Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'aviatik'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Allgemeine Themen
    • Aviatik-Stammtisch
    • Kauf / Verkauf
    • TV-Tipp / Bücher-Tipp
    • Treffpunkt / ILS-Events
    • Mitfluggelegenheiten
    • Sternflug 2019
    • Kommerzielle Angebote/Anlässe
  • Fachbereich Aviatik
    • Captain-Corner
    • PPL
    • Segelflug
    • Helikopter
    • Modellflug
    • Fliegen und Technik
    • Navigation / ATC
    • Spotter-Corner / Aviatik-Bilder
    • Flug- und Reiseberichte
    • Flugberichte mit Kleinflugzeugen
  • PC-Flugsimulation
    • Allgemeine Themen zur Flugsimulation
    • Wie geht das?
    • Flugzeuge (Add-Ons)
    • Szenerien
    • Online-Flight
    • AI-Traffic / AFCAD
    • Hardware
    • Screenshots / Flugerlebnisse
    • 15. Flightsim Weekend 09. - 10. November 2019
  • Off Topic - Alles ausser Aviatik
    • Off-Topic

Calendars

  • aviation events generally
  • events organized by ILS
  • other events published in flightforum.ch

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 8 results

  1. Hallo zusammen. Da ich nächstes Jahr im Frühjahr das Sphair-Screening im fliegerärztlichem Institut in Dübendorf absolvieren werde, möchte ich fragen, ob sich die Bücher (unten aufgelistet) als Vorbereitung für Physik, Kopfrechnen und Mathematik (Textaufgaben, Dreisatz) lohnen? Statten sie mit dem Wissen aus, welches ich brauche, um die Prüfung erfolgreich zu bestehen? Oder sollte ich es sein lassen mit dem und eventuell Skripts suchen (welche ich auch schon gefunden habe, danke Loris xD)? Kopfrechnen: https://www.amazon.de/gp/search/field-isbn=9783453615021 Mathematik (Textaufgaben): https://www.amazon.de/gp/search/field-isbn=9783866683815 Technisches Verständnis (Physik): https://www.amazon.de/gp/search/field-isbn=9783821859187 Physik (allgemein): https://www.amazon.de/gp/search/field-isbn=9783808571637 Ich danke euch schon für die Antworten und ich wünsche euch Luftfahrtbegeisterte ein schönes Wochenende! LG Diego
  2. Sam Schneeberger

    Die Neun Besten - 2017

    Hoi Zäeme, Kurzer (und verspäteter) Jahresrückblick vom letzten Jahr. Enjoy! JNA wartet am E59 für LX180 nach Bangkok. Bömbu am Holding Point 28 kurz nach Sonnenuntergang ende Januar. BA 747 im climbout aus LHR unterwegs nach ORD im upper deck. USAF Phantom im Hangar 79 auf Pearl Harbor Frühling in Zürich ende April Seltener Visual Approach über Waikiki Beach auf die 26R in Honolulu Evtl. mein letztes gutes Bild von einer British 767? Emirates 380er auf der ILS 34 United 77W aus Tapei bei Sonnenaufgang in SFO mit Karl im Hintergrund. Hoffe sie gefallen. Gruess Sam
  3. Liebe Forumsgemeinde Ich bin neu hier, 19 jahre alt und Schüler an einer Kantonsschule (5. Klasse). Im Sommer habe ich meine Ausbildung für die PPL(A) abgeschlossen. Aktuell stehe ich vor der Themenwahl für meine Maturaarbeit. Ich möchte unbedingt die Aviatik, bzw. das Fliegen an sich mit einbeziehen. Ich habe mir schon einige Gedanken darüber gemacht und auch ein paar Ideen gesammelt, von welchen ich aber bis jetzt noch nicht sehr überzeugt bin. Nun möchte ich mal euch fragen. Interessieren tut mich im Gesamtbereich Aviatik besonders der Meteo-Teil. Dort ist es allerdings schwierig Praxis (fliegen) mit Theorie zu vermischen. (Oder nicht? :o ) Habt ihr allfällige Ideen, welche ich in meine Themensuche miteinbeziehen kann? (Sei es in der Aviatik generell oder spezifisch auf den Meteo-Teil bezogen.) Ich danke euch bereits im Voraus herzlich für eure Anregungen/ Gedanken! Mit liebem Gruss
