Jump to content

Aerger: Fotoklau auf der Website der Airshow Grenchen 06 !


Recommended Posts

Hallo zusammen

 

Ich wurde darauf aufmerksam gemacht, dass auf der Homepage der Airshow Grenchen 06 unter der Rubrik 'Programm/Teilnehmer' über 100 Fotos von 42 Fotografen abgebildet sind. Anscheinend wurde 'vergessen', die Fotografen zu kontaktieren und um eine Lizenz zu ersuchen. :003:

 

Dies passiert ja öfters mal, aber dieser Fall hier ist doch schon gar etwas dreist. Da es sich bei der Website und der Veranstaltung um eine eindeutig kommerzielle Angelenheit handelt, bin ich auch nicht bereit, die Sache einfach auf sich beruhen zu lassen.

 

In meinem Fall handelt es sich ua. um Fotos von HB-PPN / HB-KCS / HB-KAU / HB-PGL / HB-CHJ / HB-NCS / HB-PDU von Airliners.net.

 

Ebenfalls bestehe der Verdacht, dass einige dieser Fotos auch den Weg ins Programmheft gefunden haben könnten.

 

Nun... Ich werde mich entsprechend Informieren, was ich für Möglichkeiten habe, um dann mit den Verantwortlichen Kontakt aufzunehmen und die Sache zu regeln.

 

Die Frage ist auch, ob wir (die 'Beklauten') gemeinsam vorsprachig werden sollten. Ich würde mich über entsprechende Kommentare freuen.

 

Viele Grüsse

Roy

Link to post
Share on other sites

Je nachdem wie du vorgehen willst, einfach dem Veranstalter eine Email schreiben... Da würde ich zwischen zwei Möglichkeiten wählen:

 

1. Auffordern, die Fotos zu löschen (wenn es keine prints davon gab) und fragen, wie sie das ganze rechtfertigen und nach einem Honorar fragen bzw. darauf bestehen.

2. (diese Möglichkeit ist eher bei professionellen Fotografen, die damit ihr Geld verdienen üblich) Eine Email mit einer Rechnung über das doppelte übliche Honorar. Die Summe zu verdoppeln ist die übliche "Strafe" für unerlaubte Nutzung, das Honorar selbst kann man aus diversen Tabellen herauslesen. Ich glaube für die Internetnutzung setzt die MFM 60€/Bild an, Prints werden nach Größe und Auflage berechnet.

 

Da das ganze Hobby ist sollte man vielleicht nicht mit dem Brecheisen vorgehen, allerdings sollte man dem Veranstalter schon zeigen, dass das nicht die richtige Vorgehensweise war und auch etwas fordern - auch wenns "nur" freier Eintritt oder ähnliches ist, also eine Art Honorar in Naturalien.

 

Eine Aktion von allen beteiligten zusammen fände ich persönlich nicht nötig, auch wenn man mit anderen Betroffenen kommunizieren sollte, was von deren Seite bereits getan wurde und was evtl. bereits als Ergebnis kam.

 

Auf jeden Fall solltest du Screenshot(s) der Seite(n) mit deinem/deinen Bilder(n) machen, ich habe es leider schon anders erlebt, da wurde auf eine Beschwerdemail (betraf die ungarische Abteilung der T-Com!) einfach mein Bild aus dem Newsbeitrag herausgenommen und kurze Zeit später befand sich dort schon ein anderes Bild... Keine Antwort, keine sonstige Reaktion auf meine Email :(

Link to post
Share on other sites

Hallo Roy,

 

ich habe die selbe Mail auch bekommen. Da ich eben auch ans Flightforum gedacht habe, habe ich vom Initianten gerade die ganze Liste von Fotografen erfragt. Et voilà. Hat auch seeehr viele bekannte Flightforum-User darunter. Let's go:

 

 

