Jump to content
Frank Holly Lake

Quo Vadis Boeing?

Recommended Posts

Frank Holly Lake

Derzeit schlägt das Pendel klar zu Airbus

Eine derzeitige Bestandsaufnahme:

 

-737 NG – Risse
-737 MAX-gegroundet
-787 -Viele Beschwerden über die schlechte Produktion , wo viele Airlines müssen nacharbeiten
-777 X -Konstuktiosprobleme (nicht  nur eine aufgesprengete Frachtluke  beim Test)
-797 -gestoppt  
-747 -gefloppt  
-KC 46 a -Redesign wegen zu großer Mängel, Airforce sauer

 

Wir wissen, das die Max Krise den Konzern zwischen verbrieften 8 bis geschätzern 17 Milliarden kosten wird. Man redet Insgesamt in allen Ereignissen schon von 55 Milliarden, die es kosten könnte. Bei 100 Milliarden Jahresumsatz nicht unerheblich.

Selbst wenn im Ernstfall Chapter 17 (Bankrupt) angewendet werden muss, wird Boeing das überleben , weil Systemrelevant wegen der Rüstungsindustrie.

 

Man wird auch einen Nachfolger für die 737 Max entwickeln müssen , mit Geld , was derzeit nicht mehr vorhanden ist. 

Es war einer der schwersten Mangementent Fehlentscheidungen der Amerikanischen Industrie bis jetzt hier nicht was neues zu entwickeln.

Es hat sich gezeigt, dass das  737 Aufzupimpen keine Lösung war. Die 737 ist am Ende ihrer veralteten 1967 Konstruktion angelangt. Ein FBW Nachfolger muss sofort her.

 

Nun will man die 757 wieder aufleben lassen um den A321 Neo was entgegensetzten zu können, macht wohl wieder den gleichen Fehler wie bei der Max?

Viele Airlines haben schon vor 7 Jahren geschrien, wir benötigen einen 757 / 767 Nachfolger. Statt Boeing hat Airbus zugehört und den A321NEO  entwickelt.


Man wird Airbus über Jahre hinterherhinken, gerade bei aufkommen Embraer und  Comac Konkurenz ist nach meiner Meinung, 

Boeing derzeit raus aus der  Zukunft, raus aus dem großen Markt.

.

Was ist Eure Meinung dazu?
Grüße Frank

Edited by Frank Holly Lake
  • Like 1
  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Falconer
1 hour ago, Frank Holly Lake said:

Was ist Eure Meinung dazu?

 

Könnte ein interessanter Thread werden...

 

1 hour ago, Frank Holly Lake said:

Selbst wenn im Ernstfall Chapter 17 (Bankrupt) angewendet werden muss, wird Boeing das überleben , weil Systemrelevant wegen der Rüstungsindustrie.

 

 

Seh ich gar nicht unbedingt so…im Gegenteil...

 

Boeing könnte sich wieder (fast ausschliesslich) auf zivile Airliner besinnen..( Militärische Plattformen die auf Airlinern beruhen behalten sie also Tanker und Poseidon etc)

 

und den Rest von Defence und Space könnten sie sicher gut verkaufen…( Gerade dem US Pentagon war das schon lange ein Dorn im Auge, dass Boeing mit den F/A-18 und F-15 Programmen ( ex MDC und Northrop) da zuviel Clout in Washington, DC haben könnte..im Sinne von Anti-Trust etc..)

 

Und während es bei anderen Herstellern sicher sehr grosse technologische Synergien geben mag zwischen zivilen und militärischen Produkten…im Falle von Boeing war das nie so..F-15 und F/A-18 haben kaum einen technolgischen Beitrag zu den Airlinern beigesteuert..St. Louis is gaaanz weit weg mentalitätsmässig von Seattle..

 

Braucht Boeing "Space"?…auch nicht unbedingt...

 

Potente Käufer für diese Sparten finden sich in den USA sicher..

 

et voila…je nach Bewertung könnte die Boeing Commercial Gruppe durch diese Verkäufe, naja, irgendwo zwischen 70 und 120 MRD USD, oder sogar deutlich mehr, wenn man den Defence und Space Backlog von Boeing ansieht, lukrieren..