  4. Flugwetter-Seminare Schweiz

    Neue Termine Flugwetter-Seminar Herbst 2016

    Schon lange her seit der letzten Theoriestunde Meteorologie? So langsam die Übersicht verloren bei der Beschaffung von Karten und Daten? Einen Auslandsflug geplant und keine Informationen bekommen? Mühe, Wetterkarten und Daten zu einem Bild zu vereinen? Wir versuchen, Antworten zu geben, ein bisschen Theorie aufzufrischen aber vor allem, diese in die Praxis umzusetzen... Im Alpenflugwetter-Seminar lernen Sie alles, was Sie über Meteorologie in den Bergen wissen müssen. Nächster Kurs: Freitag, 18.11. 17-20 Samstag, 19.11. 09-16 Sie können uns auch zu einem Refresher in Ihren Verein/Heimatflugplatz buchen, schreiben Sie uns! Mehr Informationen finden Sie auf unserer Homepage. www.flugwetter-seminare.ch Wir freuen uns auf Sie! Claudia Zwahlen Flugwetter-Seminare Schweiz
  5. Hallo Zusammen In diesem Bericht möchte ich euch die Fähigkeiten meiner Canon 7D Mark II zeigen. Ich habe die Kamera etwas mehr als 1 Jahr im gebrauch und möchte euch die Bilder nicht vorenthalten. Ihr werdet hier auf Fotos mit normalen Bedingungen, low Light oder auf ausgereizte Raw Dateien stossen. Bitte, bevor ihr euch meine Fotos anschaut, solltet ihr wissen, dass es mir zur jeder Zeit egal ist welchen Flieger ich am Flughafen Zürich und Around the World antreffe, solange ich 1 gutes Foto bekomme war es für mich ein erfolgreicher Ausflug. Aviatik ist für mich eine Leidenschaft und die Fotografie ein Hobby welches ich nicht mehr hergeben würde. Zur digitalen Fotografie gehört auch das bearbeiten und das ist was, was mir persönlich unheimlich viel Spass macht, in den folgenden Bildern seht ihr das Ergebnis stunden langer Arbeit. Ich hoffe es gefällt euch checkt mal meinen Instagram Account: schnelli_pictures Fangen wir mal an, an diesem Abend habe ich die Kamera mit dem 100-400mm MKII auf der Poststelle abgeholt und bin direkt für diesen Special an den Flughafen gefahren. Nochmals Vielen dank an Pipo das er mir einen vollen Akku ausgeliehen hat :) Obwohl ich sehr nahe am Flughafen Altenrhein wohne, bin ich leider viel zu selten da, dieses Foto wurde kurz nach Feierabend aufgenommen :-D Hier kommen wir zu einem Foto, was ich oben angedeutet habe, die Fähigkeit der 7DMKII Ein weiteres Foto vom selben Standort jedoch ein anderer Tag Was für ein Sunset Wenn wir gerade beim Thema sind Meine letzte Airside Foto Tour welche am Morgen stattgefunden hat Könnt ihr euch noch an den Grossbrand in Horn TG letzten August erinnern? Ich bin ja auch leidenschaftlicher Gamer, hier bin ich noch nach der Gamescom an den Flughafen Köln gefahren :) Ebenfalls in Köln Kurzer Ausflug nach Frankfurt wollte mein Auto etwas ausfahren, jedoch wieder Enttäuschend dieser Airport Laura unterwegs nach Wien Mein favorit Flieger am ZRH verregnete Fototour dito Als Bearbeitungsmotiv bietet sich die KLM immer wieder gut an Irgendwann im September, hatte Glück war geschäftlich in der Gegend Schlechtes Wetter gibt es nicht in der Fotografie :) Nun ab nach California, Miramar Airshow 2015 Meine lieblings AFB, NELLIS Ich liebe den In-N-Out Burger, immer wieder lecker Fleet Week in San Francisco Meine letzte AFZ Tour, an dieser Stelle möchte ich mich nochmals bei dem Vorstand für die tolle Touren bedanken. Mein erstes Foto der neuen