Jump to content
Sign in to follow this  
Pmdg-User

Projekt Tupolev

Recommended Posts

Pmdg-User

Hallo,

 

im Flightxpress las ich die Artikel über Tupolev. Die Version Projekt Tupolev hat mich seeeeeehr neugierig gemacht. Also habe ich beschlossen die Herausforderung ( Urs W. warnt vor diesem Addon da ultraschwierig) anzunehmen.

 

Die Files waren schnell gefunden, das Tutorial beiseite gelegt :009: und die Files installiert. Dies ging problemlos. Die Cessna geladen alles abgestellt ( Motor und Elektrik ) und die TU 154 geladen, da stand sie nun, mit grünem Cockpit mit wunderlicher Beschriftung der Schalter ( russisch ) . Ohne Anleitung geht da nichts, war mir auch klar. Nur der FS nervte dauernd mit : die Triebwerke....CTRL + E ......! Also habe ich das mal versucht. Und siehe da , die TW laufen. Mit F 4 Vollgas und da keine Steurungsmöglichkeit da war um das Rotieren einzuleiten, habe ich einfach das Fahrwerk eingezogen. Rauchend ging es rein und der Flieger langsam ( Mit Klappen Stufe 3 ) in die Höhe.

 

Natürlich ist das alles Mist. Aber was ich da erlebt habe, wie der Flieger die Pitch hält, sauber gerade aus fliegt mit solch einem Murks - Takeoff , lässt mich erahnen wie sauber und realistisch die Flugeigenschaften programmiert sein müssen.

Jedenfalls macht der Flieger Lust auf mehr.

 

Also habe ich jetzt den PC auf russisch umgestellt und das Manual zur Hand genommen.

 

Was mich interessiert ist, ob noch mehr User diese Herausforderung annehmen und ihre Erfahrungen und Tipps hier posten könnten.

 

Also dann : Nastrowje , oder so :)

 

Herzlichen Gruss

 

Markus D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pmdg-User

Whow,

 

Urs W. hatte in seinem Artikel nicht übertrieben. Nach 40 min lesen des auf Englisch übersetzten Manuals bin ich erst mal beim einschalten der Batterien und konfigurieren der APU um sie zu starten.

 

Gähn.......Das wars für Heute..... :006:

 

 

Nächste Woche kommen weitere Lektionen auf mich zu und hoffentlich wenigsten ein Triebwerk start ;)

 

Gruss

 

Markus D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Jackal

Hallo Markus,

 

besonders wichtig ist die Deaktivierung des Joystick in FS und die Einrichtung des Joysticks im Tu-154 Panel (Shift-7 SubPanel). Erst dann kommt das Flugfeeling und -handling der Tu-154 richtig zum tragen.

 

Ansonsten einfach fragen, wenn's Probleme gibt. Feedback zum Manual ist auch jederzeit willkommen.

 

Michael

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pmdg-User

Hoi Michael,

 

bis jetzt komm ich mit dem Manual gut zurecht.

 

Ebenso wichtig ist eine registrierte Fsuipc , eine von einem gekauften Addon wird nicht akzeptiert, also 20 Euro loseisen :005:

 

Ansonsten verweigert die APU ihren Dienst.

 

Morgen Dienstag werde ich weiterlesen im Manual und Schalter sowie Buchstaben in Kyrillischer Schrift suchen :)

 

Eine Frage hätte ich allerdings: wenn ich die Panels mit shift+2 bis shift+9 aktiviert habe, kann ich sie dann wieder schliessen, oder müssen sie geöffnet bleiben. Das gibt eine ziemliche Unordnung :rolleyes:

 

Kann ich nach dem Laden der Tupolev die Situation abspeichern, sodass ich nicht immer zuerst die Cessna laden muss?

 

Zuletzt noch den grossen Dank an dich für die Übersetzung, ohne die man aufgeschmissen ist, ohne russisch Kenntnisse!

