Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Niko

LH A320 in Hamburg heute fast gecrasht

Empfohlene Beiträge

Niko

Die Titel soll bitte nicht reisserisch verstanden werden. Aber war glaube ich wirklich knapp.

EDIT3 Da auf Youtube das Video gelöscht wurde hier ein Link der noch funktioniert:

http://www.liveleak.com/view?i=ddb_1204404185

 

EDIT4 Das alte bild wurde gelöscht, hier noch eine andere quelle:

http://www.airliners.net/uf/view.file?id=536882887&filename=phpOltUWB.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CitationCJ

Wow, das sieht ja Knapp aus!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
martin wipf

WOW, der hatte aber volles Schwein, krasses Video.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Walter Fischer

Für hiesige Autofahrer galt vor Jahren mal die plakatierte Kampagne:

am Limit lenkt der Zufall

 

Genau dies kam mir hier spontan in den Sinn.

 

Uebrigens:

Heute Morgen früh versuchte die Singapore 777 drei vergebliche Anflüge auf die LSZH Rwy 28, bevor nach der Lotsenfrage nach einem Alternate nach MUC oder FRA, die 16 ins Visier genommen wurde und erfolgreich bezwungen wurde:cool:

 

Gruss Walti

, wollte eigentlich heute segeln gehen, aber dann sah ich dies: http://winduster.aeppli.org/dayshift.htm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Viktor D.

Atemberaubend, im wahrsten Sinne!

Scheinbar hat die Crew richtig reagiert, die Böe kam wohl schon nach dem Aufsetzen eines Hauptfahrwerks.

 

Von Zufall würde ich übrigens nicht reden :) Umfangreiches Simulatortraining und ein kühler Kopf in so einer Situation ist wohl das A und O. Und nur weil ein Wingtip aufsetzt bricht noch kein Flügel ab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Niko
Umfangreiches Simulatortraining und ein kühler Kopf in so einer Situation ist wohl das A und O. Und nur weil ein Wingtip aufsetzt bricht noch kein Flügel ab.

 

Ich bin wirklich froh das nichts passiert ist, aber man sollte nicht alles schön reden.

Simulator training hin oder her. Das der Wing (evtl) den Boden berührt sollte niemals sein.

Ein wenig stärker der Wind und wer weiss wie das ausgegangen wäre.

Besonders die "neutral stellung" der Ruder auf dem Bild zeigt eigentlich das da wohl nicht direkt reagiert wurde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Christoph R
Ich bin wirklich froh das nichts passiert ist, aber man sollte nicht alles schön reden.

Simulator training hin oder her. Das der Wing (evtl) den Boden berührt sollte niemals sein.

Ein wenig stärker der Wind und wer weiss wie das ausgegangen wäre.

Besonders die "neutral stellung" der Ruder auf dem Bild zeigt eigentlich das da wohl nicht direkt reagiert wurde.

 

Wie auch, der Seitenwind kam ja schlagartig. Echt der Hammer das Video...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CarstenB

Der Wingtippfence soll verbogen sein, auch die Klappen haben angeblich mindestens ein paar Schrammen abbekommen haben, weitere Untersuchungen laufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
cx291

Schön das nix passiert ist, aber ob bei solchen Verhältnissen noch gelandet werden muss, sprich Anflüge noch zugelassen werden müssen ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Hans Fuchs
am Limit lenkt der Zufall

Trifft die Sache ganz genau.

 

Zur Guten Airmanship gehört einzig noch das Wissen und der "Ranzen", wann und dass man NEIN sagen muss.

 

Walti, wir beide würden wissen, dass wir bei einem Wintersturm keinen Airliner besteigen dürfen. :D

 

Hans

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Viktor D.
aber man sollte nicht alles schön reden.

Es ist ein Zwischenfall, ich will es nicht schönreden, fakt ist aber dass Flugzeuge doch durchaus stabiler sind als man denkt. Und es ist ja nicht so, als wäre das ganze Gewicht des Fliegers plötzlich auf dem Wingtip, sondern der flieger wurde durch die Böe angehoben - rechts zuerst - und so setzte der Flügel auf. Das Fahrwerk war nach dem ersten Bodenkontakt in dem Moment schon wieder in der Luft.

Direkt darauf hört die Böe auf und es gibt einen Schwenker auf die andere Seite (weil weder Flugzeug, noch die Piloten so schnell reagieren können).

 

Klar, keine alltägliche Sache, aber von einem beinahe-crash würde ich nicht unbedingt reden.

 

Simulator training hin oder her. Das der Wing (evtl) den Boden berührt sollte niemals sein.

Es gibt eben Situationen, da lässt sich das aus der Natur der Sache heraus nicht vermeiden. Genauso gibt es Systeme, die nie ausfallen sollten und man sieht in den Nachrichten, dass Flieger teilweise ohne Kontrolle von Höhenruder gelandet werden.

 

Zur Guten Airmanship gehört einzig noch das Wissen und der "Ranzen", wann und dass man NEIN sagen muss.