B777 dazu braucht es keinen Kommentar was für eine Stimmung grauer Tag Wie ja in meinem Profil steht, ist die 777 eines meiner Lieblings Flugzeuge :D am selben Tag wie die A340 Auf dieses Bild bin ich besonders stolz, kurz nach Sonnenuntergang Ein ruhiger Morgen umgeben von Hündeler :) eben immer wieder ein geiles Motiv der neue Nochmals happy B-Day Meiringen Es war nass und kalt, sehr kalt Das frühe aufstehen hat sich gelohnt und noch das letzte von letzter Woche Ich hoffe euch haben meine Bilder gefallen und konntet auch etwas Inspiration sammeln ;-) Wünsche euch allen eine erholsame Woche. Gruss Cirill
  6. myCrewlifeblog

    Gedanken eines Planespotters

    Gedanken eines Planespotters Brenno Cresta Es ist morgens um fünf nach sechs, soeben setzte die neue Boeing 777 der Swiss aus Hong Kong zur Landung auf. Das donnernde Geräusch der Triebwerke wirkt Ohrenbetäubend und trotzdem scheint es der Gruppe Fotografen neben mir nichts auszumachen. Glücklich bestaunen sie ihre eigene Schnappschüsse und fachsimpeln noch etwas über das neueste Flottenmitglied. Auch ich bin sehr zufrieden mit meinen Bildern und begebe mich zurück ins Airport Center, um dort einen Kaffee am frühen Morgen zu geniessen. Planespotter, jedes Mal frage ich mich selbst, warum ausgerechnet Flugzeuge? Die meisten Jungs in meinem Alter stehen auf Autos oder Motorräder und besuchen Wettergeschütze Messen und Auktionen, während wir Planespotter bei Wind und Regen draussen stehen, um ankommende und abfliegende Flugzeuge zu fotografieren. Jedes Mal wenn ich mich das frage, denke ich an den Moment zurück, als ich das erste Mal in die Ferien flog. Das Aufheulen der Triebwerke während dem Start, war spannend und beängstigend zugleich, die Aussicht raubte mir einfach den Atem. Damit nicht genug, als ich nach der Landung noch das Cockpit besuchen durfte, schien es mich endgültig gepackt zu haben. Der Kaffee ist während meinen Träumereien bereits lau geworden und ehe ich aufstehe, kommt mir in den Sinn, dass ich eigentlich schon längst auf dem Parkhaus sein sollte, um den Singapore Airlines A380 zu erwischen. Mit Vollspurt renne ich die Rolltreppe hoch zum Lift. Den Vogel bereits in Sicht, habe ich kaum noch Möglichkeit die Kamera den Lichtverhältnissen anzupassen und fotografiere einfach los. Tatsächlich gelingen die Bilder, doch jedes Mal nachdem ich den halben Flughafen wie ein Schwerverbrecher durchrannt habe, muss ich mir mit einem Schmunzeln eingestehen, ganz normal bin ich schon nicht aber die Faszination lässt sich mit gleichgesinnten teilen, womit wir bereits eine Gruppe an Menschen sind, welche von anderen für ihren Enthusiasmus an der Fliegerei belächelt werden. Doch unter einer Vielzahl könnten auch wir die belächeln, welche stundenlang an Gleisen der SBB verharren nur um Züge zu fotografieren oder Base Jumper welche für ihr Hobby sogar ihr Leben riskieren. Nun, da jedes Hobby seine Eigenschaft mit sich bringt könnte ich versuchen jede Person in meinem Umfeld vom Planespotten zu überzeugen, ich würde immer auf den gleichen, belächelnden Gesichtsausdruck treffen, einfach weil wir Individuen sind welche Interessen nach Eigeneinschätzungen beurteilen. Und bevor ich wieder die ganze Zeit etwas rumträume bin ich einfach froh das ich Freude an etwas aufbringen kann und renne weiter auf die Zuschauerterasse, denn dort steht die Boeing 777 aus Hong Kong welche für ihren Weiterflug nach Genf vorbereitet wird.