D-FLAK Andreas Zeitler - Flying Wings

F-AZJS Keith Burton

F-AZCM Thierry Deutsch

D-FYAG Piots Biskupski

HB-OCI Jerome Zbinden

N81172 Marc Michel

HB-OUS Marc Michel

HB-RCF Fiodur

HB-RAO Jean-David Duc

F-BGUV Karin Kauert

HB-AFO Jerome Zbinden

HB-YKQ Adrian Herzig

HB-VNP M.A. Veillard

HB-GJR Konstantin von Wedelstadt

HB-HZA Nathan Daws

HB-KFQ Renato Burkhart

HB-ZDW Marc Michel

HB.ZGQ Renato Burkhart

HB-KFH Renato Burkhart

HB-YHV Flavien Breitenmoser

jHB-PKS Renato Burkhart

HB-PPN Roy Feller

D-EAZG Renato Burkhart

HB-PPF Bruno Althaus

HB-FOT Bernie C

HB-KEW Jerome Zbinden

HB-ZCW Jerome Zbinden

HB-KDV Bruno Althaus

HB-UPZ Tino Dietsche

HB-PPY Renato Burkhart

HB-KIY Daniel Brühwiler

HB-AFG JetPix

HB-KIQ Philippe Ballerstedt

HB-MSL March Michel

HB-KCS Roy Feller

HB-PPV Renato Burkhart

HB-KBV Bruno Althaus

HB-PLZ Krzystof Skowronski

HBYAV Jerome Zbinden

RA-1771K Mick Bajcar

HB-KAU Roy Feller

HB-PKD Christian Kuhn

HB-LTM Renato Burkhart

HB-PKX Bruno Althaus

HB-PKX Jerome Zbinden

HB-PGU ChW

HB-ZFA Jerome Zbinden

HB-XZE Thomas Schmid

HB-DCU Tino Dietsche

HB-PGL Roy Feller

HB-PGB Renato Burkhart

LY-RED Christian Galliker

HB-CHJ Roy Feller

HB-PES Jerome Zbinden

HB-LNL Jochen Thoma

HB-NCS Roy Feller

HB-PDU Roy Feller

HB-EYK Tis Meyer

HB-FLK Marc Michel

HB-LKF Renato Burkhart

HB-LSK Bruno Althaus

HB-2033 Marc Michel

HB-HEM Roy Feller

N40KK M. Oertle

HB-RVP Steve Williams

HB-OHC Renato Burkhart

F-AZKM Jukka Juutilainen

HB-OWM Bruno Althaus

HB-CBA Christian Kuhn

HB-SVM Marc Michel

HB-SVT Marc Michel

HB-RVR Ramon Berk - Berk Aviation

HB-KIU Renato Burkhart

HB-SVL Jerome Zbinden

HB-CMC Renato Burkhart

HB-RVS Werner Horvath

HB-RCD Marc Michel

HB-RCL Marco Pianca

HB-RVJ Flavien Breitenmoser

HB-RCJ Chris de Stefani

HB-RBU Marc Michel

F-AZDP Andreas Kauert

HB-RBN Marco Pianca

HB-RCH Marco Pianca

HB-RCX Flavien Breitenmoser

D-FJII Jochen Thoma

HB-OYB Marc Michel

F-AZKG Karin Kauert

HB-UPR Marc Michel

HB-RAZ ChW

HB-RAW Karin Kauert

HB-ERB Jerome Zbinden

HB-ETD Renato Burkhart

F-AZBQ Pierre Langlois

D-ILIT Wojcieck Bursiak

N121MC Flavien Breitenmoser

OE-AWW Jens Juengling

HB-IKO Jerome Zbinden

HB-HOJ Chris Haag

HB-OIX Chris Haag

HB-DUN Chris Haag

HB-ETI Chris Haag

HB-KDT Chris Haag

HB-CAG Chris Haag

 

 

Auf die Anfrage von Chris Haag (Initiant) haben die Verantwortlichen sehr arrogant reagiert, und keinerlei Kooperationsbereitschaft gezeigt. Aussage: Der Rechtsanspruch würde bestritten und die Rechnung nicht akzeptiert.

 

Ich denke es wäre förderlich, wenn man gemeinsam auftreten könnte.