 

Gruss

 

Markus D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Jackal

Hi Markus,

 

die Subpanels nur einmal kurz aufmachen, dann wieder schliessen. Abspeichern hab ich noch nicht probiert. Bei mir ist das so ne Standardhandlung geworden, für alle Addon-Flugzeuge erst mal die Cessna zu laden und die drei Schalter zu betätigen, ich nehm es kaum noch wahr :)

 

Gruss und weiterhin viel Spass auf dem Weg zum Tu-154 Type-Rating ;)

 

Michael

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pmdg-User

Uff...........,

 

der Triebwerkstart ist gelungen. ( Schalter 29 ist nicht nummeriert. Es handelt sich dabei um einen mehrweg Schalter dr deutlich sichtbar wird sobald man ihn auslenkt um das TW zu wählen. Also nicht nur drücken sondern dahin clicken wo man ihn haben will , dauerte eine Weile bis ich das geschnallt hatte :D ) Aber die Joystick Programmierung will noch nicht so richtig. Zwar bekomme ich im Panel ( shift+7 ) Ausschläge, speichere auch mit dem roten Button alles ab, aber am Flieger geht ausser den Throttles nichts.

 

Diese dann aber nach vorne bewegt, geht was ab, der Flieger stürmt nach vorne, gefolgt von sattem Sound und gesprochen wird auch zu mir, sogar sehr viel und auch mit weiblicher Stimme, allerdings verstehe ich kein Wort. Ob es die Besatzung oder der Computer ist kann ich noch nicht sagen.

 

Auf jeden Fall scheint es etwas Ungutes anzukündigen, denn kurz darauf ertönen Warntöne der etwas nervenden Art.

 

Den Flieger bracht ich nicht in die Luft ( noch nicht :009: ) nur mal die Runway runter gejagt und dann Vollstopp.

 

Den künstlichen Horizont bekomme ich auch noch nicht "gerade" , er hängt in extremer Kurvenlage fest.

 

Bis zum TW Start verbrauchte ich eine Stunde. Entweder die TU 154 ist kompliziert gebaut (was da alles gemacht werden muss bis die TW laufen ) oder PMDG und PSS haben bei ihren Modellen stark vereinfacht.

 

Aber wenn man es mal raus hat, ist es recht spannend. Nur weiss ich immer noch nichts mit der Kyrillischen Schrift anzufangen. Man kann wirklich ohne russisch nichts, aber auch gar nichts mit den Beschriftungen anfangen.

 

Also ohne das Manual auf englisch von Michael ist das ein unmögliches Unterfangen.

 

Also Manual ausdrucken.

 

Bis Ende Woche will ich soweit sein, dass ich einen ordentlichen Takeoff hinkriege, aber vorher muss der Joystick laufen.

 

Also nochmals das Manual studieren.

 

Bis dahin........

 

Gruss

 

Markus D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Jackal

Hi Markus,

 

tolle Fortschritte ! Nach ner Weile kannst du den Triebwerksstart auswendig :D

 

>> Schalter 29 ist nicht nummeriert

 

Ooops, den hab ich vergessen. Danke für den Hinweis !

 

>> aber am Flieger geht ausser den Throttles nichts.

 

da braucht es die Booster-Switches (301, gelb eingekreist in nachfolgendem Bild). Abdeckung mit rechter Maustaste aufmachen, drei Schalter nach oben und Abdeckung wieder zumachen.

 

Screenshot

 

>> gesprochen wird auch zu mir, sogar sehr viel und auch mit weiblicher Stimme, allerdings verstehe ich kein Wort.

 

Was du da hörst, ist zunächst der Bordingenieur, der Engine-1,2-3-Idle, Generatoren an, APU aus, Enginewarmup 1 min und Engines fertig ansagt.

Wenn der Setup des Panels fertig ist, melden sich alle mit "Ingenieur fertig, Navigator fertig und "zur rechten" (die Copilotin) alles fertig. Dann macht der Navigator Geschwindigkeits-Callouts, sagt Vr, V1 an, etc. Im Anhang des Manuals sind die alle aufgeführt.

 

>> Den künstlichen Horizont bekomme ich auch noch nicht "gerade" , er hängt in extremer Kurvenlage fest.

