Bei den Airbussen der ex-SR (111cry.gif111cry.gif111cry.gif) steht der Strobe-Switch normalerweise auf AUTO. Das System wird beim setzen von Takeoff-Power automatisch eingeschaltet (ist also keins der vielen Systeme die per Squatswitch aktiviert werden). Die ON Position wird, wie richtig gesagt wurde, dann gerastet, wenn eine aktive RWY gekreuzt wird oder die Takeoff Clearance beim/nach dem Auflinieren nicht gleich erteilt wird. Auf OFF stellt man den Switch höchstens wenn man z.B. in der Nacht in Wolken fliegt. Die Blitze der Strobes werden da teilweise extrem stark reflektiert, was extrem nervig sein kann...

 

 

Gruss, Robi

Link to post
Share on other sites
Markus Burkhard

nein Marc wir reden vom Bugfahrwerk:

 

Zitat von Christoph:

"(fuer die Reverser braucht man Kontakt von einem Hauptfahrwerk und dem Bugfahrwerk)."

 

@Mike:

Meines Wissens schaltet sich der Reverse Thrust schon vor dem Touch down des Nosegear ein, jedoch nur auf Idle Reverse. Erst wenn dann der Schalter am Bugfahrwerk grünes Licht gibt, wird vom Computer Schub auf die Triebwerke gegeben. Das erklärt natürlich die offenen Reverse Klappen auf all den Fotos...

Das kann aber von Flugzeug zu Flugzeug unterschiedlich sein.

 

Gruss Markus

 

------------------

www.airliners.ch - Die grösste schweizer Website über Verkehrsflugzeuge

Link to post
Share on other sites

Hallo Zusammen.

 

Ich hab da noch was wegen der Lichtregelung der A320-Familie beizufügen.

Ich habe mich mal gefragt, auf was die NAV- und LOGO-Lichter reagieren, wen der Schalter auf AUTO gesetzt ist. Der Pilot wusste dies nicht auf anhieb, so dass er im Handbuch nachschauen musste (Auch Piloten müssen mal spicken) smile.gif .

Also wenn der Schalter NAV&LOGO auf AUTO eingestellt ist, dann leuchten diese genannten Lichter in 2 Fällen. Nämlich wenn das Flugzeug am Boden steht oder wenn es in der Luft ist bei einer Landeklappenstellung von mehr als 15°. Wenn dann die Klappen eingefahren (also Stellung unter 15°) werden, dann löschen die Nav- und Logolichter ab.

Alle aderen Lichter müssen von Hand geregelt werden.

MfG Adi

Link to post
Share on other sites

Auch die Fokker 70/100 haben eine Autofunktion der Strobes!!

 

Das die MD11 auch doppelte Strobes haben soll habe ich noch nie gesehen!!

 

MfG

 

Michel Verde

Link to post
Share on other sites
Markus Burkhard

Hallo Jürgen

 

Foreward Idle bedeutet ganz normalen Leerlauf des Triebwerkes.

Reverse Idle heisst, dass alle zum Reverse gehörenden Klappen bereits in Position gebracht sind, das Triebwerk aber nicht zusätzlich Schub gibt sondern einfach im Leerlauf läuft. Dies wird nach dem Aufsetzen verwendet, wenn man kein Umkehrschub benötigt weil die Piste genügend lang ist. Idle Reverse macht man deshalb, weil so im Notfall schneller der Umkehrschub einsetzt sollte man ihn ganz plötzlich brauchen. Denn vom normalen Idle bis zum full Reverse dauert es doch ein ganzen Weilchen.

 

Gruss Markus

 

------------------

www.airliners.ch - Die grösste schweizer Website über Verkehrsflugzeuge

Link to post
Share on other sites
Mike Strasser

@ Michel:

 

Dann schau mal genau hin und Du wirst sehen, dass die MD-11 sehr wohl Doppelblitzer an den Flügelenden hat!

 

Das war nämlich die einzige Identifizierungsmöglichkeit für mich als die MD-11 bei Swissair aufkamen und sie in der Dunkelheit bei meinen Eltern, wenn ich zu Besuch war, über das Haus donnerten. Man konnte dadurch genau die DC10 von der MD11 unterscheiden!