 

Und damit sässen sie plötzlich auf viel Cash…und könnten sich als kompetente Airlinerbauer nicht nur gut neu erfinden, sondern das Ganze auch noch problemlos aus der Portokassa finanzieren…ganz ohne Pleite...

 

Ich könnte mir so ein Szenario schon vorstellen...

 

"Resizing" und "Refocussing auf die Kernkompetenz" intelligent gemacht...

 

wäre eine Möglichkeit...

 

Gerade die Crews in Seattle haben seit dem MDC Merger nie eine grosse Freude gehabt mit den Defence Produkten..( die man mit dem MDC Merger dazubekommen hatte..)

Edited by Falconer

Share this post


Link to post
Share on other sites
FalconJockey

AA hat bereits eine nicht geringe Zahl von Airbüssen in der Flotte, seitdem sie US Airways übernommen hatten.

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
Alexh
vor 33 Minuten schrieb spornrad:

Southwest und AA denken laut darüber nach, von ihrer reinen Boeing-Flotte auf gemischt Airbus / Boeing umzustellen.

https://leehamnews.com/2019/10/28/pontifications-southwest-to-evaluate-splitting-airplane-supplier-next-year/

 

 

Das ist jetzt nicht ganz korrekt. American hat auch bisher keinesfalls eine reine Boeing Flotte betrieben. 

 

Gruß Alex

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank Holly Lake

Hallo,

Southwest hat schon klar Richtung Boeing gesagt, das der A220 besser passen würde für ihr Profil, als die 737.

(A220 ehemals  Bombardier CSeries )

Gerade die - 300 und 500 Version ist da interresant als Schmalrumpf.  Hier wartet man wohl auf zuverlässige Triebwerke,

was derzeit ein Problem ist.

 

https://www.flugrevue.de/zivil/wegen-737-max-grounding-liebaeugelt-southwest-mit-dem-airbus-a220/

 

Hätte Boing hier die 717 weiter verbessert, hätte es die C Serie ( A220 )

nicht gegeben. Aber Boeing hat damals gesagt, man wollle diese Maschinengröße anderen Herstellen überlassen.

Die 717 ist eines der beliebtesten Flugzeuge , von 156 gebauten sind 150 immer noch im Service...2006 eingestellt.

Grüße Frank

Edited by Frank Holly Lake

Share this post


Link to post
Share on other sites
spornrad

@FalconJockey @AlexhDanke für die Korrektur, hab den Artikel zu schlampig gelesen.

Also genauer: SW schaut sich nach anderen Fliegern um, und SW und AA wollen Schadensersatz von Boeing.

 

Gary Kelly, the chairman of Southwest Airlines, ... (said) the company will review whether to source airplanes from another manufacturer besides Boeing...

Clearly angry with Boeing ...

Kelly, along with American Airlines officials, are adamant that Boeing will have to pay for the ~$1bn in damages the two airlines claim they’ve suffered from the MAX grounding....

Share this post


Link to post
Share on other sites
kruser

 

Na, hätte, sollte so würde..

Boeing hat Produktion B717 damals eingestellt weil zu wenig Nachfrage, ganz einfach. 

Heute, nach 25 Jahren, mit neuer Technik, anderen Treiber sieht die Sauce wieder anders aus. 

 

Die (der😳??) A220 ist ein komplett neuer Flieger. Wer gerne immer das Allerletzte vom Neuesten will muss halt in den ersten Jahren mit Kinderkrankheiten leben. In 12 Monaten werkeln diese Treiber zuverlässig und wie sie sollten.

Mit selben Problemen schlägt sich unser höchstgelobtes Militär seit Jahrzehnten, die Zürcher bei ihren Trams und die SBB mit den neuen Zügen rum..

 

Alles halb so wild und aufregend sei denn Zeitungen bringen's auf Frontpage.. 

 

 

In diesem Sinn+Geist🍹

jens

 

 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Urs Wildermuth

Wenn Boeing den militärischen Teil verkaufen will, dann wird's interessant, aber auch gefährlich. Momentan ist Boeing für die USA ein Klumpenrisiko aber gleichzeitig können sie nicht ohne Boeing. Ist der militärische Teil erst mal verkauft, dann ist Boeing nicht mehr too big to fail…

 

Und wer sollte das kaufen? In den USA hat wohl kaum wer die Mittel dafür aus der Industrie.