 

Der zweite gelbe Kreis im angehängten Bild. Kappe aufmachen (rechte Maustaste), dann mit linker Maustaste auf die Buttons klicken bis der künstliche Horizont ausgerichtet ist.

 

>> Man kann wirklich ohne russisch nichts, aber auch gar nichts mit den Beschriftungen anfangen.

 

Yup, das hilft schon, aber muss nicht unbedingt sein. Im Manual steht eigentlich drin, was die Schalter machen, damit sollte man eigentlich klarkommen. Zumindest hab's ich mir so gedacht. Richtig klasse wird es natürlich, wenn man die alle kyrillisch lesen kann.

 

Gruss

Michael

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pmdg-User

Hallo ,

 

ähem :009: ich habs getan. Mein erster Takeoff ( Danke Michael, die Booster warens :005: ) in der Luft fühlt sich die TU 154 an wie ein Brett. Jede Korrektur wird vom Flieger anstandslos ausgeführt. Keine Probleme von Hand die Höhe zu halten, den Kurs sauber zu fliegen (auch wenn ich manchmal nicht genau wusste wohin :005: ) , Die Landebahn wieder anzupeilen und aufzusetzen. Allerdings habe ich die Steuerung am Boden versemmlet. Habe ich doch vergessen vor dem Takeoff die Checkliste genau zu beachten und die Bugradsteuerung nicht eingeschaltet :001: .

 

Beim Takeoff lief der Flieger auch sauber geradeaus, nur bei meiner Landung wollte ich nach rechts korrigieren, weil ich nicht genau die Centerline traf, da habe ich es gemerkt. Deswegen wahrscheinlich auch der Warnton und eine blinkende Lampe, deren Bedeutung ich noch nicht kenne. Aber das kommt noch.

 

Geflogen bin ich mit dem Copilotenpanel.

 

Der Flieger macht wirklich Spass, aber noch mehr Arbeit.

 

Nun muss ich die Panelkonfiguration noch besser beherschen lernen. Dann kommt die Navigation und deren Instrumente dran. Vorläufig fliege ich nur von Hand und nach Sicht.

 

Auch verschiedene Knöpfe am Joystick muss ich noch konfigurieren, die mir dann das Leben erleichtern sollen.

 

Aber sonst bin ich zufrieden und gehe jetzt zur Ruh.......... :rolleyes:

 

Michael, nochmals danke für den Tipp............ :008:

 

Gruss

 

Markus D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pmdg-User

Hoi,

 

die Triebwerkstarts und Panel Vorbereitungen gehen jetzt gut von der Hand.

Was man beachten muss ist, dass wenn man die Prozeduren auf der Runway vornimmt, noch 8 Minuten warten muss bis die TW warm gelaufen sind. Normalerweise geht das ja während dem TAXIing.

 

Die Startposition kann man abspeichern. Also Cessna laden, Motor und Elektrik aus, TU 154 B2 laden und abspeichern.

 

Das Fliegen ist einfach super. Sie liegt hevoragend am Joystick, aber das erwähnte ich ja schon.

 

Also, wers komplex mag, der ist hier richtig. Mit dem Manual von Michael geht es nach einer gewissen eingewöhnungszeit hervorragend, auch wenn man noch nicht alles versteht. Das Russische meine ich.

 

Gruss

 

Markus D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pmdg-User

Hallo,

nochmals ich. Jetzt ist es amtlich :D Ein Spitzenprodukt!

 

Was habe ich gemacht. Neugierieg auf : was passiert mit der Tu wenn ich beim FE Panel die 3 weissen Triebwerkshebel zurückziehe. Logisch , die TW stellen ab, es wird etwas gesagt und der Flieger ? Lässt sich brav mit etwas Nose down in der Luft halten, BLEIBT in der Fluglage und ich kann versuchen die TW neu zu starten. Allerdings ging das NICHT wie auf dem Boden. Schrecksekunde, für Manual lesen war keine Zeit.

 

Da es abwärts ging , habe ich einfach mal die etwas unteren Knöpfe probiert :D Und dies dauerte eine Weile bis ich das geschnallt hatte. Ich habe mich ständig auf den Einschlag gefasst gemacht......... :rolleyes:

 

Tatsächlich, die Triebwerke lassen sich so einzeln wieder starten. Das procedere mit der APU habe ich allerdings vorher noch durchgezogen.