Wüsste der Pilot, dass solch eine Böe kommt, würde er sicherlich auch abbrechen und die Alternative ansteuern. Der eigentliche Seitenwind war ja nicht das Problem.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CarstenB

Der sieht bis auf den Bodenkontakt auch nicht viel besser aus:

http://www.youtube.com/watch?v=3BaQ5B1ACEo

und da die Videofunktion es bei mir nicht tut:

youtube (dot) com/watch?v=3BaQ5B1ACEo

 

Zum Vergleich mal bei weniger Wind:

 

youtube (dot) com/watch?v=HspP6vNSvj4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
cx291

Das Video war ja sehr schnell wieder runter von YouTube. Hat da einer zu spät gemerkt das er damit evt. Geld verdienen könnte ?

 

@CarstenB Weiss man welcher Flug das war ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Niko
Angeblich LH055 aus EDDM

 

 

das kann nicht sein. Das wäre ein Flug NACH MUC, nicht von.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HB-IWEcho

Hans Mustermann

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Andi Rotorchopf

Hoi zäme,

 

Für ein Rotorenfurz handlebar, aber es sollte ein derartig instabiler Vorhaltewinkel im Final alle Alarmglocken der Cockpitcrew zum Go- around früher läuten.

 

So ein Wingtip-touch zieht umfangreiche Kontrollen in einem Unterhaltsbetrieb nach sich, die wesentlich kostspieliger ausfallen, als ein rechtzeitiges Durchstarten mit zusätzlicher Runde:004:

 

Mich würde noch die Windansage des Towers/ AFIS interessieren:002:

 

Ist ja wie Fön im Susten mit vier Paxen im Jet Ranger aber keiner siehts:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Walter Fischer

Lucky Luke- davon bin ich überzeugt- der Mann der schneller schiesst, als sein Schatten oder der Pilot der schneller zieht, als der Wind:007:

 

Gruss Walti

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tomi

@Florian

Du erwartest aber nicht im vollen ernst eine Antwort.:mad:

 

Was würdest Du damit machen? Bild-Zeitung informieren? Sagt Dir "Datenschutz" irgend etwas?

Tomi:004::004:004:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Owndy
Weiss jmd wie der Pilot hieß?

 

Ciao

 

na das is doch nich wirklich dein Ernst?? o.O

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tomi

@Florian,

 

Boah super, dass Du einen Piloten kennst. Ruf ihn doch einfach an.

 

Tomi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Viktor D.
Für ein Rotorenfurz handlebar, aber es sollte ein derartig instabiler Vorhaltewinkel im Final alle Alarmglocken der Cockpitcrew zum Go- around früher läuten.

Dann hätte heute kein einziger Flieger in HAM landen dürfen. Das wäre die einzige Konsequenz die wirklich Sinn machen würde. Ein Go Around bedeutet schließlich noch lange nicht, dass man sicher landet - auch beim zweiten Anflug kann die Böe kommen.

 

Im Übrigen gibt es nicht umsonst zahlreiche Tests und die daraus resultierenden Grenzwerte vom Flugzeughersteller und von anderen Instanzen, die einen Anflug in diesen Bedingungen zulassen.

Ohne den Windstoß nach dem ersten Bodenkontakt wäre es eine crosswind-Landung gewesen wie sie täglich rund um den Erdball stattfindet und keiner hätte darüber geschrieben. Der einzige Unterschied hier war der Windstoß. Und wie oben gesagt, davor schützt ein einfacher GoAround nicht, zumal man ja auf sowas nur reagieren kann, wie auch hier im Fall geschehen.

 

Haltet euch bitte zurück mit anmaßenden Aussagen, die Piloten hätten falsch gehandelt. :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Hans Fuchs
Dann hätte heute kein einziger Flieger in HAM landen dürfen
Bravo! Du hast es erfasst.

 

Übrigens, das mit der Böe ist Blödsinn. Mit dem Herausnehmen des Crabangles wird die Luvfläche beschleunigt und mit einem Rollen nach links muss in der Folge mit grösster Wahrscheinlichkeit gerechnet werden. Querruder nach rechts könnte ein probates Mittel dagegen sein.

 

Zu trainieren wäre sowas in Kleinflugzeugen. Doch heutzutage ist das ja nicht mehr in Mode, nicht wahr?

 

Hans

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
D-EBIP

Ich würde sagen, die Crew hat sich die Brötchen verdient. Auch die besten Wettermeldungen sind keine Garantie dafür, dass nicht doch noch eine Bö das Flugzeug erfassen kann. Immerhin gab es in EDDH heute mitunter plötzliche Böen um die 45 kt. Wann und wie die kommen, kann keiner vorhersehen. Offenbar war man aber der Meinung, Flugbetrieb sei möglich - mag man wohl sehen wie man will...

In Anbetracht des Wetters, das wir hier oben heute hatten, würde ich sagen dass die Crew gut reagiert hat, unruhige Anflüge sind bei solchem Wetter nichts ungewöhnliches, und es wäre mir neu, wenn die Pilotenauswahl neuerdings auch nach hellseherischen Fähigkeiten stattfände.

 

Zum Glück ists noch glimpflich ausgegangen, dafür dass das Flugzeug so vom Wind erfasst wurde halte ich persönlich das für eine gute Reaktion der Piloten. Mit "hätte doch müssen" lässt sich immer schnell werfen, wenn man drinsitzt und spürt was wirklich abgeht, ists doch noch wieder anders.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×