 

Hingegen umgekehrt wäre eher möglich: Boeing konzentriert sich auf die Militärsparte und verkauft das Airlinergeschäft nach China....

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
reverser
vor 5 Stunden schrieb Urs Wildermuth:

 

Hingegen umgekehrt wäre eher möglich: Boeing konzentriert sich auf die Militärsparte und verkauft das Airlinergeschäft nach China....

Das wäre höchst ironisch: Da würde China erst recht Fuss fassen in den USA, falls die Produktion dort bliebe. Geschweige denn Boeing ausgelagert - "Made in China"😎

...vielleicht in der Nach-Trump Ära:   Who knows. Alles denkbar heutzutags.

 

Gruß Richard

Share this post


Link to post
Share on other sites
Falconer
On November 4, 2019 at 1:49 PM, Urs Wildermuth said:

Hingegen umgekehrt wäre eher möglich: Boeing konzentriert sich auf die Militärsparte und verkauft das Airlinergeschäft nach China....

 

Kauft keine westliche Airline , die ihre Tassen im Schrank einen Airliner "made in China"...

 

Cessna lässt doch Caravans z.B in China bauen...

 

Problem dabei, die wohlhabenden Chinesen, die eine Caravan wollen, wollen eine "made in Wichita"…( it takes one to know one"…)…warens ganz überrascht bei Textron...

 

China kannst vergessen..ist ein korrupte Bande die KP dort…frag die US Hersteller. die in den Boom Times Alu aus China bezogen haben…war nur am "Spec Sheet" Alu….in Wirklichkeit?…teilweise was ganz Anderes..

 

OK, für die 25 Euro Ticket "Malle", die Billigsdorferreisenden in Europa reicht es für den Urlaubsflug….but you die on the cheap on a chinese airplane…das Gleiche gilt für Produkte aus Putins Russland..

 

interessiert Niemanden , was die dort bauen,  der auch nur den Funken einer Ahnung von Flugzeugbau hat….

 

 

 

Edited by Falconer

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kuno
vor 5 Minuten schrieb Falconer:

"...die ungewaschenen und ungebildeten Prolos in Europa reicht es für den Urlaubsflug…."

 

Gerd, es ist tatsächlich nicht so, dass ich deinem Schreibstil an und für sich viel abgewinnen kann - aber manchmal schaffst es selbst du noch, dich zu untertreffen.

Die "Prolos" sind doch die, die für wenig Geld auch die "Drecksarbeit" für Leute wie dich machen, und halt auch gerne mal an die Sonne fliegen und eine Waoche am Strand liegen wollen...

 

  • Thanks 4

Share this post


Link to post
Share on other sites
Falconer
Just now, Kuno said:

 

Gerd, es ist tatsächlich nicht so, dass ich deinem Schreibstil an und für sich viel abgewinnen kann - aber manchmal schaffst es selbst du noch, dich zu untertreffen.

Die "Prolos" sind doch die, die für wenig Geld auch die "Drecksarbeit" für Leute wie dich machen, und halt auch gerne mal an die Sonne fliegen und eine Waoche am Strand liegen wollen...

 

 

Du hast leider keine Ahnung von der Luftfahrt….

 

Ich mach meine "Drecksarbeit "selbst…ich bin selbstständig..

 

Für Leute , die in der Luftfahrt für korrute Diktaturen Verständnis haben, aber bei uns im Westen "fett" leben, hab allerdings kein Verständnis...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Falconer
6 hours ago, Urs Wildermuth said:

Wenn Boeing den militärischen Teil verkaufen will, dann wird's interessant, aber auch gefährlich.

 

Glaub ich nicht...

 

wenn Du heute selbst mit junge Navy Offizieren sprichst…für die ist eine F/A 18 ein Northrop Flieger, detto die F-15 bei der USAF, gillt als MDC…gut MDC gibts nicht mehr..

 

aber es gibt genug Defence Companies in den USA, die die Programme samt Belegschaft kaufen würden..