 

Die TW liefen wieder und ich stieg wieder, in der Zeit habe ich ca. 5100 fuss verloren.

 

Damit ist für mich die Diskussion ( Flightxpress ) ob realistisch programmierte Flieger nicht den Geschmack des Publikums treffen überflüssig.

 

Nur wer ein sauber programmiertes und komplexes Flugzeug hat und sich für das Piloten Handwerk interessiert, hat auf Dauer eine Herausforderung die den Gehirnschmalz anregt :D .

 

Anders die Spotter, sie werden mit der Tupolev nicht so ihre Freude haben. Da gibt das mitgelieferte Model noch zu wenig her. Vielleicht kommt das ja noch.

 

Bei mir steht neben der Boing nun auch die TU 154 B" fest im Hangar.

 

Hiermit möchte ich noch meinen Dank an die Programmierer diese Flugzeugs zukommen lassen. Vielleicht kannst du Michael dies übernehmen :D

 

Gruss

 

Markus D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Jackal

Markus,

 

sehr erfreulich, deine Berichte zu lesen !! Den Dank gebe ich natürlich gern weiter, die Jungs freuen sich wirklich, dass wir uns hier so intensiv mit dem Flugzeug beschäftigen !

 

Bei der Tu-154 gibt's noch soviele Feinheiten und kleine Details zu entdecken, so schnell wird dir nicht langweilig werden :D

 

Michael

Share this post


Link to post
Share on other sites
Thomas

@ Markus: Ich finde es toll, dass Du Dich an die Project TU5 herangewagt hast und uns hier an Deinen Annäherungen an den Flieger (und den Fehlern) teilhaben lässt! Danke für die Ermutigung, bei Gelegenheit auch einmal die TU5 aus dem Hangar zu ziehen und mich einzuarbeiten. Ich hatte bislang vollkommen vor der russischen Sprache zurückgeschreckt...

 

Gruss,

Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sascha2003

Hallo!

 

Auch ich habe die Vorzüge der Tu-154 von Project Tupolev erst nach dem Bericht in der FXP entdeckt. Nach einem kleinen Rundflug folgte sofort eine Dankesmail an die "Erbauer".

Die russische Sprache sollte ja dank des hervorragenden Tutorials von Seiten Michael Ackermanns alias "Jackal" auch kein Problem mehr sein!

Vielen Dank dafür :) !

Leider habe ich sehr wenig Zeit für die Tupolev, da ich mich - wenn ich überhaupt einmal Zeit dafür finden sollte - eher mit Regional- bzw. Charterflügen à la Air Berlin, Condor und Hapag-Lloyd beschäftige.

Das Flugzeug ist also noch ziemlich jungfräulich; mehr als ein Start war noch nicht drin, aber der klappte ziemlich gut! :cool:

 

Viele Grüße,

 

Sascha

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pmdg-User

Hi zusammen,

 

ja Thomas,

 

am Anfang hatte ich auch sehr viele Fragezeichen. Aber sie bauen sich langsam ab :D . Auf jeden Fall wird man mit einem richtig guten Fluggefühl belohnt. Und es gibt so viel Aha Erlebnisse :005:

 

Die Navigation, mit der beschäftige ich mich jetzt, ist auch noch ein Brocken den ich erst Schlucken muss :) Ich habe noc nice was von "orthodromic" gehört.

 

Michael wusste ja bei der Beschreibung der HBY Navigation auch nicht wo anfangen :D :D ( 3.6. )

 

Aber das werde ich auch noch packen.

 

Michael,

 

ich hätte da schon eine "Feinheit". Beim TW - Start leuchtet ja die grüne Lampe. Wenn ein TW angesprungen ist kann man den Schalter ( 29 ) sofort auf das nächste TW verbringen. Dieses startet dan ebenfalls. Ist das erlaubt ? Man braucht dann nicht immer wieder den Starterknopf ( 30 ) zu drücken. Bis anhin habe ich immer gewartet bis die grüne Lampe erlosch und die Ansage des FE vorüber war.