 

So etwas geht einfach nicht. Die Airshow ist klar auf Profit ausgerichtet, folglich haben sie auch für die Bilder zu bezahlen - oder zumindest zu fragen !!

 

 

Grüsse,

 

Tis

Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen

 

Ich würde unter anderem auch mal noch die Sponsoren der Airshow anschreiben, mit unter der Bemerkung dass diese Geld bezahlen für Sponsoring und der Veranstalter dann dieses Geld in den Sack streicht und illegal sich Bildmaterial beschaft...... klare Worte !!!

 

Wenn ihr die Liste mal durchschaut wird sich sicher der eine oder andere seine Gedanken machen, vor allem auch mit der Androhung von Rechtlichen Schritten und Publik machen des ganzen Vorfalles.

 

Da wird sich manche Firma Überlegen ob sie mit irgendwelchen Illegalen gweschäften zu tun haben will oder ob schlussendlich der eigene Ruf noch in den Dreck gezogen wird.....

 

Ich könnte mich ja auch mal bei der Pressestelle meines Arbeitgebers schlau machen der ja auch auf der Liste steht wie die ein solches Vorgehen einer Veranstalltung tollerieren die Bilderklau betreiben.

 

(ist leider etwas spät mit was unternehmen gegen diesen Veranstalter !!!)

Link to post
Share on other sites
Auf die Anfrage von Chris Haag (Initiant) haben die Verantwortlichen sehr arrogant reagiert, und keinerlei Kooperationsbereitschaft gezeigt. Aussage: Der Rechtsanspruch würde bestritten und die Rechnung nicht akzeptiert.

Dann nach einer Veröffentlichungserlaubnis fragen, wenn sie keine vorlegen können gehts an den Anwalt... In diesem Fall sollten sich die Leute wohl eher zusammenschließen, auch wenn bei erfolgreicher Klage der angeklagte die Kosten trägt.

Gerade wer eine Rechtsschutzversicherung hat könnte das auch alleine initiieren, schließlich zahlt man nicht umsonst in so eine Versicherung. Und sobald eine Klage besteht sind sie in der Beweislast zu zeigen, dass sie die Bilder veröffentlichen durften. Aber ich vermute spätestens nach einer Klagedrohung und/oder Abmahnung werden die Veranstalter einlenken, hoffe ich zumindest für euch.

 

Bleibt da dran, wenn die kooperativ wären wäre es ja was anderes, aber sowas ist ja echt dreist! :mad:

 

Achja, wenn man einen Anwalt einschalten möchte, dann so früh wie möglich und jeglichen Verkehr über ihn regeln lassen. Sie wissen, wie man in solchen Fällen schreibt und wie man Beweise sichern kann.

Link to post
Share on other sites
Heinz Richner

Hallo

 

einerseits verstehe ich euch im Unmut, euer rechtlich geschütztes Bildmaterial zu verwenden. Andererseits verdient KEINER sein Geld als Profifotograf, demnach ist auch KEINER auf solche Einnahmen angewiesen. Wenn es sich noch um speziell kreative Bilder handeln würde, aber nein, ihr habt nur ein Flugzeug in der Luft oder am Boden fotografiert, mehr nicht.

 

Als ich noch jung war, wären wir heldenbrust stolz gewesen, unser Bild wäre für so eine Veranstaltung benutzt worden. Heutzutage scheint man nur noch auf sein absolutes Recht zu pochen und besser noch, möglichst viel Kohle fliessen zu lassen.:001: :001:

 

Die Werte scheinen sich definitiv verschoben zu haben, Stolz zählt nichts mehr. Schade, schade.

 

 

prozessiert gut:003:

Gruss Heinz

Link to post
Share on other sites

Heinz........ich denke es ist eher das Gefühl nicht gefragt worden zu sein, denn die Bilder sind unbestrittenes Eigentum der © Inhaber. Ob nun kreativ oder für Einnahmequelle zum Lebenserhalt notwendig....hin oder her.

 

Das hat einfach etwas mit Geschäftspraktiken und Achtung seines Gegenübers zu tun.