 

Gruss

Mike

Link to post
Share on other sites

Hallo!

 

@adi18:

 

Bei der A320 Familie gibt's für die NAV-Lights 2 Systeme: An jeder Flügelspitze hat es 2 NAV Lampen (rechts grün, links rot), wobei jeweils eine ans System 1 und eines ans System 2 gehängt ist. Mit dem System 2 ist zusätzlich das Logo-Light gekuppelt.

 

Der Schalter im Cockpit hat 3 Stellungen (eine AUTO Stellung gibt's nicht):

- OFF: NAV&LOGO-Lights sind aus

- 1: System 1 brennt (wird tagsüber gewählt)

- 2: System 2 inkl. LOGO brennt (wird nachts gewählt)

 

Ist System 1 oder 2 gewählt, dann brennen die Lampen kontinuierlich (ausser natürlich wenn die Birne ausbrennt...). Also nicht nur am Boden+bei ausgefahrenen Flaps!

 

Da hast Du wohl etwas verwechselt... Gruss, Robi

Link to post
Share on other sites
Markus Burkhard

Salü Michel und Mike

 

Nun, die MD-11 hat in der Tat mehrere Strobe Lights. Und zwar werden sie da "high intensity lights" genannt. 2 davon gibts am vorderen Ende der Flügelspitze und eines am hinteren Ende. Pro Flügelspitze macht das also 3 weisse Blitzlichter. Und diese blitzen synchron mit den roten beacon lights.

 

Sind nun diese weissen Lichter synchron wie sie sein sollten, dürfte man kein doppeltes blitzen wie bei den Airbussen erkennen können...

 

Gruss Markus

 

------------------

www.airliners.ch - Die grösste schweizer Website über Verkehrsflugzeuge

Link to post
Share on other sites

hallo alle,

am wiener nachthimmel beobachte ich immer wieder flugzeuge deren strobes unregelmäßig-regelmäßig

aufblitzen, etwa so:

blitz-blitz---blitz---blitz-blitz-blitz,

blitz-blitz---blitz---blitz-blitz-blitz, blitz-blitz---blitz---blitz-blitz-blitz,:009:

um welche flieger es sich handelt kann ich aber nicht erkennen

 

 

------------------

karl

 

[Dieser Beitrag wurde von amiga4000 am 28. Oktober 2001 editiert.]

Link to post
Share on other sites
Jürgen Kral

Hallo Karl!

 

Du hast recht, mir ist das auch schon öfters aufgefallen. Aber ich dachte mir dann, dass das einfach eine optische Täuschung war. Denn eigentlich sind die Strobes die einzigen Lights, die weiß blitzen, und das meiner Meinung nach regelmäßig.

 

Ich tippe auf Airbus ...

 

Kann es sein, dass die Strobes unregelmäßig aufblitzen oder ist das wirklich nur eine optische Täuschung?

 

Die zwei Wiener bitten um nähere Infos biggrin.gif

 

Gruß

Jürgen

 

[Dieser Beitrag wurde von Jürgen Kral am 28. Oktober 2001 editiert.]

Link to post
Share on other sites

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Jürgen Kral:

Du hast recht, mir ist das auch schon öfters aufgefallen. Aber ich dachte mir dann, dass das einfach eine optische Täuschung war. Denn eigentlich sind die Strobes die einzigen Lights, die weiß blitzen, und das meiner Meinung nach regelmäßig.

 

heute hatte ich gelegenheit, hier in london einige jets zu beobachten. bei einigen hat's an den fluegelspitzen 2mal geblitzt, dazwischen das rote am bauch einmal.

bei anderen wars nur einmal an den fluegelspitzen (und natuerlich das rote und ein weisses am heck). und bei einem haben die strobes an den fluegelspitzen auch nur einmal geblitzt, aber leicht zeitversetzt. denk...

Link to post
Share on other sites

Hallo

 

@Robi

 

Ups, da hab ich wohl wirklich was verwechselt. Aber irgendwas ist mir mal erklärt worden wegen der Klappenstellung 15°, dass irgedwelche Lichter ausgehen, wenn die Klappen unter 15° eingefahren werden. Das war auf einem Flug mit einem A330, als mir das erklärt wurde. Vielleicht gibts da gewisse Unterschiede zwischen dem A330 und dem A320 bezüglich Lichtregelung? (oder dann hab ich da was durcheinandergebracht, nach all diesen Jahren)

 

Gruss von Adi.