 

Ein weiters ist, wenn ich den Flieger geladen habe, und zufällig den Throttle am Joystick nicht auf "Idle" habe, ertönt ein Warnton. Der Flieger ist aber "Stromlos" , also BATTERIEN aus und nichts läuft. Ist das bei der richtigen TU 154 B2 auch so?

 

Gruss

 

Markus D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pmdg-User

Ach noch etwas,

 

Die "BOOSTER SWITCHES" , drei Stück ( 1 ) haben eine Abdeckung. Diese muss unbedingt geschlossen werden. Andernfalls blinkt in der "Lichterkette" ( 114 ) auf dem Cpt Panel ganz rechts, rot, eine Lampe.

 

Und auf keinen Fall vergessen die Bugradsteuerung richtig zu stellen. Sonst geht es ab in die Büsche :005:

 

 

GRuss

 

Markus D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sascha2003

Hallo!

 

Eine Frage zur Tu:

 

Wieso hat sie eine Bugradsteuerungs-Einschränkung für den Start? Andere Flugzeuge, die so etwas nicht haben, landen ja auch nicht im Busch ;)

 

Sascha

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pmdg-User

Hallo Sascha,

 

genau kann ich dir das natürlich auch nicht sagen.

 

Aber der Unterschied zwischen 10 und 63 ist enorm. Bei meinem Joystick ( Microsoft Sidwinder PRO ) ist es nun einfacher die TU beim Start auf der Centerline zu halten. Bei anderen Flieger, muss ich ein bisschen mehr aufpassen um wieviel ich am Stick drehe. Mit dieser Limitierung auf 10 kann ich beherzt drehen und habe das Ganze immer im Griff. Mir kommt das entgegen.

 

Ob bei der TU bis zum Abheben NUR mit Bugrad gesteuert wird weiss ich nicht. Bein den anderen ( Boing, Airbus ) übernimmt ab einer bestimmten V das Seitenruder die Steuerung.

 

Falls obige Annahme stimmt, ist eine Limitierung sehr sinnvoll.

 

Aber eben, ich weiss es nicht genau.

 

Michael kann da sicher besser helfen.

 

Gruss

 

Markus D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Jackal

@Markus,

 

>> zufällig den Throttle am Joystick nicht auf "Idle" habe, ertönt ein Warnton. Der Flieger ist aber "Stromlos" , also BATTERIEN aus und nichts läuft. Ist das bei der richtigen TU 154 B2 auch so?

 

Das ist sicher eine FS-Limitierung. Der Warnton reagiert scheinbar direkt auf die Throttleposition, ohne dass da nach Strom gefragt wird.

Im realen Flugzeuge ist Throttle auf Idle eine Position der Checkliste, also da sollte sowas nicht vorkommen ;)

 

>> Bis anhin habe ich immer gewartet bis die grüne Lampe erlosch und die Ansage des FE vorüber war.

 

Das ist auch richtig so, im realen Flugzeug muss man abwarten, bis die Lampe aus ist. Ich geb's mal an die Entwickler weiter, sicher kann man das programmtechnisch verhindern, dass das nächste Engine schon gestartet werden kann.

 

>> Michael wusste ja bei der Beschreibung der HBY Navigation auch nicht wo anfangen ( 3.6. )

 

LOL :D. Ja, da könnte man ein Buch drüber schreiben :D

 

 

@Sascha,

 

die 10 Grad werden eingestellt, um mehr Feinkontrolle über den Pedalweg zu haben und um potentiell zu grosse Auslenkungen (und damit Sideload auf die Reifen) zu verhindern.

 

Die Tu-154 ist ja schon etwas älter. Neuere Flugzeuge haben automatische und verfeinerte Systeme, aber das Prinzip ist das gleiche :

 

Beispiel A 340 :

Nosewheel Steering Wheel : Bis 10 Kt 78 Grad, dann bis 30 kt nur noch die Hälfte, ab 100 kt gar nicht mehr wirksam.