 

Mich befremdet das Verhalten der Veranstalter in diesem Fall, sollte es an dem sein, auch. ich glaube nicht das der Veranstalter diese Verhaltensweisen nötig hat.

 

Deine Argumentation ist etwas lapidar und leider etwas arrogant.......was ich nicht von Dir kenne.

Link to post
Share on other sites

Hallo Heinz

 

Nun... einfach so kann ich Deine Aussage nicht stehenlassen.

 

Du sagst also allen Ernstes, dass nur weil wir nicht davon leben müssen, wir kein Anspruch auf das Recht hätten ???

 

Ich wage mir gar nicht vorzustellen, wie unsere Gesellschaft aussehen würde, wenn es wirklich so wäre ....

 

Ich denke Du müsstest Deine Aussage noch mal überdenken.

 

Gruss Roy

Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen...

 

Besten Dank für Eure Antworten.

 

Genau für solche Fälle hab ich eine Rechtsschutzversicherung. Ich werde diese am Montag kontaktieren.

 

Viele Grüsse

Roy

Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen

 

Ihr habt beide Recht.

Doch da mit dem Stolz hat Heinz ins Schwarze getroffen.

 

Steigere dich nicht in was hinein.

 

till

Link to post
Share on other sites
einerseits verstehe ich euch im Unmut, euer rechtlich geschütztes Bildmaterial zu verwenden. Andererseits verdient KEINER sein Geld als Profifotograf, demnach ist auch KEINER auf solche Einnahmen angewiesen. Wenn es sich noch um speziell kreative Bilder handeln würde, aber nein, ihr habt nur ein Flugzeug in der Luft oder am Boden fotografiert, mehr nicht.

Ein Foto, egal wie es aussieht bzw. was es abbildet, stellt den Besitz des Fotografen dar. Soweit sind wir uns hoffentlich einig?

Also, jemand 'klaut' den Besitz, warum sollte man so ein Verhalten, zumal wenn jemand dann damit Geld macht, tolerieren?

 

Ich hatte übrigens noch nie ein Problem im kleinen Rahmen ein Foto von mir KOSTENLOS und sogar kommerziell abbilden zu lassen, WENN, ja wenn derjenige vorher nachfragt. So geschehen vom airport nürnberg und es wurde freundlich, schnell und unkompliziert geklärt.

 

Es geht nicht darum, sein Geld damit zu verdienen, Kohle "zu schäffeln" oder soetwas, sondern darum, bestohlen worden zu sein. Das ist weder fair, noch mit einem "eure Bilder sind doch eh nichts wert" runterzureden. Zumal der Wert eines Bildes in manchen Fällen dritten gar nicht klar wird. Bei mir gibt es zumindest Fotos, die vielleicht unspektakulär sind, aber dennoch für mich viel bedeuten.

 

Wie dem auch sei, Heinz, ich finde deinen Beitrag abwertend und "stolz" sein darauf, dass jemand irgendwo mit meinem Foto unerlaubt Geld verdient auch noch ohne Namensnennung, das würde ich sicher nicht.

 

 

Es gibt übrigens auch Diskussionsansätze, wo solche kostenlosen Bilderveröffentlichungen den Fotografen, die wirklich ihren Unterhalt damit verdienen, die Butter vom Brot nehmen. Beispiel Bildzeitung hier in Deutschland: Man kann als 08/15-Bürger kostenlos Fotos an die Redaktion schicken, die, sollten sie interessant sein, veröffentlicht werden. Für eine Zeitung braucht es nicht die großartige Qualität einer Profikamera und so wird sich die Redaktion für das Knipsbild und gegen ein Profifoto entscheiden, wenn beide ähnliches abbilden.

Klar ist, dass der Profi nicht entlohnt wird, der Knipser "stolz" auf sein Foto ist und die Bildzeitung je nach Foto massig Geld gespart hat.