Link to post
Share on other sites
Jürgen Kral

Guten Abend!

 

@Adi18:

Darf ich mich kurz mal einmischen? Es gibt bei der A330/A340 Familie für den NAV & LOGO Switch die Stellungen OFF, 1 und 2. Wenn sich dieser Schalter in Stellung 1 oder 2 befindet, die "Main Gear Struts" (das sind wahrscheinlich die Streben des Hauptfahrwerks) komprimiert sind oder die Flaps auf 15° oder mehr ausgefahren sind, so sind die Logo Lights aktiviert.

Der einzige Unterschied zwischen Stellung 1 und Stellung 2 ist der, dass jeweils ein anderer Schaltkreis aktiviert ist.

 

Also dürftest du damals nichts falsch verstanden haben. Da besteht ein Unterschied zwischen der A320 und der A330/A340 Familie.

 

Gruß

Jürgen

Link to post
Share on other sites
Jürgen Kral

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von harry:

bei einigen hat's an den fluegelspitzen 2mal geblitzt, dazwischen das rote am bauch einmal.

bei anderen wars nur einmal an den fluegelspitzen (und natuerlich das rote und ein weisses am heck). und bei einem haben die strobes an den fluegelspitzen auch nur einmal geblitzt, aber leicht zeitversetzt.

 

Sorry, dass ich gestern nicht mehr geantwortet habe!

 

Bei welchen Flugzeugen konntest du das beobachten? Ich habe nämlich die ganz leise Vermutung, dass es sich bei dieser unregelmäßigen Blitzerei um eine F-70 oder MD-80 handelt. Weiß jemand mehr?

 

Gruß

Jürgen

Link to post
Share on other sites
TooLowFlap

Nochmal zu den Reversern:

 

Bei uns muss mindestens EINE LGCIU melden, dass das Flugzeug am Boden ist. Schon ist der Einsatz der Reverser möglich.

 

Die LGCUI bekommt Daten wie: Fahrwerk unten/oben, Fahrwerkstür offen/geschlossen und eingefedert/nicht eingefedert.

 

TLF

Link to post
Share on other sites

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Jürgen Kral:

Sorry, dass ich gestern nicht mehr geantwortet habe!

 

Bei welchen Flugzeugen konntest du das beobachten? Ich habe nämlich die ganz leise Vermutung, dass es sich bei dieser unregelmäßigen Blitzerei um eine F-70 oder MD-80 handelt. Weiß jemand mehr?

 

Gruß

Jürgen

 

keine ahnung ob das jetzt boings oder eierbusse waren oder was auch immer. ich erkenn sowas ja nicht am sound. und gesehen hab ich von den muehlen ja praktisch nur die blitzlampen...

 

Link to post
Share on other sites
Jürgen Kral

Hallo!

 

Ich füge noch was zu TLFs Beitrag hinzu, ist zwar nicht so wichtig, aber trotzdem: LGCIU = Landing Gear Control Interface Unit. Ich musste mich mal wieder wichtig machen smile.gif

 

Ich hätte da noch eine 2. Frage bez. GPWS (?) Callouts bei den Airbussen (am Bsp. A340), wegen der ich aber kein neues Thema eröffnen wollte.

Normalerweise geht die Reihenfolge der Callouts doch so: 100, 50, 40, 30, 20, retard, retard. Jetzt gibt es aber verschiedene Abwandlungen davon (auch bei A340):

 

100, 50, 40, 30, 20, retard, retard, by (?)

100, 50, 40, 30, 20, retard, retard, retard, 10

 

Welchen Grund hat die unterschiedliche Reihenfolge bei den Callouts und was bedeutet dieses "by"?

 

In den Videos von www.a340.net könnt ihr euch das selbst ansehen bzw. anhören.

 

Merci

Jürgen

 

[Dieser Beitrag wurde von Jürgen Kral am 29. Oktober 2001 editiert.]

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...