Wirkung der Ruderpedale auf Nosewheel max. 6 Grad bis 40 kt, dann sukzessive gegen Null bis 100 kt.

Dazu werden Pedal und Ruder-Deflection ("Auslenkung") geschwindigkeitsabhängig angepasst.

 

Guck mal beim nächsten Airbus-Addon, ob das auch eingebaut ist :D

 

Michael

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sascha2003

Hallo Michael,

 

danke für die Erklärung! :)

 

Sascha

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pmdg-User

:confused:

 

Hallo,

 

so, jetzt habe ich ein Problem.

 

Wenn ich bei 3.3.3.3 angekommen will und Autothrottle setzen will, mit den Schaltern 23/24 leuchtet nur ein grünes Licht auf. Setze ich Schalter 23 in die Mitte und 24 ganz nach oben leuchten 2 grüne Lichter.

 

Was ist nun korrekt? Beide Schalter ganz nach oben und 1 grünes Licht, oder einer in die Mitte und den anderen ganz nach oben und 2 grüne Lichter.

 

Nach einer Weile klappen die Abdeckungen von selbst zu . Das nenne ich Komfort :D

 

Die Steuerhörner beim Autopiloten haben auch so eine komische Angewohnheit :D

 

Der rechte verschwindet und macht einer "Schrift" Platz und schaltet kurze Zeit später wieder auf das Piktogramm, ich nenn das mal jetzt so, "Steuerhorn".

 

Bei 3000 Meter Höhe klappts dann plötzlich und ich kann " H " drücken und der Flieger behält die Höhe.

 

Kurven fliegen mit dem Autopiloten klappt ausgezeichnet.

 

Die Gyros abgleichen habe ich auch begriffen. Dauerte allerdings eine geraume Weile :005: Nun kann ich wenigstens den Kurs ablesen.

 

Nur das mit dem "lateral" ( set the airport latitude on the Latitude scale ( 1 ).........) habe ich noch nicht verstanden. Was mach ich da genau und wie ?

 

Ich habe den Flieger einfach mal genau nach Norden ausgerichtet und dort " 0 " eingestellt. Danach den Abgleich gemacht und den Flieger wieder auf die Bahn gestellt.

Man möge mir diese Prozeder nachsehen :rolleyes:

 

Vielleicht kann mir da jemand auf die Sprünge helfen :D

 

Ach ja noch etwas, ich habe die Position ( 44 ) auf dem Main Panel gesucht. Wäre es nicht besser man schreibt ( 144 ) ins Manual, weil man muss ja auf das Instrument klicken, bevor die 4 Werte erscheinen, welche man abgleichen muss.

Ist aber nur eine Kleinigkeit.

 

Gruss

 

Markus D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Jackal

Markus,

 

>> Beide Schalter ganz nach oben und 1 grünes Licht

 

Das ist korrekt. Mit dem linken Schalter kann man die AT Kanäle wählen. Einer reicht, der zweite ist Backup, falls der erste ausfällt. Der rechte Schalter ist der Power-Switch. Ich werd's korrigieren im Manual

 

>> Wäre es nicht besser man schreibt ( 144 )

 

Yup, da sollte eigentlich auch 144 stehen

 

>> Nur das mit dem "lateral" ( set the airport latitude on the Latitude scale ( 1 ).........) habe ich noch nicht verstanden. Was mach ich da genau und wie ?

 

Mit dem Knopf 2 auf der TKS-Einheit die aktuelle Latitude (=Breitengrad) einstellen (Skala oder den digitalen Wert heranziehen). Z.B. Moskau UUEE = N55 59.... .Da stellst du 56 auf der Skala ein (entsprechend auf oder abrunden). Von Zeit zu Zeit während des Fluges mal nachstellen.

 

>> Der rechte verschwindet und macht einer "Schrift" Platz und schaltet kurze Zeit später wieder auf das Piktogramm, ich nenn das mal jetzt so, "Steuerhorn".