 

wenn Du die letzten Jahre nimmst…Boeing Konzern ungefähr 100 MRD USD Umsatz…davon aber 70 MRD zivile Airliner...

 

kein Problem….

 

Vor dem Merger mit MDC war Boeing zu 90% zivil…OK, ein paar Engineering Abteilungen waren busy Strukturverlängerungen für KC-135 und B-52 zu entwickeln..war kein Geschäft, wirst zur Wecheslstube,  aber vertraglich mit der USAF halt so ausgemacht...

 

die alten Boeing Senior Vice Presidents waren entsetzt ob des Mergers mit MDC…in den späten 90'ern, die haben damals gesagt, das kommt nicht gut...

 

und haben ja Recht behalten damit….

Edited by Falconer

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kuno
vor 43 Minuten schrieb Falconer:

 

Du hast leider keine Ahnung von der Luftfahrt….

 

Ich mach meine "Drecksarbeit "selbst…ich bin selbstständig..

 

Für Leute , die in der Luftfahrt für korrute Diktaturen Verständnis haben, aber bei uns im Westen "fett" leben, hab allerdings kein Verständnis...

 

Lieber Ged - genau das ist es, was ich meinte. du liest nicht einmal mehr, was andere schreiben... ich habe weder behauptet, dass ich "Ahnung von Luftfahrt" habe, noch habe ich zum ausdruck gebracht, dass ich "korrute Diktaturen unterstütze".

Es gibt in diesem Forum kaum mehr ein Thema, auf dass du dich nicht sofort mit einer enormen Kadenz an Beiträgen stürzt und sofort alles "zudonnerst". Du stehst kurz davor, deine eigenen Beiträge zu beantworten.... 😉

 

 

  • Like 4
  • Thanks 5
  • Haha 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Falconer
15 minutes ago, Kuno said:

 

Lieber Ged - genau das ist es, was ich meinte. du liest nicht einmal mehr, was andere schreiben... ich habe weder behauptet, dass ich "Ahnung von Luftfahrt" habe, noch habe ich zum ausdruck gebracht, dass ich "korrute Diktaturen unterstütze".

Es gibt in diesem Forum kaum mehr ein Thema, auf dass du dich nicht sofort mit einer enormen Kadenz an Beiträgen stürzt und sofort alles "zudonnerst". Du stehst kurz davor, deine eigenen Beiträge zu beantworten.... 😉

 

 

 

Lieber Kuno,

 

schau ich bin ein alter Westler…kann aus meiner Haut auch nicht raus…will ich auch nicht...

 

I just go bonkers…in cases like these….take it or leave it…..

 

P.S.: And I got the facts on my side…sorry…..it's just facts…you see..

Edited by Falconer
  • Confused 3
  • Sad 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
reverser
vor 2 Stunden schrieb Falconer:

 

 

 

China kannst vergessen..ist ein korrupte Bande die KP dort…frag die US Hersteller. die in den Boom Times Alu aus China bezogen haben…war nur am "Spec Sheet" Alu….in Wirklichkeit?…teilweise was ganz Anderes..

 

 

 

 

 

 

 

Ist das bei HUAWEI auch so? Deren I-Phones funktionieren immer noch einwandfrei.

 

Das mag anno dazumals schon so gewesen sein - die von dir erwähnten "Boom Alu-Times" sind eine  Weile her.

Nicht auszuschliessen, "Up to date" gesehen , dass China seither Fortschritte gemacht hat.

 

"China kannst vergessen", wie Du sagst.

 

Wie gesagt, seit HUAWEI  & Co. bin ich mir nicht mehr ganz so sicher, ob Deine Einschätzung hier nicht etwas "outdated"  sein möge😉...

 

Gruß Richard

Edited by reverser

Share this post


Link to post
Share on other sites
kruser
vor 1 Stunde schrieb Falconer:

 

China kannst vergessen..ist ein korrupte Bande die KP dort…frag die US Hersteller. die in den Boom Times Alu aus China bezogen haben…war nur am "Spec Sheet" Alu….in Wirklichkeit?…teilweise was ganz Anderes..