  7. Sphair-Screening Erfahrungsbericht Screening vom 2. Dezember 2015 Brenno Cresta Das Screening steht an, Wochenlange Vorbereitungen müssen heute das Zeigen was hart trainiert wurde. Zum Glück weiss mein Kollege wo es zum FAI (Fliegerärztliches Institut) geht. Nach 2 Minuten Fussmarsch betreten wir den Empfang, wo wir die Pässe vorweisen müssen. Danach geht’s in den 2.Stock zum Warteraum. In vielen anderen Erfahrungsberichten habe ich gelesen dass die Stimmung eher entspannt sei. Bei uns? Das komplette gegenteil! Totenstille herrscht. Um 9 Uhr dürfen wir in den Testraum, die Spannung steigt. Ungefähr 12 Plätze sind mit Monitoren, Pedalen, Joystick, Gashebel und Kopfhörer versehen. Auf den Monitoren stehen jeweils die Namen der Kandidaten uns signalisieren, dass Sie heute den Tag an diesem Platz verbringen werden. Der Instruktor, ein Psychologe des FAI begrüsst uns und erklärt den Tagesablauf, Verpflegungsmöglichkeiten und Regeln. Auf den Plätzen lag eine Erklärung bereit. Mit Unterschrift bestätigte man dass man sich wohl fühlt und fit für die heutigen Tests ist. Nach Unterschrift dieses Dokuments gibt’s kein zurück. Die Administrativen Arbeiten dauern ca.10 Minuten. Danach der erste Test. Englisch Der Test besteht aus 60 Aufgaben welche innert 20 Minuten gelöst werden sollen. Pro Aufgabe stehen 4 Antwortmöglichkeiten zur Verfügung, wovon nur eine richtig ist. Die Aufgaben sind vergleichbar mit denen der Sphair Webseite. Gleiches Prinzip und Gleicher Schwierigkeitsgrad lassen sich innert 13 Minuten lösen. Die Restliche Zeit kann man aus dem Fenster schauen (wenn man so einen Fensterplatz hat wie ich), und die grandiosen Starts der Piste 16 vom Flughafen Zürich betrachten. Sobald alle fertig sind, gibt’s weitere Anweisungen. Raumorientierung Vor diesem Test habe ich mich am meisten gefürchtet, denn ich gebe zu bei den Testläufen Zuhause nicht besonders gut abgeschnitten zu haben. Trotzdem waren die ersten Aufgaben ziemlich leicht und ich konnte diese gut lösen. Die letzten waren richtig schwer, denn die freundliche Stimme welche schön und im angenehmen Tempo Kippanweisungen gab, verwandelte sich förmlich in ein Maschinengewehr der Worte. Ich hatte das Gefühl sie konnte die Anweisung gar nicht zu Ende Aussprechen, da kam schon die nächste. Für die, die das Screening noch vor sich haben, das klingt etwa so: Vor-obe-unte-link-recht-link-unte Kopfrechnen Ein weiterer Test welchen viele Fürchten. Dieser Test besteht aus 24 Aufgaben. 12 Aufaben werden visuell und 12 akustisch gestellt. Die Zeit ist begrenzt, und ein ekliger Warnton erklingt, sobald man nur noch 5 Sekunden zur Verfügung hat. Doch anders als erwartet kommen keine Wurzelrechnungen sondern einfach Quadrat- und Kubik-Aufgaben welche es zu lösen gilt. Pause Mein Kollege und ich begeben uns an die frische Luft. Es ist empfehlenswert in den Pausen genügend zu trinken und vielleicht etwas zu essen, denn die nachfolgenden Tests verlangen Ausdauer und Konzentration. Gedächtnissuche Der Wohl einfachste