 

Wenn du die Stab Taste drückst, aktiviert das die AP Steuerung für den jeweiligen Kanel (links Bank, rechts Pitch). Das Piktogramm wechselt auf STAB. Wenn du jetzt die Querruder bewegst, wird automatisch wieder auf manuelle Steuerung (für den Bank-Kanal)umgeschaltet. D.h., das linke Piktogramm wechselt auf das "Steuerhorn". Gleiches gilt für das Höhenruder bzw. die Pitch-Achse.

Also Joystickbewegungen deaktivieren den AP !

 

Wenn das ausgelöst wird, ohne dass du den Stick bewegst, kann es sein, dass dein Joystick eine schwankende Nullposition hat (noise). Dann kann man im Joystickpanel für die Achse die Nullzone noch heraufsetzen. Den richtigen Wert herauszufinden ist ein wenig "try and error".

 

Ansonsten besten Dank, das sind wertvolle Hinweise, wo das Manual noch klemmt bzw. ungenau ist !

 

Michael

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pmdg-User

Hallo,

 

hier sind noch die direkten Links zum Download der zusätzlichen Cockpit Voices, sowie Musik.

 

Die Navigation habe ich ergänzt durch das INS System. Damit geht es einfacher von A nach B zu kommen. :)

 

 

http://www.avsim.ru/files.phtml?action=download&id=2315

 

http://www.avsim.ru/files.phtml?action=download&id=2316

 

http://www.avsim.ru/files.phtml?action=download&id=2325

 

http://tu154.avsim.ru/files/copilot_n.rar Voices

 

http://tu154.avsim.ru/paint.html Flugzeugbemalungen

 

 

Gruss

 

Markus D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pmdg-User

:confused:

 

oh je oh je,

 

ich habe das INS nach mehreren Anläufen programmiert. Die Route bzw. Wegpunkte waren von LFSB nach VOR WIL, dann ZUE und zurück nach BLM.

Soweit so gut. Nach dem Takeoff bin ich erst mal auf 2500 meter und 500 KM/H

gestiegen bzw. beschleunigt. Alles von Hand :009:

 

Dann habe ich den AP aktiviert und die Höhe sowie Heading halten eingegeben. Danach das INS hinzugeschaltet.

 

Nun, der Flieger legte sich mächtig nach links. Ok dachte ich , du bist wahrscheinlich schon bald bei WIL und daher wille er zum WP 2 nach ZUE.

 

Denkste :confused: der Flieger steuerte schnurstacks nach Norden. Ich brachte ihn wieder von Hand auf Kurs und begann von Neuem. Wieder nach links und nach Norden.

 

Ok, Landung in Zürich wegen Navigationsproblemen. Ich denke das hätte man in der Realität auch so gemacht. Die Landung, alles von Hand gelang gut.

 

Allerdings fiel mir auf, dass die Räder des Hauptfahrwerks nach vorne hängen. Kann es sein, dass man einen bestimmten Anstellwinkel haben muss, damit die Räder parallel zur Piste stehen und damit nicht mit dem vorderen Rad zuerst aufsetzen , oder macht das nix?

 

Anyway, zum Parking gerollt und die TW abgestellt. Ich wollte von Neuem das INS programmieren. Pustekuchen. Ich konnte zwar die Koordinaten eingeben, aber es ging nicht weiter. die Zahlen 0 + 1 erschienen nicht. Im Display sollten auf zwei Zeilen Daten erscheinen. Ging ebenfalls nicht. Aus und wieder einschalten half auch nicht. Dann blinkte oben links noch ein gelber Leuchtmelder......... :confused:

 

Die NDB's habe ich auf Basel und Friedrichshafen ausgerichtet. Das Erstere zeigte stramm das NDB an Friedrichshafen allerdings pendelte nur hin und her, ob ich da auch noch was falsch mache?

 

Ich habs aufgegeben und den Flieger in den Hangar gestellt zur Reparatur :D

 

Den Piloten zur Schulung abkommandiert, und da sitzt er heut noch und brütet über dem hervoragend geschriebenen Manual und versteht nur Bahnhof :001:

 

Ok , ich habe nur vier Stunden geschlafen, vielleicht liegts an dem ....... :006:

 

Morgen ist ein neuer Tag und neues Glück. Es muss doch klappen..............

 

Gruss

 

Markus D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...