 

Zum Vergleich auch mal ein Blog, der solche Dinge betrachtet:

http://www.dokufoto.de/nachrichten/burgerjournalismus-bei-n24-118/

Link to post
Share on other sites

Heinz, ich verstehe deinen Unmut über diese Reaktion teilweise. Wenn du auf der Fotografenseite die Geldmacherei (falls überhaupt) kritisierst, musst du dies aber auch auf der Veranstalterseite machen. Wenn es sich schon um eine grössere Veranstaltung handelt, müssen auch die sich an die Regeln halten. Ich denke, die meisten würden ihre Rechte nicht verletzt sehen, wenn es sich hier um irgendeinen Hobbyclub handelt, der sein 10-jähriges Bestehen feiert und zwei oder drei Bilder zur Illustration eines Flyers oder ähnlichem verwendet hätte.

Zudem scheint es sich bei zumindest einigen Bildern um solche von airliners.net zu handeln, wo auf das Copyright nochmals ausdrücklich hingewiesen wird.

Angenommen, der Veranstalter hätte die Fotografen angefragt, hätten wohl viele oder alle die Erlaubnis gegeben und wären stolz auf ihr verwendetes Bild gewesen.

 

Edit: Da waren einige bereits schneller...

Link to post
Share on other sites

Hallo Heinz,

 

auch von mir noch kurz ein Wort. Du hast schon recht - eigentlich dürfen wir stolz sein und Freude haben, dass genau unsere Bilder für diesen Zweck ausgesucht wurden. Das ist bei mir auch ganz klar der Fall, bei jedem meiner Bilder, das ich "irgendwo unterbringen kann." Vielfach gebe ich die Bilder bei solchen Dingen gar gratis (oder gegen Materialien) - weil das Budget der Institutionen ja auch nicht riesig ist, und ich mich geehert fühle, dass mein Bild ausgesucht wurde.

 

 

Nur, hier überwiegt eben der Unmut. Es ist nicht das Geld. Die paar Fränkli machen den Braten nicht feiss, und ich bin auch nicht auf sie angewiesen. Aber es geht ums Prinzip: Wenn sie ein Bild von mir nehmen, möchte ich davon in Kenntnis gesetzt werden. Der Preis spielt dabei eine sekundäre Rolle - ich hätte ihnen sogar gerne noch ein Bild in besserer Qualität gegeben und einen tieferen Betrag verlangt, als ich dies nun tue. Aber: Was nichts kostet, ist nichts wert - und wenn sie Bild und Fotografen nach diesem Grundsatz behandeln, habe ich ein leichtes Problem damit. Dazu kommt dann noch die arrogante Antwort, die sie nun von sich gaben.

 

So geht man mit seinen Mitmenschen einfach nicht um. Das ist der Grund für meinen Unmut, und nicht das Geld...

 

 

Grüessli,

 

Tis

Link to post
Share on other sites

@ Michael

 

Ich bin ganz Deiner Meinung.

 

Dazu kommt noch, dass die 'Hobbyveranstalter' bis jetzt fast immer gefragt haben.

Aber das scheint ja heutzutage für die 'Kommerz-Elite' nicht mehr zu gelten. Wie Heinz ja schon schrieb: "Die Werte scheinen sich definitiv verschoben zu haben". Wie wahr .....

 

Gruss Roy

Link to post
Share on other sites

hallo

 

Ich wäre echt stolz wenn ein Foto von mir auf der Homepage wäre. Dennoch geht es hier um das Prinzip des © und nichts anderes. die Airshow hat wiederträchtlich dieses Fotos benützt. Wenn sie die Rechnungen nicht aktzeptieren gibt es nur den Rechtlichenschritt. Und in so einem Fall muss man denke ich eingehen

 

HOLGI

Link to post
Share on other sites
Heinz Richner

Hallo

 

ich nochmal. Es ist alles keine Frage, juristisch liegt der Fall zu all euren Gunsten, ohne zu fragen ist auch nicht so die Art, die ich gerne mag. Was ich mit der veränderten Ideologie meine ist, dass heutzutage jeder auf sein Recht pocht, Teufel komm raus. Geredet wird nicht mehr, was noch geht, ist per Einschreiben-Brief ab Anwaltskanzlei. Diese Entwicklung finde ich sehr, sehr schade.