Test des Tages. Man bekommt 7 Buchstaben welche innert 15 Sekunden gemerkt werden sollten. Diese Buchstaben werden als Gedächtnismenge bezeichnet und es lohnt sich diese umzustrukturieren um sich diese besser merken zu können. Beispiel: Aus Z-U-L-R-A-H-I wird L-A-R-I-H-Z-U Hat man sich diese Buchstaben mit dieser Methode gemerkt werden sie ausgeblendet. Danach werden je einzelne Buchstaben angezeigt und man muss entscheiden ob diese in der Gedächtnismenge vorhanden waren. Nach ein paar Aufgaben werden nicht mehr 7 sondern lediglich 5 Buchstaben angezeigt welche gemerkt werden sollen. Nun werden jedoch keine einzelnen Buchstaben eingeblendet sondern Buchstabenreihen. Die Schwierigkeit liegt darin zu erkennen ob die Buchstaben der Gedächtnismenge enthalten sind und schnell zu antworten, denn der Test beurteilt Schnelligkeit der Antworteingabe und Korrektheit der Antwort. Also schnell und präzise. Konzentration Der Test mit den bekannten Dreiecken welche sich durch folgende Eigenschaften unterscheiden: Farbe-Orientierung-Punktzahl Es gilt sich Regeln zu merken und die entsprechenden Schaltflächen zu betätigen, sobald zwei Dreiecke mit der Regel zutreffen. Dieser Test ist auf 15 Minuten begrenzt und es sollen in dieser Zeit möglichst viele Aufgaben korrekt gelöst werden. Der Test entspricht dem Übungsprogramm und ist mit einer guten Vorbereitung optimal lösbar. Technisches Verständnis Die Testfragen weichen leicht vom Übungsprogramm ab, sind jedoch vom Prinzip her gleich. Es werden Aufgaben über Logik, Mechanik und Elektrizität gegeben welche innert begrenzter Zeit zu lösen sind. Mittagspause Zur Mittagspause steht ungefähr eine Stunde zur Verfügung. Es besteht die Möglichkeit sich in den Umliegenden Restaurants zu Verpflegen oder man erhält Eintritt in die Militärkantine. Mein Kollege und ich bevorzugen das Ambiente der Militärkantine zu geniessen. Leider starten keine Jets mehr. Das Essen ist super und wird schön angerichtet. Optische Wahrnehmung Sofort nach dem Mittag geht’s weiter mit der Optischen Wahrnehmung. Auf dem Bildschirm werden für kurze Zeit 9 Instrumente mit einer Uhrenskala angezeigt, wo nicht alle Ziffern sondern nur einzelne vorhanden sind. Die Uhren können folgende Eigenschaften enthalten. Rund-Eckig-Weiss-Schwarz Vor jeder Einblendung wird bekanntgegeben welche Instrumente man sich merken soll. Diese Instrumente werden als „Kritische Instrumente“ bezeichnet. Nach dem die Instrumente wieder ausgeblendet wurden muss man die abgelesenen Ziffern eintippen und das auch möglichst schnell, denn auch in diesem Test geht es um Schnelligkeit und Genauigkeit. Es ist selten möglich alle 4 Instrumente welche gefragt sind zu erkennen, dafür steht ein Button „nicht gesehen“ zur Verfügung. Mathematik Dieser Test muss innert 40 Minuten gelöst werden, man hat jedoch die Möglichkeit zwischen Fragen hin und her zu wechseln um schwierigere später lösen zu können. Die Aufgaben sind alle 3-Satz Rechnungen und sollten mit etwas Vorbereitung gut lösbar