 

OK, für die 25 Euro Ticket "Malle", die ungewaschenen und ungebildeten Prolos in Europa reicht es für den Urlaubsflug….but you die on the cheap on a chinese airplane…das Gleiche gilt für Produkte aus Putins Russland..

interessiert Niemanden , was die dort bauen,  der auch nur den Funken einer Ahnung von Flugzeugbau hat….

 

 

Lieber Gerd,

 

Muss mich leider jetzt wieder holen. Schätze eigentlich viele Deiner Beiträge wenn auch nicht alle. 

Bin zwar weder Flugzeugmechaniker, Privatpilot, Segelflugpilot oder AviationGroundStaff noch Aviation Consultant was immer das heissen mag wie Du,  a b e r   Deinen Duktus geziemt sich wirklich nicht, ist total abgehoben und total  überheblich und verachtend. Gebaren das eigentlich hier im Chat normalerweise nicht derart lange geduldet wird.

 

Was ich meine:

Etwas, nur klein etwas weniger selbstherrlich, besserwissend und schulmeisterlich, Deine so grossartige Person etwas, nur etwas zurücknehmend und alle wir hier werden wieder glücklich..

 

Nicht bös gemeint, nein-nein, als ganz kleiner Wink an Dich, denn wir möchten Deine sehr vielen Beiträge eigentlich nicht missen, noch nicht.

 

 

In Freundschaft grüsse ich Dich

mit hello to Oesterreich

jens  

 

 

 

 

  • Like 11
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Phoenix 2.0

Die Chinesen werden uns womöglich noch zeigen, "wo der Hammer hängt".

 

In einer Allegorie mit einem Schulhof ist der Chinese der Ruhige, der in der Ecke lehnt, zuschaut bzw. seinen eigenen Dingen nachgeht. Kommen die Bullies, lässt er sich demütigen, schubsen und mehr. Bis eines Tages der Moment kommt, wo die anderen merken, dass er seit seiner frühen Kindheit Kung Fu-Kämpfer ist. Die aufgeblasenen und ego-driven Bullies werden dann - zu einem Zeitpunkt, den ER entscheidet - so schnell eins auf die Schnauze bekommen, dass sie nicht merken, wie ihnen geschieht...

Das ist die "Kunst" vieler asiatischer Kulturen im Vgl. zu uns "Westlern": sie sind neben anderem geübt in Demut; in div. japanischen Kampfkünsten etwa gibt es den Aspekt des "Budo" - wo es um inneres Wachstum und Selbstkontrolle geht. So quasi: wer in den schwierigsten Situationen wahrhaftig ruhig und gelassen bleibt und sich emotional und anderwertig nicht gehen lässt, ist besser auf mitunter unmittelbar bevorstehende Situationen vorbereitet, in denen es um Leben und Tod geht (voller Fokus im Hier und Jetzt). Beim Kung Fu (chin.) gibt es diese Aspekte auch, die bei den alten Schulen bis ins Spirituelle gehen (siehe die alte Shaolin-Tradition).
Emotionales "sich-gehen-lassen" ist da verpönt. Da kann man was von lernen, behaupte ich insbesondere in diesem Zusammenhang (momentane Diskussion) mal...
 

Diese inneren Stärken sind - wenn auch nicht von allen derart gelebt - kulturell verankert und werden bisweilen auch strategisch/taktisch eingesetzt, um das Gegenüber in einem falschen Glauben zu lassen. Auf China umgelegt: "der Drache" liegt gut getarnt zum großen Teil unter der Oberfläche; man erahnt, dass da was sein dürfte, aber es ist nur eine Ahnung. Der Tag könnte kommen, an dem er sich aufrichtet und uns das Fürchten lehrt. Fazit: nichts ist für den Drachen besser, als der grassierende Glaube jenseits der Grenzen, dass man ihn eh "vergessen könne"...

Letztens las ich was über ein chinesisches Elektroflugzeug - und selbst wenn es noch nicht serienreif sein sollte, so tun die zumindest was...

 

Gruß

Johannes

Edited by Phoenix 2.0
  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank Holly Lake
vor 4 Stunden schrieb Falconer:

Du hast leider keine Ahnung von der Luftfahrt….