 

Ich kenne den neuen und den alten Flughafen-Direktor persönlich. Ist es denn wirklich nicht möglich, NACH der Airshow mit ihm zusammen zu sitzen, die Interessen darzulegen und eine nette, vernehmliche Lösung zu suchen - was auch immer dabei herausschaut ( eine Entschuldigung, als Mindestes )?

 

Einer vorhin hat schon mit Rechtschutzversicherung gedroht, genau das meine ich mit 'die Werte haben sich wohl verschoben'. Wir hier haben alle dasselbe Hobby, die Fliegerei, es müsste doch etwas Verbindung entstehen. Als EX-Flugzeugeigner habe ich auch mancher Fünfer gerade stehen lassen, obwohl ich das Recht anteilsmässig zu kassieren gehabt hätte.

 

Vielleicht bin ich auch schon zu alt, eine andere Generation halt. Heute geht Kampf offenbar vor Ideologie. Schade, irgendwie schade.

 

Gruss

Heinz

 

 

ps. muss noch was anfügen. Ich habe letzten Sonntag an der Flügerchilbi 200 Fotos gemacht, der Flughafen-Direktor von Grenchen hat mich um die Bilder gebeten, da seine Kamera wohl nicht genügend Geeignetes geliefert hat. Ich habe ihm eine CD gebrannt und mit den Worten übergeben: nimm, was du gebrauchen kannst. Aber wie gesagt, so handle wohl nur noch ich.

Link to post
Share on other sites

@Heinz:

Der Unterschied ist eben, dass der Veranstalter scheinbar gar nicht erst diskutieren möchte?

 

Das Argument, die heutige Zeit würde sich so arg verändern liegt in dem Fall einfach daran, dass heutzutage überall Fotos geklaut werden, ich habe da alleine schon im Bekanntenkreis von so häufigen Vorfällen gehört, da sträuben sich einem die Nackenhaare. Deswegen vielleicht auch meine etwas striktere Einstellung gegenüber solchen Vorfällen.

 

Lässt man es dieses Jahr einfach so durchgehen, ist es nächstes mal wieder so, dass jemand beklaut wird.

Und wenn der Veranstalter diese Ideologie, die du ansprichst, auch verinnerlicht hätte, hätte er zumindest die Namen der Fotografen dazugeschrieben. Das ist ein ungeschriebenes Gesetz, dass der Fotograf genannt wird. Ich denke spätestens dann wäre es nichtmal halb so schlimm.

 

Und bezüglich "es müsste doch etwas Verbindung entstehen" - das hätte schon beim Veranstalter anfangen müssen. Das ist meine Meinung. Dass wir spotter fast ausschließlich ideologisch an der Sache sind sollte man hier im Spottercorner schon bemerkt haben.

Link to post
Share on other sites

Hallo Heinz

 

 

Auf die Anfrage von Chris Haag (Initiant) haben die Verantwortlichen sehr arrogant reagiert, und keinerlei Kooperationsbereitschaft gezeigt. Aussage: Der Rechtsanspruch würde bestritten und die Rechnung nicht akzeptiert.

 

Wie Du siehst, wurde das bereits versucht...

 

Das mit der Rechtsschutzversicherung ist keine Drohung, sondern einfach eine Tatsache. Leider ist das heutzutage so. Denn Recht haben und Recht bekommen sind definitiv zwei ganz unterschiedliche paar Schuhe....

 

Gruss

Roy

Link to post
Share on other sites

Hallo Heinz,

 

ich verstehe dich sehr gut, gerade auch, wenn du die "Verantwortlichen" persönlich und sonst als sehr nette Menschen kennst.

 

Ich regle solche Dinge auch viel lieber mit den Personen direkt, auf nette, angenehme, und kooperative Weise.

Wenn der Direktor Zeit für ein Gespräch mit uns Zeit findet (finden will), ist das sicher die freundlichere und wahrscheinlich auch bessere Lösung.