sein. Pause Mehrfach-und Psychomotorik Das ist der Test worauf ich mich schon gefreut habe. Dazu wird der Joystick und Kopfhörer gebraucht. Es erscheinen Instrumente welche Angaben zu Höhe, Kurs und Fahrt geben. Diese Instrumente müssen durch betätigen vom Touchscreen und Joystick beeinflusst werden. Vor jedem Durchgang werden Aufträge verteilt. Man muss entweder die Höhe halten oder verändern, nebenbei den Kurs halten und Motorleistung konstant halten. Das ganze wird schwieriger sobald eine männliche Stimme anfängt Zahlen aufzuzählen und man immer nach 3 ungeraden einen roten und nach 3 geraden einen grünen Knopf betätigen muss. Vor dem eigentlichen Test dienen 2 Übungsblöcke zur Vorbereitung. Pause Persönlichkeitstest Dieser Test sollte Aussagen über die Persönlichkeit machen. Er besteht aus 146 Aufgaben wobei die Zeit unbegrenzt ist. Es wird Wert darauf gelegt dass die Antworten Wahrheitsgetreu sind, manchmal sind die spontanen Antworten die ehrlichsten. Nach dem Test muss nicht wie in den vorherigen gewartet werden bis alle fertig sind sondern wir können direkt zum Augentest. Augentest Der Augentest verlief folgerndermassen. Man blickt in eine Röhre worin ein Heissluftballon zu sehen ist. Dieser wird kurz scharf gestellt, wird dann aber immer ungenauer bis er ganz unscharf ist. Diese Prozedur geschieht pro Auge einmal. Danach wird ein Zettel mit den Ergebnissen ausgedruckt. Technisches Verständnis 2 Dieser Test war genau Aufgebaut wie der erste Test. Man musste innert 35 Minuten 21 Aufgaben lösen. Am Ende dieses Tests wird jedoch Mittgeteilt dass dieser nicht zählt sondern nur zu Versuchszwecken verwendet wird. Die Resultate könne jedoch bei späteren Auswahlverfahren berücksichtigt werden. Ende und Resultate Der harte Tag ist beendet und während wir die letzten 21 Aufgaben bearbeiteten, konnte der Psychologe schon einige Resultate zur Verfügung stellen. Als ich die Treppen des Gebäudes herunterlaufe, logge ich mich mit meinem Profil auf dem Handy ein und sehe 3 grüne Balken. Bestanden! Ich freue mich auf den 2-wöchigen fliegerischen Kurs in St.Gallen Altenrhein. Brenno Cresta
  8. Hallo erstmal :) Nach langer langer Abwesenheit im Forum, melde auch ich mich wieder einmal zu Wort. Und zwar geht es um Folgendes; Momentan bin ich meinem letzten Jahr am Gymnasium und muss daher die obligatorische Maturitätsarbeit schreiben. In dieser geht es grundsätzlich um das Naturschutzgebiet am Flughafen Zürich. Ein Unterkapitel dreht sich allerdings um die Gefahr der Vogelschläge. Um genügend geeignete Informationen dafür zu erhalten, bin ich auf fremde Hilfe angewiesen. Mich würde es interessieren, ob es hier im Forum Piloten gibt, welche jemals mit einem solchen Vogelschlag konfrontiert wurden, da ich persönliche Erfahrungen sehr gut in meine Arbeit einbauen kann. Wenn es also Personen gibt im Forum, welche bereit dazu wären mir weiterzuhelfen, können diese sich hier im Thread oder per PM bei mir melden. Ich wäre sehr euch sehr dankbar!
×
×
  • Create New...