OT an

Hallo Gerd

Als wenn "Kuno" keine Ahnung von der Luftfahrt hat, sitze ich (und die meisten anderen hier )  noch auf dem Baum und spielen noch mit ihrem Püschel Schwanz ...

Nach dem bischen , was ich hier im Forum gelesen habe hat Er zumindest viel Ahnung von der Militärfiegerei und deren Geschichte. Redet doch mal miteimander, nicht übereinander.

 

Man muss die Anderen nicht heiraten mögen, man kann auch gerne anderer Meinung sein.

Wichtig ist, die Anderen zu respektiren. Sonst klappt das hier nicht. 

Du schießt Dich sonst selber raus und andere machen einen Bogen um Dich, was schade wäre.

Denk mal Bitte drüber nach.

OT aus

Grüße an Dich Frank  N8

Edited by Frank Holly Lake
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank Holly Lake
vor 2 Stunden schrieb Phoenix 2.0:

Die Chinesen werden uns womöglich noch zeigen, "wo der Hammer hängt".

Gruß

Johannes

Das ist mit der Comac zu befürchten.

Die könnte zu einem Kampfpreis kommen, den Airbus oder Boing Boing  nicht folgen können.

Ich war 2008 in China und habe die Hallen ( Klimaanlagen Lackhallen) für Airbus in Betrieb genommen.

Die bauen dort und lackieren fleißig Airbusse.

Da wird nicht gefragt, da wird gebaut und fertiggestellt!

Die Dynamik ist , wenn man das nicht mal gesehen hat, unglaublich.

Schnell mal ein Problem lösen ? 1000 Leute mehr? Kein Problem Montag sind die da und arbeiten!!!

Mit zig Dolmetschen, weil nicht alle mandarin können. ( Bist in Bern und holst Dir aus Zürich Leute. 

und die verstehen sich unternander nicht....So ist das in China, weil die andere Dialekte untereinader sprechen ( mandarin , wu jing ..usw)

Lesen geht, sind ja nur 6000 gängige Schriftzeichen...

 

Sie haben über Airbus das Know how, sie kennen von Airbus die Zulieferer.

Die Prüfer , die Vorschriften.

China hat mehr Geld als die USA ( viele Firmen sind Aktienmäßig in Chinesischer Hand).

Nicht vergessen, der Bedarf der nächsten 5 Jahre sind dort wenigstens 1000 Flugzeugen,

Die nächten 25Jahre  schätzt man nur für China 10 000  Flugzeuge Bedarf.

Das bichen für den restlichen Weltmakt kriegen die hin. Und zu Preisen , die Airbus und Co 

das fürchen lehren werden. Warte mal 5 Jahre ab.

Das "ein Pilot" Flugzeug ist die Forderung aus China, weil die keine 100 000 Piloten so schnell ausbilden können. Es sei denn , man schraubt die Ansprüche der Ausbildung zurück

Grüße Frank

Edited by Frank Holly Lake
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Oli88
vor 11 Stunden schrieb Falconer:

 

Du hast leider keine Ahnung von der Luftfahrt….

 

Ich mach meine "Drecksarbeit "selbst…ich bin selbstständig..

 

Für Leute , die in der Luftfahrt für korrute Diktaturen Verständnis haben, aber bei uns im Westen "fett" leben, hab allerdings kein Verständnis...

 

Welche Ahnung hast du den? Was ist dein Aviatischer Background? Lass uns von deiner allwissenende Weissheit teilhaben

  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Phoenix 2.0

Es geht m. E. eigentlich weniger um den eigenen Background als darum, andere in ihrer Meinung und Person (inkl. Interessen und dgl.) anzuerkennen. Es gibt halt Menschen, die würden selbst Chuck Yeager, Oleg Antonov oder Joe Sutter "Tipps" in deren jeweiligen Kernkompetenzbereichen geben bzw. zu Lebzeiten gegeben haben...

Aber wer weiß, mitunter wäre - mit Gerd als Berater - sogar die Spruce Goose ein kommerzieller Welterfolg geworden...., was weiß man schon. 😉

 

Gruß

Johannes

Edited by Phoenix 2.0
  • Thanks 1
  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
durito
12 hours ago, Falconer said:

 

Kauft keine westliche Airline , die ihre Tassen im Schrank einen Airliner "made in China"...