 

Nur - einige Leute haben ja die Verantwortlichen schon angeschrieben. Wenn diese dann aber einen arroganten Zweizeiler zurückschicken, der keinerlei Kooperationsbereitschaft signalisiert (siehe in meinem ersten Posting), muss man sich schon fragen, ob man noch weiter nett "bittibätti" machen soll, oder ob eben vielleicht nicht doch der Weg über offizielle Institutionen der bessere/wirkungsvollere wäre.

 

Wie gesagt - ich würde ein Gespräch aber vielleicht auch vorziehen. Schliesslich sind wir alle irgendwie Gleichgesinnte, und sollten uns deshalb nicht bekriegen.

Leider werde ich daran sowieso nicht teilnehmen können - bin in einer Woche schon weg...

 

 

Grüessli,

 

Tis

 

P.S. (Ganz scheue Anfrage, und ich will niemandem in irgendwelche juristische Pläne pfuschen, noch gute Freundschaften missbrauchen: Wie wäre es, wenn gerade Heinz, der den Direktor ja kennt, das Problem mal anspricht und vielleicht sogar ein Treffen arrangieren könnte? Immerhin wird er auf ihn mehr hören, als auf semi-anonyme Email-Kontakte)

Link to post
Share on other sites
Wie wäre es, wenn gerade Heinz, der den Direktor ja kennt, das Problem mal anspricht und vielleicht sogar ein Treffen arrangieren könnte?

Wäre sicherlich eine gute Idee.

Ist nur die Frage, ob der Direktor mit der Veranstaltung und vor allem dem Bilderklau überhaupt etwas zu tun hat? Solche Airshows werden soweit ich weiß i.d.R. von Veranstaltungsfirmen durchgeführt, mit denen der Flughafen ansonsten nicht viel zu tun hat.

Wie es hier ist, weiß ich aber natürlich nicht.

Link to post
Share on other sites
Heinz Richner

Hallo

 

ich, bald noch ein letztes Mal dazu.

 

diese Veranstaltung wird durch den Flughafen Grenchen durchgeführt, er hat ja auch ein Jubiläum zu feiern. Egal, wer euch was per Mail 'arrogant und nicht verhandlungsbereit' geschrieben hat, die letztendliche Verantwortung liegt bei der Geschäftsleitung und nicht bei irgendeinem Subpart.

 

Der Unterschied ist eben, dass der Veranstalter scheinbar gar nicht erst diskutieren möchte?

darf dies Grund sein, den Krieg der Anwälte zu eröffnen. Vielleicht seid ihr ja im falschen Zeitpunkt an den falschen Mann geraten?

 

Wie gesagt juristisch und moralisch keine Frage, einfach eure teils eingeschlagenen Reaktionen scheinen mir nicht sehr vernehmlich. Ich hoffe doch, dass mein Gedankengut dem Einen oder Andern eine Sekunde kleben bleibt, dann hat sich meine Intervention hier schon gelohnt.

 

herzliche Grüsse

Heinz

Link to post
Share on other sites

Hallo Heinz

 

Einen 'Krieg der Anwälte' will hier sicher niemand anzetteln. Ich schon gar nicht. Aber wenn ich mit der "Ich-Scheff-Du-garnix"-Mentalität konfrontiert werde, muss ich dem entschieden entgegentreten.

 

Sicher werde ich nach der Veranstaltung den Kontakt suchen. Dann sieht die Welt für alle Beteiligten sicher schon ganz anders aus....

 

In diesem Sinne...

 

Viele Grüsse

Roy

Link to post
Share on other sites
Ein Foto, egal wie es aussieht bzw. was es abbildet, stellt den Besitz des Fotografen dar. Soweit sind wir uns hoffentlich einig?

@Viktor: Ich konnte den Rest dieser Diskussion aus Zeitgründen leider nicht lesen, aber diese Aussage ist schon einmal klar falsch.

 

Leider in Eile.....

 

Gruss

Philip

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...