 

Cessna lässt doch Caravans z.B in China bauen...

 

Problem dabei, die wohlhabenden Chinesen, die eine Caravan wollen, wollen eine "made in Wichita"…( it takes one to know one"…)…warens ganz überrascht bei Textron...

 

China kannst vergessen..ist ein korrupte Bande die KP dort…frag die US Hersteller. die in den Boom Times Alu aus China bezogen haben…war nur am "Spec Sheet" Alu….in Wirklichkeit?…teilweise was ganz Anderes..

 

 

Eines der Probleme vieler grosser "westlichen" Konzerne war die Unfähigkeit, den enormen Fortschritt in China zu verstehen und richtig einzuordnen. Ich vermute mal (bzw, nein, ich bin sicher), Du kennst China nicht allzu gut. Wenn China in der Luftfahrt die gleichen Sprünge hinkriegt wie in den meisten anderen Industrien (nicht nur 4.0, auch "altehrwürdige Hochburgen des Westens" wie z.B. Eisenbahn), dann wirds da noch spannende Entwicklungen geben.

 

Grüsse, Dani

 

PS: Ich glaube, Deine Punkt-Taste klemmt. Probier doch mal eine Xiaomi-Tastatur, kriegst Du günstig und beste Made-in-China Qualität. Spricht man "Schaumi" aus, ein bisschen Chinesisch wird Dir in Zukunft helfen 😉 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Falconer
1 hour ago, durito said:

Eines der Probleme vieler grosser "westlichen" Konzerne war die Unfähigkeit, den enormen Fortschritt in China zu verstehen und richtig einzuordnen. Ich vermute mal (bzw, nein, ich bin sicher), Du kennst China nicht allzu gut. Wenn China in der Luftfahrt die gleichen Sprünge hinkriegt wie in den meisten anderen Industrien (nicht nur 4.0, auch "altehrwürdige Hochburgen des Westens" wie z.B. Eisenbahn), dann wirds da noch spannende Entwicklungen geben.

 

Es gibt sicher jede Menge Consumer Goods, die in China hergestellt werden, und Teil unseres täglichen Lebens geworden sind..aber es wurde primär aus Kostengründen die Produktion nach China ausgelagert…und es sind Wegwerfgüter..

 

Mein Punkt ist, China könnte toll sich entwickeln, aber nicht mit dem politischen Systen, das sie haben..geht nicht..

 

Solange es keine Öffnung gibt in China und politische Reformen, wird das was sie an Hochtechnologie bauen, hauptsächlich aus gestohlenem Know How bestehen, und aufgrund der politischen Umstände, wird die Qualität nie westliche Masststäbe heranreichen…solange das System in China so bleibt..und die Entwicklungen der letzten Jahre zeigen ja, dass der Zug politisch ganz gewaltig Richtung Vergangenheit aufgebrochen ist..

 

China als "normales" Land mit freien Menschen, das wäre eine ganz andere Situation..dann gäbe es wahrscheinlich bald kein Duopoly Boeing / Airbus mehr…aber ist nicht..

 

Schau Dir einmal an, was China selbst entwickelt hat in der Luftfahrt? Nix..Lauter Kopien westlicher Technologien..und Schlechte noch dazu..

 

Was mich überrascht…warum wühlt so ein Standpunkt von mir hier solche Emotionen auf..?

 

Das sind Fakten die unbestritten sind..und, ja , es stimmt, sämtliche lokalen Flugzeugbauprojekte von westlichen Firmen in China gehen den Bach runter..

 

Viele grosse Airlines gehen auch nicht mehr zu grossen Inspektionen von Airlinern mehr nach China ( hat man aus Kostengründen gemacht, dann ist man drauf gekommen, dass die Nacharbeit nach einem D-Check auf einem Wide-Body zuhaus mehr gekostet hat, als man gemeint hat sich zu ersparen)..nach Taiwan, ja…dort ist die Qualität um Lichtjahre besser…eben weil es ein anderes System ist..

 

Und das sind Alles Fakten..

Edited by Falconer

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...